TKW Logo TKW Banner TKW Logo

HOME   ÜBER UNS   GÄSTEBUCH   PARTNER   LINKS   SHOP   FAN-STORIES   IMPRESSUM & DATENSCHUTZ
ELVIS-NEWS   BIOGRAFIE   DISCOGRAFIE   FILMOGRAFIE   CONCERT-LIST   RARE ELVIS
STAMMGAST WERDEN   EVENTS   INTERVIEWS   ELVIS PRESLEY MEMORIAL AWARD

ELVIS-NEWS

AKTUELLE News     News-Archiv

Elvis in Kontinental-Europa ohne Chart-Notierungen, in Großbritannien aber weiter auf Hitparaden-Erfolgskurs
Während Elvis Presley in den Ländern von Kontinental-Europa zurzeit leider ohne jede Chart-Notierung dasteht, befindet sich der King in Großbritannien weiter auf einem erfreulichen Hitparaden-Erfolgskurs. In der britischen Album-Chart nämlich hat die Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ nach ihrer vor zwei Wochen erfolgten Rückkehr in die Liste weitere Positionsgewinne verzeichnen können. Bei ihrem neuerlichen Weg nach oben kletterte die Zusammenstellung von großen Hits und weltbekannten Klassikern unseres Idols jüngst von Platz 54 auf Platz 52 bei einer Gesamtlaufzeit von nun 144 Wochen. So darf es in der Alben-Hitliste des ‚United Kingdom’ gerne weitergehen!
Datum: 23. Januar 2022 – Quellen: The Official UK Charts Company, diverse
Hitparaden-Zauber der Elvis-Christmas-Discs in Nordamerika endgültig vorüber – Jedoch neue Erfolge für „30 # 1 Hits“
In Nordamerika ist der noch bis zur vergangenen Woche andauernde Hitparaden-Zauber der Christmas-Discs von Elvis Presley nun endgültig vorüber. Seit dieser Woche sind alle weihnachtlichen Alben und Songs des King aus sämtlichen Charts sowohl der USA als auch Kanadas spurlos verschwunden. Dass es dennoch keine Nullrunde für unseren Champion in den Hitparaden des nordamerikanischen Kontinents gegeben hat, ist einem alten Dauerbrenner zu verdanken. Die noch aus dem Jahr 2002 stammende Dauer-Erfolgs-CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ feiert nämlich mal wieder neue Erfolge und kehrte in die in den USA stets viel beachteten Country-Alben- und Rock-Alben-Rankings zurück. Beim Wiedereinstieg kam die Disc mit dem markanten goldfarbenen Cover in der Rock-Album-Chart auf Platz 47 und in der Country-Album-Chart sogar auf Platz 27. Nicht schlecht für eine Platte, die sinnbildlich gesprochen von gestern stammt und einen Künstler präsentiert, der ebenso sinnbildlich gesprochen sogar von vorgestern stammt…!
Datum: 21./22. Januar 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
Holiday-Hitparaden in den USA wieder in den ruhenden Zustand versetzt – Plätze 17, 40 und 92 für Elvis zum Abschluss
Wie wir es vor acht Tagen bereits vermutet hatten, sind in den USA die nur jahreszeitlich geführten speziellen Holiday-Hitparaden in dieser Woche wieder in den ruhenden Zustand versetzt worden. Zum Abschluss der Sonder-Rankings für Christmas-Alben und Weihnachtslieder hatte Elvis Presley dort noch einmal sehr respektable Positionen eingenommen. So endete die Holiday-Album-Chart mit Elvis’ „The Classic Christmas Album“ auf Platz 17, während das Finale der Holiday-Song-Chart die Elvis-Lieder „Blue Christmas“ auf Platz 40 und „Here Comes Santa Claus“ auf Platz 92 sah. In den aktiven Zustand werden die beiden Listen nun erst im nächsten Spätherbst zurückkehren.
Datum: 21./22. Januar 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
Erster Schnee dieses Winters in Memphis, jedoch keine witterungsbedingte Schließung von Graceland notwendig
In Elvis Presleys Heimatstadt Memphis/Tennessee in den USA hat es in dieser Woche den ersten Schnee dieses Winters gegeben. Allerdings fielen dabei nicht allzu viele Flocken, so dass Elvis’ Villa Graceland und das sie umgebende Gelände nur von einer dünnen Schicht der weißen Pracht bedeckt wurden. Für eine vorübergehende Schließung des Anwesens für den Besucherverkehr, die bei stärkerem Vorhandensein von Schnee und Eis aus Sicherheitsgründen notwendig geworden wäre, bestand somit keine Veranlassung. Inzwischen hat zudem bereits wieder Tauwetter eingesetzt, so dass Graceland seine Pforten weiterhin geöffnet lassen kann.
Datum: 19./20. Januar 2022 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
US-Sänger und Elvis-Songwriter Dallas Frazier in Tennessee verstorben
Bereits am vergangenen Freitag, dem 14. Januar 2022, ist der amerikanische Sänger und Songwriter Dallas Frazier (oberes Foto) im Alter von 82 Jahren in den USA verstorben. Der Künstler verschied in einem Pflegeheim in Gallatin/Tennessee an den Folgen von zwei Schlaganfällen, die er schon im vergangenen Jahr 2021 erlitten hatte.
Dallas Frazier, geboren am 27. Oktober 1939 in Spiro/Oklahoma, stammte aus ärmlichen Verhältnissen und wuchs in Bakersfield/California auf, nachdem seine Familie in der Hoffnung auf eine bessere Zukunft von Oklahoma nach Kalifornien gezogen war. „Wir waren typische ‚Okies’, die ihr gesamtes bescheidenes Hab und Gut in und auf ihre alten Fords geladen hatten und naiv-optimistisch nach Kalifornien gezuckelt waren“, erinnerte sich Frazier später nicht ohne Schmunzeln. Für ihn erfüllten sich die Träume tatsächlich, denn sein musikalisches Talent fiel irgendwann dem Country-Sänger Ferlin Husky auf, der den Teenager in sein Programm „Hometown Jamboree“ integrierte. Es folgten ein erster Plattenvertrag und einige recht erfolgreiche Songs und Alben vor allem in den 60er Jahren. Zu dieser Zeit lebte und arbeitete der Künstler bereits wie viele seiner Kollegen im amerikanischen Musik-Mekka Nashville/Tennessee. Als Sänger agierte Dallas Frazier hauptsächlich im Country- und Pop-Bereich, ohne dabei allerdings je den Status eines wirklich großen Stars zu erreichen. Den richtig großen Erfolg erlangte der ehemalige ‚Okie’ umso mehr als Songwriter. Sein vielleicht bekanntester Titel wurde „There Goes My Everything“, eine Country-Ballade, mit der Jack Greene 1966 einen Top-Hit landete und die etwas später Elvis Presley coverte (aufgenommen und veröffentlicht 1970, untere Abbildung) und ebenfalls zu beträchtlichem Erfolg führte. Elvis schätzte die Songs von Dallas Frazier sehr und nahm neben „There Goes My Everything“ auch dessen Gospel-Variante „He Is My Everything“ sowie die Frazier-Titel „Wearin’ That Loved On Look“, „True Love Travels On A Gravel Road“ und „Where Did They Go, Lord“ auf. Zu den vielen weiteren dankbaren Abnehmern von Liedern, die Dallas Frazier geschrieben hatte, gehörten u. a. Engelbert Humperdinck, George Jones, Charley Pride, Brenda Lee, Willie Nelson, Diana Ross und die „Oak Ridge Boys“.
Im Jahr 1988 zog sich Dallas Frazier aus dem Musik-Geschäft zurück, um den Beruf des Priesters anzunehmen. Nun ist er 82-jährig von uns gegangen, doch seine von zahlreichen Künstlern und unzähligen Musik-Fans hochgeschätzten Lieder bleiben für immer. Ruhe in Frieden!
Datum: 19./20. Januar 2022 – Quellen: Familie Frazier, Country Music News (CMN), diverse

Gerade erst veröffentlichtes „FTD“-Set „The Making Of Jailhouse Rock“ bereits ausverkauft! – Nachpressung von acht Elvis-Vinyl-Doppel-LPs
Im Zuge der Ankündigung der neuen 3-CD-Box „Elvis Aloha From Hawaii Via Satellite“ (s. unsere entsprechende Meldung von gestern) hat das offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ mitgeteilt, dass die erst Ende Dezember 2021 veröffentlichte Doppel-Buch-/3-CD-/Vinyl-Single-Kombination „The Making Of Jailhouse Rock“ bereits jetzt ausverkauft ist! Das Super-Set zum Elvis-Spielfilm-Klassiker „Jailhouse Rock“ von 1957 mag zwar bei einigen Fanclub-Shops und Elvis-Händlern noch erhältlich sein, ist aber direkt von „FTD“ nicht mehr zu bekommen. Wieder verfügbar sind demgegenüber acht ältere Vinyl-Doppel-LPs mit verschiedensten Elvis-Aufnahmen, die „FTD“ hat nachpressen lassen. Dies betrifft die Alben „Girls! Girls! Girls!“, „Roustabout“, „Tickle Me“, „Elvis Sings Memphis, Tennessee“, „Easy Come, Easy Go“, „From Elvis In Memphis – American Sound Sessions“, „Elvis Back In Memphis – American Sound Sessions II“, „From Elvis At American Sound Studio, Memphis, Tennessee“ und „Love Letters From Elvis“.
Datum: 17. Januar 2022 – Quellen: Follow That Dream Records (FTD), The Elvis Shop London
(Nach)weihnachtliches Hitparaden-Spektakel der Elvis-Christmas-Discs in Europa vorbei – „50 Greatest Hits“-Doppel-CD hält allein die Chart-Flagge des King hoch
Anders als in den USA und in Kanada (s. unsere beiden Meldungen von gestern) ist das (nach)weihnachtliche Hitparaden-Spektakel der Elvis-Christmas-Discs in den Ländern Europas mittlerweile vorbei. Nachdem zuletzt noch die CD „Elvis’ Christmas Album“ und der Song „Blue Christmas“ in den Rankings von Großbritannien, Irland, Schweden, Norwegen, Deutschland, der Schweiz und der Niederlande hervorragend platziert waren, findet sich aktuell keine Disc mit Weihnachtsmusik des King mehr in irgendeiner europäischen Hitparade. Hochgehalten wird die Elvis-Flagge damit nur noch von der Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ in Großbritannien. In der britischen Album-Chart nämlich stieg die Zusammenstellung der 50 erfolgreichsten und bekanntesten Songs unseres Idols von Platz 69 auf Platz 54 bei einer Gesamtlaufzeit von jetzt 143 Wochen.
Datum: 16. Januar 2022 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Sverige Topplistan, VG-Lista, GfK Entertainment GmbH, Dutch Charts
„FTD“-Label kündigt etwas überraschend neue 3-CD-Box zu „Elvis Aloha From Hawaii“ an
Als sein erstes Produkt des neuen Jahres 2022 hat das offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ etwas überraschend eine neue 3-CD-Box mit dem Titel „Elvis Aloha From Hawaii Via Satellite“ angekündigt. Überraschend erscheint diese Ankündigung deshalb, weil dieses größte, erfolgreichste und bekannteste Konzert-Projekt der gesamten Karriere des King auf CD, Vinyl-LP; VHS-Video und DVD bereits viele Male und absolut vollständig dokumentiert worden ist. Die „FTD“-Verantwortlichen reklamieren jedoch, dass das nun in Vorbereitung befindliche 3-CD-Set erstmals die gesamten Audio-Aufnahmen zu „Aloha From Hawaii“ – also das per Satellit live übertragene Fernseh-Konzert, das Generalprobe-Konzert und die nach dem TV-Konzert in der leeren Halle eingespielten Bonus-Songs inklusiver aller hierfür gelaufenen Takes – in einem Audio-Produkt zusammenfassen wird. Außerdem habe man alle Aufnahmen noch einmal klangtechnisch überarbeitet, um einen besseren Hörgenuss als je zuvor bieten zu können. „FTD“ will das 3-CD-Set „Elvis Aloha From Hawaii Via Satellite“ im Februar 2022 in einem ausklappbaren Digipack mit 28-seitigem Booklet verpackt in einer Pappbox auf dem internationalen Musikmarkt vorstellen.
Datum: 16. Januar 2022 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)
Kaum zu glauben aber trotzdem wahr: Elvis’ Weihnachtsplatten immer noch bärenstark in den Hitparaden Nordamerikas
Es ist kaum zu glauben, aber trotzdem ist es wahr: In den Hitparaden Nordamerikas – also den Rankings sowohl der USA als auch Kanadas – zeigen sich Elvis Presleys Weihnachtsplatten lange nach dem Fest immer noch bärenstark! Dieses wirklich verblüffende Phänomen beginnt in der US-amerikanischen Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart, wo die CD/LP „The Classic Christmas Album“ nur ein einziges Plätzchen verlor und nach Rang 62 nun auf Rang 63 notiert ist. Nebenan in Kanada stiegen das „Classic Christmas Album“ in der Album-Chart von Platz 34 auf Platz 26 und der Song „Blue Christmas“ in der Single-Chart von Platz 38 auf Platz 37. In den USA wiederum fiel „The Classic Christmas Album“ in der Rock-Album-Chart nur minimal von Platz 5 auf Platz 6 und behauptete in der Country-Album-Chart Platz 10. Dazu findet sich der King auch weiterhin in der Christian Album-Chart mit der Gospel-Zusammenstellung „Ultimate Gospel“ auf Platz 48 und in der Classical Album-Chart mit der CD „Elvis Christmas With The Royal Philharmonic Orchestra“ auf Platz 18. Insgesamt gesehen stellt dies nach wie vor eine ganz hervorragende breitgefächerte Präsenz unseres Idols in den amerikanischen und kanadischen Hitparaden dar!
