TKW Logo TKW Banner TKW Logo

HOME   ÜBER UNS   GÄSTEBUCH   PARTNER   LINKS   SHOP   FAN-STORIES   IMPRESSUM & DATENSCHUTZ
ELVIS-NEWS   BIOGRAFIE   DISCOGRAFIE   FILMOGRAFIE   CONCERT-LIST   RARE ELVIS
STAMMGAST WERDEN   EVENTS   INTERVIEWS   ELVIS PRESLEY MEMORIAL AWARD

ELVIS-NEWS

AKTUELLE News     News-Archiv

Einfach super: Elvis jetzt drei Mal in der Musik-Video-Chart von Großbritannien, davon zwei Mal in der Top Ten!
Es ist einfach super: Befeuert durch das riesige Aufsehen um den neuen Kino-Film „Elvis“ von Baz Luhrmann ist der King seit Neuestem wieder drei Mal in der Musik-Video-Chart von Großbritannien vertreten, davon zwei Mal in der Top Ten! Der aktuelle Erfolgsreigen der Presley-DVDs in dem britischen Ranking beginnt gleich auf dem hervorragenden Platz 2, auf den die Dokumentation „Elvis Presley: The Searcher“ in ihrer 113. Hitparaden-Woche vorrückte, nachdem sie in der Vorwoche auf Platz 3 gelegen hatte. Einen großen Satz nach vorne machte die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“, die von Platz 19 auf Platz 7 kletterte bei einer fantastischen Gesamtlaufzeit von nun 258 Wochen. Abgerundet wird das neuerliche Elvis-Festival in der Video-Hitparade der Briten durch die Hit-Clip-DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“, die auf Platz 37 in die Chart zurückkehrte, wo sie jetzt auf eine Gesamtlaufzeit von 44 Wochen blicken kann.
Datum: 29./30. Juni 2022 – Quelle: The Official UK Charts Company
Baz Luhrmanns „Elvis“: Brillante Revue des schwierigen Miteinanders von King und ‚Colonel’, aber noch immer keine ultimative Elvis-Filmbiografie
Mit riesiger Spannung hat die Leitung unseres Fanclubs „The King’s World (TKW)“ vor wenigen Tagen die neue große Filmbiografie „Elvis“ von Baz Luhrmann im Lichtspielhaus „Kinopolis“ an unserem Clubsitz in Bonn-Bad Godesberg angeschaut (oberes Foto). Nachdem wir danach die Eindrücke des über zweieinhalbstündigen Epos der amerikanischen Filmgesellschaft „Warner Bros.“ haben sacken lassen, wollen wir heute eine Review des Films wagen, der seit seinem weltweiten Kinostart in der vergangenen Woche die Gemüter der Fans rund um den Globus bewegt.
In „Elvis“ erzählt Baz Luhrmann als Produzent und Regisseur in Personalunion die Karriere-Geschichte des größten Entertainers aller Zeiten aus der Perspektive seines Managers ‚Colonel’ Tom Parker, dargestellt von „Oscar“-Gewinner Tom Hanks. Parker fungiert dabei sowohl als Erzähler als auch als eine von zwei Hauptfiguren der Handlung, indem er sich am Ende seines Lebens an die über zwei Jahrzehnte währende extrem erfolgreiche Zusammenarbeit mit seinem größten Schützling erinnert. Abgesehen von Rückblenden in Elvis’ Kindheit, die bilderreich illustrieren, wie Elvis vor allem den Blues und die Gospel-Musik der Schwarzen regelrecht aufsog und als seine fundamentale musikalische Inspiration verinnerlichte, lässt die Inszenierung die Karriere von Elvis von den Anfängen bei „Sun Records“ und der „Louisiana Hayride Show“ bis zum Ende auf den größten Bühnen Amerikas Revue passieren. ‚Bilderreich’ wird dabei zum Programm: Baz Luhrmanns „Elvis“ präsentiert die Laufbahn des King so, wie sie war: Temporeich, dynamisch, überlebensgroß und immer leidenschaftlich getragen von einer unbändigen Liebe zur Musik und zur Show. Dabei besticht der Film vor allem durch eine Authentizität der Bilder, die man so in keiner der vorherigen Film- bzw. Fernsehbiografien über Elvis gesehen hat. Die Szenerie, die Kulissen, die Kostüme, die Frisuren, die Requisiten – alles, was man sieht, ist derart originalgetreu bis ins letzte Detail gestaltet, dass man als Betrachter einfach hingerissen sein muss.
Zur Krönung der Bilderflut aber wird Elvis-Darsteller Austin Butler. Natürlich, der 30-Jährige sieht nicht aus wie Elvis Presley. Niemand tut das. Doch nichtsdestoweniger liefert der Amerikaner die mit Abstand beste Darstellung des King ab, die bislang jemals ein Schauspieler in dieser so unglaublich schwierigen Rolle geschaffen hat. Kurt Russell in „Elvis“ (1979) und Dale Midkiff in „Elvis And Me“ (1988) hatten ihre Sache recht gut gemacht. Austin Butler aber übertrifft beide um Längen. Insbesondere die gesamten Bühnenbewegungen des King, die Butler in mindestens drei völlig unterschiedlichen Ausprägungen erlernen musste – als junger Rock’n’Roller in den 50er Jahren (zweites Szenenfoto), als Rückkehrer ins große Rampenlicht Ende der 60er Jahre und als Glitzer-Entertainer in den 70er Jahren (drittes Szenenfoto) – gelingen ihm dermaßen perfekt, dass man seinen Augen kaum traut. Eine Glanzleistung, die man in dieser Perfektion kaum erwarten durfte!
Überzeugend kommen auch die anderen Figuren rüber. Tom Hanks nimmt man den Tom Parker ebenso ab (unteres Szenenfoto) wie Olivia DeJonge die Priscilla Presley oder Helen Thomson die Gladys Presley. Doch wie sieht es mit der Darstellung der historischen Fakten aus? Nun, Baz Luhrmanns „Elvis“ passiert keine historische Unkorrektheit oder Verzerrung, die unentschuldbar gewesen wäre. Manche Schilderungen sind zwar nicht korrekt, was vor allem für die Darstellung gilt, Elvis habe sich einer Inhaftierung wegen seiner ‚unanständigen’ Bühnenbewegungen nur durch die Ableistung seines Wehrdienstes entziehen können. Doch man darf diese Schilderung zumindest in einem Spielfilm – und „Elvis“ ist eben ein solcher und keine Dokumentation – hinnehmen, solange sie der Steigerung des dramatischen Spannungsbogens dient, ohne das Gesamtbild völlig zu verzerren.
Ist Baz Luhrman also mit „Elvis“ die von vielen Fans so sehnlich erwartete ultimative Elvis-Filmbiografie gelungen? Letztlich leider doch nicht. Zwar ist sein Werk der bislang beste Spielfilm mit einem Schauspieler, der Elvis spielt, doch vergibt der Film die Chance zur definitiven filmischen Biografie des King schon durch sein Konzept: In den 159 Minuten geht es nämlich nicht vorrangig um die Lebensgeschichte von Elvis Presley sondern um die so schwierige, so erfolgreiche und zugleich so dramatische Geschichte des Miteinanders von King und ‚Colonel’. „Elvis“ erzählt nicht die Story von Elvis Presley. „Elvis“ präsentiert die Story von Elvis Aaron Presley und Thomas Andrew Parker. Das wiederum gelingt dem Film in brillanter Art und Weise. Die Konflikte zwischen dem nach Anerkennung suchenden, sensiblen, verletzbaren und oft einsamen Elvis und dem geldgierigen, alles kontrollierenden und manipulativen Parker werden von Baz Luhrmann ebenso stark herausgearbeitet wie der ewige Konflikt zwischen Kunst (repräsentiert von Elvis) und Kommerz (repräsentiert durch Parker). Insoweit hätte „Elvis“ freilich nicht „Elvis“ heißen dürfen, sondern den Titel „Elvis und der Colonel“ tragen müssen. In diesem Sinne aber ist der Film sehr bedauerlicher Weise dann doch nicht die ultimative Elvis-Filmbiografie geworden. Diese ist und bleibt ohnehin der dokumentarische Kino-Film „This Is Elvis“ von 1981, alleine deshalb schon, weil dieser zu 90 Prozent Elvis selbst zeigt durch die fast ausschließliche Verwendung von Original-Szenen aus Konzerten, Fernsehauftritten, Spielfilmen, Pressekonferenzen, Nachrichtenbeiträgen und Privatfilmen von und mit Elvis. Dennoch darf man feststellen, dass Baz Luhrmanns „Elvis“ zumindest hinsichtlich des King-Colonel-Dramas ein Meisterwerk geworden ist, das man gesehen haben muss. Und das Wichtigste überhaupt gelingt dem Film ohne jede Frage, nämlich eine Darstellung unseres Idols, die sowohl dem Menschen als auch dem Künstler Elvis Presley gerecht wird und ihn angemessen würdigt.
Datum: 27./28. Juni 2022 – Quellen: Warner Bros. Pictures, Kinopolis Bonn-Bad Godesberg, TKW-Event-Team



Erneut eine starke Woche für den King in den Alben-Hitparaden der USA
Sicherlich gestützt durch den natürlich auch in Nordamerika erfolgten Kino-Start des neuen biografischen Spielfilms „Elvis“ der großen Filmgesellschaft „Warner Bros.“ hat es erneut eine starke Woche für den King in den Alben-Hitparaden der USA gegeben. So stieg die CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ bei ihrem neuerlichen Lauf in der amerikanischen Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart um immerhin 15 Positionen von Platz 148 auf Platz 133. In noch wesentlich höheren Gefilden agiert die goldene Disc in der Country-Album-Chart und in der Rock-Album-Chart des Landes. Hierbei hielten die „30 # 1 Hits“ den exzellenten Platz 14 in der Country-Liste, während sie sich in der Rock-Liste sogar nochmals verbesserten, nämlich von Platz 25 auf Platz 23. Es ist gut möglich, dass sich dieses Abschneiden in der nächsten Woche weiter steigern wird, wenn nämlich noch mehr breite Käuferschichten des allgemeinen Publikums nach dem Erleben von „Elvis“ in den US-Kinos den Entschluss fassen, eine CD des King zu kaufen und bei der Suche nach einem repräsentativen Hit-Sampler eben auf die „30 # 1 Hits“ stoßen…
Datum: 26. Juni 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
Elvis auch in den Hitparaden von Großbritannien und Irland wieder gut im Rennen
Auch in den ebenfalls englischsprachigen Ländern Großbritannien und Irland liegt Elvis in dieser Woche in den Alben-Hitparaden wieder gut im Rennen. Ebenso wie in den USA gehen die Erfolge auch im ‚United Kingdom’ und auf der ‚grünen Insel’ auf das Konto der CD „Elvis – 30 # 1 Hits“, die – auch hier höchstwahrscheinlich angetrieben durch den Hype um den Kino-Film „Elvis“ – hohe neue Verkaufszahlen im Handel erreicht. Dies wirkte sich in den Hitparaden dahingehend aus, dass „Elvis – 30 # 1 Hits“ in der irischen Album-Chart nach ihrem dortigen Wiedereinstieg auf Platz 95 in der Vorwoche nun um volle 25 Positionen auf Platz 70 kletterten. In der britischen Album-Chart rangiert die fast zwanzig Jahre alte Dauerbrenner-Disc unverändert und sehr stabil in der oberen Hälfte und nimmt aktuell Platz 39 von 100 Positionen ein.
Datum: 26. Juni 2022 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA)
Gut besuchte Kinos und überwiegend begeisterte Fan-Reaktionen bei den ersten Aufführungen von „Elvis“ im Kino
Die ersten Aufführungen, die der neue biografische Spielfilm „Elvis“ von Baz Luhrmann seit dem vorgestrigen Donnerstag, dem 23. Juni 2022, in Tausenden und Abertausenden von Kinos rund um den Globus erfahren hat, sind ganz offenbar glänzend gelaufen und haben überwiegend begeisterte Reaktionen der Fans ausgelöst. Nach dem riesigen Medien-Echo sowohl im Fernsehen als auch im Internet und in der Presse waren die Lichtspielhäuser größtenteils gut bis sehr gut besucht. Viele Anhänger des King, die extrem gespannt auf den Film waren (oberes Szenenfoto mit Tom Hanks als ‚Colonel’ Parker und Austin Butler als junger Elvis), äußerten sich nach dem ersten Anschauen des über zweieinhalbstündigen Epos zutiefst beeindruckt von der Inszenierung, bei der insbesondere die Auftritts- und Konzert-Szenen (unteres Szenenfoto mit Austin Butler als reifer Elvis in Las Vegas) eine unglaubliche Authentizität besitzen sollen.
Die Leitung unseres Fanclubs „The King’s World (TKW)“ wird wie angekündigt am morgigen Sonntag, dem 26. Juni 2022, und damit am historischen 45. Jahrestag des letzten Elvis-Konzertes vom 26. Juni 1977 in Indianapolis erstmals den Film „Elvis“ im bekannten Lichtspielhaus „Kinopolis“ an unserem Clubsitz in Bonn-Bad Godesberg anschauen (Nachmittagsvorstellung um 17.00 Uhr). Elvis-Fans und „TKW“-Mitglieder aus der Region sind herzlich eingeladen, sich uns anzuschließen!
Datum: 25. Juni 2022 – Quellen: Warner Bros. Pictures, Kinopolis Bonn-Bad Godesberg, TKW-Event-Team, diverse

Einladung nach Bonn: Gemeinsam mit „TKW“ den neuen Film „Elvis“ im Kino anschauen!
Es ist der Film des Jahres, es ist das bedeutendste Kino-Ereignis seit langer Zeit: In diesen Tagen läuft die neue umfassende Filmbiografie „Elvis“ der großen amerikanischen Filmgesellschaft „Warner Bros.“ weltweit gleichzeitig in den Kinos an. Der Film des 59-jährigen Meister-Regisseurs Baz Luhrmann mit Austin Butler als Elvis Presley und Tom Hanks als dessen Manager Tom Parker in den Hauptrollen soll das Leben, die Karriere und die Persönlichkeit des King sowie das zwiespältige Verhältnis zu seinem Manager in bislang nie dagewesener Art und Weise schildern.
Unser Fanclub „The King’s World (TKW)“ wird „Elvis“ am übermorgigen Sonntag, dem 26. Juni 2022, an unserem Clubsitz in Bonn anschauen. Dass dieses Datum der 45. Jahrestag des allerletzten Elvis-Konzertes vom 26. Juni 1977 in Indianapolis ist, erscheint uns besonders passend zu sein, um „Elvis“ auf großer Leinwand zu erleben. Ausgewählt haben wir die Vorstellung um 17.00 Uhr im großen Lichtspielhaus „Kinopolis“, Moltkestr. 7-9, 53179 Bonn (Stadtteil Bad Godesberg). Sehr herzlich laden wir alle Elvis-Fans und besonders die Mitglieder unseres Fanclubs aus dem Großraum Köln/Bonn/Koblenz ein, uns am Sonntag zu begleiten und „Elvis“ zusammen mit uns zu genießen. Treffpunkt ist um 16.30 Uhr vor dem Eingang des „Kinopolis“. Interessenten dürfen uns gerne vorher kontaktieren unter unserer bekannten E-Mail-Adresse info@thekingsworld.de. Lassen Sie uns gemeinsam den 26. Juni 2022 zu einem besonderen Tag in Memory of Elvis machen!
Datum: 24. Juni 2022 – Quellen: TKW-Event-Team, Kinopolis Bonn-Bad Godesberg
Klasse: Elvis auf Platz 3 und auf Platz 19 der Musik-Video-Chart von Großbritannien!
Es ist einfach klasse und passt bestens zur wunderbaren neuen Elvis-Welle, die seit einiger Zeit fast die ganze Welt erfasst hat: In Großbritannien ist der King seit dieser Woche wieder gleich zwei Mal in der Musik-Video-Chart vertreten, davon einmal in der Top Ten bzw. sogar auf einem Podiumsplatz und einmal in der Top Twenty. Konkret hat die Einzel-DVD „Elvis Presley: The Searcher“ den hervorragenden Platz 3 der Vorwoche behaupten können bei einer Gesamtlaufzeit von 112 Wochen. Dazu hat die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ ein großartiges Comeback in dem Musik-Video-Ranking der Briten geschafft. Bei ihrem Wiedereinstieg in die Liste kam das Set auf den sehr guten Platz 19 und steigerte dadurch seine Gesamtlaufzeit in der Liste auf jetzt 257 Wochen. Elvis lebt in den Gedanken und in den Herzen seiner treuen Fans auch fast 45 Jahre nach seinem irdischen Ableben weiter, und das spürt man in diesen wundervollen Sommertagen des Jahres 2022 ganz besonders deutlich!
Datum: 24. Juni 2022 – Quelle: The Official UK Charts Company
Es ist so weit: Baz Luhrmanns sehnsüchtig erwartete Filmbiografie „Elvis“ startet weltweit in den Kinos
Das lange Warten hat ein Ende, es ist endlich so weit: Am Donnerstag und Freitag, dem 23. und 24. Juni 2022, startet die von vielen, vielen Fans sehnsüchtig erwartete neue große Filmbiografie „Elvis“ weltweit in den Kinos (obere Abbildung des deutschen Film-Plakats). Im vergangenen Monat Mai 2022 hatte der vom renommierten australischen Meister-Regisseur Baz Luhrmann für die große amerikanische Filmgesellschaft „Warner Bros.“ produzierte und inszenierte Film eine spektakuläre Weltpremiere beim internationalen Film-Festival in Cannes/Frankreich gefeiert und war dabei von allen Seiten mit Lob überschüttet worden. Es folgte ein riesiger Medien-Hype um das Werk, der von „Warner“ naturgemäß gezielt angeheizt wurde, um „Elvis“ optimal zu promoten, und der sich in unzähligen redaktionellen Vorberichten in der Presse sowie zahllosen Fernsehauftritten Luhrmanns sowie der Hauptdarsteller Austin Butler (‚Elvis’) und Tom Hanks (‚Tom Parker’) in Magazin-Sendungen und Talk-Shows manifestierte. In vielen Städten rund um den Globus – auch in Deutschland – kam sogar noch massive Plakat-Werbung für den Film hinzu (unteres Beispiel-Foto aus London/Großbritannien). So viel ‚Elvis! Elvis! Elvis!’ allerorten hat man als Fan des King schon sehr lange nicht mehr gesehen, und dies allein war schon ein tolles Erlebnis!
Die Messlatte hängt freilich hoch: Einerseits schielen die Verantwortlichen darauf, mit dem satte 150,- Millionen Dollar teuren Film ähnliche Produktionen wie „Bohemian Rhapsody“ über Freddie Mercury und die Rock-Gruppe „Queen“ aus dem Jahr 2018 und „Rocketman“ über Pop-Star Elton John aus dem Jahr 2019 zu überflügeln. Und andererseits besitzt man ganz unverblümt die Absicht, nach den nicht schlechten aber eben auch nicht optimalen früheren ‚Biopics’ über den King wie „Elvis“ mit Kurt Russell in der Elvis-Rolle (1979), „Elvis And Me“ mit Dale Midkiff (1988) und „Elvis – The Miniseries“ mit Jonathan Rhys Meyers (2005) nunmehr die wirklich ultimative Elvis Presley-Filmbiografie auf die Leinwand zu bringen. Elvis’ Tochter Lisa Marie Presley, die den Baz Luhrmann-Film bereits mehrmals gesehen hat – u. a. bei der Weltpremiere in Cannes sowie bei einer speziellen Präsentation von Elvis Presley Enterprises (EPE) im „Guest House At Graceland“ in Memphis – stellte jedenfalls tief berührt fest, dass Baz Luhrmanns „Elvis“ der erste biografische Spielfilm sei, der ihrem Vater vollauf gerecht werde und ihn so zeige, wie er wirklich war. Ob die Fans des King mehrheitlich zum selben Urteil gelangen, wird sich innerhalb der kommenden Tage zeigen. Die „The King’s World“-Leitung wird aus Termingründen den Film erst am Sonntag erstmals anschauen können. Dabei ist eines klar: Wir sind sehr, sehr gespannt darauf!
Datum: 22./23. Juni 2022 – Quellen: Warner Bros. Pictures, Elvis Presley Enterprises (EPE), Filmstarts, Lisa Marie Presley, diverse

Elvis in der Alben-Hitparade von Großbritannien weiter gestiegen
Wenige Tage vor dem mit größter Spannung erwarteten weltweiten Kino-Start der neuen großen Filmbiografie „Elvis“ von Baz Luhrmann ist der King in der Alben-Hitparade von Großbritannien weiter gestiegen. Aktuell verbesserte sich die wie berichtet auch in den USA neuerdings wieder sehr erfolgreiche CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ in der britischen Album-Chart von Platz 41 auf Platz 38 bei einer Gesamtlaufzeit von mittlerweile 141 Wochen. Gespannt sein darf man darauf, ob das Anlaufen von „Elvis“ in den Filmtheatern rund um den Globus am 23./24. Juni 2022 die Hitparaden-Notierungen unseres Champions zumindest in einigen Ländern der Erde beflügeln wird.
Datum: 21. Juni 2022 – Quelle: The Official UK Charts Company
Elvis weiterhin in den drei wichtigsten Alben-Hitparaden der USA stark vertreten
Wie bereits eine Woche zuvor ist Elvis Presley in den drei wohl wichtigsten Alben-Hitparaden der USA stark vertreten. Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass hierzu weiterhin die amerikanische Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart zählt, wo der King mit seiner alten Dauer-Erfolgs-CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ aktuell Platz 148 einnimmt, nachdem es in der Vorwoche Platz 144 gewesen war. Daneben findet man die „30 # 1 Hits“ nach wie vor auch auf hohen Notierungen in der Country-Album-Chart und in der Rock-Album-Chart, die bei den Amerikanern traditionell immer eine große Aufmerksamkeit genießen. In der Country-Liste verbesserte sich „Elvis – 30 # 1 Hits“ von Platz 17 auf Platz 14 und blickt dadurch sogar schon wieder in Richtung Top Ten, während in der Rock-Liste Platz 25 für die goldfarbene Elvis-Disc zu Buche steht – nur ein Rang tiefer als acht Tage zuvor, als Platz 24 zu verzeichnen gewesen war.
Datum: 20. Juni 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
Großer Erfolg für das diesjährige „Tupelo Elvis Festival“ in Elvis Presleys Geburtsstadt Tupelo/Mississippi
Zu einem großen Erfolg ist die diesjährige 24. Auflage des traditionellen „Tupelo Elvis Festival“ in der Kleinstadt Tupelo im Bundesstaat Mississippi in den USA geworden. Die stets Mitte Juni stattfindende mehrtägige Veranstaltung in der Geburtsstadt des King gehört alljährlich zu den bedeutendsten Elvis-Events der Welt hinter der „Elvis Week“ und der „Elvis Birthday Celebration“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) in Memphis.
In diesem Jahr hatte der Veranstalter, die örtliche „Downtown Tupelo Main Street Association“, das „Tupelo Elvis Festival“ terminiert auf das Wochenende vom 10. bis zum 12. Juni 2022. Als Locations dienten wie gewohnt das geschichtsträchtige „Fairpark“-Gelände von Tupelo sowie die „Bancorp South Arena“ der Stadt. Aufgrund dessen, dass in den meisten Bundesstaaten der USA – darunter auch in Mississippi – schon im vergangenen Jahr 2021 jegliche so genannte Anti-Corona-Maßnahmen als unnötig, kontraproduktiv und sogar gefährlich eingestuft und deshalb aufgehoben worden waren, konnte man das Festival ebenso wie bereits alle EPE-Veranstaltungen im nicht weit entfernten Memphis seit 2021 ohne jedwede absurde Einschränkungen und Bedingungen wie Maskenzwang, Abstandsregeln, Testpflicht oder gar Impfzwang erleben. Das Ergebnis bestand in einem vielfältigen Programm, das hervorragend besucht war und in einer wunderbaren Stimmung erlebt werden konnte (oberes Foto). Zu den Höhepunkten zählten die besonders in Amerika beinahe obligatorischen Auftritte bekannter Elvis-Imitatoren, ein Vorrundenwettbewerb zum „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ bei der kommenden „Elvis Week“ in Memphis (Sieger wurde Brooke Wright aus Nashville, mittleres Foto bei der Siegerehrung), Live-Gesprächsrunden vor Publikum mit früheren Weggefährten des King, ein ausgedehnter Elvis-Fanartikel-Markt und szenische Darstellungen des Kaufs von Elvis’ erster Gitarre im noch heute existierenden „Tupelo Hardware Store“ im Jahr 1946 (unteres Foto). Tupelo scheint damit bestens gerüstet zu sein für das nächste Jahr, wenn das dortige Elvis-Festival seine dann 25. Auflage zelebrieren kann.
Datum: 19. Juni 2022 – Quelle: Downtown Tupelo Main Street Association


Elvis verliert Spitzenposition in Großbritanniens Video-Chart – Keine Aktualisierung des Rankings in Irland
Nach der fantastischen ‚Doppel-Eins’ für zwei DVD-Sets des King in den Musik-Video-Hitparaden von Großbritannien und Irland in der vergangenen Woche („The King’s World“ berichtete), hat Elvis in dieser Woche die Spitzenposition in der britischen Musik-Video-Chart leider verloren. Immerhin aber fiel die Einzel-DVD „Elvis Presley: The Searcher“ nur auf Platz 3 der Liste des ‚United Kingdom’ zurück und hat somit wenigstens noch einen Podestplatz in dem Ranking inne, in dem sie insgesamt seit 111 Wochen vertreten ist.
Wie sich die Sache im benachbarten Irland entwickelt hat, war bei Redaktionsschluss unserer heutigen News-Ausgabe indes noch unklar. Bedauerlicherweise nämlich hat die zuständige Organisation „Irish Recorded Music Association (IRMA)“ für diese Woche noch keine Aktualisierung der irischen Musik-Video-Chart vorgenommen, so dass dort immer noch der Stand der Vorwoche ausgewiesen ist, bei dem die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ mit einer Gesamtlaufzeit von 15 Wochen auf Platz 1 geführt wird. Spaßeshalber könnte man nun natürlich annehmen, dass den Verantwortlichen der Anblick des King an der Spitze ihrer Video-Hitparade so gut gefällt, dass man dies ein paar Wochen unberührt stehen lassen will. Doch so weit dürfte selbst bei den Elvis-begeisterten Iren die Verehrung des King dann doch nicht gehen…!
Datum: 17./18. Juni 2022 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA)
Unterschiedliche Ergebnisse für Elvis in den Alben-Hitparaden von Großbritannien
Während es für den King zurzeit in den Charts der USA wie von uns berichtet auf ganzer Linie hervorragend läuft, hat es in den Alben-Hitparaden von Großbritannien für Elvis zuletzt unterschiedliche Ergebnisse gegeben. Gut sieht es weiterhin in der regulären Album-Chart der Briten aus, wo die auch in Amerika immer noch sehr erfolgreiche alte CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ auch nach einer Gesamtlaufzeit von 140 Wochen noch Kraft für gute Resultate besitzt. Jüngst rückte der ultimative Hit-Sampler des King von Platz 42 auf Platz 41 vor und behauptete sich damit stabil in der oberen Hälfte der 100 Positionen führenden Liste. Herausgefallen ist demgegenüber leider die neue 4-CD-Box „Las Vegas International Presents Elvis – Now 1971“ des unabhängigen kleinen Herstellers „Memphis Recording Service (MRS)“ aus der britischen Independent Album-Chart, wo sie eine Woche zuvor auf Platz 34 debütiert hatte. Aufgrund der strengen Limitierung dieses sehr speziellen Sets, die einen dauerhafteren Verkauf und damit eine längere Präsenz in dem Ranking von vornherein nahezu ausgeschlossen erscheinen ließ, kam das Ausscheiden der „MRS“-Box aus der Independent Album-Chart nach nur einer Woche nicht überraschend. Insoweit dürfte „MRS“-Inhaber Joseph Pirzada mit dem besagten einwöchigen Achtungserfolg der Vorwoche mehr als zufrieden sein.
Datum: 15./16. Juni 2022 – Quelle: The Official UK Charts Company
Hervorragende Woche für den King in den Hitparaden der USA
Eine hervorragende Woche, die bestens zu dem erstaunlichen neuen Elvis-Boom dieses Jahres 2022 passt, hat der King in den Hitparaden der USA erlebt. Herausragend ist dabei, dass die altbekannte aber immer noch immens zugkräftige CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ ein weiteres Mal in die amerikanische Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart zurückkehren konnte. Anders als zuletzt, als die Disc nur auf den hintersten Rängen der 200 Positionen führenden Liste herumdümpelte, erreichte sie diesmal mit Platz 144 eine weitaus höhere Notierung als bei der vorherigen Präsenz in der Chart. Klasse ist aber auch, dass die „30 # 1 Hits“ in den wichtigen Genre-Hitparaden der Country-Alben und der Rock-Alben wieder deutlich gestiegen ist. In der Country-Album-Chart der Amerikaner verbesserte sich die CD von Platz 20 auf Platz 17 und in der Rock-Album-Chart von Platz 37 auf Platz 24.
Datum: 13./14. Juni 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
Unnützer Streit um die ‚Elvis-Hochzeiten’ in Las Vegas nach Androhung rechtlicher Schritte durch „ABG“
Der weltweite Kino-Start der rund um den Globus mit riesiger Spannung erwarteten neuen Elvis-Filmbiografie von Baz Luhrmann am 23. Juni 2022 steht bevor, in Memphis hat Elvis Presley Enterprises (EPE) gerade das 40-jährige Jubiläum der Villa Graceland als ultimatives Elvis-Museum gefeiert, und in Großbritannien sowie in Irland führen zwei DVD-Sets des King die Musik-Video-Hitparaden an. In diesem Monat Juni 2022 ist Elvis Presley in aller Welt mit großartigen und durchweg positiven Schlagzeilen wieder einmal in aller Munde, und so scheint rund um das Thema Elvis überall alles so wunderbar zu sein wie schon lange nicht mehr.
Wirklich? Leider nicht so ganz, denn wie pures Gift in der verblüffenden neuen Elvis-Welle des Jahres 2022 wirkt ein völlig unnützer Streit um die zahllosen ‚Elvis-Hochzeiten’ in Las Vegas/Nevada in den USA. In der amerikanischen Entertainment- und Glückspiel-Metropole erfreuen sich Eheschließungen mit einem Elvis-Imitator als ‚Garnierung’ schon seit Jahrzehnten größter Beliebtheit. Nun aber hat das Unternehmen „Authentic Brands Group (ABG)“, das seit dem Jahr 2013 die Rechte an der Marke Elvis besitzt, über seine Anwälte eine Vielzahl von Unterlassungsaufforderungen an die Anbieter von ‚Elvis-Hochzeiten’ in Las Vegas verschickt, um Hochzeitsfeiern mit Imitatoren des King als musikalische Untermalung unverzüglich zu verbieten. Erst nach einer Welle der Empörung seitens der betroffenen Anbieter, der sich wütende Proteste vieler Fans, zahlreicher Elvis-Darsteller und sogar der Bürgermeisterin von Las Vegas Carolyn Goodman anschlossen, ruderte die „ABG“-Führung zurück und kündigte an, die ‚Elvis-Hochzeiten’ könnten unter bestimmten Bedingungen – gemeint sind allem Anschein nach natürlich üppige Lizenzzahlungen der Anbieter – fortbestehen.
Unsere Meinung: Man mag zu Elvis-Imitatoren stehen, wie man will, aber die ‚Elvis-Hochzeiten’ in Las Vegas haben einfach eine sehr schöne Tradition und tragen überdies erheblich zum Andenken an den King bei. Jetzt jedoch gefährden die aus heiterem Himmel herausgehauenen Anwaltsschreiben von „ABG“ eine ganze Branche und damit unzählige Arbeitsplätze in Las Vegas, kaum dass es nach dem zumindest anfangs auch in den USA praktizierten Corona-Wahn dort wirtschaftlich endlich wieder etwas aufwärts geht. Zunächst mit behutsamen Gesprächsangeboten sowie in einer finanziell maßvollen Art und Weise das Lizenz-Thema auf den Tisch zu bringen, wäre seitens „ABG“ definitiv besser gewesen, als in einer Zeit der ruinierten Wirtschaft und gespaltenen Gesellschaft unangekündigt sofort mit der Anwalt-Keule um sich zu schlagen. In der gegenwärtigen Phase des neuen Elvis-Booms und des damit verbundenen Image-Gewinns für den King gilt dies nur umso mehr.
Datum: 11./12. Juni 2022 – Quellen: Las Vegas Review-Journal, Casino.org, Las Vegas Elvis Wedding Chapel, diverse

