TKW Logo TKW Banner TKW Logo

HOME   ÜBER UNS   GÄSTEBUCH   PARTNER   LINKS   SHOP   FAN-STORIES   IMPRESSUM
ELVIS-NEWS   BIOGRAFIE   DISCOGRAFIE   FILMOGRAFIE   CONCERT-LIST   RARE ELVIS
STAMMGAST WERDEN   EVENTS   INTERVIEWS   ELVIS PRESLEY MEMORIAL AWARD

ELVIS-NEWS

AKTUELLE News     News-Archiv

Zu früh für Weihnachtsmusik: Neues Album „Elvis Christmas“ in Europas Charts jetzt schon fast bedeutungslos
Anders als in den USA scheint es auf dem europäischen Markt noch viel zu früh für Alben mit Weihnachtsmusik zu sein. Traurige Tatsache ist jedenfalls, dass das neue Album „Elvis Christmas With The Royal Philharmonic Orchestra“ in den Hitparaden der Länder Europas jetzt schon – in der zweiten Woche nach Veröffentlichung – nahezu bedeutungslos geworden ist. Die Resultate im Einzelnen: In Großbritannien fiel die CD-Ausgabe von „Elvis Christmas“ in der Album-Chart von Platz 22 auf Platz 82, während die LP-Ausgabe nach nur einer Woche und Platz 7 aus der Vinyl-Album-Chart bereits ausgeschieden ist. In Irland sank „Elvis Christmas“ von Platz 62 auf Platz 87, während die CD in Belgien nach Platz 88 zum Auftakt nun aus der Album-Chart ebenfalls schon herausgefallen ist. In allen anderen Ländern Europas einschließlich Deutschland ist „Elvis Christmas“ in den Hitparaden noch überhaupt nicht aufgetaucht. Somit zeigt sich bereits jetzt, dass Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ mit der extrem frühen Veröffentlichung von „Elvis Christmas With The Royal Philharmonic Orchestra“ gar nicht gut beraten gewesen ist. Bleibt nur zu hoffen, dass das Album Ende November 2017 mit der dann anstehenden Herausgabe seiner Deluxe-Ausgabe (vier Bonus-Songs, rotes Cover-Design) noch mal Auftrieb bekommen wird.
Datum: 21./22. Oktober 2017 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Ultratop, diverse
Sinken in Großbritannien, Ende in Frankreich: Übrige europäische Elvis-Chart-Ergebnisse an diesem Wochenende
Auch die übrigen europäischen Elvis-Chart-Ergebnisse außerhalb des Abschneidens des neuen Weihnachtsalbums „Elvis Christmas With The Royal Philharmonic Orchestra“ zaubern einem an diesem Wochenende nicht unbedingt ein zufriedenes Lächeln ins Gesicht. So ist die wiederveröffentlichte Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ in der 42. Woche in der Album-Chart von Großbritannien von Rang 48 weiter auf Rang 66 gesunken. In Frankreich ist der späte zweite Hitparaden-Lauf der 2016er CD „Elvis With The Royal Philharmonic Orchestra: The Wonder Of You“, der das Album auf einen ganz erstaunlichen 4. Rang in der französischen Album-Chart geführt hatte, nun zu Ende gegangen. Nach einer Gesamtlaufzeit von 9 Wochen und zuletzt Rang 124 findet man die Philharmonic-Disc des King jetzt in der Liste leider nicht mehr.
Datum: 21./22. Oktober 2017 – Quellen: The Official UK Charts Company, Syndicat National de l’Édition Phonographique (SNEP)
Nächstes Elvis-(Imitatoren-)Event in den USA: „Ocean City Elvis Festival“ an diesem Wochenende in Maryland
In den USA findet an diesem Wochenende das nächste große Elvis-(Imitatoren-)Event dieser Saison statt. Mit ‚Saison’ ist dabei der einjährige Zeitraum zwischen einer „Elvis Week“ in Memphis (und dem dortigen Imitatoren-Wettbewerb „The Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“) und der nächsten Gedenkwoche in der Heimatstadt des King gemeint. Dieses Wochenende nun steht auf dem Terminkalender das „Ocean City Elvis Festival“ in Ocean City im US-Bundesstaat Maryland. Die Veranstaltung in der Urlaubs- und Badestadt an der amerikanischen Atlantik-Küste ist wie im Vorjahr zu erleben im „Clarion Resort Fontainebleau Hotel“ und umfasst den nächsten Vorrundenwettbewerb zum besagten „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE), weitere Elvis-Darsteller-Shows, ein Gospel-Chor-Konzert, einen (etwas verfrühten) Elvis-Halloween-Kostümball, eine Versteigerung von seltenen Elvis-Produkten zu wohltätigen Zwecken und einen Elvis-Fanartikel-Markt. Veranstalter des „Ocean City Elvis Festival“ in Ocean City/Maryland ist die für Events dieser Art bekannte Agentur „Sherry Management“ aus Middlebury/Vermont mit Unterstützung von EPE.
Datum: 21./22. Oktober 2017 – Quelle: Sherry Management
Neue philharmonische Christmas-CD des King auf Platz EINS der amerikanischen Klassik-Hitparade gerast! – Zwei weitere starke Elvis-Notierungen in anderen amerikanischen Neben-Charts
Ein Debüt, wie es besser nicht geht, hat die neue Elvis Presley-Weihnachts-CD „Elvis Christmas With The Royal Philharmonic Orchestra“ in der Classical Album-Chart der USA erlebt. Die dritte philharmonische Disc des King nach „If I Can Dream“ von 2015 und „The Wonder Of You“ von 2016 raste in dieser Woche von Null direkt auf Platz EINS der Klassik-Hitparade und ist damit in Amerika unverzüglich zum nächsten Erfolgs-Album für unseren unvergessenen Champion geworden! Im Sog dieses tollen Debüt-Erfolges in Elvis’ Heimatland verbesserte sich auch die CD „Elvis With The Royal Philharmonic Orchestra: The Wonder Of You“ in der Classical Album-Chart noch einmal und kehrte in der 51. Woche von Platz 13 auf Platz 7 und damit in die Top Ten des Rankings zurück.
Parallel zu diesem sehr schönen neuen Doppel-Erfolg kann Elvis aber auch noch auf starke Notierungen in zwei anderen amerikanischen Neben-Charts blicken. In der Country-Album-Chart nämlich tauchte die Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ völlig überraschend als Wiedereinsteiger auf Platz 27 auf, während die religiöse CD „Ultimate Gospel“ jetzt die fabelhafte Gesamtlaufzeit von 120 Wochen in der Christian Album-Chart erreicht hat, wo sie aktuell auf Platz 40 zu finden ist nach Platz 30 in der Vorwoche.
Datum: 19./20. Oktober 2017 – Quelle: Magazin „Billboard“

Vier Elvis-CDs gleichzeitig mit „Elvis Christmas“ als neuem Anführer in der Holiday-Album-Chart Amerikas
In der wie berichtet in der vergangenen Woche neu gestarteten und nur während der Vorweihnachts- und Weihnachtszeit geführten Holiday-Album-Chart Amerikas ist Elvis Presley in dieser Woche mit vier CDs gleichzeitig vertreten. Neuer Anführer der Elvis-Armada ist dabei nicht überraschend die gerade erst veröffentlichte CD „Elvis Christmas With The Royal Philharmonic Orchestra“ geworden, die in dieser Liste auf Rang 6 debütierte. Direkt dahinter folgt auf Rang 7 „The Classic Christmas Album“. Mit dabei sind außerdem noch die altbekannten Elvis-Weihnachts-CDs „It’s Christmas Time“ und „Merry Christmas… Love, Elvis“, die sich von Rang 13 auf Rang 11 bzw. von Rang 25 auf Rang 19 verbesserten. Die vier Elvis-Weihnachtsalben befinden sich dadurch nicht nur ‚einfach so’ in der amerikanischen Holiday-Album-Chart, sondern rangieren allesamt in deren Top Twenty. Ein wunderschönes Bild!
Datum: 19./20. Oktober 2017 – Quelle: Magazin „Billboard“
Elvis-Tribut-Konzert von Ingo Radtke mit TKW-Support am Samstagabend in Radtkes alter Heimat Leverkusen
Der bekannte süddeutsche Elvis-Interpret Ingo Radtke kehrt für ein weiteres Elvis-Tribut-Konzert wieder einmal in seine alte Heimat Leverkusen zurück. An diesem Samstag, dem 21. Oktober 2017, gastiert der Wahl-Münchner, der schon seit den Anfängen treues Mitglied unseres Fanclubs „The King’s World (TKW)“ ist, mit seiner Show im beliebten Lokal „Witwe Kaiser“ in der Birkenbergstraße 26 in 51379 Leverkusen-Opladen. Das mehrteilige Konzert beginnt um 20.00 Uhr, der Eintritt ist frei. „The King’s World“ unterstützt das Leverkusener Gastspiel von Ingo Radtke in gewohnter Manier. Wir wünschen unserem Mitglied einen großen Erfolg bei seinem Auftritt und allen Besuchern viel Freude bei der Veranstaltung in Erinnerung an den King!
Datum: 19./20. Oktober 2017 – Quellen: Ingo Radtke, Lokal „Witwe Kaiser“
Elvis in den Video-Hitparaden: Comeback in Großbritannien und leichtes Zurückfallen in Australien
Gut hat es für Elvis Presley zu Beginn dieser Woche in den Video-Hitparaden von Großbritannien und von Australien ausgesehen. Zunächst hat die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ von „Warner Home Video“ wieder einmal ein Comeback in der britischen Musik-Video-Chart gefeiert. Bei ihrer erneuten Rückkehr in die Liste kam die beliebte Sammlung von sechs berühmten Spielfilmen des King aus den 50er und 60er Jahren auf Platz 41 von 50 Positionen. Das im Jahr 2011 erstmals veröffentlichte Set kann damit auf eine sehr stolze Gesamtlaufzeit von jetzt 188 Wochen in dem Ranking des ‚United Kingdom’ blicken.
Noch sehr viel beeindruckender ist bekanntermaßen die Gesamtlaufzeit der Einzel-DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ von „Sony“/„BMG“ in der australischen Musik-Video-Chart. Auch aktuell ist zu der fantastischen Verweildauer des Video-Hit-Albums unseres Champions wieder eine weitere Woche in der Liste hinzugekommen, womit die Hitparaden-Präsenz der 2007 erstmalig erschienenen Elvis-DVD sich ‚down under’ auf nun 257 Wochen gesteigert hat. Da mag es nur wenig stören, dass „The King Of Rock’n’Roll“ ein leichtes Zurückfallen in der australischen Chart hinnehmen musste: Nach Platz 19 in der Vorwoche liegt die Dauerbrenner-DVD mit dem markanten signalroten Cover jetzt auf Platz 26 des Rankings.
Datum: 18. Oktober 2017 – Quellen: The Official UK Charts Company, Australian Recording Industry Association (ARIA)

„Christmas“ und „Greatest Hits“: Zwei Elvis-CDs gleichzeitig in der australischen Album-Chart
Insgesamt erfreulich gestaltet sich das Abschneiden von Elvis Presley in dieser Woche auch in der Album-Chart von Australien. Neuerdings nämlich ist der King mit zwei CDs gleichzeitig in der Alben-Hitparade des südpazifischen Inselstaates vertreten. Forstet man die 50 Positionen umfassende Liste durch, entdeckt man zunächst auf Platz 21 die wiederveröffentlichte Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“, die in ihrer 4. australischen Chart-Woche damit allerdings wieder ein Stück zurückgefallen ist. Vor acht Tagen hatte die Hit-Zusammenstellung noch auf Platz 15 gestanden. Kurz darauf erblickt man dann aber schon die brandneue Weihnachts-CD „Elvis Christmas With The Royal Philharmonic Orchestra“, die bei ihrem Debüt auf Platz 45 der australischen Album-Chart gekommen ist. Wie wir gestern bereits berichtet haben, war „Elvis Christmas“ am vergangenen Wochenende auch schon in drei Ländern Europas (Großbritannien, Irland und Belgien) in die Alben-Hitparaden eingestiegen.
Datum: 18. Oktober 2017 – Quelle: Australian Recording Industry Association (ARIA)
Neues Album „Elvis Christmas With The Royal Philharmonic Orchestra“ in beide britische Charts eingestiegen
Eine Woche nach seiner Veröffentlichung durch die Plattenfirma „Sony Music“ ist das neue Elvis Presley-Weihnachtsalbum „Elvis Christmas With The Royal Philharmonic Orchestra“ auf Anhieb in beide in Frage kommenden Charts von Großbritannien eingestiegen. In der britischen Album-Chart kam die CD-Ausgabe von „Elvis Christmas“ zum Debüt auf Platz 22, während in der britischen Vinyl-Album-Chart die LP-Version zum Auftakt sogar Platz 7 erreichte. Dass es für die dritte Philharmonic-Disc des King nach „If I Can Dream“ von 2015 und „The Wonder Of You“ von 2016 in den Hitparaden des ‚United Kingdom’ gleich zu Beginn nicht noch deutlich höher ging, mag an dem etwas unglücklichen Marketing von „Sony Music“ liegen: Zum Einen scheint es für die Markteinführung eines neuen Weihnachtsalbums noch reichlich früh zu sein, und zum Anderen warten sicherlich viele Fans und Käufer eher auf die vier Songs mehr umfassende Deluxe-Ausgabe von „Elvis Christmas With The Royal Philharmonic Orchestra“, die mit ihrem roten Cover-Design erst Ende November 2017 erscheinen wird. Komplettiert wird das aktuelle Hitparaden-Abschneiden von Elvis in Großbritannien durch die wiederveröffentlichte Doppel-CD „The 50 Greatest Hits“, die in der 41. Woche in der Album-Chart von Platz 41 auf Platz 48 wieder ein Stück gefallen ist.
Datum: 16./17. Oktober 2017 – Quelle: The Official UK Charts Company
Elvis Presleys Alben in den Hitparaden von drei weiteren Ländern Europas zu finden
Außerhalb von Großbritannien findet man die Alben von Elvis Presley zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch in den Hitparaden von drei weiteren Ländern Europas. Punkte macht dabei auch hier vor allem die neue CD „Elvis Christmas With The Royal Philharmonic Orchestra“. Das gerade erst erschienene philharmonische Weihnachtsalbum des King debütierte in der Album-Chart von Irland auf Platz 62 und in der von Belgien auf Platz 88. Gleichzeitig fiel die Doppel-CD „Top 40 Elvis – His Ultimate Top 40 Collection“ nach einer Gesamtlaufzeit von 23 Wochen und zuletzt Platz 38 nun leider aus der belgischen Midprice-Album-Chart heraus. Das dritte europäische Land, in dem Elvis zurzeit in einer Alben-Hitparade notiert ist, ist Frankreich. In der französischen Album-Chart nämlich liegt die ein Jahr alte CD „Elvis With The Royal Philharmonic Orchestra: The Wonder Of You“ aktuell auf Platz 124 nach Platz 89 in der Vorwoche. Die Gesamtlaufzeit der in Frankreich erst spät richtig wahrgenommenen CD beträgt in der Liste jetzt 9 Wochen.
Datum: 16./17. Oktober 2017 – Quellen: Irish Recorded Music Association (IRMA), Ultratop, Syndicat National de l’Édition Phonographique (SNEP)
Angekündigte neue „FTD“-CDs „Elvis Lake Tahoe ’74“ und „The Last Movies“ bei den Händlern eingetroffen
Ende vergangener Woche sind die angekündigten ersten beiden neuen Elvis-Alben des offiziellen Sammlerlabels „Follow That Dream Records (FTD)“ wie geplant bei den diversen Elvis-Händlern und Fanclub-Shops eingetroffen. Ab sofort erhältlich sind damit die Doppel-CD im normalformatigen Digipack „Elvis Lake Tahoe ’74“ mit den Dinner-Shows des King vom 25. und 26. Mai 1974 im „Sahara Hotel“ in Lake Tahoe sowie die Einzel-CD im großen 17-Zentimeter-Digipack mit 16-seitigem Booklet „The Last Movies“, die alle Songs aus den 1969 herausgebrachten letzten drei Spielfilmen von Elvis in den Master-Take-Versionen, in den Film-Fassungen und als Session-Outtakes zusammenfasst.
Das dritte angekündigte neue „FTD“-Album, die Vinyl-Doppel-LP-Neuauflage im Deluxe-Klappcover des Film-Soundtrack-Albums „Roustabout“ von 1964, wird wie zuletzt bekannt gegeben erst im Laufe des nächsten Monats November 2017 veröffentlicht werden können, weil das Stamm-Presswerk von „FTD“ mit Aufträgen diverser Plattenfirmen momentan völlig ausgelastet ist.
Datum: 16./17. Oktober 2017 – Quellen: Follow That Dream Records (FTD), Fanclub „ElvisMatters“

