TKW Logo TKW Banner TKW Logo

HOME   ÜBER UNS   GÄSTEBUCH   PARTNER   LINKS   SHOP   FAN-STORIES   IMPRESSUM & DATENSCHUTZ
ELVIS-NEWS   BIOGRAFIE   DISCOGRAFIE   FILMOGRAFIE   CONCERT-LIST   RARE ELVIS
STAMMGAST WERDEN   EVENTS   INTERVIEWS   ELVIS PRESLEY MEMORIAL AWARD

ELVIS-NEWS

AKTUELLE News     News-Archiv

„Elvis – Das Musical“ wieder im „Hotel Estrel“ in Berlin – Fortsetzung der Partnerschaft mit „The King’s World“
In diesem Sommer 2019 kehrt Europas erfolgreichstes Elvis Presley-Musical in die deutsche Bundeshauptstadt Berlin zurück. Aus Anlass des 42. Todestages des King of Entertainment wird die bekannte Produktion des deutschen Unternehmens „Stars In Concert“ mit dem Titel „Elvis – Das Musical“ wieder im „Hotel Estrel“ in Berlin gastieren, dem größten Hotel-, Kongress- und Entertainment-Komplex in Europa. Eine Fortsetzung erfährt dabei die langjährige gute Zusammenarbeit der Verantwortlichen mit unserem Fanclub „The King’s World (TKW)“, der wie gewohnt als offizieller Partner des Musicals fungiert.
„Elvis – Das Musical“ ist eine aufwendige Multi Media-Produktion, die das gesamte musikalische Leben und die einzigartige Karriere Elvis Presleys eindrucksvoll Revue passieren lässt. Dabei verbindet sich das Geschehen auf der Bühne mit Video-Einspielungen von Archiv-Material aus der Laufbahn des King. Live auf der Bühne agieren der irisch-kanadische Top-Elvis-Darsteller Grahame Patrick, der Schauspieler Alexander Gregor in einer Doppelrolle als Elvis’ erster Produzent Sam Phillips und Elvis’ Manager Tom Parker, eine erstklassige Big Band sowie als Gaststars die heutige Besetzung von Elvis’ Begleitchor der 70er Jahre „The Stamps Quartet“ mit dem legendären Ed Enoch als immer noch aktivem Original-Mitglied aus den Elvis-Zeiten. Abgerundet wird die Besetzung durch Elvis’ originalen Konzert-Fotografen Ed Bonja, der vor Ort seine faszinierenden Elvis-Fotos in Postergröße verkaufen und signieren wird. Am zweiten Veranstaltungswochenende im „Hotel Estrel“ mit dabei ist außerdem das Team unseres Fanclubs „The King’s World“.
„Elvis – Das Musical“ ist zu erleben im „Hotel Estrel“ in der Sonnenallee 225 in 12057 Berlin vom 31. Juli bis zum 8. September 2019 mit normalerweise vier Aufführungen pro Woche (mittwochs bis samstags jeweils um 20.30 Uhr sowie sonntags jeweils um 19.00 Uhr). Die Kartenpreise liegen je nach Kategorie zwischen 24,- und 54,50 Euro, wobei unter dem Stichwort „Summertime“ ein Rabatt von 10,- Euro pro Ticket gewährt wird. Ein komplettes Hotel-Show-Package bestehend aus einer Übernachtung im Doppelzimmer inkl. Frühstück plus Show-Besuch wird für 99,- Euro pro Person angeboten. Karten für „Elvis – Das Musical“ und ebenso das Hotel-Show-Package sind erhältlich im Internet unter www.estrel.com sowie unter der telefonischen Hotline 030-6831 6831.
Datum: 20. Juli 2019 – Quellen: Hotel Estrel Berlin, Stars In Concert, TKW-Event-Team


Konstantes Abschneiden von Elvis in den Hitparaden seines Heimatlandes USA
In den Hitparaden seines Heimatlandes USA ist auch in dieser Woche wieder ein konstantes Abschneiden von Elvis Presley zu beobachten. So konnte die seit einiger Zeit wieder recht erfolgreiche alte Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ in der Country-Album-Chart eine Position gutmachen und in der insgesamt 21. Woche in der Liste von Platz 37 auf Platz 36 vorrücken. Weiterhin im Mittelfeld der Christian Album-Chart befindet sich die religiöse CD „Ultimate Gospel“. Bei einer fabelhaften Gesamtlaufzeit von 209 Wochen hat sich die Disc nun auf Platz 37 des christlichen Alben-Rankings der Amerikaner einsortiert, nachdem sie in der Vorwoche Platz 34 eingenommen hatte.
Datum: 18./19. Juli 2019 – Quelle: Magazin „Billboard“
Lange angekündigte CD mit Wiederveröffentlichung von Elvis’ 1976er South Bend-Konzert nun endlich erschienen
Fast drei Monate nach ihrer Ankündigung und zwei Monate später als ursprünglich geplant ist auf dem Sammlermarkt nun endlich die neue Elvis-Live-CD „Welcome To South Bend, Indiana“ der inoffiziellen Firma „Verve“ erschienen. Das Album enthält das mit 12 000 Fans ausverkaufte Tournee-Konzert des King vom 20. Oktober 1976 im „Notre Dame University Athletic & Convocation Center“ in South Bend/Indiana als vollständigen Soundboard-Mitschnitt. Exakt diese Aufnahme war bereits im Jahr 2002 auf der CD „Eternal Flame“ der ebenfalls inoffiziellen Firma „Lone Star“ erstmals herausgekommen und seitdem noch zwei Mal auf anderen inoffiziellen CDs wiederveröffentlicht worden. Das Label „Verve“ hat die CD „Welcome To South Bend, Indiana“ in einem herkömmlichen Jewel-Case sowie mit einem 16-seitigen Booklet auf dem Sammlermarkt vorgestellt.
Datum: 18./19. Juli 2019 – Quelle: Elvis On CD
Multitalent und Elvis-Aktivist Ger Rijff unerwartet in Amsterdam verstorben
Die Elvis-Welt und besonders die Insider der Elvis-Szene trauern um ein Multitalent und einen außergewöhnlichen Elvis-Aktivisten: Am zurückliegenden Samstag, dem 13. Juli 2019, verstarb der Niederländer Ger Rijff im Alter von nur 67 Jahren in Amsterdam. Dies hat sein Sohn Jamie Rijff mit spürbarer Erschütterung in der Szene bekannt gegeben.
Gerrit Johannes Rijff, geboren am 10. Dezember 1951 in Amsterdam, machte sich in den Niederlanden hauptberuflich als Comic-Zeichner und Cartoonist einen Namen. Seine größte Leidenschaft war jedoch Elvis Presley, und schon in den 70er und 80er Jahren galt der Niederländer als einer der weltweit bedeutendsten Sammler von historischem Archiv-Material des King wie Fotos, Tonband-Aufnahmen, Film-Aufnahmen, Zeitungsberichten und vielem mehr. Zugleich erwarb sich Ger Rijff den Ruf, ein herausragender Experte besonders für die frühen Jahre von Elvis’ Karriere zu sein. In den 80er und 90er Jahren arbeitete der Extrem-Sammler teilweise mit Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“/„BMG“ zusammen (s. nebenstehendes Foto aus dieser Zeit), ohne allerdings je darauf zu verzichten, auch auf eigene Rechnung zu agieren. Dabei lieferte er der Welt der Elvis-Fans und -Sammler eine ganze Reihe von brillanten Fach-Büchern über den King sowie mittels seiner inoffiziellen Firmen wie „Laurel“, „Bilko“ und „Fort Baxter“ zahlreiche Vinyl-LPs und später CDs mit bis dahin unveröffentlichten Elvis-Aufnahmen. Mit diesen Produkten ebnete das Multitalent erst die Wege, die viel später auch von offiziellen Firmen wie „Follow That Dream Records (FTD)“, „Memphis Recording Service (MRS)“ oder „The Elvis Files“ beschritten wurden. Ruhe in Frieden, Ger Rijff… und danke für Deine herausragende Pionierarbeit in der Dokumentation des Elvis-Schaffens!
Datum: 18./19. Juli 2019 – Quellen: Jamie Rijff, Elvis Infonet
Zwei neue Elvis-Produkte vom „FTD“-Label für Ende August 2019 angekündigt worden
Das zu „Sony Music“ gehörende offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ hat zwei neue Elvis-Produkte angekündigt, die voraussichtlich Ende August 2019 auf dem internationalen Musikmarkt erscheinen werden. Bei einem der Produkte wird es sich überraschender Weise angesichts der bisherigen Veröffentlichungsgeschichte der Firma um eine 5-CD-Box statt einer Doppel- oder einer Einzel-CD handeln. Mit dem ungewöhnlich umfangreichen Set wollen die „FTD“-Verantwortlichen einerseits das 20-jährige Jubiläum des 1999 gegründeten Sammlerlabels feiern und andererseits das 50-jährige Jubiläum der Memphis-Sessions des King vom Januar/Februar 1969 würdigen. Konkret bereitet „FTD“ diese beiden neuen Elvis-Alben vor:
Erstens die angesprochene 5-CD-Box, die den Titel „American Sound 1969“ tragen wird. Das Set wird alle Songs umfassen, die Elvis im Rahmen seiner großartigen Comeback-Aktivitäten von Ende der 60er Jahre im Januar und Februar 1969 im „American Sound Studio“ in Memphis aufgenommen hatte. Die Lieder werden in raren Session-Outtake-Fassungen zu hören sein, wobei von den Songs „In The Ghetto“, „Wearin’ That Loved On Look“, „Long Black Limousine“ und „You’ll Think Of Me“ sogar einige bislang noch unveröffentlichte Takes präsentiert werden können. Das „FTD“-Label wird die 5-CD-Box „American Sound 1969“ mit einem hochwertigen 28-seitigen Booklet darreichen.
Zweitens eine Vinyl-Doppel-LP, die den Namen „Elvis Sings Memphis, Tennessee“ führen wird. Dieses Album wird die Songs enthalten, die Elvis im Mai 1963 und Januar 1964 im „RCA“-Studio in Nashville eigentlich für eine neue und nicht im Zusammenhang mit einem Spielfilm stehende LP aufgenommen hatte. Höchstwahrscheinlich entgegen der Wünsche des King war dieses Projekt zugunsten der Film-Soundtrack-Alben dann aber nicht verwirklicht worden. Stattdessen ‚verschleuderte’ man die größtenteils starken Lieder wie „Memphis, Tennessee“, „Witchcraft“, „Ask Me“ und „Never Ending“ hauptsächlich auf Single-B-Seiten, als Bonus-Tracks auf Film-Soundtrack-LPs und auf der ‚Sammelsurium’-LP „Elvis For Everyone!“ von 1965. Die erst Jahre nach Elvis’ Tod endlich erfolgte Wiedervereinigung der Songs auf einem Album ist schon in der Vergangenheit eine begrüßenswerte Angelegenheit gewesen, und dies gilt auch für die kommende „FTD“-Doppel-LP „Elvis Sings Memphis, Tennessee“. Das Set wird die Lieder sowohl in den bekannten Master-Take-Versionen als auch in seltenen Session-Outtake-Fassungen zu Gehör bringen. Darreichungsform wird wie bei den „FTD“-Vinyl-Produkten gewohnt wieder ein Deluxe-Klappcover sein.