EPE feiert 40 Jahre Graceland als ultimatives Elvis-Museum – Über 22 Millionen Besucher seit Juni 1982
In Memphis/Tennessee in den USA hat Elvis Presley Enterprises (EPE) in dieser Woche ein besonderes Jubiläum gefeiert. Das mit dem Nachlass des King und der Verwaltung seiner Villa Graceland (oberes Foto) betraute Unternehmen beging den 40. Jahrestag der Öffnung des Anwesens als ultimatives Elvis-Museum. Man schrieb den 7. Juni 1982, als Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley, Elvis’ Tante Delta Mae Biggs und der Ende 1981 eingestellte neue EPE-Präsident Jack Soden die Villa als Museum einweihten und feierlich der Öffentlichkeit übergaben (mittleres historisches Foto mit Delta Mae links und Jack Soden rechts). Den historischen allerersten Führungen durch das Haus und das umliegende Gelände wohnten an jenem ersten Tag bereits mehr als 3000 Fans sowie eine Heerschar von Medienvertretern bei. Seitdem haben über 22 Millionen Menschen Graceland besucht, womit die Elvis-Villa nach dem „Weißen Haus“ in der amerikanischen Hauptstadt Washington die am zweithäufigsten besuchte Sehenswürdigkeit der USA ist. Die Öffnung von Graceland war notwendig geworden, da man das prachtvolle Anwesen und das weitläufige Gelände nach dem Aufbrauchen von Elvis’ Vermögen und aufgrund der damals kontinuierlich sinkenden posthumen Einnahmen des verstorbenen King ohne erhebliche neue Einnahmequellen nicht mehr lange hätte halten können. So aber blieb Graceland erhalten und wurde endgültig zur innig geliebten Pilgerstätte für Elvis-Fans aus aller Welt.
Zum 40-jährigen Jubiläum der Öffnung von Graceland bot EPE am vergangenen Dienstag, dem 7. Juni 2022, noch einmal Führungen durch das Anwesen und das Areal mit richtigen Besucherführern an, nachdem man diese schon vor vielen Jahren abgeschafft und durch tragbare Geräte mit abspielbaren Audio-Informationen ersetzt hatte. Dazu erhielten die ersten 1000 Besucher am Jubiläumstag ein kostenloses spezielles Jubiläumsposter. Und schließlich hatte sich Priscilla Presley wenige Tage vor dem Jubiläum in Graceland eingefunden, um zusammen mit dem immer noch amtierenden EPE-Chef Jack Soden ein Video-Interview zu geben (unteres Foto), in dem sich beide an die vergangenen vier Jahrzehnte von Elvis’ Zuhause als eine der größten Besichtigungsattraktionen der Welt erinnerten.
Datum: 9./10. Juni 2022 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)


Fantastische neuerliche ‚Doppel-Eins’ für Elvis Presleys DVDs in den Video-Hitparaden von Großbritannien und Irland!
Wie wunderbar ist das denn?! In den Video-Hitparaden von Großbritannien und von Irland hat es in der abgelaufenen Woche eine fantastische neuerliche ‚Doppel-Eins’ für zwei DVD-Sets von Elvis Presley gegeben! Im Einzelnen gestaltet sich dieser neue großartige Triumph für den unsterblichen King folgendermaßen: In der Musik-Video-Chart von Großbritannien kehrte die Einzel-DVD „Elvis Presley: The Searcher“ von „Sony Pictures Home Entertainment“ nach den Plätzen zwei und drei in den beiden vorhergehenden Wochen nun nochmals auf Platz 1 zurück bei einer Gesamtlaufzeit von jetzt 110 Wochen. Parallel dazu feierte die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ von „Warner Home Video“ ein weiteres hell-strahlendes Comeback in der Musik-Video-Chart des benachbarten Irland, indem das Spielfilm-Set aus dem Nichts heraus ebenfalls auf Platz Eins der Liste stürmte. Die Gesamtlaufzeit der „Elvis Collection“ in der irischen Chart beträgt bislang 15 Wochen. Juni 2022… und Elvis Presley führt sowohl im ‚United Kingdom’ als auch auf der ‚grünen Insel’ die Musik-Video-Hitparade an – ein herrlicher Anblick!
Datum: 9./10. Juni 2022 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA)
Wieder toller Achtungserfolg für Elvis-Album von „MRS“ in Großbritanniens Independent Album-Chart
In Großbritannien hat es wieder einen tollen Achtungserfolg für ein Elvis Presley-Album in der Independent Album-Chart gegeben. In dieser speziellen Liste für die Produkte unabhängiger Hersteller debütierte die kürzlich veröffentlichte 4-CD-Box „Las Vegas International Presents Elvis – Now 1971“ der kleinen britischen Firma „Memphis Recording Service (MRS)“ auf Platz 34. Besonders in der jüngeren Vergangenheit ist es bereits mehrere Male vorgekommen, dass die Elvis-Produkte des unter den Fans des King bestens bekannten Labels von Joseph Pirzada den Sprung in das Indie-Ranking der Briten geschafft haben. Aufgrund dessen, dass die nur geringe Auflage des streng limitierten „Now 1971“-Sets von „MRS“ rasch ausverkauft sein dürfte, kann man sicherlich nicht von einer längeren Verweildauer der 4-CD-Box in der britischen Independent Album-Chart ausgehen, doch eine bemerkenswerte und erfreuliche Angelegenheit sind die Chart-Erfolge der Elvis-Produkte der Firma auf jeden Fall!
Datum: 7./8. Juni 2022 – Quelle: The Official UK Charts Company
Elvis in den USA aus der Haupt-Hitparade raus aber in den wichtigsten Genre-Charts weiterhin dabei
In den USA ist Elvis Presley mit seiner Dauer-Erfolgs-CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ aus der Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart leider wieder herausgefallen, nachdem er dort zuvor noch einmal zwei Wochen lang auf den Plätzen 193 und 194 notiert gewesen war. Weiterhin dabei sind die „30 # 1 Hits“ dagegen in den beiden wohl wichtigsten Genre-Hitparaden Amerikas, nämlich in der Country-Album-Chart und in der Rock-Album-Chart. In der Country-Liste kletterte die goldene Hit-Zusammenstellung sogar wieder von Platz 21 auf Platz 20 und kehrte damit ein weiteres Mal in deren prestigeträchtige Top Twenty zurück, während sie in der Rock-Liste nur geringfügig von Platz 34 auf Platz 37 sank. Insgesamt betrachtet bleibt der King somit in seinem Heimatland auf Erfolgskurs in den Hitparaden.
Datum: 6. Juni 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
Der King auch in Großbritannien mit anhaltendem Hitparaden-Erfolg
Auch in Großbritannien lässt sich zu Beginn dieses ersten Sommermonats Juni des Jahres 2022 ein anhaltender Hitparaden-Erfolg des King feststellen. In der britischen Album-Chart nämlich konnte die auch hier ruhmreiche alte CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ aktuell neun Positionen gutmachen, indem sie vom Platz 51 der Vorwoche auf Platz 42 vorrückte und sich somit wieder in der oberen Hälfte der 100 Positionen führenden Liste einsortierte. Die Gesamtlaufzeit der seit fast zwanzig Jahren auf dem Markt befindlichen Marathon-Erfolgs-Disc beläuft sich in der Album-Chart des ‚United Kingdom’ jetzt auf 139 Wochen. Unabhängig davon fiel in den vergangenen Tagen auf, dass die Internet-Darstellung der offiziellen britischen Hitparaden zeitweise gestört war. Mehrere Seiten des Web-Auftritts der „Official UK Charts Company“ ließen sich nicht aufrufen und scheinen auch heute immer noch nicht einwandfrei zu funktionieren.
Datum: 6. Juni 2022 – Quellen: The Official UK Charts Company, UK Mix
Vor einem Jahr angekündigte aber nie erschienene CD-Box mit Elvis’ 1972er New York-Shows soll nun doch noch kommen
Im Juni 1972 hatte Elvis Presley seine Sommer-Tournee durch die USA mit einem großen Konzert-Wochenende in New York City gestartet. Alle vier Konzerte im riesigen „Madison Square Garden“ am Freitag, dem 9. Juni 1972, Samstag, dem 10. Juni 1972 (2 Shows), sowie am Sonntag, dem 11. Juni 1972, waren mit jeweils 20 000 Fans restlos ausverkauft und präsentierten einen Elvis, der angesichts der außergewöhnlichen Herausforderung zu absoluter Top-Form auflief und das verwöhnte New Yorker Publikum im Sturm eroberte. Heute ist das Engagement, das zu den Highlights der Konzert-Ära des King in den 70er Jahren zählt, auf Tonträgern gut dokumentiert: Die beiden Samstag-Shows wurden von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ bzw. „RCA“/„BMG“ schon 1972 (Abendkonzert) und dann 1997 (Nachmittagskonzert) als professionelle Mehrspurmitschnitte auf LP bzw. CD veröffentlicht, während es die Freitag- und Sonntag-Shows seit 2010 bzw. 2012 als Publikumsmitschnitte auf inoffiziellen CDs gibt.
Nichtsdestoweniger hatte im Frühling 2021, also bereits vor über einem Jahr, die inoffizielle Firma „Straight Arrow“ angekündigt, eine neue 3-CD-Box mit dem Titel „Elvis Rocks The Garden“ herauszubringen. Das Set sollte die Freitag-Show, die Samstagabend-Show und die Sonntag-Show als Publikumsmitschnitte in sehr guter Tonqualität beinhalten und gegenüber den früheren Veröffentlichungen einen erfrischenden neuen Hörgenuss bieten. Als Darreichungsform war ein ausklappbares Digipack vorgesehen. Nach der Ankündigung passierte dann aber rein gar nichts mehr, und das Set erschien letztlich nie. Nun aber hat „Straight Arrow“ mitgeteilt, das Projekt doch noch realisieren zu wollen. Warten wir ab, ob es tatsächlich so kommt…
Datum: 4./5. Juni 2022 – Quellen: Elvis Day By Day, For Elvis CD Collectors
Elvis Presleys DVDs in Großbritannien und Irland nur noch mit „The Searcher“ in der britischen Chart vertreten
Nach dem großartigen Hitparaden-Höhenflug in der Vorwoche ist Elvis Presley mit seinen DVDs in Großbritannien und Irland jetzt nur noch ein Mal in der britischen Chart vertreten. Wie wir an dieser Stelle gemeldet hatten, war der King in der Musik-Video-Hitparade von Großbritannien mit der DVD „Elvis Presley: The Searcher“ auf Platz 2 und mit der DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ auf Platz 36 notiert gewesen und hatte mit der 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ in der Musik-Video-Hitparade von Irland sogar noch mal Platz 1 eingenommen. Nun aber sind die „Elvis Collection“ aus der irischen Liste und „King Of Rock’n’Roll“ aus der britischen Liste herausgefallen. Behaupten konnte sich lediglich „The Searcher“ in dem Ranking der Briten. Dort steht die Doku-Disc von „Sony Pictures Home Entertainment“ aus dem Jahr 2018 immerhin noch auf Platz 3 mit einer Gesamtlaufzeit von jetzt 109 Wochen. Dies darf man ohne Frage immer noch als ein sehr gutes Resultat ansehen, auch wenn es in den Video-Hitparaden des ‚United Kingdom’ und der ‚grünen Insel’ eine Woche zuvor natürlich noch viel besser für unseren Champion ausgesehen hatte.
Datum: 2./3. Juni 2022 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA)
Zwei neue 3-CD-Sets vom offiziellen Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ angekündigt worden
Das offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ hat zwei neue 3-CD-Sets mit raren Studio- und Live-Aufnahmen von Elvis aus den 60er und 70er Jahren zur baldigen Veröffentlichung auf dem internationalen Musikmarkt angekündigt.
Das erste Produkt wird den Titel „Devil In Disguise – The ‚Lost Album’ Sessions“ tragen (obere Abbildung) und als großes ausklappbares Digipack mit Booklet in einem 20-Zentimeter-Pappschuber dargereicht werden. Enthalten sein werden alle 15 Songs, die Elvis am 26. und 27. Mai 1963 im „RCA-Studio“ in Nashville aufgenommen hatte, um damit ein neues reines Studio-Album zu füllen. Zugunsten der regelmäßigen Film-Soundtrack-Alben wurde diese geplante LP dann aber nie verwirklicht, und man verteilte die überwiegend hervorragenden Lieder wie „Devil In Disguise“, „Memphis Tennessee“, „Ask Me“ und „Never Ending“ auf diversen Singles sowie als Bonus-Songs auf Film-Soundtrack-Alben der folgenden Jahre. Erst im Jahr 1990 wurden die Songs der Mai 1963-Session sowie einer weiteren Aufnahmesitzung im Januar 1964 dann endlich auf einer CD/LP mit dem Titel „For The Asking – ‚The Lost Album’“ zusammengefasst. Das kommende „FTD“-Set wird eine solche Zusammenfassung nochmals im umfangreichen Stil anbieten, indem die Master-Takes der Songs auf Disc 1, zahlreiche Session-Outtakes vom 26. Mai 1963 auf Disc 2 und weitere Session-Outtakes vom 27. Mai 1963 sowie 12. Januar 1964 auf Disc 3 zu Gehör gebracht werden.
Das zweite Produkt wird unter dem Namen „From Vegas To Tahoe“ firmieren (untere Abbildung) und als kleines ausklappbares Digipack vorgestellt werden. Das Set wird drei natürlich ausverkaufte Las Vegas- bzw. Lake Tahoe-Konzerte des King aus dem Jahr 1973 präsentieren, und zwar die Midnight-Show vom 27. Januar 1973 und die Midnight-Show vom 21. Februar 1973 aus dem „Hilton Hotel“ in Las Vegas sowie die Midnight-Show vom 12. Mai 1973 aus dem „Sahara Hotel“ in Lake Tahoe. Alle drei Konzerte sind bislang noch unveröffentlicht und werden auf den drei Discs des Sets als bearbeitete Soundboard-Mitschnitte in vollständiger Form zu hören sein.
Das „FTD“-Label will die beiden 3-CD-Sets „Devil In Disguise – The ‚Lost Album’ Sessions“ und „From Vegas To Tahoe“ Ende Juni 2022 fertig gestellt haben und an die mit dem Label zusammenarbeitenden Elvis-Händler und Fanclub-Shops ausliefern, wo diese dann ab Anfang Juli 2022 erhältlich sein dürften.
Datum: 2./ 3. Juni 2022 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)

„30 # 1 Hits“-CD des King in Großbritanniens Album-Chart nach zwischenzeitlichem Steigen nun wieder gesunken
Nach ihrem zwischenzeitlichen Steigen von Platz 53 auf Platz 45 ist die „30 # 1 Hits“-CD des King in der Album-Chart von Großbritannien in dieser Woche nun wieder etwas gesunken. Die Disc mit den insgesamt dreißig Nummer 1-Erfolgen von Elvis in den Single-Hitparaden der USA, Großbritanniens und Deutschlands sackte aktuell von Platz 45 auf Platz 51 der Liste ab und befindet sich dadurch ganz knapp nicht mehr in deren oberer Hälfte. Die Gesamtlaufzeit von „Elvis – 30 # 1 Hits“ beträgt in dem britischen Ranking 138 Wochen, wird von der zuständigen „Official UK Charts Company“ aber nach wie vor falsch mit nur 137 Wochen angegeben, also mit einer Woche weniger als es korrekt ausgewiesen sein müsste.
Datum: 31. Mai/1. Juni 2022 – Quelle: The Official UK Charts Company
Angekündigte CD-Box von „MRS“ mit allen Soundboard-Aufnahmen von Elvis’ Vegas-Gastspiel im Frühjahr 1971 erschienen
Vor wenigen Tagen auf dem internationalen Musikmarkt erschienen ist die angekündigte neue 4-CD-Box der unabhängigen britischen Firma „Memphis Recording Service (MRS)“ mit dem Titel „Las Vegas International Presents Elvis – Now 1971“. Das Set fasst alle bislang veröffentlichten Soundboard-Mitschnitte zusammen, die im Januar und Februar 1971 bei Elvis’ komplett ausverkauftem Gastspiel im „International Hilton Hotel“ in Las Vegas entstanden waren. Die Aufnahmen repräsentieren folgenden Konzerte: 26. Januar 1971 - Opening Show, 27. Januar 1971 - Midnight-Show, 28. Januar 1971 - Dinner-Show und Midnight-Show, 29. Januar 1971 - Dinner Show und 23. Februar 1971 - Closing Show. Teilweise können die Konzerte nicht vollständig zu Gehör gebracht werden, ganz einfach weil sie damals nicht immer komplett aufgenommen worden waren. Gegenüber den früheren Veröffentlichungen der Mitschnitte auf den CDs sowohl von offiziellen als auch von inoffiziellen Herstellern konnte „MRS“ die Tonqualität mit modernsten technischen Mitteln noch einmal hörbar verbessern. Dargereicht worden ist die 4-CD-Box „Las Vegas International Presents Elvis – Now 1971“ von „MRS“ in einem ausklappbaren Digipack mit hochwertigem 40-seitigem Booklet.
Datum: 31. Mai/1. Juni 2022 – Quelle: Memphis Recording Service (MRS)
Elvis’ „30 # 1 Hits“ in den Hitparaden der USA nur minimal zurückgefallen
Nur minimal zurückgefallen ist die CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ in den Hitparaden der USA. Kurios ist dabei, dass die Disc in allen drei Listen, in denen sie zurzeit vertreten ist, jeweils genau eine Position verloren hat. Im Einzelnen heißt dies, dass die „30 # 1 Hits“ in der amerikanischen Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart von Platz 193 auf Platz 194, in der Country-Album-Chart von Platz 20 auf Platz 21 und in der Rock-Album-Chart von Platz 33 auf Platz 34 zurückrutschte. Diese kleinen Rückschritte sind zum Glück so unbedeutend ausgefallen, dass man sich an ihnen kaum zu stören braucht. Dies gilt umso mehr, als vor allem die Tatsache, dass Elvis mit seiner goldfarbenen Erfolgs-CD sich in der Top 200-Album-Chart behaupten konnte, uns als Beobachter sehr erfreut. In dieser Haupt-Hitparade der amerikanischen Musik-Szene hatte es der King in den vergangenen Monaten nämlich immer sehr schwer gehabt, sich zu platzieren.
Datum: 30. Mai 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
Biografischer Spielfilm „Elvis“ von Baz Luhrmann ab Ende Juni 2022 nicht nur in den USA sondern weltweit im Kino – Täglich steigendes Interesse in den Medien – Erste Kino-Werbetrailer machen großen Appetit auf mehr
Wenige Tage nach der begeistert aufgenommenen Weltpremiere beim internationalen Film-Festival in Cannes/Frankreich erregt der neue biografische Spielfilm „Elvis“ des australischen Meister-Regisseurs Baz Luhrmann eine immer größere globale Aufmerksamkeit. Dies spürt man insbesondere daran, dass der Film, der mit Unterbrechungen wegen der unsäglichen so genannten Anti-Corona-Maßnahmen der Politik über einen Zeitraum von fast zwei Jahren produziert werden musste, ein täglich steigendes Interesse in allen Medien findet. Hierbei darf man es natürlich als legitim ansehen, dass die verantwortliche amerikanische Filmgesellschaft „Warner Bros.“ diese Medien-Präsenz teilweise selbst lanciert und mit der Veröffentlichung von Kino-Werbetrailern anheizt, denn die Ansprüche sind hochgesteckt: „Elvis“ von Baz Luhrmann soll nicht nur die bislang ultimative Spielfilm-Biografie des King sein, sondern muss auch mit den überaus erfolgreichen filmischen Künstler-Biografien der jüngeren Vergangenheit wie „Bohemian Rhapsody“ über Freddie Mercury und die Rock-Gruppe „Queen“ aus dem Jahr 2018 oder „Rocketman“ über Pop-Star Elton John aus dem Jahr 2019 konkurrieren.
Ein überragender Kassen-Erfolg von „Elvis“, für den der jetzige Medien-Hype selbstverständlich äußerst förderlich ist, würde sehr viel Positives bewirken: Er würde die weltweite Popularität von Elvis Presley auf wundervolle Weise neu beflügeln und dazu den Verantwortlichen auf vielen Ebenen unseres kulturellen Lebens zeigen, dass sich die intensive Beschäftigung mit dem King auch 45 Jahre nach dessen Tod immer noch vollauf lohnt – jedenfalls wenn man es richtig macht. Ob Baz Luhrmann und sein Team es bei „Elvis“ wirklich ‚richtig’ gemacht haben, werden wir alle schon bald wissen: Entgegen der ursprünglichen Information, dass der Film mit den Hauptdarstellern Austin Butler als Elvis Presley und Tom Hanks als Tom Parker Ende Juni 2022 zunächst nur in den USA in die Kinos kommt, ist mittlerweile bekannt, dass „Elvis“ am 23. Juni 2022 weltweit in den Lichtspielhäusern anlaufen wird (obere Abbildung des deutschen Film-Plakats).
Eines kann man dabei schon jetzt feststellen: Die bisher zu sehenden Werbetrailer machen großen Appetit auf mehr und verdeutlichen zumindest schon mal, dass Baz Luhrmann bei den Kulissen, den Kostümen, den Frisuren und den Requisiten – also bei der gesamten Ausstattung der Inszenierung – einen riesigen Wert auf Authentizität gelegt hat. Hauptdarsteller Austin Butler ist naturgemäß nicht Elvis Presley persönlich, aber ausgehend von den ersten Eindrücken aus den Trailern nimmt man ihm den ‚Elvis’ ebenso ab (unteres Szenenfoto) wie Tom Hanks den ‚Tom Parker’. Den ersten deutschen „Elvis“-Trailer kann man u. a. hier anschauen. Und schließlich wird „Elvis“ gewiss auch nicht an den Eckdaten scheitern: „Warner Bros.“ hat sich den königlichen Spaß üppige 150,- Millionen Dollar Produktionskosten kosten lassen, und mit einer Länge von 159 Minuten – also mehr als zweieinhalb Stunden – ist auch der zeitliche Rahmen vorhanden, um Elvis Presley und seinem Leben eine umfangreiche und würdige Hommage zu geben. Man darf sehr gespannt sein!
Datum: 29. Mai 2022 – Quellen: Warner Bros. Pictures, Filmstarts, Kino.de, Abendzeitung

Neues deutsches Magazin zum Thema Elvis Presley in der Reihe „Wissen heute. Aspekt“ publiziert worden
Der in New York City in den USA seinen Hauptsitz betreibende aber international aktive amerikanisch-deutsche Verlag „Centennial Media“ bringt schon seit geraumer Zeit im deutschsprachigen Raum eine Magazin-Reihe unter dem Oberbegriff „Wissen heute. Aspekt …“ heraus, deren drei Mal pro Jahr erscheinende Hefte immer einem speziellen Thema aus den Bereichen Geschichte, Kultur, Lifestyle, Gesellschaft usw. gewidmet sind. Nun hat das Unternehmen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg die Ausgabe für die Monate Mai bis August 2022 publiziert, die den Titel „Wissen heute. Aspekt Elvis“ trägt. Auf dem Frontcover fallen der Untertitel „Der King lebt weiter!“ und ein wie ein Sticker gestaltetes Emblem mit der Aufschrift „45 Jahre nach seinem Tode – Hommage an eine Legende“ ins Auge.
Das hochwertig gestaltete Magazin im klassischen DIN-A4-Format beschäftigt sich auf 98 Seiten eingehend und sehr gelungen mit dem Thema Elvis Presley, wobei die Kunst des King und ihr gewaltiger Einfluss auf die gesamte Kultur-Geschichte in den Mittelpunkt der Betrachtung gestellt werden. Hintergrund der Publikation ist laut Verlagsangabe einerseits der bevorstehende 45. Todestag von Elvis und andererseits die Veröffentlichung des neuen biografischen Spielfilms „Elvis“ von Baz Luhrmann, der nicht überraschend im Heft in einem separaten Artikel unter die Lupe genommen wird. Das neue Magazin „Wissen heute. Aspekt Elvis“ von „Centennial Media“ ist im deutschen Zeitschriftenhandel zum Preis von 9,80 Euro erhältlich. In Österreich kostet es 10,90 Euro, in der Schweiz 15,20 Schweizer Franken und in Luxemburg 10,90 Euro.
Datum: 27./28. Mai 2022 – Quelle: Centennial Media
Brillante Weltpremiere der neuen Film-Biografie „Elvis“ von Baz Luhrmann beim Film-Festival in Cannes – Priscilla und Lisa Marie Presley sowie die Stars des Films unter den Premierengästen
Eine brillante Weltpremiere hat die neue große Elvis Presley-Filmbiografie des australischen Meister-Regisseurs Baz Luhrmann am gestrigen Mittwoch, dem 25. Mai 2022, beim internationalen Film-Festival in Cannes in Frankreich gefeiert. Der von 2020 bis 2022 bei der amerikanischen Filmgesellschaft „Warner Bros.“ entstandene biografische Spielfilm mit dem schlichten aber treffenden Titel „Elvis“ (obere Filmplakat-Abbildung) soll in bislang ultimativer Form das Leben und die Karriere des King of Entertainment von seinem Umzug nach Memphis im Jahr 1948 bis zu seinem Tod in Graceland im Jahr 1977 darstellen, wobei das komplexe Verhältnis zwischen Elvis und seinem umstrittenen Manager ‚Colonel’ Tom Parker im Mittelpunkt der Betrachtung steht. In dem von Elvis Presley Enterprises (EPE) und Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ offiziell unterstützen Streifen werden Elvis von dem 30-jährigen amerikanischen Schauspieler und Sänger Austin Butler, Tom Parker von „Oscar“-Gewinner Tom Hanks, Priscilla Presley von Olivia DeJonge, Vernon Presley von Richard Roxburgh und Gladys Presley von Helen Thomson verkörpert. Der 59-jährige Baz Luhrmann indes fungierte nicht nur als Regisseur sondern zugleich auch als Produzent und Drehbuch-Autor des Films und machte diesen somit zu seinem wichtigsten Projekt der letzten zehn Jahre, vielleicht sogar zu DEM Film-Projekt seiner gesamten Karriere.
Zur gestrigen Ur-Aufführung von „Elvis“ beim traditionellen und alljährlich eine riesige mediale Aufmerksamkeit erregenden internationalen Film-Festival in Cannes an der südfranzösischen Mittelmeerküste hatten sich neben Regisseur Luhrmann sowie den Hauptdarstellern Austin Butler, Tom Hanks und Olivia DeJonge auch Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley, seine Tochter Lisa Marie Presley, seine Enkelin Danielle Riley Keough und sein langjähriger Freund und Mitarbeiter Jerry Schilling eingefunden (unteres Foto mit Schilling, Hanks, Butler, Luhrmann und Priscilla Presley v. l. n. r.). Die Premieren-Aufführung des Films begeisterte alle Anwesenden zutiefst und sorgte für eine 12-minütige stehende Ovation der Besucher – laut dem Magazin „Variety“ die längste standing Ovation des bisherigen Festivals. Gemäß den ersten Kritiken überzeugt „Elvis“ vor allem durch seine äußerst authentische Darstellung und Ausstattung, wobei Austin Butler der Herkules-Aufgabe, den größten Entertainer der Geschichte lebensecht und zugleich würdig zu verkörpern, in bemerkenswert gelungener Weise gerecht wird. Ob Baz Luhrmanns „Elvis“ auch vor den Augen der naturgemäß besonders kritischen Elvis-Fans bestehen kann, wird sich sehr bald erweisen: Bereits Ende Juni 2022 wird der Film offiziell in den Kinos anlaufen…
Datum: 26. Mai 2022 – Quellen: Warner Bros. Pictures, Festival de Cannes, Magazin „Variety“, Wire Image, Priscilla Presley