Elvis zum Auftakt der Vorweihnachtszeit in den USA mit drei CDs in der Holiday-Album-Chart vertreten
In den USA beginnt die Vorweihnachtszeit im Handel und ganz allgemein in der Öffentlichkeit immer schon Mitte Oktober eines jeden Jahres. Eine Folge davon ist, dass die so genannten Holiday-Charts – also die ausschließlich Weihnachtsplatten vorbehaltenen Hitparaden – bereits in diesem Zeitraum in der Musik-Szene neu gestartet werden. Sehr erfolgreich ist der Neustart in diesem Jahr für Elvis Presley verlaufen, denn gleich zu Beginn der Holiday-Album-Chart ist der King sofort mit drei seiner Weihnachts-CDs in der Liste vertreten. Am höchsten notiert ist dabei „The Classic Christmas Album“ auf einem hervorragenden Platz 7. Nicht weit dahinter folgt „It’s Christmas Time“ auf Platz 13. Komplettiert wird das besinnliche Elvis-Trio durch „Merry Christmas… Love, Elvis“ auf Platz 25 der 50 Positionen führenden Liste. Während die Holiday-Album-Chart also schon gleich wieder mit starker Elvis-Präsenz losgegangen ist, liegt über der amerikanischen Holiday-Song-Chart im Moment noch die Ruhe des Herbstes. Doch sicherlich wird auch diese Hitparade sehr bald wieder anlaufen, hoffentlich mit ähnlich guten Notierungen für den King.
Datum: 13./14. Oktober 2017 – Quelle: Magazin „Billboard“
Nachlassender Elvis-Erfolg in den übrigen US-Hitparaden – Aber tolle 50 Chart-Wochen für „The Wonder Of You“
Während Elvis Presley wie in der vorhergehenden Meldung beschrieben in der gerade wieder gestarteten Holiday-Album-Chart der USA auf Anhieb bestens mitmischt, hat der zuletzt immer so konstante Erfolg des King in den übrigen amerikanischen Hitparaden in dieser Woche leider etwas nachgelassen. So ist die CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ nach einer Gesamtlaufzeit von 118 Wochen und zuletzt Platz 42 aus der Country-Album-Chart jetzt herausgefallen. In der insgesamt 119. Woche in der Christian Album-Chart von Platz 25 auf Platz 30 gefallen ist die religiöse Elvis-Lied-Zusammenstellung „Ultimate Gospel“. Von Platz 7 auf Platz 13 gesunken ist die CD „Elvis With The Royal Philharmonic Orchestra: The Wonder Of You“ in der Classical Album-Chart. Sehr erfreulich ist hier allerdings, dass die philharmonische Erfolgs-Disc des King knapp ein Jahr nach ihrer Veröffentlichung nun die tolle runde Laufzeit von 50 Wochen in den amerikanischen Hitparaden erreicht hat. „The Wonder Of You“ hat damit neben ihren starken Höchstpositionen in den Hitlisten auch ein exzellentes Langzeit-Stehvermögen bewiesen, zumindest in den USA.
Datum: 13./14. Oktober 2017 – Quelle: Magazin „Billboard“
Al Joslin gewinnt Imitatoren-Wettbewerb beim „Elvis Fantasy Fest“ in Indiana und reist erneut zur „Elvis Week“ nach Memphis
Der bekannte amerikanische Elvis-Darsteller Al Joslin aus Houston/Texas hat den Elvis-Imitatoren-Wettbewerb gewonnen, der im Mittelpunkt des „Elvis Fantasy Fest“ in Portage/Indiana in den USA gestanden hat. Joslin setzte sich gegen mehr als 20 andere Bewerber durch und siegte am Ende vor seinen Kollegen und amerikanischen Landsleuten David Allen und Jeff Krick Jr. Durch seinen Sieg in Portage konnte sich Al Joslin (auf dem Foto mit der Gewinner-Medaille nach der Siegerehrung) erneut für die Endrunde des weltgrößten Elvis-Imitatoren-Wettbewebs „The Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ qualifizieren, der das nächste Mal anlässlich der „Elvis Week 2018“ in Memphis stattfinden wird. Dass Joslin aktuell zu den Spitzenleuten der internationalen Elvis-Darsteller-Szene gehört, hatte er auch bei der diesjährigen Auflage des „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ bewiesen, bei der er während der „Elvis Week 2017“ im vergangenen August in Elvis’ Heimatstadt am Mississippi im spannenden Finale immerhin den 5. Platz belegt hatte.
Das „Elvis Fantasy Fest“ in Portage/Indiana hatte in diesem Jahr sein 25-jähriges Jubiläum gefeiert. Die dreitägige traditionsreiche Veranstaltung im örtlichen „Woodland Park Community Building“ war organisiert und durchgeführt worden von der amerikanischen Elvis-Aktivistin Kay Lipps und ihrem Büro „EFF Productions“. Neben dem Imitatoren-Wettbewerb hatten weitere Elvis-Darsteller-Shows, ein Gospel-Chor-Konzert, eine Versteigerung von seltenen Elvis-Produkten und ein Elvis-Fanartikel-Markt zum Programm des Events gehört. Alle Einnahmen der Veranstaltung mit karitativem Charakter wurden den aus der Region kommenden Sportlern zu Verfügung gestellt, die an den „Special Olympics“, den „Olympischen Spielen“ der geistig Behinderten, teilnehmen wollen (nicht zu verwechseln mit den „Paralympics“, den „Olympischen Spielen“ der Körperbehinderten).
Datum: 13./14. Oktober 2017 – Quellen: Kay Lipps/EFF Productions, Al Joslin
Abstimmen für Elvis in der diesjährigen Auflage der großen „SWR 1-Hitparade“!
Jedes Jahr im Herbst erstellt der öffentlich-rechtliche deutsche Radiosender „Südwestrundfunk (SWR)“ in seinem 1. Hörfunk-Programm eine große Hitparade aus den Lieblingsliedern seiner Hörer. Auch in diesem Jahr 2017 findet die sehr beliebte Abstimmung natürlich statt, und so kann man jetzt wieder im Internet aus Tausenden von populären Songs der Musikgeschichte für die Hörer-Hitparade auswählen. Dabei stehen von Elvis Presley insgesamt 45 Lieder zur Auswahl von „That’s All Right“ über „Jailhouse Rock“, „It’s Now Or Never“, „Suspicious Minds“, „The Wonder Of You“ und „Way Down“ bis hin zum „JXL“-Remix von „A Little Less Conversation“. Jeder Teilnehmer hat die Möglichkeit, in einem eigenen Ranking seine fünf Lieblingstitel zu nennen. Aus allen Votings der Hörer erstellt die „SWR 1“-Redaktion dann eine Liste der 1000 Songs mit den meisten Stimmen und spielt die so zusammengekommene Super-Hitparade vom 23. bis zum 27. Oktober 2017 im täglichen Hörfunk-Programm.
Die Abstimmung für die Hitparade läuft bereits auf vollen Touren und geht noch bis zum kommenden Sonntag, dem 15. Oktober 2017. Das Voting ist im Internet hier zu finden (bitte ‚Elvis Presley’ in die dortige Suchleiste eingeben, um zur genannten Vorauswahl der Elvis-Songs zu gelangen). Unser Aufruf auch in diesem Jahr: Lassen Sie uns wieder alle bei der Abstimmung mitmachen und gemeinsam den King in der diesjährigen Auflage der „SWR 1-Hitparade“ so weit wie möglich nach oben bringen! Teilnehmen kann jeder, und das Voting ist natürlich kostenlos.
Datum: 11. Oktober 2017 – Quellen: Südwestrundfunk/1. Programm (SWR 1), Andreas Wolfgramm

Elvis-DVD „The King Of Rock’n’Roll“ in Australiens Video-Hitparade zurückgefallen
Zu Beginn einer jeden neuen Woche richtet sich der Blick unserer News-Redaktion immer nach Australien, wo anders als beispielsweise in Europa die neuen Hitparaden nicht kurz vor dem Wochenende sondern stets am Wochenanfang herausgegeben werden. Am Beginn dieser zweiten Oktober-Woche des Jahres 2017 müssen wir dabei leider feststellen, dass die altbekannte Dauerbrenner-DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ in der australischen Musik-Video-Chart ein ganzes Stück zurückgefallen ist. Nachdem die Zusammenstellung von 30 Elvis-Hits in gefilmten Versionen aus Fernsehauftritten, Spielfilmen und Konzerten des King in der vergangenen Woche wie berichtet noch einmal bis auf Platz 7 der Liste geklettert war, sank sie in dieser Woche auf Platz 19 des Rankings.
Die Gesamtlaufzeit von „The King Of Rock’n’Roll“ in der Musik-Video-Chart Australiens beträgt nun fantastische 256 Wochen. Innerhalb dieses fast fünfjährigen (!) Hitparaden-Dauerlaufes in dem südpazifischen Inselstaat war Platz 2 erst in diesem Jahr 2017 die höchste Notierung der Elvis-DVD, die darüber hinaus von der „Australian Recording Industry Association (ARIA)“ bisher schon fünf Mal Platin (!) für ihre immensen Verkaufszahlen auf dem australischen Markt erhielt. Dazu kamen auch in anderen Ländern der Erde – vor allem in den USA und in Großbritannien – sehr starke Absatzzahlen und hohe Chart-Notierungen. „The King Of Rock’n’Roll“ gehört damit zu den erfolgreichsten Produkten der gesamten Elvis-Geschichte.
Datum: 10. Oktober 2017 – Quelle: Australian Recording Industry Association (ARIA)
Wiederveröffentlichte Elvis-Doppel-CD „The 50 Greatest Hits“ verliert Schwung in Australiens Album-Chart
Ähnlich wie der DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ in der australischen Musik-Video-Chart ist es auch der wiederveröffentlichten Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ in der Album-Chart von Australien ergangen. Wie wir ebenfalls berichtet hatten, war die ursprünglich aus dem Jahr 2000 stammende Hit-Sammlung vor acht Tagen bis auf Platz 7 der Liste gestürmt. Jetzt jedoch hat das Album leider erkennbar an Schwung in der Hitparade verloren und ist in der 3. Woche seit Chart-Einstieg auf Platz 15 zurückgefallen. Bleibt zu hoffen, dass sich die „50 Greatest Hits“ in der australischen Album-Chart noch einmal stabilisieren können, denn schließlich macht es immer wieder große Freude, mehr als vier Jahrzehnte nach dem viel zu frühen Tod von Elvis über verblüffende neue Erfolge des King in den Hitparaden von heute berichten zu können.
Datum: 10. Oktober 2017 – Quelle: Australian Recording Industry Association (ARIA)
Neue CD und Vinyl-LP „Elvis Christmas With The Royal Philharmonic Orchestra“ wie angekündigt weltweit erschienen
Am vergangenen Freitag, dem 6. Oktober 2017, hat Elvis Presleys Plattenfirma „Sony Music“ wie angekündigt das neue Album „Elvis Christmas With The Royal Philharmonic Orchestra“ weltweit veröffentlicht. Das Album ist als CD sowie als Vinyl-LP erhältlich und umfasst in beiden Ausführungen 13 Weihnachtslieder des King (alle 8 Songs aus der 1957er Christmas-Kollektion plus 5 Titel aus den 1971er Aufnahmen), bei denen Elvis’ Original-Gesang mit einer neuen Instrumental- und Chor-Begleitung durch das renommierte „Royal Philharmonic Orchestra“ aus London verbunden wurde. Das Album folgt als drittes Produkt dieser Art auf die weltlichen Erfolgs-Discs „Elvis With The Royal Philharmonic Orchestra: If I Can Dream“ von 2015 und „Elvis With The Royal Philharmonic Orchestra: The Wonder Of You“ von 2016. Am 24. November 2017 wird „Sony Music“ wie geplant noch eine Deluxe-CD-Ausführung von „Elvis Christmas With The Royal Philharmonic Orchestra“ folgen lassen, auf der 4 zusätzliche Lieder – nämlich die 1957er Gospel-Songs „Peace In The Valley“, „I Believe“, „It Is No Secret“ und „Take My Hand, Precious Lord“ – zu finden sein werden. Optisch wird sich diese Deluxe-Version von der jetzigen Standard-Ausgabe durch eine rote Cover-Hintergrundfarbe statt der cremefarbenen unterscheiden.
Datum: 8./9. Oktober 2017 – Quelle: Sony Music
Angekündigte Vinyl-Doppel-LP „Roustabout“ des „FTD“-Labels um etwa einen Monat verschoben worden – Übrige beiden neuen „FTD“-Produkte sollen wie geplant in der zweiten Oktober-Woche veröffentlicht werden
Das zu „Sony Music“ gehörende offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ hat mitgeteilt, dass man die Herausgabe der angekündigten Vinyl-Doppel-LP-Neuauflage des Elvis-Film-Soundtrack-Albums „Roustabout“ von 1964 um etwa einen Monat auf Anfang bis Mitte November 2017 verschieben musste. Als Grund für die Verzögerung nannte die „FTD“-Leitung eine Überlastung des mit der Herstellung der Platten beauftragten Presswerkes in Großbritannien. Demgegenüber sollen die übrigen beiden neuen „FTD“-Produkte – die Doppel-CD „Elvis Lake Tahoe ’74“ und die Einzel-CD „The Last Movies“ – wie geplant in der heute beginnenden zweiten Oktober-Woche 2017 auf dem Markt veröffentlicht werden.
Datum: 8./9. Oktober 2017 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)
Graceland zur symbolischen Unterstützung der Brustkrebs-Bekämpfung in diesem Monat rosa angestrahlt
In diesem Monat Oktober 2017 wird Elvis’ Villa Graceland in Memphis wie jedes Jahr um diese Zeit in den Abend- und Nachtstunden rosa angestrahlt. Mit dieser Maßnahme leistet Elvis Presley Enterprises (EPE) symbolische Unterstützung der Brustkrebs-Bekämpfung in den USA. In diesem Monat nämlich veranstaltet die amerikanische Hilfsorganisation „American Cancer Society“ den schon traditionellen „National Breast Cancer Awareness Month“, mit dem auf die Gefahren von Brustkrebs und auf die Notwendigkeit von dessen Erforschung und Bekämpfung hingewiesen werden soll. Hierzu werden Hunderte von bekannten öffentlichen Bauwerken in aller Welt während des gesamten Monats Oktober rosa beleuchtet.
Datum: 8./9. Oktober 2017 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), American Cancer Society
Konstanter Erfolg von Elvis’ Alben in den Hitparaden seiner Heimat USA
Einen konstanten Erfolg haben die Alben von Elvis Presley auch in dieser ersten Oktober-Woche des Jahres 2017 in den Hitparaden seiner Heimat USA erlebt. So fiel die altbekannte ultimative Hit-Zusammenstellung „Elvis – 30 # 1 Hits“ in der amerikanischen Country-Album-Chart in der 118. Woche nur minimal von Platz 41 auf Platz 42. In der Christian Album-Chart hielt sich die Elvis-Gospel-Zusammenstellung „Ultimate Gospel“ in der ebenfalls 118. Woche völlig stabil auf Platz 25. Und in der Classical Album-Chart schließlich stieg die CD „Elvis With The Royal Philharmonic Orchestra: The Wonder Of You“ in der 49. Woche von Platz 11 sogar wieder auf Platz 7, womit die philharmonische Erfolgs-Disc des King ganz fein in die Top Ten der Liste zurückkehrte.
Datum: 6./7. Oktober 2017 – Quelle: Magazin „Billboard“
Deutliches Zurückfallen der Elvis-Alben in den Charts der Länder Europas
Während in den USA wie in der vorhergehenden Meldung beschrieben die CDs von Elvis Presley sich stabil in mehreren wichtigen Neben-Charts behauptet haben, ist es in den Hitparaden der Länder Europas in dieser Woche leider zu einem deutlichen Zurückfallen der Elvis-Alben gekommen. So sank die wiederveröffentlichte Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ in der Album-Chart von Großbritannien von Rang 27 auf Rang 41. Immerhin hat die ursprünglich aus dem Jahr 2000 stammende Hit-Sammlung jedoch die schöne runde Laufzeit von jetzt 40 Wochen in der Liste des ‚United Kingdom’ erreicht, wobei die Notierungen aus den Jahren 2000 und 2001 natürlich mitgerechnet worden sind. In Frankreich fiel die CD „Elvis With The Royal Philharmonic Orchestra: The Wonder Of You“ bei ihrem späten zweiten Lauf in der französischen Album-Chart von Rang 67 weiter auf Rang 89 zurück. Die Gesamtlaufzeit beträgt hier 8 Wochen. In Belgien schließlich ist die Doppel-CD „Top 40 Elvis – His Ultimate Top 40 Collection“ in der Midprice-Album-Chart erstmals deutlich nach hinten gerutscht. Nach Rang 16 in der Vorwoche steht die Sammlung der größten niederländischen Hits des King in dieser Woche nur noch auf Rang 38 der Liste bei einer Gesamtlaufzeit von nun 23 Wochen.
Datum: 6./7. Oktober 2017 – Quellen: The Official UK Charts Company, Syndicat National de l’Édition Phonographique (SNEP), Ultratop
An diesem Wochenende 25. Auflage des „Elvis Fantasy Fest“ in Indiana in den USA
Ein schönes rundes Jubiläum feiert an diesem Wochenende eine traditionelle Elvis-Veranstaltung in den USA, nämlich das „Elvis Fantasy Fest“ in Portage/Indiana, das bereits zum 25. Mal seit 1993 stattfindet. Die diesjährige Auflage des Events bietet das typische Programm nordamerikanischer Elvis-Veranstaltungen und besteht aus einem Elvis-Imitatoren-Wettbewerb als eine von vielen Vorrunden zum nächstjährigen „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE), weiteren Elvis-Darsteller-Shows, einem Gospel-Chor-Konzert, einer Versteigerung von seltenen Elvis-Produkten und einem Elvis-Fanartikel-Markt. Das „Elvis Fantasy Fest“ wird vor Ort durchgeführt von der amerikanischen Elvis-Aktivistin Kay Lipps und ihrer Organisation „EFF Productions“ mit Unterstützung von EPE. Das Event ist zu erleben im „Woodland Park Community Building“ in Portage/Indiana von Freitag, dem 6. Oktober, bis Sonntag, dem 8. Oktober 2017.
Datum: 6./7. Oktober 2017 – Quelle: Kay Lipps/EFF Productions
Sensationell: Elvis-DVD „The King Of Rock’n’Roll“ in die Top Ten von Australiens Video-Hitparade zurückgekehrt!
Es ist einfach sensationell und mit Worten kaum noch zu beschreiben: In ihrer 255. Woche in der Musik-Video-Hitparade von Australien ist die über zehn Jahre alte Elvis Presley-DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ ein weiteres Mal in die Top Ten der Chart zurückgekehrt! Zu Beginn dieser Woche verbesserte sich die Sammlung von 30 großen Hits des King in gefilmten Versionen vom Platz 15 der Vorwoche um ein kräftiges Stück auf nun Platz 7 der Liste. Die Elvis-DVD von „Sony“/„BMG“ hat damit erneut gezeigt, dass sie einer der größten Chart-Dauerbrenner in der gesamten Elvis Presley-Geschichte ist. Mehr als zehn Jahre nach ihrer Veröffentlichung und sogar außerhalb runder Elvis-Jubiläen wie dem ja schon deutlich hinter uns liegenden 40. Todestag des King besitzt „The King Of Rock’n’Roll“ ganz offensichtlich immer noch eine so ausgeprägte Zugkraft im Handel, dass sie als Folge davon eben auch in den Hitparaden weiterhin ganz bemerkenswerte Erfolge erzielen kann, zumindest in Australien.
Datum: 3./4. Oktober 2017 – Quelle: Australian Recording Industry Association (ARIA)
Klasse: Wiederveröffentlichte Elvis-Doppel-CD „The 50 Greatest Hits“ stürmt die Top Ten von Australiens Album-Chart!
So etwas nennt man wohl ‚Duplizität der Ereignisse’, denn auch in unserer zweiten Meldung des heutigen Tages geht es um einen Elvis-Dauerbrenner, um eine Hitparade in Australien, um die Top Ten und dort um Platz 7. In der australischen Album-Chart nämlich ist die ursprünglich aus dem Jahr 2000 stammende und jetzt wiederveröffentlichte Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ in der 2. Hitparaden-Woche von Platz 14 ganz stark auf Platz 7 gestiegen und damit kraftvoll in die Top Ten dieser Liste gestürmt! Der King hat damit ‚down under’ ein weiteres Erfolgs-Album gelandet und der schier unendlichen Ansammlung seiner Triumphe einen weiteren hinzugefügt. Dass die Doppel-CD „The 50 Greatest Hits“ erst jetzt so erfolgreich in Australien geworden ist, während sie in Europa und Nordamerika schon kaum noch öffentliches Interesse entwickelt, liegt übrigens – wie schon einmal erwähnt – daran, dass das Album bei seiner aktuellen Wiederveröffentlichung erst einen Monat später im australischen Handel erschienen war als im europäischen und im nordamerikanischen.
Datum: 3./4. Oktober 2017 – Quelle: Australian Recording Industry Association (ARIA)
Fast 60 Tote und über 500 Verletzte: Schrecklicher Mordanschlag in der ‚Elvis-Stadt’ Las Vegas erschüttert die Welt
Fürchterlicher kann eine neue Woche wohl kaum beginnen: In der Nacht auf Montag, den 2. Oktober 2017, hat in den USA ein schrecklicher Mordanschlag fast 60 Tote und über 500 Verletzte gefordert. Das widerwärtige Verbrechen ereignete sich in der Glückspiel- und Entertainment-Metropole Las Vegas, als ein 64-jähriger Mann aus einem Hotel-Fenster mit einem Maschinengewehr minutenlang auf die dichtgedrängte Besuchermenge eines Open Air-Konzertes des Country-Stars Jason Aldean feuerte. Der Schütze beging Selbstmord, kurz bevor die Polizei sein Hotel-Zimmer im „Mandalay Bay Resort And Casino“ stürmte. Nach ersten Angaben der Behörden handelte es sich offenbar um einen amerikanischen Einzeltäter mit noch unbekanntem Motiv, obwohl die islamistische Terror-Organisation „Islamischer Staat (IS)“ bald nach dem Massenmord die Tat für sich in Anspruch nahm und den Täter als einen zum Islam übergetretenen Amerikaner bezeichnete.
Ein Mordanschlag mit mindestens 58 Toten in Las Vegas… ja, ausgerechnet in Las Vegas, der Stadt, die wie kaum eine andere für Spiel, Spaß und Musik steht und in der einst unser Elvis im Film und auf der Bühne wunderbarstes Entertainment zelebriert hatte. Wieder, schon wieder, erfüllt uns Entsetzen, Trauer und Mitgefühl. Es ist unfassbar, dass diese grässlichen Dinge gerade in jüngster Zeit immer wieder passieren. Und so können und wollen wir im Moment nicht mehr sagen als „Pray for Las Vegas“.
Datum: 2. Oktober 2017 – Quellen: RTL-Fernsehen, Magazin „Focus“ (Internet-Ausgabe), John Locher/Picture Alliance


