TKW Logo TKW Banner TKW Logo

HOME   ÜBER UNS   GÄSTEBUCH   PARTNER   LINKS   SHOP   FAN-STORIES   IMPRESSUM & DATENSCHUTZ
ELVIS-NEWS   BIOGRAFIE   DISCOGRAFIE   FILMOGRAFIE   CONCERT-LIST   RARE ELVIS
STAMMGAST WERDEN   EVENTS   INTERVIEWS   ELVIS PRESLEY MEMORIAL AWARD

ELVIS-NEWS

AKTUELLE News     News-Archiv

Elvis’ DVDs in den Hitparaden Großbritanniens und Australiens weiter gut im Rennen, in Irland jedoch ausgeschieden
Weiter gut im Rennen liegen die DVDs von Elvis Presley in den Video-Hitparaden von Großbritannien und von Australien. In der britischen Musik-Video-Chart hat die letztjährige DVD „Elvis Presley: The Searcher“ sich auch in der 18. Woche innerhalb der Top Twenty halten können, auch wenn sie dabei geringfügig von Platz 14 auf Platz 16 zurückgerutscht ist. Einen erstaunlich weiten Sprung nach vorne machte in derselben Liste die schon ältere DVD „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“, die bei einer Gesamtlaufzeit von jetzt 36 Wochen von Platz 42 auf Platz 25 vorrückte.
In der australischen Musik-Video-Chart hat die aktuelle 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“ nach drei Mal hintereinander Platz 2 und dem dann folgenden Zurückfallen auf Platz 4 in dieser Woche einen Podestplatz zurückerobern können, indem sie vom besagten Platz 4 wieder auf Platz 3 kletterte.
Die einzige nicht so schöne DVD-Chart-Neuigkeit kommt diesmal aus Irland, wo „Elvis Presley: The Searcher“ nach insgesamt 16 Wochen in der irischen Musik-Video-Chart und dort zuletzt Platz 5 in dieser Woche aus dem Ranking etwas überraschend ausgeschieden ist.
Datum: 25./26. März 2019 – Quellen: The Official UK Charts Company, Australian Recording Industry Association (ARIA), Irish Recorded Music Association (IRMA)
Wiederveröffentlichung von sechs historischen Elvis-Bootleg-Alben im Rahmen einer neuen inoffiziellen 6-CD-Box
Ohne vorherige Ankündigung ist an diesem Wochenende eine neue inoffizielle 6-CD-Box auf dem Elvis-Sammlermarkt veröffentlicht worden, die zwar kein noch unbekanntes Material enthält, unter langjährigen Sammlern aber dennoch ihre Käufer finden dürfte. Das von einem ‚namenlosen’ Label vorgelegte Set trägt den Titel „The Classic Elvis Bootleg Collection“ und umfasst CD-Versionen von insgesamt sechs verschiedenen inoffiziellen Elvis-Alben (so genannten ‚Bootlegs’), die zwischen Ende der 70er und Ende der 80er Jahre zunächst auf Vinyl-LPs erschienen waren. Es handelt sich um die einstigen LPs „In My Way“, „Memphis Tennessee“, „The Jailhouse Rock Sessions“, „Long Lost Songs“ „A Dog’s Life“ und „Radio Recorders Revisited“, die rare Outtakes aus Elvis’ Studio- und Film-Soundtrack-Sessions sowie seltene Live-Aufnahmen aus Konzerten des King enthalten hatten, die seinerzeit alle noch unveröffentlicht waren und in den damaligen Pionierzeiten des Durchforstens offizieller und privater Archive nach unbekannten Elvis-Aufnahmen als Perlen unter den Sammlern galten. Die in limitierter Auflage herausgegebene neue Box „The Classic Elvis Bootleg Collection“ präsentiert jetzt die originalen Song-Zusammenstellungen und Cover-Gestaltungen der historischen LPs auf sechs CDs und verfügt dazu über ein 12-seitiges Booklet. Um einen zeitgemäßen Hörgenuss zu garantieren, hat der Hersteller die Aufnahmen digital remastert.