Elvis nun auch in Irland wieder auf Platz EINS der Musik-Video-Chart!
Drei Wochen hintereinander hatte Elvis Presley zuletzt noch einmal mit der DVD „The Searcher“ Platz 1 der Musik-Video-Hitparade von Großbritannien eingenommen, ehe die Disc wie berichtet zu Beginn dieser Woche die Spitzenposition räumen und sich auf Platz 2 der britischen Liste einsortieren musste. Nun aber hat der King auch im benachbarten Irland wieder Platz EINS der Musik-Video-Hitparade erobert! In der irischen Liste hat dieses fabelhafte Kunststück die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ vollbracht, das bestens bekannte Set mit sechs Elvis-Spielfilmen aus den 50er und 60er Jahren auf sechs DVDs, das im Jahr 2011 von der Firma „Warner Home Video“ veröffentlicht worden war. In den vergangenen Wochen hatte sich weder die „Elvis Collection“ noch ein anderes Produkt des King in der Musik-Video-Chart der Iren befunden, so dass das jetzige Elvis-Comeback mit dem ‚Bang’ der 6-DVD-Box von Null auf Platz 1 besonders beeindruckend ausfiel.
Datum: 24./25. Mai 2022 – Quelle: Irish Recorded Music Association (IRMA)
DVD „Elvis Presley: The Searcher“ nach drei Wochen hintereinander auf Platz 1 jetzt immerhin noch auf Platz 2 der Musik-Video-Chart von Großbritannien – „The King Of Rock’n’Roll“ als zweite Elvis-DVD in die Liste hineingekommen
In der Musik-Video-Chart von Großbritannien hat die DVD „Elvis Presley: The Searcher“ nach einer dritten Woche hintereinander auf Platz 1 in dieser Woche nun die Spitzenposition leider eingebüsst. Immerhin jedoch rangiert die Doku-Disc von „Sony Pictures Home Entertainment“ noch ganz stark auf Platz 2 der Liste mit einer Gesamtlaufzeit von jetzt 108 Wochen. Sehr erfreulich ist zudem, dass noch eine zweite Elvis-DVD in die britische Musik-Video-Chart hineingekommen ist. Nach längerer Abwesenheit feierte nämlich die Disc „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ eine Rückkehr in das Ranking. Beim Comeback erreichte die Sammlung von gefilmten Versionen der größten Hits des King Platz 36 der 50 Positionen führenden Liste. Die Gesamtlaufzeit in der Chart des ‚United Kingdom’ beträgt bei dieser DVD nun 43 Wochen.
Datum: 23. Mai 2022 – Quelle: The Official UK Charts Company
Neuerliches Steigen von Elvis in der Album-Chart von Großbritannien mit immer noch ärgerlichem Statistik-Fehler
Ein neuerliches Steigen von Elvis Presley hat sich in dieser Woche in der Album-Chart von Großbritannien ereignet. Auch hier ist es wieder einmal die alte Bestseller-Disc „Elvis – 30 # 1 Hits“, die dem King eine erfreuliche Notierung in einer wichtigen Hitparade beschert. Nachdem die goldfarbene Hit-Zusammenstellung in der Vorwoche von Platz 48 auf Platz 53 der britischen Liste gesunken war, rückte sie in dieser Woche nun wieder auf Platz 45 vor. Ärgerlich bei alledem bleibt allerdings, dass die für die Erstellung der britischen Alben-Hitparade verantwortliche „Official UK Charts Company“ immer noch einen unnötigen Statistik-Fehler zum Nachteil von Elvis in dem Ranking hat. Die Gesamtlaufzeit der „30 # 1 Hits“ beläuft sich in der Liste nämlich auf 137 Wochen, wird aber fälschlicher Weise mit nur 136 Wochen ausgewiesen. Dies rührt noch her von einer fehlerhaften Listung in der vorletzten Woche, als die Elvis-CD inkorrekt als Neueinsteiger mit demzufolge nur 1 Woche Laufzeit aufgeführt worden war. Hiervon geht zwar nicht die Welt unter, aber korrigieren sollten die britischen Hitparaden-Macher diesen Fehler allmählich trotzdem mal.
Datum: 22. Mai 2022 – Quelle: The Official UK Charts Company
Klasse Woche für den King in den Hitparaden der USA!
Eine richtig klasse Woche hat der King in den Hitparaden seiner Heimat USA erlebt! Das wichtigste Einzelergebnis war dabei die Rückkehr von Elvis in die amerikanische Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart, in der unser Champion schon länger nicht mehr vertreten war. Jetzt jedoch kehrte die alte Dauer-Erfolgs-CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ in dieses wichtigste Alben-Ranking der Welt zurück. Beim Wiedereinstieg kam der ultimative Hit-Sampler des King auf Platz 193 und schraubte dadurch seine Gesamtlaufzeit in der Chart auf nun runde 120 Wochen. Daneben verbesserten sich die „30 # 1 Hits“ in der Country-Album-Chart der Amerikaner von Platz 26 auf Platz 20 und in der Rock-Album-Chart des Landes von Platz 39 auf Platz 33. So gefällt uns das richtig gut, und so darf es auch gerne weitergehen!
Datum: 20./21. Mai 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
Verspätete neue Elvis-Produkte des offiziellen Sammlerlabels „Follow That Dream Records (FTD)“ jetzt erschienen
Beim offiziellen Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ sind in dieser Woche die angekündigten drei neuen Elvis-Produkte erschienen. Es handelt sich um eine Doppel-CD, eine Vinyl-Doppel-LP und eine Buch-/Doppel-CD-Kombination, die eigentlich schon Mitte bis Ende April 2022 auf den Markt kommen sollten, sich dann aber wegen eines nicht näher bezeichneten Produktionsfehlers bei der Doppel-CD verspätet hatten.
Die Doppel-CD (obere Abbildung) trägt den Titel „Pine Bluff To Madison ’76“ und enthält zwei Konzerte vom Herbstabschnitt von Elvis’ riesiger 1976er „American Bicentennial Tour“ durch die USA, nämlich die natürlich ausverkauften Shows vor 7500 Fans im „Convention Center“ in Pine Bluff/Arkansas am 8. September 1976 und vor 10 200 Fans im „Dane County Coliseum“ in Madison/Wisconsin am 19. Oktober 1976. Beide Konzerte waren bislang noch unveröffentlicht und werden auf den Discs als bearbeitete Soundboard-Mitschnitte dargeboten, wobei nur das Madison-Konzert vollständig präsentiert werden kann. Das Pine Bluff-Konzert ist leider nur unvollständig zu hören, da der Eröffnungsblock mit dem „2001 Theme“, dem Song „See See Rider“ und dem Medley „I Got A Woman“/„Amen“/„I Got A Woman“ ebenso wenig aufgenommen worden war wie ein Teil der Band-Vorstellung und das Schlusslied „Can’t Help Falling In Love“. Dargereicht worden ist die Doppel-CD „Pine Bluff To Madison ’76“ im normalformatigen Digipack.
Die Vinyl-Doppel-LP (mittlere Abbildung) führt den Namen „Kid Galahad“ und dokumentiert nach der „FTD“-Einzel-CD „Kid Galahad“ aus dem Jahr 2004 und der „FTD“-Doppel-CD „The Kid Galahad Sessions“ aus dem Jahr 2020 die Soundtrack-Aufnahmen zum erfolgreichen Elvis-Spielfilm „Kid Galahad“ von 1962 erstmals auch auf einem umfangreichen offiziellen Vinyl-Album. Zu hören sind alle sechs Songs aus dem Film von „King Of The Whole Wide World“ bis „A Whistling Tune“ in den bekannten Master-Take-Versionen sowie in zahlreichen raren Session-Outtake-Fassungen. Präsentiert wird die Doppel-LP „Kid Galahad“ in einem Deluxe-Klappcover, wie man es seit vielen Jahren schon von den Vinyl-Alben des „FTD“-Labels gewohnt ist.
Die Buch-/Doppel-CD-Kombination (untere Abbildung) firmiert unter dem Titel „Celluloid Sell-Out!“ und dem Untertitel „Worldwide Elvis Presley Movie Memorabilia 1956-1958“. Sie besteht aus einem von Bob Pakes geschriebenem 448 Seiten starken Hardcover-Buch sowie zwei CDs. Das Buch dokumentiert ausführlich die Bewerbung der legendären ersten vier Elvis-Spielfilme „Love Me Tender“ von 1956, „Loving You“ von 1957, „Jailhouse Rock“ ebenfalls von 1957 und „King Creole“ von 1958, wobei unzählige Film-Plakate, Kino-Aushang-Fotos, Werbebanner, Programmhefte, Lobby-Karten, Presse-Mitteilungen usw. abgebildet werden. Die in Papphüllen beiliegenden beiden CDs umfassen noch einmal die natürlich schon bestens bekannten Soundtracks der vier Filme.
Datum: 19. Mai 2022 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)


TKW-Leitung nach mehrtägiger gesundheitlicher Zwangspause wieder da
– Herzliches Dankeschön für alle lieben Genesungswünsche!

Eine mehrtägige gesundheitliche Zwangspause musste die Leitung unseres Elvis-Fanclubs „The King’s World (TKW)“ seit dem vergangenen Wochenende einlegen. Dabei gestalteten sich die genaueren Umstände zunächst weitaus dramatischer, als es der Begriff ‚gesundheitliche Zwangspause’ auszudrücken vermag. Am frühen Freitagmorgen der zurückliegenden Woche nämlich klagte TKW-Präsident Peter Beines in der heimischen Wohnung plötzlich über starke Schmerzen im linken Arm, kalte Schweißausbrüche und Schwindelgefühle. Ihm selbst sowie seiner Frau Sandra war sofort klar, dass diese Symptome auf einen Herzinfarkt hindeuteten. Der unverzüglich gerufene Notarzt stabilisierte den Zustand von Beines und brachte den 58-Jährigen ins Krankenhaus, wo sich der Verdacht bestätigte: In der Herzhinterwand hatte ein Blutgerinnsel eine offenbar zuvor schon verengte Arterie verschlossen. Zum großen Glück ging die bedrohliche Situation glimpflich aus, denn die Spezialisten in der Klinik konnten durch das Legen eines so genannten Stents die blockierte Stelle wieder öffnen und den Blutfluss normalisieren. Entscheidend bei alledem war, dass die Zeitspanne zwischen den ersten Symptomen und dem medizinischen Eingriff im Hospital weniger als eine Stunde betrug. Es folgten zwei Tage zur Beobachtung im Krankenhaus und schließlich schon am vergangenen Montag die Rückkehr nach Hause, wo natürlich erstmal Ruhe und Schonung angesagt waren.
Ab heute wollen Peter Beines, seine sich liebevoll und fürsorglich um ihn kümmernde Familie und das TKW-Team behutsam und in aller Vorsicht zur alltäglichen Normalität zurückkehren. Aufrichtig danken möchte der TKW-Präsident allen Freunden, Bekannten und Fanclub-Mitgliedern für die riesige Anteilnahme und die unzähligen lieben Genesungswünsche, die eine Mitteilung zur Situation von Sandra Beines auf ihrer privaten „Facebook“-Seite nach sich gezogen hat. Dieser wunderbare Zuspruch hat viel Kraft in einer schwierigen Lage gegeben. Ganz herzliches Dankeschön dafür!
Datum: 18. Mai 2022
Neue 4-CD-Box von „MRS“ mit allen Soundboard-Aufnahmen von Elvis’ Las Vegas-Gastspiel im Frühjahr 1971 angekündigt
Eine interessante neue 4-CD-Box hat die unabhängige britische Firma „Memphis Recording Service (MRS)“ zur baldigen Veröffentlichung angekündigt. Das Set wird den Titel „Las Vegas International Presents Elvis – Now 1971“ tragen und alle bislang veröffentlichten Soundboard-Mitschnitte zusammenfassen, die im Januar und Februar 1971 bei Elvis’ komplett ausverkauftem Gastspiel im „International Hilton Hotel“ in Las Vegas entstanden waren. Die Aufnahmen repräsentieren folgenden Konzerte: 26. Januar 1971 - Opening Show, 27. Januar 1971 - Midnight-Show, 28. Januar 1971 - Dinner-Show und Midnight-Show, 29. Januar 1971 - Dinner Show und 23. Februar 1971 - Closing Show. Teilweise können die Konzerte nicht vollständig zu Gehör gebracht werden, ganz einfach weil sie damals nicht immer komplett aufgenommen worden waren. Gegenüber den früheren Veröffentlichungen der Mitschnitte auf den CDs sowohl von offiziellen als auch von inoffiziellen Herstellern will „MRS“ die Tonqualität mit modernsten technischen Mitteln noch einmal hörbar verbessern. Dargereicht werden wird die 4-CD-Box „Las Vegas International Presents Elvis – Now 1971“ in einem ausklappbaren Digipack mit hochwertigem 40-seitigem Booklet. Als Veröffentlichungstermin hat „MRS“ den 27. Mai 2022 genannt.
Datum: 10./11. Mai 2022 – Quelle: Memphis Recording Service (MRS)
DVD „Elvis Presley: The Searcher“ in der zweiten Woche hintereinander auf Platz EINS der britischen Video-Chart!
Kann das tatsächlich sein? Ist das wirklich wahr? Ja, es ist wahr: In der Musik-Video-Chart von Großbritannien steht die DVD „Elvis Presley: The Searcher“ in der zweiten Woche hintereinander auf Platz EINS! Wie wir berichtet hatten, war die Disc von „Sony Pictures Home Entertainment“ vor acht Tagen in die britische Liste zurückgekehrt und hatte aus diesem Nichts heraus mit einem Schlag die Spitzenposition erobert. In dieser Woche nun behauptete die DVD souverän den Nummer 1-Rang in der Chart. Erstmals hatte die „The Searcher“-DVD mit der gleichnamigen Elvis-Dokumentation des amerikanischen Fernsehsenders „Home Box Office (HBO)“ im Veröffentlichungsjahr 2018 den Platz an der Sonne im ‚United Kingdom’ eingenommen. Dass dreieinhalb Jahre später und bei einer Gesamtlaufzeit vom mittlerweile 106 Wochen immer noch Platz 1 für die Elvis-DVD in dem Ranking möglich ist, spricht für dreierlei: Erstens für die ungebrochene Faszination von Elvis und seiner Kunst, zweitens für die Qualität der DVD bzw. der auf ihr zu findenden Dokumentation und drittens für die unaufhörliche Begeisterung der Briten für Elvis Presley!
Datum: 9. Mai 2022 – Quelle: The Official UK Charts Company
Neuer Positionsgewinn für Elvis in der britischen Album-Chart mit seltsamem Statistik-Fehler der „Official Charts Company“
Einen schönen neuen Positionsgewinn hat Elvis Presley in der britischen Album-Chart erzielt. In der Liste des ‚United Kingdom’ war die CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ nach einem vierwöchigen permanenten Steigen zuletzt wieder ein ganzes Stück bis auf Platz 57 zurückgefallen. In dieser Woche nun verbesserte sich der erfolgsverwöhnte Hit-Sampler auf Platz 48 der Chart. Höchst seltsam dabei ist die Tatsache, dass die für die Erstellung der Hitparade zuständige „Official UK Charts Company“ bei der Listung der „30 # 1 Hits“ einen schweren Statistik-Fehler begangen hat. Anstatt nämlich die Elvis-Disc korrekt mit einer Gesamtlaufzeit von 135 Wochen auszuweisen, nennt die Organisation die CD des King als Neuling in der Chart mit einer dementsprechenden Laufzeit von einer Woche. Sorry, aber das geht natürlich gar nicht und muss unverzüglich korrigiert werden!
Datum: 8. Mai 2022 – Quelle: The Official UK Charts Company
Ziemliches Auf und Ab für Elvis in den Alben-Hitparaden der USA
Ein ziemliches Auf und Ab macht Elvis Presley zurzeit mit seiner CD „30 # 1 Hits“ in den Alben-Hitparaden der USA durch. Auf ein Steigen der Hit-Zusammenstellung in der einen Woche folgt in der nächsten Woche stets ein Fallen und umgekehrt. In dieser Woche war leider wieder das Fallen an der Reihe: In der Rock-Album-Chart hatte sich „Elvis – 30 # 1 Hits“ vor acht Tagen von Platz 40 auf Platz 37 verbessert, ehe es in dieser Woche wieder auf Platz 46 zurückging. In der Country-Album-Chart war die Disc vergangene Woche von Platz 22 auf Platz 21 vorgerückt, bevor sie nun auf Platz 24 sank. Setzt sich der jüngste Trend fort, dürfte es nächste Woche für die „30 # 1 Hits“ in beiden Listen wieder nach oben gehen. Hoffen wir, dass es tatsächlich so kommt.
Datum: 6./7. Mai 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
Angekündigte neue 8-DVD-Box aus Frankreich mit einer Auswahl von Elvis-Spielfilmen pünktlich veröffentlicht worden
Am Mittwoch, dem 4. Mai 2022, ist in unserem westlichen Nachbarland Frankreich die angekündigte neue 8-DVD-Box mit einer Auswahl von Elvis-Spielfilmen aus den 50er und 60er Jahren pünktlich veröffentlicht worden. Das Set kommt von der Frankreich-Niederlassung des amerikanischen Unternehmens „Warner Home Video“ und trägt den französischen Titel „Elvis – La Collection“. Auf ihren acht Discs enthält die Box folgende acht Filme des King: „Jailhouse Rock“ von 1957, „It Happened At The World’s Fair“ von 1963, „Viva Las Vegas“ von 1964, „Harum Scarum“ von 1965, „Spinout“ von 1966, „Double Trouble“ von 1967, „Speedway“ von 1968 und „The Trouble With Girls“ von 1969. Das Kuriose an dem Produkt ist, dass die Filme auf den einzelnen DVD-Hüllen und auf dem sie umgebenden Pappschuber mit den französischen Titeln – also z. B. „Le Rock Du Bagne“ anstatt „Jailhouse Rock“ – genannt sind, während das Sprach-Menü der Discs die Filme nur mit englischem Original-Ton und mit italienischer Synchronisation anbietet. Lediglich in Form von Untertiteln können sieben verschiedene Sprachen aufgerufen werden, darunter dann auch Französisch, aber nicht Deutsch. Im deutschsprachigen Raum dürfte das Produkt somit wohl nur für radikale Alles-Käufer von Interesse sein, doch auch französischsprachige Fans werden über das Fehlen einer französischen Synchronisation nicht erbaut sein.
Das Unternehmen „Warner Home Video France“ hat die 8-DVD-Box „Elvis – La Collection“ zunächst nur daheim in Frankreich sowie in der Schweiz auf den Markt gebracht, in deren westlichen Kantonen Französisch die vorrangige Sprache ist.. Über die einschlägigen Versandfirmen wie „Amazon“ ist das Set aber auch in Deutschland erhältlich. Der Kaufpreis liegt bei etwas mehr als 30,- Euro.
Datum: 4./5. Mai 2022 – Quellen: Warner Home Video France, Amazon-France
Elvis-Sensation in Großbritannien: DVD „The Searcher“ stürmt aus dem Nichts auf Platz EINS der Musik-Video-Chart!
Eine pure Sensation hat sich zu Beginn dieser ersten Mai-Woche in Großbritannien ereignet: Nach zweiwöchiger Abwesenheit kehrte Elvis Presley in die britische Musik-Video-Chart zurück und stürmte dabei mit der DVD „Elvis Presley: The Searcher“ aus dem Nichts auf Platz 1 des Rankings! Noch mal ganz langsam zum Staunen, zum Mitschreiben und zum Genießen: Im Mai 2022 und damit fast 45 Jahre nach seinem Tod ist der King of Entertainment in dem vielleicht wichtigsten Musik-Video-Ranking der Welt von ‚Null’ auf EINS gegangen! Und das mit einer DVD, die zwar ein Qualitätsprodukt eines führenden Herstellers – nämlich der Firma „Sony Pictures Home Entertainment“ – ist, zugleich aber alles andere als neu ist, da sie sich schon seit dreieinhalb Jahren auf dem Markt befindet und in der Video-Chart der Briten bereits auf eine Gesamtlaufzeit von 105 Wochen blicken kann. Wenn einem als Fan da nicht ganz, ganz warm ums Herz wird…!
Datum: 3. Mai 2022 – Quelle: The Official UK Charts Company
Elvis’ „30 # 1 Hits“-CD in Großbritanniens Album-Chart nach vierwöchigem permanentem Steigen erstmals wieder gefallen
Nach einem vierwöchigen permanenten Steigen, das zuletzt bis auf Platz 38 geführt hatte, ist die CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ in der Album-Chart von Großbritannien nun erstmals wieder gefallen. Leider erfolgte dieses Sinken in einem recht deutlichen Umfang, indem es für die Dauer-Erfolgs-Disc des King um gleich 19 Ränge nach unten ging, so dass man die Hit-Zusammenstellung aktuell nur noch auf Platz 57 der britischen Liste findet. Die Gesamtlaufzeit von „Elvis – 30 # 1 Hits“ beläuft sich in der Album-Chart des ‚United Kingdom’ jetzt auf 134 Wochen.
Datum: 2. Mai 2022 – Quelle: The Official UK Charts Company
Leichter Abwärtstrend der CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ in den Hitparaden der USA zum Glück gestoppt
In den Hitparaden der USA ist der jüngste leichte Abwärtstrend der CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ zum Glück gestoppt worden. Sowohl in der Rock-Album-Chart als auch in der Country-Album-Chart der Amerikaner gelang es dem seit zwei Jahrzehnten nahezu ununterbrochen erfolgreichen Hit-Sampler, erstmals wieder Positionsgewinne zu erzielen. So kletterte die Disc in der Country-Liste von Platz 22 auf Platz 21 und in der Rock-Liste von Platz 40 auf Platz 37. Somit haben sich die „30 # 1 Hits“ des King in den beiden Rankings wieder gut stabilisiert, so dass einem ‚Wonnemonat’ Mai mit Elvis in den Hitparaden seines Heimatlandes nichts im Wege stehen dürfte!
Datum: 1. Mai 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
Herausgabe der neuen Doppel-CD „Pine Bluff To Madison ’76“ von „FTD“ wegen Produktionsfehler verschoben worden – Auch Auslieferung der anderen beiden neuen Elvis-Produkte von „FTD“ lässt auf sich warten
Das offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ hatte ursprünglich vorgehabt, seine angekündigten neuen Elvis-Produkte – die Live-Doppel-CD „Pine Bluff To Madison ’76“, die Vinyl-Doppel-LP „Kid Galahad“ und die Buch-/Doppel-CD-Kombination „Celluloid Sell-Out!“ – zwischen Mitte und Ende April 2022 zu veröffentlichen. Nun aber hat das Tochterunternehmen von Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ mitgeteilt, dass wegen eines Produktionsfehlers bei der Doppel-CD „Pine Bluff To Madison ’76“ sich deren Herausgabe auf mindestens Mitte Mai 2022 verschieben wird. Um welchen Produktionsfehler es sich genau handelt, ließ das Label ebenso offen wie die Frage, ob sich damit auch die Auslieferung der anderen beiden neuen Produkte verzögert. Bei den mit „FTD“ zusammenarbeitenden Elvis-Händlern und Fanclub-Shops ist bislang jedenfalls noch nichts eingetroffen, und auch dort herrscht Ratlosigkeit, ab wann man die neuen Sets vorrätig haben wird. Es ist also mal wieder Geduld gefragt, was „FTD“ angeht…
Datum: 29./30. April 2022 – Quellen: Follow That Dream Records (FTD), Fanclub „ElvisMatters“, Elvis Records
Neue 8-DVD-Box aus Frankreich mit einer Auswahl von Elvis-Spielfilmen auf dem Weg in den Handel
Einer recht großen Beliebtheit vor allem auf dem allgemeinen breiten Markt erfreuen sich schon seit vielen Jahren DVD-Boxen, die eine Auswahl der Spielfilme von Elvis Presley aus den 50er und 60er Jahren präsentieren. Ein weiteres Produkt dieser Art befindet sich nun auf dem Weg in den Handel. Die Rede ist von einer neuen 8-DVD-Box der Frankreich-Niederlassung des amerikanischen Unternehmens „Warner Home Video“. Das Set wird den französischen Titel „Elvis – La Collection“ tragen und auf seinen acht Discs folgende acht Filme des King enthalten: „Jailhouse Rock“ von 1957, „It Happened At The World’s Fair“ von 1963, „Viva Las Vegas“ von 1964, „Harum Scarum“ von 1965, „Spinout“ von 1966, „Double Trouble“ von 1967, „Speedway“ von 1968 und „The Trouble With Girls“ von 1969. Das Kuriose daran ist, dass die Filme auf den einzelnen DVD-Hüllen und auf dem sie umgebenden Pappschuber mit den französischen Titeln – also z. B. „Le Rock Du Bagne“ anstatt „Jailhouse Rock“ – genannt sind, während das Sprach-Menü der Discs die Filme lediglich mit englischem Original-Ton und mit italienischer Synchronisation anbietet. Lediglich in Form von Untertiteln können sieben verschiedene Sprachen aufgerufen werden, darunter dann auch Französisch, aber nicht Deutsch. Im deutschsprachigen Raum dürfte das Produkt somit wohl nur für radikale Alles-Käufer von Interesse sein.
Das Unternehmen „Warner Home Video France“ will die 8-DVD-Box „Elvis – La Collection“ am 4. Mai 2022 daheim in Frankreich auf den Markt bringen. Über die einschlägigen Versandfirmen wie „Amazon“ wird das Set ab dann auch in Deutschland erhältlich sein. Der Kaufpreis wird bei etwas mehr als 30,- Euro liegen.
Datum: 27./28. April 2022 – Quellen: Warner Home Video France, Amazon-France
CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ in Großbritanniens Alben-Hitparade nochmals deutlich nach oben gegangen
Im Gegensatz zu den USA, wo die CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ in der Rock-Album-Chart und in der Country-Album-Chart wie berichtet zuletzt etwas an Boden verloren hat, ist die altbewährte Hit-Zusammenstellung des King in der Alben-Hitparade von Großbritannien nochmals deutlich nach oben gegangen. Nach den eher leichten Positionsgewinnen der vorherigen drei Wochen fiel das Steigen diesmal sehr kräftig aus, indem die 30er Disc von Platz 52 um satte 14 Ränge auf Platz 38 kletterte und damit schwungvoll in die obere Hälfte der 100 Positionen führenden Liste zurückkehrte. Die Gesamtlaufzeit von „Elvis – 30 # 1 Hits“ in der britischen Album-Chart beträgt jetzt 133 Wochen. Gespannt sein darf man nicht nur darauf, wie viele weitere Wochen noch hinzukommen werden, sondern auch darauf, wie hoch der jüngste Aufwärtstrend die Elvis-CD in der Hitparade des ‚United Kingdom’ noch treiben wird.
Datum: 26. April 2022 – Quelle: The Official UK Charts Company
Leichtes Fallen von „Elvis – 30 # 1 Hits“ in der Rock-Album-Chart und in der Country-Album-Chart der USA
Ein erneutes leichtes Fallen musste die alte Dauer-Erfolgs-CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ sowohl in der Rock-Album-Chart als auch in der Country-Album-Chart der USA hinnehmen. In der Rock-Liste sank der ultimative Hit-Sampler des King aus dem Jahr 2002 von Platz 37 auf Platz 40. In deutlich höheren Gefilden bewegen sich die „30 # 1 Hits“ in der Country-Liste, doch auch hier gab es geringfügige Positionsverluste, indem die Elvis-Disc von Platz 20 auf Platz 22 zurückrutschte. Letzteres ist auch deshalb ein wenig traurig, da der King somit aus der Top Twenty des Rankings herausgefallen ist, die in nahezu jeder Hitparade immer sehr prestigeträchtig ist. Einen Grund für allzu große Enttäuschung sehen wir in diesen jüngsten Chart-Rückschritten des King in seinem amerikanischen Heimatland allerdings nicht, denn das Wichtigste ist aus unserer Sicht, dass Elvis überhaupt immer noch in einigen wichtigen Hitlisten der Welt mitmischt, oder?!
Datum: 25. April 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
Fragwürdige Ehrung: Priscilla Presley in die „Memphis Music Hall of Fame“ aufgenommen
Elvis Presleys Ex-Frau Priscilla Presley gehört zu den acht Persönlichkeiten, die in diesem Jahr 2022 in die „Memphis Music Hall of Fame“ aufgenommen werden. Dies hat der Leiter der Einrichtung John Doyle jüngst der Öffentlichkeit mitgeteilt. Weitere neue Mitglieder werden u. a. der Country-Sänger Ronnie Milsap, der Rhythm’n’Blues-Pianist und -Produzent Booker T. Jones und der Jazz-Saxophonist Fred Ford sein. Eine offizielle Zeremonie für die Geehrten soll im kommenden Herbst 2022 stattfinden. Die „Memphis Music Hall of Fame“ wurde im Jahr 2012 gegründet und hat es sich zur Aufgabe gemacht, die seit vielen Jahrzehnten äußerst lebendige Musik-Szene der Stadt Memphis zu würdigen und zu fördern. Seit dem Gründungsjahr wurden einschließlich der jetzt bekannt gegebenen neuen Mitglieder insgesamt 90 Musik-Künstler in die „Memphis Music Hall of Fame“ aufgenommen, die entweder aus der Elvis-Heimatstadt am Mississippi stammen oder aus ihr heraus gewirkt haben.
Dass nun Priscilla Presley in die Einrichtung aufgenommen wird, betrachten nicht wenige Elvis-Fans und Musik-Freunde zumindest als fragwürdig. Völlig unbestritten ist natürlich, dass Priscilla Anfang der 80er Jahre die Öffnung der Elvis-Villa Graceland als Museum erreicht hat und damit den Bankrott und Verkauf des so bedeutenden Anwesens verhindert hat. Musikalisch jedoch hat die Ex-Frau des King, die zudem aus New York City stammt und die meiste Zeit ihres Lebens in Los Angeles gelebt hat, sich nie auch nur ansatzweise betätigt. Nach unserer festen Überzeugung haben in einer ‚Music Hall of Fame’ nur wirklich musikalisch aktive Menschen wie Sänger, Instrumentalisten, Songwriter, Komponisten, Produzenten, Arrangeure etc. etwas zu suchen. Priscilla Presley hat – egal wie man insgesamt zu ihr stehen mag – alleine wegen der von ihr ermöglichten Erhaltung von Graceland große Verdienste um das Andenken an Elvis. Eine Musikerin war und ist sie jedoch nie gewesen, weswegen ihre Aufnahme in die „Memphis Music Hall of Fame“ bei uns und Anderen schon einige Verwunderung auslöst.
Datum: 24. April 2022 – Quellen: Memphis Music Hall of Fame, Magazin „Memphis Flyer“
Sehr bedauerliches Ausscheiden von Elvis’ DVDs aus den Video-Hitparaden von Großbritannien und Irland
So gut es für den King nach wie vor in den Alben-Hitparaden der USA und Großbritanniens läuft, so bedauerlich muss man demgegenüber das jüngste Ausscheiden aller DVDs von Elvis Presley aus den Musik-Video-Hitparaden von Großbritannien und Irland empfinden. Vor einer Woche noch hatte die Einzel-DVD „Elvis Presley: The Searcher“ auf Platz 33 der britischen Liste gelegen und war die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ auf Platz 5 in das irische Ranking zurückgekehrt. In dieser Woche jedoch sind beide Sets auf einmal nicht mehr in den beiden Charts zu finden und kam auch keine andere DVD unseres Idols in die Listen hinein. Sehr schade und hoffentlich nur ein vorübergehender Zustand…
Datum: 22./23. April 2022 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA)
Zwei neue Elvis-Vinyl-Alben aus Frankreich zum heutigen „Record Store Day 2022“ veröffentlicht worden
Am heutigen Samstag, dem 23. April 2022, findet erstmals wieder der internationale „Record Store Day (RSD)“ statt, der weltweite Tag der unabhängigen Schallplatten-Geschäfte. Viele Plattenfirmen beteiligen sich schon seit vielen, vielen Jahren an diesem speziellen Tag, indem sie Vinyl-Sonderveröffentlichungen ihrer populärsten Künstler herausbringen, die gemäß den Regeln des „RSD“ zunächst nur am Datum des Events und nur in den teilnehmenden Geschäften erhältlich sind.
Auch Elvis Presleys gegenwärtige Plattenfirma „Sony Music“ hatte sich in der Vergangenheit das eine oder andere Mal mit Sonder-Produkten des King am „RSD“ beteiligt, verzichtete jedoch in diesem Jahr darauf. Dass der „Record Store Day 2022“ dennoch nicht ohne Elvis über die Bühne geht, haben wir der französischen Firma „VPI Records“ zu verdanken, die gleich zwei neue Elvis-Alben ins heutige Rennen um die Gunst der Vinyl-Liebhaber und Musik-Freunde schickt. Es sind die 3-LP-Box „Les Disques En Or“, eine zu einem Set zusammengefasste Neuauflage der drei historischen LPs „Elvis’ Golden Records“, „Elvis’ Gold Records, Volume 2“ und „Elvis’ Golden Records, Volume 3“, sowie die Einzel-LP „Blondes, Brunes Et Rousses“, eine Neuauflage der historischen Film-Soundtrack-LP „It Happened At The World’s Fair“. Alle Platten beider Produkte sind auf farbiges Vinyl gepresst und beinhalten die Song-Zusammenstellungen der ursprünglichen Original-Alben, wobei zumindest teilweise jedoch nicht die bekannten Master-Take-Versionen der Lieder sondern rare Session-Outtakes und Film-Fassungen Verwendung gefunden haben, um einen zusätzlichen Kaufanreiz zu schaffen. Wegen der Lizenzfreiheit für bis 1962 aufgenommene Musikstücke in der Europäischen Union (EU) kann der Hersteller die Songs frei benutzen. Die 3-LP-Box „Les Disques En Or“ und die Einzel-LP „Blondes, Brunes Et Rousses“ von „VPI Records“ werden jeweils mit Booklet und Poster-Beilage angeboten und sind auf je 1500 Exemplare streng limitiert.
Datum: 22./23. April 2022 – Quellen: Record Store Day (RSD), VPI Records