TKW-Leitung nach Krankheit und starker beruflicher Belastung wieder in vollem Umfang aktiv
In den vergangenen Tagen hatte die Leitung unseres Elvis-Fanclubs „The King’s World (TKW)“ mit dem unangenehmen und ungesunden Zusammentreffen von überdurchschnittlich starker beruflicher Belastung und einer hartnäckigen Grippe-Erkrankung zu kämpfen. Deswegen mussten wir in den letzten Tagen leider auf das Recherchieren und Schreiben neuer Elvis-News vorübergehend verzichten. Jetzt aber gestalten sich die Rahmenbedingungen für unsere Elvis-Aktivitäten wieder deutlich angenehmer, so dass wir uns sehr freuen, ab heute wieder in der von uns gewohnten Weise und in vollem Umfang für Sie, liebe Fans des King und Mitglieder von TKW, in Aktion treten zu können. Für Ihr Verständnis, Ihre Treue und Ihre Geduld mit uns danken wir Ihnen sehr herzlich!
Datum: 1. Oktober 2017
Konstanz beim Abschneiden von Elvis’ CDs in den Hitparaden der USA
Konstanz und Stabilität zeichnen weiterhin das Abschneiden der CDs von Elvis Presley in den Hitparaden seines Heimatlandes USA aus. Betrachtet man die Resultate im Detail, sieht man, dass die CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ in der amerikanischen Country-Album-Chart in der 117. Woche von Platz 42 leicht auf Platz 41 gestiegen ist. Ebenso leicht und ebenso in der 117. Woche ist die CD „Ultimate Gospel“ in der Christian Album-Chart von Platz 22 auf Platz 25 zurückgefallen. In der Classical Album-Chart schließlich ist die CD „Elvis With The Royal Philharmonic Orchestra: The Wonder Of You“ neuerdings nicht mehr in der Top Ten notiert, konnte sich aber auch in ihrer 48. amerikanischen Hitparaden-Woche in der Liste behaupten. Aktuell ging es für die philharmonische Erfolgs-Disc des King in dem Klassik-Ranking von Platz 7 auf Platz 11 nach unten. Keine Notierung hat Elvis zurzeit in der amerikanischen Haupt-Hitparade, der Top 200-Album-Chart. Dies war aber in der Vorwoche ebenfalls schon so und kann 40 Jahre nach dem Tod unseres Champions auch nicht ständig anders erwartet werden.
Datum: 1. Oktober 2017 – Quelle: Magazin „Billboard“
Weitere Abschwächung des Hitparaden-Erfolges von Elvis in Europa
Zu einer weiteren Abschwächung des Hitparaden-Erfolges von Elvis Presley ist es an diesem Wochenende in den Ländern Europas gekommen. So ist in der Album-Chart von Großbritannien die wiederveröffentlichte Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ nun aus der Top Twenty herausgefallen. Nach Rang 19 in der Vorwoche liegt die Hit-Sammlung jetzt auf Rang 27 der Liste bei einer Gesamtlaufzeit von 39 Wochen. In Frankreich ist die CD „Elvis With The Royal Philharmonic Orchestra: The Wonder Of You“ bei ihrem späten Lauf in der Album-Chart von Rang 41 recht weit auf Rang 67 zurückgefallen. Am besten sieht es für den King gegenwärtig noch in Belgien aus. Dort ist die Doppel-CD „Top 40 Elvis – His Ultimate Top 40 Collection“ in der 22. Woche in der Midprice-Album-Chart auf Rang 16 geführt nach Rang 13 vor acht Tagen. Trotz dieser Abschwächungen ergibt all dies zusammengenommen immer noch ein durchaus positives Gesamtbild von Elvis in den europäischen Hitlisten.
Datum: 1. Oktober 2017 – Quellen: The Official UK Charts Company, Syndicat National de l’Édition Phonographique (SNEP), Ultratop
Elvis’ DVDs zu Wochenbeginn leider nur noch in Australien in den Video-Hitparaden erfolgreich
Leider nur noch in Australien sind zu Wochenbeginn die DVDs von Elvis Presley in den Video-Hitparaden erfolgreich gewesen. In Großbritannien und Belgien dagegen schied der King aus den Listen bedauerlicher Weise aus. Dies gilt sowohl für die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“, die vor acht Tagen noch auf Platz 43 der britischen Musik-Video-Chart gelegen hatte, als auch für die DVD „Elvis On Tour“, die vor einer Woche noch Platz 9 in der belgischen Musik-Video-Chart eingenommen hatte.
Beinahe sprachlos macht einen dafür immer wieder das Abschneiden der DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ in der Musik-Video-Chart von Australien. In dieser letzten September-Woche des Jahres 2017 kletterte das mittlerweile über zehn Jahre alte Video-Hit-Album von „Sony“/„BMG“ in der Liste des südpazifischen Inselstaates wieder von Platz 16 auf Platz 15… und das bei einer Gesamtlaufzeit von eigentlich unglaublichen 254 Wochen. Ein Dauer-Erfolg der ganz besonderen Art, für den ein absehbares Ende zum Glück nie in Sicht zu kommen scheint!
Datum: 26. September 2017 – Quellen: The Official UK Charts Company, Ultratop, Australian Recording Industry Association (ARIA)
Wiederveröffentlichte Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ hoch in die australische Album-Chart eingestiegen
Der Blick in die wie immer am Wochenanfang herausgegebenen neuen Hitparaden von Australien enthüllt noch ein zweites ganz tolles Ergebnis. Die wiederveröffentlichte Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ ist nämlich neu auf Platz 14 und damit bemerkenswert hoch in die australische Album-Chart eingestiegen! Dass die Zusammenstellung von 50 großen Hits aus allen Schaffensperioden des King erst jetzt – über einen Monat später als beispielsweise in Großbritannien – den Weg in die Hitparade Australiens gefunden hat, besitzt eine simple Erklärung. ‚Down under’ nämlich ist „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ erst vor eineinhalb Wochen überhaupt erschienen, während die Doppel-CD in Europa und in Nordamerika schon Mitte August 2017 in den Handel gekommen war. Gespannt sein darf man angesichts der bekannten Elvis-Begeisterung der Australier darauf, wie hoch die „50 Greatest Hits“ in der australischen Album-Chart in den nächsten Wochen möglicher Weise noch klettern werden.
Datum: 26. September 2017 – Quellen: Australian Recording Industry Association (ARIA), JB Hi-Fi
Alle Stimmen für Elvis bei den Wahlen „King Of Music“, „Album Of Ages“ und „Song Of Ages“
Das Spektakel der Bundestagswahl 2017 hat an diesem Sonntag in ganz Deutschland die Menschen und die Medien beschäftigt. Was uns als aktiven Elvis-Fanclub allerdings kaum weniger interessiert, ist das Abschneiden von Elvis Presley bei den Internet-Wahlen „The King Of Music“, „The Album Of Ages“ und „The Song Of Ages“. In diesem Frühherbst 2017 sehen die Zwischenstände bei den noch bis zum Neujahrstag 2018 laufenden Abstimmungen folgendermaßen aus:
Bei „King Of Music“ führt Elvis weiterhin mit erfreulich großem Vorsprung das Feld an. Bisher entfielen 144 396 Stimmen auf den King, während Michael Jackson 118 949 Stimmen erhielt. Unser Champion kann damit auf einen beruhigenden Vorsprung von über 25 000 Stimmen auf seinen Dauerrivalen blicken.
Bei Weitem nicht so gut sieht die Sache bei „Album Of Ages“ aus, denn hier liegt Michael Jacksons „Thriller“ mit 48 244 Votes immer noch vor Elvis’ Debüt-LP „Elvis Presley“ mit 46 618 Votes, was einen Rückstand von über 1500 Votes bedeutet.
Ein ganz ähnliches Bild ergibt „Song Of Ages“, wo „Thriller“ von Michael Jackson mit 51 466 Punkten fast 1700 Stimmen vor „Suspicious Minds“ von Elvis rangiert, das bis jetzt 49 778 Punkte sammeln konnte (alle Zahlen bei Redaktionsschluss dieser Elvis-News-Ausgabe).
Unser ‚Wahlkampf-Motto’ lautet also: Alle Stimmen für Elvis, „Elvis Presley“ und „Suspicious Minds“, und das bitte möglichst täglich! Wählen kann man ein Mal pro Tag völlig kostenfrei und formlos im Internet unter www.thekingofmusic.com, www.albumofages.com und www.songofages.com. Bitte machen Sie alle engagiert mit, liebe Elvis-Fans!
Datum: 24./25. September 2017 – Quellen: The King Of Music, The Album Of Ages, The Song Of Ages
Elvis an diesem Wochenende in den Hitparaden der Länder Europas
Nachdem wir uns zuletzt an dieser Stelle mit dem aktuellen Abschneiden von Elvis in den Charts seines Heimatlandes USA beschäftigt hatten, wenden wir uns wie gewohnt nun wieder den gegenwärtigen Resultaten des King in den Hitparaden der Länder Europas zu. Hierbei hat an diesem Wochenende die wiederveröffentlichte Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ in der Album-Chart von Großbritannien nur wenig an Boden verloren und sich immerhin in der Top Twenty halten können. Nach Platz 17 in der Vorwoche rangiert die Hit-Sammlung des King nun auf Platz 19 der Liste des ‚United Kingdom’ und kann dabei auf eine Gesamtlaufzeit von 38 Wochen blicken. Ähnlich erging es der Doppel-CD „Top 40 Elvis – His Ultimate Top 40 Collection“ in der Midprice-Album-Chart von Belgien, in der es nur ein Plätzchen von Rang 12 auf Rang 13 zurückging bei einer Gesamtlaufzeit von hier 21 Wochen. Nach einer Laufzeit von 5 Wochen und zuletzt nur noch Platz 96 aus der Album-Chart der Schweiz herausgefallen ist demgegenüber leider die neue Doppel-CD „Elvis Symphonique – Elvis Presley Avec Le Royal Philharmonic Orchestra“. Kein aktualisiertes Ergebnis liegt im Moment wie meistens aus Frankreich vor, wo die CD „Elvis With Royal Philharmonic Orchestra: The Wonder Of You“ vor acht Tagen in der Album-Chart auf Platz 41 gelegen hatte. Wie gewohnt werden wir hier das neue Resultat nachreichen, sobald es zu Verfügung steht.
Datum: 22./23. September 2017 – Quellen: Diverse
Drei neue Elvis-Alben beim „FTD“-Label für Oktober 2017 in Vorbereitung
Das zu Elvis Presleys heutiger Plattenfirma „Sony Music“ gehörende offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ hat bekannt gegeben, dass man drei neue Elvis-Alben zur Veröffentlichung im nächsten Monat Oktober 2017 vorbereitet. Angekündigt sind folgende neue Tonträger:
Erstens eine Doppel-CD im normalformatigen Digipack mit dem Titel „Elvis Lake Tahoe ’74“, die zwei Konzerte von Elvis’ natürlich ausverkauftem 1974er Frühlingsgastspiel im „Sahara Hotel“ in Lake Tahoe vom Mai 1974 als annähernd vollständige und bearbeitete Soundboard-Mitschnitte enthalten wird. Präsentiert werden auf Disc 1 die Dinner-Show vom 25. Mai 1974 und auf Disc 2 die Dinner-Show vom Folgetag, dem 26. Mai 1974. Während das erstgenannte Konzert nur langjährigen Sammlern schon von der inoffiziellen CD „Big Boss Man At Lake Tahoe“ der Firma „Stage Entertainment“ aus dem Jahr 1993 bekannt ist (dort als Publikumsmitschnitt in allerdings sehr guter Tonqualität zu hören), ist das letztgenannte Konzert bislang noch unveröffentlicht.
Zweitens eine Einzel-CD im großen 17-Zentimeter-Digipack mit 16-seitigem Booklet namens „The Last Movies“. Dieses Album wird alle Songs aus den letzten drei Spielfilmen von Elvis zusammenfassen, die im Verlauf des Jahres 1969 unter den Titeln „Charro!“, „The Trouble With Girls“ und „Change Of Habit“ in die Kinos gekommen waren. Die Lieder werden in den bekannten Master-Take-Fassungen sowie in Film-Versionen und als Session-Outtakes auf der Disc zu hören sein.
Drittens schließlich das Soundtrack-Album „Roustabout“ zu Elvis’ gleichnamigem Spielfilm von 1964 jetzt als Vinyl-Doppel-LP im Deluxe-Klappcover. Auf den Platten werden alle elf Lieder aus dem Film in den Mono-Master-Fassungen von der historischen Einzel-LP „Roustabout“ vom November 1964 präsentiert werden plus in einigen Film-Versionen plus als Sessions-Outtakes. Enthalten sein wird natürlich auch der erst viel später entdeckte Song „I’m A Roustabout“, der nicht mit dem bekannten Film-Titellied „Roustabout“ verwechselt werden darf und der damals zwar für den Film aufgenommen worden, in diesem letztlich aber nicht verwendet worden war und danach jahrzehntelang in einem Privatarchiv verschwunden war. Das „FTD“-Label will die drei neuen Alben „Elvis Lake Tahoe ’74“, „The Last Movies“ und „Roustabout“ voraussichtlich am 9. Oktober 2017 auf den Markt bringen.
Datum: 22./23. September 2017 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)