Datum: 17. Juli 2019 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)

Elvis’ DVDs in den internationalen Video-Hitparaden insgesamt immer noch sehr gut platziert
Auch Mitte Juli dieses Jahres 2019 sind die DVDs von Elvis Presley in den internationalen Video-Hitparaden insgesamt immer noch sehr gut platziert. In der Musik-Video-Chart von Großbritannien ist dabei das erfreuliche Phänomen festzustellen, dass die beiden dort vertretenen Elvis-Videos nach mehrfachem Zurückfallen bzw. sogar Herausfallen aus der Liste momentan in dem Ranking wieder nach oben klettern. So stieg die DVD „Elvis Presley: The Searcher“ in der 34. Woche von Platz 18 auf Platz 16 und verbesserte sich die DVD „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“ in der 49. Woche von Platz 47 auf Platz 31.
In der Musik-Video-Chart des benachbarten Irland hat „Elvis Presley: The Searcher“ in der 28. Woche zwar ein Plätzchen verloren, steht mit nun Rang 3 aber immer noch auf einem Podestplatz auf der ‚grünen Insel’.
In der Musik-Video-Chart von Australien schließlich befindet sich die 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“ weiterhin in der Top Ten. Dass das Super-Set in der 21. Woche in der Liste von Platz 6 auf Platz 7 zurückrutschte, darf sicherlich als undramatische Angelegenheit betrachtet werden.
Datum: 15./16. Juli 2019 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Australian Recording Industry Association (ARIA)
Logo, Programm und Kartenvorverkauf der „Elvis Week 2019“ von EPE in Memphis
Bereits vor geraumer Zeit hat Elvis Presley Enterprises (EPE) das offizielle Logo (obere Abbildung), den detaillierten Programmablauf und den Kartenvorverkauf für die „Elvis Week 2019“ zum 42. Todestag des King in Memphis vorgestellt. Wie man es seit jeher von uns gewohnt ist, nennen wir allen Fans und Interessierten heute alle Einzelheiten der weltgrößten Gedenkfeier für den berühmtesten Entertainer aller Zeiten. Die „Elvis Week 2019“ von EPE wird vom 9. bis zum 17. August 2019 dauern und im Wesentlichen aus folgenden Einzelveranstaltungen bestehen:
Freitag, 9. August: Um 14.00 Uhr Konzert „An Afternoon With Cody Ray Slaughter“ mit Elvis-Imitator Cody Ray Slaughter im Theatersaal des EPE-Hotels „The Guest House At Graceland“ auf dem Elvis Presley Boulevard. Um 19.00 Uhr Halbfinale des großen Elvis-Imitatoren-Wettbewerbs „The Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ im Veranstaltungsgebäude „Graceland Soundstage“ auf dem Gelände „Elvis Presley’s Memphis“ gegenüber von Graceland. Samstag, 10. August: Um 14.00 Uhr Konzert „Elvis Unplugged: On Tour“ mit Elvis-Imitator Dean Z. im Theatersaal des „Guest House At Graceland“. Um 19.00 Uhr Finale des „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ auf der „Graceland Soundstage“. Sonntag, 11. August: Um 14.00 Uhr Konzert „Elvis Unplugged: The Early Years“ mit Elvis-Imitator Dean Z. im Theatersaal des „Guest House At Graceland“. Um 19.00 Uhr Konzert „The Ultimate Return“ mit mehreren früheren Gewinnern des „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ einschließlich des am Vortag gekürten 2019er Champions.
Montag, 12. August: Um 10.00 Uhr Gesprächsveranstaltung und Fantreffen „Elvis Presley Memorial Trauma Center Fan Reception“ mit Elvis’ Filmpartnerin Cynthia Pepper aus „Kissin’ Cousins“ von 1964 im dem King gewidmeten und von EPE unterstützen Krankenhaus „The Elvis Presley Memorial Trauma Center“. Um 19.00 Uhr Konzert „Elvis: The Rocker“ mit Elvis-Imitator Dean Z. auf der „Graceland Soundstage“. Dienstag, 13. August: Um 10.00 Uhr Gesprächsveranstaltung „American Sound Studio Panel“ anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Elvis-Sessions im „American Sound Studio“ in Memphis von 1969 mit den letzten beiden noch lebenden Musikern der „American Sound Studio Band“ Bobby Wood und Gene Chrisman sowie den beiden Begleitsängerinnen Mary und Ginger Holladay unter der Moderation von Tom Brown auf der „Graceland Soundstage“. Um 12.30 Uhr große Versteigerung von Original-Stücken aus der Elvis-Geschichte „The Auction At Graceland“ im Theatersaal des „Guest House At Graceland“. Um 19.00 Uhr Konzert „Ronnie Milsap In Concert“ mit Country-Altstar und Elvis-Freund Ronnie Milsap auf der „Graceland Soundstage“. Mittwoch, 14. August: Um 10.00 Uhr morgendliche Party „Fan Celebration Event“ für die weltweiten Elvis-Fanclubs mit Tom Brown als Moderator und DJ Argo als Discjockey im Ballsaal des „Guest House At Graceland“. Um 19.00 Uhr großes Konzert „American Sound 50th Anniversary Celebration Concert“ anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Elvis-Sessions im „American Sound Studio“ in Memphis von 1969 mit Bobby Wood, Gene Chrisman und den Holladay-Schwestern plus den Elvis-Interpreten Andy Childs und Terry Mike Jeffrey sowie dessen Band auf der „Graceland Soundstage“.
Donnerstag, 15. August: Um 10.00 Uhr Gesprächsveranstaltung „Conversations On Elvis Panel“ mit früheren Freunden und Mitarbeitern von Elvis wie dem ehemaligen Shelby County-Bezirksvorsteher Bill Morris und Elvis’ Graceland-Sekretärin Pat West unter der Moderation von Tom Brown auf der „Graceland Soundstage“. Ab 20.30 Uhr traditionelle Kerzenprozession „Candlelight Vigil“ von Tausenden von Elvis-Fans zum Grab des King im Meditationsgarten von Graceland in der Nacht zu seinem Todestag. Freitag, 16. August 2019, Elvis’ 42. Todestag: Um 9.30 Uhr musikalisches Frühstück „Elvis Gospel Brunch“ mit der heutigen Besetzung des legendären Chores „The Blackwood Brothers Quartet“ im Ballsaal des „Guest House At Graceland“. Um 19.00 Uhr großes Konzert „1969 50th Anniversary Concert – Elvis Returns To Vegas“ anlässlich des 50-jährigen Jubiläums von Elvis’ Comeback-Gastspiel im „International Hotel“ in Las Vegas von 1969 mit Elvis live auf Videowand sowie den Mitgliedern von Elvis’ „TCB Band“ James Burton, Glen Hardin und Ronnie Tutt, den Mitgliedern von Elvis’ Begleitchor „The Imperials Quartet“ Terry Blackwood und Jim Murray sowie heutigen Ergänzungsmusikern und -begleitsängern auf der „Graceland Soundstage“. Samstag, 17. August: Um 10.00 Uhr Gesprächsveranstaltung „Elvis In Vegas Panel“ anlässlich des 50-jährigen Jubiläums von Elvis’ Comeback-Gastspiel im „International Hotel“ in Las Vegas von 1969 mit James Burton, Glen Hardin, Ronnie Tutt, Terry Blackwood und Jim Murray unter der Moderation von Tom Brown auf der „Graceland Soundstage“. Um 19.00 Uhr schließlich Konzert „Elvis Presley Gospel Homecoming“ zur Würdigung von Elvis’ enger Verbindung zur Gospel-Musik mit den heutigen Chören „The Blackwood Brothers Quartet“ und „Terry Blackwood & The Imperials“ auf der „Graceland Soundstage“.
Karten für alle Einzelveranstaltungen der „Elvis Week 2019“ sind erhältlich direkt bei Elvis Presley Enterprises über die offizielle Internetseite www.graceland.com sowie unter der telefonischen Ticket-Hotline 001-901-332-3322. Für den täglichen Besuch des Geländes „Elvis Presley’s Memphis“ und die Nutzung des zugehörigen Parkraumes bietet EPE den für die gesamte Gedenkwoche gültigen „TCB Pass“ zum Preis von 28,75 Dollar an. Die Teilnahme am „Candlelight Vigil“ bleibt kostenfrei. Für alle Daheimbleibenden wird unser Fanclub „The King’s World“ im August 2019 wie gewohnt täglich und hautnah von der „Elvis Week 2019“ berichten!
Datum: 14. Juli 2019 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)



Historisches Album „Loving You“ als nächste Elvis-Vinyl-LP-Neuauflage von US-Firma „Friday Music“ angekündigt worden
In ihrer schon seit etlichen Jahren laufenden Reihe von Vinyl-LP-Neuauflagen historischer Elvis Presley-Alben hat die amerikanische Plattenfirma „Friday Music Records“ als nächstes Produkt eine Neufassung des Albums „Loving You“ angekündigt. Ursprünglich war „Loving You“ als Soundtrack-LP zum gleichnamigen zweiten Elvis-Spielfilm im Juli 1957 von Elvis’ damaliger regulärer Plattenfirma „RCA“ veröffentlicht worden. Die kommende Neuauflage von „Friday Music“ entsteht unter offizieller Lizenz vom „RCA“-Nachfolger „Sony Music“ und wird exakt die zwölf Songs der originalen 1957er Vorlage (alle 7 Lieder aus dem Film plus 5 Bonus-Songs) enthalten. Die Disc wird auf 180 Gramm schweres transparentes goldfarbenes Vinyl gepresst sein und sich in einem Klappcover befinden, dessen Vorderseiten-Design eng an das des Originals angelehnt ist. „Friday Music“ will seine „Loving You“-LP-Neuauflage am 9. August 2019 weltweit auf den Markt bringen.
Datum: 12./13. Juli 2019 – Quelle: Friday Music Records
Weiteres Elvis-(Imitatoren-)Event erstmals in Hollywood über die Bühne gegangen
Ein weiteres typisch nordamerikanisches Elvis-(Imitatoren-)Event ist jetzt erstmals auch in der US-Film-Metropole Hollywood in Kalifornien über die Bühne gegangen. Beim „Hollywood Star Elvis Fest“ in der Location „El Portal Theatre“ konnten die Besucher die Auftritte einiger seit Jahren bekannter Elvis-Imitatoren erleben plus den auch hier offenbar unvermeidlichen Elvis-Darsteller-Wettbewerb als nächste Vorrunde zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) während der kommenden „Elvis Week“ zum 42. Todestag des King im nächsten Monat August 2019 in Memphis. Sieger des Wettstreits in Hollywood wurde mit Jacob Roman aus Los Angeles (Foto) ein Lokalmatador, der sich vor Ort auf die lautstarke Unterstützung vieler Personen aus seinem Familien-, Freundes- und Bekanntenkreis verlassen konnte (Hollywood ist bekanntlich ein Stadtteil von Los Angeles).