Neues Steigen der Elvis-CD „30 # 1 Hits“ in Großbritanniens Album-Chart geht unaufhörlich weiter
Es ist einfach wundervoll: In der Album-Chart von Großbritannien geht das neue Steigen der CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ unaufhörlich weiter. Zum dritten Mal hintereinander verzeichnete die Dauer-Erfolgs-Disc, die sich bereits seit September 2002 auf dem Markt befindet, schöne Positionsgewinne in der Liste des ‚United Kingdom’. Aktuell rückte die goldene CD mit allen amerikanischen, britischen und deutschen Nummer 1-Single-Hits unseres Champions von Platz 56 auf Platz 52 vor und nähert sich damit schon wieder der oberen Hälfte der 100 Ränge umfassenden Chart. Die Gesamtlaufzeit der „30 # 1 Hits“ beläuft sich in der Album-Chart von Großbritannien jetzt auf 132 Wochen. Wetten, dass noch so einige weitere Wochen hinzukommen werden?!
Datum: 21. April 2022 – Quelle: The Official UK Charts Company
Leider kein Oster-Schub für Elvis’ CDs in den Alben-Hitparaden der USA
In den Alben-Hitparaden der USA hat es leider nicht den von einigen Beobachtern erhofften Schub für die CDs von Elvis Presley durch das Osterfest gegeben. Die Hoffnungen richteten sich vor allem auf eine nochmalige Rückkehr der religiösen Elvis-CD „Ultimate Gospel“ in die amerikanische Christian Album-Chart, doch bedauerlicher Weise blieb diese aus. Dass man als Fan der Musik des King dennoch keine Hitparaden-Trübsal blasen musste, lag einmal mehr an der CD „Elvis – 30 # 1 Hits“, die sowohl in der Country-Album-Chart als auch in der Rock-Album-Chart nur ganz geringfügig Positionen einbüsste. So fiel der Hit-Sampler in der Country-Liste nur unbedeutend von Platz 18 auf Platz 20 und in der Rock-Liste ebenso minimal von Platz 36 auf Platz 37. In Amerika fand Ostern also keineswegs ohne Chart-Präsenz unseres Idols statt.
Datum: 19./20. April 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
TKW wünscht allen Fans, Mitgliedern und Partnern ‚Frohe Ostern mit Elvis’!
Passend zu diesem Osterwochenende des Jahres 2022 hat sich der diesmal erstaunlich lang andauernde Winter endgültig zurückgezogen und einem warmen, sonnigen Frühlingswetter Platz gemacht, das farbenfroh die Natur aufblühen lässt. Umso fröhlicher wünschen Leitung, Redaktion und Team von „The King’s World (TKW)“ allen Elvis-Fans sowie allen Mitgliedern und Partnern unseres Fanclubs ‚Frohe Ostern mit Elvis’! Bitte genießen Sie die Feiertage im Kreis Ihrer Lieben und erfreuen Sie sich an der Musik unseres Idols, von der vor allem die Gospel-Songs besonders gut zum langen Osterwochenende passen. Gefallen wird Ihnen hoffentlich auch unser nebenstehend abgebildetes diesjähriges Elvis-Osterposter mit dem bekannten Schnappschuss, auf dem unser Freund mit seinem typischen Humor die Eier schon gefunden hat – im Kühlschrank!
Datum: 16./17. April 2022
Elvis jetzt wieder in zwei europäischen Musik-Video-Hitparaden zu finden
Seit dieser Woche ist Elvis Presley wieder in zwei europäischen Ländern in der Musik-Video-Hitparade zu finden. Das erste dieser beiden Länder ist wie zuvor Großbritannien. Dort konnte sich die Einzel-DVD „Elvis Presley: The Searcher“ in ihrer 104. Woche in der Musik-Video-Chart sogar wieder ein ganzes Stück verbessern, indem sie von Platz 42 auf Platz 33 vorrückte. Das zweite Land ist das benachbarte Irland, wo die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ mal wieder eine Rückkehr in die Musik-Video-Chart geschafft hat und bei ihrem Wiedereinstieg Platz 5 erreichte. Die Gesamtlaufzeit beträgt hier nur 13 Wochen, was gewiss noch ‚ausbaufähig’ erscheint. Allerdings muss man berücksichtigen, dass das Ranking auf der ‚grünen Insel’ nur eine kleine überschaubare Chart mit wenigen Positionen ist, in die die meisten DVDs dementsprechend nur schwer bzw. selten hineinkommen.
Datum: 12./13. April 2022 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA)
Elvis’ „30 # 1 Hits“ in der Alben-Hitparade von Großbritannien weiter vorgerückt
Weiter vorgerückt ist die CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ in der Alben-Hitparade von Großbritannien. Nachdem die Disc in der Vorwoche bereits von Platz 63 auf Platz 57 der Liste gestiegen war, kletterte sie in dieser Woche auf Platz 56 bei einer hervorragenden Gesamtlaufzeit von nunmehr 131 Wochen. Die höchste Position übrigens, die der Hit-Sampler in der britischen Album-Chart erreichen konnte, war natürlich Platz 1 im Veröffentlichungsjahr 2002 gewesen. Das ‚United Kingdom’ zählt damit zu den insgesamt 14 Ländern der Erde, in denen die CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ damals die Spitzenposition der Alben-Hitparade erobern konnte. Knapp zwanzig Jahre nach diesem posthumen globalen Triumph des King wird es für die Disc selbst im Elvis-verrückten Großbritannien jetzt wohl nicht noch einmal für den Nummer 1-Rang reichen, doch allein die Tatsache, dass das Album fast zwei Jahrzehnte nach seiner Herausgabe immer noch für Chart-Erfolge in einigen Ländern gut ist, spricht für die herausragende Bedeutung seines Inhaltes und seines Interpreten.
Datum: 11. April 2022 – Quelle: The Official UK Charts Company
Elvis auch in dieser Woche in den Hitparaden der USA einmal gestiegen und einmal gefallen
Genau wie vor einer Woche ist Elvis Presley auch in dieser Woche mit seiner alten Dauerbrenner-CD „30 # 1 Hits“ in den Hitparaden der USA einmal gestiegen und einmal gefallen. Nachdem vor acht Tagen das Steigen in der Country-Album-Chart und das Fallen in der Rock-Album-Chart passierte, ereignete es sich aktuell genau anders herum. In der Country-Liste sanken die „30 # 1 Hits“ von Platz 17 ganz leicht um eine Position auf Platz 18, während die Disc in der Rock-Album-Chart von Platz 37 ebenso leicht um eine Position auf Platz 36 kletterte. Uns als stets interessierte Beobachter des weltweiten Hitparaden-Geschehens rund um den King sind solche kleinen Verschiebungen eigentlich egal, solange unser Champion immer noch in zumindest einigen wichtigen Charts der Welt eine Rolle spielt. Und genau das ist in diesem Frühling des Jahres 2022 ganz erfreulicher Weise weiterhin der Fall!
Datum: 10. April 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
Neue große Elvis-Film-Biografie von Baz Luhrmann fertig gestellt – Welt-Premiere beim Film-Festival in Cannes im Mai 2022 – Kino-Start in den USA im Juni 2022
Nach etlichen Schwierigkeiten und Verzögerungen vor allem durch die unseligen so genannten Anti-Corona-Maßnahmen ist die seit 2019 vorbereitete und seit 2020 mit erzwungenen Unterbrechungen gedrehte neue große Elvis Presley-Film-Biografie des australischen Meister-Regisseurs Baz Luhrmann in diesem Frühjahr 2022 endlich fertig gestellt worden. Der Film, bei dem der 59-jährige Luhrmann als Produzent, Regisseur und Drehbuch-Autor in Personalunion fungiert, ist von Elvis Presley Enterprises (EPE) und Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ unterstützt worden und wird die gesamte Lebens- und Karriere-Geschichte des King von seinem Umzug nach Memphis im Jahr 1948 bis zu seinem Tod in Graceland im Jahr 1977 erzählen. Im Mittelpunkt der Inszenierung soll das komplexe Verhältnis zwischen Elvis und seinem Manager ‚Colonel’ Tom Parker stehen. In den Hauptrollen agieren Austin Butler als Elvis Presley, „Oscar“-Gewinner Tom Hanks als Tom Parker, Olivia DeJonge als Priscilla Presley, Richard Roxburgh als Vernon Presley und Helen Thomson als Gladys Presley. Beim Soundtrack werden wohl aus klangtechnischen Gründen die frühen Elvis-Songs von Austin Butler selbst gesungen sein, während für die späteren Lieder die Original-Aufnahmen des King verwendet worden sind.
Viele Elvis-Fans und Musik-Interessierte sehen der Film-Biografie, die unter dem schlichten aber eindeutigen Titel „Elvis“ firmieren wird, mit gespannter aber auch kritischer Erwartung entgegen. Lange gedulden muss man sich indes nicht mehr: Die offizielle Welt-Premiere des bei der großen Filmgesellschaft „Warner Bros.“ entstandenen Streifens (s. nebenstehendes Film-Plakat) wird bereits im nächsten Monat Mai 2022 beim internationalen Film-Festival in Cannes/Frankreich stattfinden. Die Kino-Premiere in den USA ist auf den 24. Juni 2022 terminiert worden.
Datum: 9. April 2022 – Quellen: Warner Bros. Pictures, Festival de Cannes
Leider abgeschwächter Erfolg von Elvis in der Musik-Video-Hitparade von Großbritannien
Etwas abgeschwächt hat sich leider der jüngste Erfolg von Elvis Presley in der Musik-Video-Hitparade von Großbritannien. Nachdem sich in der Vorwoche noch zwei DVDs des King in der Chart befunden hatten, ist es in dieser Woche nur noch eine. Bei dieser handelt es sich um die 2018er DVD „Elvis Presley: The Searcher“ des Herstellers „Sony Pictures Home Entertainment“, die zudem von Platz 34 auf Platz 42 der Liste zurückgefallen ist. Hervorragend bei diesem Produkt ist nichtsdestoweniger die Gesamtlaufzeit in dem britischen Ranking, die jetzt bei 103 Wochen steht. Verabschieden aus der Musik-Video-Chart des ‚United Kingdom’ musste sich indes die 2000er DVD „Elvis – The Complete Story“ der Billig-Firma „Laserlight“, die eine Woche zuvor noch auf Platz 49 der Liste gelegen hatte.
Datum: 7./8. April 2022 – Quelle: The Official UK Charts Company
Elvis’ „30 # 1 Hits“ in Großbritanniens Album-Chart mit ähnlichem Dauer-Erfolg wie in den US-Hitparaden
Einen ganz ähnlichen Dauer-Erfolg wie in den US-Hitparaden erlebt die CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ zurzeit mal wieder in der Album-Chart von Großbritannien. Wie wir gestern an dieser Stelle berichtet haben, rangiert der altbekannte Super-Hit-Sampler des King in Amerika gegenwärtig auf Platz 17 der Country-Album-Chart und auf Platz 37 der Rock-Album-Chart. Parallel dazu kletterte die Disc in der britischen Album-Chart von Platz 63 auf Platz 57 und kann dabei auf die stolze Gesamtlaufzeit von jetzt 130 Wochen blicken. Angesichts dieser anhaltenden Erfolge der CD im mittlerweile 45. Jahr nach dem Tod ihres Interpreten kann man nur hocherfreut feststellen, dass die „30 # 1 Hits“ die Unsterblichkeit der Musik von Elvis Presley so wundervoll repräsentieren wie kaum ein anderes Album unseres Idols.
Datum: 6. April 2022 – Quelle: The Official UK Charts Company
Elvis in den US-Hitparaden einmal gestiegen und einmal gesunken
Einmal etwas gestiegen und einmal ein wenig gesunken ist Elvis Presley in den Hitparaden seines Heimatlandes USA. Das Steigen ereignete sich in der Country-Album-Chart, wo die CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ von Platz 19 auf Platz 17 vorrückte und damit ihre aktuelle Präsenz in der prestigeträchtigen Top Twenty der Liste festigte. Das Sinken passierte in der Rock-Album-Chart, wo die „30 # 1 Hits“ von Platz 35 leicht auf Platz 37 zurückfielen. Die ultimative Hit-Zusammenstellung des King mit dem gold-weiß-schwarzen Cover, die in diesem Jahr 2022 ihr 20-jähriges Jubiläum auf dem internationalen Musikmarkt feiern wird, beweist damit weiterhin ihren wundervollen Status als scheinbar ewige Erfolgs-Disc unseres unsterblichen Idols!
Datum: 4./5. April 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
Große Würdigung von Elvis Presley zu seinem 45. Todestag durch EPE in Memphis
Eine große Würdigung zu seinem 45. Todestag wird Elvis Presley in diesem Jahr 2022 durch das mit der Nachlassverwaltung des King betraute Unternehmen Elvis Presley Enterprises (EPE) in Memphis erfahren. Im Mittelpunkt dieser Würdigung wird natürlich die traditionelle „Elvis Week“ im August 2022 stehen. Hinzu kommt aber auch noch eine Serie von speziellen Vinyl-Singles, die im Verlauf dieses Jahres kostenlos an die Besucher von EPE-Veranstaltungen in Memphis ausgegeben werden.
Die „Elvis Week“ wird in diesem besonderen Jahr den etwas erweiterten Titel „Elvis Week 45 – 2022“ tragen und neun Tage lang vom 9. bis zum 17. August 2022 dauern (obere Logo-Abbildung). Das Programm wird wie gewohnt aus einer Vielzahl von Konzerten, Film-Vorführungen, Live-Gesprächsrunden vor Publikum, Sonderführungen durch Elvis’ Villa Graceland, Bus-Ausflügen auf Elvis’ Spuren und natürlich der stets bewegenden Kerzenprozession „Candlelight Vigil“ zum Grab des King im Meditationsgarten von Graceland in der Nacht auf Elvis’ Todestag (mittleres Foto) bestehen. Als Ehrengäste der weltgrößten Elvis Presley-Gedenkwoche stehen bereits fest Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley, Elvis’ enger Freund und Mitarbeiter Jerry Schilling, die früheren Elvis-Musiker James Burton und Glen Hardin aus der „TCB Band“ sowie Norbert Putnam und Gene Chrisman, die früheren Elvis-Begleitsänger(innen) Terry Blackwood von den „Imperials“, Larry Strickland vom „Stamps Quartet“ und Estelle Brown von den „Sweet Inspirations“, die Elvis-Songwriter Mike Stoller und Dickey Lee sowie Elvis’ früherer Leibwächter Sam Thompson, Elvis’ Tournee-Veranstalter Charles Stone und Elvis’ Management-Mitarbeiter Greg McDonald. Selbstverständlich wird die gesamte „Elvis Week 45 – 2022“ ohne jegliche Einschränkungen durch sinnlose so genannte Anti-Corona-Maßnahmen zu erleben sein, nachdem diese Maßnahmen in der Mehrheit der Bundesstaaten der USA schon vor einem Jahr vollständig abgeschafft wurden, ohne dass dies auch nur ansatzweise zu irgendwelchen ‚schlimmen Folgen’ für die Gesundheit der Menschen in Amerika geführt hat.
Die Idee zu einer speziellen Reihe von Vinyl-Singles in diesem besonderen Elvis-Jahr 2022 kam EPE durch die doppelte Bedeutung der Zahl 45: Vinyl-Singles werden bekanntlich mit 45 Umdrehungen pro Minute auf dem Plattenspieler abgespielt und deshalb im anglo-amerikanischen Sprachgebrauch auch kurz als ‚45s’ bezeichnet. In diesem Jahr mit dem 45. Todestag des King eine Serie von speziellen ‚45s’ aufzulegen, lag also nahe. Das Ergebnis ist die „Elvis 45 Collection“, bestehend aus sechs neu hergestellten Elvis-Vinyl-Singles, und zwar den Kopplungen „Can’t Help Falling In Love“/„Rock-A-Hula Baby“, „Jailhouse Rock“/„Treat Me Nice“, „Suspicious Minds“/„You’ll Think Of Me“, „Memphis, Tennessee“/„That’s All Right“ (untere Abbildung), „Blue Christmas“/„Merry Christmas Baby“ und „I’ll Be Home For Christmas“/„Peace In The Valley“. Jede Platte wird in einer Auflage von 1000 Exemplaren existieren und jeweils an die ersten Tausend Besucher diverser EPE-Veranstaltungen im Laufe dieses Jahres 2022 kostenlos verteilt werden.
Datum: 3. April 2022 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Tennessee State Government


Detail-Änderung bei der angekündigten neuen Live-Doppel-CD des „FTD“-Labels
Bei der angekündigten neuen Live-Doppel-CD des offiziellen Elvis-Sammlerlabels „Follow That Dream Records (FTD)“ hat es eine Detail-Änderung gegeben. Ursprünglich hatte die Firma geplant, das kommende Album unter dem Titel „Madison To Pine Bluff ’76“ herauszubringen und dabei auf Disc 1 das Tournee-Konzert aus Madison/Wisconsin vom 19. Oktober 1976 sowie auf Disc 2 das Tournee-Konzert aus Pine Bluff/Arkansas vom 8. September 1976 zu präsentieren. Um jedoch der historischen Chronologie Rechnung zu tragen, soll die Doppel-CD nun den Namen „Pine Bluff To Madison ’76“ erhalten, s. auch die nebenstehende Abbildung des geänderten Frontcovers, da dass Pine Bluff-Konzert zeitlich eben vor dem Madison-Konzert gelegen hatte. Mit der Namensänderung wird auch ein Tausch der Mitschnitte auf den Discs einhergehen, d. h. die Pine Bluff-Show wird auf Disc 1 zu hören sein und die Madison-Show auf Disc 2. Veröffentlicht werden soll die Doppel-CD „Pine Bluff To Madison ’76“ Mitte bis Ende April 2022 zusammen mit den beiden anderen bereits angekündigten neuen „FTD“-Produkten, der Vinyl-Doppel-LP „Kid Galahad“ und dem Buch-/2-CD-Set „Celluloid Sell-Out!“
Datum: 2. April 2022 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)
Zweifache Präsenz von Elvis in der Musik-Video-Hitparade von Großbritannien
Mit einer gleich zweifachen Präsenz von Elvis Presley in der Musik-Video-Hitparade von Großbritannien ist der Monat März dieses Jahres 2022 zu Ende gegangen. Auf Platz 34 und damit noch im Mittelfeld der 50 Positionen führenden Chart liegt die hochwertige DVD „Elvis Presley: The Searcher“ von „Sony Pictures Home Entertainment“ aus dem Jahr 2018, die sich zumindest bei den Elvis-begeisterten Briten immer mehr zu einem richtig schönen Dauerbrenner entwickelt. Weiter hinten in der Liste findet sich dann die bereits ältere DVD „Elvis – The Complete Story“ des britischen Billig-Herstellers „Laserlight“ aus dem Jahr 2000, die schon länger nicht mehr in dem DVD-Ranking der Briten vertreten war und jetzt eine dortige Rückkehr auf Platz 49 geschafft hat. Zwei Video-Chart-Notierungen des King im ‚United Kingdom’ – wenn das nicht wirklich königlich ist!
Datum: 31. März/1. April 2022 – Quelle: The Official UK Charts Company
Neue Erfolge für Elvis’ „30 # 1 Hits“ jetzt auch in Großbritanniens Album-Chart
Wie man unseren Berichten über das weltweite Hitparaden-Abschneiden des King entnehmen kann, feiert Elvis Presley mit seiner alten 2002er CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ bereits seit Monaten ganz bemerkenswerte neue Erfolge in diversen Charts der USA. Nun haben sich neue Erfolge für die scheinbar ewig junge Disc mit dem Gold-Design auch noch in Großbritannien eingestellt, wo die „30 # 1 Hits“ aktuell auf Platz 63 der Album-Chart rangieren. Die neuerliche Hitparaden-Präsenz der CD im ‚United Kingdom’ geht freilich auf Kosten eines anderen Elvis-Hit-Samplers, nämlich der Doppel-CD „The 50 Greatest Hits“, die nach einem monatelangen tollen Erfolgslauf seit Kurzem nicht mehr in der britischen Album-Chart auftaucht. Zugleich korrespondiert der neue Erfolg von „Elvis – 30 # 1 Hits“ in Großbritannien aber mit der dortigen jüngsten Doppel-Platin-Auszeichnung für die Single „A Little Less Conversation (JXL-Remix)“, die im Sommer 2002 mit ihrem sensationellen Welt-Erfolg den Grundstein für die Produktion eben des „30 # 1 Hits“-Albums gelegt hatte, das im September 2002 veröffentlicht wurde und den Remix als Bonus zu den enthaltenen dreißig Nummer 1-Hits aus Elvis’ Lebzeiten präsentierte.
Datum: 29./30. März 2022 – Quelle: The Official UK Charts Company
Doppel-Platin für die Elvis-Single mit dem „JXL“-Remix von „A Little Less Conversation“ in Großbritannien
In Großbritannien hat die Elvis-Single mit dem modernen Remix des 1968er Songs „A Little Less Conversation“ jetzt den Status von Doppel-Platin erreicht. Hierfür müssen laut den Regularien der „British Phonographic Industry (BPI)“ von einer Single mindestens 1,2 Millionen Exemplare verkauft worden sein. Nachdem die Elvis-Single diese Verkaufsmarke Anfang dieses Monats März 2022 erreicht hatte, wurde die Auszeichnung zur Monatsmitte von „BPI“ offiziell bekannt gegeben.
Der rockige Elvis-Song „A Little Less Conversation“ aus dem Jahr 1968 war im Jahr 2001 von dem niederländischen Discjockey Tom Holkenborg alias „JXL“ modern remixt worden und im Folgejahr vom Sportartikel-Hersteller „Nike“ in einem Fernseh-Werbespot zur Fußball-Weltmeisterschaft im Sommer 2002 benutzt worden. Dies promotete nicht nur die WM sondern auch den Song so sehr, dass Elvis’ damalige Plattenfirma „RCA“/„BMG“ den Remix noch im Juni 2002 als Single herausbrachte und Elvis damit seinen größten posthumen Hit überhaupt bescherte. Die Disc eroberte in insgesamt 13 Ländern der Erde Platz 1 der Single-Chart und verkaufte sich insgesamt mehrere Millionen Mal. In Großbritannien erzielt die Single offenbar noch heute gewisse Absatzzahlen, was jetzt zur Doppel-Platin-Auszeichnung geführt hat.
Datum: 28. März 2022 – Quelle: British Phonographic Industry (BPI)
Elvis auch zu Beginn des Frühlings 2022 in den Hitparaden der USA stark vertreten
Auch zu Beginn des Frühlings in diesem Jahr 2022 ist Elvis Presley in den Hitparaden seines Heimatlandes USA stark vertreten. Nachdem der King während der zwei Wochen unserer unfreiwilligen News-Unterbrechung sogar eine vorübergehende Rückkehr mit der CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ auf Platz 163 der amerikanischen Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart geschafft hatte, rangiert er mit dieser altbekannten Hit-Zuammenstellung gegenwärtig immer noch sehr gut in der Rock-Album-Chart und der Country-Album-Chart der Amerikaner. In der Rock-Liste steht aktuell Platz 35 für die „30 # 1 Hits“ zu Buche, während die Disc in der Country-Liste sogar Platz 19 einnimmt. Mit solchen erfreulichen Neuigkeiten aus den USA kann man als Elvis-Fan die wärmenden Sonnenstrahlen des beginnenden Frühlings gewiss noch umso mehr genießen!
Datum: 27. März 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
Drei neue Elvis-Produkte beim offiziellen Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ in Vorbereitung
Beim offiziellen Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ sind drei neue Elvis-Produkte in Vorbereitung. Es handelt sich um eine Doppel-CD, eine Vinyl-Doppel-LP und eine Buch-/Doppel-CD-Kombination, die Mitte bis Ende April 2022 auf den Markt kommen sollen.
Die Doppel-CD (obere Abbildung) trägt den Titel „Madison To Pine Bluff ’76“ und wird zwei Konzerte vom Herbstabschnitt von Elvis’ riesiger 1976er „American Bicentennial Tour“ durch die USA enthalten, nämlich die natürlich ausverkauften Shows vor 10 200 Fans im „Dane County Coliseum“ in Madison/Wisconsin am 19. Oktober 1976 und vor 7500 Fans im „Convention Center“ in Pine Bluff/Arkansas am 8. September 1976. Beide Konzerte sind bislang noch unveröffentlicht und werden auf den Discs als bearbeitete Soundboard-Mitschnitte dargeboten werden, wobei das Madison-Konzert vollständig präsentiert werden kann, während das Pine Bluff-Konzert leider unvollständig zu hören sein wird, da der Eröffnungsblock mit dem „2001 Theme“, dem Song „See See Rider“ und dem Medley „I Got A Woman“/„Amen“ ebenso wenig aufgenommen worden war wie ein Teil der Band-Vorstellung und das Schlusslied „Can’t Help Falling In Love“. Dargereicht werden wird die Doppel-CD „Madison To Pine Bluff ’76“ im normalformatigen Digipack.
Die Vinyl-Doppel-LP (mittlere Abbildung) führt den Namen „Kid Galahad“ und wird nach der „FTD“-Einzel-CD „Kid Galahad“ aus dem Jahr 2004 und der „FTD“-Doppel-CD „The Kid Galahad Sessions“ aus dem Jahr 2020 die Soundtrack-Aufnahmen zum erfolgreichen Elvis-Spielfilm „Kid Galahad“ von 1962 erstmals auch auf einem umfangreichen offiziellen Vinyl-Album dokumentieren. Zu hören sein werden alle sechs Songs aus dem Film von „King Of The Whole Wide World“ bis „A Whistling Tune“ in den bekannten Master-Take-Versionen sowie in zahlreichen raren Session-Outtake-Fassungen. Präsentiert werden wird die Doppel-LP „Kid Galahad“ in einem Deluxe-Klappcover.
Die Buch-/Doppel-CD-Kombination (untere Abbildung) firmiert unter dem Titel „Celluloid Sell-Out!“ und dem Untertitel „Worldwide Elvis Presley Movie Memorabilia 1956-1958“. Sie besteht aus einem von Bob Pakes geschriebenem 448 Seiten starken Hardcover-Buch sowie zwei CDs. Das Buch dokumentiert ausführlich die Bewerbung der legendären ersten vier Elvis-Spielfilme „Love Me Tender“ von 1956, „Loving You“ von 1957, „Jailhouse Rock“ ebenfalls von 1957 und „King Creole“ von 1958, wobei unzählige Film-Plakate, Kino-Aushang-Fotos, Werbebanner, Programmhefte, Lobby-Karten, Presse-Mitteilungen usw. abgebildet werden. Die in Papphüllen beiliegenden beiden CDs werden noch einmal die natürlich schon bestens bekannten Soundtracks der vier Filme umfassen.
Datum: 25./26. März 2022 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)