Angekündigte Vinyl-LP-Neuauflage des historischen Elvis-Albums „He Touched Me“ von „Friday Music“ erschienen
Bei der seit diesem Jahr in Los Angeles/California ansässigen amerikanischen Plattenfirma „Friday Music Records“ ist die angekündigte Vinyl-LP-Neuauflage des historischen Elvis-Gospel-Albums „He Touched Me“ vom April 1972 erschienen. Wie schon alle seine früheren Elvis-Vinyl-LP-Neuauflagen präsentiert „Friday Music“ auch seine „He Touched Me“-Ausgabe mit der originalen Song-Zusammenstellung der historischen Vorlage von 1972 mit den zwölf Liedern von „He Touched Me“ bis „Reach Out To Jesus“ sowie in einem selbst gestalteten hochwertigen Klapp-Cover, dessen Vorderseiten-Design allerdings der Gestaltung des damaligen Originals entspricht. Die Platte an sich ist vom Hersteller auf transparent-rotes 180 Gramm schweres Vinyl gepresst worden. Die neu aufgelegte „He Touched Me“-LP ist von Elvis’ eigentlicher Plattenfirma „Sony Music“ offiziell lizenziert und wird von „Friday Music“ nicht nur in Nordamerika sondern weltweit angeboten.
Datum: 22./23. September 2017 – Quelle: Friday Music Records
Elvis in dieser Woche in den amerikanischen Hitparaden
Keine gravierenden Veränderungen hat es bezüglich des Abschneidens von Elvis Presley in dieser Woche in den amerikanischen Hitparaden gegeben. Erfreulicher Weise bedeutet dies, dass der King weiterhin in drei Charts der USA vertreten ist, nämlich in der Country-Album-Chart, in der Christian Album-Chart und in der Classical Album-Chart. Die genauen Resultate im Einzelnen: In der Country-Liste fiel die ultimative Hit-Zusammenstellung „Elvis – 30 # 1 Hits“ in der 116. Woche von Platz 35 auf Platz 42 zurück. In der ebenfalls 116. Woche stieg die religiöse Elvis-CD „Ultimate Gospel“ in der Christian Album-Chart von Platz 28 auf Platz 22. In dem Klassik-Ranking schließlich verpasste das Album „Elvis With The Royal Philharmonic Orchestra: The Wonder Of You“ leider den erneuten Sprung auf Platz 1 und musste in der 47. Woche stattdessen einen Rückschritt vom starken Platz 2 der Vorwoche auf nun Platz 7 hinnehmen. Nichtsdestoweniger ist es schön zu sehen, wie oft sich Elvis’ CDs nach wie vor in diversen Hitparaden seines Heimatlandes finden.
Datum: 21. September 2017 – Quelle: Magazin „Billboard“
Zwei weitere Elvis-Vinyl-LP-Neuauflagen bei amerikanischer Firma „Friday Music Records“ in Vorbereitung
Bei der seit diesem Jahr in Los Angeles/California ansässigen amerikanischen Plattenfirma „Friday Music Records“ befinden sich zwei weitere Vinyl-LP-Neuauflagen historischer Elvis-Alben in Vorbereitung. Nachdem die Firma erst im August 2017 die LPs „Elvis Presley“ von 1956, „Elvis’ Golden Records“ von 1958 und „Elvis Is Back!“ von 1960 neu herausgebracht hatte, stehen nun zwei 70er Jahre-Alben des King zur Neuveröffentlichung an. Vorgesehen ist, bereits am kommenden Freitag, dem 22. September 2017, die Gospel-LP „He Touched Me“ vom April 1972 auf transparent-rotem 180 Gramm schwerem Vinyl auf den Markt zu bringen. Danach soll am 20. Oktober 2017 Elvis’ letzte LP „Moody Blue“ vom Juli 1977 auf transparent-blauem und ebenfalls 180 Gramm schwerem Vinyl folgen. Wie schon alle seine früheren Elvis-Vinyl-LP-Neuauflagen präsentiert „Friday Music“ auch die genannten beiden neuen Elvis-Alben mit den originalen Song-Zusammenstellungen sowie in selbst gestalteten hochwertigen Klapp-Covern, deren Vorderseiten-Design allerdings der Gestaltung der historischen Vorlagen entspricht. Alle LPs sind von Elvis’ eigentlicher Plattenfirma „Sony Music“ offiziell lizenziert und werden von „Friday Music“ nicht nur in Nordamerika sondern weltweit angeboten.
Datum: 20. September 2017 – Quelle: Friday Music Records
Extrem simpel aufgemachte Vinyl-LP-Neuauflage von Elvis’ 1957er „Christmas Album“ angekündigt worden
Alle Jahre wieder ‚beglücken’ uns europäische Billig-Hersteller aller Art mit immer neuen Neuauflagen von Elvis Presleys klassischer 1957er Weihnachts- und Gospel-Zusammenstellung „Elvis’ Christmas Album“. Dies wird auch 2017 nicht anders sein, denn kürzlich ist von einer Firma namens „V 180“ eine LP mit dem Titel „Elvis Christmas“ und dem Untertitel „Limited White Edition“ angekündigt worden, die mit genau diesem Inhalt aufwarten und auf 180 Gramm schweres weißes Vinyl gepresst sein wird. Äußerlich wird die Platte so extrem simpel aufgemacht sein wie wohl noch keine „Christmas Album“-Neuauflage zuvor; nicht mal für ein einziges kleines Elvis-Foto auf dem rot-weiß gestreiften Cover wird es reichen. Das Label „V 180“ will seine LP „Elvis Christmas“ limitiert auf 1000 einzeln nummerierte Exemplare Ende Oktober 2017 veröffentlichen.
Datum: 20. September 2017 – Quellen: V 180, Amazon
Elvis Presley-CD-Box ohne Songs von Elvis (!) auf dem Markt erschienen
In Großbritannien ist in der vergangenen Woche eine neue 3-CD-Box zum Thema Elvis Presley auf dem Markt erschienen, die irgendwann in diesen Tagen auch im Handel des deutschsprachigen Raumes verfügbar sein soll. Das Set trägt den Titel „Elvis Presley – The Songs He Loved… And Those That Loved Him“ und erweckt – auch durch das Elvis-Foto auf dem Cover – den Eindruck, dass es sich um eine Zusammenstellung von Elvis-Liedern handelt. Tatsächlich jedoch befindet sich kein einziger Song des King auf den drei Discs! Stattdessen präsentiert die Box insgesamt 85 Lieder, die Elvis besonders gemocht haben soll, sowie Songs, die ihrerseits von Elvis inspiriert worden waren. Zu hören sind u. a. Titel wie „That’s All Right“ von Arthur Crudup, „Rocket 88“ von Jackie Brenston und „My Boy Elvis“ von Janis Martin. Hersteller der 3-CD-Box „Elvis Presley – The Songs He Loved… And Those That Loved Him“ ist das britische Billig-Label „Enlightenment“.
Datum: 20. September 2017 – Quellen: Enlightenment Records, Amazon
Wieder tolle Resultate für Elvis’ DVDs in den Video-Hitparaden von drei verschiedenen Ländern
Auch zu Beginn dieser Woche haben wir wieder die große Freude, tolle Resultate für die DVDs von Elvis Presley in den Video-Hitparaden von drei verschiedenen Ländern der Erde melden zu können. Der Erfolgsreigen beginnt heute in Australien, wo die Dauerbrenner-DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ immer noch in der Top Twenty der Musik-Video-Chart rangiert. Aktuell liegt das Video-Hit-Album von „Sony“/„BMG“ auf Platz 16 der Liste nach Platz 11 in der Vorwoche und dies bei einer Gesamtlaufzeit von jetzt 253 Wochen.
Nicht auskommen kann man in Großbritannien offenbar ohne die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“: Nur eine Woche nach ihrem Ausscheiden aus der britischen Musik-Video-Chart kehrte die Elvis-Spielfilm-Sammlung von „Warner Home Video“ bereits in die Liste zurück und erreichte bei ihrem Wiedereinstieg Platz 43 bei einer Gesamtlaufzeit von hier 188 Wochen.
Abschließend schauen wir noch nach Belgien: In unserem zweisprachigen Nachbarland war wie berichtet in der vergangenen Woche die DVD „Elvis On Tour“ ebenfalls von „Warner Home Video“ mit dem gleichnamigen Konzert-Dokumentarfilm aus dem Jahr 1972 völlig überraschend auf Platz 6 in die Musik-Video-Chart zurückgekommen. In dieser Woche nun steht „Elvis On Tour“ in dem Ranking der Belgier immerhin noch auf Platz 9 und hat dadurch seine Gesamtlaufzeit in der Chart auf 32 Wochen gesteigert.
Datum: 19. September 2017 – Quellen: Australian Recording Industry Association (ARIA), The Official UK Charts Company, Ultratop
Nachtrag aus Frankreich zum Abschneiden der Elvis-CD „The Wonder Of You“ in der französischen Album-Chart
Als wir vorgestern an dieser Stelle die aktuellen Notierungen von Elvis Presleys CDs in den Alben-Hitparaden der Länder Europas zusammenfassten, lag das jüngste Abschneiden in Frankreich wie schon einige Male zuvor leider nicht vor. Inzwischen jedoch hat die zuständige französische Organisation „Syndicat National de l’Édition Phonographique (SNEP)“ die neueste Ausgabe der Album-Chart Frankreichs herausgegeben, und so können wir heute nachtragen, dass die Elvis Presley-CD „Elvis With The Royal Philharmonic Orchestra: The Wonder Of You“ weiterhin in der Liste vertreten ist. Allerdings fiel die mittlerweile fast ein Jahr alte philharmonische Erfolgs-Disc des King in ihrer 6. Woche in der Chart von Platz 24 auf Platz 41 zurück. Erstaunlich bei alledem ist nichtsdestoweniger, dass die Franzosen die „The Wonder Of You“-CD erst in diesem Spätsommer und Herbst 2017 überhaupt richtig wahrgenommen zu haben scheinen. Nach der ursprünglichen Veröffentlichung im Oktober 2016 nämlich war das Album nur eine Woche lang auf einem ganz bescheidenen Platz 159 in der französischen Chart zu finden gewesen, während es bei seinem jetzigen verblüffenden Wiederauftauchen in der Liste auf einmal bis auf Platz 4 gestürmt war, ehe das Sinken auf hintere Positionen einsetzte.
Datum: 19. September 2017 – Quelle: Syndicat National de l’Édition Phonographique (SNEP)
Planänderung beim kommenden Album „Elvis Christmas With The Royal Philharmonic Orchestra“ von Sony
Elvis Presleys Plattenfirma „Sony Music“ hat hinsichtlich des angekündigten dritten Albums von Elvis mit dem „Royal Philharmonic Orchestra“, der kommenden Weihnachtskollektion „Elvis Christmas With The Royal Philharmonic Orchestra“, offenbar eine Planänderung vorgenommen. Nachdem es zunächst geheißen hatte, das Album werde am 6. Oktober 2017 als Einzel-CD und als Vinyl-Einzel-LP mit jeweils 13 Weihnachtsliedern sowie als Doppel-CD mit diesen 13 Weihnachtsliedern auf Disc 1 und 12 Gospel-Songs auf Disc 2 erscheinen, sieht der Veröffentlichungsplan jetzt so aus: Am 6. Oktober 2017 werden wie vorgesehen die Einzel-CD und die Vinyl-LP herauskommen, während es eine Doppel-CD gar nicht geben wird. Stattdessen soll am 24. November 2017 eine Deluxe-Einzel-CD folgen, auf der neben den besagten 13 Christmas-Songs lediglich 4 Gospel-Stücke – nämlich die 1957er Lieder „Peace In The Valley“, „I Believe“, „It Is No Secret“ und „Take My Hand, Precious Lord“ – als Bonus zu hören sein werden. Das Cover dieser Deluxe-Einzel-CD soll sich von dem der normalen CD durch eine rote Hintergrund-Farbe (s. Abbildung) statt der cremefarbenen unterscheiden.
Datum: 19. September 2017 – Quelle: Sony Music
Zwei weitere neue Elvis-Live-CDs von inoffiziellen Herstellern angekündigt worden
Neben dem kommenden vierten Album in der Elvis-Live-CD-Reihe „From Japan With Love“ der inoffiziellen Firma „E. P. Collector“, das wir gestern an dieser Stelle bereits vorgestellt haben, sind noch zwei weitere neue Live-CDs mit Konzerten des King aus den 70er Jahren von inoffiziellen Herstellern zur baldigen Veröffentlichung auf dem Sammlermarkt angekündigt worden.
Das erste dieser beiden Alben wird ebenfalls von dem besagten Label „E. P. Collector“ kommen und den Titel „A Song For Sheila“ tragen. Enthalten sein wird ein Konzert von Elvis’ wie gewohnt komplett ausverkauftem 1974er Sommergastspiel im „Hilton Hotel“ in Las Vegas, nämlich die Dinner-Show vom 29. August 1974. In diesem Konzert stellte Elvis seine zwischenzeitliche neue Freundin Sheila Ryan dem Publikum vor und sang – so die Angabe von „E. P. Collector“ – speziell für sie den Song „Early Morning Rain“, der zu dieser Zeit eigentlich noch gar nicht zu seinem Live-Repertoire gehörte. Versierte Sammler allerdings kennen diese sehr interessante Passage anders: Im Jahr 2001 hatte das offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ auf der CD „It’s Midnight“ bereits 7 Songs aus jener Dinner-Show vom 29. August 1974 als Soundboard-Aufnahme veröffentlicht. Dort erschien es viel eher so, dass Elvis „Early Morning Rain“ für seinen Vater Vernon gesungen hatte. Leider war auf der „FTD“-CD die Gesprächspassage vor dem schönen Country-Lied unvollständig und setzte die Aufnahme erst wieder ein, als „Early Morning Rain“ schon begonnen hatte. Auf der kommenden CD „A Song For Sheila“ von „E. P. Collector“ wird man nun das Konzert als klanglich guten und vor allem kompletten Publikumsmitschnitt zu hören bekommen und damit auch die betreffende Gesprächs- und Song-Passage mit „Early Morning Rain“ erstmals vollständig erhalten. Man darf gespannt sein, zu welchen möglicherweise neuen Erkenntnissen dies führen wird!
Das zweite neue Album wird die CD „Tahoe ’73“ der Firma „Ragdoll“ sein. Dieses Album wird ein bislang noch unveröffentlichtes Konzert von Elvis’ ausgebuchtem 1973er Frühlingsgastspiel im „Sahara Hotel“ in Lake Tahoe präsentieren, und zwar die Midnight-Show vom 9. Mai 1973, zu hören als annähernd vollständiger Publikumsmitschnitt, bei dem lediglich eine kurze Passage aus dem Song „Suspicious Minds“ fehlt, vermutlich weil der aufnehmende Besucher die Cassette im Recorder umdrehen musste.
Während „E. P. Collector“ die CD „A Song For Sheila“ im Digipack darreichen wird, soll die CD „Tahoe ’73“ von „Ragdoll“ im herkömmlichen Jewel-Case mit Booklet erscheinen.
Datum: 17./18. September 2017 – Quelle: For Elvis CD Collectors