Datum: 14./15. Januar 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
Schlussakkord der amerikanischen Holiday-Hitparaden mit unüberhörbaren Elvis-Tönen
Unüberhörbare Elvis-Töne haben auch den Schussakkord der nur während der Vorweihnachts-, Weihnachts- und direkten Nachweihnachtszeit geführten Holiday-Hitparaden der USA geprägt. In der Holiday-Album-Chart kletterte „The Classic Christmas Album“ noch mal von Platz 19 auf Platz 17. Steigen konnten außerdem auch die beiden Elvis-Lieder in der Holiday-Song-Chart. Hier rückten „Blue Christmas“ von Platz 44 auf Platz 40 und „Here Comes Santa Claus“ von Platz 97 auf 92 vor. Sollte sich unsere Vermutung bewahrheiten, dass dies die letzten beiden Ausgaben der amerikanischen Holiday-Hitparaden in dieser Weihnachtssaison waren, hätte der King in den Listen also einen prima Schluss-Spurt hingelegt.
Datum: 14./15. Januar 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
Leider Fehlstart ins neue Jahr für Elvis in den Video-Hitparaden von Großbritannien und Irland
So großartig das neue Jahr 2022 für Elvis Presley vor allem durch seine anhaltenden Erfolge in den Alben- und Single-Hitparaden rund um den Globus und durch den überaus gelungenen Verlauf der „Elvis Birthday Celebration“ in Memphis begonnen hat, so sehr hat der King leider einen Fehlstart in den Video-Hitparaden von Großbritannien und Irland erlebt. Nachdem unser Champion das alte Jahr 2021 mit der 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ auf Platz 1 der irischen Liste und mit der Einzel-DVD „Elvis Presley: The Searcher“ auf Platz 33 der britischen Liste abgeschlossen hatte, fehlt er seit dem Jahreswechsel in beiden Rankings komplett. Dieser Zustand ist gerade nach den unmittelbar vorher noch so hervorragenden Notierungen in den genannten Charts schon recht bedauerlich, und würde Elvis selbst dies wahrnehmen, würde er vermutlich genauso irritiert dreinschauen, wie es auf dem nebenstehenden Foto den Anschein hat…
Datum: 12./13. Januar 2022 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA)
„Elvis Birthday Celebration“ in Memphis: Fan-Frühstück im „Guest House At Graceland“ am letzten Tag – Fabelhafte Bilanz nach viertägiger weltgrößter Elvis-Geburtstagsfeier
Am gestrigen Sonntag, dem 9. Januar 2022, ist in Memphis/Tennessee in den USA die „Elvis Birthday Celebration“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) zum 87. Geburtstag des King zu Ende gegangen. Zum Abschluss der Feierlichkeiten gab es am Morgen dieses Finaltages ein spezielles Fan-Frühstück zu musikalischer Untermalung mit den Songs unseres Idols im Ballsaal des EPE-Hotels „The Guest House At Graceland“ (oberes Foto: Vorderfront und Eingangsbereich des Gebäudes) zu genießen.
Nach dem gelungenen Ausklang der viertägigen weltgrößten Elvis-Geburtstagsfeier konnten die Verantwortlichen einmal mehr eine fabelhafte Bilanz ziehen. Seit dem vergangenen Donnerstag, als das Super-Event mit einer Bus-Rundfahrt durch Memphis auf Elvis’ Spuren begann, waren alle Einzelveranstaltungen entweder ausverkauft oder zumindest sehr gut besucht (unteres Foto: Moderator Tom Brown vor den prall gefüllten Rängen im Theatersaal des „Guest House At Graceland“ bei den „Conversations On Elvis“ am letzten Samstag). Wie bereits bei allen EPE-Events seit dem Frühling des vergangenen Jahres 2021 konnten die trotz winterlicher Kälte sehr zahlreich nach Memphis gekommenen Fans das gesamte Programm ohne jegliche unsinnige Einschränkungen und Repressalien erleben. Die Besucher benötigten weder Masken noch Tests und am allerwenigsten einen Impfnachweis, um an den vielfältigen Programmpunkten teilzunehmen. Ein weiteres Mal haben damit die USA, Tennessee, Memphis und EPE ein unübersehbares Zeichen für Frieden, Freiheit und Gemeinsamkeit ohne jede angebliche Gesundheitsgefährdung gesetzt.
Datum: 10. Januar 2022 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), The Guest House At Graceland, Tom Brown

„Elvis Birthday Celebration“ in Memphis: Berührende „Elvis Birthday Proclamation Ceremony“, authentische „Conversations On Elvis“ und faszinierendes „Elvis Birthday Pops Concert“ am gestrigen 87. Geburtstag des King
Ihren Höhepunkt erreichte die viertägige „Elvis Birthday Celebration“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) in Memphis naturgemäß am gestrigen Samstag, dem 8. Januar 2022, dem 87. Geburtstag des King. Am Morgen fand zunächst wieder die traditionelle „Elvis Birthday Proclamation Ceremony“ direkt vor der Villa Graceland statt, bei der EPE-Präsident Jack Soden, Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley und Kevin Kern als offizieller Vertreter der Stadt Memphis mit berührenden Worten den Tag zum „Elvis Presley Day“ ausriefen und gemeinsam mit den trotz beißender Kälte zahlreich erschienen Fans inbrünstig „Happy Birthday, Dear Elvis!“ sangen. Natürlich gab es auch wieder eine riesige Elvis-Geburtstagstorte, die in diesem Jahr mit den von Elvis so geliebten „Peacock“-Motiven gestaltet war und nach dem Anschneiden durch Priscilla Presley (oberes Foto) gemeinsam mit den Fans bei wärmendem Kaffee verspeist wurde.
Am Mittag begrüßte Moderator Tom Brown dann Priscilla Presley, Elvis-Begleitsänger Terry Blackwood von den „Imperials“ und Elvis’ Juwelier Lowell Hays zur Live-Gesprächsrunde „Conversations On Elvis“ vor Publikum im Theatersaal des EPE-Hotels „The Guest House At Graceland“. Den authentischen Erinnerungen der Original-Weggefährten von Elvis lauschten die vielen Besucher wie gebannt. Am Abend schließlich erklang dann Live-Musik, als beim großen „Elvis Birthday Pops Concert“ im Gebäude „Graceland Soundstage“ auf dem Gelände „Elvis Presley’s Memphis“ der schon seit mehr als 20 Jahren vielfach bewährte Top-Elvis-Interpret Terry Mike Jeffrey, seine Band und das „Memphis Symphony Orchestra“ eine faszinierende musikalische Darbietung in Erinnerung an den größten Entertainer aller Zeiten auf die Bühne zauberten (unteres Foto). Es war von frühmorgens bis spätabends ein ganz besonderer Tag in Memphis, der beim Feiern von Elvis Presleys 87. Geburtstag keine Wünsche offen ließ!
Datum: 9. Januar 2022 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Livestream, Priscilla Presley, Linda Kay Glastetter

Happy Birthday, Elvis Aaron und Jessie Garon Presley!
Am heutigen Samstag, dem 8. Januar 2022, würde der King of Entertainment Elvis Aaron Presley seinen 87. Geburtstag feiern. Und so rufen wir heute unserem unvergessenen Idol von ganzem Herzen zu ‚Happy Birthday, Elvis!’. Gleichzeitig ist dieser Tag auch der Geburts- und zugleich der Todestag seines Zwillingsbruders Jessie Garon Presley, dem wir im Himmel ebenso ‚Happy Birthday!’ und ein Ruhen in Frieden wünschen! Unsere gesamten Gedanken, Gefühle und Erinnerungen gelten am heutigen Tage beiden Brüdern, von denen nur einer leben durfte und – wie manche Menschen sagen – die Kraft des anderen mit in sich trug und deshalb mit einer besonders herausragenden Kreativität und Inspiration sein Leben lebte.
Datum: 8. Januar 2022
„Elvis Birthday Celebration“ in Memphis (I): Heute traditionelle „Elvis Birthday Proclamation Ceremony“ in Graceland
In Elvis Presleys Heimatstadt Memphis/Tennessee in den USA beginnt der heutige 87. Geburtstag des King mit einer seit vielen, vielen Jahren liebgewonnenen traditionellen Einzelveranstaltung im Rahmen der viertägigen „Elvis Birthday Celebration“ von Elvis Presley Enterprises (EPE). Am Morgen wird auf der Grünfläche vor Elvis’ Villa Graceland wieder die „Elvis Birthday Proclamation Ceremony“ stattfinden, bei der offizielle Repräsentanten der Stadt Memphis und des Bezirks Shelby County gemeinsam mit den Offiziellen von EPE den Tag zum „Elvis Presley Day“ ausrufen und eine riesige Elvis-Geburtstagstorte anschneiden werden, die anschließend zusammen mit den sicher wieder zahlreich anwesenden Fans verspeist werden wird. Zu der Zeremonie hat sich auch Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley angekündigt, und EPE wird das Ganze mit Hilfe seines Partners „Livestream“ live im Internet übertragen. Die Übertragung kann live und später auch noch als Aufzeichnung hier angesehen werden, wozu wir alle Fans des King und alle Mitglieder unseres Fanclubs „The King’s World (TKW)“ wieder sehr herzlich einladen!
Datum: 8. Januar 2022 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Livestream
„Elvis Birthday Celebration“ in Memphis (II): Tupelo-Besuch, Film-Vorführungen und „Imperials“-Konzert am zweiten Tag
Ein an Vielfalt kaum zu überbietendes Programm hat Elvis Presley Enterprises (EPE) den Fans am gestrigen Freitag, dem 7. Januar 2022, dem zweiten Tag der „Elvis Birthday Celebration“ in Memphis zum 87. Geburtstag des King geboten. Der Tag begann mit einem Bus-Ausflug in Elvis’ Geburtsstadt Tupelo/Mississippi, wo die Teilnehmer sich unter der Führung von „Birthday Celebration“-Moderator Tom Brown alle Elvis-relevanten Sehenswürdigkeiten ansahen, darunter natürlich vor allem das historische Geburtshaus des King. Am frühen Abend begeisterten Elvis’ originaler Begleitsänger Terry Blackwood und seine heutige Formation des Chores „The Imperials“ die Gäste im Ballsaal des EPE-Hotels „The Guest House At Graceland“ mit einem Dinner-Konzert unter dem Titel „Elvis Gospel Dinner“ (Foto). Den echten Elvis quasi in Lebensgröße und dazu in Bestform gab es auch, nämlich bei zwei wunderbaren Film-Vorführungen auf Großbild-Leinwand im Theatersaal des Hotels: Am Mittag stand zunächst der Erfolgs-Spielfilm „Viva Las Vegas“ von 1964 auf dem Programm, ehe am späten Abend die preisgekrönte Konzert-Dokumentation „Elvis On Tour“ von 1972 passend zu deren diesjährigem 50-jährigem Jubiläum an der Reihe war. Und so fand sich die künstlerische Vielfalt von Elvis sehr gelungen im gesamten Tagesprogramm von EPE wieder. Sehr schön!
Datum: 8. Januar 2022 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Terry Blackwood And The Imperials, Michael McDougal
„Elvis Birthday Celebration“ in Memphis: Stadtrundfahrt durch Memphis und Elvis-Disco-Party am ersten Tag
Einen bestens gelungenen Auftakt hat die „Elvis Birthday Celebration“ zum 87. Geburtstag des King von Elvis Presley Enterprises (EPE) in Memphis/Tennessee in den USA erlebt. Am gestrigen Donnerstag, dem 6. Januar 2022, begann die weltgrößte Elvis-Geburtstagsfeier am Mittag mit einer Bus-Rundfahrt durch Memphis auf Elvis’ Spuren unter der sachkundigen Leitung von „Birthday Celebration“-Moderator Tom Brown und Graceland-Archivleiterin Angie Marchese. Am Abend feierten die Fans dann eine ausgelassene und fröhliche Elvis-Disco-Party im Automobil-Museum des Geländes „Elvis Presley’s Memphis“ gegenüber der Villa Graceland, bei der DJ Argo als Discjockey vor allem mit den rhythmischen Songs des King die Besucher erfolgreich zum Tanzen und Abrocken animierte (Foto). Umso mehr freuen sich die wieder zahlreich in Heimatstadt von Elvis gepilgerten Fans auf die weiteren Einzelveranstaltungen der kommenden Tage.