Unerwartetes personelles bzw. technisches Problem als Grund für die zweiwöchige News-Unterbrechung bei TKW
Ein unerwartetes personelles bzw. technisches Problem hat in den vergangenen zwei Wochen für eine ungewollte Unterbrechung unseres regelmäßigen Elvis-News-Service hier auf unserer Homepage von „The King’s World“ gesorgt. Das Problem bestand darin, dass unser Webmaster Bo Dooley, der für die gesamten technischen Abläufe auf unserer Internetseite und insbesondere für die Online-Stellung unserer redaktionellen Beiträge zuständig ist, sich auf einer Auslandsreise befunden hat. Entgegen der vorherigen Zusicherung des Veranstalters war ein ausreichender Internet-Zugang während der Reise nicht gewährleistet, so dass Herr Dooley in dieser Zeit keinerlei Arbeiten auf unserer Homepage durchführen konnte. Für die daraus resultierende ungewollte Funkstille hier auf unserer Internetseite in den letzten zwei Wochen bitten wir herzlich um Entschuldigung, auch wenn wir die Ursache nicht selbst zu verantworten hatten. Erfreulicher Weise befindet Herr Dooley mittlerweile wieder im Lande, so dass wir alle Elvis-Fans und Mitglieder unseres Fanclubs ab sofort wieder regelmäßig mit aktuellen Neuigkeiten aus der Elvis-Welt versorgen können.
Datum: 24. März 2022
„Elvis Presley: The Searcher“ ersetzt „Elvis At The Movies“ in britischer Musik-Video-Chart und macht damit endlich die 100 Wochen Gesamtlaufzeit voll
In der Musik-Video-Chart von Großbritannien hat die DVD „Elvis Presley: The Searcher“ endlich die großartige runde Gesamtlaufzeit von 100 Wochen vollgemacht. Die DVD von „Sony Pictures Home Entertainment“ mit der Elvis-Dokumentation des amerikanischen Fernsehsenders „Home Box Office (HBO)“ aus dem Jahr 2018 kehrte nach einem Monat Abwesenheit in die Video-Hitparade der Briten zurück und erreichte bei ihrem wegen der besagten 100er Marke von den Fans sehnlich erwarteten Wiedereinstieg in die Liste immerhin Platz 32. Die „The Searcher“-Disc ersetzte dabei die DVD „Elvis At The Movies“ des Herstellers „Delta Entertainment“, die eine Woche zuvor noch auf Platz 44 der Musik-Video-Chart Großbritanniens gestanden hatte, jetzt aber aus dem Ranking leider herausgefallen ist.
Datum: 9./10. März 2022 – Quelle: The Official UK Charts Company
US-Schauspielerin und Elvis-Filmpartnerin Laurel Goodwin in Kalifornien verstorben
Wie erst jetzt einer breiteren Öffentlichkeit bekannt geworden ist, ist die amerikanische Film- und Fernseh-Schauspielerin Laurel Goodwin bereits am 25. Februar 2022 in Cathedral City in Südkalifornien in den USA verstorben. Sie wurde 79 Jahre alt. Zu den Hintergründen ihres Todes machten die Hinterbliebenen keine Angaben.
Laurel Goodwin, geboren am 11. August 1942 in Wichita/Kansas, hatte in ihren ganz jungen Jahren zunächst Erfolg als Kinder-Fotomodel, ehe sie an der „San Francisco State University“ Schauspielerei studierte. Ihr Kino-Debüt geriet gleich zu ihrem größten Erfolg, als sie nämlich im Jahr 1962 die weibliche Hauptrolle neben Elvis Presley in dessen überaus erfolgreichem Spielfilm „Girls! Girls! Girls!“ erhielt. Obwohl sie als Debütantin neben dem King in der Musical-Komödie eine gute Figur machte (Szenenfoto), ergatterte sie in der Folge nur noch wenige weitere Hauptrollen, darunter in zwei Western in den Jahren 1964 und 1965. Um sich als Schauspielerin über Wasser zu halten, übernahm Laurel Goodwin ab 1964 diverse Fernsehrollen, meist als Gaststar in einzelnen Folgen bekannter TV-Serien wie „The Virginian“ („Die Leute von der Shiloh Ranch“), „Get Smart“ („Mini-Max“) und „Mannix“. Bekannt ist zudem ihre Mitwirkung in dem Fernsehfilm „The Cage“ („Der Käfig“), dem Pilot-Film zur weltbekannten Science Fiction-TV-Serie „Raumschiff Enterprise“.
Ende 1971 zog sich Laurel Goodwin aus dem aktiven Film- und Fernseh-Geschäft zurück, um sich ihrer Ehe mit Film-Produzent Walter Wood zu widmen, den sie auch bei seiner Arbeit als Filmschaffender unterstützte. Elvis-Fans erinnern sich natürlich ganz hauptsächlich an ihren amüsanten Auftritt in „Girls! Girls! Girls!“ neben Elvis, von dessen damals schon riesiger Film-Erfahrung sie nach eigener Aussage stark profitierte und viel daraus lernte. Ruhe in Frieden, Laurel Goodwin…
Datum: 7./8. März 2022 – Quellen: Familie Goodwin, diverse
Elvis-Doppel-CD „The 50 Greatest Hits“ erreicht 150 Wochen Gesamtlaufzeit in der Alben-Hitparade von Großbritannien
In der Alben-Hitparade von Großbritannien hat die Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ die ganz hervorragende runde Gesamtlaufzeit von 150 Wochen erreicht. Passend zum Jubiläum schaffte die schon im Jahr 2000 von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“/„BMG“ veröffentlichte Hit-Zusammenstellung außerdem noch mal eine schöne Positionsverbesserung in der Liste, indem sie von Platz 63 um elf Positionen auf Platz 52 vorrückte. Man darf also durchaus optimistisch davon ausgehen, dass die genannten 150 Wochen Gesamtpräsenz noch längst nicht das Ende der Fahnenstange für die Doppel-CD des King in der britischen Album-Chart bedeuten.
Datum: 5./6. März 2022 – Quelle: The Official UK Charts Company
Elvis-Präsenz in den Alben-Hitparaden der USA wieder deutlich verstärkt
Wieder deutlich verstärkt hat sich die Präsenz von Elvis Presley in den Alben-Hitparaden der USA. In der Country-Album-Chart des Landes kletterte die CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ nach drei Mal hintereinander auf Platz 29 jetzt auf Platz 24 bei einer Gesamtlaufzeit von 177 Wochen. Dazu bescherte der zwanzig Jahre alte ultimative Hit-Sampler des King seinem Interpreten auch wieder eine zweite Notierung in den amerikanischen Hitparaden. Die „30 # 1 Hits“ kehrten nämlich ein weiteres Mal in die Rock-Album-Chart der Amerikaner zurück, wo sie zum erneuten Wiedereinstieg Platz 47 erreichten. Unser Champion bleibt somit in seinem Heimatland auch am Ende dieses Winters auf Hitparaden-Erfolgskurs.
Datum: 3./4. März 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
Angekündigte Elvis-Mosaike zum selber bauen von „Lego“ ab sofort erhältlich
Der weltbekannte und seit Jahrzehnten überaus erfolgreiche dänische Spielwaren-Hersteller „Lego“ hat wie angekündigt in seiner Reihe „Lego Art“ ein dreifaches Mosaik mit Portraits von Elvis Presley zum selber bauen auf den Markt gebracht. Zuvor hatte das in Billund/Dänemark beheimatete Unternehmen bereits ähnliche Produkte mit den „Beatles“ und Marilyn Monroe in der Reihe herausgebracht. Das Set mit dem vollständigen Titel „Elvis Presley – The King“ besteht aus 3445 farbigen Teilen, die nach Anleitung drei verschiedene Bau-Optionen ergeben. Die erste und zweite Option zeigen Portraits des jungen Elvis in den 50er Jahren, während die dritte Option den reifen Elvis aus „Aloha From Hawaii“ von 1973 ergibt. Das fertige Mosaik besitzt eine Größe von 40 x 40 Zentimetern. Mittels beiliegender Wanddekor-Platten und eines ebenfalls aus „Lego“-Steinen bestehenden beigefügten Rahmens kann man das gewählte Elvis-Portrait als ungewöhnlichen Wandschmuck aufhängen. Das Mosaik „Elvis Presley – The King“ von „Lego Art“ wird zum Preis von 119,99 Euro im Fachhandel angeboten und kann auch direkt über die Hersteller-Firma erworben werden. Das Produkt stellt eine weitere Elvis-Würdigung von einer Seite dar, von der man dies gewiss nicht erwartet hatte.
Datum: 1./2. März 2022 – Quelle: Lego System A/S
Billig-DVD „Elvis At The Movies“ festigt neuerliche Präsenz in der britischen Musik-Video-Hitparade
Nach ihrem Comeback in der Woche davor hat die Billig-DVD „Elvis At The Movies“ in der Folgewoche ihre neuerliche Präsenz in der britischen Musik-Video-Hitparade gefestigt. Nach Platz 48 beim Wiedereinstieg in die Liste rückte die Disc anschließend auf Platz 44 vor und erreichte dadurch eine Gesamtlaufzeit von immerhin nun schon 15 Wochen in dem Video-Ranking der Briten. Für ein Produkt dieser Art ist dieses Abschneiden durchaus nicht gewöhnlich, denn bei „Elvis At The Movies“ handelt es sich nicht um eine stark beworbene DVD eines großen Herstellers, sondern um das Video einer US-amerikanischen Billig-Firma namens „Delta Entertainment“, das zudem bereits zwanzig Jahre alt ist. Umso erstaunlicher ist es, dass die Sammlung von historischen Kino-Werbetrailern zu den Spielfilmen des King seit dem vergangenen Jahr 2021 immer wieder mal in die Musik-Video-Chart von Großbritannien hineingekommen ist und dabei teilweise sogar recht hohe Platzierungen erreicht hat wie im Juli 2021, als die DVD fast schon sensationell Platz 6 in der Liste eroberte.
Datum: 27./28. Februar 2022 – Quelle: The Official UK Charts Company
Elvis’ „50 Greatest Hits“ in der Alben-Hitparade von Großbritannien nur scheibchenweise gesunken
Zum Glück nur scheibchenweise gesunken ist die Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ in der Alben-Hitparade von Großbritannien. Nach Platz 61 vor zwei Wochen und Platz 62 vor einer Woche rangiert die schon über zwanzig Jahre alte Hit-Zusammenstellung nun auf Platz 63 der Liste des ‚United Kingdom’. Damit bewegt sich die im Jahr 2000 auf den Markt gekommene Doppel-Disc nach wie vor im Mittelfeld der britischen Album-Chart und strebt dort außerdem einem sehr schönen Laufzeit-Jubiläum entgegen: Finden sich die „50 Greatest Hits“ des King auch in der nächsten Woche noch in der Chart, hätten sie die tolle Hitparaden-Gesamtlaufzeit von 150 Wochen in Großbritannien erreicht.
Datum: 25./26. Februar 2022 – Quelle: The Official UK Charts Company
Elvis’ „30 # 1 Hits“ wie festgeklebt in der Country-Album-Chart der USA
In Elvis Presleys Heimatland USA gehört die Country-Musik schon seit jeher zu den populärsten Musik-Richtungen, weswegen die Country-Charts auch immer zu den am meisten beachteten Hitparaden des Landes zählen. Umso wertvoller ist es, dass die inzwischen zwanzig Jahre alte Dauer-Erfolgs-CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ zurzeit mal wieder wie festgeklebt in der amerikanischen Country-Album-Chart erscheint. Seit mittlerweile drei Wochen steht der im Jahr 2002 veröffentlichte ultimative Hit-Sampler des King bewegungslos auf Platz 29 der Country-Liste und schert sich nicht im Geringsten um das Auf und Ab der anderen Discs um sich herum. Insgesamt können die „30 # 1 Hits“ auf eine Gesamtlaufzeit in der Chart blicken, die sich langsam aber sicher der 200 Wochen-Marke nähert. Elvis-Hitparaden-Stabilität mehr als vierzig Jahre nach dem Ableben des King, wie man es sich nur wünschen kann!
Datum: 23./24. Februar 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
Angekündigte neue 3-CD-Box zu „Elvis Aloha From Hawaii“ vom „FTD“-Label pünktlich veröffentlicht worden
Als sein erstes Produkt des Jahres 2022 hat das offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ pünktlich noch innerhalb dieses Monats Februar 2022 die angekündigte neue 3-CD-Box mit dem Titel „Elvis Aloha From Hawaii Via Satellite“ veröffentlicht. Die Ankündigung dieses Produkts überraschte deshalb, weil dieses größte, erfolgreichste und bekannteste Konzert-Projekt der gesamten Karriere des King auf CD, Vinyl-LP, VHS-Video und DVD bereits viele Male und absolut vollständig dokumentiert worden ist. Die „FTD“-Verantwortlichen reklamieren jedoch, dass das nun herausgekommene 3-CD-Set erstmals die gesamten Audio-Aufnahmen zu „Aloha From Hawaii“ – also das per Satellit live übertragene Fernseh-Konzert, das Generalprobe-Konzert und die nach dem TV-Konzert in der leeren Halle eingespielten Bonus-Songs inklusiver aller hierfür gelaufenen Takes – in einem Audio-Produkt zusammenfasst. Außerdem habe man alle Aufnahmen noch einmal klangtechnisch überarbeitet, um einen besseren Hörgenuss als je zuvor bieten zu können. „FTD“ hat das 3-CD-Set „Elvis Aloha From Hawaii Via Satellite“ in einem ausklappbaren Digipack mit 28-seitigem Booklet, alles zusammen verpackt in einer Pappbox, auf dem internationalen Musikmarkt vorgestellt.
Datum: 23./24. Februar 2022 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)
Neue außergewöhnliche Würdigung des King: Weltbekannter Spielwaren-Hersteller „Lego“ präsentiert Elvis-Mosaike
Eine neue außergewöhnliche Würdigung des King wird in Kürze von unerwarteter Seite auf uns zukommen: Der weltbekannte und seit Jahrzehnten überaus erfolgreiche dänische Spielwaren-Hersteller „Lego“ präsentiert in Kürze in seiner Reihe „Lego Art“ ein dreifaches Mosaik mit Portraits von Elvis Presley zum selber bauen. Zuvor hatte das in Billund/Dänemark beheimatete Unternehmen bereits ähnliche Produkte mit den „Beatles“ und Marilyn Monroe in der Reihe herausgebracht. Das Set mit dem vollständigen Titel „Elvis Presley – The King“ besteht aus 3445 farbigen Teilen, die nach Anleitung drei verschiedene Bau-Optionen ergeben. Die erste und zweite Option zeigen Portraits des jungen Elvis in den 50er Jahren, während die dritte Option den reifen Elvis aus „Aloha From Hawaii“ von 1973 ergibt. Das fertige Mosaik besitzt eine Größe von 40 x 40 Zentimetern. Mittels beiliegender Wanddekor-Platten und eines ebenfalls aus „Lego“-Steinen bestehenden beigefügten Rahmens kann man das gewählte Elvis-Portrait als ungewöhnlichen Wandschmuck aufhängen. Das Mosaik „Elvis Presley – The King“ von „Lego Art“ wird zum Preis von 119,99 Euro am 1. März 2022 weltweit in den Handel kommen.
Datum: 19./20. Februar 2022 – Quelle: Lego System A/S
Elvis verpasst Laufzeit-Bestmarke in der Video-Chart Großbritanniens, ist aber dennoch weiter in der Liste vertreten
In der Musik-Video-Hitparade von Großbritannien hat Elvis mit seiner DVD „Elvis Presley: The Searcher“ das erhoffte Erreichen der neuen Laufzeit-Bestmarke von 100 Wochen Gesamtpräsenz zumindest vorerst leider verpasst. Nachdem die Disc mit der gleichnamigen Elvis-Dokumentation des US-Fernsehens in der vergangenen Woche auf Platz 49 in die britische Chart zurückgekehrt war und dabei ihre dortige Gesamtlaufzeit auf 99 Wochen gesteigert hatte, fiel sie in dieser Woche aus dem Ranking gleich wieder heraus, ehe die 100 Wochen Gesamtpräsenz erreicht wurden. Dennoch ist der King weiter in der Liste der Briten vertreten, denn anstelle der „The Searcher“-Disc kam die DVD „Elvis At The Movies“ in die Musik-Video-Chart Großbritanniens zurück. Bei ihrem erneuten Wiedereinstieg in die Hitparade erreichte die Elvis-Spielfilm-Trailer-Disc Platz 48. Die Gesamtlaufzeit beläuft sich hier auf 14 Wochen. Im Vergleich mit „Elvis Presley: The Searcher“ ist dies gewiss noch ‚ausbaufähig’, doch hat sicherlich niemand damit gerechnet, dass diese DVD des amerikanischen Billig-Herstellers „Delta Entertainment“ überhaupt solche Erfolge in der britischen Video-Hitparade erringen würde.
Datum: 15./16. Februar 2022 – Quelle: The Official UK Charts Company
Elvis weiterhin in der Album-Chart von Großbritannien vertreten
Etwas ganz Ähnliches wie in zwei Charts der USA ereignet sich gegenwärtig auch in der Alben-Hitparade von Großbritannien. Während wie gestern berichtet die 20 Jahre alte CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ nach wie vor in der Rock-Album-Chart und in der Country-Album-Chart der Amerikaner mitmischt, ist die 22 Jahre alte Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ weiterhin in der Album-Chart der Briten vertreten. Zuletzt kletterte der Hit-Sampler in seiner 147. Woche in der britischen Liste sogar wieder ein Stück, in dem er von Platz 63 auf Platz 61 vorrückte. Auch wenn es zurzeit fast immer dieselben Alben in denselben Rankings der stets gleichen Länder sind, die dem King fortwährende Hitparaden-Präsenz bescheren, ist das Ganz dennoch eine sehr erfreuliche Angelegenheit, die nie langweilig wird.
Datum: 13./14. Februar 2022 – Quelle: The Official UK Charts Company
Elvis nun wieder in zwei wichtigen Alben-Hitparaden der USA notiert
In seiner Heimat USA ist Elvis Presley nun wieder in zwei wichtigen Alben-Hitparaden notiert. Beide Notierungen gehen wieder einmal auf das Konto der alten Dauer-Erfolgs-CD „Elvis – 30 # 1 Hits“, die im Jahr 2002 veröffentlicht worden war und damit in diesem Jahr 2022 ihr zwanzigjähriges Jubiläum auf dem Musikmarkt feiert. Dass die Disc mit dem Gold-Cover auch nach zwei Jahrzehnten immer noch verblüffend viele Käufer und Radio-Einsätze generiert, zeigt sich daran, dass sie in der amerikanischen Rock-Album-Chart jetzt ein Comeback auf Platz 50 gefeiert hat und dazu in der Country-Album-Chart der Amerikaner auf Platz 29 liegt, nachdem sie zuvor Platz 27 in dieser Liste eingenommen hatte. Der alte Slogan ‚Elvis forever’ wird also nicht nur durch die generelle Erinnerung an den King mit Leben erfüllt sondern auch durch die scheinbar ewige Erfolgsgeschichte der CD „Elvis – 30 # 1 Hits“!
Datum: 11./12. Februar 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
Seltsame Wiederveröffentlichung von Elvis’ „Aloha From Hawaii“-Konzert auf offizieller britischer Vinyl-Doppel-LP
Während die Elvis-Fans noch auf die angekündigte neue 3-CD-Box „Elvis Aloha From Hawaii Via Satellite“ des offiziellen Sammlerlabels „Follow That Dream Records (FTD)“ mit allen Ton-Aufnahmen des „Aloha“-Projekts vom Januar 1973 warten, hat es in Großbritannien eine etwas seltsame Wiederveröffentlichung nur des Fernseh-Live-Konzertes „Elvis Aloha From Hawaii Via Satellite“ vom 14. Januar 1973 gegeben. Es handelt sich um eine Doppel-LP auf blauem Vinyl mit dem Titel „Elvis Hawaii 1973“, die von einer britischen Firma namens „Coda Records“ vorgelegt worden ist. Merkwürdig ist dabei, dass das Produkt allem Anschein nach keine ‚Bootleg’ – also kein inoffizielles illegales Album – darstellt und vom Hersteller über ebenfalls offizielle Vertriebsunternehmen wie „Stylus Groove“ in Großbritannien und „Muziker“ in der Slowakei völlig offen angeboten wird. Dies erstaunt, denn einerseits fällt der 1973 aufgenommene Inhalt der Doppel-LP nicht unter die Lizenzfreiheit für bis 1962 entstandene Musik-Stücke, doch andererseits ist von einer offiziellen Lizenzierung durch Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ nichts bekannt. Ungeachtet dieser Ungereimtheit hat „Coda Records“ die auf 2000 Stück limitierte Doppel-LP „Elvis Hawaii 1973“ in einem Klappcover dargereicht, dessen Innenteil einigermaßen hübsch gestaltet ist, während das Design des Frontcovers reichlich simpel erscheint.
Datum: 9./10. Februar 2022 – Quellen: Coda Records, Stylus Groove, Muziker Online Shop
Elvis-Doku-DVD „The Searcher“ zurück in der britischen Video-Chart… und auf dem Weg zu neuer Laufzeit-Bestmarke
Zum ersten Mal in diesem Jahr 2022 ist der King wieder in der Musik-Video-Chart von Großbritannien zu finden. Zu Beginn dieser Woche kehrte die DVD „Elvis Presley: The Searcher“ in die Liste zurück und erreichte beim Wiedereinstieg Platz 49 des Rankings. Angesichts dieses schönen Comebacks ist die Disc mit der gleichnamigen Elvis-Dokumentation des amerikanischen Fernsehsenders „Home Box Office (HBO)“ aus dem Jahr 2018 auf dem Weg zu einer neuen großartigen Laufzeit-Bestmarke in der Musik-Video-Chart der Briten. Die dortige Gesamtlaufzeit von „Elvis Presley: The Searcher“ steht jetzt nämlich bei 99 Wochen. Schafft die DVD von „Sony Pictures Home Entertainment“ nur noch eine weitere Woche in der Liste, wäre die fabelhafte Gesamtpräsenz von 100 Wochen in dem Video-Ranking der Briten erreicht. Hoffen wir, dass dies gelingen wird!
Datum: 7./8. Februar 2022 – Quelle: The Official UK Charts Company
Großbritannien bleibt zurzeit einzige Hitparaden-Bastion von Elvis in Europa
Großbritannien bleibt die zurzeit einzige Hitparaden-Bastion von Elvis Presley in den Ländern von Europa. Während der King gegenwärtig in keinem anderen Staat von Finnland bis Italien und von Portugal bis Russland in den Charts auftaucht, mischt seine altbekannte Doppel-CD „The 50 Greatest Hits“ in der Alben-Hitparade der Briten weiterhin im Mittelfeld mit. Zuletzt fand sich das Album mit den 50 mutmaßlich größten Song-Erfolgen unseres Champions von „That’s All Right“ (1954) bis „Way Down“ (1977) auf Platz 63 der 100 Positionen führenden Album-Chart des ‚United Kingdom’, nachdem es zuvor auf Platz 55 notiert gewesen war. Die Gesamtlaufzeit der ‚Fifty Greatest’ von Elvis beläuft sich in der britischen Liste jetzt auf sehr gute 146 Wochen.
Datum: 5./6. Februar 2022 – Quellen: The Official UK Charts Company, diverse
Elvis in den USA jetzt leider nur noch in der Country-Album-Chart vertreten
In seinem Heimatland USA ist Elvis Presley jetzt leider nur noch in der Country-Album-Chart vertreten. Zuvor hatte man den King auch noch in der Rock-Album-Chart finden können, wo er mit der CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ auf Platz 41 gelegen hatte. Nun jedoch ist die altbewährte Disc mit den 30 größten Single-Erfolgen unseres Champions aus der Rock-Liste herausgefallen. Hartnäckig halten konnten sich die „30 # 1 Hits“ demgegenüber in der Country-Album-Chart der Amerikaner, in der die Elvis-CD sich immerhin auf Platz 27 einsortiert hat, nachdem sie zuvor auf Platz 26 geführt worden war. Die Gesamtlaufzeit der goldfarbenen Scheibe beläuft sich in dem Country-Ranking jetzt auf 173 Wochen, was neben den oftmals hohen Einzelnotierungen – die CD schaffte es sogar mal bis auf Platz 1 der Chart! – eine ausgezeichnete Langzeit-Leistung darstellt.
Datum: 3./4. Februar 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
Angekündigte Vinyl-LP aus Großbritannien mit Elvis’ frühen Blues-Songs pünktlich auf dem Markt erschienen
Pünktlich am vergangenen Freitag, dem 28. Januar 2022, auf dem europäischen Musikmarkt erschienen ist die angekündigte neue Vinyl-LP aus Großbritannien mit dem Titel „Elvis Blues“. Das Album der Billig-Firma „Not Now Music“ aus dem Londoner Stadtteil West Hampstead besitzt den Anspruch, das Schaffen des King im Bereich der Blues-Musik zu würdigen. Diesem Anspruch kann die Platte allerdings nur bedingt gerecht werden, weil der Hersteller aus rechtlichen Gründen wieder nur Lieder aus den lizenzfreien Jahren bis 1962 auf der LP verwenden kann. So findet man unter den 14 ausgewählten Songs zwar Elvis-Blues-Klassiker aus der frühen Zeit wie „My Baby Left Me“, „Trouble“, „Reconsider Baby“ und „I Feel So Bad“, nicht aber die aus der späteren Zeit wie „Down In The Alley“, „Big Boss Man“, „All I Needed Was The Rain“ und „Steamroller Blues“, was das Produkt wie so oft bei derlei rechtlichen Einschränkungen sehr unvollständig und dadurch ziemlich unbefriedigend erscheinen lässt. Die auf 180 Gramm schweres blaues Vinyl gepresste LP „Elvis Blues“ von „Not Now Music“ wird im deutschsprachigen Raum vertrieben vom Unternehmen „Bertus“ aus Hamburg.
Datum: 1./2. Februar 2022 – Quellen: Not Now Music, Bertus Musikvertrieb GmbH, Amazon
Klanglich verbesserte Wiederveröffentlichung von Elvis’ 1971er Boston-Konzert auf neuer CD von „MRS“
Eine klanglich verbesserte Wiederveröffentlichung hat Elvis Presleys 1971er Boston-Konzert auf einer neuen CD des unabhängigen britischen Herstellers „Memphis Recording Service (MRS)“ von Joseph Pirzada erfahren. Das am 10. November 1971 im mit über 15 500 Fans restlos ausverkauften „Boston Garden“ in Boston/Massachusetts stattgefundene Konzert hatte zur Elvis’ hervorragender 1971er Spätherbst-Tournee durch die USA gehört. Seit dem Jahr 1996 ist die Show bereits mehrfach als Soundboard-Mitschnitt auf CDs sowohl von inoffiziellen als auch von offiziellen Herstellern veröffentlicht worden. Das „MRS“-Label reklamiert nun, die ohnehin schon gute Tonqualität des auf den früheren CDs zu hörenden Mono-Soundboard-Mitschnitts in Stereo transferiert und dadurch noch einmal deutlich verbessert zu haben. „MRS“ hat das Album mit dem Titel „Elvis Like A Black Tornado – Live At Boston Garden 1971“ (in Anspielung auf den schwarzen „Black Matador Suit“, den Elvis beim Konzert getragen hatte) kurz vor dem vergangenen Wochenende auf dem internationalen Musikmarkt veröffentlicht. Es ist aufgemacht als Deluxe-Digipack mit integriertem 40-seitigem Booklet.
Datum: 31. Januar 2022 – Quelle: Memphis Recording Service (MRS)
Elvis-Doppel-CD „The 50 Greatest Hits“ behauptet Mittelfeld-Notierung in der britischen Alben-Hitparade
In der britischen Alben-Hitparade hat die bereits mehr als zwanzig Jahre alte Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ ihre gute Mittelfeld-Notierung behaupten können. Bei einer Gesamtlaufzeit von inzwischen 145 Wochen fiel das im Jahr 2000 auf den Markt gekommene Set von Platz 52 nur leicht auf Platz 55 zurück und rangiert damit unverändert ‚mittendrin’ in der 100 Positionen umfassenden Alben-Liste des ‚United Kingdom’. In allen anderen Ländern Europas finden sich dagegen zurzeit keine Hitparaden-Platzierungen für den King, womit Großbritannien einmal mehr demonstriert hat, dass es auch im Jahr 2022 das Nummer 1-Land Europas in Sachen Elvis-Begeisterung ist.
Datum: 29./30. Januar 2022 – Quellen: The Official UK Charts Company, diverse
Dauer-Erfolgs-Disc „Elvis – 30 # 1 Hits“ in zwei wichtigen Hitparaden der USA wieder mal gestiegen
In zwei besonders wichtigen Hitparaden der USA ist die Dauer-Erfolgs-Disc „Elvis – 30 # 1 Hits“ wieder mal gestiegen. Die Positionsgewinne fielen zwar nur geringfügig aus, sind aber angesichts des Alters der schon im Jahr 2002 veröffentlichten Elvis-CD nichtsdestoweniger als sehr erfreulich einzustufen. Konkret kletterten die „30 # 1 Hits“ des King in der amerikanischen Rock-Album-Chart von Platz 47 auf Platz 41 und in der Country-Album-Chart des Landes von Platz 27 auf Platz 26. Beide Listen gelten in den USA neben der Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart, der reinen Verkaufsliste Album-Sales-Chart und der religiösen Christian Album-Chart als die am meisten beachteten Alben-Hitparaden.
Datum: 27./28. Januar 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
Vinyl-LP-Neuauflage des historischen Elvis-Albums „Promised Land“ in den Niederlanden erschienen
Der King auf Vinyl bleibt begehrt! Während die gestern von uns an dieser Stelle thematisierte neue LP „Elvis Blues“ des britischen Herstellers „Not Now Music“ sich noch auf dem Weg in den Handel befindet, ist ein anderes Vinyl-Produkt mit Musik unseres Idols bereits seit einigen Tagen in Geschäften und bei Versand-Unternehmen erhältlich. Die Rede ist von einer Vinyl-LP-Neuauflage des historischen Elvis-Albums „Promised Land“, die kurz vor dem vergangenen Wochenende bei der Firma „Music On Vinyl“ aus Haarlem in den Niederlanden erschienen ist. Ursprünglich war dieses Album im Januar 1975 von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ mit zehn Songs vom titelgebenden Rocker „Promised Land“ bis zur flotten Country-Nummer „You Asked Me To“ veröffentlicht worden. Die jetzige niederländische Neuauflage auf 180 Gramm schwerem klassisch-schwarzem Vinyl entspricht sowohl bei der Cover-Gestaltung als auch bei der Song-Zusammenstellung exakt der historischen Vorlage von 1975 und ist von Elvis’ heutigem Platten-Label „Sony Music“ offiziell lizenziert worden.
Datum: 25./26. Januar 2022 – Quelle: Music On Vinyl
Nur bedingt gelungene Würdigung von Elvis’ Blues-Schaffen auf kommender neuer Vinyl-LP aus Großbritannien
Sowohl in seinem Geburtsort Tupelo als auch in seiner späteren Heimatstadt Memphis wuchs Elvis Presley vor allem mit den Musik-Richtungen Country, Blues und Gospel auf. So war es nur natürlich, dass Elvis von Beginn seiner Karriere an diese Musiken nicht nur vermischte, sondern auch immer wieder separat spielte. Das Schaffen des King im Bereich Blues zu würdigen, ist die Absicht einer kommenden neuen Vinyl-LP der bekannten britischen Billig-Firma „Not Now Music“. Dass die vorgesehene Song-Zusammenstellung dies leider nur bedingt leisten kann, liegt daran, dass der Hersteller wieder nur Lieder aus den lizenzfreien Jahren bis 1962 auf der Platte mit dem schlichten Titel „Elvis Blues“ verwenden kann. So wird man unter den 14 Songs zwar Elvis-Blues-Klassiker aus der frühen Zeit wie „My Baby Left Me“, „Trouble“, „Reconsider Baby“ und „I Feel So Bad“ zu hören bekommen, die aus der späteren Zeit wie „Down In The Alley“, „Big Boss Man“ und „Steamroller Blues“ hingegen nicht, und das lässt das Produkt wie so oft bei derlei rechtlichen Einschränkungen sehr unvollständig und unbefriedigend erscheinen. Veröffentlicht werden soll die auf 180 Gramm schweres blaues Vinyl gepresste LP „Elvis Blues“ von „Not Now Music“ europaweit am kommenden Freitag, dem 28. Januar 2022.
Datum: 24. Januar 2022 – Quellen: Not Now Music, Amazon
Elvis in Kontinental-Europa ohne Chart-Notierungen, in Großbritannien aber weiter auf Hitparaden-Erfolgskurs
Während Elvis Presley in den Ländern von Kontinental-Europa zurzeit leider ohne jede Chart-Notierung dasteht, befindet sich der King in Großbritannien weiter auf einem erfreulichen Hitparaden-Erfolgskurs. In der britischen Album-Chart nämlich hat die Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ nach ihrer vor zwei Wochen erfolgten Rückkehr in die Liste weitere Positionsgewinne verzeichnen können. Bei ihrem neuerlichen Weg nach oben kletterte die Zusammenstellung von großen Hits und weltbekannten Klassikern unseres Idols jüngst von Platz 54 auf Platz 52 bei einer Gesamtlaufzeit von nun 144 Wochen. So darf es in der Alben-Hitliste des ‚United Kingdom’ gerne weitergehen!
Datum: 23. Januar 2022 – Quellen: The Official UK Charts Company, diverse
Hitparaden-Zauber der Elvis-Christmas-Discs in Nordamerika endgültig vorüber – Jedoch neue Erfolge für „30 # 1 Hits“
In Nordamerika ist der noch bis zur vergangenen Woche andauernde Hitparaden-Zauber der Christmas-Discs von Elvis Presley nun endgültig vorüber. Seit dieser Woche sind alle weihnachtlichen Alben und Songs des King aus sämtlichen Charts sowohl der USA als auch Kanadas spurlos verschwunden. Dass es dennoch keine Nullrunde für unseren Champion in den Hitparaden des nordamerikanischen Kontinents gegeben hat, ist einem alten Dauerbrenner zu verdanken. Die noch aus dem Jahr 2002 stammende Dauer-Erfolgs-CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ feiert nämlich mal wieder neue Erfolge und kehrte in die in den USA stets viel beachteten Country-Alben- und Rock-Alben-Rankings zurück. Beim Wiedereinstieg kam die Disc mit dem markanten goldfarbenen Cover in der Rock-Album-Chart auf Platz 47 und in der Country-Album-Chart sogar auf Platz 27. Nicht schlecht für eine Platte, die sinnbildlich gesprochen von gestern stammt und einen Künstler präsentiert, der ebenso sinnbildlich gesprochen sogar von vorgestern stammt…!
Datum: 21./22. Januar 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
Holiday-Hitparaden in den USA wieder in den ruhenden Zustand versetzt – Plätze 17, 40 und 92 für Elvis zum Abschluss
Wie wir es vor acht Tagen bereits vermutet hatten, sind in den USA die nur jahreszeitlich geführten speziellen Holiday-Hitparaden in dieser Woche wieder in den ruhenden Zustand versetzt worden. Zum Abschluss der Sonder-Rankings für Christmas-Alben und Weihnachtslieder hatte Elvis Presley dort noch einmal sehr respektable Positionen eingenommen. So endete die Holiday-Album-Chart mit Elvis’ „The Classic Christmas Album“ auf Platz 17, während das Finale der Holiday-Song-Chart die Elvis-Lieder „Blue Christmas“ auf Platz 40 und „Here Comes Santa Claus“ auf Platz 92 sah. In den aktiven Zustand werden die beiden Listen nun erst im nächsten Spätherbst zurückkehren.
Datum: 21./22. Januar 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
Erster Schnee dieses Winters in Memphis, jedoch keine witterungsbedingte Schließung von Graceland notwendig
In Elvis Presleys Heimatstadt Memphis/Tennessee in den USA hat es in dieser Woche den ersten Schnee dieses Winters gegeben. Allerdings fielen dabei nicht allzu viele Flocken, so dass Elvis’ Villa Graceland und das sie umgebende Gelände nur von einer dünnen Schicht der weißen Pracht bedeckt wurden. Für eine vorübergehende Schließung des Anwesens für den Besucherverkehr, die bei stärkerem Vorhandensein von Schnee und Eis aus Sicherheitsgründen notwendig geworden wäre, bestand somit keine Veranlassung. Inzwischen hat zudem bereits wieder Tauwetter eingesetzt, so dass Graceland seine Pforten weiterhin geöffnet lassen kann.
Datum: 19./20. Januar 2022 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
US-Sänger und Elvis-Songwriter Dallas Frazier in Tennessee verstorben
Bereits am vergangenen Freitag, dem 14. Januar 2022, ist der amerikanische Sänger und Songwriter Dallas Frazier (oberes Foto) im Alter von 82 Jahren in den USA verstorben. Der Künstler verschied in einem Pflegeheim in Gallatin/Tennessee an den Folgen von zwei Schlaganfällen, die er schon im vergangenen Jahr 2021 erlitten hatte.
Dallas Frazier, geboren am 27. Oktober 1939 in Spiro/Oklahoma, stammte aus ärmlichen Verhältnissen und wuchs in Bakersfield/California auf, nachdem seine Familie in der Hoffnung auf eine bessere Zukunft von Oklahoma nach Kalifornien gezogen war. „Wir waren typische ‚Okies’, die ihr gesamtes bescheidenes Hab und Gut in und auf ihre alten Fords geladen hatten und naiv-optimistisch nach Kalifornien gezuckelt waren“, erinnerte sich Frazier später nicht ohne Schmunzeln. Für ihn erfüllten sich die Träume tatsächlich, denn sein musikalisches Talent fiel irgendwann dem Country-Sänger Ferlin Husky auf, der den Teenager in sein Programm „Hometown Jamboree“ integrierte. Es folgten ein erster Plattenvertrag und einige recht erfolgreiche Songs und Alben vor allem in den 60er Jahren. Zu dieser Zeit lebte und arbeitete der Künstler bereits wie viele seiner Kollegen im amerikanischen Musik-Mekka Nashville/Tennessee. Als Sänger agierte Dallas Frazier hauptsächlich im Country- und Pop-Bereich, ohne dabei allerdings je den Status eines wirklich großen Stars zu erreichen. Den richtig großen Erfolg erlangte der ehemalige ‚Okie’ umso mehr als Songwriter. Sein vielleicht bekanntester Titel wurde „There Goes My Everything“, eine Country-Ballade, mit der Jack Greene 1966 einen Top-Hit landete und die etwas später Elvis Presley coverte (aufgenommen und veröffentlicht 1970, untere Abbildung) und ebenfalls zu beträchtlichem Erfolg führte. Elvis schätzte die Songs von Dallas Frazier sehr und nahm neben „There Goes My Everything“ auch dessen Gospel-Variante „He Is My Everything“ sowie die Frazier-Titel „Wearin’ That Loved On Look“, „True Love Travels On A Gravel Road“ und „Where Did They Go, Lord“ auf. Zu den vielen weiteren dankbaren Abnehmern von Liedern, die Dallas Frazier geschrieben hatte, gehörten u. a. Engelbert Humperdinck, George Jones, Charley Pride, Brenda Lee, Willie Nelson, Diana Ross und die „Oak Ridge Boys“.
Im Jahr 1988 zog sich Dallas Frazier aus dem Musik-Geschäft zurück, um den Beruf des Priesters anzunehmen. Nun ist er 82-jährig von uns gegangen, doch seine von zahlreichen Künstlern und unzähligen Musik-Fans hochgeschätzten Lieder bleiben für immer. Ruhe in Frieden!
Datum: 19./20. Januar 2022 – Quellen: Familie Frazier, Country Music News (CMN), diverse