Als Veranstalter des „Hollywood Star Elvis Fest“ fungierte das Unternehmen „Kwick Productions“ aus San Fernando/California, das erst seit diesem Jahr in der nordamerikanischen Elvis-Szene aktiv ist und zuvor bereits im Mai 2019 das „Lone Star Elvis Festival“ in Dallas/Texas durchgeführt hatte. „Kwick Productions“ scheint bei seinen Elvis-(Imitatoren-)Events besonders auf neue interessante Veranstaltungsorte zu setzen und hiermit etwas frischen Wind in Reihe der von EPE unterstützten Elvis-Veranstaltungen bringen zu wollen.
Datum: 12./13. Juli 2019 – Quellen: Kwick Productions, Jacob Roman
Stabile Resultate der beiden Elvis-CDs in den amerikanischen Alben-Hitparaden
Stabile Resultate haben in dieser Woche die beiden verbliebenen Elvis-CDs in den amerikanischen Alben-Hitparaden erzielt. In der Country-Album-Chart büsste die Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ gegenüber der Vorwoche nur eine einzige Position ein und rangiert nun auf Platz 37 bei einer Gesamtlaufzeit von 20 Wochen in dieser Liste. Genau den umgekehrten Weg beschritt die religiöse CD „Ultimate Gospel“, die in der Christian Album-Chart von Elvis’ Heimatland wieder eine Position gewinnen und sich von Platz 35 auf Platz 34 vorschieben konnte. Die Gesamtlaufzeit der Gospel-Zusammenstellung des King in dem christlichen Ranking beläuft sich jetzt auf fantastische 208 Wochen.
Datum: 11. Juli 2019 – Quelle: Magazin „Billboard“
Elvis-Ampel jetzt auch in Bad Nauheim installiert worden
Für großes Aufsehen in der Elvis-Welt hatte völlig zu Recht im vergangenen Dezember 2018 gesorgt, dass die deutsche Elvis-Stadt Friedberg in Hessen, in der der King Ende der 50er Jahre den größten Teil seines Wehrdienstes für die US-Army abgeleistet hatte, drei Fußgänger-Ampeln in Betrieb genommen hatte, deren Lichtzeichen statt des regulären Motivs zwei Elvis-Motive besitzen. Die Friedberger Elvis-Ampeln waren vermutlich die ersten ihrer Art weltweit gewesen. Nun hat die Nachbarstadt Bad Nauheim, in der Elvis während seines Militärdienstes in Deutschland gewohnt hatte, nachgezogen. Ende vergangener Woche weihte Bürgermeister Klaus Kreß im Rahmen einer kleinen Zeremonie die Ampel-Anlage ein, die sich im Herzen des Ortes an der Kreuzung Parkstraße/Ludwigstraße befindet. Die gewählten Motive unterscheiden sich von denen in Friedberg u. a. dadurch, dass das Bad Nauheimer Elvis-Ampelmännchen eine Gitarre umhängen hat (s. Foto). Wie Bürgermeister Kreß mitteilte, will die Bad Nauheimer Stadtverwaltung in der Zukunft noch weitere Elvis-Fußgänger-Ampeln in der Kurstadt installieren.
Datum: 10. Juli 2019 – Quellen: Wetterauer Zeitung, Main-Echo, Carolin Eckenfels/Deutsche Presse-Agentur (dpa)
Erneut ganz starke Woche für Elvis’ DVDs in den internationalen Video-Hitparaden
Erneut erleben die DVDs von Elvis Presley eine ganz starke Woche in den internationalen Video-Hitparaden. Dies beginnt in der Musik-Video-Chart von Großbritannien, wo die DVD „Elvis Presley: The Searcher“ sich nach dem letztwöchigen Zurückfallen auf Platz 19 in dieser Woche wieder etwas stabilisieren und sich auf Platz 18 vorschieben konnte bei einer Laufzeit von nun 33 Wochen in der Liste. Ein weiteres Mal zurückgekehrt in das Ranking des ‚United Kingdom’ ist die DVD „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“, die bei ihrem neuerlichen Comeback Platz 47 erreichte und jetzt eine Gesamtlaufzeit von 48 Wochen aufweisen kann.
Hervorragend gestaltet sich immer noch das Abschneiden von „Elvis Presley: The Searcher“ in Irland. In der irischen Musik-Video-Chart verbesserte sich die Disc in der 27. Woche von Platz 3 wieder auf Platz 2. Vielleicht schafft es „The Searcher“ ja sogar, in der nächsten Woche noch einmal – insgesamt wäre es das vierte Mal – die Spitzenposition auf der ‚grünen Insel’ zu erobern…!
Unverändert mitten in der Top Ten liegt schließlich die 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“ in der Musik-Video-Chart von Australien. ‚Down under’ hat das umfangreiche Set aktuell Platz 6 eingenommen nach Platz 4 in der Vorwoche. Dazu hat die Jubiläumsbox damit nun die feine runde Laufzeit von 20 Wochen in der australischen Chart erreicht. Alles ganz prima, möchten wir zu alledem einfach ganz salopp ausrufen!
Datum: 8./9. Juli 2019 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Australian Recording Industry Association (ARIA)
Zwei große Elvis-Events mit Peter Ryan und „The King’s World“ in den Niederlanden im Herbst 2019
Erheblich vertiefen werden unser deutscher Elvis-Fanclub „The King’s World (TKW)“ und der niederländische Top-Elvis-Interpret Peter Ryan ihre schon seit geraumer Zeit laufende enge Zusammenarbeit. Im Herbst dieses Jahres 2019 fungieren wir als offizieller Partner von zwei großen Elvis-Events, die Peter Ryan in den Niederlanden veranstalten wird. Der Elvis-Interpret aus Venlo, den wir wegen seiner außergewöhnlichen künstlerischen Fähigkeiten und wegen seiner sympathischen persönlichen Art sehr schätzen, wird mit unserer tatkräftigen Unterstützung zwei spektakuläre Konzerte präsentieren, nämlich zunächst die Show „Only Elvis Tribute“ (s. nebenstehendes Plakat) am Sonntag, dem 20. Oktober 2019, ab 15.00 Uhr im „Feestzaal Buitenlust“ in Rijsbergen/Niederlande (nahe Breda gelegen, der Geburtsstadt von Elvis’ Manager Tom Parker) und dann die Show „Peter Ryan Sings Elvis And Other Golden Oldies“ am Samstag, dem 23. November 2019, ab 20.00 Uhr im „Zaal Boostenhof“ in Venlo/Niederlande (direkt an der deutschen Grenze gelegen). Bei beiden Konzerten werden einige bekannte Musik-Kollegen und -Kolleginnen von Peter Ryan im Rahmen von Gastauftritten zu erleben sein. Hinzu kommt jeweils ein internationaler Elvis-Fanartikel-Markt mit Elvis-Produkten aller Art zu fairen Preisen.
Der Kartenvorverkauf für beide Events hat bereits begonnen. Tickets für „Only Elvis Tribute“ am 20. Oktober 2019 in Rijsbergen kosten 8,50 Euro, während die für „Peter Ryan Sings Elvis And Other Golden Oldies“ am 23. November 2019 in Venlo für 7,50 Euro angeboten werden. Die Karten sind erhältlich im Internet über das Unternehmen „Eventix“, zu finden hier. „The King’s World“ lädt alle Elvis-Fans herzlich zu den beiden Veranstaltungen mit Peter Ryan ein!
Datum: 7. Juli 2019 – Quellen: Peter Ryan, TKW-Event-Team
Weitere neue Elvis-CD als inoffizielle Fortsetzung eines alten „FTD“-Albums herausgebracht worden
Im Mai 2019 hatte ein neuer inoffizieller Hersteller namens „MTP“ (steht für „Meant To Be Played“) eine neue Elvis-CD mit dem Titel „Out In Hollywood, Volume 2“ veröffentlicht, die eine inoffizielle Fortsetzung des einst offiziellen Albums „Out In Hollywood“ darstellen sollte, welches das offizielle Elvis-Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ als sein erst zweites Produkt überhaupt im Oktober 1999 vorgestellt hatte. Nur knapp eineinhalb Monate später hat „MTP“ jetzt eine weitere neue CD dieser Art folgen lassen. Es handelt sich um ein Album namens „6363 Sunset, Volume 2“. Die CD soll eine inoffizielle Fortsetzung eines weiteren frühen „FTD“-Albums sein, nämlich der Disc „6363 Sunset“ vom März 2001. Diese hatte damals rare Outtakes aus Studio-Sessions und Proben des King im „RCA“-Studio am Sunset Boulevard in Los Angeles/California vom März 1972 und März 1975 enthalten. Hieran knüpft nun die neue CD „6363 Sunset, Volume 2“ von „MTP“ an, auf der noch mehr Session- und Proben-Ausschnitte von Elvis aus demselben Studio vom März 1972, August 1974 und März 1975 zu hören sind. Dargereicht worden ist das Album im Digipack mit einer Frontcover-Gestaltung, die sehr dem Design der damaligen „FTD“-CD ähnelt.
Datum: 7. Juli 2019 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Elvis’ jüngste Erfolgswelle in den US-Hitparaden leider deutlich abgeflaut
Die jüngste Erfolgswelle der CDs von Elvis Presley in den Hitparaden der USA ist in dieser Woche leider deutlich abgeflaut. Dies betrifft vor allem das Abschneiden der zuletzt noch einmal ganz stark auftrumpfenden alten Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“. Aktuell schied die Hit-Zusammenstellung aus dem Jahr 2007 sowohl aus der amerikanischen Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart als auch aus der Rock-Album-Chart aus, wo sie zuletzt auf Platz 148 bzw. auf Platz 30 gelegen hatte. Noch vertreten ist die „Essential“-Doppel-Disc in der Country-Album-Chart, doch auch dort ließ sie erheblich Federn, indem sie von Platz 18 auf Platz 36 absackte. Wenigstens ein Plätzchen gut machen konnte dagegen die religiöse Elvis-CD „Ultimate Gospel“, die in der Christian Album-Chart der USA von Platz 36 auf Platz 35 vorrückte.
Datum: 5./6. Juli 2019 – Quelle: Magazin „Billboard“
Historisches Album „Elvis Now“ noch einmal als Vinyl-LP-Neuauflage erschienen
Im März dieses Jahres 2019 hatte die amerikanische Plattenfirma „Friday Music Records“ aus Los Angeles wie berichtet eine Vinyl-LP-Neuauflage des historischen Elvis Presley-Albums „Elvis Now“ vom Februar 1972 weltweit veröffentlicht. Jetzt ist zumindest hier in Europa noch einmal eine Neuauflage von „Elvis Now“ auf Vinyl erschienen. Diesmal kommt die Platte vom niederländischen Hersteller „Music On Vinyl“ aus Haarlem. Ähnlich wie die US-Firma haben auch die Niederländer das von Elvis’ heutigem regulären Plattenlabel „Sony Music“ offiziell lizenzierte Produkt auf 180 Gramm schwerem farbigem (diesmal gelbem) Vinyl und verpackt in einem selbst gestalteten Klappcover präsentiert, dessen Vorderseite eng an das Design der originalen Vorlage von 1972 angelehnt ist. Die Song-Zusammenstellung beider „Elvis Now“-Neuauflagen entspricht exakt der von 1972 mit zehn Liedern von „Help Me Make It Through The Night“ bis „I Was Born About Ten Thousand Years Ago“. Vertriebspartner der niederländischen Version in Deutschland ist das Unternehmen „H’Art“ aus Marl in Westfalen.