Datum: 24. März 2019 – Quelle: For Elvis CD Collectors
„Military Appreciation Weekend“ an diesem Wochenende in Graceland
Vor genau einem Jahr, am 24. März 2018, hatte Elvis Presley Enterprises (EPE) das 60-jährige Jubiläum der Einberufung von Elvis zum Wehrdienst bei der US-Army am 24. März 1958 mit einer großen Veranstaltung in Graceland und auf dem gegenüberliegenden Gelände „Elvis Presley’s Memphis“ gefeiert, bei der aktive und ehemalige Angehörige der amerikanischen Streitkräfte freien Eintritt bei der Besichtigung der Villa des King und der umliegenden Museumseinrichtungen hatten. Offenbar war die 2018er Veranstaltung so erfolgreich gewesen und hatte so viel Anklang gefunden, dass EPE daraus eine ständige Sache machen will. Und so findet wie angekündigt an diesem Wochenende wieder ein großes „Military Appreciation Weekend“ in Graceland statt, bei dem erneut sowohl aktive Soldaten als auch Veteranen des US-Militärs kostenlos das Anwesen und das zugehörige Areal besuchen dürfen. Hinzu kommen ein feierliches Hissen der US-Flagge durch Militär-Angehörige (s. Foto), eine spezielle Präsentation von Gegenständen aus Elvis’ Militärdienstzeit durch Mitarbeiter des Graceland-Archivs und ein Konzert des amerikanischen Rock-Stars Bret Michaels auf der „Graceland Soundstage“, der dafür bekannt ist, sich gerne mit speziellen Auftritten und Aktionen in die US-Truppenbetreuung einbinden zu lassen.
Datum: 24. März 2019 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Zehnjähriges Jubiläum der internationalen Elvis-Events in Rijsbergen/Niederlande am nächsten Sonntag
Im Jahr 2009 und damit vor genau zehn Jahren begannen der bekannte belgische Elvis-Aktivist Sylvain Vertez und sein traditionsreicher Fanclub „Elvis Memories Belgium“, in der niederländischen Kleinstadt Rijsbergen (gelegen nahe Breda, der Geburtsstadt von Elvis Presleys Manager Tom Parker) kleine aber feine Events in Erinnerung an den King durchzuführen. Rasch fanden die Veranstaltungen, die meist unter Begriffen wie „Elvis Dag“ und „Elvis Oldies Namiddag“ oder natürlich auch einfach als „Elvis Birthday Party“ über die Bühne gingen, immer mehr Zulauf aus allen Benelux-Ländern und sogar aus dem nicht allzu weit entfernten deutschsprachigen Raum, so dass aus dem Ganzen alsbald ein erlebenswertes internationales Elvis-Event wurde, das heute in enger Partnerschaft von drei aktiven europäischen Elvis-Fanclubs gemeinsam präsentiert wird, nämlich dem „Elvis Jailhouse Rock Club“, unserer deutschen Organisation „The King’s World (TKW)“ und weiterhin „Elvis Memories Belgium“.