Gerade erst veröffentlichtes „FTD“-Set „The Making Of Jailhouse Rock“ bereits ausverkauft! – Nachpressung von acht Elvis-Vinyl-Doppel-LPs
Im Zuge der Ankündigung der neuen 3-CD-Box „Elvis Aloha From Hawaii Via Satellite“ (s. unsere entsprechende Meldung von gestern) hat das offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ mitgeteilt, dass die erst Ende Dezember 2021 veröffentlichte Doppel-Buch-/3-CD-/Vinyl-Single-Kombination „The Making Of Jailhouse Rock“ bereits jetzt ausverkauft ist! Das Super-Set zum Elvis-Spielfilm-Klassiker „Jailhouse Rock“ von 1957 mag zwar bei einigen Fanclub-Shops und Elvis-Händlern noch erhältlich sein, ist aber direkt von „FTD“ nicht mehr zu bekommen. Wieder verfügbar sind demgegenüber acht ältere Vinyl-Doppel-LPs mit verschiedensten Elvis-Aufnahmen, die „FTD“ hat nachpressen lassen. Dies betrifft die Alben „Girls! Girls! Girls!“, „Roustabout“, „Tickle Me“, „Elvis Sings Memphis, Tennessee“, „Easy Come, Easy Go“, „From Elvis In Memphis – American Sound Sessions“, „Elvis Back In Memphis – American Sound Sessions II“, „From Elvis At American Sound Studio, Memphis, Tennessee“ und „Love Letters From Elvis“.
Datum: 17. Januar 2022 – Quellen: Follow That Dream Records (FTD), The Elvis Shop London
(Nach)weihnachtliches Hitparaden-Spektakel der Elvis-Christmas-Discs in Europa vorbei – „50 Greatest Hits“-Doppel-CD hält allein die Chart-Flagge des King hoch
Anders als in den USA und in Kanada (s. unsere beiden Meldungen von gestern) ist das (nach)weihnachtliche Hitparaden-Spektakel der Elvis-Christmas-Discs in den Ländern Europas mittlerweile vorbei. Nachdem zuletzt noch die CD „Elvis’ Christmas Album“ und der Song „Blue Christmas“ in den Rankings von Großbritannien, Irland, Schweden, Norwegen, Deutschland, der Schweiz und der Niederlande hervorragend platziert waren, findet sich aktuell keine Disc mit Weihnachtsmusik des King mehr in irgendeiner europäischen Hitparade. Hochgehalten wird die Elvis-Flagge damit nur noch von der Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ in Großbritannien. In der britischen Album-Chart nämlich stieg die Zusammenstellung der 50 erfolgreichsten und bekanntesten Songs unseres Idols von Platz 69 auf Platz 54 bei einer Gesamtlaufzeit von jetzt 143 Wochen.
Datum: 16. Januar 2022 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Sverige Topplistan, VG-Lista, GfK Entertainment GmbH, Dutch Charts
„FTD“-Label kündigt etwas überraschend neue 3-CD-Box zu „Elvis Aloha From Hawaii“ an
Als sein erstes Produkt des neuen Jahres 2022 hat das offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ etwas überraschend eine neue 3-CD-Box mit dem Titel „Elvis Aloha From Hawaii Via Satellite“ angekündigt. Überraschend erscheint diese Ankündigung deshalb, weil dieses größte, erfolgreichste und bekannteste Konzert-Projekt der gesamten Karriere des King auf CD, Vinyl-LP; VHS-Video und DVD bereits viele Male und absolut vollständig dokumentiert worden ist. Die „FTD“-Verantwortlichen reklamieren jedoch, dass das nun in Vorbereitung befindliche 3-CD-Set erstmals die gesamten Audio-Aufnahmen zu „Aloha From Hawaii“ – also das per Satellit live übertragene Fernseh-Konzert, das Generalprobe-Konzert und die nach dem TV-Konzert in der leeren Halle eingespielten Bonus-Songs inklusiver aller hierfür gelaufenen Takes – in einem Audio-Produkt zusammenfassen wird. Außerdem habe man alle Aufnahmen noch einmal klangtechnisch überarbeitet, um einen besseren Hörgenuss als je zuvor bieten zu können. „FTD“ will das 3-CD-Set „Elvis Aloha From Hawaii Via Satellite“ im Februar 2022 in einem ausklappbaren Digipack mit 28-seitigem Booklet verpackt in einer Pappbox auf dem internationalen Musikmarkt vorstellen.
Datum: 16. Januar 2022 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)
Kaum zu glauben aber trotzdem wahr: Elvis’ Weihnachtsplatten immer noch bärenstark in den Hitparaden Nordamerikas
Es ist kaum zu glauben, aber trotzdem ist es wahr: In den Hitparaden Nordamerikas – also den Rankings sowohl der USA als auch Kanadas – zeigen sich Elvis Presleys Weihnachtsplatten lange nach dem Fest immer noch bärenstark! Dieses wirklich verblüffende Phänomen beginnt in der US-amerikanischen Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart, wo die CD/LP „The Classic Christmas Album“ nur ein einziges Plätzchen verlor und nach Rang 62 nun auf Rang 63 notiert ist. Nebenan in Kanada stiegen das „Classic Christmas Album“ in der Album-Chart von Platz 34 auf Platz 26 und der Song „Blue Christmas“ in der Single-Chart von Platz 38 auf Platz 37. In den USA wiederum fiel „The Classic Christmas Album“ in der Rock-Album-Chart nur minimal von Platz 5 auf Platz 6 und behauptete in der Country-Album-Chart Platz 10. Dazu findet sich der King auch weiterhin in der Christian Album-Chart mit der Gospel-Zusammenstellung „Ultimate Gospel“ auf Platz 48 und in der Classical Album-Chart mit der CD „Elvis Christmas With The Royal Philharmonic Orchestra“ auf Platz 18. Insgesamt gesehen stellt dies nach wie vor eine ganz hervorragende breitgefächerte Präsenz unseres Idols in den amerikanischen und kanadischen Hitparaden dar!
Datum: 14./15. Januar 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
Schlussakkord der amerikanischen Holiday-Hitparaden mit unüberhörbaren Elvis-Tönen
Unüberhörbare Elvis-Töne haben auch den Schussakkord der nur während der Vorweihnachts-, Weihnachts- und direkten Nachweihnachtszeit geführten Holiday-Hitparaden der USA geprägt. In der Holiday-Album-Chart kletterte „The Classic Christmas Album“ noch mal von Platz 19 auf Platz 17. Steigen konnten außerdem auch die beiden Elvis-Lieder in der Holiday-Song-Chart. Hier rückten „Blue Christmas“ von Platz 44 auf Platz 40 und „Here Comes Santa Claus“ von Platz 97 auf 92 vor. Sollte sich unsere Vermutung bewahrheiten, dass dies die letzten beiden Ausgaben der amerikanischen Holiday-Hitparaden in dieser Weihnachtssaison waren, hätte der King in den Listen also einen prima Schluss-Spurt hingelegt.
Datum: 14./15. Januar 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
Leider Fehlstart ins neue Jahr für Elvis in den Video-Hitparaden von Großbritannien und Irland
So großartig das neue Jahr 2022 für Elvis Presley vor allem durch seine anhaltenden Erfolge in den Alben- und Single-Hitparaden rund um den Globus und durch den überaus gelungenen Verlauf der „Elvis Birthday Celebration“ in Memphis begonnen hat, so sehr hat der King leider einen Fehlstart in den Video-Hitparaden von Großbritannien und Irland erlebt. Nachdem unser Champion das alte Jahr 2021 mit der 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ auf Platz 1 der irischen Liste und mit der Einzel-DVD „Elvis Presley: The Searcher“ auf Platz 33 der britischen Liste abgeschlossen hatte, fehlt er seit dem Jahreswechsel in beiden Rankings komplett. Dieser Zustand ist gerade nach den unmittelbar vorher noch so hervorragenden Notierungen in den genannten Charts schon recht bedauerlich, und würde Elvis selbst dies wahrnehmen, würde er vermutlich genauso irritiert dreinschauen, wie es auf dem nebenstehenden Foto den Anschein hat…
Datum: 12./13. Januar 2022 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA)
„Elvis Birthday Celebration“ in Memphis: Fan-Frühstück im „Guest House At Graceland“ am letzten Tag – Fabelhafte Bilanz nach viertägiger weltgrößter Elvis-Geburtstagsfeier
Am gestrigen Sonntag, dem 9. Januar 2022, ist in Memphis/Tennessee in den USA die „Elvis Birthday Celebration“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) zum 87. Geburtstag des King zu Ende gegangen. Zum Abschluss der Feierlichkeiten gab es am Morgen dieses Finaltages ein spezielles Fan-Frühstück zu musikalischer Untermalung mit den Songs unseres Idols im Ballsaal des EPE-Hotels „The Guest House At Graceland“ (oberes Foto: Vorderfront und Eingangsbereich des Gebäudes) zu genießen.
Nach dem gelungenen Ausklang der viertägigen weltgrößten Elvis-Geburtstagsfeier konnten die Verantwortlichen einmal mehr eine fabelhafte Bilanz ziehen. Seit dem vergangenen Donnerstag, als das Super-Event mit einer Bus-Rundfahrt durch Memphis auf Elvis’ Spuren begann, waren alle Einzelveranstaltungen entweder ausverkauft oder zumindest sehr gut besucht (unteres Foto: Moderator Tom Brown vor den prall gefüllten Rängen im Theatersaal des „Guest House At Graceland“ bei den „Conversations On Elvis“ am letzten Samstag). Wie bereits bei allen EPE-Events seit dem Frühling des vergangenen Jahres 2021 konnten die trotz winterlicher Kälte sehr zahlreich nach Memphis gekommenen Fans das gesamte Programm ohne jegliche unsinnige Einschränkungen und Repressalien erleben. Die Besucher benötigten weder Masken noch Tests und am allerwenigsten einen Impfnachweis, um an den vielfältigen Programmpunkten teilzunehmen. Ein weiteres Mal haben damit die USA, Tennessee, Memphis und EPE ein unübersehbares Zeichen für Frieden, Freiheit und Gemeinsamkeit ohne jede angebliche Gesundheitsgefährdung gesetzt.
Datum: 10. Januar 2022 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), The Guest House At Graceland, Tom Brown

„Elvis Birthday Celebration“ in Memphis: Berührende „Elvis Birthday Proclamation Ceremony“, authentische „Conversations On Elvis“ und faszinierendes „Elvis Birthday Pops Concert“ am gestrigen 87. Geburtstag des King
Ihren Höhepunkt erreichte die viertägige „Elvis Birthday Celebration“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) in Memphis naturgemäß am gestrigen Samstag, dem 8. Januar 2022, dem 87. Geburtstag des King. Am Morgen fand zunächst wieder die traditionelle „Elvis Birthday Proclamation Ceremony“ direkt vor der Villa Graceland statt, bei der EPE-Präsident Jack Soden, Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley und Kevin Kern als offizieller Vertreter der Stadt Memphis mit berührenden Worten den Tag zum „Elvis Presley Day“ ausriefen und gemeinsam mit den trotz beißender Kälte zahlreich erschienen Fans inbrünstig „Happy Birthday, Dear Elvis!“ sangen. Natürlich gab es auch wieder eine riesige Elvis-Geburtstagstorte, die in diesem Jahr mit den von Elvis so geliebten „Peacock“-Motiven gestaltet war und nach dem Anschneiden durch Priscilla Presley (oberes Foto) gemeinsam mit den Fans bei wärmendem Kaffee verspeist wurde.
Am Mittag begrüßte Moderator Tom Brown dann Priscilla Presley, Elvis-Begleitsänger Terry Blackwood von den „Imperials“ und Elvis’ Juwelier Lowell Hays zur Live-Gesprächsrunde „Conversations On Elvis“ vor Publikum im Theatersaal des EPE-Hotels „The Guest House At Graceland“. Den authentischen Erinnerungen der Original-Weggefährten von Elvis lauschten die vielen Besucher wie gebannt. Am Abend schließlich erklang dann Live-Musik, als beim großen „Elvis Birthday Pops Concert“ im Gebäude „Graceland Soundstage“ auf dem Gelände „Elvis Presley’s Memphis“ der schon seit mehr als 20 Jahren vielfach bewährte Top-Elvis-Interpret Terry Mike Jeffrey, seine Band und das „Memphis Symphony Orchestra“ eine faszinierende musikalische Darbietung in Erinnerung an den größten Entertainer aller Zeiten auf die Bühne zauberten (unteres Foto). Es war von frühmorgens bis spätabends ein ganz besonderer Tag in Memphis, der beim Feiern von Elvis Presleys 87. Geburtstag keine Wünsche offen ließ!
Datum: 9. Januar 2022 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Livestream, Priscilla Presley, Linda Kay Glastetter

Happy Birthday, Elvis Aaron und Jessie Garon Presley!
Am heutigen Samstag, dem 8. Januar 2022, würde der King of Entertainment Elvis Aaron Presley seinen 87. Geburtstag feiern. Und so rufen wir heute unserem unvergessenen Idol von ganzem Herzen zu ‚Happy Birthday, Elvis!’. Gleichzeitig ist dieser Tag auch der Geburts- und zugleich der Todestag seines Zwillingsbruders Jessie Garon Presley, dem wir im Himmel ebenso ‚Happy Birthday!’ und ein Ruhen in Frieden wünschen! Unsere gesamten Gedanken, Gefühle und Erinnerungen gelten am heutigen Tage beiden Brüdern, von denen nur einer leben durfte und – wie manche Menschen sagen – die Kraft des anderen mit in sich trug und deshalb mit einer besonders herausragenden Kreativität und Inspiration sein Leben lebte.
Datum: 8. Januar 2022
„Elvis Birthday Celebration“ in Memphis (I): Heute traditionelle „Elvis Birthday Proclamation Ceremony“ in Graceland
In Elvis Presleys Heimatstadt Memphis/Tennessee in den USA beginnt der heutige 87. Geburtstag des King mit einer seit vielen, vielen Jahren liebgewonnenen traditionellen Einzelveranstaltung im Rahmen der viertägigen „Elvis Birthday Celebration“ von Elvis Presley Enterprises (EPE). Am Morgen wird auf der Grünfläche vor Elvis’ Villa Graceland wieder die „Elvis Birthday Proclamation Ceremony“ stattfinden, bei der offizielle Repräsentanten der Stadt Memphis und des Bezirks Shelby County gemeinsam mit den Offiziellen von EPE den Tag zum „Elvis Presley Day“ ausrufen und eine riesige Elvis-Geburtstagstorte anschneiden werden, die anschließend zusammen mit den sicher wieder zahlreich anwesenden Fans verspeist werden wird. Zu der Zeremonie hat sich auch Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley angekündigt, und EPE wird das Ganze mit Hilfe seines Partners „Livestream“ live im Internet übertragen. Die Übertragung kann live und später auch noch als Aufzeichnung hier angesehen werden, wozu wir alle Fans des King und alle Mitglieder unseres Fanclubs „The King’s World (TKW)“ wieder sehr herzlich einladen!
Datum: 8. Januar 2022 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Livestream
„Elvis Birthday Celebration“ in Memphis (II): Tupelo-Besuch, Film-Vorführungen und „Imperials“-Konzert am zweiten Tag
Ein an Vielfalt kaum zu überbietendes Programm hat Elvis Presley Enterprises (EPE) den Fans am gestrigen Freitag, dem 7. Januar 2022, dem zweiten Tag der „Elvis Birthday Celebration“ in Memphis zum 87. Geburtstag des King geboten. Der Tag begann mit einem Bus-Ausflug in Elvis’ Geburtsstadt Tupelo/Mississippi, wo die Teilnehmer sich unter der Führung von „Birthday Celebration“-Moderator Tom Brown alle Elvis-relevanten Sehenswürdigkeiten ansahen, darunter natürlich vor allem das historische Geburtshaus des King. Am frühen Abend begeisterten Elvis’ originaler Begleitsänger Terry Blackwood und seine heutige Formation des Chores „The Imperials“ die Gäste im Ballsaal des EPE-Hotels „The Guest House At Graceland“ mit einem Dinner-Konzert unter dem Titel „Elvis Gospel Dinner“ (Foto). Den echten Elvis quasi in Lebensgröße und dazu in Bestform gab es auch, nämlich bei zwei wunderbaren Film-Vorführungen auf Großbild-Leinwand im Theatersaal des Hotels: Am Mittag stand zunächst der Erfolgs-Spielfilm „Viva Las Vegas“ von 1964 auf dem Programm, ehe am späten Abend die preisgekrönte Konzert-Dokumentation „Elvis On Tour“ von 1972 passend zu deren diesjährigem 50-jährigem Jubiläum an der Reihe war. Und so fand sich die künstlerische Vielfalt von Elvis sehr gelungen im gesamten Tagesprogramm von EPE wieder. Sehr schön!
Datum: 8. Januar 2022 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Terry Blackwood And The Imperials, Michael McDougal
„Elvis Birthday Celebration“ in Memphis: Stadtrundfahrt durch Memphis und Elvis-Disco-Party am ersten Tag
Einen bestens gelungenen Auftakt hat die „Elvis Birthday Celebration“ zum 87. Geburtstag des King von Elvis Presley Enterprises (EPE) in Memphis/Tennessee in den USA erlebt. Am gestrigen Donnerstag, dem 6. Januar 2022, begann die weltgrößte Elvis-Geburtstagsfeier am Mittag mit einer Bus-Rundfahrt durch Memphis auf Elvis’ Spuren unter der sachkundigen Leitung von „Birthday Celebration“-Moderator Tom Brown und Graceland-Archivleiterin Angie Marchese. Am Abend feierten die Fans dann eine ausgelassene und fröhliche Elvis-Disco-Party im Automobil-Museum des Geländes „Elvis Presley’s Memphis“ gegenüber der Villa Graceland, bei der DJ Argo als Discjockey vor allem mit den rhythmischen Songs des King die Besucher erfolgreich zum Tanzen und Abrocken animierte (Foto). Umso mehr freuen sich die wieder zahlreich in Heimatstadt von Elvis gepilgerten Fans auf die weiteren Einzelveranstaltungen der kommenden Tage.
Datum: 7. Januar 2022 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Heute Beginn der „Elvis Birthday Celebration“ von EPE in Memphis zum 87. Geburtstag des King – Viertägiges vielfältiges Programm ohne jegliche Einschränkungen
In Memphis/Tennessee in den USA beginnt heute die „Elvis Birthday Celebration“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) zum 87. Geburtstag des King. Die viertägige weltgrößte Elvis-Geburtstagsfeier bietet wie seit vielen Jahren gewohnt ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm, das im Einzelnen folgendermaßen aussieht:
Donnerstag, 6. Januar 2022: Um 13.00 Uhr Bus-Rundfahrt durch Memphis auf den Spuren von Elvis mit „Birthday Celebration“-Moderator Tom Brown und Graceland-Archivleiterin Angie Marchese als Stadtführern. Ab 18.00 Uhr große Disco-Party „Elvis Birthday Bash“ mit DJ Argo als Discjockey im Elvis-Automobil-Museum auf dem Gelände „Elvis Presley’s Memphis“ gegenüber der Villa Graceland. Freitag, 7. Januar 2022: Ab 8.30 Uhr Bus-Ausflug in Elvis’ Geburtsstadt Tupelo/Mississippi mit Besichtigung aller dortigen Sehenswürdigkeiten mit Tom Brown als Reiseführer. Um 13.00 Uhr Vorführung des Elvis-Erfolgs-Spielfilms „Viva Las Vegas“ von 1964 auf Großbild-Leinwand im Theatersaal des EPE-Hotels „The Guest House At Graceland“. Um 17.30 Uhr Dinner-Konzert „Elvis Gospel Dinner“ mit Elvis’ originalem Begleitsänger Terry Blackwood und seiner heutigen Formation des Chores „The Imperials“ im Ballsaal des „Guest House At Graceland“. Um 22.30 Uhr Vorführung des Konzert-Dokumentarfilms „Elvis On Tour“ von 1972 zu dessen 50-jährigem Jubiläum auf Großbild-Leinwand im Theatersaal des „Guest House At Graceland“. Samstag, 8. Januar 2022, Elvis’ 87. Geburtstag: Um 8.30 Uhr traditionelle „Elvis Birthday Proclamation Ceremony“ mit offiziellen Vertretern der Stadt Memphis und des Bezirks Shelby County auf der Grünfläche vor der Villa Graceland. Um 13.00 Uhr Live-Gesprächsrunde „Conversations On Elvis“ vor Publikum mit Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley, Elvis’ originalem Begleitsänger Terry Blackwood von den „Imperials“ und Elvis’ Juwelier Lowell Hays unter der Moderation von Tom Brown im Theatersaal des „Guest House At Graceland“. Um 19.00 Uhr großes Konzert „Elvis Birthday Pops Concert“ mit Top-Elvis-Interpret Terry Mike Jeffrey, dessen Band und dem „Memphis Symphony Orchestra“ sowie Priscilla Presley als ‚special Guest’ im Veranstaltungsgebäude „Graceland Soundstage“ auf dem Gelände „Elvis Presley’s Memphis“. Sonntag, 9. Januar 2022: Um 9.00 Uhr spezielles Frühstück für die Fans des King im Ballsaal des „Guest House At Graceland“.
Analog zu den bereits seit einem Dreivierteljahr geltende Bestimmungen des US-Bundesstaates Tennessee kann die gesamte „Elvis Birthday Celebration“ wie schon alle EPE-Veranstaltungen der vergangenen Monate ohne jegliche Einschränkungen besucht werden, d. h. es gibt weder Maskenpflicht, noch Abstandsregeln, noch Testzwang, noch – und geschweige denn – irgendeinen Impfzwang als Zugangsvoraussetzung für die Besucher. Wie immer hautnah und aus erster Hand wird unser Fanclub „The King’s World (TKW)“ in den nächsten Tagen ausführlich über die „Elvis Birthday Celebration“ in der Heimatstadt des King berichten.
Datum: 6. Januar 2022 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Tennessee State Government


Nochmals heller nachweihnachtlicher Lichterglanz für Elvis auch in den Hitparaden der Länder Europas
Auch in den Hitparaden der Länder Europas hat es nochmals einen ganz hellen nachweihnachtlichen Lichterglanz für Elvis Presley gegeben. Dies gilt zunächst für den alten Song-Klassiker „Blue Christmas“, der in der Single-Chart von Großbritannien von Platz 84 auf Platz 74, in der Single-Chart von Irland von Platz 95 auf Platz 82 und in der Single-Chart der Niederlande von Platz 90 sogar um 40 Positionen auf Platz 50 stieg. Sehr erfolgreich schnitt daneben auch noch mal die CD „Elvis’ Christmas Album“ ab, die in der Album-Chart von Schweden von Platz 30 auf Platz 25, in der von Norwegen von Platz 34 auf Platz 29 und in der der Niederlande von Platz 65 auf Platz 20 und damit sauber in deren Top Twenty kletterte. Ganz Erstaunliches schaffte das „Christmas Album“ zudem in Deutschland, wo es zum ersten Mal überhaupt (!) in die Album-Chart hineinkam und dort Platz 94 erreichte, sowie in der Schweiz, wo es auf Platz 47 ebenfalls ein sehr, sehr spätes Debüt feierte… satte 64 Jahre nach seiner Erstveröffentlichung auf LP im November 1957. Abschließend sei noch erwähnt, dass neben diesem stimmungsvollen nachweihnachtlichen Hitparaden-Fest der Christmas-Discs des King die Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ ein feines Comeback auf Platz 69 der Album-Chart von Großbritannien erlebt hat.
Datum: 4./5. Januar 2022 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Dutch Charts, Sverige Topplistan, VG-Lista, GfK Entertainment GmbH
Nochmaliger starker Auftrieb für die (Christmas-)Discs von Elvis in den regulären Charts der USA und Kanadas
Einen nochmaligen starken Auftrieb haben die Discs von Elvis Presley in den regulären Hitparaden der USA und Kanadas bekommen, was nach entsprechend häufigen Radio-Einsätzen über die Feiertage vor allem die Christmas-Platten des King betraf. So stieg die CD „The Classic Christmas Album“ in der US-amerikanischen Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart nochmals von Platz 69 auf Platz 62 und in der kanadischen Album-Chart von Platz 44 auf Platz 34. Dazu schaffte der Song „Blue Christmas“ in der Single-Chart der Kanadier ein tolles Comeback auf Platz 38. In der Rock-Album-Chart der USA rückte das „Classic Christmas Album“ vom hervorragenden Platz 7 sogar noch auf Platz 5 vor, während es sich in der Country-Album-Chart auf Platz 10 behaupten konnte. In dieser Country-Liste kletterte außerdem die Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ von Platz 47 auf Platz 41. Deutlich steigen konnte weiters die CD „Elvis Christmas With The Royal Philharmonic Orchestra“ in der amerikanischen Classical Album-Chart, wo sie von Platz 19 kommend nun Platz 10 und damit noch mal die Top Ten erreichte. Bleibt noch die Christian Album-Chart der USA, wo die Elvis-CD „Ultimate Gospel“ eine Woche nach Erreichen der Traummarke von 300 Wochen Gesamtlaufzeit sich in der nun 301. Woche von Platz 42 nochmalig erheblich verbessern konnte und aktuell Platz 30 eingenommen hat.
Datum: 3. Januar 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
Leider Rückschritte für den King in der Schlussphase der amerikanischen Holiday-Hitparaden
Das bereits in den vorherigen Wochen zu beobachtende Phänomen, dass die neuerlichen beträchtlichen Erfolge der Weihnachts-Discs von Elvis in den regulären US-Hitparaden sich nicht so recht in den jahreszeitlichen Holiday-Hitparaden des Landes spiegeln, hat sich auch zuletzt wieder gezeigt. In der Schlussphase dieser nur zur Vorweihnachts- und Weihnachtszeit geführten Sonder-Listen gab es überwiegend leider weitere Rückschritte für den King. So fielen sowohl „Blue Christmas“ als auch „Here Comes Santa Claus“ in der Holiday-Song-Chart zurück, und zwar von Platz 41 auf Platz 44 und von Platz 87 auf Platz 97. Halten konnte sich lediglich „The Classic Christmas Album“ in der Holiday-Album-Chart. Die posthume Weihnachts-Zusammenstellung unseres Idols findet sich dort unverändert auf dem Platz 19, der schon vor acht Tagen für die Disc ausgewiesen worden war.
Datum: 3. Januar 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
Erstes großes Highlight des neuen Jahres: Viertägige „Elvis Birthday Celebration“ von EPE in Memphis zum 87. Geburtstag des King
Ein erstes großes Highlight des neuen Jahres 2022 erwartet die Fans von Elvis Presley bereits in wenigen Tagen: In Memphis/Tennessee in den USA wird Elvis Presley Enterprises (EPE) in gewohnter Manier den Geburtstag des King mit einem vielfältigen mehrtägigen Event feiern. Die „Elvis Birthday Celebration 2022“ zum 87. Geburtstag unseres Idols wird am Donnerstag, dem 6. Januar 2022, beginnen und bis Sonntag, den 9. Januar 2022, dauern. Auf dem Programm stehen Konzerte, Film-Vorführungen, Live-Gesprächsrunden mit Ehrengästen, Tanzpartys und Bus-Ausflüge sowie die traditionelle „Elvis Birthday Proclamation Ceremony“ am Morgen des 8. Januar 2022, Elvis’ 87. Geburtstag. Den detaillierten Programm-Ablauf der „Elvis Birthday Celebration 2022“ von EPE werden wir in Kürze an dieser Stelle auflisten, und natürlich wird unser Fanclub „The King’s World (TKW)“ wie gewohnt wieder täglich und hautnah über diese weltgrößte Elvis-Geburtstagsfeier berichten!
Datum: 2. Januar 2022 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Neues Elvis-Jahr 2022: Zwei besondere runde Jubiläen in einer ungewissen Zukunft
Am heutigen Neujahrstag beginnt das neue Elvis-Jahr 2022, und so wünscht die Leitung unseres Fanclubs „The King’s World (TKW)“ allen Mitgliedern und Partnern für die kommenden 12 Monate alles erdenklich Gute und Liebe! In Bezug auf den King blicken wir in diesem Jahr zwei besonderen runden Jubiläen entgegen, nämlich zum Einen Elvis’ 45. Todestag und zum Anderen dem 50-jährigen Jubiläum des fantastischen Konzert-Dokumentarfilms „Elvis On Tour“ von 1972. Sehr erfreulicher Weise darf man davon ausgehen, dass diese Jubiläen und dabei insbesondere die „Elvis Week“ in Memphis im August 2022 zumindest in den USA in Freiheit und Gemeinsamkeit zelebriert werden, da in Amerika vielerorts die Verantwortlichen schon vor vielen Monaten mit großem Erfolg zu einer Politik der Normalität und Vernunft zurückgefunden haben.
Demgegenüber schauen wir in Deutschland und weiten Teilen Europas unverändert in eine ungewisse Zukunft, in der die Politik, die Pharma-Industrie und die meisten Mainstream-Medien in schon kriminell anmutender Art und Weise mit ihrem anscheinend nur auf Macht- und Geldgier basierenden fanatischen Corona-Wahn die Zerstörung unserer Wirtschaft, Finanzen, Kultur, Gesellschaft und Gesundheit hemmungslos vorantreiben. Am Ende dieses gefährlichen Irrweges werden unweigerlich ein kaputtes Land und eine gespaltene Gesellschaft durch eine verantwortungslose und selbstgefällige Politik sowie eine ruinierte Gesundheit großer Teile der Bevölkerung durch die kurz- mittel- und langfristigen Nebenwirkungen und Folgeschäden der Corona-Impfungen stehen. Unsere tiefempfundene Hoffnung ist, dass es so weit nicht kommen wird und dass die täglich zahlreicher werdenden Menschen, die informiert, sachkundig, verantwortungsbewusst und willenstark eine sofortige Abkehr von diesem schon seit fast zwei Jahren stur beschrittenen Irrweg fordern, sich durchsetzen können, ehe es endgültig zu spät für uns alle sein wird…
Datum: 1. Januar 2022
Diverse Elvis Presley-Kalender für das neue Jahr 2022 erhältlich
Wie in jedem Jahr sind auch für das gerade angebrochene neue Jahr 2022 wieder diverse Elvis Presley-Kalender im Handel erhältlich. Das offizielle Produkt kommt dabei wie immer von der britischen Firma „Danilo Promotions“ und trägt den Titel „Elvis Official 2022 Calendar“. Nachdem die von Elvis Presley Enterprises (EPE) offiziell lizenzierten „Danilo“-Kalender in den vergangenen Jahren meistens eine gute Qualität und eine ansprechende Bilder-Auswahl besaßen, haben sich die Verantwortlichen für das diesjährige Produkt erschreckend wenig Mühe gegeben, denn das Teil umfasst ausschließlich Schwarz-Weiß-Motive aus den 50er Jahren und wird so weder den Fans des King noch Elvis selbst gerecht. Schon besser gelungen ist da der ebenfalls aus Großbritannien kommende „Elvis 2022 Calendar“ von „The Gifted Stationery“ (s. Abbildung), der überwiegend farbige Motive aus allen Schaffensperioden unseres Champions präsentiert und überdies als 16-Monats-Kalender gestaltet ist. Weitere Elvis-Kalender haben u. a. auch die Firmen „Vydavatelstivi Hlinsko“ aus Tschechien und „Dream International“ aus Großbritannien vorgelegt, wobei letzterer wie in allen Vorjahren wieder den augenzwinkernden Titelzusatz „An Independent Publication“ (dt. „Eine unabhängige Publikation“) trägt.
Datum: 1. Januar 2022 – Quellen: Danilo Promotions, The Gifted Stationery, Vydavatelstivi Hlinsko, Dream International, Amazon
Silvester 2021: Zweiter Jahreswechsel hintereinander mit krassen Einschränkungen von Recht und Freiheit
Bereits zum zweiten Mal hintereinander erleben wir am heutigen Silvestertag des Jahres 2021 einen Jahreswechsel unter krassen und rein willkürlichen Einschränkungen von Grundrechten und Freiheit in Deutschland und diversen anderen Ländern Europas. Ob Ausgangssperren, Feuerwerksverbote oder Beschränkungen für private Feiern – wie schon am 31. Dezember 2020 wird es ein Jahresende in Stille, Angst und Unfreiheit werden. Dabei ist die Politik wortbrüchig geworden wie selten zuvor: Nachdem die Pharma-Industrie in verdächtigem Rekordtempo Impfstoffe gegen die angebliche Corona-Pandemie aus dem Hut gezaubert hatte, versprach die Politik, dass die Menschen nun ihre Grundrechte zurückerhalten werden (als ob man diese in unser Verfassung garantierten Rechte nach Gutdünken nehmen oder zurückgeben könne!). Tatsächlich aber verhinderten die Vakzine das – laut der täglichen Panik-Darstellung von Politik und Mainstream-Medien – erneute angebliche Aufkommen von Corona-Wellen mitnichten und sorgten stattdessen durch massenhafte schwere Nebenwirkungen bis hin zu Zehntausenden von ‚plötzlichen und unerwarteten’ Todesfällen für mehr Leid und Unheil als je zuvor in der vermeintlichen Pandemie. Anstatt aber jetzt endlich zuzugeben, dass man sich komplett verrannt hat, und zur längst möglichen und dringend nötigen Normalität zurückzukehren, droht die Politik nach der schon indirekten Impfpflicht des Jahres 2021 für das neue Jahr 2022 nun allen Ernstes mit einer direkten allgemeinen Impfpflicht…
Kann man unter diesen wahnsinnigen Umständen noch irgendetwas Positives für das neue Jahr erwarten? Werden wir irgendwann wieder wirklich frei und unbedroht leben können? Werden wir in der Zukunft in Deutschland und in Europa auch endlich wieder schöne große Veranstaltungen in Erinnerung an Elvis Presley ohne unerträgliche Einschränkungen durchführen können? Wir hoffen es nach wie vor! Wie mehr als 30 Bundesstaaten der USA – allen voran Tennessee bei der ohne jegliche Beschränkungen wundervoll abgelaufenen „Elvis Week 2021“ – bewiesen haben, gibt es sehr wohl eine freiheitliche, gemeinschaftliche und vollkommen gesunde Alternative zum unmenschlichen Szenario permanenter Panik-Propaganda, Drangsalierung und Impferpressung. Das Bewusstsein hierfür wächst auch im offenbar immer noch obrigkeitshörigen Deutschland tagtäglich, und dies nährt die Hoffnung auf ein gutes Neues (Elvis-)Jahr 2022, das wir heute allen Fans, Mitgliedern und Partnern von ganzem Herzen wünschen!
Datum: 31. Dezember 2021 – Quellen: European Medicines Agency (EMA), Paul-Ehrlich-Institut, Tennessee State Government, Elvis Presley Enterprises (EPE), diverse