Achte Elvis-CD in der umstrittenen „‚Spliced’ Takes“-Serie auf dem Sammlermarkt erschienen
Nach nur kurzer vorheriger Ankündigung ist am Wochenende das bereits achte Album in der umstrittenen Serie von Elvis-CDs unter dem Oberbegriff „‚Spliced’ Takes“ auf dem Sammlermarkt erschienen. Die CD kommt wie alle ihre Vorgänger als Gemeinschaftsproduktion von den inoffiziellen Firmen „CMT“ und „Star“ und trägt den vollständigen Titel „‚Spliced’ Takes – Still In Memphis“. Enthalten sind insgesamt 24 Elvis-Songs, die zwischen 1969 und 1976 hauptsächlich in Memphis aufgenommen worden waren, nämlich im „American Sound Studio“ (1969), im „Stax-Studio“ (1973) und im „Jungle Room“ von Elvis’ Villa Graceland (1976). Wie bei allen vorherigen CDs der „‚Spliced’ Takes“-Reihe sind die Lieder in von den Herstellern selbst geschaffenen Fantasie-Versionen zu hören, die aus unvollständigen Session-Outtakes oder aus damals als nicht perfekt erachteten Session-Alternativ-Takes der Songs neu zusammengesetzt worden sind. „CMT“ und „Star“ haben die neue CD „‚Spliced’ Takes – Still In Memphis“ im Digipack und limitiert auf 500 Exemplare auf dem Sammlermarkt vorgestellt. Umstritten ist die Serie deshalb, weil viele Fans und Sammler die künstlich gebastelten neuen Versionen der Lieder als unerlaubtes Verfälschen der ursprünglichen Studio-Arbeit von Elvis ablehnen. Demgegenüber betonen die Hersteller „CMT“ und „Star“ stets aufs Neue, dass trotzdem eine große Nachfrage nach den „‚Spliced’ Takes“-Elvis-CDs besteht und man deshalb die Reihe fortsetzt.
Datum: 17./18. September 2017 – Quellen: Star Productions, Elvis On CD
Nächste Ausgabe des „Elvis Files Magazine“ von Erik Lorentzen in Vorbereitung
In Norwegen bereiten der bekannte Elvis-Zeitzeuge, Buch-Autor und Magazin-Herausgeber Erik Lorentzen und sein Team anerkannter internationaler Elvis-Experten die nächste Ausgabe ihres renommierten englischsprachigen Elvis Presley-Magazins „The Elvis Files Magazine“ vor. Es handelt sich um die Nummer 21 der seit Herbst 2012 laufenden und aus vier Ausgaben pro Jahr bestehenden Magazin-Reihe. Das „Elvis Files Magazine, Issue 21“ gilt für September 2017 und soll demzufolge noch innerhalb dieses Monats publiziert werden. Hauptthemen des wie immer im DIN-A4-Format gestalteten Heftes sind eine Story über Elvis’ ersten Besuch der amerikanischen Glückspiel- und Entertainment-Metropole Las Vegas in der Wüste Nevadas im April und Mai 1956, eine ausführliche Abhandlung über Elvis’ umfangreiches Schaffen im Bereich der Gospel-Musik und die Fan-Geschichte eines Treffens mit dem King im Jahr 1961.
Gedruckt werden wird das kommende „Elvis Files Magazine, Issue 21“ wie gewohnt bei Erik Lorentzens ständigem Partner, dem Verlag „KJ Consulting“ aus der norwegischen Hauptstadt Oslo. Verläuft alles wie geplant, wird das neue Heft bis Ende September 2017 vorliegen.
Datum: 17./18. September 2017 – Quelle: Erik Lorentzen/The Elvis Files
Elvis-Alben weiterhin in drei Hitparaden der USA vertreten
Auch genau einen Monat nach dem 40. Todestag des King sind die Alben von Elvis Presley weiterhin in drei Hitparaden seines Heimatlandes USA vertreten. Dabei ist die CD „Elvis With The Royal Philharmonic Orchestra: The Wonder Of You“ in der Classical Album-Chart erneut gestiegen. Nach dem Klettern von Platz 4 auf Platz 3 in der Vorwoche schob sich die philharmonische Erfolgs-Disc aus dem Jahr 2016 in dieser Woche sogar wieder auf Platz 2 der Liste. In ihrer 46. amerikanischen Hitparaden-Woche kratzt „The Wonder Of You“ damit ein weiteres Mal an der Spitzenposition der Klassik-Chart, die sie kurz nach ihrer Veröffentlichung im Herbst 2016 schon einmal eingenommen hatte. Neben alledem stieg die altbekannte ultimative Hit-Sammlung „Elvis – 30 # 1 Hits“ in der Country-Album-Chart in der 115. Woche von Platz 40 auf Platz 35, während die religiöse Elvis-Lied-Zusammenstellung „Ultimate Gospel“ in der ebenfalls 115. Woche in der Christian Album-Chart unverändert auf Platz 28 blieb. Prima Hitparaden-Ergebnisse für den King in den USA mitten im zeitlichen Niemandsland irgendwo zwischen Elvis’ Todestag und der nächsten (Vor)weihnachtszeit.
Datum: 15./16. September 2017 – Quelle: Magazin „Billboard“
Elvis’ CDs in den Hitparaden von vier Ländern Europas notiert
In Europa sind es gegenwärtig vier Länder, in denen CDs von Elvis Presley notiert sind. Hierbei hat sich das Zurückfallen der wiederveröffentlichten Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ in der Album-Chart von Großbritannien leider fortgesetzt. In dieser Woche fiel die ursprünglich aus dem Jahr 2000 stammende Hit-Zusammenstellung von Platz 10 auf Platz 17 der Liste zurück bei einer Gesamtlaufzeit (einschließlich der Notierungen aus den Jahren 2000 und 2001) von 37 Wochen. Die Gesamtlaufzeit von runden 20 Wochen hat die Doppel-CD „Top 40 Elvis – His Ultimate Top 40 Collection“ in der Midprice-Album-Chart von Belgien erreicht. Allerdings sank die Sammlung der größten niederländischen Hits des King in dieser Liste aktuell von Platz 5 auf Platz 12. Nur noch knapp vertreten ist die neue Doppel-CD „Elvis Symphonique – Elvis Presley Avec Le Royal Philharmonic Orchestra“ in der Album-Chart der Schweiz, wo die neue Kopplung der einstigen philharmonischen Einzel-CDs „The Wonder Of You“ und „If I Can Dream“ in der 5. Woche von Platz 53 auf Platz 96 absackte. Nachtragen können wir endlich aus Frankreich, dass die CD „Elvis With The Royal Philharmonic Orchestra: The Wonder Of You“ vergangene Woche in der französischen Album-Chart von Platz 14 auf Platz 24 zurückgefallen ist, während das neue Ergebnis aus dieser Woche bei Redaktionsschluss unserer heutigen News-Ausgabe leider wieder mal nicht vorlag.
Datum: 15./16. September 2017 – Quellen: Diverse
Viertes Album in inoffizieller Live-CD-Reihe mit japanischen Elvis-Konzert-Mitschnitten angekündigt worden
In der Reihe von inoffiziellen Live-CDs der Firma „E. P. Collector“ mit Mitschnitten von Elvis-Konzerten in Las Vegas durch japanische Fans ist das vierte Album zur baldigen Veröffentlichung auf dem Sammlermarkt angekündigt worden. Die CD wird den Titel „From Japan With Love, Vol. 4: A Sensational Opening Night“ tragen und das starke Eröffnungskonzert von Elvis’ komplett ausverkauftem 1972er Sommergastspiel im „Las Vegas Hilton Hotel“, also die Opening-Show vom 4. August 1972, enthalten. Das Konzert wird wie bei der Reihe gewohnt als kompletter Publikumsmitschnitt in bemerkenswert guter Tonqualität auf der Disc zu hören sein. Dies ist dann auch der Vorteil gegenüber den schon früher erfolgten Veröffentlichungen dieser Las Vegas-Opening-Show vom 4. August 1972 auf den ebenfalls inoffiziellen CDs „Another Opening Night“ von „Gambol Records“ und „No Fooling Around!“ von „Ampex“ (beide aus dem Jahr 2003), auf denen Elvis’ Auftritt zwar auch schon in guter Klangqualität aber leider unvollständig präsentiert worden war, da das dort verwendete Tonband die Show eben nicht komplett enthalten hatte. Die Firma „E. P. Collector“ wird die neue CD „From Japan With Love, Vol. 4: A Sensational Opening Night“ im Digipack darreichen.
Datum: 15./16. September 2017 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Nächstes Heft in großer amerikanischer Elvis-Magazin-Reihe publiziert worden
In den USA ist das nächste Heft in der großen Elvis Presley-Magazin-Reihe des amerikanischen Verlages „Media Lab Publishing“ mit Sitz in New York City publiziert worden. Es handelt sich um das bereits elfte Heft in der im Jahr 2015 gestarteten Serie „Elvis Presley – The Official Collector’s Edition“, bei der der Verlag mit Elvis Presley Enterprises (EPE) in Memphis zusammenarbeitet und seit dem sechsten Heft Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley als Gast-Autorin präsentiert. Das neue Heft „Elvis Presley – The Official Collector’s Edition, Volume 11“ führt den zusätzlichen Einzeltitel „Hollywood’s Heartthrob“ und widmet sich ausführlich der Karriere von Elvis Presley als Film-Schauspieler in Hollywood. Es umfasst Statistiken, Hintergrund-Informationen und amüsante Anekdoten sowie viele Fotos und Abbildungen zu diesem Thema. Hinzu kommt wie bei den vorherigen Ausgaben der Magazin-Reihe ein Vorwort von Priscilla Presley.
Das neue Heft „Elvis Presley – The Official Collector’s Edition, Volume 11 – Hollywood’s Heartthrob“ von „Media Lab Publishing“ ist wie alle seine Vorgänger im DIN-A4-Format gestaltet und besitzt einen Umfang von 100 Seiten. Es ist überall im Zeitschriftenhandel der USA zum Preis von 9,99 US-Dollar (entspricht ca. 8,35 Euro nach heutigem Kurs) erhältlich, kann aber über das Internet auch aus anderen Ländern und Kontinenten bestellt werden, s. hier.
Datum: 15./16. September 2017 – Quellen: Media Lab Publishing, On News Stands Now
Abschied von einer guten Freundin: John Wilkinsons Witwe Terry Wilkinson am Sonntag in Springfield verstorben
In tiefer Traurigkeit nehmen wir Abschied von einer guten Freundin: Am vergangenen Sonntag, dem 10. September 2017, ist Terry Wilkinson, die Witwe des langjährigen Elvis-Rhythmusgitarristen John Wilkinson, nach kurzer schwerer Krankheit im Alter von nur 67 Jahren in einem Pflegeheim in Springfield/Missouri in den USA verstorben. Mit John Wilkinson, der als Mitglied der „TCB Band“ an allen Elvis-Konzerten von 1969 bis 1977 teilgenommen und später den Slogan „It’s cool to be an Elvis fan!“ geschaffen hatte, hatte die heutige „The King’s World“-Leitung bei mehreren ganz großen Elvis-Events in Deutschland wie „Elvis The Show“ (Bad Nauheim 2005) und „Elvis The Show II“ (Soest 2006) eng zusammenarbeiten dürfen. Nachdem John im Januar 2013 verstorben war, hatten wir seine Witwe Terry Wilkinson im Mai 2013 für eine weitere Elvis-Veranstaltung nach Deutschland geholt, wo sie in Vertretung ihres verstorbenen Mannes unseren posthum an John Wilkinson verliehenen „Elvis Presley Memorial Award“ entgegennahm. Seit dieser Zeit verband uns eine gute, warmherzige Freundschaft. Im Himmel ist Terry mit ihrem geliebten Mann John nun wieder vereint. Ruhe in Frieden, Terry Wilkinson… und grüß bitte John von uns.
Datum: 13. September 2017 – Quellen: Emily Wilson-Krafve, diverse
Elvis’ DVDs in den Video-Hitparaden: Doppeltes Ausscheiden in Großbritannien, aber starke Konstanz in Australien und kleine Sensation in Belgien
Ziemlich unterschiedlich hat sich zu Beginn dieser Woche das Abschneiden der DVDs von Elvis Presley in den Video-Hitparaden rund um den Globus entwickelt. Recht traurig stimmt einen dabei, dass es in Großbritannien etwas überraschend zu einem gleich doppelten Ausscheiden des King aus der Hitliste gekommen ist. In der britischen Musik-Video-Chart nämlich fehlen neuerdings sowohl die 3-DVD-Box „The Elvis Collection“ als auch die Einzel-DVD „Elvis: ’68 Comeback – Special Edition“, die in der vergangenen Woche noch auf Platz 31 bzw. Platz 44 der 50 Positionen führenden Liste gelegen hatten.
Schon viel erfreulicher ist demgegenüber die starke Konstanz der DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ ist Australien. In ihrer 252. Woche in der australischen Musik-Video-Chart ist die Video-Hit-Sammlung von „Sony“/„BMG“ nur leicht von Platz 9 auf Platz 11 gefallen und steht damit in der Liste immer noch glänzend da.
Eine echte kleine Sensation schließlich hat sich in Belgien ereignet. In der belgischen Musik-Video-Chart nämlich stürmte die DVD „Elvis On Tour“ mit dem gleichnamigen Konzert-Dokumentarfilm aus dem Jahr 1972 praktisch aus dem Nichts heraus auf Platz 6. Dies ist zugleich die höchste Notierung, die diese Elvis-DVD in ihren insgesamt 31 Wochen in dem belgischen Ranking erreicht hat. Ein ganz überraschender und umso schönerer neuer Erfolg für den unvergessenen King of Entertainment!
Datum: 12. September 2017 – Quellen: The Official UK Charts Company, Australian Recording Industry Association (ARIA), Ultratop
Elvis Presleys CDs noch in drei Ländern Europas in den Hitparaden vertreten
Drei Länder Europas sind es zurzeit noch, in denen sich CDs von Elvis Presley in den aktuellen Hitparaden befinden. Leider hat es dabei überall weitere Positionsverluste für den King gegeben, gleichzeitig aber auch eine schöne Rückkehr. Die jüngsten Resultate im Einzelnen: In der Album-Chart von Großbritannien fiel die wiederveröffentlichte Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ von Platz 6 weiter auf nun Platz 10 zurück, rangiert damit aber immerhin noch innerhalb der Top Ten der Liste, wenn auch nur knapp. In Belgien ist die neu aufgelegte 3-CD-Box „Elvis Presley: A Boy From Tupelo – The Complete 1953-1955 Recordings“ etwas überraschend noch einmal in die Album-Chart zurückgekehrt und kam bei ihrem Wiedereinstieg in die Liste auf Platz 168. Gleichzeitig ist in der belgischen Midprice-Album-Chart die Doppel-CD „Top 40 Elvis – His Ultimate Top 40 Collection“ weiterhin recht hoch notiert, auch wenn es in dieser Woche von Platz 3 ein Stückchen auf Platz 5 nach unten ging. In der Schweiz schließlich sank die neue Doppel-CD „Elvis Symphonique – Elvis Presley Avec Le Royal Philharmonic Orchestra“ in ihrer 4. Woche in der eidgenössischen Alben-Hitparade von Platz 28 auf Platz 53. Keine aktualisierte Album-Chart liegt leider wieder einmal aus Frankreich vor, wo die CD „Elvis With The Royal Philharmonic Orchestra: The Wonder Of You“ vor einer Woche auf Platz 14 der Hitliste gestanden hatte. Hier werden wir das aktuelle Ergebnis nachreichen, sobald es zu Verfügung steht.
Datum: 10./11. September 2017 – Quellen: Diverse
Elvis-Alben noch in drei von zuvor fünf Hitparaden der USA vertreten
Nicht mehr ganz so stark wie in den vorhergehenden Wochen hat sich in dieser Woche das Abschneiden der Alben von Elvis Presley in den Charts seines Heimatlandes USA entwickelt. Aktuell sind es noch drei von zuvor fünf amerikanischen Hitparaden, in denen CDs des King vertreten sind. Am besten gestaltet sich das Resultat wie gewohnt in der Classical Album-Chart, in der die 2016er CD „Elvis With The Royal Philharmonic Orchestra: The Wonder Of You“ in ihrer 45. amerikanischen Hitparaden-Woche von Platz 4 wieder auf Platz 3 zurückgekehrt ist und damit ein weiteres Mal einen ‚Podestplatz’ eingenommen hat. In der Country-Album-Chart fiel die 2002er Hit-Zusammenstellung „Elvis – 30 # 1 Hits“ in der 114. Woche von Platz 32 auf Platz 40 zurück. In der Christian Album-Chart sank die aus dem Jahr 2007 stammende religiöse Lied-Sammlung „Ultimate Gospel“ in der ebenfalls 114. Woche von Platz 26 leicht auf Platz 28. Leider ausgeschieden sind die „30 # 1 Hits“ sowohl aus der amerikanischen Haupt-Hitparade, der Top 200-Album-Chart, wo sie zuletzt noch ganz knapp auf Platz 200 und damit auf dem letzten Rang notiert gewesen waren, sowie aus der Rock-Album-Chart, wo die goldene Disc vor acht Tagen noch auf Platz 45 gestanden hatte.
Datum: 7./8. September 2017 – Quelle: Magazin „Billboard“
Sony bestätigt und konkretisiert Veröffentlichungspläne von „Elvis Christmas With The Royal Philharmonic Orchestra“
Zumindest gegenüber den Fanclubs im Elvis-verrückten Großbritannien hat Elvis Presleys Plattenfirma „Sony Music“ bestätigt, dass es im kommenden Herbst als drittes philharmonisches Album des King nach „If I Can Dream“ im Jahr 2015 und „The Wonder Of You“ von 2016 ein Weihnachts-Album mit dem Titel „Elvis Christmas With The Royal Philharmonic Orchestra“ geben wird. Dabei konkretisierte „Sony“, dass man das Produkt in drei verschiedenen Ausführungen präsentieren wird, nämlich erstens als Einzel-CD mit 13 Christmas-Songs, zweitens als Vinyl-Einzel-LP mit denselben 13 Liedern und drittens als Doppel-CD, bei der sich die 13 Christmas-Songs auf Disc 1 und rund ein Dutzend Gospel-Stücke auf Disc 2 befinden werden. Wie schon bei den weltlichen Alben „If I Can Dream“ und „The Wonder Of You“ wird bei allen Aufnahmen der originale Gesang von Elvis mit völlig neu arrangierter Instrumental- und Chor-Begleitung durch das renommierte „Royal Philharmonic Orchestra“ aus Großbritannien verbunden werden. Als Produzent der Weihnachtsplatte fungiert wieder der bewährte Don Reedman. „Elvis Christmas With The Royal Philharmonic Orchestra“ soll voraussichtlich am 6. Oktober 2017 weltweit in den Handel kommen.
Datum: 7./8. September 2017 – Quellen: Sony Music, Fanclub „The Official Elvis Presley Fan Club Of Great Britain“, Elvis-Express
Elvis-DVD „The King Of Rock’n’Roll“ hält sich in der Top Ten der Musik-Video-Chart von Australien
In der Musik-Video-Chart von Australien hat sich die altbekannte Elvis Presley-DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ auch über das letztwöchige Erreichen der Fabel-Marke von 250 Wochen Gesamtlaufzeit hinaus weiterhin in der Top Ten halten können. Allerdings fiel die aus dem Jahr 2007 stammende Video-Hit-Sammlung von „Sony“/„BMG“ vom hervorragenden Platz 2 der Vorwoche nun auf Platz 9 der Liste zurück. Damit haben sich die kühnen Hoffnungen einiger besonders optimistischer Elvis-Enthusiasten, dass die DVD des King ihren sensationellen Dauer-Erfolg in der australischen Musik-Video-Chart schließlich noch mit der erstmaligen Eroberung von Platz 1 krönen werde, leider nicht erfüllt. Nichtsdestoweniger ist und bleibt die Hitparaden-Geschichte von „The King Of Rock’n’Roll“ in Australien eine Erfolgs-Story der ganz besonderen Art, die offensichtlich noch längst nicht zu Ende ist.
Datum: 5./6. September 2017 – Quelle: Australian Recording Industry Association (ARIA)
Noch zwei von zuletzt drei Elvis-DVDs in der Musik-Video-Chart von Großbritannien vertreten
Vom fernen Australien schweift unser Hitparaden-Blick ins deutlich nähere Großbritannien: Von den drei Elvis-DVDs, die zuletzt so stark in der britischen Musik-Video-Chart vertreten gewesen waren, sind in dieser Woche immerhin noch zwei übrig geblieben. Diese beiden DVDs des King mussten jedoch ebenso Positionsverluste hinnehmen wie nahezu alle anderen Elvis-CDs und -DVDs, die momentan noch in den Hitlisten rund um den Globus notiert sind.
Im Einzelnen fiel die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ von „Warner Home Video“ aus dem Jahr 2011 in ihrer 187. britischen Chart-Woche von Rang 11 auf Rang 31 zurück. Gleichzeitig sank die Einzel-DVD „Elvis: ’68 Comeback – Special Edition“ von „Sony“/„BMG“ aus dem Jahr 2006 von Rang 27 auf Rang 44 bei einer Gesamtlaufzeit von hier 119 Wochen. Nach einer Gesamtlaufzeit von 30 Wochen aus dem Musik-Video-Ranking des ‚United Kingdom’ leider ausgeschieden ist die DVD „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“ von „Coming Home Music“ ebenfalls aus dem Jahr 2006, die vor einer Woche noch auf Rang 44 der 50 Positionen führenden britischen Chart gelegen hatte.
Datum: 5./6. September 2017 – Quelle: The Official UK Charts Company
Nachlassender Erfolg für Elvis Presleys CDs in den Hitparaden der Länder Europas
Während Elvis Presleys CDs wie berichtet in den USA weiterhin in insgesamt fünf verschiedenen Charts vertreten sind, hat der Erfolg des King in den Hitparaden der Länder Europas leider spürbar nachgelassen. So ist in der Album-Chart von Großbritannien die wiederveröffentlichte Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ nach zwei Wochen hintereinander auf Platz 2 nun auf Platz 6 zurückgefallen. Sogar komplett ausgeschieden sind die „50 Greatest Hits“ aus der Album-Chart von Irland, wo die Hit-Sammlung zuletzt noch bis Platz 31 geklettert war. In Frankreich fiel die in den beiden Vorwochen ganz stark auf Platz 4 der Alben-Hitparade stehende CD „Elvis With The Royal Philharmonic Orchestra: The Wonder Of You“ auf Platz 14 zurück. In Belgien ist von zuletzt vier Elvis-Alben jetzt nur noch eines in den Hitlisten notiert, nämlich die Doppel-CD „Top 40 Elvis – His Ultimate Top 40 Collection“, die in der Midprice-Album-Chart von Platz 2 geringfügig auf Platz 3 zurückrutschte. In den benachbarten Niederlanden schied diese Doppel-CD „Top 40 Elvis“ nach nur einer Woche und Platz 28 aus der Midprice-Album-Chart schon wieder aus, während gleichzeitig die CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ in derselben Liste von Platz 14 auf Platz 40 sank. Die einzige Positionsverbesserung für Elvis meldet die Schweiz, wo die neue Doppel-CD „Elvis Symphonique – Elvis Presley Avec Le Royal Philharmonic Orchestra“ in der 3. Woche in der Album-Chart von Platz 30 weiter auf Platz 28 gestiegen ist.
Datum: 3./4. September 2017 – Quellen: Diverse
Erste (noch mit Vorsicht zu genießende) Details zur kommenden philharmonischen Elvis-Weihnachts-CD
Noch mit Vorsicht zu genießen sind die ersten bekannt gegebenen Details zur kommenden philharmonischen Elvis-Weihnachts-CD von „Sony Music“. Das Problem besteht nämlich darin, dass die Informationen nicht direkt von Elvis’ Plattenfirma stammen, sondern lediglich von der Spanien-Niederlassung des Versandhandels „Amazon“ kommen. Die Spanier jedenfalls listen das in Vorbereitung befindliche Album unter dem Titel „Elvis Christmas With The Royal Philharmonic Orchestra“ und mit nebenstehend erstmals abgebildetem Cover-Design. Enthalten sein sollen nur 13 Songs, worunter sich alle 8 Weihnachtslieder des „Christmas Album“ von 1957 sowie 5 Stücke der „Wonderful World Of Christmas“-LP von 1971, nicht aber das beliebte Lied „If Every Day Was Like Christmas“ von 1966 befinden werden. Das Album soll als CD und als Vinyl-LP am 6. Oktober 2017 veröffentlicht werden. Unser Eindruck allerdings ist, dass dies noch längst nicht das letzte Wort zu dem Projekt ist. Weitere Informationen folgen, sobald uns solche vorliegen.
Datum: 3./4. September 2017 – Quelle: Amazon-Espana
Elvis weiterhin in der Album-Chart und in vier Neben-Charts der USA vertreten
Der 40. Todestag des King liegt mittlerweile zweieinhalb Wochen hinter uns, doch auch zu Beginn dieses Monats September 2017 ist Elvis Presley weiterhin sowohl in der Top 200-Album-Chart als der Haupt-Hitparade seines Heimatlandes USA als auch in vier amerikanischen Neben-Charts vertreten. Allerdings mussten die Elvis-CDs in fast allen betreffenden Listen Positionsverluste hinnehmen. So fiel die Dauerbrenner-Erfolgs-CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ in ihrer insgesamt 112. Woche in der Top 200-Album-Chart vom Platz 164 der Vorwoche auf nun Platz 200 und damit auf den letzten Rang zurück. In der Rock-Album-Chart sanken die „30 # 1 Hits“ von Platz 31 auf Platz 45 und in der Country-Album-Chart von Platz 27 auf Platz 32. Um ein Plätzchen von Rang 27 auf Rang 26 gestiegen ist dagegen die religiöse Elvis-CD „Ultimate Gospel“ in der Christian Album-Chart. In der Classical Album-Chart schließlich steht die CD „Elvis With The Royal Philharmonic Orchestra: The Wonder Of You“ nach mehreren Wochen erstmals nicht mehr auf einem ‚Podestplatz’, sondern rutschte in ihrer 44. amerikanischen Hitparaden-Woche von Rang 3 auf Rang 4 zurück. Insgesamt gesehen ist das Ganze natürlich trotz der Positionsverluste immer noch eine sehr gute Bilanz für den King mehr als vier Jahrzehnte nach seinem Tod.
Datum: 1./2. September 2017 – Quelle: Magazin „Billboard“
EPE kündigt großes „Holiday Concert Weekend“ mit Elvis auf Videowand plus Orchester für die Vorweihnachtszeit an
Passend zu den Plänen von Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“, im kommenden Spätherbst 2017 eine dritte philharmonische Elvis-CD mit dem „Royal Philharmonic Orchestra“ herauszubringen, die dann die besten Weihnachtslieder des King enthalten soll (s. unsere Meldung vom 25. August 2017), hat Elvis Presley Enterprises (EPE) angekündigt, in der Vorweihnachtszeit ein großes „Holiday Concert Weekend“ zu veranstalten. Das dreiteilige Event wird stattfinden im neuen Gebäude „Graceland Soundstage“ auf dem neuen Gelände „Elvis Presley’s Memphis“ gegenüber von Elvis’ Villa Graceland am Freitag und Samstag, dem 15. und 16. Dezember 2017.
Das „Holiday Concert Weekend“ wird Elvis live auf Videowänden, das „Memphis Symphony Orchestra“ live auf der Bühne und noch nicht namentlich genannte ‚Special Guests’ präsentieren. Hierbei soll das Freitag-Konzert als „Elvis Christmas At Graceland“-Show präsentiert werden, während am Samstag sogar zwei Aufführungen vorgesehen sind, nämlich um 17.00 Uhr „An Elvis Gospel Christmas“ und um 20.30 Uhr die „Elvis Star-Studded Rock’n’Roll Show“. Letztere soll dabei weniger weihnachtlich-besinnlich als mehr rockig-dynamisch sein. Der Karten-Vorverkauf für alle drei Aufführungen hat bereits begonnen. Tickets sind erhältlich zu Preisen zwischen 125,- und 35,- US-Dollar pro Show direkt bei EPE. Ein Kombi-Ticket für alle drei Konzerte wird für 300,- bis 84,- Dollar angeboten.
Datum: 1./2. September 2017 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Graceland an diesem Wochenende grün beleuchtet zur symbolischen Unterstützung der Krebsbekämpfung
Wieder einmal leistet Elvis Presley Enterprises (EPE) durch eine spezielle Beleuchtung von Elvis’ Villa Graceland in Memphis symbolische Unterstützung für ein karitatives Projekt. Diesmal lässt das Unternehmen an diesem verlängerten Wochenende (am Montag steht in den USA der gesetzliche Feiertag „Labor Day“ an) das Anwesen in den Abend- und Nachtstunden grün anstrahlen. Der Sinn der Maßnahme besteht darin, auf die aktuelle Arbeit des „West Institute For Cancer Research“ der Universität von Memphis hinzuweisen, das sich der Erforschung und Bekämpfung der Krebskrankheit Erwachsener widmet.
Datum: 1./2. September 2017 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), West Institute For Cancer Research
Nachtrag zu den europäischen Hitparaden: Elvis-CD „The Wonder Of You“ hält Platz 4 in der Album-Chart Frankreichs
Als wir vorgestern an dieser Stelle das aktuelle Abschneiden der CDs von Elvis Presley in den Alben-Hitparaden der Länder Europas zusammenfassten, lag die jüngste Ausgabe der französischen Album-Chart leider noch nicht vor. Mittlerweile jedoch hat die für die Hitlisten in Frankreich verantwortliche Organisation „Syndicat National de l’Édition Phonographique (SNEP)“ dies nachgeholt. Und so freuen wir uns, heute wie versprochen nachtragen zu können, dass die CD „Elvis With The Royal Philharmonic Orchestra: The Wonder Of You“ ihren letztwöchigen hervorragenden Platz 4 in der französischen Album-Chart in dieser Woche halten konnte. Der verblüffende späte Erfolg der philharmonischen Elvis-Disc in der Liste setzt sich damit auch in der dritten Woche seit ihrem Wiedereinstieg in die Chart fort, nachdem „The Wonder Of You“ in der ersten Zeit nach ihrer Veröffentlichung im Oktober 2016 in Frankreich noch kaum Beachtung gefunden hatte.
Datum: 30. August 2017 – Quelle: Syndicat National de l’Édition Phonographique (SNEP)
Es geht schon wieder los: Bruno Nesci gewinnt beim „Tweed Elvis Festival“ in Kanada den ersten Vorrundenwettbewerb zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest 2018“ von EPE
Der letzte Ton der „Elvis Week 2017“ zum 40. Todestag des King in Memphis ist noch gar nicht richtig verklungen und Gordon Hendricks als Gewinner des dortigen „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest 2017“ hat seinen üppigen Sieger-Scheck in Höhe von 20 000,- Dollar noch kaum eingelöst, da ist der Reigen der nordamerikanischen Elvis-(Imitatoren-)Events mit Vorrundenwettbewerben zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ des nächsten Jahres 2018 schon wieder losgegangen.
Den Auftakt der neuen Saison bildete das zum siebten Mal durchgeführte „Tweed Tribute To Elvis Festival“ in der Kleinstadt Tweed in der kanadischen Provinz Ontario. Die vom örtlichen Unternehmen „Tweed Music Festivals (TMF)“ organisierte Veranstaltung fand statt in mehreren Locations von Tweed und dabei teilweise unter freiem Himmel am zurückliegenden Wochenende von Freitag, dem 25. August, bis Sonntag, dem 27. August 2017. Sieger des besagten Elvis-Imitatoren-Wettstreits wurde der einheimische Kanadier Bruno Nesci (s. nebenstehendes Foto von der Siegerehrung) aus dem nicht weit von Tweed entfernten Vaughan. Nesci ist damit als erster Teilnehmer für die Endrunde des nächstjährigen „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) qualifiziert, der wieder im Rahmen der „Elvis Week“ zum dann 41. Todestag des King in Memphis stattfinden wird.
Datum: 30. August 2017 – Quelle: Tweed Music Festivals (TMF)
250 Wochen in der Hitparade und stärker platziert als je zuvor:
Elvis-DVD „The King Of Rock’n’Roll“ erobert erstmals Rang 2 in der Musik-Video-Chart Australiens!

