TKW Logo TKW Banner TKW Logo

HOME   ÜBER UNS   GÄSTEBUCH   PARTNER   LINKS   SHOP   FAN-STORIES   IMPRESSUM
ELVIS-NEWS   BIOGRAFIE   DISCOGRAFIE   FILMOGRAFIE   CONCERT-LIST   RARE ELVIS
STAMMGAST WERDEN   EVENTS   INTERVIEWS   ELVIS PRESLEY MEMORIAL AWARD

RARE ELVIS

Elvis live in Pearl Harbor 1961

Elvis Presley live in der „Bloch Arena“ in Pearl Harbor/Hawaii, Samstag, 25. März 1961. Elvis trägt noch einmal das Jackett des schon aus dem Jahr 1957 bekannten „Gold Lamé Suit“ und singt vor 4800 Fans (ausverkauft). Das Konzert ist eine Benefizveranstaltung zugunsten des Baus des „USS Arizona Memorial“, einer Gedenkstätte für das im 2. Weltkrieg von japanischen Flugzeugen versenkte amerikanische Schlachtschiff „USS Arizona“ und der dabei getöteten 1177 amerikanischen Marinesoldaten. Elvis’ Benefizkonzert spielt 62 000,- US-Dollar für diesen Zweck ein, so dass die Gedenkstätte im Mai 1962 fertig gestellt werden kann. In seiner Show singt Elvis sowohl seine frühen Hits als auch aktuelle neue Titel. Auf den Fotos erkennt man in Elvis’ Begleitband Hank Garland und Scotty Moore an den Gitarren, Bob Moore am Bass und Homer „Boots“ Randolph am Saxophon sowie den Begleitchor „The Jordanaires“. Im Vorprogramm der Elvis-Show tritt u. a. Comedian Minnie Pearl auf. Das „USS Arizona Memorial Benefit Concert“ ist Elvis letzter öffentlicher Live-Auftritt bis zum großen Comeback von 1968/69.
Fotos: Archiv Erik Lorentzen, Archiv Joseph Pirzada, Elvis Presley Enterprises (EPE)

       

       

       

       

   



Europäische Zusammenarbeit           Facebook