Datum: 5./6. Juli 2019 – Quellen: Music On Vinyl, H’Art Musikvertrieb GmbH, Amazon
Die Sieger der Imitatoren-Wettbewerbe bei den jüngsten Elvis-Events in Nordamerika
Wie angekündigt hat es jüngst wieder zwei große Elvis-(Imitatoren-)Events auf dem nordamerikanischen Kontinent gegeben, in deren Mittelpunkt Elvis-Darsteller-Wettbewerbe als weitere Vorrunden zum diesjährigen „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) gestanden haben. Angesetzt waren zum Einen das „Penticton Elvis Festival“ in Penticton/British Columbia in Kanada und zum Anderen das „Elvis Presley Continentals Festival“ in Orlando/Florida in den USA. Sieger der Wettbewerbe wurden in Penticton der einheimische Kanadier Bruno Nesci (Foto) aus Vaughan in der kanadischen Provinz Ontario sowie in Orlando der US-Amerikaner Nick Perkins aus Tickfaw/Louisiana. Erwähnenswert im Zusammenhang mit den Veranstaltungen ist noch, dass in Penticton mit Tournee-Veranstalter Charles Stone und Leibwächter Sam Thompson immerhin zwei originale Mitstreiter des King als Ehrengäste präsentiert wurden und dass in Orlando eine hübsche Summe Geld für einen guten Zweck gesammelt wurde, nämlich für das „Russell Home“, eine Betreuungseinrichtung für behinderte Kinder und Jugendliche.
Datum: 5./6. Juli 2019 – Quellen: Fanclub „Penticton Elvis Society“, Fanclub „Elvis Presley Continentals Fan Club“
Elvis’ DVDs in Großbritanniens Chart schwächer, in Irland und Australien aber weiterhin sehr stark
Deutlich schwächer geworden ist das Abschneiden der DVDs von Elvis Presley zu Beginn dieser Woche in der Musik-Video-Hitparade von Großbritannien. In ihrer 32. Woche in der Liste des ‚United Kingdom’ rangiert die DVD „Elvis Presley: The Searcher“ nur noch auf Platz 19, nachdem sie vor zwei Wochen noch auf Platz 4 und vergangene Woche noch auf Platz 12 gelegen hatte. Ganz aus der britischen Chart herausgefallen ist außerdem die DVD „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“, die vor acht Tagen noch einmal in das Ranking zurückgekehrt war und dabei Platz 49 eingenommen hatte.
Im Gegensatz zu dieser Abschwächung in Großbritannien präsentieren sich die Videos des King in den Hitparaden von Irland und von Australien weiterhin sehr stark. In der irischen Musik-Video-Chart hat „Elvis Presley: The Searcher“ in der 26. Woche den hervorragenden Platz 3 der Vorwoche halten können. Und in der australischen Musik-Video-Chart konnte sich die 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“ in der 19. Woche von Platz 5 sogar noch mal wieder auf Platz 4 vorschieben. Insgesamt gesehen kann man mit diesen aktuellen Ergebnissen trotz des Nachlassens in Großbritannien vollauf zufrieden sein, denken wir.
Datum: 2./3. Juli 2019 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Australian Recording Industry Association (ARIA)
Spanische Vinyl-LP-Neuauflage von „Blue Hawaii“ nach Verschiebung nun auch in Großbritannien herausgekommen
Nach einer kurzfristigen Verschiebung von einer Woche ist kurz vor dem vergangenen Wochenende die Vinyl-LP-Neuauflage des Elvis-Film-Soundtrack-Albums „Blue Hawaii“ der spanisch-britischen Plattenfirma „Wax Time Records“ nun auch in Großbritannien herausgekommen. Zuvor war die Platte wie berichtet schon Mitte Juni 2019 in Spanien, in Portugal und im deutschsprachigen Raum veröffentlicht worden. Die „Blue Hawaii“-Neuauflage von „Wax Time“ lehnt sich bei der Cover-Gestaltung eng an das Original von Elvis’ damaliger regulärer Plattenfirma „RCA“ aus dem Jahr 1961 an, präsentiert auf der auf 180 Gramm schweres blaues Vinyl gepressten LP aber neben den 14 Liedern der historischen Vorlage noch den Song „Steppin’ Out Of Line“ als Bonus. Diese Rock-Nummer war seinerzeit zwar für den Film vorgesehen gewesen, wurde aber dann doch nicht darin verwendet und fehlte folglich auch auf der damaligen Soundtrack-LP. Dies wiederum hat bei der „Wax Time“-Neuauflage nun zu dem Kuriosum geführt, dass auf dem annähernd originalgetreuen Cover wie im Jahr 1961 weiterhin von „14 Great Songs“ die Rede ist, sich auf der Disc durch das als Bonus-Song hinzugefügte „Steppin’ Out Of Line“ nun aber 15 Lieder befinden!
Datum: 1. Juli 2019 – Quellen: Wax Time Records, Amazon-United Kingdom
Der King vor allem dank „Essential Elvis Presley“ weiterhin sehr stark in den Hitparaden seiner Heimat Amerika
In den Hitparaden seiner Heimat Amerika ist der King vor allem dank der altbekannten Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ weiterhin sehr stark vertreten. In der Haupt-Hitparade der USA, der Top 200-Album-Chart, stieg die Hit-Zusammenstellung aus dem Jahr 2007 in ihrem mindestens dritten Frühling von Platz 172 auf Platz 148. In der Rock-Album-Chart kletterte die Doppel-CD von Platz 36 auf Platz 30, und in der Country-Album-Chart rückte sie von Platz 21 sogar auf Platz 18 vor und eroberte damit erstmals wieder eine Top Twenty-Position. Bleibt noch die religiöse Elvis-Song-Zusammenstellung „Ultimate Gospel“, die ihren fabelhaften Marathonlauf in der amerikanischen Christian Album-Chart auch in dieser Woche fortgesetzt hat. In ihrer 206. Woche in dem christlichen Alben-Ranking der Amerikaner steht die Disc auf Platz 36, nachdem sie vor acht Tagen Platz 24 eingenommen hatte.
Datum: 28./29. Juni 2019 – Quelle: Magazin „Billboard“
Zwei große Elvis-(Imitatoren-)Events an diesem Wochenende auf dem nordamerikanischen Kontinent
Gleich zwei große Elvis-(Imitatoren-)Events finden an diesem Wochenende auf dem nordamerikanischen Kontinent statt. Beide Veranstaltungen bieten die üblichen Zutaten typischer Events der Elvis-Szene Nordamerikas. Beim „Penticton Elvis Festival“ in der Stadt Penticton in der Provinz British Columbia im westlichen Kanada stehen ein Vorrundenwettbewerb zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) sowie weitere Elvis-Darsteller-Shows im Mittelpunkt des Programms. Dafür, dass die Szenerie nicht vollständig den ‚Imis’ überlassen wird, sorgen die originalen früheren Elvis-Mitstreiter Charles Stone (Tournee-Veranstalter des King) und Sam Thompson (Leibwächter von Elvis), die in öffentlichen Interviews und bei Autogrammstunden zu erleben sind. Veranstalter des Festivals, das in verschiedenen Locations von Penticton über die Bühne geht, ist der örtliche Fanclub „Penticton Elvis Society“.
Beim „Elvis Presley Continentals Festival“ im Hotel „Wyndham Orlando Resort“ in Orlando/Florida in den USA wird es ebenfalls einen Imitatoren-Wettstreit als Vorrunde zum besagten Contest von EPE während der kommenden „Elvis Week 2019“ geben. Hinzu kommt wie jedes Jahr eine große Elvis-Tombola, deren Erlös dem „Russell Home“ zufließen wird, einer Betreuungseinrichtung für behinderte Kinder und Jugendliche. Als Veranstalter in Orlando firmiert der regionale „Elvis Presley Continentals Fan Club“, der schon seit 1955 existiert und damit zu den ältesten und traditionsreichsten Elvis-Fanclubs der Welt gehört.
Datum: 28./29. Juni 2019 – Quellen: Fanclub „Penticton Elvis Society“, Fanclub „Elvis Presley Continentals Fan Club“
Gedenktafel für ‚Colonel’ Tom Parker zu dessen 110. Geburtstag in Breda in den Niederlanden eingeweiht
Am vergangenen Mittwoch, dem 26. Juni 2019, hätte Elvis Presleys umstrittener Manager ‚Colonel’ Thomas Andrew Parker seinen 110. Geburtstag gefeiert. Geboren worden war Parker am 26. Juni 1909 als Andreas Cornelius van Kuijk in Breda in den Niederlanden, ehe er 1929 höchstwahrscheinlich illegal in die USA ausgewandert war, sich dort vermutlich ‚nachträglich legalisiert’ und schließlich eine bemerkenswerte Karriere als Schausteller und Musik-Manager absolviert hatte. Anlässlich des runden Geburtstages des ‚Colonel’ ist jetzt in seiner niederländischen Geburtsstadt Breda eine Gedenktafel für den 1997 in Las Vegas verstorbenen Elvis-Manager eingeweiht worden. Initiiert worden ist die Aktion vom belgischen Fanclub „ElvisMatters“, der zu der Einweihung der Tafel einen Neffen Parkers, den Niederländer Ad van Kuijk, als Ehrengast eingeladen hatte (s. Foto).
Datum: 28./29. Juni 2019 – Quelle: Fanclub „ElvisMatters“
Vinyl-Doppel-LP von „Sony“ zusätzlich zur kommenden 11-CD-Box „Elvis Live 1969“ angekündigt worden
Zusätzlich zur kommenden aufwendigen 11-CD-Box „Elvis Live 1969“, die wir erst vor wenigen Tagen ausführlich an dieser Stelle thematisiert haben, hat Elvis Presleys Plattenfirma „Sony Music“ jetzt auch noch eine Vinyl-Doppel-LP angekündigt, die ebenso wie die besagte Box das 50-jährige Jubiläum der fantastischen Comeback-Konzertreihe des King im „International Hotel“ in Las Vegas vom Juli/August 1969 feiern soll. Wie beschrieben wird die Box auf ihren elf Discs alle elf Konzerte enthalten, die Elvis’ damalige Plattenfirma „RCA“ während des Comeback-Gastspiels professionell und vollständig aufgenommen hatte. Hieraus wiederum wird die Doppel-LP speziell für Vinyl-Freaks noch mal die Midnight-Show vom 26. August 1969 separat präsentieren, die das letzte der elf aufgenommenen Konzerte gewesen war. Das Album wird unter dem Titel „Elvis – August 26, 1969“ ebenso am 9. August 2019 in den Handel kommen wie das ‚Mutterprodukt’, also die 11-CD-Box „Elvis Live 1969“.