Fantastischer neuer Triumph für den King in Australien! In der australischen Musik-Video-Chart hat die über zehn Jahre alte Elvis Presley-DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ zu Beginn dieser Woche nicht nur wie erhofft die neue Fabel-Marke von 250 Wochen Gesamtlaufzeit erreicht. Es ist sogar noch viel besser gekommen, denn in der aktuellen Liste wird die Zusammenstellung von 30 Elvis-Hits in gefilmten Versionen erstmals überhaupt auf Rang 2 geführt nach Rang 14 in der Vorwoche. Dies ist nach all den Jahren, in denen „The King Of Rock’n’Roll“ auf dem australischen Markt und in der australischen Chart schon für Furore gesorgt hat, die höchste Notierung in der dortigen Hitparade! Bislang war dies Rang 4 im Veröffentlichungsjahr 2007 gewesen. Mehr als zehn Jahre später und unfassbare 40 Jahre nach dem Tod ihres Interpreten ist die Dauerbrenner-DVD von „Sony“/„BMG“ damit stärker und gefragter als jemals zuvor, zumindest in Australien. Für Elvis Presley scheint weit über das irdische Leben hinaus kein Rekord unantastbar und kein Ergebnis unerreichbar zu sein. Positiver Wahnsinn in Reinkultur!
Datum: 28./29. August 2017 – Quelle: Australian Recording Industry Association (ARIA)
Elvis auch in der Video-Hitparade von Großbritannien weiterhin ganz stark vertreten
Mit einem so grandiosen neuen Elvis-Rekord-Ergebnis wie dem in Australien kann die Musik-Video-Hitparade von Großbritannien zurzeit nicht aufwarten. Dennoch ist der King auch in der Liste des ‚United Kingdom’ weiterhin ganz stark vertreten. Dies gilt vor allem deshalb, weil es auch in dieser Woche wieder drei Elvis-DVDs gleichzeitig sind, die sich in der britischen Musik-Video-Chart tummeln.
Kopf des Trios ist nach wie vor die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ von „Warner Home Video“, die in ihrer 186. britischen Hitparaden-Woche nur leicht von Platz 7 auf Platz 11 zurückfiel. Ziemlich überraschend in die Liste zurückkehren konnte nach längerer Zeit die Einzel-DVD „Elvis: ’68 Comeback – Special Edition“ von „Sony“/„BMG“ aus dem Jahr 2006, die bei ihrem Wiedereinstieg in die Chart immerhin Platz 27 erreichte und nun auf eine Hitparaden-Gesamtlaufzeit von 118 Wochen in Großbritannien schauen kann. Komplettiert wird das Elvis-Trio durch die DVD „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“ von „Coming Home Music“ ebenfalls aus dem Jahr 2006, die in ihrer insgesamt 30. Woche in dem Ranking auf Platz 44 liegt nach Platz 37 vor acht Tagen. Leider herausgefallen aus der britischen Musik-Video-Chart ist die 3-DVD-Box „Elvis – The DVD Gold Collection“ von „IMC Vision“ aus dem Jahr 2011, die vergangene Woche noch auf Platz 45 der Liste gelegen hatte. Nichtsdestoweniger verdient das gegenwärtige Elvis-Abschneiden in der Video-Hitparade des ‚United Kingdom’ ohne Frage das Prädikat ‚großartig’!
Datum: 28./29. August 2017 – Quelle: The Official UK Charts Company
Wiederveröffentlichte Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ hält Platz 2 in Großbritanniens Album-Chart
In Großbritannien hat die erst kürzlich wiederveröffentlichte Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ in dieser Woche den hervorragenden Platz 2 in der Album-Chart gehalten, den die ursprünglich aus dem Jahr 2000 stammende Hit-Sammlung des King wie berichtet bereits in der vergangenen Woche glanzvoll erobert hatte. Wie bereits vor acht Tagen versperrt weiterhin nur die im ‚United Kingdom’ geringfügig besser verkaufte CD „Divide“ des aktuellen britischen Musik-Stars Ed Sheeran dem Elvis-Album den Sprung auf Platz 1 der Chart. Interessant ist dabei das Detail, dass bei den reinen Verkaufszahlen im britischen Handel die „50 Greatest Hits“ des King sogar vor der Ed Sheeran-CD liegen. Lediglich die höhere Zahl der legalen bezahlten Internet-Downloads rettete „Divide“ bislang zwei Mal vor der Elvis-Doppel-CD über die Ziellinie.
Datum: 26./27. August 2017 – Quelle: The Official UK Charts Company
Aktuelle Elvis-Notierungen in den Alben-Hitparaden der übrigen Länder Europas
Eine ganze Reihe sehr erfreulicher Elvis-Notierungen verzeichnen an diesem Wochenende auch wieder die aktuellen Alben-Hitparaden der übrigen Länder Europas. So verbesserte sich in Großbritanniens Nachbarland Irland die Doppel-CD „The 50 Greatest Hits“ in der Album-Chart von Platz 34 auf Platz 31. In den Niederlanden hat die Doppel-CD „Top 40 Elvis – His Ultimate Top 40 Collection“ rund ein Dreivierteljahr nach ihrer Veröffentlichung endlich den Sprung in die Midprice-Album-Chart geschafft, wo sie bei ihrem späten Debüt auf Platz 28 gekommen ist. Das Kuriose daran ist, dass diese Doppel-CD eigentlich den Hitparaden-Erfolgen des King eben in den Niederlanden gewidmet ist, bis zu diesem Wochenende aber noch nie in einer niederländischen Chart aufgetaucht ist, während sie im benachbarten Belgien schon seit Monaten für Chart-Furore sorgt. In der niederländischen Midprice-Album-Chart indes noch höher notiert ist die alte CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ auf Platz 14.
Im Nachbarland Belgien ist Elvis mit jetzt zwei Discs in der Album-Chart vertreten, nämlich mit der vor einem Monat wiederveröffentlichten 3-CD-Box „Elvis Presley: A Boy From Tupelo – The Complete 1953-1955 Recordings“, die in der 4. Woche von Platz 72 auf Platz 85 zurückfiel, und mit der 2016er Doppel-CD „Elvis With The Royal Philharmonic Orchestra: The Wonder Of You & If I Can Dream“, die auf Platz 132 noch mal in die Liste zurückkehrte bei einer Gesamtlaufzeit von nun 18 Wochen. Gleichzeitig findet sich Elvis auch gleich zwei Mal in der belgischen Midprice-Album-Chart: Hier stürmte die besagte eigentlich niederländische Doppel-CD „Top 40 Elvis – His Ultimate Top 40 Collection“ von Platz 7 jetzt sogar auf Platz 2, während die CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ in diese Liste als Wiedereinsteiger auf Platz 36 zurückkehrte. In der Schweiz schließlich kletterte die neue Doppel-CD „Elvis Symphonique – Elvis Presley Avec Le Royal Philharmonic Orchestra“ in ihrer 2. Woche in der eidgenössischen Album-Chart von Platz 55 auf Platz 30, während wiederum die Doppel-CD „The 50 Greatest Hits“ neu auf Platz 85 der Liste kam, so dass auch in der Schweizer Alben-Hitparade zurzeit zwei Elvis-Discs gleichzeitig zu entdecken sind.
Keine aktuellen Chart-Resultate liegen an diesem Wochenende leider aus Frankreich vor, wo es die Verantwortlichen mit einer pünktlichen Herausgabe der neuen Hitlisten bedauerlicher Weise nicht immer so genau nehmen. Dies ist gerade im Moment besonders schade, weil der King wie von uns berichtet in der vergangenen Woche mit der 2016er CD „Elvis With The Royal Philharmonic Orchestra: The Wonder Of You“ erstmals bis auf Platz 4 der französischen Album-Chart gekommen war. Wie es mit der philharmonischen Erfolgs-Disc des King in dieser Liste weitergegangen ist, werden wir natürlich nachreichen, sobald das neueste Ranking der Franzosen vorliegt.
Datum: 26./27. August 2017 – Quellen: Diverse

