TKW Logo TKW Banner TKW Logo

HOME   ÜBER UNS   GÄSTEBUCH   PARTNER   LINKS   SHOP   FAN-STORIES   IMPRESSUM
ELVIS-NEWS   BIOGRAFIE   DISCOGRAFIE   FILMOGRAFIE   CONCERT-LIST   RARE ELVIS
STAMMGAST WERDEN   EVENTS   INTERVIEWS   ELVIS PRESLEY MEMORIAL AWARD

RARE ELVIS

Elvis live in der „Louisiana Hayride Show“ 1955

Elvis Presley live in der „Louisiana Hayride Show“ im „Municipal Auditorium“ in Shreveport/Louisiana an verschiedenen Samstagen im Jahr 1955. Die von Horace Logan moderierte Show ist ein Musikprogramm mit bekannten Künstlern und jungen Talenten, das jeden Samstag vom Radiosender „KWKH (Kennonwood William Kennon Henderson)“ live übertragen wird. Für den jungen Elvis, der 1955 noch ganz am Anfang seiner erst im Vorjahr begonnenen Karriere steht, sind die regelmäßigen Live-Auftritte in der Show und damit auch in der Radiosendung sowohl eine großartige Schulung als auch eine erstklassige Promotion. Im Laufe weniger Monate entwickelt sich der ungezügelte Rockabilly-Sänger vom schrillen Talent zum umjubelten Star der Show und begeistert die Besucher im 3200 Zuschauer fassenden Saal und die Hörer an den Rundfunkgeräten in immer heftigerer Weise. Elvis wird bei den Auftritten von seiner ersten Band „The Blue Moon Boys“ bestehend aus Scotty Moore (Leadgitarre), Bill Black (Bass) und D. J. Fontana (Schlagzeug) sowie teilweise von zusätzlichen Gastmusikern wie Sonny Trammel (Steelgitarre) begleitet und singt hauptsächlich die Songs, die er bei seiner ersten Plattenfirma „Sun Records“ in Memphis aufgenommen hat, aber auch Lieder, die im spontan in den Sinn kommen. So wird die „Louisiana Hayride Show“ für Elvis Presley zum idealen Sprungbrett für die ganz große Karriere, die ab 1956 kein Halten mehr finden wird.
Fotos: Joey Kent/The Louisiana Hayride Archives, Robert Trudeau, Henry Langston McEachern, Archiv Ger Rijff

   

       

   

       

   

Europäische Zusammenarbeit           Facebook