Datum: 7. Januar 2022 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Heute Beginn der „Elvis Birthday Celebration“ von EPE in Memphis zum 87. Geburtstag des King – Viertägiges vielfältiges Programm ohne jegliche Einschränkungen
In Memphis/Tennessee in den USA beginnt heute die „Elvis Birthday Celebration“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) zum 87. Geburtstag des King. Die viertägige weltgrößte Elvis-Geburtstagsfeier bietet wie seit vielen Jahren gewohnt ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm, das im Einzelnen folgendermaßen aussieht:
Donnerstag, 6. Januar 2022: Um 13.00 Uhr Bus-Rundfahrt durch Memphis auf den Spuren von Elvis mit „Birthday Celebration“-Moderator Tom Brown und Graceland-Archivleiterin Angie Marchese als Stadtführern. Ab 18.00 Uhr große Disco-Party „Elvis Birthday Bash“ mit DJ Argo als Discjockey im Elvis-Automobil-Museum auf dem Gelände „Elvis Presley’s Memphis“ gegenüber der Villa Graceland. Freitag, 7. Januar 2022: Ab 8.30 Uhr Bus-Ausflug in Elvis’ Geburtsstadt Tupelo/Mississippi mit Besichtigung aller dortigen Sehenswürdigkeiten mit Tom Brown als Reiseführer. Um 13.00 Uhr Vorführung des Elvis-Erfolgs-Spielfilms „Viva Las Vegas“ von 1964 auf Großbild-Leinwand im Theatersaal des EPE-Hotels „The Guest House At Graceland“. Um 17.30 Uhr Dinner-Konzert „Elvis Gospel Dinner“ mit Elvis’ originalem Begleitsänger Terry Blackwood und seiner heutigen Formation des Chores „The Imperials“ im Ballsaal des „Guest House At Graceland“. Um 22.30 Uhr Vorführung des Konzert-Dokumentarfilms „Elvis On Tour“ von 1972 zu dessen 50-jährigem Jubiläum auf Großbild-Leinwand im Theatersaal des „Guest House At Graceland“. Samstag, 8. Januar 2022, Elvis’ 87. Geburtstag: Um 8.30 Uhr traditionelle „Elvis Birthday Proclamation Ceremony“ mit offiziellen Vertretern der Stadt Memphis und des Bezirks Shelby County auf der Grünfläche vor der Villa Graceland. Um 13.00 Uhr Live-Gesprächsrunde „Conversations On Elvis“ vor Publikum mit Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley, Elvis’ originalem Begleitsänger Terry Blackwood von den „Imperials“ und Elvis’ Juwelier Lowell Hays unter der Moderation von Tom Brown im Theatersaal des „Guest House At Graceland“. Um 19.00 Uhr großes Konzert „Elvis Birthday Pops Concert“ mit Top-Elvis-Interpret Terry Mike Jeffrey, dessen Band und dem „Memphis Symphony Orchestra“ sowie Priscilla Presley als ‚special Guest’ im Veranstaltungsgebäude „Graceland Soundstage“ auf dem Gelände „Elvis Presley’s Memphis“. Sonntag, 9. Januar 2022: Um 9.00 Uhr spezielles Frühstück für die Fans des King im Ballsaal des „Guest House At Graceland“.
Analog zu den bereits seit einem Dreivierteljahr geltende Bestimmungen des US-Bundesstaates Tennessee kann die gesamte „Elvis Birthday Celebration“ wie schon alle EPE-Veranstaltungen der vergangenen Monate ohne jegliche Einschränkungen besucht werden, d. h. es gibt weder Maskenpflicht, noch Abstandsregeln, noch Testzwang, noch – und geschweige denn – irgendeinen Impfzwang als Zugangsvoraussetzung für die Besucher. Wie immer hautnah und aus erster Hand wird unser Fanclub „The King’s World (TKW)“ in den nächsten Tagen ausführlich über die „Elvis Birthday Celebration“ in der Heimatstadt des King berichten.
Datum: 6. Januar 2022 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Tennessee State Government


Nochmals heller nachweihnachtlicher Lichterglanz für Elvis auch in den Hitparaden der Länder Europas
Auch in den Hitparaden der Länder Europas hat es nochmals einen ganz hellen nachweihnachtlichen Lichterglanz für Elvis Presley gegeben. Dies gilt zunächst für den alten Song-Klassiker „Blue Christmas“, der in der Single-Chart von Großbritannien von Platz 84 auf Platz 74, in der Single-Chart von Irland von Platz 95 auf Platz 82 und in der Single-Chart der Niederlande von Platz 90 sogar um 40 Positionen auf Platz 50 stieg. Sehr erfolgreich schnitt daneben auch noch mal die CD „Elvis’ Christmas Album“ ab, die in der Album-Chart von Schweden von Platz 30 auf Platz 25, in der von Norwegen von Platz 34 auf Platz 29 und in der der Niederlande von Platz 65 auf Platz 20 und damit sauber in deren Top Twenty kletterte. Ganz Erstaunliches schaffte das „Christmas Album“ zudem in Deutschland, wo es zum ersten Mal überhaupt (!) in die Album-Chart hineinkam und dort Platz 94 erreichte, sowie in der Schweiz, wo es auf Platz 47 ebenfalls ein sehr, sehr spätes Debüt feierte… satte 64 Jahre nach seiner Erstveröffentlichung auf LP im November 1957. Abschließend sei noch erwähnt, dass neben diesem stimmungsvollen nachweihnachtlichen Hitparaden-Fest der Christmas-Discs des King die Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ ein feines Comeback auf Platz 69 der Album-Chart von Großbritannien erlebt hat.
Datum: 4./5. Januar 2022 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Dutch Charts, Sverige Topplistan, VG-Lista, GfK Entertainment GmbH
Nochmaliger starker Auftrieb für die (Christmas-)Discs von Elvis in den regulären Charts der USA und Kanadas
Einen nochmaligen starken Auftrieb haben die Discs von Elvis Presley in den regulären Hitparaden der USA und Kanadas bekommen, was nach entsprechend häufigen Radio-Einsätzen über die Feiertage vor allem die Christmas-Platten des King betraf. So stieg die CD „The Classic Christmas Album“ in der US-amerikanischen Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart nochmals von Platz 69 auf Platz 62 und in der kanadischen Album-Chart von Platz 44 auf Platz 34. Dazu schaffte der Song „Blue Christmas“ in der Single-Chart der Kanadier ein tolles Comeback auf Platz 38. In der Rock-Album-Chart der USA rückte das „Classic Christmas Album“ vom hervorragenden Platz 7 sogar noch auf Platz 5 vor, während es sich in der Country-Album-Chart auf Platz 10 behaupten konnte. In dieser Country-Liste kletterte außerdem die Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ von Platz 47 auf Platz 41. Deutlich steigen konnte weiters die CD „Elvis Christmas With The Royal Philharmonic Orchestra“ in der amerikanischen Classical Album-Chart, wo sie von Platz 19 kommend nun Platz 10 und damit noch mal die Top Ten erreichte. Bleibt noch die Christian Album-Chart der USA, wo die Elvis-CD „Ultimate Gospel“ eine Woche nach Erreichen der Traummarke von 300 Wochen Gesamtlaufzeit sich in der nun 301. Woche von Platz 42 nochmalig erheblich verbessern konnte und aktuell Platz 30 eingenommen hat.
Datum: 3. Januar 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
Leider Rückschritte für den King in der Schlussphase der amerikanischen Holiday-Hitparaden
Das bereits in den vorherigen Wochen zu beobachtende Phänomen, dass die neuerlichen beträchtlichen Erfolge der Weihnachts-Discs von Elvis in den regulären US-Hitparaden sich nicht so recht in den jahreszeitlichen Holiday-Hitparaden des Landes spiegeln, hat sich auch zuletzt wieder gezeigt. In der Schlussphase dieser nur zur Vorweihnachts- und Weihnachtszeit geführten Sonder-Listen gab es überwiegend leider weitere Rückschritte für den King. So fielen sowohl „Blue Christmas“ als auch „Here Comes Santa Claus“ in der Holiday-Song-Chart zurück, und zwar von Platz 41 auf Platz 44 und von Platz 87 auf Platz 97. Halten konnte sich lediglich „The Classic Christmas Album“ in der Holiday-Album-Chart. Die posthume Weihnachts-Zusammenstellung unseres Idols findet sich dort unverändert auf dem Platz 19, der schon vor acht Tagen für die Disc ausgewiesen worden war.
Datum: 3. Januar 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
Erstes großes Highlight des neuen Jahres: Viertägige „Elvis Birthday Celebration“ von EPE in Memphis zum 87. Geburtstag des King
Ein erstes großes Highlight des neuen Jahres 2022 erwartet die Fans von Elvis Presley bereits in wenigen Tagen: In Memphis/Tennessee in den USA wird Elvis Presley Enterprises (EPE) in gewohnter Manier den Geburtstag des King mit einem vielfältigen mehrtägigen Event feiern. Die „Elvis Birthday Celebration 2022“ zum 87. Geburtstag unseres Idols wird am Donnerstag, dem 6. Januar 2022, beginnen und bis Sonntag, den 9. Januar 2022, dauern. Auf dem Programm stehen Konzerte, Film-Vorführungen, Live-Gesprächsrunden mit Ehrengästen, Tanzpartys und Bus-Ausflüge sowie die traditionelle „Elvis Birthday Proclamation Ceremony“ am Morgen des 8. Januar 2022, Elvis’ 87. Geburtstag. Den detaillierten Programm-Ablauf der „Elvis Birthday Celebration 2022“ von EPE werden wir in Kürze an dieser Stelle auflisten, und natürlich wird unser Fanclub „The King’s World (TKW)“ wie gewohnt wieder täglich und hautnah über diese weltgrößte Elvis-Geburtstagsfeier berichten!
Datum: 2. Januar 2022 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Neues Elvis-Jahr 2022: Zwei besondere runde Jubiläen in einer ungewissen Zukunft
Am heutigen Neujahrstag beginnt das neue Elvis-Jahr 2022, und so wünscht die Leitung unseres Fanclubs „The King’s World (TKW)“ allen Mitgliedern und Partnern für die kommenden 12 Monate alles erdenklich Gute und Liebe! In Bezug auf den King blicken wir in diesem Jahr zwei besonderen runden Jubiläen entgegen, nämlich zum Einen Elvis’ 45. Todestag und zum Anderen dem 50-jährigen Jubiläum des fantastischen Konzert-Dokumentarfilms „Elvis On Tour“ von 1972. Sehr erfreulicher Weise darf man davon ausgehen, dass diese Jubiläen und dabei insbesondere die „Elvis Week“ in Memphis im August 2022 zumindest in den USA in Freiheit und Gemeinsamkeit zelebriert werden, da in Amerika vielerorts die Verantwortlichen schon vor vielen Monaten mit großem Erfolg zu einer Politik der Normalität und Vernunft zurückgefunden haben.
Demgegenüber schauen wir in Deutschland und weiten Teilen Europas unverändert in eine ungewisse Zukunft, in der die Politik, die Pharma-Industrie und die meisten Mainstream-Medien in schon kriminell anmutender Art und Weise mit ihrem anscheinend nur auf Macht- und Geldgier basierenden fanatischen Corona-Wahn die Zerstörung unserer Wirtschaft, Finanzen, Kultur, Gesellschaft und Gesundheit hemmungslos vorantreiben. Am Ende dieses gefährlichen Irrweges werden unweigerlich ein kaputtes Land und eine gespaltene Gesellschaft durch eine verantwortungslose und selbstgefällige Politik sowie eine ruinierte Gesundheit großer Teile der Bevölkerung durch die kurz- mittel- und langfristigen Nebenwirkungen und Folgeschäden der Corona-Impfungen stehen. Unsere tiefempfundene Hoffnung ist, dass es so weit nicht kommen wird und dass die täglich zahlreicher werdenden Menschen, die informiert, sachkundig, verantwortungsbewusst und willenstark eine sofortige Abkehr von diesem schon seit fast zwei Jahren stur beschrittenen Irrweg fordern, sich durchsetzen können, ehe es endgültig zu spät für uns alle sein wird…
Datum: 1. Januar 2022
Diverse Elvis Presley-Kalender für das neue Jahr 2022 erhältlich
Wie in jedem Jahr sind auch für das gerade angebrochene neue Jahr 2022 wieder diverse Elvis Presley-Kalender im Handel erhältlich. Das offizielle Produkt kommt dabei wie immer von der britischen Firma „Danilo Promotions“ und trägt den Titel „Elvis Official 2022 Calendar“. Nachdem die von Elvis Presley Enterprises (EPE) offiziell lizenzierten „Danilo“-Kalender in den vergangenen Jahren meistens eine gute Qualität und eine ansprechende Bilder-Auswahl besaßen, haben sich die Verantwortlichen für das diesjährige Produkt erschreckend wenig Mühe gegeben, denn das Teil umfasst ausschließlich Schwarz-Weiß-Motive aus den 50er Jahren und wird so weder den Fans des King noch Elvis selbst gerecht. Schon besser gelungen ist da der ebenfalls aus Großbritannien kommende „Elvis 2022 Calendar“ von „The Gifted Stationery“ (s. Abbildung), der überwiegend farbige Motive aus allen Schaffensperioden unseres Champions präsentiert und überdies als 16-Monats-Kalender gestaltet ist. Weitere Elvis-Kalender haben u. a. auch die Firmen „Vydavatelstivi Hlinsko“ aus Tschechien und „Dream International“ aus Großbritannien vorgelegt, wobei letzterer wie in allen Vorjahren wieder den augenzwinkernden Titelzusatz „An Independent Publication“ (dt. „Eine unabhängige Publikation“) trägt.