Schlimmer Sturm und heftige Überschwemmungen im Süden der USA – Sorge besonders um unsere Freunde in Texas
Wie auch ausführlich in den Medien berichtet worden ist, wird ein Teil des Südens der USA zurzeit von einem schlimmen Sturm und heftigen Überschwemmungen heimgesucht. Betroffen ist hauptsächlich der am Golf von Mexiko liegende US-Bundesstaat Texas, in dem sowohl in der küstennahen Millionen-Metropole Houston als auch in mittleren und kleineren Küsten-Städten wie Brownsville, Corpus Christi, Rockport, Port Aransas, Galveston und Port Arthur insgesamt zwei Todesopfer sowie massive Schäden an Gebäuden, Straßen, Brücken und der Natur zu beklagen sind. Ausläufer des Sturmes sind bis in die weiter im Landesinneren liegenden Städte San Antonio, Austin, Dallas und Fort Worth sowie im benachbarten US-Bundesstaat Louisiana zu spüren. Obwohl das anfänglich als Orkan eingestufte Unwetter mittlerweile zum Tropensturm herabgestuft worden ist, der bei seinem Weg ins Landesinnere an Kraft verliert, sprechen die Behörden vom schlimmsten Sturm seit mehr als 50 Jahren in Texas und Umgebung. Große Probleme bereitet neben den unmittelbaren Zerstörungen und Überschwemmungen vor allem der Ausfall der Wasser- und Stromversorgung in vielen betroffenen Regionen. US-Präsident Trump hat unverzüglich den Katastrophenfall für Texas ausgerufen und damit den sofortigen Einsatz von Bundesmitteln und der amerikanischen Streitkräfte freigegeben.
Die Leitung unseres Elvis-Fanclubs „The King’s World“ ist indes besonders um einige gute Freunde und Club-Mitglieder besorgt, die in Texas und speziell in Houston leben und die wir erst vor eineinhalb Wochen anlässlich der „Elvis Week 2017“ in Memphis wiedergetroffen hatten. Wir stehen mit unseren Freunden vor Ort permanent in Kontakt und hoffen sehr, dass das Unwetter baldmöglichst nachlassen wird und dass die Behörden in Texas den betroffenen Menschen schnelle und wirkungsvolle Hilfe zukommen lassen können.
Datum: 26./27. August 2017 – Quellen: Reuters, Agence France-Presse (AFP), Maudie Johnson