Datum: 26. Juni 2019 – Quelle: Sony Music
Skandal-Reporter Steve Dunleavy („Elvis – What Happened?“) 81-jährig in den USA verstorben
Manche Menschen sagen, dass man über einen Verstorbenen nicht schlecht reden soll. In seinem Fall fällt einem dies allerdings reichlich schwer: Am Montag, dem 24. Juni 2019, ist der australisch-amerikanische ‚Journalist’ Steve Dunleavy (oberes Foto) im Alter von 81 Jahren in Long Island/New York verstorben. Elvis-Fans ist der berüchtigte Skandal-Reporter noch heute als Drahtzieher des üblen ‚Enthüllungsbuches’ „Elvis – What Happened?“ aus dem Jahr 1977 in sehr schlechter Erinnerung.
Steve Dunleavy, geboren am 21. Januar 1938 in Sydney/Australien, hatte seine Karriere im Medienwesen als Handlanger bei der australischen Ausgabe der Boulevard-Zeitung „The Sun“ begonnen. Mit einer Mischung aus Ehrgeiz, Fleiß und Rücksichtslosigkeit arbeitete sich Dunleavy in den 60er Jahren zum Reporter hoch, ehe er 1966 als Korrespondent für britische Zeitungen in die USA übersiedelte. Seine große Zeit begann, als er 1976 von der „New York Post“ als Reporter und Kolumnist angestellt wurde. Steve Dunleavys Arbeitsweise bestand darin, mit fragwürdigen Methoden und unter Nutzung noch fragwürdigerer Quellen und Informanten schlagzeilenträchtige Ereignisse zu untersuchen sowie die vermeintlichen Geheimnisse Prominenter aufzudecken. Sein Schreibstil wirkte aggressiv, reißerisch und manchmal sogar höhnisch. Mit alledem gehörte der gebürtige Australier zu den Begründern eines neuen Stils von ‚Enthüllungsjournalismus’, der ganz bewusst nicht davor zurückschreckt, Prominente und ihr Privatleben rücksichtslos bloßzustellen und in ihrem öffentlichen Ansehen erheblich zu beschädigen, egal ob die betroffenen Persönlichkeiten dies verdient haben oder nicht. Zu Steve Dunleavys ‚Meisterwerk’ wurde dabei das am 1. August 1977 publizierte Buch „Elvis – What Happened?“ (untere Abbildung), geschrieben von Elvis’ ehemaligen Leibwächtern Sonny West, Red West und Dave Hebler mit Steve Dunleavy als Initiator und Ghostwriter. Das Produkt gilt bis heute als Prototyp des grob rufschädigenden Anti-Elvis-Skandalbuches und diente zudem vielen Nachfolgern in Teilen als willkommene Abschreibvorlage.
Gut zwei Wochen nach dem Erscheinen des Machwerkes war Elvis Presley tot. Nun ist also auch der Mann verstorben, der dem King kurz vor seinem physischen Ableben zusammen mit seinen Ex-Bodyguards schon seelisch so etwas wie den Todesstoß verpasst hatte. Ob auch solche Menschen in den Himmel kommen, wissen wir nicht. Falls es aber so ist, sollte Elvis sich dort Herrn Dunleavy schnappen und mit ihm vor der Himmelstüre ein paar Dinge unter Männern klären…!
Datum: 26. Juni 2019 – Quellen: Associated Press (AP), New York Post, The New York Times

Die DVDs von Elvis Presley in dieser Woche in den internationalen Video-Hitparaden
Seit Wochen schon beschäftigen uns stets sehr intensiv die DVDs von Elvis Presley in den internationalen Video-Hitparaden. Auch in dieser Woche lohnt sich der Blick in die Rankings voll und ganz, denn abgesehen von einem kleinen Rückschlag gestaltet sich das Abschneiden des King in den Listen wieder sehr erfreulich. Der genannte Rückschlag hat sich in Großbritannien ereignet, denn in der britischen Musik-Video-Chart ist die DVD „Elvis Presley: The Searcher“ in der 31. Woche von Platz 4 doch recht weit auf Platz 12 zurückgefallen und damit aus der Spitzengruppe leider herausgerutscht. Dafür aber schaffte die DVD „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“ eine erneute Rückkehr in die britische Chart und kam bei ihrem neuerlichen Comeback auf Platz 49 bei einer Gesamtlaufzeit von nun 47 Wochen.
Sehr gut sieht das Ganze weiterhin im benachbarten Irland aus, wo „Elvis Presley: The Searcher“ nach dem letztwöchigen Absacken von Platz 1 auf Platz 4 sich jetzt wieder auf Platz 3 vorschieben konnte. Dazu hat die Disc mit der 2018er Dokumentation des US-Fernsehens in der irischen Chart nun die schöne runde Gesamtlaufzeit von 25 Wochen erreicht.
Abschließend schauen wir wie immer noch nach Australien, denn auch ‚down under’ mischt der King nach wie vor ganz vorne mit. In der australischen Musik-Video-Chart nämlich hat die 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“ in der 18. Woche den sehr guten Platz 5 behauptet, den das Set schon vor acht Tagen eingenommen hatte.
Datum: 24./25. Juni 2019 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Australian Recording Industry Association (ARIA)
Zwei musikalische Weggefährten des King kurz hintereinander verstorben
Doppelte Trauer überschattet in diesen Tagen die Elvis-Welt, denn am vergangenen Wochenende sind kurz hintereinander gleich zwei musikalische Weggefährten des King verstorben.
Zunächst verließ uns am Samstag, dem 22. Juni 2019, der Schlagzeuger Jerry Carrigan (oberes historisches Foto von 1970). Der Drummer verschied im Alter von 75 Jahren in Chattanooga/Tennessee. Jerry Carrigan, geboren am 13. September 1943 in Florence/Alabama, hatte sein Talent beim ‚Trommeln’ schon im frühesten Kindesalter auf den Kochtöpfen seiner Mutter durchblicken lassen, was seinen Vater dazu veranlasste, ihm recht bald ein erstes kleines Schlagzeug-Set zu kaufen. Diese kluge Investition markierte den Ursprung einer ganz großen Musiker-Karriere, die Ende der 50er Jahre in einer von Elvis begeisterten Schüler-Band begann, zu der schon damals mit Norbert Putnam (Bass) und David Briggs (Piano) zwei weitere spätere Elvis-Musiker gehörten. Einige Zeit später bekamen alle drei jungen Männer die Chance, im neuen „Fame Studio“ in Muscle Shoals/Alabama Profi-Musiker zu werden. Die dortige erfolgreiche Arbeit führte Jerry Carrigan, Norbert Putnam und David Briggs 1965 nach Nashville zu Felton Jarvis, der wiederum kurz darauf der Produzent von Elvis Presley wurde. 1970 stellte Jarvis für den King eine Studio-Session-Band zusammen, bestehend aus dem Trio Carrigan/Putnam/Briggs sowie den Gitarristen James Burton und Chip Young. Ihre erste Bewährungsprobe bei der Mammut-Session mit Elvis im Juni 1970 bestand die Gruppe mit Bravour, indem über 30 Songs aller Stilrichtungen einschließlich solcher Klassiker wie „You Don’t Have To Say You Love Me“, „There Goes My Everything“ und „Whole Lotta Shakin’ Goin’ On“ entstanden. Letzterer bescherte Jerry Carrigan dann auch unfreiwillige Bekanntheit durch Elvis’ Zuruf „Take it out, Jerry! Take it out!“ am Ende der Darbietung. Danach wirkte der Drummer auch 1971 und 1973 noch bei Elvis-Sessions mit und spielte dazu für eine fast endlose Liste anderer großer Stars wie Roy Orbison, Tony Joe White, Dolly Parton, Linda Ronstadt, Johnny Cash, Kenny Rogers und John Denver, den er dazu auch zehn Jahre lang live begleitete.
Nur einen Tag nach dem Tod von Jerry Carrigan verstarb am Sonntag, dem 23. Juni 2019, in New Orleans/Louisiana der legendäre Trompeter, Songwriter, Produzent und Arrangeur Dave Bartholomew (unteres historisches Foto von 1980) im sehr hohen Alter von 100 Jahren. Dave Bartholomew, geboren am 24. Dezember 1918 in Edgard/Louisiana, hatte zunächst eine erfolgreiche Karriere als Jazz-Trompeter in den 40er Jahren erlebt, ehe er ab den 50er Jahren mit noch größerem Erfolg als Songwriter, Produzent und Arrangeur tätig wurde. Herausragend entwickelte sich dabei vor allem die lange Zusammenarbeit mit Fats Domino. Eine interessante Verbindung zu Elvis Presley entstand in den 50er und 60er Jahren dadurch, dass der King eine ganze Reihe von Songs coverte, die Dave Bartholomew für die von ihm betreuten Künstler entweder geschrieben oder produziert hatte wie „Lawdy, Miss Clawdy“, „Blueberry Hill“, „One Night“ bzw. „One Night Of Sin“ und „Witchcraft“.
Mögen Jerry Carrigan und Dave Bartholomew in Frieden ruhen. Die wertvollen Beiträge beider Musiker zur Rock- und Pop-Musik werden unvergessen bleiben.
Datum: 24./25. Juni 2019 – Quellen: Norbert Putnam, Don Bartholomew, diverse

Elvis jetzt sogar wieder in vier amerikanischen Hitparaden präsent!
In seinem Heimatland USA ist Elvis Presley seit dieser Woche sogar wieder in vier verschiedenen Alben-Hitparaden präsent, nachdem es zuletzt nur zwei gewesen waren. Drei dieser Notierungen gehen auf das Konto der altbekannten 2007er Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“, die auf dem amerikanischen Markt zurzeit außergewöhnlich günstig zu bekommen ist. Besonders erfreulich bei den Resultaten ist die Tatsache, dass die aktuellen Notierungen auch die Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart betreffen, in die das „Essential…“-Set auf Platz 172 zurückkehrte. Einen Wiedereinstieg schaffte die Doppel-CD auch in der Rock-Album-Chart, wo sie auf Platz 36 geführt wird. Dazu stieg „The Essential Elvis Presley“ in der Country-Album-Chart nach ihrem dort schon letztwöchigen Comeback auf Platz 40 in dieser Woche nun ganz stark bis auf Platz 21. Komplettiert wird das neue Elvis-Quartett in den US-Rankings durch die Dauerbrenner-CD „Ultimate Gospel“, die in ihrer 205. Woche in der Christian Album-Chart von Platz 25 auf Platz 24 vorrücken konnte. Ein prima Gesamtergebnis für unseren Champion mitten im zeitlichen Niemandsland des Frühsommers 2019, fernab irgendeines medienträchtigen Elvis-Jubiläums!
Datum: 21./22. Juni 2019 – Quelle: Magazin „Billboard“
Alle Einzelheiten zur kommenden Super-CD-Box „Elvis Live 1969“ von „Sony Music“
Elvis Presleys Plattenfirma „Sony Music“ hat alle Einzelheiten zur kommenden Super-CD-Box namens „Elvis Live 1969“ bekannt gegeben, die am 9. August 2019 anlässlich des 50-jährigen Jubiläums des triumphalen Comeback-Gastspiels des King im „International Hotel“ in Las Vegas vom Juli/August 1969 weltweit veröffentlicht werden wird und über die wir an dieser Stelle bereits mehrfach berichtet haben. Gemäß den jüngsten Informationen wird das Super-Set das nebenstehend abgebildete und noch einmal neu gestaltete Cover-Design bekommen. Neben elf CDs wird es über ein hochwertiges 52-seitiges Booklet mit reichhaltigen Informationen, vielen Fotos und zahlreichen Abbildungen verfügen, in dem sich alles über das besagte erste Elvis-Gastspiel im „International Hotel“ befinden wird, mit dem der King sein grandioses Comeback von Ende der 60er Jahre komplettiert und gekrönt hatte.