Datum: 1. Januar 2022 – Quellen: Danilo Promotions, The Gifted Stationery, Vydavatelstivi Hlinsko, Dream International, Amazon
Silvester 2021: Zweiter Jahreswechsel hintereinander mit krassen Einschränkungen von Recht und Freiheit
Bereits zum zweiten Mal hintereinander erleben wir am heutigen Silvestertag des Jahres 2021 einen Jahreswechsel unter krassen und rein willkürlichen Einschränkungen von Grundrechten und Freiheit in Deutschland und diversen anderen Ländern Europas. Ob Ausgangssperren, Feuerwerksverbote oder Beschränkungen für private Feiern – wie schon am 31. Dezember 2020 wird es ein Jahresende in Stille, Angst und Unfreiheit werden. Dabei ist die Politik wortbrüchig geworden wie selten zuvor: Nachdem die Pharma-Industrie in verdächtigem Rekordtempo Impfstoffe gegen die angebliche Corona-Pandemie aus dem Hut gezaubert hatte, versprach die Politik, dass die Menschen nun ihre Grundrechte zurückerhalten werden (als ob man diese in unser Verfassung garantierten Rechte nach Gutdünken nehmen oder zurückgeben könne!). Tatsächlich aber verhinderten die Vakzine das – laut der täglichen Panik-Darstellung von Politik und Mainstream-Medien – erneute angebliche Aufkommen von Corona-Wellen mitnichten und sorgten stattdessen durch massenhafte schwere Nebenwirkungen bis hin zu Zehntausenden von ‚plötzlichen und unerwarteten’ Todesfällen für mehr Leid und Unheil als je zuvor in der vermeintlichen Pandemie. Anstatt aber jetzt endlich zuzugeben, dass man sich komplett verrannt hat, und zur längst möglichen und dringend nötigen Normalität zurückzukehren, droht die Politik nach der schon indirekten Impfpflicht des Jahres 2021 für das neue Jahr 2022 nun allen Ernstes mit einer direkten allgemeinen Impfpflicht…
Kann man unter diesen wahnsinnigen Umständen noch irgendetwas Positives für das neue Jahr erwarten? Werden wir irgendwann wieder wirklich frei und unbedroht leben können? Werden wir in der Zukunft in Deutschland und in Europa auch endlich wieder schöne große Veranstaltungen in Erinnerung an Elvis Presley ohne unerträgliche Einschränkungen durchführen können? Wir hoffen es nach wie vor! Wie mehr als 30 Bundesstaaten der USA – allen voran Tennessee bei der ohne jegliche Beschränkungen wundervoll abgelaufenen „Elvis Week 2021“ – bewiesen haben, gibt es sehr wohl eine freiheitliche, gemeinschaftliche und vollkommen gesunde Alternative zum unmenschlichen Szenario permanenter Panik-Propaganda, Drangsalierung und Impferpressung. Das Bewusstsein hierfür wächst auch im offenbar immer noch obrigkeitshörigen Deutschland tagtäglich, und dies nährt die Hoffnung auf ein gutes Neues (Elvis-)Jahr 2022, das wir heute allen Fans, Mitgliedern und Partnern von ganzem Herzen wünschen!
Datum: 31. Dezember 2021 – Quellen: European Medicines Agency (EMA), Paul-Ehrlich-Institut, Tennessee State Government, Elvis Presley Enterprises (EPE), diverse

Ruht in Frieden: Gedenken an die Toten aus der Elvis-Welt im Jahr 2021
Wie in jedem Jahr zuvor mussten wir uns auch im abgelaufenen Jahr 2021 wieder von einigen Menschen für immer verabschieden, die für die Elvis-Welt von großer Bedeutung waren, sei es als frühere Weggefährten des King, als Musik-Kollegen von Elvis, als Mitglieder der Presley-Familie oder als Aktivisten in der Elvis-Szene. Trauriger Weise nicht mehr unter uns sind Gerry Marsden, Jimmie Rodgers, Bobby Morris, Lloyd Price, B. J. Thomas, Becky Yancey, Ann Beaulieu, Bob Moore, Ronnie Tutt (Foto) und Ted Herold. Im Gedenken an Euch alle sagen wir „Ruht in Frieden!“ und behalten Euch auf immer in unseren Herzen…!
Datum: 31. Dezember 2021 – Quellen: Diverse
Elvis-Christmas-Festival in den Hitparaden der Länder von Europa
Ausgelöst durch das hinter uns liegende Weihnachtsfest hat es in dieser Woche ein richtiges Elvis-Christmas-Festival in den Hitparaden der Länder von Europa gegeben. Die königliche Party begann in Großbritannien und im benachbarten Irland, wo „Blue Christmas“ auf Platz 84 in die britische Single-Chart und auf Platz 95 in die irische Single-Chart zurückkehrte. Das berühmteste Weihnachtslied des King schaffte außerdem auch ein Comeback auf Platz 90 der Single-Chart der Niederlande. In der niederländischen Album-Chart wiederum stieg die CD „Elvis’ Christmas Album“ von Platz 86 auf Platz 65. Einen Wiedereinstieg in die Album-Chart erreichte das „Christmas Album“ unseres Idols zudem in Norwegen, wo der 1957er Klassiker sogar auf Platz 34 auftauchte. Nebenan in Schweden ist die Album-Chart leider noch nicht aktualisiert worden, so dass man dort immer noch „Elvis’ Christmas Album“ auf dem Platz 30 der Vorwoche entdeckt. Nichtsdestoweniger ist das Ganze natürlich ein herzerwärmender europäischer Gesamterfolg für Elvis und seine weihnachtliche Musik!
Datum: 29./30. Dezember 2021 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Dutch Charts, VG-Lista, Sverige Topplistan
Ausstehende Elvis-Produkte des „FTD“-Labels doch noch innerhalb dieses Kalenderjahres erschienen
Doch noch innerhalb dieses Kalenderjahres 2021 sind die ausstehenden neuen Elvis-Produkte des offiziellen Sammlerlabels „Follow That Dream Records (FTD)“ auf dem internationalen Musikmarkt erschienen. Ab sofort bei ausgesuchten Elvis-Händlern und Elvis-Fanclub-Shops erhältlich sind somit die umfangreiche Doppel-Buch-/3-CD-/Vinyl-Single-Kombination „The Making Of Jailhouse Rock“, die den Elvis-Film-Klassiker „Jailhouse Rock“ von 1957 und seinen Soundtrack in nie dagewesener Form dokumentiert, sowie die Vinyl-Doppel-LP „Raised On Rock – I’ve Got Rhythm In My Soul“, die vor allem Rohmixe und Session-Outtakes der Songs des 1973er Elvis-Albums „Raised On Rock“ enthält. Die in einem Deluxe-Klappcover dargereichte Doppel-LP hatte ursprünglich schon im November 2021 herauskommen sollen, musste dann aber wegen eines Problems im Presswerk verschoben werden.
Datum: 29./30. Dezember 2021 – Quellen: Follow That Dream Records (FTD), Fanclub „ElvisMatters“
Feiertage beflügeln Elvis Presleys CDs in den regulären Hitparaden der USA und Kanadas
In den regulären Hitparaden der USA und Kanadas haben die Feiertage das Abschneiden der CDs von Elvis Presley nochmals beflügelt. In der amerikanischen Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart stieg die CD „The Classic Christmas Album“ von Platz 78 auf Platz 69. Gleichzeitig steht diese Disc neuerdings nicht nur in der Rock-Album-Chart sondern jetzt auch in der Country-Album-Chart der Amerikaner in der Top Ten, nämlich in der Rock-Liste auf Platz 7 und in der Country-Liste auf Platz 10. Als jahreszeitlich völlig unabhängiger Farbtupfer findet sich in dem Country-Ranking auch noch die Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ als Wiedereinsteiger auf Platz 47. Weiterhin vertreten ist der King in der Classical Album-Chart, wo die Disc „Elvis Christmas With The Royal Philharmonic Orchestra“ auf Platz 19 rangiert. Bleibt als krönender Abschluss die Christian Album-Chart der USA, wo die Elvis-Gospel-Zusammenstellung „Ultimate Gospel“ nicht nur von Platz 50 auf Platz 42 vorgerückt ist, sondern jetzt tatsächlich das Wunder vollbracht hat, die Gesamtlaufzeit von 300 Wochen in dem christlichen Alben-Ranking zu erreichen. Fantastisch!
Nicht so beeindruckend wie die letztgenannte US-Notierung aber zumindest auch noch erwähnenswert ist die Tatsache, dass in Amerikas nördlichem Nachbarland Kanada das „Classic Christmas Album“ unseres Champions von Platz 48 auf Platz 44 klettern konnte.
Datum: 28. Dezember 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Stabile Resultate für den King in den jahreszeitlichen Holiday-Hitparaden Amerikas
Keinen neuerlichen Auftrieb aber immerhin stabile Resultate für den King haben die Festtage in den rein jahreszeitlichen Holiday-Hitparaden Amerikas hervorgebracht. In der Holiday-Album-Chart stieg die CD „The Classic Christmas Album“ von Platz 20 auf Platz 19 und behauptete sich damit in der Top Twenty der Liste. In der Holiday-Song-Chart nimmt der Elvis-Weihnachtsklassiker „Blue Christmas“ unverändert zur Vorwoche Platz 41 ein. Noch ein Stück abgerutscht ist weiter unten in dem Song-Ranking das ebenso wie „Blue Christmas“ aus dem Jahr 1957 stammende Lied „Here Comes Santa Claus“, das nach Platz 82 in der Vorwoche nun Platz 87 eingenommen hat.
Datum: 28. Dezember 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Aufrichtiger Dank für die wundervollen weihnachtlichen Grüße zahlreicher TKW-Mitglieder !
Kurz vor, während und auch noch direkt nach dem diesjährigen Weihnachtsfest haben unseren Elvis Presley-Fanclub „The King’s World (TKW)“ wieder zahlreiche sehr, sehr liebe Weihnachtsbotschaften unserer Mitglieder erreicht, die auf ganz unterschiedliche Art und Weise – als E-Mails, als Gästebuch-Einträge, als „Facebook“-Benachrichtigungen und sogar als ganz klassische Briefe und Postkarten – an uns herangetragen wurden. Wir haben uns über all diese ‚Christmas-Messages’ von ganzem Herzen gefreut und bedanken uns bei allen Schreibern aufrichtig für die wundervollen weihnachtlichen Grüße!
Datum: 27. Dezember 2021
Rückeroberung von Platz 1 der Video-Hitparade Irlands durch die „Elvis Collection“ – Comeback von „The Searcher“ in der Video-Hitparade von Großbritannien
Über die gerade hinter uns liegenden Weihnachtsfeiertage hat es ganz tolle neue Erfolge für den King in den Video-Hitparaden zweier Länder Europas gegeben. Herausragend gestaltete sich dies in der Musik-Video-Chart von Irland, wo die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ geradezu sensationell Platz EINS zurückerobert hat! Erinnern wir uns: Vor drei bzw. vier Wochen hatte die Elvis-Spielfilm-Sammlung von „Warner Home Video“ schon einmal für zwei Wochen hintereinander strahlend auf der Spitzenposition des irischen Rankings gestanden. In der dann folgenden Woche war das Set völlig überraschend ins Nichts abgestürzt und komplett aus der Liste herausgefallen, ehe es in der Vorwoche schließlich auf Platz 4 in die Chart der ‚grünen Insel’ zurückkehren konnte. In dieser Woche nun stürmte die „Elvis Collection“ von diesem Platz 4 wieder auf Platz 1 und hat damit zum zweiten Mal in diesem Winter den Gipfel der irischen Musik-Video-Chart erklommen!
Zeitgleich zu diesem fantastischen Triumph in Irland hat sich ein Comeback von Elvis in der Musik-Video-Chart des großen Nachbarn Großbritannien ereignet. Die DVD „Elvis Presley: The Searcher“ schaffte nämlich nach mehreren Wochen Abwesenheit einen Wiedereinstieg in die britische Liste und erreichte dabei immerhin Platz 33. Die Doku-Disc von „Sony Pictures Home Entertainment“ hat damit drei Jahre nach ihrer Veröffentlichung unter Beweis gestellt, dass sie als die aktuellste aller Dokumentationen über den King immer noch gefragt im Handel und deshalb aussichtsreich in den Hitlisten ist.
Datum: 27. Dezember 2021 – Quellen: Irish Recorded Music Association (IRMA), The Official UK Charts Company
TKW wünscht Frohe Weihnachten mit Elvis!