Inoffizielle Neuauflage von Elvis’ letztem Album „Moody Blue“ als CD-/LP-/EP-Kombination erschienen
Das, was man sich eigentlich von Elvis Presleys regulärer Plattenfirma „Sony Music“ zum 40. Todestag des King gewünscht hätte, ist ohne vorherige Ankündigung jetzt von einem inoffiziellen Hersteller vorgelegt worden, nämlich eine umfangreiche Neuauflage des letzten Elvis-Albums „Moody Blue“ vom Juli 1977. Das Produkt kommt von einer Firma namens „Hepcat Records“ und trägt den Titel „The Alternate Moody Blue“. Es handelt sich um eine aufwendig gestaltete CD-/LP-/EP-Kombination mit nebenstehend abgebildetem Cover-Design. Die CD des Sets enthält alle zehn Songs des historischen „Moody Blue“-Albums von „Unchained Melody“ bis „It’s Easy For You“, wobei die Lieder nicht in den bekannten Master-Versionen zu hören sind sondern in selteneren Session-Outtake-Fassungen und alternativen Live-Versionen. Die passender Weise auf blaues Vinyl gepresste LP enthält einen Teil dieser alternativen „Moody Blue“-Songs, während die Vinyl-EP drei dieser Lieder – und zwar die Live-Songs „Let Me Be There“, „If You Love Me, Let Me Know“ und „Unchained Melody“ – umfasst. Dargereicht worden ist „The Alternate Moody Blue“ als Box im LP-Format mit Booklet.
Datum: 25. August 2017 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Offenbar drittes Elvis-Album mit dem „Royal Philharmonic Orchestra“ als Weihnachts-CD in Vorbereitung
Nach den riesigen Erfolgen der beiden CDs „Elvis With The Royal Philharmonic Orchestra: If I Can Dream“ von 2015 und „Elvis With The Royal Philharmonic Orchestra: The Wonder Of You“ von 2016 bereitet Elvis Presleys Plattenfirma „Sony Music“ noch für dieses Jahr 2017 ganz offenbar ein drittes Elvis-Album mit dem renommierten britischen Orchester vor. Es soll sich um eine Weihnachts-CD mit den besten und bekanntesten Christmas-Songs des King handeln, die voraussichtlich im Oktober oder November 2017 weltweit erscheinen wird. Als Produzent der CD tritt wieder Don Reedman in Erscheinung, der bereits die vorherigen Philharmonic-Alben „If I Can Dream“ und „The Wonder Of You“ produziert hatte. Aufnahme-Ort der völlig neu arrangierten und instrumentierten Elvis-Weihnachtslieder ist wie schon bei „If I Can Dream“ und „The Wonder Of You“ das legendäre „Abbey Road Studio“ in der britischen Metropole London. Nebenstehendes Foto soll Produzent Reedman, Dirigent Robin Smith und Teile des Orchesters bei den Aufnahmen zeigen, wobei – wie zu Elvis’ Lebzeiten im „RCA-Studio“ in Nashville! – ein eigens aufgestellter Christbaum (links im Bild) für die richtige Atmosphäre sorgen soll.
Datum: 25. August 2017 – Quellen: Don Reedman, Fanclub „Essential Elvis“
Elvis endlich zurück in der amerikanischen Top 200-Album-Chart – Dazu Notierungen in vier Neben-Charts der USA
Nach wochenlangen sehr respektablen Resultaten in diversen Neben-Charts seines Heimatlandes USA hat Elvis Presley eine Woche nach seinem 40. Todestag nun endlich auch eine Rückkehr in die amerikanische Haupt-Hitparade, die Top 200-Album-Chart geschafft. Das Kuriose daran ist, dass dieses Comeback nicht von einer der aktuelleren CDs des King erreicht wurde sondern von einem altbekannten Dauerbrenner: Wiedereingestiegen in die Liste ist die 2002er CD „Elvis – 30 # 1 Hits“, die auf Platz 164 in die Top 200-Album-Chart zurückkehrte bei einer Gesamtlaufzeit von jetzt 111 Wochen. Dazu finden sich in dieser Woche noch Elvis-Notierungen in vier Neben-Charts der USA. So kehrten die „30 # 1 Hits“ auf Platz 31 auch in die Rock-Album-Chart zurück und kletterten in der Country-Album-Chart von Platz 40 auf Platz 27. In der Christian Album-Chart stieg die religiöse Elvis-Lied-Zusammenstellung „Ultimate Gospel“ von Platz 28 auf Platz 27. In der Classical Album-Chart schließlich erfüllten sich die Hoffnungen, dass die CD „Elvis With The Royal Philharmonic Orchestra: The Wonder Of You“ noch mal Platz 1 zurückerobern kann, leider nicht. Stattdessen fiel die philharmonische Erfolgs-Disc des King in ihrer 43. amerikanischen Hitparaden-Woche leicht von Platz 2 auf Platz 3 zurück, hat damit aber immerhin noch immer einen Podiumsplatz in diesem Klassik-Ranking inne.
Datum: 23./24. August 2017 – Quelle: Magazin „Billboard“
Elvis-DVD „The King Of Rock’n’Roll“ in Australiens Musik-Video-Chart noch mal kräftig gestiegen
In dieser Woche noch mal ganz kräftig gestiegen ist die Elvis Presley-DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ in der Musik-Video-Chart von Australien. Aktuell kletterte die Sammlung von 30 Elvis-Hits in gefilmten Versionen plus zwei Fernseh-Pressekonferenzen des King in der DVD-Hitliste des pazifischen Inselstaates um fast 20 Positionen von Rang 33 auf Rang 14. „The King Of Rock’n’Roll“ sprang somit ein weiteres Mal weit hinein in die prestigeträchtige Top Twenty der Chart. Die Gesamtlaufzeit der aus dem Jahr 2007 stammenden und damit schon zehn Jahre alten Elvis-DVD von „Sony“/„BMG“ in der australischen Musik-Video-Chart beläuft sich auf nun 249 Wochen.
Schafft „The King Of Rock’n’Roll“ nur noch eine weitere Woche in der Liste, hätte die Elvis-DVD mit dann 250 Wochen Chart-Präsenz eine weitere fantastische Fabel-Marke in Australien erreicht. Hoffen wir, dass dies gelingen wird!
Datum: 23./24. August 2017 – Quelle: Australian Recording Industry Association (ARIA)
Zweite große Elvis-Ausstellung in der „O2 Arena“ in London angekündigt worden
Von Dezember 2014 bis Januar 2016 hatte in der „O2 Arena“ in London in Großbritannien die riesige Elvis Presley-Ausstellung „Elvis At The O2“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) stattgefunden. Mit über 300 gezeigten Original-Stücken aus der Elvis-Geschichte und einer Laufzeit von 13 Monaten war es die bis dahin größte Elvis-Ausstellung außerhalb der Villa Graceland in Memphis gewesen. Zugleich hatte das Projekt mit einer Gesamtzahl von über 200 000 Besuchern alle bis zu diesem Zeitpunkt gültigen Museums- und Ausstellungsrekorde des ‚United Kingdom’ gebrochen.
Nach dem fabelhaften Erfolg von „Elvis At The O2“ wird es in nicht ferner Zukunft nun eine zweite große Elvis-Ausstellung von EPE in London geben. Freunde vor allem der Konzert-Jahre des King dürfen sich dabei besonders freuen, dass es sich um eine reine 70er Jahre-Konzert-Ausstellung handeln wird. Wie EPE bereits während der jüngsten „Elvis Week“ in Memphis angekündigt hat, wird die Ausstellung den Titel „Elvis On Tour – The Exhibition“ tragen und ab dem 3. November 2017 mindestens drei Monate lang in der „O2 Arena“ in London zu sehen sein. Gezeigt werden über 200 Gegenstände aus dem Graceland-Archiv in Memphis, die Elvis’ faszinierende Konzert-Jahre von 1969 bis 1977 repräsentieren wie Bühnenkostüme (die Rede ist von über 35 Jumpsuits), der goldene Rekord-Gürtel aus dem „International Hotel“ in Las Vegas von 1969, auf der Bühne getragener Schmuck von Elvis, Musik-Instrumente (vor allem Gitarren des King), Werbe- und Dekorationsmaterial für die Konzert-Engagements, eine schon gepackte aber nicht mehr geöffnete Box mit Schals für Elvis’ Jumpsuits von der nicht mehr stattgefundenen USA-Tournee des King im August 1977 und vieles mehr. Ein besonderer Schwerpunkt der Memorabilia-Schau soll auf Artefakten liegen, die in Zusammenhang mit dem Konzert-Dokumentarfilm „Elvis On Tour“ von 1972 stehen. Weitere Informationen zur kommenden Ausstellung „Elvis On Tour – The Exhibition“ werden zu gegebener Zeit folgen.
Datum: 23./24. August 2017 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Breitgefächerter neuer Erfolg von Elvis in den Alben-Hitparaden der Länder Europas
Der sensationelle Einstieg der gerade wiederveröffentlichten Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ auf Platz 2 der Album-Chart von Großbritannien (s. unsere entsprechende Meldung von gestern) erweckte in der Redaktion unseres Fanclubs „The King’s World“ ein gesteigertes Interesse am Abschneiden von Elvis in den Alben-Hitparaden der übrigen Länder Europas kurz nach dem 40. Todestag des King. Ein so fantastischer Volltreffer wie der im ‚United Kingdom’ ließ sich bei unserer umfangreichen europäischen Chart-Sichtung zwar nur noch ein einziges weiteres Mal entdecken, aber dennoch sind wir zu unserer Freude auf einen schönen breitgefächerten neuen Erfolg unseres Champions in den diversen Listen gestoßen.
Wir beginnen unseren heutigen europäischen Hitparaden-Rundblick in Irland, wo die besagte Doppel-CD „The 50 Greatest Hits“ immerhin auf Platz 34 neu in die Album-Chart hineingekommen ist. In den Niederlanden haben die Verantwortlichen für die Hitlisten die Doppel-CD „The 50 Greatest Hits“ in die Kategorie der Midprice-Alben einsortiert mit dem Ergebnis, dass diese Elvis-Hit-Zusammenstellung hier auf Platz 39 der Midprice-Album-Chart debütierte. Noch deutlich stärker in der niederländischen Midprice-Album-Chart notiert ist eine altbekannte andere Elvis-Hit-Kollektion, nämlich die Dauerbrenner-Erfolgs-CD „Elvis – 30 # 1 Hits“, die auf Platz 11 sehr hoch in die Liste zurückkehrte. Im benachbarten Belgien wiederum scheint „The 50 Greatest Hits“ noch nicht recht wahrgenommen worden zu sein; dafür hat in der belgischen Album-Chart die neuaufgelegte 3-CD-Box „Elvis Presley: A Boy From Tupelo – The Complete 1953-1955 Recordings“ in der 3. Woche noch einmal einen großen Sprung von Platz 187 auf Platz 72 nach oben gemacht. Daneben stieg in der Midprice-Album-Chart des zweisprachigen Landes die Doppel-CD „Top 40 Elvis – His Ultimate Top 40 Collection“ in der 16. Woche von Platz 11 auf Platz 7 und damit auf ihre bislang zweithöchste Notierung in diesem Ranking.
Eine mit dem genannten jüngsten Triumph in Großbritannien durchaus vergleichbare Sensation hat sich in Frankreich ereignet, wo Elvis sich in den Hitparaden erfahrungsgemäß sonst immer recht schwer tut. In der französischen Album-Chart nämlich ist schon vor einer Woche völlig überraschend die CD „Elvis With The Royal Philharmonic Orchestra: The Wonder Of You“ aufgetaucht, die bei ihrer ursprünglichen Veröffentlichung im Oktober 2016 in Frankreich noch kaum Beachtung gefunden hatte. Jetzt jedoch kam die philharmonische Disc des King zunächst auf Platz 25 der Liste, um in dieser Woche nun sogar bis auf Platz 4 der Chart stürmen! In der Schweiz schließlich hat die erst kürzlich erschienene Doppel-CD „Elvis Symphonique – Elvis Presley Avec Le Royal Philharmonic Orchestra“ – eine erneute Kopplung der beiden Philharmonic-Discs „If I Can Dream“ von 2015 und „The Wonder Of You“ von 2016 speziell für den Markt in französischsprachigen Ländern – einen Einstieg auf Platz 55 der Album-Chart geschafft.
Großbritannien mitgerechnet ist Elvis Presley damit zurzeit mit sechs verschiedenen CDs, Doppel-CDs und CD-Boxen in sechs europäischen Ländern in insgesamt sieben verschiedenen Hitparaden vertreten. Ein großartiges Gesamtergebnis, das einmal mehr ganz deutlich macht, wie präsent der King vier Jahrzehnte nach seinem viel zu frühen Tod immer noch ist, und zwar auch hier in Europa!
Datum: 21./22. August 2017 – Quellen: Diverse


Elvis-Invasion in der Musik-Video-Chart von Großbritannien!
Auch die zweite Meldung des heutigen Tages beschäftigt sich mit dem Thema ‚Elvis in den Hitparaden’, und wieder setzt dabei Großbritannien ein ganz dickes Ausrufungszeichen. In der britischen Musik-Video-Chart nämlich hat es eine regelrechte Elvis-Invasion gegeben! Nicht weniger als drei DVD-Sets des King konnten sich zu Beginn dieser Woche neu in der Liste platzieren. Angeführt wird das Elvis-Trio von der 6-DVD-Box „The Elvis Collection“, die einen erneuten Wiedereinstieg in die Chart erreicht hat und dabei ganz hervorragend auf Rang 7 landete, der zweitbesten Notierung in der jetzt 185-wöchigen britischen Hitparaden-Geschichte des Spielfilm-Sets von „Warner Home Video“. Dazu kam die DVD „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“ von „Coming Home Music“ aus dem Jahr 2006 neu auf Rang 37 der Chart bei einer Gesamtlaufzeit von jetzt 29 Wochen. Dass gerade diese DVD, die das „Elvis 25th Anniversary Concert“ in der „Pyramide“ in Memphis vom 16. August 2002 anlässlich des damaligen 25. Todestages des King dokumentiert, nun zu Elvis’ 40. Todestag neue Hitparaden-Lorbeeren einheimst, ist natürlich kein Zufall. Komplettiert wird die Elvis-Gruppe in der Musik-Video-Chart Großbritanniens durch die 3-DVD-Box „Elvis – The DVD Gold Collection“ von „IMC Vision“ aus dem Jahr 2011 mit drei Dokumentationen bzw. frühen Fernsehauftritten des King, die erstmals überhaupt in die Liste hineinkam und bei ihrem späten britischen Chart-Debüt Rang 45 erreichte.
Drei Elvis Presley-DVD-Sets neu in der Musik-Video-Chart des ‚United Kingdom’ und davon eines blitzsauber in der Top Ten: Welcher lebende aktive Künstler von heute kann einen solchen Erfolg für sich verbuchen?!
Datum: 21./22. August 2017 – Quelle: The Official UK Charts Company
„Elvis Week 2017“ zum 40. Todestag des King in Memphis zu Ende gegangen –
Brite Gordon Hendricks gewinnt den abschließenden „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“

Während sich die Delegation unseres Elvis-Fanclubs „The King’s World“ bereits auf dem Heimweg nach Deutschland befand, ist am Samstag, dem 19. August 2017, in Elvis’ Heimatstadt Memphis/Tennessee die „Elvis Week 2017“ zum 40. Todestag des King von Elvis Presley Enterprises (EPE) zu Ende gegangen (oberes Foto).
Programmgemäß wurde der lange Reigen der Einzelveranstaltung mit dem Finale des „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ abgeschlossen. Gesamtsieger der diesjährigen Auflage dieses weltgrößten Elvis-Imitatoren-Wettbewerbs wurde zum zweiten Mal in der zehnjährigen Geschichte des Wettstreits ein Brite, nämlich Gordon Hendricks aus Stoke-on-Trent in der mittelenglischen Grafschaft Staffordshire. Hendricks hatte sich erst Ende Juli 2017 beim „Collingwood Elvis Festival“ in Kanada als letzter Teilnehmer für den Contest in Elvis’ Heimatstadt qualifiziert. Beim Finale auf der „Graceland Soundstage“ auf dem neuen Gelände „Elvis Presley’s Memphis“ setzte sich Gordon Hendricks vor Mark Anthony aus Australien und dem zweiten Briten Ben Thompson durch. Mit Taylor Rodriguez kam der beste US-Amerikaner dagegen nur auf Platz 4. Sehr wacker geschlagen hat sich beim „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ der Deutsche Oliver Steinhoff, der in Memphis immerhin noch das Halbfinale überstand und damit den Sprung ins Finale der besten zehn Teilnehmer schaffte. Gewinner Gordon Hendricks wiederum freute sich über stolze 20 000,- Dollar Siegprämie, den Champion-Gürtel für den „Ultimate Elvis Tribute Artist“ und einen Auftrittsvertrag von EPE (unteres Foto).
Indessen hat EPE die „Elvis Week 2017“ offiziell für beendet erklärt. Ob es – wie von dem Unternehmen erklärt wurde – tatsächlich die größte Elvis-Gedenkwoche aller Zeiten gewesen ist, wollen wir dahin gestellt sein lassen. Aus unserem eigenen Erleben heraus können wir jedoch ganz sicher feststellen, dass es ein gewaltiges und tief bewegendes Mega-Event in Erinnerung an den King of Entertainment war. Elvis Presley ist und bleibt nirgendwo und nirgendwann so lebendig und so hautnah spürbar wie bei der „Elvis Week“ in seiner Heimatstadt Memphis/Tennessee.
Datum: 20. August 2017 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)

Wiederveröffentlichte Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ auf Platz 2 der britischen Album-Chart gerast!
Getragen durch das große öffentliche Interesse an seinem 40. Todestag hat Elvis Presley einen fantastischen neuen Hitparaden-Erfolg in Großbritannien gefeiert. An diesem Wochenende raste die gerade wiederveröffentlichte Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ von ‚Null’ auf Platz 2 der britischen Album-Chart! Für einen Sturm sogar auf Platz 1 der Liste stand dem ursprünglich aus dem Jahr 2000 stammenden Album mit den 50 erfolgreichsten und beliebtesten Songs des King von „That’s All Right“ (1954) bis „Way Down“ (1977) nur die CD „Divide“ des heute sehr populären britischen Sängers Ed Sheeran im Weg. Alle sonstigen aktuellen Elvis-Notierungen in den Hitparaden der weiteren Länder Europas werden wir am Montag hier in unseren Elvis-News zusammenfassen.
Datum: 20. August 2017 – Quelle: The Official UK Charts Company
Adios Elvis, goodbye Memphis! – Heute Rückkehr der TKW-Delegation von der „Elvis Week 2017“
Gerade die schönen Dinge gehen immer viel zu schnell vorbei: Am heutigen Samstag, dem 19. August 2017, reist die Delegation unseres Elvis-Fanclubs „The King’s World (TKW)“ von der „Elvis Week 2017“ zurück nach Deutschland. Mit wehmütigem Magendrücken heißt es, wieder einmal Abschied zu nehmen von der Heimatstadt des King am Mississippi. Wir sagen also „Adios Elvis, goodbye Memphis!“ und kehren bereichert um unendlich viele neue Erlebnisse und bewegende Eindrücke, die wir während der vergangenen sieben Tage sehr gerne mit Ihnen allen, liebe Elvis-Fans und TKW-Mitglieder, geteilt haben, in die Heimat zurück. Über das Finale der „Elvis Week 2017“ und über alle weiteren aktuellen Neuigkeiten aus der Elvis-Welt werden wir Sie nahtlos am morgigen Sonntag an dieser Stelle informieren. Letzte Grüße in Memory of Elvis aus Memphis und Graceland von Peter und Sandra Beines & Team
Datum: 19. August 2017 – Quelle: TKW-Elvis Week-Team


Europäische Zusammenarbeit           Facebook