Auf den elf Discs der Box, die innerhalb des Sets in zwei separaten ausklappbaren Digipacks präsentiert werden, werden in digital remasterter Form alle elf Konzerte zu hören sein, die Elvis’ damalige Plattenfirma „RCA“ zwischen dem 21. und dem 26. August 1969 mit professionellem Mehrspur-Equipment aufgenommen hatte. Ganz konkret handelt es sich um folgende Konzerte: 21. August 1969, Midnight-Show (bekannt durch Disc 2 der Doppel-CD „Viva Las Vegas“ von „Sony“/„BMG“ aus dem Jahr 2007) – 22. August 1969, Dinner-Show (bekannt durch die LP bzw. später Doppel-CD „Elvis In Person At The International Hotel“ von „RCA“ aus dem Jahr 1969 bzw. von „Follow That Dream Records“ aus dem Jahr 2008) – 22. August 1969, Midnight-Show (bislang noch unveröffentlicht) – 23. August 1969, Dinner-Show (bekannt erst seit der Doppel-LP „Elvis – August 23, 1969“ von „Sony Music“ bzw. „Legacy Recordings“ aus diesem Jahr 2019) – 23. August 1969, Midnight-Show (bekannt durch die CD „Elvis At The International“ von „Follow That Dream Records“ aus dem Jahr 2002) – 24. August 1969, Dinner-Show (bekannt durch Disc 1 der 4-CD-Box „Elvis Live In Las Vegas“ von „RCA“/„BMG“ aus dem Jahr 2001) – 24. August 1969, Midnight-Show (bekannt nur als Soundboard-Mitschnitt von der CD „Here I Go Again“ der inoffiziellen Firma „Diamond Anniversary Editions“ aus dem Jahr 1995) – 25. August 1969, Dinner-Show (bislang noch unveröffentlicht) – 25. August 1969, Midnight-Show (bekannt durch die CD „Hot August Night“ von „Follow That Dream Records“ aus dem Jahr 2013) – 26. August 1969, Dinner-Show (bekannt durch die CD „Elvis Live In Vegas“ von „Follow That Dream Records“ aus dem Jahr 2011) – 26. August 1969, Midnight-Show (bekannt durch die CD „All Shook Up“ von „Follow That Dream Records“ aus dem Jahr 2005).
Mit der kommenden 11-CD-Box „Elvis Live 1969“ wird der Fan und Sammler somit neben einer hochwertig aufbereiteten Zusammenfassung aller elf damals professionell aufgenommenen Konzerte auch die beiden letzten noch unveröffentlichten Shows aus dem 1969er Las Vegas-Live-Archiv bekommen. Man darf sich darauf sehr freuen!
Datum: 21./22. Juni 2019 – Quelle: Sony Music

Neue inoffizielle 3-CD-Box mit allen verfügbaren Aufnahmen zum „Clambake“-Soundtrack angekündigt worden
Im November 2018 hatte die inoffizielle Firma „Victrola Records“ eine 3-CD-Box namens „Avventura in Oriente“ auf dem Sammlermarkt veröffentlicht, die eine ultimative Ton-Dokumentation der Aufnahmen zum Soundtrack des 1965er Elvis-Spielfilms „Harum Scarum“ darstellen sollte. Trotz des ungewöhnlich offenen Protests von Elvis’ regulärer Plattenfirma „Sony Music“ gegen diese nicht legale Präsentation umfangreicher Studio-Session-Arbeit des King hatte sich das sehr professionell gestaltete Set bestens verkauft und gute Kritiken aus Sammlerkreisen erhalten. Nun hat „Victrola“ angekündigt, demnächst einen Nachfolger herauszubringen. Es wird sich wieder um eine 3-CD-Box handeln, die diesmal den Anspruch hat, in ultimativer Form die Soundtrack-Aufnahmen zum Elvis-Spielfilm „Clambake“ von 1967 zu dokumentieren. Das Set mit dem Titel „Sessions From Clambake“ wird alle 7 Lieder des Films vom Titelsong bis zur Ballade „The Girl I Never Loved“ plus die 5 Bonus-Songs von „Guitar Man“ bis „Just Call Me Lonesome“ enthalten, die sich auf der Soundtrack-LP zum Film vom November 1967 befunden hatten. Die Songs werden in den bekannten Master-Take-Versionen, in Film-Fassungen und als rare Session-Outtakes zu hören sein. „Victrola Records“ wird das 3-CD-Set „Sessions From Clambake“ im ausklappbaren Digipack darreichen.
Datum: 19. Juni 2019 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Elvis’ DVDs in den internationalen Video-Hitparaden nicht mehr ganz so stark wie zuvor
Immer noch gut platziert aber nicht mehr ganz so stark wie zuvor zeigen sich die DVDs von Elvis Presley zu Beginn dieser Woche in den internationalen Video-Hitparaden. So hat die DVD „Elvis Presley: The Searcher“ in der Musik-Video-Chart von Großbritannien jetzt zwar die schöne runde Laufzeit von 30 Wochen erreicht, büsste dabei aber eine Position ein, indem sie von Platz 3 auf Platz 4 zurückfiel. Ganz aus der Liste des ‚United Kingdom’ ausgeschieden ist die DVD „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“, die vor acht Tagen noch auf Platz 43 des Rankings gelegen hatte bei einer Gesamtlaufzeit von 46 Wochen.
In der Musik-Video-Chart von Irland hat „Elvis Presley: The Searcher“ die in der Vorwoche sensationell noch mal eroberte Spitzenposition leider räumen müssen. In der 24. Woche in der Liste der ‚grünen Insel’ hat sich die Disc mit der 2018er Elvis-Dokumentation des US-Fernsehens nun auf Platz 4 einsortiert.
In der Musik-Video-Chart von Australien schließlich sank die 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“ in der 17. Woche von Platz 4 auf Platz 5. Insgesamt betrachtet schneidet unser Champion in dieser Woche also nicht mehr ganz so überragend in den betreffenden Video-Hitparaden ab wie noch eine Woche zuvor, kann aber nichtsdestoweniger immer noch auf beachtliche gute Resultate in den Rankings blicken.
Datum: 18. Juni 2019 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Australian Recording Industry Association (ARIA)
Angekündigte neue Elvis-Vinyl-LP aus Spanien in Teilen Europas veröffentlicht worden
Kurz vor dem vergangenen Wochenende hat die spanisch-britische Plattenfirma „Wax Time Records“ wie angekündigt eine Vinyl-LP-Neuauflage des extrem erfolgreichen Elvis-Film-Soundtrack-Albums „Blue Hawaii“ von 1961 in Teilen Europas veröffentlicht. Erschienen ist die Platte in Spanien, in Portugal und im deutschsprachigen Raum. In Großbritannien hingegen ist die Herausgabe erst für den 21. Juni 2019 vorgesehen. Die „Blue Hawaii“-Neuauflage von „Wax Time“ lehnt sich bei der Cover-Gestaltung eng an das Original von 1961 an, präsentiert auf der auf 180 Gramm schweres blaues Vinyl gepressten LP aber neben den 14 Liedern der historischen Vorlage noch den Song „Steppin’ Out Of Line“ als Bonus. Diese Rock-Nummer war seinerzeit zwar für den Film vorgesehen gewesen, wurde aber dann doch nicht darin verwendet und fehlte folglich auch auf der damaligen Soundtrack-LP. Dies wiederum hat bei der „Wax Time“-Neuauflage nun zu dem Kuriosum geführt, dass auf dem annähernd originalgetreuen Cover wie im Jahr 1961 weiterhin von „14 Great Songs“ die Rede ist, sich auf der Disc durch das als Bonus-Song hinzugefügte „Steppin’ Out Of Line“ nun aber 15 Lieder befinden!
Datum: 16./17. Juni 2019 – Quellen: Wax Time Records, Amazon
Zwei neue Elvis-Live-Alben mit teilweise noch unveröffentlichten 1970er Las Vegas-Konzerten des King in Vorbereitung
Bei der inoffiziellen Firma „Straight Arrow“ sind gleich zwei neue Elvis-Live-Alben in Vorbereitung, die teilweise noch unveröffentlichte Las Vegas-Konzerte des King aus dem superstarken Jahr 1970 enthalten werden.
Das erste kommende Album wird eine Einzel-CD mit dem Titel „Kentucky Rain – Back By Popular Request“ sein. Das Album präsentiert ein Konzert aus Elvis’ Wintergastspiel im „International Hotel“ im Januar/Februar 1970, nämlich die bislang noch unveröffentlichte Midnight-Show vom 22. Februar 1970. Das Gastspiel war nach dem triumphalen ersten Engagement des King vom Juli/August 1969 an selber Stelle im Rahmen seines strahlenden Comebacks von 1968/69 erst die zweite Las Vegas-Konzertreihe unseres Champions gewesen. (Das noch etwas holprige Ur-Gastspiel in Las Vegas vom April/Mai 1956 lassen wir hierbei mal außer Acht). Trotz der frühen Rückkehr ins „International Hotel“ nach nur fünf Monaten waren alle 57 Konzerte zwischen dem 26. Januar und dem 23. Februar 1970 erneut restlos ausverkauft und zeigten einen nach wie vor unglaublich dynamischen aber zugleich immer reifer werdenden Elvis. Die Midnight-Show vom 22. Februar 1970 wird auf der CD „Kentucky Rain – Back By Popular Request“ als klanglich guter Publikumsmitschnitt zu hören sein. „Straight Arrow“ wird das Album im ausklappbaren Digipack in Kürze auf dem Sammlermarkt vorstellen.
Ebenfalls demnächst in der Sammlerwelt verfügbar sein soll das zweite in Arbeit befindliche Elvis-Live-Album des Labels „Straight Arrow“, nämlich die Doppel-CD „Like A Greek God“. Diese wird zwei Konzerte von Elvis’ 1970er Sommergastspiel im „International Hotel“ in Las Vegas darreichen, das zwischen dem 10. August und dem 8. September 1970 insgesamt 58 auch wieder komplett ausgebuchte Shows umfasst hatte und wegen des dabei entstandenen Dokumentarfilms „Elvis – That’s The Way It Is“ eine besonders herausragende Bedeutung erhielt. Aus diesem Engagement wird die Doppel-CD „Like A Greek God“ auf Disc 1 die größtenteils noch unveröffentlichte Midnight-Show vom 4. September 1970 als tonqualitativ sehr ordentlichen Publikumsmitschnitt zu Gehör bringen. Disc 2 bietet dann das ursprünglich als Closing-Show vorgesehene Mitternachtskonzert vom 7. September 1970 auch wieder als Publikumsaufnahme. (Wegen der gigantischen Ticket-Nachfrage war am 8. September 1970 noch eine 3-Uhr-morgens-Show als endgültige Closing-Show angesetzt worden). Den Mitschnitt vom 7. September/Mitternacht kennen Sammler bereits von der CD „September Nights“ der inoffiziellen Firma „SR Records“ aus dem Jahr 2008. Der Hersteller „Straight Arrow“ reklamiert nun, bei der Wiederveröffentlichung des Konzertes eine bessere Tonqualität bieten zu können als bei der besagten Erstveröffentlichung von 2008. Das Label will auch die Doppel-CD „Like A Greek God“ im ausklappbaren Digipack auf dem Sammlermarkt darreichen.