Am heutigen Heiligen Abend wünschen Leitung, Redaktion und Team unseres Elvis-Fanclubs „The King’s World (TKW)“ allen Fans sowie besonders allen Mitgliedern und Partnern Frohe Weihnachten mit Elvis! Beim schon zweiten Fest inmitten des vor allem hierzulande immer noch ungehemmten Corona-Wahns von Politik, Mainstream-Medien und Pharma-Industrie mag es schwer fallen, in eine ungetrübte festliche Stimmung zu kommen, doch versuchen wir, das Beste daraus zu machen und die Feiertage mit den wundervollen Christmas-Songs des King so angenehm wie möglich zu verbringen! Herzliche weihnachtliche Grüße von Peter und Sandra Beines sowie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
Datum: 24. Dezember 2021
Starke weihnachtliche Elvis-Hitparaden-Notierungen auch in Ländern außerhalb der USA
Nicht nur in den USA kann man wie von uns berichtet in diesen Tagen wieder starke weihnachtliche Hitparaden-Notierungen für die Alben von Elvis Presley beobachten sondern auch in einigen anderen Ländern rund um den Globus. So hat in Kanada die CD „The Classic Christmas Album“ den Weg zurück in die Album-Chart gefunden, wo sie als Wiedereinsteiger Platz 48 eingenommen hat. In Schweden hat die CD-Ausgabe von Elvis’ erster Weihnachts-LP „Elvis’ Christmas Album“ noch mal deutlich zugelegt und sich von Platz 49 um fast 20 Ränge auf Platz 30 verbessert. Noch keine Aktualisierung der Hitlisten liegt bislang aus den Niederlanden und aus Kroatien vor, wo der King mit dem besagten „Christmas Album“ zuletzt auf den Plätzen 86 (Niederlande) und sogar 17 (Kroatien) gelegen hatte. Das Fest kann also kommen, und wie alle Jahre wieder wird es ein Christmas with Elvis sein!
Datum: 24. Dezember 2021 – Quellen: Magazin „Billboard“, Sverige Topplistan, Dutch Charts, Official Top Lista
Kurz vor Weihnachten anhaltender Höhenflug von Elvis in den regulären Hitparaden der USA
Der jüngste Höhenflug von Elvis Presley in den regulären Hitparaden der USA hat auch kurz vor Weihnachten angehalten. Nach dem letztwöchigen Riesensprung auf Platz 79 in der Top 200-Album-Chart hat die CD „The Classic Christmas Album“ in dieser Haupt-Hitparade der Amerikaner noch mal eine Position gut gemacht und sich jetzt auf Platz 78 vorgeschoben. In der Rock-Album-Chart swingt das „Classic Christmas Album“ weiter munter in der Top Ten mit und kletterte dort sogar noch mal von Platz 8 auf Platz 7. Auch in der Country-Album-Chart stieg „The Classic Christmas Album” erneut, indem es von Platz 15 auf Platz 13 vorrückte. In dieser Liste findet sich zudem noch die CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ als Wiedereinsteiger auf Platz 40. Gestiegen ist auch die CD „Elvis Christmas With The Royal Philharmonic Orchestra“ in der Classical Album-Chart, und zwar von Platz 25 auf Platz 18. Und schließlich gab es noch ein tolles Elvis-Comeback in der Christian Album-Chart der Amerikaner, in die die Disc „Ultimate Gospel“ auf Platz 50 zurückkehrte. Bei einer Gesamtlaufzeit von nun 299 Wochen fehlt der Gospel-Scheibe damit nur noch eine einzige Woche, um endlich die absolute Traummarke von 300 Wochen Präsenz in dem christlichen Alben-Ranking zu erreichen!
Datum: 22./23. Dezember 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Leider Stagnation des King in den speziellen Holiday-Hitparaden Amerikas
Dem fortgesetzten Steigen diverser Elvis-Alben in den regulären US-Hitparaden steht zurzeit leider eine Stagnation des King in den speziellen jahreszeitlichen Holiday-Hitparaden Amerikas gegenüber. So verlor die CD „The Classic Christmas Album“ in der Holiday-Album-Chart erneut eine Position und steht jetzt auf Platz 20 dieser Liste. In der Holiday-Song-Chart liegt „Blue Christmas“ auf dem Platz 41 fest, den dieses wohl bekannteste Weihnachtslied unseres Idols schon in der Vorwoche eingenommen hatte. Dahinter verlor „Here Comes Santa Claus“ wieder etwas an Boden und fiel von Platz 75 leicht auf Platz 82 zurück. Woran diese Diskrepanz zwischen den regulären US-Charts und den Holiday-Rankings liegt, scheint sich kaum ergründen zu lassen. Immerhin aber können wir auch in den letztgenannten Hitlisten nach wie vor drei Elvis-Notierungen verzeichnen, und das trübt die Vorfreude auf das Fest ganz gewiss nicht.
Datum: 22./23. Dezember 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Neue Gedenktafel für den King mit vermeidbarem Schönheitsfehler auf Hawaii eingeweiht worden
Auf Hawaii ist kürzlich eine neue Gedenktafel für den King eingeweiht worden. Die Tafel soll den großen Beitrag würdigen, den Elvis im Frühling 1961 zur Fertigstellung des „USS Arizona Memorial“ in Pearl Harbor/Hawaii geleistet hatte. Das „USS Arizona Memorial“ sollte eine Gedenkstätte für den verheerenden japanischen Luftangriff auf den amerikanischen Flottenstützpunkt Pearl Harbor werden, bei dem am 7. Dezember 1941 vor allem das Schlachtschiff „USS Arizona“ versenkt worden war und alleine dabei 1177 amerikanische Marine-Soldaten ums Leben gekommen waren. Zur Abschlussfinanzierung der Gedenkstätte hatte Elvis am 25. März 1961 ein Benefizkonzert in der „Bloch Arena“ in Pearl Harbor gegeben, bei dem über 60 000 Dollar zusammenkamen.
Genau 80 Jahre nach dem Angriff der Japaner, durch den der bis dahin hauptsächlich in Europa tobende Krieg erst wirklich zum 2. Weltkrieg wurde, ist nun am „Hilton Hawaiian Village Hotel“ in Honolulu/Hawaii eine braun-goldene Tafel eingeweiht worden, die an Elvis und sein Benefizkonzert von 1961 erinnert. Das Hotel wurde deshalb als Location für die Tafel ausgewählt, weil es viele Jahre lang die bevorzugte Unterkunft des King auf Hawaii war und weil die Pressekonferenz vor dem 1961er Konzert dort stattgefunden hatte. Doch so verdient die Ehrung für Elvis auch ist, so ärgerlich ist ein vermeidbarer Schönheitsfehler im Text der Tafel, in dem das besagte Elvis-Konzert falsch auf den 21. März 1961 datiert worden ist. Die Verantwortlichen für die Gedenktafel haben allerdings schon angekündigt, dass man den peinlichen Fauxpas noch korrigieren werde…
Datum: 21. Dezember 2021 – Quellen: World War II Foundation, The Elvis Travel Service
Elvis nach nur einer Woche zurück in der Musik-Video-Chart von Irland
Nach nur einer Woche des Fehlens ist Elvis Presley fast wie Phönix aus der Asche in die Musik-Video-Chart von Irland zurückgekehrt. Mit immer noch etwas mulmigem Gefühl erinnern wir uns daran, dass vor einer Woche die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ in schon verstörender Weise aus der Liste herausgeflogen war. Verstörend deshalb, weil das Spielfilm-Set von „Warner Home Video“ aus dem Jahr 2011 eine weitere Woche vorher noch strahlend auf Platz 1 des irischen Musik-Video-Rankings gestanden hatte und insofern nichts, aber wirklich rein gar nichts auf ein sofort danach folgendes Ausscheiden aus der Chart der ‚grünen Insel’ hingedeutet hatte. In dieser Woche nun scheint quasi alles wieder gut zu sein, denn aktuell schaffte die „Elvis Collection“ einen beeindruckenden weil prompten Wiedereinstieg in die Musik-Video-Chart der Iren. Dabei steht diesmal immerhin Platz 4 für die Box zu Buche, die sechs Elvis-Spielfilme aus den 50er und 60er Jahren von „Jailhouse Rock“ bis „Speedway“ auf sechs separaten DVDs enthält.
Datum: 20. Dezember 2021 – Quelle: Irish Recorded Music Association (IRMA)
Neuer weihnachtlicher Hitparaden-Erfolg von Elvis jetzt auch in Kanada
Nachdem Elvis bereits seit mehreren Wochen vor allem mit seinen Christmas-Discs tolle neue Hitparaden-Erfolge in den USA gefeiert hat, hat sich jetzt auch in Kanada ein schöner weihnachtlicher Chart-Erfolg des King eingestellt. Im nördlichen Nachbarland Amerikas schaffte die aus dem Jahr 2000 stammende Elvis-CD „White Christmas“ einen starken Wiedereinstieg in die Album-Chart. Bei ihrem Comeback erreichte die Disc immerhin Platz 57 der kanadischen Liste, womit bewiesen worden ist, dass auch die Kanadier den musikalischen König ihrer südlichen Nachbarn nicht vergessen haben.
Datum: 18./19. Dezember 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
„Elvis’ Christmas Album“ nun sogar in drei Ländern Europas in der Alben-Hitparade vertreten
Die CD-Ausgabe von Elvis Presleys historischer allererster Weihnachts-LP „Elvis’ Christmas Album“ vom November 1957 ist nun sogar in drei Ländern Europas in der Alben-Hitparade vertreten. Zu Schweden gesellten sich jüngst nämlich auch noch Kroatien und die Niederlande. Im Einzelnen sehen die Notierungen folgendermaßen aus: In der schwedischen Album-Chart rangiert das „Christmas Album“ des King auf Platz 49, nachdem es in der Vorwoche Platz 43 eingenommen hatte. In der niederländischen Album-Chart erreichte die CD einen Wiedereinstieg auf Platz 86, während sie in der kroatischen Album-Chart sogar auf Platz 17 kam. Wundervolle Welt der Weihnacht mit Elvis rund um den Globus!
Datum: 18./19. Dezember 2021 – Quellen: Sverige Topplistan, Dutch Charts, Official Top Lista
Breites Vorrücken der Elvis-Disc „The Classic Christmas Album“ in den Hitparaden der USA
Nach den schon guten Notierungen in der Vorwoche hat es in den Hitparaden der USA in dieser Woche ein breites Vorrücken der Elvis-Disc „The Classic Christmas Album“ gegeben. Vor allem in der amerikanischen Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart machte die Weihnachts-CD des King aus dem Jahr 2012, die auch als Vinyl-LP erhältlich ist, einen Riesensprung nach oben und stürmte von Platz 159 auf Platz 79. In der Rock-Album-Chart enterte das „Classic Christmas Album“ sogar die Top Ten, indem es von Platz 25 auf Platz 8 stieg, während es in der Country-Album-Chart immerhin auch noch von Platz 19 auf Platz 15 kletterte. Eine schöne Rückkehr erlebte Elvis außerdem in der Classical Album-Chart Amerikas, wo die 2017er CD „Elvis Christmas With The Royal Philharmonic Orchestra“ einen Wiedereinstieg auf Platz 25 schaffte. Angesichts dieser großartigen Erfolge im Zeichen des immer näher rückenden Weihnachtsfestes mag es kaum stören, dass die CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ aus der Country-Album-Chart und die 4-CD-Box „Elvis Back In Nashville“ aus der Christian Album-Chart der USA aktuell ausgeschieden sind.
Datum: 16./17. Dezember 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Leichte Positionsverluste für den King in den (vor)weihnachtlichen Holiday-Hitparaden Amerikas
Der in der obigen Meldung thematisierte starke Aufwärtstrend der Weihnachtsalben von Elvis in den regulären US-Charts spiegelt sich in dieser Woche leider nicht ganz in den (vor)weihnachtlichen Holiday-Hitparaden Amerikas. In den nur jahreszeitlich geführten Sonderlisten gab es nämlich durchweg leichte Positionsverluste für den King. So rutschte die CD „The Classic Christmas Album“ in der Holiday-Album-Chart um einen Rang von Platz 18 auf Platz 19 ab. Und in der Holiday-Song-Chart fielen die beiden 1957er Elvis-Weihnachtslieder „Blue Christmas“ von Platz 35 auf Platz 41 und „Here Comes Santa Claus“ von Platz 67 auf Platz 75 zurück. Diese Rückschritte sind zweifellos etwas schade, halten sich andererseits aber in überschaubaren Grenzen, so dass die Vorfreude auf das Fest nicht wesentlich getrübt sein sollte.
Datum: 16./17. Dezember 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Doppel-Buch-/3-CD-/Vinyl-Single-Kombination von „FTD“ zum Elvis-Filmklassiker „Jailhouse Rock“
Beim offiziellen Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ ist ein neues Produkt in Vorbereitung, das man mit Fug und Recht als die bislang größte und umfangreichste Ton-, Foto- und Text-Dokumentation zum Elvis-Filmklassiker „Jailhouse Rock“ von 1957 bezeichnen kann. Das Set zum Film, der im Oktober 1957 als dritter Elvis-Streifen in die Kinos gekommen und zu einem riesigen Erfolg geworden war, wird den Titel „The Making Of Jailhouse Rock“ tragen und als Doppel-Buch-/3-CD-/Vinyl-Single-Kombination präsentiert werden.