Am nächsten Sonntag, dem 31. März 2019, wird nun das zehnjährige Jubiläum der Elvis-Events in Rijsbergen gefeiert werden. Unter dem Titel „10 Jaar Elvis & Oldies Namiddag“ wird es Live-Auftritte diverser beliebter Elvis-Interpreten wie Peter Ryan, Nanno Orsel und Fonzy Reno geben plus ein Sondergastspiel des offiziellen Weltmeisters der Elvis-Darsteller aus dem Jahr 2006 Franz Goovaerts alias „Elvis Junior“, der deutschen Fans von seinem spektakulären Auftritt bei der „Elvis-Film-Nacht“ von „The King’s World“ mit Suzanna Leigh im Oktober 2011 in Bonn noch in guter Erinnerung ist. In Rijsbergen werden ein Elvis-Quiz mit wertvollen Preisen – darunter eine Original-Gitarre aus dem „Tupelo Hardware Store“ in Elvis’ Geburtsstadt Tupelo/Mississippi – sowie ein gut bestückter Elvis-Fanartikel-Markt das Programm abrunden. Die Veranstaltung „10 Jaar Elvis & Oldies Namiddag“ wird stattfinden im bewährten „Feestzaal Buitenlust“ in der Huisakkerstraat 2 in 4891 Rijsbergen/Niederlande am Sonntag, dem 31. März 2019, von 13.00 bis 19.00 Uhr. Der Eintritt beträgt lediglich 5,- Euro. Tickets werden an der Tageskasse erhältlich sein.
Datum: 24. März 2019 – Quellen: Fanclub „Elvis Memories Belgium“, Fanclub „The Elvis Jailhouse Rock Club“, TKW-Event-Team
Noch zwei Notierungen von Elvis’ breitgefächerter Hitparaden-Präsenz in den USA übrig geblieben
Von Elvis Presleys breitgefächerter Präsenz in den Hitparaden der USA, die uns noch zu Beginn dieses Monats März 2019 mit insgesamt acht Notierungen dreier verschiedener CDs in fünf unterschiedlichen Charts erfreut hatte, sind gegenwärtig leider nur noch zwei Notierungen übrig geblieben. Die erste findet sich in der Album-Sales-Chart, in der die neue Disc „The Best Of The ’68 Comeback Special“ noch eine 4. Woche geschafft hat, dabei aber von Platz 59 auf Platz 100 und damit den letzten Rang dieser reinen Verkaufsliste zurückgefallen ist. Die zweite Notierung kommt einmal mehr von der religiösen 2007er Elvis-CD „Ultimate Gospel“, die in der Christian Album-Chart in der bereits 192. Woche sogar wieder ein Stückchen steigen konnte, indem sie sich von Platz 29 auf Platz 28 verbesserte. Berücksichtigt man, dass unser Champion schon seit mehr als 40 Jahren nicht mehr auf Erden weilt und dass seine Musik teilweise bereits über 60 Jahre alt ist, sind diese aktuellen Resultate immer noch sehr respektabel, finden wir.
Datum: 22./23 März 2019 – Quelle: Magazin „Billboard“
Neues inoffizielles Doppel-LP-/CD-Set feiert Elvis’ Comeback-Gastspiel in Las Vegas vor 50 Jahren
Nach nur kurzer vorheriger Ankündigung ist auf dem Sammlermarkt ein neues Doppel-LP-/CD-Set erschienen, das Elvis Presleys triumphales erstes Gastspiel im „International Hotel“ in Las Vegas vor fast 50 Jahren feiert. Das Gastspiel, das zwischen dem 31. Juli und dem 28. August 1969 insgesamt 57 restlos ausverkaufte und allabendlich grandios laufende Konzerte umfasst hatte, hatte nach dem „NBC“-TV-Special vom Dezember 1968 und den „American Sound Studio“-Sessions vom Frühjahr 1969 das große Comeback des King Ende der 60er Jahre vervollständigt und gekrönt.
Das vorgenannte neue Doppel-LP-/CD-Set nennt sich „Vegas ’69 – This Is The Story“ und stammt von der einst gut bekannten inoffiziellen Firma „Madison“, die sich mit diesem Produkt in der Sammlerszene zurückmeldet. Das Set besteht aus zwei Vinyl-LPs und einer CD, wobei der Inhalt der beiden Platten mit dem der CD identisch ist. Dieser Inhalt wird aus insgesamt 24 Live-Songs aus dem besagten legendären Elvis-Gastspiel im „International Hotel“ gebildet, aufgenommen am 3. August 1969 sowie zwischen dem 21. und dem 26. August 1969. Es handelt sich ausnahmslos um professionelle Mehrspur-Aufnahmen von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ sowie um Soundboard-Mitschnitte von Elvis’ Produzent Felton Jarvis, die eine exzellente Tonqualität besitzen und die alle bereits auf früheren offiziellen wie inoffiziellen Tonträgern veröffentlicht worden waren. Die kompakte Zusammenfassung der Aufnahmen im neuen Set „Vegas ’69 – This Is The Story“ stellt dennoch eine hübsche Idee dar, zumal die Darreichungsform mit den Vinyl-Platten in einem Deluxe-Klappcover und der CD in einer beiliegenden Papphülle recht gelungen erscheint.