Datum: 16./17. Juni 2019 – Quelle: For Elvis CD Collectors

Zahlreiche Besucher und ein sehr vielfältiges Programm beim „Tupelo Elvis Festival“ in der Geburtsstadt des King
Eine große Zahl von Besuchern aus ganz Nordamerika und vereinzelt sogar aus anderen Kontinenten der Erde hat beim angekündigten „Tupelo Elvis Festival“ in Tupelo/Mississippi, der Geburtsstadt des King in den USA, über mehrere Tage hinweg ein sehr vielfältiges und abwechslungsreiches Programm erlebt. Authentische Erinnerungen an Elvis Presley steuerten diverse frühere Weggefährten und Mitarbeiter unseres Champions in Live-Interviews mit Moderator Tom Brown bei, allen voran Tournee-Veranstalter Charles Stone, Sicherheits-Chef Dick Grob und Juwelier Lowell Hays. Viel Beachtung fand einmal mehr die mittlerweile schon traditionelle Nachstellung des Kaufes von Elvis’ erster Gitarre am historischen Original-Schauplatz, dem „Tupelo Hardware Store“ im Zentrum des Ortes. Das liebevolle Bemühen von Laiendarstellern, in den Rollen von Verkäufer Forrest Bobo, Mutter Gladys Presley und des 11-jährigen Elvis das zukunftsweisende Ereignis vom 8. Januar 1946 lebensecht nachzuspielen (s. Foto), sorgte für begeisterten Applaus der zahlreichen Schaulustigen.
Den sehr gut besetzten und demzufolge hart umkämpften Elvis-Imitatoren-Wettbewerb als nächste Vorrunde zum diesjährigen „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) gewann schließlich Taylor Rodriguez aus Goode/Virginia. Rodriguez hofft nun, auch bei der Endrunde in Memphis im übernächsten Monat August 2019 ganz vorne dabei sein zu können.
Datum: 14. Juni 2019 – Quellen: Downtown Tupelo Main Street Association, Mike Freeman
Elvis erstmals wieder mit zwei CDs in den amerikanischen Hitparaden vertreten
Nach mehreren Wochen ist Elvis Presley erstmals wieder mit zwei verschiedenen CDs in den amerikanischen Hitparaden vertreten. Aktuell nämlich schaffte die Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ eine Rückkehr in die Country-Album-Chart, wo die Hit-Kopplung aus dem Jahr 2007 zum Wiedereinstieg Platz 40 erreichte bei einer Gesamtlaufzeit von nun 16 Wochen. Noch viel, viel länger vertreten ist die Dauerbrenner-Disc „Ultimate Gospel“ in der Christian Album-Chart der USA. In der jetzt 204. Woche in dem christlichen Alben-Ranking der Amerikaner liegt die ebenfalls aus dem Jahr 2007 stammende Zusammenstellung der besten Gospels und Spirituals des King auf Platz 25, nachdem sie in der Vorwoche geringfügig höher auf Platz 23 gestanden hatte. Vielleicht wird der bevorstehende Sommer ja zumindest in Elvis’ Heimatland ein heißer ‚Chart-Summer’ mit unserem Champion. Das wäre doch mal echt ‚hot’, oder?!
Datum: 13. Juni 2019 – Quelle: Magazin „Billboard“
Fortsetzung der neuerlichen Erfolgswelle der Elvis-DVDs in den internationalen Video-Hitparaden
In den internationalen Video-Hitparaden hat sich die neuerliche Erfolgswelle der DVDs von Elvis Presley fortgesetzt. In der Musik-Video-Chart von Großbritannien hielt die DVD „Elvis Presley: The Searcher“ in der 29. Woche den exzellenten Platz 3, den sie bereits vor acht Tagen in der Liste eingenommen hatte. Zweites Elvis-Eisen im britischen Chart-Feuer ist weiterhin die DVD „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“, auch wenn diese in der 46. Woche von Platz 23 ziemlich deutlich auf Platz 43 zurückfiel.
Das überragende Resultat der Woche liefert die Musik-Video-Chart von Irland. Auf der ‚grünen Insel’ nämlich sprang „Elvis Presley: The Searcher“ in der 23. Woche von Platz 2 noch mal wieder auf Platz 1! Dies ist bereits das dritte Mal nach November/Dezember 2018 und zuletzt Mai 2019, dass die Disc mit der 2018er Elvis-Dokumentation des US-Fernsehens die Spitzenposition in dem irischen Ranking erobert hat.
Konstanz zeigt schließlich die 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“ in der Musik-Video-Chart von Australien. In der 16. Woche hielt das ultimative Set zum Jubiläum des 1968er Comeback-TV-Special des King souverän den sehr guten Platz 4 der Vorwoche.
Fazit: Eine Spitzenposition, zwei hohe Top Ten-Notierungen und eine weitere wenn auch etwas tiefere Platzierung – fast 42 Jahre nach seinem viel zu frühen Tod ist Elvis Presley immer noch ein Superstar auf dem DVD-Markt und in den zugehörigen Hitparaden! Unglaublich aber dennoch wahr und deshalb umso schöner!
Datum: 11./12. Juni 2019 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Australian Recording Industry Association (ARIA)
Große Jubiläumsverlosung von wertvollen Elvis-Artikeln zum zehnjährigen Bestehen von „The King’s World“!
In diesem Frühling und Frühsommer 2019 feiert unser moderner Elvis Presley-Fanclub „The King’s World (TKW)“ sein zehnjähriges Bestehen (s. auch unseren ausführlichen Club-Rückblick vom 31. Mai 2019 hier in den Elvis-News). Aus diesem Anlass laden wir alle Mitglieder von „The King’s World“ herzlich ein, unser Jubiläum fröhlich mit uns zu feiern. Wir tun dies unter Anderem mit einer großen Verlosung wertvoller Elvis-Artikel. Über alle Details informiert in Kürze unser nächster TKW-News-Letter. Noch kein Mitglied bei TKW? Kein Problem, schreiben Sie uns einfach eine formlose E-Mail an info@thekingsworld.de und melden sich bei uns an. Die Mitgliedschaft ist garantiert kostenlos. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!
Datum: 8./9. Juni 2019
Angekündigtes Album mit Songs, bei denen Elvis mit sich selbst Harmony sang, bei inoffiziellem Hersteller erschienen
Nachdem man über zehn Jahre lang nichts mehr von der Firma „Reel Trax“ gehört hat, ist jetzt bei diesem inoffiziellen Hersteller erstmals wieder ein neues Album mit Elvis Presley-Aufnahmen erschienen. Wie angekündigt hat sich das Label mit einer CD namens „Elvis Sings The Harmony“ zurückgemeldet. Die Disc enthält insgesamt 19 Songs aus den Jahren von 1961 bis 1975, bei denen der King die immer besser werdenden technischen Möglichkeiten im Aufnahme-Studio dazu nutzte, mit sich selbst Harmony-Gesang auszuprobieren. Elvis bewies dabei, dass er diese nicht einfache künstlerische Gestaltung von Liedern ebenso beherrschte wie viele andere gesangliche Feinheiten, die er im Laufe der Jahre entweder autodidaktisch oder durch Abschauen z. B. von seinen erstklassigen Begleitsängern erlernte. Das Ergebnis der Harmony-Gesangsversuche waren wunderbare Songs wie „I’m Yours“, „Could I Fall In Love“, „Don’t Cry Daddy“, „There Goes My Everything“, „Separate Ways“, „It’s Midnight“ und „T-R-O-U-B-L-E“. Diese und alle weiteren Elvis-Harmony-Songs befinden sich nun auf der neuen CD „Elvis Sings The Harmony“, die „Reel Trax“ in einem ausklappbaren Digipack auf dem Sammlermarkt vorgestellt hat.
Datum: 8./9. Juni 2019 – Quelle: Elvis On CD
Wieder sechs historische Elvis-Bootleg-Alben in Form einer weiteren inoffiziellen 6-CD-Box wiederveröffentlicht worden
Im März 2019 war auf dem Elvis-Sammlermarkt eine neue inoffizielle 6-CD-Box veröffentlicht worden, die den Titel „The Classic Elvis Bootleg Collection“ trug. Das von einem ‚namenlosen’ Hersteller vorgelegte Set umfasste CD-Versionen von insgesamt sechs verschiedenen inoffiziellen Elvis-Alben (so genannten ‚Bootlegs’), die zwischen Ende der 70er und Ende der 80er Jahre auf Vinyl-LPs erschienen waren. Es handelte sich um die einstigen LPs „In My Way“, „Memphis Tennessee“, „The Jailhouse Rock Sessions“, „Long Lost Songs“ „A Dog’s Life“ und „Radio Recorders Revisited“, die rare Outtakes aus Elvis’ Studio- und Film-Soundtrack-Sessions sowie seltene Live-Aufnahmen aus Konzerten des King enthalten hatten, die seinerzeit alle noch unveröffentlicht waren und in den damaligen Pionierzeiten des Durchforstens offizieller und privater Archive nach unbekannten Elvis-Aufnahmen als Perlen unter den Sammlern galten. Jetzt hat der anonyme Hersteller der 6-CD-Box eine Fortsetzung folgen lassen. Das Set „The Classic Elvis Bootleg Collection, Volume 2“ besteht wieder aus CD-Versionen von sechs historischen Elvis-Bootleg-LPs der 70er und 80er Jahre, nämlich diesmal den Alben „The King Goes Wild“, „Got A Lot O’ Livin’ To Do!“, „Plantation Rock“, „Elvis’ Witchcraft Album!“, „Rough Cut Diamonds“ und „Elvis On Tour“. Ohne den Inhalt in irgendeiner Form zu verfälschen, hat der Hersteller die zu hörenden Aufnahmen behutsam digital remastert, um einen zeitgemäßen Hörgenuss zu bieten. Alle sechs Discs werden in separaten Covern präsentiert, deren Designs denen der historischen Vorlagen entsprechen. Ein 12-seitiges Booklet rundet das Produkt ab.
Datum: 8./9. Juni 2019 – Quelle: For Elvis CD Collectors

Traditionelles „Tupelo Elvis Festival“ an diesem Wochenende in Elvis Presleys Geburtsort Tupelo in den USA
Wie jedes Jahr um diese Zeit findet an diesem zweiten Juni-Wochenende das große „Tupelo Elvis Festival“ in Elvis Presleys Geburtsort Tupelo/Mississippi statt. Die traditionsreiche Veranstaltung ist nach den jeweils in Memphis durchgeführten Events „Elvis Week“ und „Elvis Birthday Celebration“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) alljährlich das bedeutendste und größte Elvis-Event der Welt. In diesem Jahr besteht das Programm aus Live-Gesprächen von Moderator Tom Brown mit einigen originalen Weggefährten des King wie Tournee-Veranstalter Charles Stone, Sicherheits-Chef Dick Grob, Leibwächter Sam Thompson, Krankenschwester Marian Justice Cocke und Juwelier Lowell Hays, plus Live-Konzerten diverser Elvis-Imitatoren, einem Vorrundenwettbewerb zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von EPE, Elvis-Disco-Abenden, Schauspiel-Inszenierungen von Ereignissen aus Elvis’ Kindheit und früher Jugend an den bestreffenden historischen Orten sowie einem Elvis-Fanartikel-Markt. Zu erleben ist das Festival sowohl unter freiem Himmel auf dem geschichtsträchtigen „Fairpark“-Gelände von Tupelo als auch in der „Bancorp South Arena“ der Stadt. Als Veranstalter vor Ort fungiert wieder die „Downtown Tupelo Main Street Association“, ein Zusammenschluss örtlicher Geschäftsleute und Amtsträger.