Ruht in Frieden: Gedenken an die Toten aus der Elvis-Welt im Jahr 2021
Wie in jedem Jahr zuvor mussten wir uns auch im abgelaufenen Jahr 2021 wieder von einigen Menschen für immer verabschieden, die für die Elvis-Welt von großer Bedeutung waren, sei es als frühere Weggefährten des King, als Musik-Kollegen von Elvis, als Mitglieder der Presley-Familie oder als Aktivisten in der Elvis-Szene. Trauriger Weise nicht mehr unter uns sind Gerry Marsden, Jimmie Rodgers, Bobby Morris, Lloyd Price, B. J. Thomas, Becky Yancey, Ann Beaulieu, Bob Moore, Ronnie Tutt (Foto) und Ted Herold. Im Gedenken an Euch alle sagen wir „Ruht in Frieden!“ und behalten Euch auf immer in unseren Herzen…!
Datum: 31. Dezember 2021 – Quellen: Diverse
Elvis-Christmas-Festival in den Hitparaden der Länder von Europa
Ausgelöst durch das hinter uns liegende Weihnachtsfest hat es in dieser Woche ein richtiges Elvis-Christmas-Festival in den Hitparaden der Länder von Europa gegeben. Die königliche Party begann in Großbritannien und im benachbarten Irland, wo „Blue Christmas“ auf Platz 84 in die britische Single-Chart und auf Platz 95 in die irische Single-Chart zurückkehrte. Das berühmteste Weihnachtslied des King schaffte außerdem auch ein Comeback auf Platz 90 der Single-Chart der Niederlande. In der niederländischen Album-Chart wiederum stieg die CD „Elvis’ Christmas Album“ von Platz 86 auf Platz 65. Einen Wiedereinstieg in die Album-Chart erreichte das „Christmas Album“ unseres Idols zudem in Norwegen, wo der 1957er Klassiker sogar auf Platz 34 auftauchte. Nebenan in Schweden ist die Album-Chart leider noch nicht aktualisiert worden, so dass man dort immer noch „Elvis’ Christmas Album“ auf dem Platz 30 der Vorwoche entdeckt. Nichtsdestoweniger ist das Ganze natürlich ein herzerwärmender europäischer Gesamterfolg für Elvis und seine weihnachtliche Musik!
Datum: 29./30. Dezember 2021 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Dutch Charts, VG-Lista, Sverige Topplistan
Ausstehende Elvis-Produkte des „FTD“-Labels doch noch innerhalb dieses Kalenderjahres erschienen
Doch noch innerhalb dieses Kalenderjahres 2021 sind die ausstehenden neuen Elvis-Produkte des offiziellen Sammlerlabels „Follow That Dream Records (FTD)“ auf dem internationalen Musikmarkt erschienen. Ab sofort bei ausgesuchten Elvis-Händlern und Elvis-Fanclub-Shops erhältlich sind somit die umfangreiche Doppel-Buch-/3-CD-/Vinyl-Single-Kombination „The Making Of Jailhouse Rock“, die den Elvis-Film-Klassiker „Jailhouse Rock“ von 1957 und seinen Soundtrack in nie dagewesener Form dokumentiert, sowie die Vinyl-Doppel-LP „Raised On Rock – I’ve Got Rhythm In My Soul“, die vor allem Rohmixe und Session-Outtakes der Songs des 1973er Elvis-Albums „Raised On Rock“ enthält. Die in einem Deluxe-Klappcover dargereichte Doppel-LP hatte ursprünglich schon im November 2021 herauskommen sollen, musste dann aber wegen eines Problems im Presswerk verschoben werden.
Datum: 29./30. Dezember 2021 – Quellen: Follow That Dream Records (FTD), Fanclub „ElvisMatters“
Feiertage beflügeln Elvis Presleys CDs in den regulären Hitparaden der USA und Kanadas
In den regulären Hitparaden der USA und Kanadas haben die Feiertage das Abschneiden der CDs von Elvis Presley nochmals beflügelt. In der amerikanischen Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart stieg die CD „The Classic Christmas Album“ von Platz 78 auf Platz 69. Gleichzeitig steht diese Disc neuerdings nicht nur in der Rock-Album-Chart sondern jetzt auch in der Country-Album-Chart der Amerikaner in der Top Ten, nämlich in der Rock-Liste auf Platz 7 und in der Country-Liste auf Platz 10. Als jahreszeitlich völlig unabhängiger Farbtupfer findet sich in dem Country-Ranking auch noch die Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ als Wiedereinsteiger auf Platz 47. Weiterhin vertreten ist der King in der Classical Album-Chart, wo die Disc „Elvis Christmas With The Royal Philharmonic Orchestra“ auf Platz 19 rangiert. Bleibt als krönender Abschluss die Christian Album-Chart der USA, wo die Elvis-Gospel-Zusammenstellung „Ultimate Gospel“ nicht nur von Platz 50 auf Platz 42 vorgerückt ist, sondern jetzt tatsächlich das Wunder vollbracht hat, die Gesamtlaufzeit von 300 Wochen in dem christlichen Alben-Ranking zu erreichen. Fantastisch!
Nicht so beeindruckend wie die letztgenannte US-Notierung aber zumindest auch noch erwähnenswert ist die Tatsache, dass in Amerikas nördlichem Nachbarland Kanada das „Classic Christmas Album“ unseres Champions von Platz 48 auf Platz 44 klettern konnte.
Datum: 28. Dezember 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Stabile Resultate für den King in den jahreszeitlichen Holiday-Hitparaden Amerikas
Keinen neuerlichen Auftrieb aber immerhin stabile Resultate für den King haben die Festtage in den rein jahreszeitlichen Holiday-Hitparaden Amerikas hervorgebracht. In der Holiday-Album-Chart stieg die CD „The Classic Christmas Album“ von Platz 20 auf Platz 19 und behauptete sich damit in der Top Twenty der Liste. In der Holiday-Song-Chart nimmt der Elvis-Weihnachtsklassiker „Blue Christmas“ unverändert zur Vorwoche Platz 41 ein. Noch ein Stück abgerutscht ist weiter unten in dem Song-Ranking das ebenso wie „Blue Christmas“ aus dem Jahr 1957 stammende Lied „Here Comes Santa Claus“, das nach Platz 82 in der Vorwoche nun Platz 87 eingenommen hat.
Datum: 28. Dezember 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Aufrichtiger Dank für die wundervollen weihnachtlichen Grüße zahlreicher TKW-Mitglieder !
Kurz vor, während und auch noch direkt nach dem diesjährigen Weihnachtsfest haben unseren Elvis Presley-Fanclub „The King’s World (TKW)“ wieder zahlreiche sehr, sehr liebe Weihnachtsbotschaften unserer Mitglieder erreicht, die auf ganz unterschiedliche Art und Weise – als E-Mails, als Gästebuch-Einträge, als „Facebook“-Benachrichtigungen und sogar als ganz klassische Briefe und Postkarten – an uns herangetragen wurden. Wir haben uns über all diese ‚Christmas-Messages’ von ganzem Herzen gefreut und bedanken uns bei allen Schreibern aufrichtig für die wundervollen weihnachtlichen Grüße!
Datum: 27. Dezember 2021
Rückeroberung von Platz 1 der Video-Hitparade Irlands durch die „Elvis Collection“ – Comeback von „The Searcher“ in der Video-Hitparade von Großbritannien
Über die gerade hinter uns liegenden Weihnachtsfeiertage hat es ganz tolle neue Erfolge für den King in den Video-Hitparaden zweier Länder Europas gegeben. Herausragend gestaltete sich dies in der Musik-Video-Chart von Irland, wo die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ geradezu sensationell Platz EINS zurückerobert hat! Erinnern wir uns: Vor drei bzw. vier Wochen hatte die Elvis-Spielfilm-Sammlung von „Warner Home Video“ schon einmal für zwei Wochen hintereinander strahlend auf der Spitzenposition des irischen Rankings gestanden. In der dann folgenden Woche war das Set völlig überraschend ins Nichts abgestürzt und komplett aus der Liste herausgefallen, ehe es in der Vorwoche schließlich auf Platz 4 in die Chart der ‚grünen Insel’ zurückkehren konnte. In dieser Woche nun stürmte die „Elvis Collection“ von diesem Platz 4 wieder auf Platz 1 und hat damit zum zweiten Mal in diesem Winter den Gipfel der irischen Musik-Video-Chart erklommen!
Zeitgleich zu diesem fantastischen Triumph in Irland hat sich ein Comeback von Elvis in der Musik-Video-Chart des großen Nachbarn Großbritannien ereignet. Die DVD „Elvis Presley: The Searcher“ schaffte nämlich nach mehreren Wochen Abwesenheit einen Wiedereinstieg in die britische Liste und erreichte dabei immerhin Platz 33. Die Doku-Disc von „Sony Pictures Home Entertainment“ hat damit drei Jahre nach ihrer Veröffentlichung unter Beweis gestellt, dass sie als die aktuellste aller Dokumentationen über den King immer noch gefragt im Handel und deshalb aussichtsreich in den Hitlisten ist.
Datum: 27. Dezember 2021 – Quellen: Irish Recorded Music Association (IRMA), The Official UK Charts Company
TKW wünscht Frohe Weihnachten mit Elvis!
Am heutigen Heiligen Abend wünschen Leitung, Redaktion und Team unseres Elvis-Fanclubs „The King’s World (TKW)“ allen Fans sowie besonders allen Mitgliedern und Partnern Frohe Weihnachten mit Elvis! Beim schon zweiten Fest inmitten des vor allem hierzulande immer noch ungehemmten Corona-Wahns von Politik, Mainstream-Medien und Pharma-Industrie mag es schwer fallen, in eine ungetrübte festliche Stimmung zu kommen, doch versuchen wir, das Beste daraus zu machen und die Feiertage mit den wundervollen Christmas-Songs des King so angenehm wie möglich zu verbringen! Herzliche weihnachtliche Grüße von Peter und Sandra Beines sowie allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern
Datum: 24. Dezember 2021
Starke weihnachtliche Elvis-Hitparaden-Notierungen auch in Ländern außerhalb der USA
Nicht nur in den USA kann man wie von uns berichtet in diesen Tagen wieder starke weihnachtliche Hitparaden-Notierungen für die Alben von Elvis Presley beobachten sondern auch in einigen anderen Ländern rund um den Globus. So hat in Kanada die CD „The Classic Christmas Album“ den Weg zurück in die Album-Chart gefunden, wo sie als Wiedereinsteiger Platz 48 eingenommen hat. In Schweden hat die CD-Ausgabe von Elvis’ erster Weihnachts-LP „Elvis’ Christmas Album“ noch mal deutlich zugelegt und sich von Platz 49 um fast 20 Ränge auf Platz 30 verbessert. Noch keine Aktualisierung der Hitlisten liegt bislang aus den Niederlanden und aus Kroatien vor, wo der King mit dem besagten „Christmas Album“ zuletzt auf den Plätzen 86 (Niederlande) und sogar 17 (Kroatien) gelegen hatte. Das Fest kann also kommen, und wie alle Jahre wieder wird es ein Christmas with Elvis sein!
Datum: 24. Dezember 2021 – Quellen: Magazin „Billboard“, Sverige Topplistan, Dutch Charts, Official Top Lista
Kurz vor Weihnachten anhaltender Höhenflug von Elvis in den regulären Hitparaden der USA
Der jüngste Höhenflug von Elvis Presley in den regulären Hitparaden der USA hat auch kurz vor Weihnachten angehalten. Nach dem letztwöchigen Riesensprung auf Platz 79 in der Top 200-Album-Chart hat die CD „The Classic Christmas Album“ in dieser Haupt-Hitparade der Amerikaner noch mal eine Position gut gemacht und sich jetzt auf Platz 78 vorgeschoben. In der Rock-Album-Chart swingt das „Classic Christmas Album“ weiter munter in der Top Ten mit und kletterte dort sogar noch mal von Platz 8 auf Platz 7. Auch in der Country-Album-Chart stieg „The Classic Christmas Album” erneut, indem es von Platz 15 auf Platz 13 vorrückte. In dieser Liste findet sich zudem noch die CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ als Wiedereinsteiger auf Platz 40. Gestiegen ist auch die CD „Elvis Christmas With The Royal Philharmonic Orchestra“ in der Classical Album-Chart, und zwar von Platz 25 auf Platz 18. Und schließlich gab es noch ein tolles Elvis-Comeback in der Christian Album-Chart der Amerikaner, in die die Disc „Ultimate Gospel“ auf Platz 50 zurückkehrte. Bei einer Gesamtlaufzeit von nun 299 Wochen fehlt der Gospel-Scheibe damit nur noch eine einzige Woche, um endlich die absolute Traummarke von 300 Wochen Präsenz in dem christlichen Alben-Ranking zu erreichen!
Datum: 22./23. Dezember 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Leider Stagnation des King in den speziellen Holiday-Hitparaden Amerikas
Dem fortgesetzten Steigen diverser Elvis-Alben in den regulären US-Hitparaden steht zurzeit leider eine Stagnation des King in den speziellen jahreszeitlichen Holiday-Hitparaden Amerikas gegenüber. So verlor die CD „The Classic Christmas Album“ in der Holiday-Album-Chart erneut eine Position und steht jetzt auf Platz 20 dieser Liste. In der Holiday-Song-Chart liegt „Blue Christmas“ auf dem Platz 41 fest, den dieses wohl bekannteste Weihnachtslied unseres Idols schon in der Vorwoche eingenommen hatte. Dahinter verlor „Here Comes Santa Claus“ wieder etwas an Boden und fiel von Platz 75 leicht auf Platz 82 zurück. Woran diese Diskrepanz zwischen den regulären US-Charts und den Holiday-Rankings liegt, scheint sich kaum ergründen zu lassen. Immerhin aber können wir auch in den letztgenannten Hitlisten nach wie vor drei Elvis-Notierungen verzeichnen, und das trübt die Vorfreude auf das Fest ganz gewiss nicht.
Datum: 22./23. Dezember 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Neue Gedenktafel für den King mit vermeidbarem Schönheitsfehler auf Hawaii eingeweiht worden
Auf Hawaii ist kürzlich eine neue Gedenktafel für den King eingeweiht worden. Die Tafel soll den großen Beitrag würdigen, den Elvis im Frühling 1961 zur Fertigstellung des „USS Arizona Memorial“ in Pearl Harbor/Hawaii geleistet hatte. Das „USS Arizona Memorial“ sollte eine Gedenkstätte für den verheerenden japanischen Luftangriff auf den amerikanischen Flottenstützpunkt Pearl Harbor werden, bei dem am 7. Dezember 1941 vor allem das Schlachtschiff „USS Arizona“ versenkt worden war und alleine dabei 1177 amerikanische Marine-Soldaten ums Leben gekommen waren. Zur Abschlussfinanzierung der Gedenkstätte hatte Elvis am 25. März 1961 ein Benefizkonzert in der „Bloch Arena“ in Pearl Harbor gegeben, bei dem über 60 000 Dollar zusammenkamen.
Genau 80 Jahre nach dem Angriff der Japaner, durch den der bis dahin hauptsächlich in Europa tobende Krieg erst wirklich zum 2. Weltkrieg wurde, ist nun am „Hilton Hawaiian Village Hotel“ in Honolulu/Hawaii eine braun-goldene Tafel eingeweiht worden, die an Elvis und sein Benefizkonzert von 1961 erinnert. Das Hotel wurde deshalb als Location für die Tafel ausgewählt, weil es viele Jahre lang die bevorzugte Unterkunft des King auf Hawaii war und weil die Pressekonferenz vor dem 1961er Konzert dort stattgefunden hatte. Doch so verdient die Ehrung für Elvis auch ist, so ärgerlich ist ein vermeidbarer Schönheitsfehler im Text der Tafel, in dem das besagte Elvis-Konzert falsch auf den 21. März 1961 datiert worden ist. Die Verantwortlichen für die Gedenktafel haben allerdings schon angekündigt, dass man den peinlichen Fauxpas noch korrigieren werde…
Datum: 21. Dezember 2021 – Quellen: World War II Foundation, The Elvis Travel Service
Elvis nach nur einer Woche zurück in der Musik-Video-Chart von Irland
Nach nur einer Woche des Fehlens ist Elvis Presley fast wie Phönix aus der Asche in die Musik-Video-Chart von Irland zurückgekehrt. Mit immer noch etwas mulmigem Gefühl erinnern wir uns daran, dass vor einer Woche die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ in schon verstörender Weise aus der Liste herausgeflogen war. Verstörend deshalb, weil das Spielfilm-Set von „Warner Home Video“ aus dem Jahr 2011 eine weitere Woche vorher noch strahlend auf Platz 1 des irischen Musik-Video-Rankings gestanden hatte und insofern nichts, aber wirklich rein gar nichts auf ein sofort danach folgendes Ausscheiden aus der Chart der ‚grünen Insel’ hingedeutet hatte. In dieser Woche nun scheint quasi alles wieder gut zu sein, denn aktuell schaffte die „Elvis Collection“ einen beeindruckenden weil prompten Wiedereinstieg in die Musik-Video-Chart der Iren. Dabei steht diesmal immerhin Platz 4 für die Box zu Buche, die sechs Elvis-Spielfilme aus den 50er und 60er Jahren von „Jailhouse Rock“ bis „Speedway“ auf sechs separaten DVDs enthält.
Datum: 20. Dezember 2021 – Quelle: Irish Recorded Music Association (IRMA)
Neuer weihnachtlicher Hitparaden-Erfolg von Elvis jetzt auch in Kanada
Nachdem Elvis bereits seit mehreren Wochen vor allem mit seinen Christmas-Discs tolle neue Hitparaden-Erfolge in den USA gefeiert hat, hat sich jetzt auch in Kanada ein schöner weihnachtlicher Chart-Erfolg des King eingestellt. Im nördlichen Nachbarland Amerikas schaffte die aus dem Jahr 2000 stammende Elvis-CD „White Christmas“ einen starken Wiedereinstieg in die Album-Chart. Bei ihrem Comeback erreichte die Disc immerhin Platz 57 der kanadischen Liste, womit bewiesen worden ist, dass auch die Kanadier den musikalischen König ihrer südlichen Nachbarn nicht vergessen haben.
Datum: 18./19. Dezember 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
„Elvis’ Christmas Album“ nun sogar in drei Ländern Europas in der Alben-Hitparade vertreten
Die CD-Ausgabe von Elvis Presleys historischer allererster Weihnachts-LP „Elvis’ Christmas Album“ vom November 1957 ist nun sogar in drei Ländern Europas in der Alben-Hitparade vertreten. Zu Schweden gesellten sich jüngst nämlich auch noch Kroatien und die Niederlande. Im Einzelnen sehen die Notierungen folgendermaßen aus: In der schwedischen Album-Chart rangiert das „Christmas Album“ des King auf Platz 49, nachdem es in der Vorwoche Platz 43 eingenommen hatte. In der niederländischen Album-Chart erreichte die CD einen Wiedereinstieg auf Platz 86, während sie in der kroatischen Album-Chart sogar auf Platz 17 kam. Wundervolle Welt der Weihnacht mit Elvis rund um den Globus!
Datum: 18./19. Dezember 2021 – Quellen: Sverige Topplistan, Dutch Charts, Official Top Lista
Breites Vorrücken der Elvis-Disc „The Classic Christmas Album“ in den Hitparaden der USA
Nach den schon guten Notierungen in der Vorwoche hat es in den Hitparaden der USA in dieser Woche ein breites Vorrücken der Elvis-Disc „The Classic Christmas Album“ gegeben. Vor allem in der amerikanischen Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart machte die Weihnachts-CD des King aus dem Jahr 2012, die auch als Vinyl-LP erhältlich ist, einen Riesensprung nach oben und stürmte von Platz 159 auf Platz 79. In der Rock-Album-Chart enterte das „Classic Christmas Album“ sogar die Top Ten, indem es von Platz 25 auf Platz 8 stieg, während es in der Country-Album-Chart immerhin auch noch von Platz 19 auf Platz 15 kletterte. Eine schöne Rückkehr erlebte Elvis außerdem in der Classical Album-Chart Amerikas, wo die 2017er CD „Elvis Christmas With The Royal Philharmonic Orchestra“ einen Wiedereinstieg auf Platz 25 schaffte. Angesichts dieser großartigen Erfolge im Zeichen des immer näher rückenden Weihnachtsfestes mag es kaum stören, dass die CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ aus der Country-Album-Chart und die 4-CD-Box „Elvis Back In Nashville“ aus der Christian Album-Chart der USA aktuell ausgeschieden sind.
Datum: 16./17. Dezember 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Leichte Positionsverluste für den King in den (vor)weihnachtlichen Holiday-Hitparaden Amerikas
Der in der obigen Meldung thematisierte starke Aufwärtstrend der Weihnachtsalben von Elvis in den regulären US-Charts spiegelt sich in dieser Woche leider nicht ganz in den (vor)weihnachtlichen Holiday-Hitparaden Amerikas. In den nur jahreszeitlich geführten Sonderlisten gab es nämlich durchweg leichte Positionsverluste für den King. So rutschte die CD „The Classic Christmas Album“ in der Holiday-Album-Chart um einen Rang von Platz 18 auf Platz 19 ab. Und in der Holiday-Song-Chart fielen die beiden 1957er Elvis-Weihnachtslieder „Blue Christmas“ von Platz 35 auf Platz 41 und „Here Comes Santa Claus“ von Platz 67 auf Platz 75 zurück. Diese Rückschritte sind zweifellos etwas schade, halten sich andererseits aber in überschaubaren Grenzen, so dass die Vorfreude auf das Fest nicht wesentlich getrübt sein sollte.
Datum: 16./17. Dezember 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Doppel-Buch-/3-CD-/Vinyl-Single-Kombination von „FTD“ zum Elvis-Filmklassiker „Jailhouse Rock“
Beim offiziellen Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ ist ein neues Produkt in Vorbereitung, das man mit Fug und Recht als die bislang größte und umfangreichste Ton-, Foto- und Text-Dokumentation zum Elvis-Filmklassiker „Jailhouse Rock“ von 1957 bezeichnen kann. Das Set zum Film, der im Oktober 1957 als dritter Elvis-Streifen in die Kinos gekommen und zu einem riesigen Erfolg geworden war, wird den Titel „The Making Of Jailhouse Rock“ tragen und als Doppel-Buch-/3-CD-/Vinyl-Single-Kombination präsentiert werden.
Im Einzelnen werden folgende Einzelbestandteile in der Super-Kombi zu finden sein: Ein 365-seitiges Hardcover-Buch mit dem Einzeltitel „The Making Of Jailhouse Rock The Movie“, das die Entstehung des Films „Jailhouse Rock“ dokumentieren wird. Ein 85-seitiges Booklet mit dem Einzeltitel „The Making Of Jailhouse Rock The Music“, das die zum Film gehörende Soundtrack-Session beleuchten wird. Beide Bücher sind vom vielfach bewährten Duo Pal Granlund/David English geschrieben worden und beinhalten unzählige Fotos und Abbildungen. Dazu kommen drei CDs, die praktisch die vollständigen Sessions von Ende April/Anfang Mai 1957 mit allen Takes der insgesamt 6 Songs des Films zu Gehör bringen wird, wobei sowohl die Schallplatten-Versionen als auch die unterschiedlichen Film-Fassungen der Lieder berücksichtigt werden. Und schließlich als ‚Schmankerl’ eine Vinyl-Single, die in dieser Form in der Film-Handlung vorkommt, nämlich die Platte „Treat Me Nice“ des von Elvis verkörperten jungen Sängers Vince Everett. Eng werden dürfte es für die Absicht der „FTD“-Verantwortlichen, das Set „The Making Of Jailhouse Rock“ noch in diesem Monat Dezember 2021 zu veröffentlichen. Warten wir also mal ab, wann es tatsächlich so weit sein wird…!
Datum: 14./15. Dezember 2021 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)
Von ganz oben ins Nichts: Spitzenreiter Elvis aus der Musik-Video-Chart Irlands urplötzlich ausgeschieden
Sehr, sehr schade und eigentlich kaum zu begreifen: In der Musik-Video-Chart von Irland ist der bisherige Spitzenreiter Elvis von ganz oben ins pure Nichts gestürzt. Nachdem die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ wie von uns berichtet in den beiden vorangegangenen Wochen jeweils souverän auf Platz 1 der Liste gestanden hatte, ist das beliebte und erfolgsverwöhnte Spielfilm-Set der Firma „Warner Home Video“ aus dem Jahr 2011 in dieser Woche urplötzlich aus der Chart ausgeschieden. Zwar ist die irische Musik-Video-Chart dafür bekannt, manchmal eine sehr rasche Fluktuation zu zeigen, doch das komplette Herausfallen eines bisherigen Spitzenreiters sprengt schon etwas den Rahmen des Nachvollziehbaren.
Datum: 14./15. Dezember 2021 – Quelle: Irish Recorded Music Association (IRMA)
Elvis in Europa nur noch mit seinem 1957er „Christmas Album“ in Schweden in den Hitparaden vertreten
Ein leider ziemlich umfassendes Ausscheiden seiner CDs und Vinyl-LPs aus den Alben-Hitparaden hat Elvis Presley zuletzt in Europa erleben müssen. So fiel die neue Box „Elvis Back In Nashville“ nun auch noch aus den Album-Charts von Österreich und Belgien heraus, wo sie zuvor noch die Plätze 31 und 182 eingenommen hatte. In den Niederlanden ist das Comeback der LP „Elvis Presley – His Ultimate Collection“ in der Vinyl 33-Chart nach nur einer Woche auf Platz 33 schon wieder vorbei. Am schmerzlichsten jedoch empfindet man sicherlich, dass der Dauerlauf der Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ in der Album-Chart von Großbritannien nach einer Gesamtlaufzeit von 141 Wochen und zuletzt Platz 97 nun zu Ende gegangen ist. Trost spendet wenigstens Schweden: In der schwedischen Album-Chart konnte die CD-Ausgabe der historischen 1957er LP „Elvis’ Christmas Album“ nach ihrem verblüffenden letztwöchigen Comeback jetzt sogar zehn Positionen gutmachen und von Platz 53 auf Platz 43 steigen. Eine ganz feine Sache!
Datum: 12./13. Dezember 2021 – Quellen: Austrian Charts, Ultratop, Dutch Charts, The Official UK Charts Company, Sverige Topplistan
Elvis-Rückkehr in die Top 200-Album-Chart der USA und weitere Erfolge in den US-Charts mit „Classic Christmas Album“
In seinem Heimatland USA hat Elvis Presley nach langer Pause eine Rückkehr in die Top 200-Album-Chart geschafft! Der King kehrte mit der Weihnachts-CD „The Classic Christmas Album“ in diese Haupt-Hitparade des Landes zurück und belegte dort beim Wiedereinstieg Platz 159. Dazu schaffte die weihnachtliche Disc auch ein Comeback in der Rock-Album-Chart auf Platz 25 und in der Country-Album-Chart auf Platz 19. In der Country-Liste findet sich dazu auch noch die CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ als Wiedereinsteiger auf Platz 39. Ähnlich wie in Europa war dagegen der Debüt-Erfolg der neuen Box „Elvis Back In Nashville“ auch in Amerika nur von kurzer Dauer. Nach nur einer Woche auf Platz 59 schied das Set aus der Album-Sales-Chart schon wieder aus, konnte sich aber dank seiner zahlreichen Gospel-Songs wenigstens noch in der Christian Album-Chart behaupten, wo es allerdings vom starken Platz 10 der Vorwoche deutlich auf Platz 48 nach unten ging.
Datum: 10./11. Dezember 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Elvis zum Neustart der amerikanischen Holiday-Song-Chart zwei Mal dabei – Vorrücken in der Holiday-Album-Chart
Sehr zufriedenstellend hat sich das Abschneiden des King in den rein jahreszeitlichen speziellen Holiday-Listen der USA weiterentwickelt. Zum Neustart der bislang noch im ruhenden Modus befindlichen Holiday-Song-Chart ist Elvis gleich zwei Mal in diesem Sonder-Ranking nur für Christmas-Songs vertreten, nämlich mit seinem wohl berühmtesten Weihnachtslied „Blue Christmas“ auf Platz 35 sowie mit „Here Comes Santa Claus“ auf Platz 67. Vorgerückt ist unser Idol außerdem in der amerikanischen Holiday-Album-Chart, wo „The Classic Christmas Album“ von Platz 20 auf Platz 18 kletterte und damit seine Präsenz in der Top Twenty dieser Liste festigte.
Datum: 10./11. Dezember 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
DVD-Box „The Elvis Collection“ behauptet Platz 1 der Musik-Video-Chart von Irland!
Klasse, klasse, klasse! In der Musik-Video-Chart von Irland hat die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ den Platz 1 behauptet, den sie in der Vorwoche glanzvoll erobert hatte. Der King führt damit bereits in der zweiten Woche hintereinander diese Hitparade souverän an. Allein dieser fantastische Erfolg zeigt einmal mehr auf spektakuläre Art und Weise, dass Elvis Presley mehr als 44 Jahre nach seinem viel zu frühen Tod nicht nur unvergessen ist, sondern immer noch zu den populärsten und erfolgreichsten Künstlern der Welt gehört!
Das Set „The Elvis Collection“ ist eine Box mit sechs DVDs, auf denen sich sechs überaus erfolgreiche Spielfilme unseres Champion aus den 50er und 60er Jahren befinden, nämlich die Streifen „Jailhouse Rock“ von 1957, „It Happened At The World’s Fair“ von 1963, „Viva Las Vegas“ von 1964, „Harum Scarum“ von 1965, „Spinout“ von 1966 und „Speedway“ von 1968“. Hersteller der Box ist die Firma „Warner Home Video“, die Home-Video-Abteilung der amerikanischen Medien- und Filmgesellschaft „Warner Bros. Entertainment Inc.“ mit Sitz in Burbank in Kalifornien in den USA. „Warner Home Video“ hatte die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ zunächst im August 2004 in den USA noch unter dem Titel „Elvis Presley – The Signature Collection“ veröffentlicht, ehe das Produkt im September 2011 mit dem Namen „The Elvis Collection“ in Europa in den Handel kam. Diese letztgenannte Box ist diejenige, die jetzt in Irland auf neue Erfolgsgipfel stürmt und zuvor schon herausragende Langezeiterfolge im benachbarten Großbritannien feiern konnte.
Datum: 8./9. Dezember 2021 – Quelle: Irish Recorded Music Association (IRMA)
Alle Live-Mitschnitte von Elvis’ frühen Fernsehauftritten zusammengefasst auf neuer Doppel-CD von Billig-Label
Jeder halbwegs gut bestückte Elvis-Sammler kennt die Aufnahmen schon seit langer Zeit, doch für jüngere Elvis-Interessierte und für Käufer des eher allgemeinen breiten Marktes dürfte dieses Produkt gar nicht uninteressiert sein: Kürzlich hat ein britisches Billig-Label namens „Audio Vaults“ eine neue Doppel-CD auf den europäischen Musikmarkt gebracht, die den Titel „Elvis Presley On TV 1956-1960“ trägt. Das Album fasst alle Live-Mitschnitte von Elvis’ frühen Fernsehauftritten in den Jahren 1956, 1957 und 1960 zusammen, als der junge Rock’n’Roll-Held in den Sendungen der Dorsey-Brüder sowie von Milton Berle, Steve Allen, Ed Sullivan und schließlich Frank Sinatra zum König der damals neuen Rock’n’Roll-Musik aufstieg und nicht nur Musik- sondern Kultur-Geschichte schrieb. Die Doppel-CD enthält dabei nicht nur die bahnbrechenden Live-Darbietungen von Songs wie „Heartbreak Hotel“, „Hound Dog“ und „Don’t Be Cruel“ sondern auch die zum Teil grandios-komischen Dialoge des aufstrebenden jungen Stars mit den Show-Mastern sowie als Bonus das Fernseh-Interview „Hy Gardner Calling“ von 1956.
Datum: 7. Dezember 2021 – Quellen: Audio Vaults, Amazon
Ein Wunder ist geschehen: Vinyl-LP-Neuauflage von „Elvis Is Back!“ nach sechsmaliger Verschiebung nun erschienen
Dieses Ereignis erscheint beinahe so, als sei ein vorweihnachtliches Wunder geschehen: Nach sage und schreibe sechsmaliger Verschiebung ist auf dem europäischen Musikmarkt nun tatsächlich doch noch die Vinyl-LP-Neuauflage des historischen Albums „Elvis Is Back!“ durch die spanische (?) oder tschechische (?) Billig-Firma „Glamourama Records“ erschienen. Ursprünglich hatte diese Platte bereits Ende Juni 2021 herauskommen sollen, ehe die Veröffentlichung insgesamt sechs Mal jeweils ohne Angabe von Gründen verschoben worden war. Jetzt aber ist das passiert, womit die meisten Beobachter und Sammler schon kaum noch gerechnet haben, „Elvis Is Back!“ von „Glamourama Records“ befindet sich endlich im Handel. Bei dem Produkt handelt es sich um eine mit neuer Cover-Gestaltung versehene Neuauflage der LP „Elvis Is Back!“ von 1960, die neben den 12 Songs der historischen Vorlage noch die Lieder „Stuck On You“ und „I Gotta Know“ als passende Bonus-Songs enthält. Als außergewöhnliches Extra liegt der LP eine Vinyl-Single mit den ebenfalls in den Kontext passenden Songs „It’s Now Or Never“ und „A Mess Of Blues“ bei.
Datum: 5./6. Dezember 2021 – Quellen: Glamourama Records, Amazon
Europäische Hitparaden-Erfolge von „Elvis Back In Nashville“ leider nur ein kurzes Strohfeuer gewesen – Dafür aber einige andere schöne Chart-Erfolge für den King in Europa
Ein zwar hell leuchtendes aber eben leider nur kurzes Strohfeuer waren die Hitparaden-Erfolge des neuen Sets „Elvis Back In Nashville“ in Europa. In nahezu allen Ländern, in denen die 4-CD-Box bzw. Vinyl-Doppel-LP starke Chart-Debüts gefeiert hatte, folgte in der zweiten Woche bereits ein Ausscheiden aus den Rankings. Lediglich in Belgien konnte „Elvis Back In Nashville“ sich in der Album-Chart behaupten, fiel aber von Platz 32 weit auf Platz 182 zurück. Immerhin aber gab es noch einen Nachzügler-Erfolg des Nashville-Sets in einem europäischen Land, und zwar in Österreich, wo das Set noch eine späte Premiere auf Platz 31 der Alben-Hitparade feierte.
Neben alledem dürfen wir aber noch drei andere schöne Hitparaden-Erfolge für den King in Europa notieren: In Großbritannien findet sich in der Album-Chart immer noch die Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“, dort aktuell auf Platz 97 liegend. In den Niederlanden ist die Vinyl-LP „Elvis Presley – His Ultimate Collection“ auf Platz 33 in die Vinyl 33-Chart zurückgekehrt, und in Schweden schaffte die CD-Ausgabe von Elvis’ allererster Weihnachts-LP „Elvis’ Christmas Album“ ein tolles Comeback auf Platz 53 der Album-Chart.
Datum: 3./4. Dezember 2021 – Quellen: The Official UK Charts Company, Austrian Charts, Sverige Topplistan, diverse