Datum: 22./23. März 2019 – Quellen: For Elvis CD Collectors, Elvis On CD

Priscilla Presley dementiert Gerüchte, sie wolle in Graceland neben Elvis beerdigt werden
Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley hat Gerüchte dementiert, die in dieser Woche in amerikanischen Boulevard-Medien – vor allem im berüchtigten Magazin „National Enquirer“ – aufgekommen waren und sich von dort aus rasch um die ganze Welt verbreitet hatten. Den Gerüchten zufolge plane Priscilla, sich nach ihrem Tod im Meditationsgarten von Graceland neben ihrem Ex-Mann Elvis beerdigen zu lassen. Diejenigen Fans des King, die Priscilla nicht besonders mögen, hatten auf die Meldungen unverzüglich mit wütender Empörung reagiert. Nun beschwichtigte die 73-Jährige die Gemüter, indem sie bekundete, dass sie keinerlei Planungen habe, was ihre spätere Beerdigung betrifft und dass sie sich sehr guter Gesundheit erfreue. Insbesondere habe sie keinerlei Absichten, neben Elvis begraben zu werden.
Bei alledem hätte sich aber auch die Frage gestellt, wie eine Grablegung Priscilla Presleys in Graceland bewerkstelligt werden soll. Bekanntlich ist im Meditationsgarten nämlich gar kein Platz mehr für Elvis’ Ex-Frau, wie nebenstehendes Foto auch noch mal verdeutlicht…
Datum: 22./23. März 2019 – Quellen: Priscilla Presley, Magazin „National Enquirer“, diverse
„Blue Hawaii“ als nächste Elvis-CD in der umstrittenen ‚Spliced Takes’-Reihe erschienen
Die inoffiziellen Hersteller „CMT“ und „Star Productions“ setzen auch im Jahr 2019 ihre umstrittene Reihe von Elvis-CDs mit so genannten ‚spliced Takes’ von Songs des King fort. Mit ‚spliced Takes’ sind künstlich neu geschaffene Fantasie-Versionen von Elvis-Liedern gemeint, die durch das Zusammensetzen von teilweise unvollständigen Session-Outtakes der Songs entstanden sind. Jüngst erschienen ist das Album „Blue Hawaii – Spliced Takes Special“, das alle 14 Lieder der einst sensationell erfolgreichen Elvis-Film-Soundtrack-LP „Blue Hawaii“ vom Oktober 1961 in solchen neu zusammengebastelten Fassungen enthält. Als 15. Song haben die Macher noch die Rock-Nummer „Steppin’ Out Of Line“ hinzugenommen, die damals zwar auch für den Film „Blue Hawaii“ vorgesehen gewesen war, dann aber doch nicht verwendet worden und erst im Juni 1962 auf der LP „Pot Luck With Elvis“ veröffentlicht worden war. „CMT“ und „Star“ haben ihre neue CD „Blue Hawaii – Spliced Takes Special“ wie schon die jüngeren Vorgänger der Reihe lediglich in einer simplen Papphülle ohne Kunststoff-Case herausgegeben.