Datum: 6./7. Juni 2019 – Quelle: Downtown Tupelo Main Street Association

Erneutes Klettern der religiösen Elvis-CD „Ultimate Gospel“ in der Christian Album-Chart der USA
In der Christian Album-Chart der USA hat sich ein erneutes Klettern der religiösen Elvis Presley-CD „Ultimate Gospel“ ereignet. In dieser Woche stieg die Disc in dem christlichen Alben-Ranking der Amerikaner von Platz 25 auf Platz 23. Die aus dem Jahr 2007 stammende CD schleicht sich damit regelrecht wieder an die Top Twenty der Chart heran und kann gleichzeitig auf eine fabelhafte Gesamtlaufzeit von nunmehr 203 Wochen in der Christian Album-Chart von Elvis’ Heimatland blicken.
Datum: 6./7. Juni 2019 – Quelle: Magazin „Billboard“
Schon länger angekündigte inoffizielle CD mit unveröffentlichtem 1969er Las Vegas-Konzert des King jetzt erschienen
Jetzt endlich auf dem Sammlermarkt erschienen ist die schon länger angekündigte neue Elvis-Live-CD „Strike Like Lightning!“ der inoffiziellen Firma „Straight Arrow“. Das Album enthält ein bislang noch unveröffentlichtes Konzert aus dem triumphalen Comeback-Gastspiel des King im „International Hotel“ in Las Vegas vor 50 Jahren im Sommer 1969, und zwar die Midnight-Show vom 8. August 1969. Das mitreißende Konzert ist als vollständiger Publikumsmitschnitt in guter Tonqualität auf der Disc zu hören. Die Existenz der Aufnahme ist erst kürzlich überhaupt entdeckt worden, und nach den früher veröffentlichten Dinner-Shows vom 3., 6. und 7. August 1969 ist dies immerhin der viertfrüheste Mitschnitt aus dem am 31. Juli 1969 gestarteten Gastspiel, der den Weg auf einen Tonträger gefunden hat. „Straight Arrow“ hat seine neue CD „Strike Like Lightning!“ in einem ausklappbaren Digipack auf dem Sammlermarkt vorgestellt.
Datum: 5. Juni 2019 – Quelle: Elvis On CD
Neues Ausstellungsgebäude von EPE direkt neben „Elvis Presley’s Memphis“ eröffnet worden… jedoch völlig ohne Elvis!
Direkt neben dem Gelände „Elvis Presley’s Memphis“ gegenüber von Elvis’ Villa Graceland ist ein neues großes Ausstellungsgebäude von Elvis Presley Enterprises (EPE) eröffnet worden. Die Einrichtung trägt den Namen „Graceland Exhibition Center“ und ist in den vergangenen Monaten im Eiltempo hochgezogen worden. Wer nun denkt, dass hier faszinierende neue Ausstellungen von historischen Stücken aus der Elvis-Geschichte präsentiert werden, liegt allerdings in schon verstörender Weise daneben. Die ersten drei Ausstellungen im „Graceland Exhibition Center“ gelten nämlich der Box-Legende Muhammad Ali, der Geschichte amerikanischer Motorräder sowie den bekanntesten Erforschern der Erde. Elvis Presley? Der kommt – und dies ist weder ein schlechter Witz noch eine irrtümliche Meldung – im „Graceland Exhibition Center“ schlicht und einfach nicht vor! EPE scheint sich immer mehr von seinem Namensgeber und von dessen Fans zu entfernen. Ein ganz erschreckender Vorgang, finden wir…
Datum: 5. Juni 2019 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Elvis’ DVDs halten ihr hohes Level in den internationalen Video-Hitparaden
In den internationalen Video-Hitparaden haben die DVDs von Elvis Presley das sehr hohe Level der Vorwoche im Wesentlichen halten können. In der Musik-Video-Chart von Großbritannien fiel die DVD „Elvis Presley: The Searcher“ in der 28. Woche minimal von Platz 2 auf Platz 3, nimmt damit aber natürlich weiterhin einen Podestplatz im ‚United Kingdom’ ein. Dahinter zog die DVD „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“ nochmals kräftig an und stieg in der 45. Woche von Platz 39 auf Platz 23.
Im Nachbarland Irland büsste „Elvis Presley: The Searcher“ den in der vergangenen Woche sensationell zurückeroberten Platz 1 leider wieder ein, nimmt mit nun Platz 2 aber nach wie vor eine hervorragende Position ein. Die Gesamtlaufzeit der Disc mit der 2018er Dokumentation des US-Fernsehens beträgt in der irischen Musik-Video-Chart jetzt 22 Wochen.
In Australien ist es weiterhin die 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“, die ganz vorne in der Musik-Video-Chart mitmischt. In der 15. Woche seit Einstieg in die Liste musste das umfangreiche Jubiläums-Set zum 1968er Comeback-TV-Special des King nach mehreren Wochen des nochmaligen kontinuierlichen Steigens allerdings erstmals wieder einen kleinen Rückschritt verkraften. Nach Platz 3 in der vergangenen Woche rangiert die Super-Box in dieser Woche wieder auf Platz 4 des australischen Rankings. Indessen hat sich in derselben Chart das jüngste ‚Rein-raus-rein-raus’-Wechselspiel der alten Dauerbrenner-DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ leider mit einem ‚Raus’ fortgesetzt. Nach übermenschlichen 325 Wochen Gesamtlaufzeit und zuletzt Platz 35 taucht die Hit-Clip-Zusammenstellung aktuell nicht mehr in der Liste auf. Hoffentlich folgt hierauf demnächst dann wieder ein ‚Rein’ in der Chart des südpazifischen Inselstaates…!
Datum: 4. Juni 2019 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Australian Recording Industry Association (ARIA)
Neue Elvis-Vinyl-LP „Jailhouse Rock“ von britischem Billig-Label wie geplant jetzt auch in Deutschland herausgekommen
Wie geplant ist kurz vor dem zurückliegenden Wochenende die neue Elvis-Vinyl-LP „Jailhouse Rock“ des britischen Billig-Labels „Not Now Music“ auch im deutschsprachigen Raum herausgekommen. Zwei Wochen zuvor war die Platte wie berichtet bereits in Großbritannien im Handel erschienen. Das Album „Jailhouse Rock“ von „Not Now Music“ soll so etwas wie eine zur LP erweiterte Ausgabe der Film-Soundtrack-EP „Jailhouse Rock“ von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ vom Oktober 1957 darstellen. So enthält die auf farbiges 180 Gramm schweres Vinyl gepresste Disc alle sechs Songs aus dem besagten Spielfilm-Klassiker des King plus sechs andere Elvis-Lieder aus den Jahren von 1954 bis 1958 wie „Good Rockin’ Tonight“, „Shake, Rattle And Roll“ und „Don’t“. In Deutschland läuft der Vertrieb der LP über das bekannte Unternehmen „H’Art“ aus Marl in Westfalen.
Datum: 2./3. Juni 2019 – Quellen: Not Now Music, H’Art Musikvertrieb GmbH, Amazon
Neue Elvis-Vinyl-LP auch aus Spanien
Eine neue Elvis-Vinyl-LP wird es in Kürze auch aus Spanien geben. Mit dem Album meldet sich die spanisch-britische Plattenfirma „Wax Time Records“ in der Elvis-Welt zurück, die ihren Hauptsitz in Barcelona/Spanien hat. Nachdem das Label früher regelmäßig eigene Elvis-Tonträger unter Ausnutzung der europäischen Lizenzfreiheit für bis 1962 aufgenommene Musik herausgebracht hatte, war zuletzt in Sachen Elvis von dem Unternehmen nichts mehr zu hören gewesen. Jetzt jedoch hat „Wax Time“ angekündigt, eine Vinyl-Neuauflage der extrem erfolgreichen Elvis-Film-Soundtrack-LP „Blue Hawaii“ von 1961 auf den Musikmarkt Europas zu bringen. Die „Blue Hawaii“-Ausgabe der Spanier lehnt sich bei der Cover-Gestaltung eng an das Original von 1961 an, präsentiert auf der Platte aber neben den 14 Liedern der historischen Vorlage noch den Song „Steppin’ Out Of Line“ als Bonus, der seinerzeit zwar für den Film vorgesehen, letztlich aber darin nicht verwendet worden war. Dies wiederum führt nun zu dem Kuriosum, dass auf dem annähernd originalgetreuen Cover wie im Jahr 1961 weiterhin von „14 Great Songs“ die Rede ist, sich auf der Disc durch den genannten Bonus-Song tatsächlich aber 15 Lieder befinden werden! „Wax Time“ will seine auf 180 Gramm schweres blaues Vinyl gepresste „Blue Hawaii“-LP am 14. Juni 2019 daheim in Spanien sowie in Portugal und im deutschsprachigen Raum herausgeben, während in Großbritannien die Veröffentlichung für den 21. Juni 2019 geplant ist.
Datum: 2./3. Juni 2019 – Quellen: Wax Time Records, Amazon
Elvis-Imitator Cliff Wright hellster Stern beim „Lone Star Elvis Festival“ in Dallas in den USA
Hellster Stern unter den Elvis-Nachahmern beim „Lone Star Elvis Festival“ in Dallas/Texas in den USA war ein Darsteller des jungen King. Cliff Wright aus Milwaukee/Wisconsin (Foto) gewann den Elvis-Imitatoren-Wettbewerb, der im Mittelpunkt der dreitägigen Veranstaltung in der Location „Gilley’s Dallas“ der texanischen Großstadt gestanden hat. Wright qualifizierte sich damit als nächster Teilnehmer für den „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) im Rahmen der „Elvis Week 2019“ zum 42. Todestag des King im übernächsten Monat in Memphis. Sehr zufrieden mit dem Verlauf und dem Besuch des „Lone Star Elvis Festival“ zeigte sich der örtliche Veranstalter „Kwick Productions“ aus San Fernando/California, der zum ersten Mal ein Event dieser Art durchgeführt hat. Das „Lone Star Elvis Festival“ gilt als Nachfolger der Veranstaltungen „Texas’ Tribute To Elvis“, die 2016 und 2017 auf der berühmten „Southfork Ranch“ der legendären US-Fernsehfamilie Ewing in der Nähe von Dallas stattgefunden hatten.
Datum: 2./3. Juni 2019 – Quellen: Kwick Productions, Cliff Wright


Europäische Zusammenarbeit           Facebook