Neues Set „Elvis Back In Nashville“ jetzt auch in den USA in die Hitparaden gekommen
Nach dem breitgefächerten Chart-Debüt in diversen Ländern Europas ist die neue 4-CD-Box und Vinyl-Doppel-LP „Elvis Back In Nashville“ jetzt auch in den USA in die Hitparaden gekommen. Zwar betrifft dies leider nicht die amerikanische Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart, doch immerhin schaffte das Set den Sprung in die reine Verkaufsliste Album-Sales-Chart, wo „Elvis Back In Nashville“ auf Platz 59 debütierte. Dazu kommt noch ein auf den ersten Blick etwas verwirrender Hitparaden-Einstieg: Das Nashville-Set stürmte nämlich neu auf Platz 10 der Christian Album-Chart, also der Genre-Liste für religiöse bzw. christliche Alben. Ausgelöst worden ist diese erstaunliche Chart-Premiere ganz offenbar durch die zahlreichen Gospel-Songs aus dem „He Touched Me“-Abschnitt der auf der 4-CD-Box dokumentierten 1971er Nashville-Sessions des King.
Neben den Erfolgen von „Elvis Back In Nashville“ ist noch zu erwähnen, dass es in der Rock-Album-Chart und in der Country-Album-Chart der Amerikaner einen neuerlichen kuriosen Wechsel zwischen der CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ und der Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ gegeben hat. Das „Essential“-Set belegt in der Rock-Liste neuerdings Platz 37 und in der Country-Liste Platz 26, während die „30 # 1 Hits“ aus beiden Rankings auf einmal verschwunden sind.
Datum: 1./2. Dezember 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Elvis-Disc „The Classic Christmas Album“ weiter in der Top Twenty der amerikanischen Holiday-Album-Chart
Bestens im Rennen liegt die Elvis-Disc „The Classic Christmas Album“ weiterhin in der Holiday-Album-Chart der USA. In der (vor)weihnachtlichen Sonderliste der US-Musik-Szene fiel die sowohl als CD als auch als Vinyl-LP erhältliche Disc nur minimal von Platz 19 auf Platz 20 zurück. Damit befindet sich die beliebte posthume Weihnachtsplatte des King nach wie vor in der Top Twenty der fünfzig Positionen umfassenden Holiday-Album-Chart. In den USA wird es also wie jedes Jahr auch in 2021 wieder ein ‚Christmas with Elvis’ geben. In diesem Sinne darf man auch sehr gespannt darauf sein, wie unser Champion in der Holiday-Song-Chart der USA abschneiden wird, die in allernächster Kürze ebenfalls wieder gestartet werden wird. Die einzelnen Weihnachtsliedern vorbehaltene Holiday-Song-Chart ist das Gegenstück zur Holiday-Album-Chart, in der jedes Jahr im Winter ausschließlich Weihnachtsalben geführt werden.
Datum: 1./2. Dezember 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Neuer Triumph für den King: Die „Elvis Collection“ erobert Platz EINS der Musik-Video-Chart von Irland!
Einen neuen fabelhaften Triumph hat der King in diesen Tagen in Irland gefeiert. In der jüngsten Ausgabe der irischen Musik-Video-Chart hat die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ Platz 1 erobert! Noch mal ganz langsam und in Worten ausgeschrieben: Platz EINS! In der Vorwoche erst war die Elvis-Spielfilm-Sammlung der Firma „Warner Home Video“ aus dem Jahr 2011 in die Liste der ‚grünen Insel’ zurückgekehrt und hatte bei diesem Comeback schon Platz 2 eingenommen, ehe nun sogar noch der Sprung auf den Gipfel des Rankings folgte. Mehr als 44 Jahre nach seinem Tod gelingt es dem größten Entertainer aller Zeiten also allen Ernstes immer noch, Hitparaden anzuführen. Ein wunderbares Ereignis! Die Freude hierüber sollte auch dadurch nicht geschmälert werden, dass nebenan in Großbritannien dieselbe „Elvis Collection“ aus der Musik-Video-Chart herausgefallen ist, in der sie eine Woche zuvor noch auf Platz 39 gestanden hatte.
Datum: 29./30. November 2021 – Quellen: Irish Recorded Music Association (IRMA), The Official UK Charts Company
Breitgefächerter Hitparaden-Einstieg des neuen Sets „Elvis Back In Nashville“ in den Ländern Europas!
Ganz klasse! In den Ländern von Europa hat die neue 4-CD-Box bzw. Vinyl-Doppel-LP „Elvis Back In Nashville“ einen breitgefächerten Hitparaden-Einstieg geschafft. Der Reigen der Hitparaden-Debüts des Nashville-Sets beginnt in Großbritannien, wo die 4-CD-Box in der Album-Chart auf Platz 63 startete und die Doppel-LP in der Vinyl-Album-Chart auf Platz 30 begann. In Deutschland debütierte „Elvis Back In Nashville“ in der Alben-Hitparade sogar auf Platz 25, während es in der Schweiz für Platz 39 reichte. In Belgien kam das Set zur Premiere auf Platz 32, während in den Niederlanden ähnlich wie in Großbritannien zwei Notierungen zum Einstieg gelistet sind, nämlich Platz 42 in der Album-Chart und Platz 23 in der Vinyl-33-Chart. Hitparaden-Premieren für „Elvis Back In Nashville“ gab es dazu noch in Frankreich auf Platz 174 und in Spanien auf Platz 46. Neben alledem ist auch noch erwähnenswert, dass wiederum in Großbritannien die alte Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ von dem Hype um das Nashville-Set unberührt blieb und in der britischen Album-Chart die Gesamtlaufzeit von 140 Wochen erreicht hat. Dabei verlor der Hit-Sampler gegenüber der Vorwoche nur eine Position und rangiert nun auf Platz 86 der Liste des ‚United Kingdom’.
Datum: 27./28. November 2021 – Quellen: The Official UK Charts Company, diverse
„30 # 1 Hits“ des King in Amerikas Country-Album-Chart etwas gefallen, aber in der Rock-Album-Chart leicht gestiegen
In den regulären Alben-Hitparaden der USA hat die unverwüstliche alte Dauer-Erfolgs-CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ sowohl Positionsgewinne als auch Positionsverluste zu verzeichnen gehabt. Die ultimative Hit-Zusammenstellung des King fiel in der Country-Album-Chart etwas zurück, indem sie von Platz 26 auf Platz 36 sank. Leicht gestiegen ist die CD mit dem Gold-Cover dagegen in der Rock-Album-Chart, wo sie von Platz 50 auf Platz 48 vorrückte. Das Wichtigste an beiden Notierungen ist freilich, dass unser Champion dadurch in zwei der bedeutendsten Alben-Rankings Amerikas weiterhin konstant vertreten ist.
Datum: 25./26. November 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Elvis’ „Classic Christmas Album“ in der amerikanischen Holiday-Album-Chart auf dem Vormarsch
Auf dem Vormarsch befindet sich Elvis Presley in der nur zur Vorweihnachts- und Weihnachtszeit geführten speziellen Holiday-Album-Chart Amerikas. Die rein jahreszeitliche Hitparade listet die CD „The Classic Christmas Album“ auf Platz 19, nachdem sie in der Vorwoche Platz 21 eingenommen hatte. Die seit ihrer Veröffentlichung im Jahr 2012 vor allem in den USA sehr populäre und jedes Jahr um die Weihnachtszeit sich sehr gut verkaufende Disc kehrte damit in die Top Twenty der Holiday-Liste zurück und besitzt gute Chancen, in den kommenden Wochen dort sogar noch höher zu klettern.
Datum: 25./26. November 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Die „Elvis Collection“ wieder in Action: Fabelhaftes doppeltes Chart-Comeback in Großbritannien und Irland!
Wieder ganz groß in Action ist die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“. In Großbritannien und in Irland feierte das mittlerweile zehn Jahre alte Elvis-Spielfilm-Set ein fabelhaftes doppeltes Chart-Comeback. Besonders stark fiel die Hitparaden-Rückkehr in Irland aus, wo die „Elvis Collection“ auf Platz 2 – in Worten: Platz ZWEI! – in die Musik-Video-Chart zurückkehrte. In Großbritannien kam die Box der Firma „Warner Home Video“ aus dem Jahr 2011 beim Wiedereinstieg in die Musik-Video-Chart zwar ‚nur’ auf Platz 39, doch begeistert dort vor allem die Hitparaden-Gesamtlaufzeit der Elvis-Spielfilm-Sammlung, die nun bei astronomischen 256 Wochen in der britischen Liste steht. Elvis bleibt der King und lebt in den Herzen und Gedanken seiner Fans weiter, ganz besonders im ‚Vereinigten Königreich’ und auf der benachbarten ‚grünen Insel’!
Datum: 23./24. November 2021 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA)
Elvis’ „50 Greatest Hits“ in Großbritanniens Alben-Hitparade nach zwischenzeitlichem Steigen nun wieder gesunken
Nach einem zwischenzeitlichen Steigen von Platz 79 auf Platz 75 ist Elvis Presleys Doppel-CD „The 50 Greatest Hits“ in der Alben-Hitparade von Großbritannien nun leider wieder gesunken. Der Positionsverlust belief sich auf zehn Ränge, so dass sich das Set auf Platz 85 der Liste wiedergefunden hat. Dieses Absacken schmerzt ein wenig, doch immerhin sind die „50 Greatest“ des King überhaupt immer noch in der britischen Album-Chart vertreten, und das seit insgesamt nun 139 Wochen.
Datum: 22. November 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
Rock’n’Roll-Legende und ‚deutscher Elvis Presley’ Ted Herold bei tragischem Wohnungsbrand ums Leben gekommen
Am heutigen Tage hat eine sehr traurige Nachricht sich in der deutschen Musikwelt und auch unter vielen deutschen Elvis-Fans wie ein Lauffeuer verbreitet: Am gestrigen Samstagabend, dem 20. November 2021, ist der legendäre deutsche Rock’n’Roll-Sänger Ted Herold im Alter von 79 Jahren bei einem tragischen Brand in seiner Wohnung in Dortmund ums Leben gekommen. Mit dem Künstler verstarb auch seine 48-jährige Ehefrau Manuela bei dem Unglück, mit der Ted Herold seit 2002 verheiratet war. Offenbar war das Feuer kurz nach 18.00 Uhr im oberen Stockwerk eines Zweifamilienhauses ausgebrochen, wo das Paar seine Wohnung hatte. Weder die in der Wohnung im Erdgeschoss lebenden Schwiegereltern des Sängers noch die herbeigerufene Feuerwehr konnten den Unglücklichen noch helfen. Die genaue Ursache für den Brand war bei Redaktionsschluss unserer heutigen News-Ausgabe noch unklar, jedoch scheint Fremdverschulden ausgeschlossen zu sein.
Ted Herold, geboren als Harald Schubring am 9. September 1942 in Berlin, hatte bereits im Jahr 1958 als gerade mal 16-Jähriger seine Musik-Karriere begonnen. Zu dieser Zeit begeisterte sich der Jugendliche schon vollkommen für Elvis Presley und den Rock’n’Roll und trug deren Songs offenbar recht gekonnt in der Schule vor. Der Vater einer Klassenkameradin vermittelte daraufhin den Kontakt zur Plattenfirma „Polydor“, die den Teenager sofort unter Vertrag nahm und ihm seinen Künstlernamen Ted Herold verpasste. Von Anfang an stellten sich erstaunliche Erfolge ein (oberes Foto), indem Ted Herold deutschsprachige Cover-Versionen von Elvis-Songs aufnahm, beginnend mit „Ich brauch’ keinen Ring“ („Wear My Ring Around Your Neck“). Später kamen noch zahlreiche weitere Elvis-Titel in deutschen Fassungen hinzu wie „Dixieland Rock“, „I Got Stung“, „A Big Hunk O’ Love“, „Little Sister“, „Good Luck Charm“, „Return To Sender“, „Bossa Nova Baby“ und andere. Ein Mal hatte Ted Herold sogar das Glück, sein großes Idol persönlich zu treffen, als beide sich während Elvis’ Army-Aufenthaltes in Deutschland in einer Eisdiele in Bad Homburg begegneten und sich auf Anhieb gut verstanden. Dem King gefiel es vor allem, dass sein junger deutscher Kollege nicht einfach seine Hits eins zu eins nachsang, sondern eben deutsche Versionen daraus machte.
Neben den Elvis-Cover-Songs brachte Ted Herold aber auch eigene Lieder heraus und feierte mit dem Nummer 1-Hit „Moonlight“ im Jahr 1960 seinen größten Erfolg. In Deutschland profilierte sich der gebürtige Berliner als härterer Gegenentwurf zu Peter Kraus, der zwar ebenfalls mit Rock’n’Roll und deutschen Fassungen von Elvis-Songs angefangen hatte, alsbald aber von vielen Rock’n’Roll-Fans als zu ‚weichgespült’ empfunden wurde. Dennoch ging es mit Ted Herolds Karriere spätestens ab Mitte der 60er Jahre und dem Entstehen neuer Musik-Trends vorübergehend bergab. Fast zehn Jahre lang zog sich der ‚deutsche Elvis Presley’ sogar völlig aus dem Show-Business zurück und arbeitete in seinem erlernten Beruf als Radio- und Fernsehtechniker. 1977 jedoch schaffte Ted Herold ein bemerkenswertes Comeback, als der deutsche Rock-Star Udo Lindenberg den inzwischen 35-Jährigen aus der Versenkung holte und als Gaststar für ein Album und eine Konzert-Tournee verpflichtete. Von nun an gab es endgültig nur noch Musik im Leben von Ted Herold: Das geglückte Comeback und das Rock’n’Roll-Revival Ende der 70er und Anfang der 80er Jahre führten zu einem neuen Plattenvertrag bei „Teldec“, zu neuen Hits wie „Rockabilly-Willy“, „Rock’n’Roll For President“, „Die Besten sterben jung“ und „Gib Dein Ziel niemals auf“, neuen Alben (mittlere Beispiel-Abbildung), erfolgreichen Konzert-Tourneen, unzähligen Fernsehauftritten und auch zu Gastspielen bei Elvis-Gedächtnisveranstaltungen. Bis weit in unser Jahrtausend hinein blieb der ewige Rock’n’Roller vor allem mit Live-Auftritten gut im Geschäft (unteres Foto). Erst ab dem Jahr 2017 zog sich der mittlerweile 75-Jährige allmählich aus der Öffentlichkeit zurück, ehe nun das Schicksal grausam zuschlug, Ruht in Frieden, Ted Herold und Manuela…
Datum: 21. November 2021 – Quellen: Zweites Deutsches Fernsehen (ZDF), „Bild“-Zeitung, René Riedel, diverse


Elvis in den regulären US-Hitparaden: „30 # 1 Hits“ jetzt wieder in zwei Charts vertreten
Sehr erfreulich hat sich das Abschneiden von Elvis Presley in den jüngsten Ausgaben der regulären US-Hitparaden entwickelt. Jetzt wieder in zwei amerikanischen Rankings vertreten ist nämlich die mehr als 19 Jahre alte Dauer-Erfolgs-CD „Elvis – 30 # 1 Hits“. Der ultimative Hit-Sampler des King verbesserte sich einerseits in der Country-Album-Chart von Platz 32 auf Platz 26 und kehrte andererseits in die Rock-Album-Chart zurück, wo er beim erneuten Wiedereinstieg Platz 50 erreichte. Einmal mehr ist damit deutlich geworden, dass die Disc mit dem goldfarbenen Cover zu den wichtigsten, erfolgreichsten und nachhaltigsten Album-Veröffentlichungen der gesamten posthumen Elvis-Geschichte gehört.
Datum: 20. November 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Elvis in der speziellen Holiday-Album-Chart der USA: Zwei Discs raus, eine andere wieder rein
Ein recht aufgeregtes Hin und Her hat sich in Bezug auf Elvis Presley in der speziellen Holiday-Album-Chart der USA ereignet. Zwei Discs des King schieden aus dem (vor)weihnachtlichen Sonder-Ranking aus, während eine andere Disc wieder in die Liste rein kam. Herausgefallen sind leider die Vinyl-LP „Merry Christmas Baby“ und die Doppel-CD „Ultimate Christmas“, die zuvor noch auf dem Plätzen 18 und 41 gelegen hatten. Dafür kehrte aber die CD „The Classic Christmas Album“ auf Platz 21 in die Holiday-Album-Chart der Amerikaner zurück, so dass die vorweihnachtliche Elvis-Stimmung in der Hitparade auf schöne Weise gewahrt blieb.
Datum: 20. November 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Weihnachtssaison in Graceland mit der „Holiday Lighting Ceremony“ von EPE feierlich eröffnet worden
In Memphis/Tennessee in den USA ist wie angekündigt am gestrigen Donnerstagabend, dem 18. November 2021, die diesjährige Weihnachtssaison bei Elvis Presley Enterprises (EPE) mit der traditionellen „Graceland Holiday Lighting Ceremony“ eröffnet worden. Hierbei wurde wie jedes Jahr um diese Zeit in Rahmen einer stimmungsvollen kleinen Zeremonie die Weihnachtsbeleuchtung von Elvis’ Villa Graceland eingeschaltet und die Weihnachtsdekoration des Anwesens eingeweiht. Die ehrenvolle Aufgabe, den symbolischen Schalter für das Erstrahlen der Festbeleuchtung umzulegen, wurde in diesem Jahr von dem seit jeher in Memphis lebenden und arbeitenden 79-jährigen legendären Musik-Produzenten und Elvis-Verehrer David Porter sowie zwei Studenten der „Stax Music Academy“ aus Memphis wahrgenommen (oberes Foto). Im direkten Anschluss trugen die beiden Nachwuchssänger(innen) auch noch drei Christmas-Songs live vor, worunter sich mit „Merry Christmas Baby“ leider nur ein Elvis-Weihnachtslied befand. Fehlen durfte natürlich auch der Weihnachtsmann nicht, der sein Outfit zwar wieder ein wenig im Elvis-Stil aufgewertet hatte, unverständlicher Weise aber nicht im Bild der Internet-Live-Übertragung der Zeremonie zu sehen war.
Überaus wohltuend war nichtsdestoweniger die Tatsache, dass die „Graceland Holiday Lighting Ceremony“ ebenso wie bereits alle anderen EPE-Veranstaltungen der vergangenen Monate von den mehreren Hundert Besuchern vor Ort ohne jegliche nutzlose Einschränkungen verfolgt werden konnte (unteres Foto). Während in Deutschland und den Nachbarländern zurzeit der Corona-Wahn von Politik, Mainstream-Medien und Pharma-Industrie wieder krass angezogen wird, indem man die Bevölkerung mit neuen drakonischen Corona-Zwangsmaßnahmen drangsaliert und mit einer ganz offenbar nicht nur unwirksamen sondern sogar gesundheitsgefährdenden indirekten Corona-Zwangsimpfung bedroht, genossen die Menschen in Tennessee den gestrigen Abend in derselben Freiheit und Gemeinsamkeit wie alle Abende seit dem vergangenen Frühling: Ohne Maskenzwang, ohne Abstände, ohne Testpflicht und vor allem ohne Zwang zu einer Impfung, die allem Anschein nach ausschließlich das Gegenteil von dem bewirkt, was Impfungen eigentlich bewirken sollen.
Datum: 19. November 2021 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Livestream

Heute Beginn der Weihnachtssaison in Graceland mit der „Holiday Lighting Ceremony“ – Mit uns via Internet live dabei sein!
In Memphis/Tennessee in den USA beginnt heute die Weihnachtssaison bei Elvis Presley Enterprises (EPE) mit der traditionellen „Graceland Holiday Lighting Ceremony“. Hierbei wird wie jedes Jahr um diese Zeit in Rahmen einer stimmungsvollen kleinen Zeremonie die Weihnachtsbeleuchtung von Elvis’ Villa Graceland eingeschaltet und die Weihnachtsdekoration des Anwesens eingeweiht. In diesem Jahr wird der Schalter umgelegt werden von dem bekannten Musik-Produzenten und Elvis-Verehrer David Porter sowie Studenten der „Stax Music Academy“ aus Memphis, die im direkten Anschluss auch noch ein paar Elvis-Christmas-Songs live darbieten werden. Fehlen wird natürlich auch nicht der Weihnachtsmann, der sein Outfit sicherlich wieder ein wenig im Elvis-Stil aufwerten wird. Die „Graceland Holiday Lighting Ceremony“ beginnt um 17.55 Uhr Ortszeit Memphis, was 0.55 Uhr deutscher Zeit entspricht. EPE und sein Partner „Livestream“ übertragen die Zeremonie im Internet, und Sie, liebe Elvis-Fans, können wie gewohnt virtuell live dabei sein, da sich unser Fanclub „The King’s World (TKW)“ wie immer direkt in die Übertragung einklinkt. Sie brauchen nur hier anzuklicken, und schon sind Sie mit uns live dabei, wenn in Graceland die Weihnachtszeit eingeläutet wird!
Datum: 18. November 2021 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Livestream
Angekündigte neue CD-Produkte von „FTD“ kurz vor der Auslieferung, Vinyl-Doppel-LP jedoch verschoben worden
Anfang November 2021 hatten eigentlich die angekündigten neuen Elvis-Produkte des offiziellen Sammlerlabels „Follow That Dream Records (FTD)“ auf dem internationalen Musikmarkt erscheinen sollen. Nachdem wir nun bereits Mitte November 2021 haben und bislang von den Alben noch nichts zu sehen gewesen ist, hat die „FTD“-Leitung auf Nachfrage jetzt mitgeteilt, dass die vorgesehenen beiden CD-Produkte – also die 5-CD-Box „The Pot Luck Sessions“ und die Doppel-CD „South Bound – Tampa/Atlanta ’75“ – fertig gestellt sind und kurz vor der Auslieferung stehen. Dies gilt aber leider nicht für die Vinyl-Doppel-LP „Raised On Rock – I’ve Got Rhythm In My Soul“. Wie der leitende „FTD“-Mitarbeiter Roger Semon wissen ließ, hat eine Verzögerung bei der Pressung der Platten dazu geführt, dass das „Raised On Rock“-Album wohl erst Mitte Dezember 2021 verfügbar sein wird.
Datum: 16./17. November 2021 – Quelle: Roger Semon/Follow That Dream Records (FTD)
Sehr schade: Alle Elvis-DVDs aus den Video-Hitparaden Großbritanniens und Irlands ausgeschieden
Wie schade ist das denn: Nachdem der King in der vergangenen Woche wie von uns berichtet noch drei Notierungen in den Musik-Video-Hitparaden von Großbritannien und Irland vorzuweisen hatte, sind in dieser Woche alle betreffenden Elvis-DVDs aus den beiden Listen ausgeschieden. Dies gilt erstens für die DVD „Elvis Presley: The Searcher“, die zuletzt auf Platz 34 der britischen Chart gelegen hatte, zweitens für die DVD „Elvis – The Complete Story“, die zuvor Platz 44 in derselben Chart eingenommen hatte, und drittens für die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“, die in der vorhergehenden Woche in der irischen Chart sogar Platz 3 erobert hatte. Es bleibt zu hoffen, dass dieses unerwartete und fast schon verstörende ‚Nichts’ in den beiden Listen nur ein vorübergehender ‚Betriebsunfall’ ist und wir schon bald wieder Produkte des King in wenigstens einer der beiden Hitparaden entdecken werden.
Datum: 14./15. November 2021 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA)
Angekündigte 4-CD-Box und Vinyl-Doppel-LP „Elvis Back In Nashville“ von „Sony Music“ pünktlich erschienen
Pünktlich am vergangenen Freitag, dem 12. November 2021, sind wie angekündigt die neue große 4-CD-Box sowie die zugehörige neue Vinyl-Doppel-LP mit dem Titel „Elvis Back In Nashville“ von Elvis Presleys Plattenfirma „Sony Music“ weltweit im Handel erschienen. Die beiden Produkte dokumentieren die höchst produktiven Aufnahme-Sessions des King im „RCA-Studio“ in Nashville vom März, Mai und Juni 1971 zu deren 50-jährigem Jubiläum. Bei den Sessions waren insgesamt 40 Songs aller Stilrichtungen von Rock und Pop über Balladen, Country-Musik und Blues bis hin zu Gospel- und Christmas-Songs entstanden, darunter Klassiker wie „I’m Leavin’“, „Early Morning Rain“, „Amazing Grace“ und „The Wonderful World Of Christmas“. Die vier Discs der in einem Pappschuber mit Booklet dargereichten CD-Box enthalten insgesamt 82 Aufnahmen aus den Sessions, wobei der Fokus auf den puren Versionen der Lieder ohne spätere Overdubs z. B. durch Bläser oder Streicher liegt sowie auf raren Alternativ-Takes der Songs. Die in einem Deluxe-Klappcover vorgestellte Vinyl-Doppel-LP-Ausgabe präsentiert inhaltlich ein ‚Best of’ des Ganzen und soll natürlich speziell die Vinyl-Freaks unter den Elvis-Fans ansprechen. Beide Produkte werden vom „Sony“-Tochterunternehmen „Legacy Recordings“ vertrieben.
Die 4-CD-Box und die Vinyl-Doppel-LP „Elvis Back In Nashville“ folgen auf die ganz ähnlichen Produkte „From Elvis In Nashville“, die im November 2020 von „Sony Music“ bzw. „Legacy Recordings“ ebenfalls als 4-CD-Box und als Vinyl-Doppel-LP veröffentlicht worden waren und die legendären 1970er Studio-Sessions des King in Nashville dokumentiert hatten.
Datum: 12./13.. November 2021 – Quelle: Legacy Recordings (Sony Music)

Elvis Presleys „50 Greatest Hits“-Doppel-CD in der Album-Chart von Großbritannien wieder stabilisiert
Nachdem die Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ in der Album-Chart von Großbritannien in den vergangenen Wochen zwar immer nur geringfügig aber eben auch stetig zurückgefallen war, hat sich der Hit-Sampler des King nun in der Liste erstmals wieder stabilisiert. Zuletzt stieg die Doppel-CD mit dem roten Cover von Platz 79 auf Platz 75 und stoppte somit den besagten Abwärtstrend der Vorwochen sehr sichtbar. Die Gesamtlaufzeit der „50 Greatest Hits“ unseres Idols steht in der britischen Alben-Hitparade jetzt bei stolzen 138 Wochen. Hierzu werden hoffentlich noch viele weitere Wochen hinzukommen, denn an dem schönen Anblick von alten oder auch neuen Elvis-Discs in den heutigen Charts kann man sich nach wie vor nicht satt sehen!
Datum: 10./11. November 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company


Europäische Zusammenarbeit           Facebook