Datum: 20. März 2019 – Quellen: Star Productions, For Elvis CD Collectors
Angekündigte inoffizielle Doppel-CD mit zwei unveröffentlichten 1974er Las Vegas-Shows des King herausgebracht worden
Ebenfalls in diesen Tagen auf dem Sammlermarkt herausgebracht worden ist ein neues Elvis-Album, das vermutlich auf ungeteiltere Zustimmung der Sammler stoßen wird als die oben genannte ‚Spliced Takes’-Disc. Es handelt sich um die angekündigte Doppel-CD der inoffiziellen Firma „MXF“ mit dem Titel „First In Line“, die zwei bis dato noch unveröffentlichte Konzerte von Elvis’ komplett ausverkauftem 1974er Wintergastspiel im „Hilton Hotel“ in Las Vegas präsentiert, nämlich die Dinner-Show und die Midnight-Show jeweils vom 1. Februar 1974. Beide Konzerte sind als vollständige Publikumsmitschnitte auf den Discs zu hören, wobei die Tonqualität allerdings nicht ganz so gut ist, wie der Hersteller in der Ankündigung der Doppel-CD angepriesen hatte. Zumindest die vielen Konzert-Freaks unter den Fans des King dürften an dem Album aber dennoch ihre Freude haben. Dargereicht worden ist die Doppel-CD „First In Line“ von „MXF“ in einer Longbox mit 8-seitigem Booklet plus einer Elvis-Foto-Beilage im Format 25 x 13 Zentimeter. Das genannte Booklet ist nicht geheftet sondern gefaltet und fördert, wenn man es ausfaltet, auf der Rückseite ein Elvis-Poster zutage, das ein Farbfoto des King aus einem der zu hörenden Konzerte zeigt. Der Hersteller hat das Album außerdem mit vier verschiedenen Cover-Gestaltungen vorgestellt (s. Abbildung), wobei jede Ausgabe in einer Auflage von 100 Stück produziert worden ist, was eine Gesamtauflage von 400 Exemplaren ergeben hat.
Datum: 20. März 2019 – Quelle: Elvis On CD
Leider Positionsverluste für Elvis Presleys DVDs in den Video-Hitparaden Großbritanniens, Irlands und Australiens
Seit Monaten erfreuen wir uns jede Woche an immer neuen Erfolgen der DVDs von Elvis Presley in den Musik-Video-Hitparaden der Länder Großbritannien, Irland und Australien. In dieser Woche jedoch ist die Freude ein wenig getrübt worden, denn in allen genannten Charts hat es überwiegend leider Positionsverluste für die Videos des King gegeben.
In der britischen Musik-Video-Chart steht die 2018er DVD „Elvis Presley: The Searcher“ in ihrer 17. Woche in der Liste auf Platz 14. Das Produkt mit der gleichnamigen letztjährigen US-Fernsehdokumentation ist damit die einzige Elvis-DVD, die ihre Position gegenüber der Vorwoche behaupten konnte. Von Platz 34 auf Platz 42 im Ranking des ‚United Kingdom’ zurückgefallen ist indessen die 2006er DVD „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“ bei einer Gesamtlaufzeit von nun 35 Wochen in der Liste.
In der irischen Musik-Video-Chart rutschte „Elvis Presley: The Searcher“ in der 16. Woche von Platz 4 auf Platz 5, was aber natürlich immer noch eine hervorragende Notierung für die Disc von „Sony Pictures Home Entertainment“ darstellt.
In der australischen Musik-Video-Chart schließlich haben sich die leisen Hoffnungen, dass die neue 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“ nach drei Wochen hintereinander auf Platz 2 vielleicht doch noch die Spitzenposition erobern kann, bedauerlicher Weise nicht erfüllt. Im Gegenteil, in dieser Woche fiel das ultimative Set zur 1968er Comeback-TV-Show des King erstmals auf Platz 4 der Liste zurück. Ins nicht so ganz glückliche Bild passt zudem, dass die alte 2007er DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ nach einer Rekord-Gesamtlaufzeit von bisher 322 Wochen und zuletzt Platz 39 erneut aus der Hitparade der ‚Aussies’ herausgefallen ist.