Im Einzelnen werden folgende Einzelbestandteile in der Super-Kombi zu finden sein: Ein 365-seitiges Hardcover-Buch mit dem Einzeltitel „The Making Of Jailhouse Rock The Movie“, das die Entstehung des Films „Jailhouse Rock“ dokumentieren wird. Ein 85-seitiges Booklet mit dem Einzeltitel „The Making Of Jailhouse Rock The Music“, das die zum Film gehörende Soundtrack-Session beleuchten wird. Beide Bücher sind vom vielfach bewährten Duo Pal Granlund/David English geschrieben worden und beinhalten unzählige Fotos und Abbildungen. Dazu kommen drei CDs, die praktisch die vollständigen Sessions von Ende April/Anfang Mai 1957 mit allen Takes der insgesamt 6 Songs des Films zu Gehör bringen wird, wobei sowohl die Schallplatten-Versionen als auch die unterschiedlichen Film-Fassungen der Lieder berücksichtigt werden. Und schließlich als ‚Schmankerl’ eine Vinyl-Single, die in dieser Form in der Film-Handlung vorkommt, nämlich die Platte „Treat Me Nice“ des von Elvis verkörperten jungen Sängers Vince Everett. Eng werden dürfte es für die Absicht der „FTD“-Verantwortlichen, das Set „The Making Of Jailhouse Rock“ noch in diesem Monat Dezember 2021 zu veröffentlichen. Warten wir also mal ab, wann es tatsächlich so weit sein wird…!
Datum: 14./15. Dezember 2021 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)
Von ganz oben ins Nichts: Spitzenreiter Elvis aus der Musik-Video-Chart Irlands urplötzlich ausgeschieden
Sehr, sehr schade und eigentlich kaum zu begreifen: In der Musik-Video-Chart von Irland ist der bisherige Spitzenreiter Elvis von ganz oben ins pure Nichts gestürzt. Nachdem die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ wie von uns berichtet in den beiden vorangegangenen Wochen jeweils souverän auf Platz 1 der Liste gestanden hatte, ist das beliebte und erfolgsverwöhnte Spielfilm-Set der Firma „Warner Home Video“ aus dem Jahr 2011 in dieser Woche urplötzlich aus der Chart ausgeschieden. Zwar ist die irische Musik-Video-Chart dafür bekannt, manchmal eine sehr rasche Fluktuation zu zeigen, doch das komplette Herausfallen eines bisherigen Spitzenreiters sprengt schon etwas den Rahmen des Nachvollziehbaren.
Datum: 14./15. Dezember 2021 – Quelle: Irish Recorded Music Association (IRMA)
Elvis in Europa nur noch mit seinem 1957er „Christmas Album“ in Schweden in den Hitparaden vertreten
Ein leider ziemlich umfassendes Ausscheiden seiner CDs und Vinyl-LPs aus den Alben-Hitparaden hat Elvis Presley zuletzt in Europa erleben müssen. So fiel die neue Box „Elvis Back In Nashville“ nun auch noch aus den Album-Charts von Österreich und Belgien heraus, wo sie zuvor noch die Plätze 31 und 182 eingenommen hatte. In den Niederlanden ist das Comeback der LP „Elvis Presley – His Ultimate Collection“ in der Vinyl 33-Chart nach nur einer Woche auf Platz 33 schon wieder vorbei. Am schmerzlichsten jedoch empfindet man sicherlich, dass der Dauerlauf der Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ in der Album-Chart von Großbritannien nach einer Gesamtlaufzeit von 141 Wochen und zuletzt Platz 97 nun zu Ende gegangen ist. Trost spendet wenigstens Schweden: In der schwedischen Album-Chart konnte die CD-Ausgabe der historischen 1957er LP „Elvis’ Christmas Album“ nach ihrem verblüffenden letztwöchigen Comeback jetzt sogar zehn Positionen gutmachen und von Platz 53 auf Platz 43 steigen. Eine ganz feine Sache!
Datum: 12./13. Dezember 2021 – Quellen: Austrian Charts, Ultratop, Dutch Charts, The Official UK Charts Company, Sverige Topplistan
Elvis-Rückkehr in die Top 200-Album-Chart der USA und weitere Erfolge in den US-Charts mit „Classic Christmas Album“
In seinem Heimatland USA hat Elvis Presley nach langer Pause eine Rückkehr in die Top 200-Album-Chart geschafft! Der King kehrte mit der Weihnachts-CD „The Classic Christmas Album“ in diese Haupt-Hitparade des Landes zurück und belegte dort beim Wiedereinstieg Platz 159. Dazu schaffte die weihnachtliche Disc auch ein Comeback in der Rock-Album-Chart auf Platz 25 und in der Country-Album-Chart auf Platz 19. In der Country-Liste findet sich dazu auch noch die CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ als Wiedereinsteiger auf Platz 39. Ähnlich wie in Europa war dagegen der Debüt-Erfolg der neuen Box „Elvis Back In Nashville“ auch in Amerika nur von kurzer Dauer. Nach nur einer Woche auf Platz 59 schied das Set aus der Album-Sales-Chart schon wieder aus, konnte sich aber dank seiner zahlreichen Gospel-Songs wenigstens noch in der Christian Album-Chart behaupten, wo es allerdings vom starken Platz 10 der Vorwoche deutlich auf Platz 48 nach unten ging.
Datum: 10./11. Dezember 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Elvis zum Neustart der amerikanischen Holiday-Song-Chart zwei Mal dabei – Vorrücken in der Holiday-Album-Chart
Sehr zufriedenstellend hat sich das Abschneiden des King in den rein jahreszeitlichen speziellen Holiday-Listen der USA weiterentwickelt. Zum Neustart der bislang noch im ruhenden Modus befindlichen Holiday-Song-Chart ist Elvis gleich zwei Mal in diesem Sonder-Ranking nur für Christmas-Songs vertreten, nämlich mit seinem wohl berühmtesten Weihnachtslied „Blue Christmas“ auf Platz 35 sowie mit „Here Comes Santa Claus“ auf Platz 67. Vorgerückt ist unser Idol außerdem in der amerikanischen Holiday-Album-Chart, wo „The Classic Christmas Album“ von Platz 20 auf Platz 18 kletterte und damit seine Präsenz in der Top Twenty dieser Liste festigte.
Datum: 10./11. Dezember 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
DVD-Box „The Elvis Collection“ behauptet Platz 1 der Musik-Video-Chart von Irland!
Klasse, klasse, klasse! In der Musik-Video-Chart von Irland hat die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ den Platz 1 behauptet, den sie in der Vorwoche glanzvoll erobert hatte. Der King führt damit bereits in der zweiten Woche hintereinander diese Hitparade souverän an. Allein dieser fantastische Erfolg zeigt einmal mehr auf spektakuläre Art und Weise, dass Elvis Presley mehr als 44 Jahre nach seinem viel zu frühen Tod nicht nur unvergessen ist, sondern immer noch zu den populärsten und erfolgreichsten Künstlern der Welt gehört!
Das Set „The Elvis Collection“ ist eine Box mit sechs DVDs, auf denen sich sechs überaus erfolgreiche Spielfilme unseres Champion aus den 50er und 60er Jahren befinden, nämlich die Streifen „Jailhouse Rock“ von 1957, „It Happened At The World’s Fair“ von 1963, „Viva Las Vegas“ von 1964, „Harum Scarum“ von 1965, „Spinout“ von 1966 und „Speedway“ von 1968“. Hersteller der Box ist die Firma „Warner Home Video“, die Home-Video-Abteilung der amerikanischen Medien- und Filmgesellschaft „Warner Bros. Entertainment Inc.“ mit Sitz in Burbank in Kalifornien in den USA. „Warner Home Video“ hatte die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ zunächst im August 2004 in den USA noch unter dem Titel „Elvis Presley – The Signature Collection“ veröffentlicht, ehe das Produkt im September 2011 mit dem Namen „The Elvis Collection“ in Europa in den Handel kam. Diese letztgenannte Box ist diejenige, die jetzt in Irland auf neue Erfolgsgipfel stürmt und zuvor schon herausragende Langezeiterfolge im benachbarten Großbritannien feiern konnte.
Datum: 8./9. Dezember 2021 – Quelle: Irish Recorded Music Association (IRMA)
Alle Live-Mitschnitte von Elvis’ frühen Fernsehauftritten zusammengefasst auf neuer Doppel-CD von Billig-Label
Jeder halbwegs gut bestückte Elvis-Sammler kennt die Aufnahmen schon seit langer Zeit, doch für jüngere Elvis-Interessierte und für Käufer des eher allgemeinen breiten Marktes dürfte dieses Produkt gar nicht uninteressiert sein: Kürzlich hat ein britisches Billig-Label namens „Audio Vaults“ eine neue Doppel-CD auf den europäischen Musikmarkt gebracht, die den Titel „Elvis Presley On TV 1956-1960“ trägt. Das Album fasst alle Live-Mitschnitte von Elvis’ frühen Fernsehauftritten in den Jahren 1956, 1957 und 1960 zusammen, als der junge Rock’n’Roll-Held in den Sendungen der Dorsey-Brüder sowie von Milton Berle, Steve Allen, Ed Sullivan und schließlich Frank Sinatra zum König der damals neuen Rock’n’Roll-Musik aufstieg und nicht nur Musik- sondern Kultur-Geschichte schrieb. Die Doppel-CD enthält dabei nicht nur die bahnbrechenden Live-Darbietungen von Songs wie „Heartbreak Hotel“, „Hound Dog“ und „Don’t Be Cruel“ sondern auch die zum Teil grandios-komischen Dialoge des aufstrebenden jungen Stars mit den Show-Mastern sowie als Bonus das Fernseh-Interview „Hy Gardner Calling“ von 1956.
Datum: 7. Dezember 2021 – Quellen: Audio Vaults, Amazon
Ein Wunder ist geschehen: Vinyl-LP-Neuauflage von „Elvis Is Back!“ nach sechsmaliger Verschiebung nun erschienen
Dieses Ereignis erscheint beinahe so, als sei ein vorweihnachtliches Wunder geschehen: Nach sage und schreibe sechsmaliger Verschiebung ist auf dem europäischen Musikmarkt nun tatsächlich doch noch die Vinyl-LP-Neuauflage des historischen Albums „Elvis Is Back!“ durch die spanische (?) oder tschechische (?) Billig-Firma „Glamourama Records“ erschienen. Ursprünglich hatte diese Platte bereits Ende Juni 2021 herauskommen sollen, ehe die Veröffentlichung insgesamt sechs Mal jeweils ohne Angabe von Gründen verschoben worden war. Jetzt aber ist das passiert, womit die meisten Beobachter und Sammler schon kaum noch gerechnet haben, „Elvis Is Back!“ von „Glamourama Records“ befindet sich endlich im Handel. Bei dem Produkt handelt es sich um eine mit neuer Cover-Gestaltung versehene Neuauflage der LP „Elvis Is Back!“ von 1960, die neben den 12 Songs der historischen Vorlage noch die Lieder „Stuck On You“ und „I Gotta Know“ als passende Bonus-Songs enthält. Als außergewöhnliches Extra liegt der LP eine Vinyl-Single mit den ebenfalls in den Kontext passenden Songs „It’s Now Or Never“ und „A Mess Of Blues“ bei.
Datum: 5./6. Dezember 2021 – Quellen: Glamourama Records, Amazon
Europäische Hitparaden-Erfolge von „Elvis Back In Nashville“ leider nur ein kurzes Strohfeuer gewesen – Dafür aber einige andere schöne Chart-Erfolge für den King in Europa
Ein zwar hell leuchtendes aber eben leider nur kurzes Strohfeuer waren die Hitparaden-Erfolge des neuen Sets „Elvis Back In Nashville“ in Europa. In nahezu allen Ländern, in denen die 4-CD-Box bzw. Vinyl-Doppel-LP starke Chart-Debüts gefeiert hatte, folgte in der zweiten Woche bereits ein Ausscheiden aus den Rankings. Lediglich in Belgien konnte „Elvis Back In Nashville“ sich in der Album-Chart behaupten, fiel aber von Platz 32 weit auf Platz 182 zurück. Immerhin aber gab es noch einen Nachzügler-Erfolg des Nashville-Sets in einem europäischen Land, und zwar in Österreich, wo das Set noch eine späte Premiere auf Platz 31 der Alben-Hitparade feierte.
Neben alledem dürfen wir aber noch drei andere schöne Hitparaden-Erfolge für den King in Europa notieren: In Großbritannien findet sich in der Album-Chart immer noch die Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“, dort aktuell auf Platz 97 liegend. In den Niederlanden ist die Vinyl-LP „Elvis Presley – His Ultimate Collection“ auf Platz 33 in die Vinyl 33-Chart zurückgekehrt, und in Schweden schaffte die CD-Ausgabe von Elvis’ allererster Weihnachts-LP „Elvis’ Christmas Album“ ein tolles Comeback auf Platz 53 der Album-Chart.
Datum: 3./4. Dezember 2021 – Quellen: The Official UK Charts Company, Austrian Charts, Sverige Topplistan, diverse

Neues Set „Elvis Back In Nashville“ jetzt auch in den USA in die Hitparaden gekommen
Nach dem breitgefächerten Chart-Debüt in diversen Ländern Europas ist die neue 4-CD-Box und Vinyl-Doppel-LP „Elvis Back In Nashville“ jetzt auch in den USA in die Hitparaden gekommen. Zwar betrifft dies leider nicht die amerikanische Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart, doch immerhin schaffte das Set den Sprung in die reine Verkaufsliste Album-Sales-Chart, wo „Elvis Back In Nashville“ auf Platz 59 debütierte. Dazu kommt noch ein auf den ersten Blick etwas verwirrender Hitparaden-Einstieg: Das Nashville-Set stürmte nämlich neu auf Platz 10 der Christian Album-Chart, also der Genre-Liste für religiöse bzw. christliche Alben. Ausgelöst worden ist diese erstaunliche Chart-Premiere ganz offenbar durch die zahlreichen Gospel-Songs aus dem „He Touched Me“-Abschnitt der auf der 4-CD-Box dokumentierten 1971er Nashville-Sessions des King.
Neben den Erfolgen von „Elvis Back In Nashville“ ist noch zu erwähnen, dass es in der Rock-Album-Chart und in der Country-Album-Chart der Amerikaner einen neuerlichen kuriosen Wechsel zwischen der CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ und der Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ gegeben hat. Das „Essential“-Set belegt in der Rock-Liste neuerdings Platz 37 und in der Country-Liste Platz 26, während die „30 # 1 Hits“ aus beiden Rankings auf einmal verschwunden sind.
Datum: 1./2. Dezember 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Elvis-Disc „The Classic Christmas Album“ weiter in der Top Twenty der amerikanischen Holiday-Album-Chart
Bestens im Rennen liegt die Elvis-Disc „The Classic Christmas Album“ weiterhin in der Holiday-Album-Chart der USA. In der (vor)weihnachtlichen Sonderliste der US-Musik-Szene fiel die sowohl als CD als auch als Vinyl-LP erhältliche Disc nur minimal von Platz 19 auf Platz 20 zurück. Damit befindet sich die beliebte posthume Weihnachtsplatte des King nach wie vor in der Top Twenty der fünfzig Positionen umfassenden Holiday-Album-Chart. In den USA wird es also wie jedes Jahr auch in 2021 wieder ein ‚Christmas with Elvis’ geben. In diesem Sinne darf man auch sehr gespannt darauf sein, wie unser Champion in der Holiday-Song-Chart der USA abschneiden wird, die in allernächster Kürze ebenfalls wieder gestartet werden wird. Die einzelnen Weihnachtsliedern vorbehaltene Holiday-Song-Chart ist das Gegenstück zur Holiday-Album-Chart, in der jedes Jahr im Winter ausschließlich Weihnachtsalben geführt werden.
Datum: 1./2. Dezember 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Neuer Triumph für den King: Die „Elvis Collection“ erobert Platz EINS der Musik-Video-Chart von Irland!
Einen neuen fabelhaften Triumph hat der King in diesen Tagen in Irland gefeiert. In der jüngsten Ausgabe der irischen Musik-Video-Chart hat die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ Platz 1 erobert! Noch mal ganz langsam und in Worten ausgeschrieben: Platz EINS! In der Vorwoche erst war die Elvis-Spielfilm-Sammlung der Firma „Warner Home Video“ aus dem Jahr 2011 in die Liste der ‚grünen Insel’ zurückgekehrt und hatte bei diesem Comeback schon Platz 2 eingenommen, ehe nun sogar noch der Sprung auf den Gipfel des Rankings folgte. Mehr als 44 Jahre nach seinem Tod gelingt es dem größten Entertainer aller Zeiten also allen Ernstes immer noch, Hitparaden anzuführen. Ein wunderbares Ereignis! Die Freude hierüber sollte auch dadurch nicht geschmälert werden, dass nebenan in Großbritannien dieselbe „Elvis Collection“ aus der Musik-Video-Chart herausgefallen ist, in der sie eine Woche zuvor noch auf Platz 39 gestanden hatte.
Datum: 29./30. November 2021 – Quellen: Irish Recorded Music Association (IRMA), The Official UK Charts Company
Breitgefächerter Hitparaden-Einstieg des neuen Sets „Elvis Back In Nashville“ in den Ländern Europas!
Ganz klasse! In den Ländern von Europa hat die neue 4-CD-Box bzw. Vinyl-Doppel-LP „Elvis Back In Nashville“ einen breitgefächerten Hitparaden-Einstieg geschafft. Der Reigen der Hitparaden-Debüts des Nashville-Sets beginnt in Großbritannien, wo die 4-CD-Box in der Album-Chart auf Platz 63 startete und die Doppel-LP in der Vinyl-Album-Chart auf Platz 30 begann. In Deutschland debütierte „Elvis Back In Nashville“ in der Alben-Hitparade sogar auf Platz 25, während es in der Schweiz für Platz 39 reichte. In Belgien kam das Set zur Premiere auf Platz 32, während in den Niederlanden ähnlich wie in Großbritannien zwei Notierungen zum Einstieg gelistet sind, nämlich Platz 42 in der Album-Chart und Platz 23 in der Vinyl-33-Chart. Hitparaden-Premieren für „Elvis Back In Nashville“ gab es dazu noch in Frankreich auf Platz 174 und in Spanien auf Platz 46. Neben alledem ist auch noch erwähnenswert, dass wiederum in Großbritannien die alte Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ von dem Hype um das Nashville-Set unberührt blieb und in der britischen Album-Chart die Gesamtlaufzeit von 140 Wochen erreicht hat. Dabei verlor der Hit-Sampler gegenüber der Vorwoche nur eine Position und rangiert nun auf Platz 86 der Liste des ‚United Kingdom’.
Datum: 27./28. November 2021 – Quellen: The Official UK Charts Company, diverse
„30 # 1 Hits“ des King in Amerikas Country-Album-Chart etwas gefallen, aber in der Rock-Album-Chart leicht gestiegen
In den regulären Alben-Hitparaden der USA hat die unverwüstliche alte Dauer-Erfolgs-CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ sowohl Positionsgewinne als auch Positionsverluste zu verzeichnen gehabt. Die ultimative Hit-Zusammenstellung des King fiel in der Country-Album-Chart etwas zurück, indem sie von Platz 26 auf Platz 36 sank. Leicht gestiegen ist die CD mit dem Gold-Cover dagegen in der Rock-Album-Chart, wo sie von Platz 50 auf Platz 48 vorrückte. Das Wichtigste an beiden Notierungen ist freilich, dass unser Champion dadurch in zwei der bedeutendsten Alben-Rankings Amerikas weiterhin konstant vertreten ist.
Datum: 25./26. November 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Elvis’ „Classic Christmas Album“ in der amerikanischen Holiday-Album-Chart auf dem Vormarsch
Auf dem Vormarsch befindet sich Elvis Presley in der nur zur Vorweihnachts- und Weihnachtszeit geführten speziellen Holiday-Album-Chart Amerikas. Die rein jahreszeitliche Hitparade listet die CD „The Classic Christmas Album“ auf Platz 19, nachdem sie in der Vorwoche Platz 21 eingenommen hatte. Die seit ihrer Veröffentlichung im Jahr 2012 vor allem in den USA sehr populäre und jedes Jahr um die Weihnachtszeit sich sehr gut verkaufende Disc kehrte damit in die Top Twenty der Holiday-Liste zurück und besitzt gute Chancen, in den kommenden Wochen dort sogar noch höher zu klettern.
Datum: 25./26. November 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Die „Elvis Collection“ wieder in Action: Fabelhaftes doppeltes Chart-Comeback in Großbritannien und Irland!
Wieder ganz groß in Action ist die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“. In Großbritannien und in Irland feierte das mittlerweile zehn Jahre alte Elvis-Spielfilm-Set ein fabelhaftes doppeltes Chart-Comeback. Besonders stark fiel die Hitparaden-Rückkehr in Irland aus, wo die „Elvis Collection“ auf Platz 2 – in Worten: Platz ZWEI! – in die Musik-Video-Chart zurückkehrte. In Großbritannien kam die Box der Firma „Warner Home Video“ aus dem Jahr 2011 beim Wiedereinstieg in die Musik-Video-Chart zwar ‚nur’ auf Platz 39, doch begeistert dort vor allem die Hitparaden-Gesamtlaufzeit der Elvis-Spielfilm-Sammlung, die nun bei astronomischen 256 Wochen in der britischen Liste steht. Elvis bleibt der King und lebt in den Herzen und Gedanken seiner Fans weiter, ganz besonders im ‚Vereinigten Königreich’ und auf der benachbarten ‚grünen Insel’!
Datum: 23./24. November 2021 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA)
Elvis’ „50 Greatest Hits“ in Großbritanniens Alben-Hitparade nach zwischenzeitlichem Steigen nun wieder gesunken
Nach einem zwischenzeitlichen Steigen von Platz 79 auf Platz 75 ist Elvis Presleys Doppel-CD „The 50 Greatest Hits“ in der Alben-Hitparade von Großbritannien nun leider wieder gesunken. Der Positionsverlust belief sich auf zehn Ränge, so dass sich das Set auf Platz 85 der Liste wiedergefunden hat. Dieses Absacken schmerzt ein wenig, doch immerhin sind die „50 Greatest“ des King überhaupt immer noch in der britischen Album-Chart vertreten, und das seit insgesamt nun 139 Wochen.
Datum: 22. November 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
Rock’n’Roll-Legende und ‚deutscher Elvis Presley’ Ted Herold bei tragischem Wohnungsbrand ums Leben gekommen
Am heutigen Tage hat eine sehr traurige Nachricht sich in der deutschen Musikwelt und auch unter vielen deutschen Elvis-Fans wie ein Lauffeuer verbreitet: Am gestrigen Samstagabend, dem 20. November 2021, ist der legendäre deutsche Rock’n’Roll-Sänger Ted Herold im Alter von 79 Jahren bei einem tragischen Brand in seiner Wohnung in Dortmund ums Leben gekommen. Mit dem Künstler verstarb auch seine 48-jährige Ehefrau Manuela bei dem Unglück, mit der Ted Herold seit 2002 verheiratet war. Offenbar war das Feuer kurz nach 18.00 Uhr im oberen Stockwerk eines Zweifamilienhauses ausgebrochen, wo das Paar seine Wohnung hatte. Weder die in der Wohnung im Erdgeschoss lebenden Schwiegereltern des Sängers noch die herbeigerufene Feuerwehr konnten den Unglücklichen noch helfen. Die genaue Ursache für den Brand war bei Redaktionsschluss unserer heutigen News-Ausgabe noch unklar, jedoch scheint Fremdverschulden ausgeschlossen zu sein.
Ted Herold, geboren als Harald Schubring am 9. September 1942 in Berlin, hatte bereits im Jahr 1958 als gerade mal 16-Jähriger seine Musik-Karriere begonnen. Zu dieser Zeit begeisterte sich der Jugendliche schon vollkommen für Elvis Presley und den Rock’n’Roll und trug deren Songs offenbar recht gekonnt in der Schule vor. Der Vater einer Klassenkameradin vermittelte daraufhin den Kontakt zur Plattenfirma „Polydor“, die den Teenager sofort unter Vertrag nahm und ihm seinen Künstlernamen Ted Herold verpasste. Von Anfang an stellten sich erstaunliche Erfolge ein (oberes Foto), indem Ted Herold deutschsprachige Cover-Versionen von Elvis-Songs aufnahm, beginnend mit „Ich brauch’ keinen Ring“ („Wear My Ring Around Your Neck“). Später kamen noch zahlreiche weitere Elvis-Titel in deutschen Fassungen hinzu wie „Dixieland Rock“, „I Got Stung“, „A Big Hunk O’ Love“, „Little Sister“, „Good Luck Charm“, „Return To Sender“, „Bossa Nova Baby“ und andere. Ein Mal hatte Ted Herold sogar das Glück, sein großes Idol persönlich zu treffen, als beide sich während Elvis’ Army-Aufenthaltes in Deutschland in einer Eisdiele in Bad Homburg begegneten und sich auf Anhieb gut verstanden. Dem King gefiel es vor allem, dass sein junger deutscher Kollege nicht einfach seine Hits eins zu eins nachsang, sondern eben deutsche Versionen daraus machte.
Neben den Elvis-Cover-Songs brachte Ted Herold aber auch eigene Lieder heraus und feierte mit dem Nummer 1-Hit „Moonlight“ im Jahr 1960 seinen größten Erfolg. In Deutschland profilierte sich der gebürtige Berliner als härterer Gegenentwurf zu Peter Kraus, der zwar ebenfalls mit Rock’n’Roll und deutschen Fassungen von Elvis-Songs angefangen hatte, alsbald aber von vielen Rock’n’Roll-Fans als zu ‚weichgespült’ empfunden wurde. Dennoch ging es mit Ted Herolds Karriere spätestens ab Mitte der 60er Jahre und dem Entstehen neuer Musik-Trends vorübergehend bergab. Fast zehn Jahre lang zog sich der ‚deutsche Elvis Presley’ sogar völlig aus dem Show-Business zurück und arbeitete in seinem erlernten Beruf als Radio- und Fernsehtechniker. 1977 jedoch schaffte Ted Herold ein bemerkenswertes Comeback, als der deutsche Rock-Star Udo Lindenberg den inzwischen 35-Jährigen aus der Versenkung holte und als Gaststar für ein Album und eine Konzert-Tournee verpflichtete. Von nun an gab es endgültig nur noch Musik im Leben von Ted Herold: Das geglückte Comeback und das Rock’n’Roll-Revival Ende der 70er und Anfang der 80er Jahre führten zu einem neuen Plattenvertrag bei „Teldec“, zu neuen Hits wie „Rockabilly-Willy“, „Rock’n’Roll For President“, „Die Besten sterben jung“ und „Gib Dein Ziel niemals auf“, neuen Alben (mittlere Beispiel-Abbildung), erfolgreichen Konzert-Tourneen, unzähligen Fernsehauftritten und auch zu Gastspielen bei Elvis-Gedächtnisveranstaltungen. Bis weit in unser Jahrtausend hinein blieb der ewige Rock’n’Roller vor allem mit Live-Auftritten gut im Geschäft (unteres Foto). Erst ab dem Jahr 2017 zog sich der mittlerweile 75-Jährige allmählich aus der Öffentlichkeit zurück, ehe nun das Schicksal grausam zuschlug, Ruht in Frieden, Ted Herold und Manuela…
Datum: 21. November 2021 – Quellen: Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF), „Bild“-Zeitung, René Riedel, diverse


Elvis in den regulären US-Hitparaden: „30 # 1 Hits“ jetzt wieder in zwei Charts vertreten
Sehr erfreulich hat sich das Abschneiden von Elvis Presley in den jüngsten Ausgaben der regulären US-Hitparaden entwickelt. Jetzt wieder in zwei amerikanischen Rankings vertreten ist nämlich die mehr als 19 Jahre alte Dauer-Erfolgs-CD „Elvis – 30 # 1 Hits“. Der ultimative Hit-Sampler des King verbesserte sich einerseits in der Country-Album-Chart von Platz 32 auf Platz 26 und kehrte andererseits in die Rock-Album-Chart zurück, wo er beim erneuten Wiedereinstieg Platz 50 erreichte. Einmal mehr ist damit deutlich geworden, dass die Disc mit dem goldfarbenen Cover zu den wichtigsten, erfolgreichsten und nachhaltigsten Album-Veröffentlichungen der gesamten posthumen Elvis-Geschichte gehört.
Datum: 20. November 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Elvis in der speziellen Holiday-Album-Chart der USA: Zwei Discs raus, eine andere wieder rein
Ein recht aufgeregtes Hin und Her hat sich in Bezug auf Elvis Presley in der speziellen Holiday-Album-Chart der USA ereignet. Zwei Discs des King schieden aus dem (vor)weihnachtlichen Sonder-Ranking aus, während eine andere Disc wieder in die Liste rein kam. Herausgefallen sind leider die Vinyl-LP „Merry Christmas Baby“ und die Doppel-CD „Ultimate Christmas“, die zuvor noch auf dem Plätzen 18 und 41 gelegen hatten. Dafür kehrte aber die CD „The Classic Christmas Album“ auf Platz 21 in die Holiday-Album-Chart der Amerikaner zurück, so dass die vorweihnachtliche Elvis-Stimmung in der Hitparade auf schöne Weise gewahrt blieb.
Datum: 20. November 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Weihnachtssaison in Graceland mit der „Holiday Lighting Ceremony“ von EPE feierlich eröffnet worden
In Memphis/Tennessee in den USA ist wie angekündigt am gestrigen Donnerstagabend, dem 18. November 2021, die diesjährige Weihnachtssaison bei Elvis Presley Enterprises (EPE) mit der traditionellen „Graceland Holiday Lighting Ceremony“ eröffnet worden. Hierbei wurde wie jedes Jahr um diese Zeit in Rahmen einer stimmungsvollen kleinen Zeremonie die Weihnachtsbeleuchtung von Elvis’ Villa Graceland eingeschaltet und die Weihnachtsdekoration des Anwesens eingeweiht. Die ehrenvolle Aufgabe, den symbolischen Schalter für das Erstrahlen der Festbeleuchtung umzulegen, wurde in diesem Jahr von dem seit jeher in Memphis lebenden und arbeitenden 79-jährigen legendären Musik-Produzenten und Elvis-Verehrer David Porter sowie zwei Studenten der „Stax Music Academy“ aus Memphis wahrgenommen (oberes Foto). Im direkten Anschluss trugen die beiden Nachwuchssänger(innen) auch noch drei Christmas-Songs live vor, worunter sich mit „Merry Christmas Baby“ leider nur ein Elvis-Weihnachtslied befand. Fehlen durfte natürlich auch der Weihnachtsmann nicht, der sein Outfit zwar wieder ein wenig im Elvis-Stil aufgewertet hatte, unverständlicher Weise aber nicht im Bild der Internet-Live-Übertragung der Zeremonie zu sehen war.
Überaus wohltuend war nichtsdestoweniger die Tatsache, dass die „Graceland Holiday Lighting Ceremony“ ebenso wie bereits alle anderen EPE-Veranstaltungen der vergangenen Monate von den mehreren Hundert Besuchern vor Ort ohne jegliche nutzlose Einschränkungen verfolgt werden konnte (unteres Foto). Während in Deutschland und den Nachbarländern zurzeit der Corona-Wahn von Politik, Mainstream-Medien und Pharma-Industrie wieder krass angezogen wird, indem man die Bevölkerung mit neuen drakonischen Corona-Zwangsmaßnahmen drangsaliert und mit einer ganz offenbar nicht nur unwirksamen sondern sogar gesundheitsgefährdenden indirekten Corona-Zwangsimpfung bedroht, genossen die Menschen in Tennessee den gestrigen Abend in derselben Freiheit und Gemeinsamkeit wie alle Abende seit dem vergangenen Frühling: Ohne Maskenzwang, ohne Abstände, ohne Testpflicht und vor allem ohne Zwang zu einer Impfung, die allem Anschein nach ausschließlich das Gegenteil von dem bewirkt, was Impfungen eigentlich bewirken sollen.
Datum: 19. November 2021 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Livestream

Heute Beginn der Weihnachtssaison in Graceland mit der „Holiday Lighting Ceremony“ – Mit uns via Internet live dabei sein!
In Memphis/Tennessee in den USA beginnt heute die Weihnachtssaison bei Elvis Presley Enterprises (EPE) mit der traditionellen „Graceland Holiday Lighting Ceremony“. Hierbei wird wie jedes Jahr um diese Zeit in Rahmen einer stimmungsvollen kleinen Zeremonie die Weihnachtsbeleuchtung von Elvis’ Villa Graceland eingeschaltet und die Weihnachtsdekoration des Anwesens eingeweiht. In diesem Jahr wird der Schalter umgelegt werden von dem bekannten Musik-Produzenten und Elvis-Verehrer David Porter sowie Studenten der „Stax Music Academy“ aus Memphis, die im direkten Anschluss auch noch ein paar Elvis-Christmas-Songs live darbieten werden. Fehlen wird natürlich auch nicht der Weihnachtsmann, der sein Outfit sicherlich wieder ein wenig im Elvis-Stil aufwerten wird. Die „Graceland Holiday Lighting Ceremony“ beginnt um 17.55 Uhr Ortszeit Memphis, was 0.55 Uhr deutscher Zeit entspricht. EPE und sein Partner „Livestream“ übertragen die Zeremonie im Internet, und Sie, liebe Elvis-Fans, können wie gewohnt virtuell live dabei sein, da sich unser Fanclub „The King’s World (TKW)“ wie immer direkt in die Übertragung einklinkt. Sie brauchen nur hier anzuklicken, und schon sind Sie mit uns live dabei, wenn in Graceland die Weihnachtszeit eingeläutet wird!
Datum: 18. November 2021 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Livestream
Angekündigte neue CD-Produkte von „FTD“ kurz vor der Auslieferung, Vinyl-Doppel-LP jedoch verschoben worden
Anfang November 2021 hatten eigentlich die angekündigten neuen Elvis-Produkte des offiziellen Sammlerlabels „Follow That Dream Records (FTD)“ auf dem internationalen Musikmarkt erscheinen sollen. Nachdem wir nun bereits Mitte November 2021 haben und bislang von den Alben noch nichts zu sehen gewesen ist, hat die „FTD“-Leitung auf Nachfrage jetzt mitgeteilt, dass die vorgesehenen beiden CD-Produkte – also die 5-CD-Box „The Pot Luck Sessions“ und die Doppel-CD „South Bound – Tampa/Atlanta ’75“ – fertig gestellt sind und kurz vor der Auslieferung stehen. Dies gilt aber leider nicht für die Vinyl-Doppel-LP „Raised On Rock – I’ve Got Rhythm In My Soul“. Wie der leitende „FTD“-Mitarbeiter Roger Semon wissen ließ, hat eine Verzögerung bei der Pressung der Platten dazu geführt, dass das „Raised On Rock“-Album wohl erst Mitte Dezember 2021 verfügbar sein wird.
Datum: 16./17. November 2021 – Quelle: Roger Semon/Follow That Dream Records (FTD)
Sehr schade: Alle Elvis-DVDs aus den Video-Hitparaden Großbritanniens und Irlands ausgeschieden
Wie schade ist das denn: Nachdem der King in der vergangenen Woche wie von uns berichtet noch drei Notierungen in den Musik-Video-Hitparaden von Großbritannien und Irland vorzuweisen hatte, sind in dieser Woche alle betreffenden Elvis-DVDs aus den beiden Listen ausgeschieden. Dies gilt erstens für die DVD „Elvis Presley: The Searcher“, die zuletzt auf Platz 34 der britischen Chart gelegen hatte, zweitens für die DVD „Elvis – The Complete Story“, die zuvor Platz 44 in derselben Chart eingenommen hatte, und drittens für die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“, die in der vorhergehenden Woche in der irischen Chart sogar Platz 3 erobert hatte. Es bleibt zu hoffen, dass dieses unerwartete und fast schon verstörende ‚Nichts’ in den beiden Listen nur ein vorübergehender ‚Betriebsunfall’ ist und wir schon bald wieder Produkte des King in wenigstens einer der beiden Hitparaden entdecken werden.
Datum: 14./15. November 2021 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA)
Angekündigte 4-CD-Box und Vinyl-Doppel-LP „Elvis Back In Nashville“ von „Sony Music“ pünktlich erschienen
Pünktlich am vergangenen Freitag, dem 12. November 2021, sind wie angekündigt die neue große 4-CD-Box sowie die zugehörige neue Vinyl-Doppel-LP mit dem Titel „Elvis Back In Nashville“ von Elvis Presleys Plattenfirma „Sony Music“ weltweit im Handel erschienen. Die beiden Produkte dokumentieren die höchst produktiven Aufnahme-Sessions des King im „RCA-Studio“ in Nashville vom März, Mai und Juni 1971 zu deren 50-jährigem Jubiläum. Bei den Sessions waren insgesamt 40 Songs aller Stilrichtungen von Rock und Pop über Balladen, Country-Musik und Blues bis hin zu Gospel- und Christmas-Songs entstanden, darunter Klassiker wie „I’m Leavin’“, „Early Morning Rain“, „Amazing Grace“ und „The Wonderful World Of Christmas“. Die vier Discs der in einem Pappschuber mit Booklet dargereichten CD-Box enthalten insgesamt 82 Aufnahmen aus den Sessions, wobei der Fokus auf den puren Versionen der Lieder ohne spätere Overdubs z. B. durch Bläser oder Streicher liegt sowie auf raren Alternativ-Takes der Songs. Die in einem Deluxe-Klappcover vorgestellte Vinyl-Doppel-LP-Ausgabe präsentiert inhaltlich ein ‚Best of’ des Ganzen und soll natürlich speziell die Vinyl-Freaks unter den Elvis-Fans ansprechen. Beide Produkte werden vom „Sony“-Tochterunternehmen „Legacy Recordings“ vertrieben.
Die 4-CD-Box und die Vinyl-Doppel-LP „Elvis Back In Nashville“ folgen auf die ganz ähnlichen Produkte „From Elvis In Nashville“, die im November 2020 von „Sony Music“ bzw. „Legacy Recordings“ ebenfalls als 4-CD-Box und als Vinyl-Doppel-LP veröffentlicht worden waren und die legendären 1970er Studio-Sessions des King in Nashville dokumentiert hatten.
Datum: 12./13.. November 2021 – Quelle: Legacy Recordings (Sony Music)

Elvis Presleys „50 Greatest Hits“-Doppel-CD in der Album-Chart von Großbritannien wieder stabilisiert
Nachdem die Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ in der Album-Chart von Großbritannien in den vergangenen Wochen zwar immer nur geringfügig aber eben auch stetig zurückgefallen war, hat sich der Hit-Sampler des King nun in der Liste erstmals wieder stabilisiert. Zuletzt stieg die Doppel-CD mit dem roten Cover von Platz 79 auf Platz 75 und stoppte somit den besagten Abwärtstrend der Vorwochen sehr sichtbar. Die Gesamtlaufzeit der „50 Greatest Hits“ unseres Idols steht in der britischen Alben-Hitparade jetzt bei stolzen 138 Wochen. Hierzu werden hoffentlich noch viele weitere Wochen hinzukommen, denn an dem schönen Anblick von alten oder auch neuen Elvis-Discs in den heutigen Charts kann man sich nach wie vor nicht satt sehen!
Datum: 10./11. November 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company


Europäische Zusammenarbeit           Facebook