So schade die besagten Positionsverluste auch sind, so wenig sollten sie uns in Depressionen stürzen. Positiv bleibt nämlich festzuhalten, dass unser Champion in allen betreffenden Charts überhaupt immer noch vertreten ist, und das zum Teil sogar auf hohen Positionen wie dem Platz 5 in Irland und dem Platz 4 in Australien. Dies zeigt einmal mehr: Elvis Presley und seine einzigartige Kunst bleiben unvergessen und sind nach wie vor für erstklassige Hitparaden-Ergebnisse gut!
Datum: 19. März 2019 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Australian Recording Industry Association (ARIA)

Angekündigtes Buch-/CD-Set von „Memphis Recording Service“ mit allen deutschen Privataufnahmen von Elvis erschienen
Bereits vor einer Woche ist auf dem internationalen Musikmarkt das angekündigte neue Buch-/CD-Set der bekannten britischen Firma „Memphis Recording Service (MRS)“ von Joseph Pirzada erschienen. Das aufwendige Produkt mit dem Titel „Elvis Made In Germany – The Complete Private Recordings“ besteht aus vier CDs und einem 152-seitigen Hardcover-Buch. Auf den Discs 1 bis 3 befinden sich noch einmal alle privaten Musik-Aufnahmen, die Elvis während seines US-Army-Aufenthaltes in Deutschland in seinem gemieteten Haus in der Goethestraße in Bad Nauheim vorgenommen hatte, wobei „MRS“ mit modernster Technik die klanglich oftmals bescheidenen Aufnahmen so bearbeitet hat, dass sie besser und klarer klingen als je zuvor. Disc 4 des Sets enthält als Bonus die meisten professionellen Studio-Aufnahmen, die Elvis 1957/58 vor seiner Militärdienstzeit eingespielt hatte. Das zugehörige Buch präsentiert auf seinen 152 Seiten einen vom Elvis-Experten Gordon Minto geschriebenen Text sowie viele sehr rare Fotos und Abbildungen. Eine inhaltlich und äußerlich reduzierte Vinyl-Doppel-LP-Ausgabe des Sets will „MRS“ am 13. April 2019 zum diesjährigen „Record Store Day“ veröffentlichen.
Datum: 17./18. März 2019 – Quelle: Memphis Recording Service (MRS)
Reihe von Elvis-Vinyl-Neuauflagen der US-Firma „Friday Music“ mit „For LP Fans Only“ fortgesetzt worden
Ihre lange Reihe von Neuauflagen historischer Elvis-Alben auf Vinyl fortgesetzt hat die amerikanische Plattenfirma „Friday Music Records“ aus Los Angeles/California. Kürzlich weltweit erschienen ist die Vinyl-LP „For LP Fans Only“, die ursprünglich im Februar 1959 von Elvis’ damaligem Plattenlabel „RCA“ mit einem Sammelsurium von älteren Songs veröffentlicht worden war, die bis dahin nur auf Singles und EPs erhältlich gewesen waren. Damals hatte die LP helfen sollen, die durch Elvis’ Armee-Dienst entstandene Zwangspause des King im Show-Business zu überbrücken. Die jetzige Neuauflage des Albums von „Friday Music“ ist so gestaltet worden, wie man es schon von den früheren Elvis-Produkten dieses Herstellers kennt: Das Cover lehnt sich auf der Vorderseite eng an das Design der historischen Vorlage an, präsentiert dahinter aber ein selbst gestaltetes Klappcover und enthält die Platte auf 180 Gramm schwerem farbigem – in diesem Fall transparent-rotem – Vinyl, wobei die Song-Zusammenstellung exakt der des damaligen Originals entspricht. „Friday Music“ hat sein „For LP Fans Only“-Album unter offizieller Lizenz von Elvis’ heutiger Plattenfirma „Sony Music“ produziert.
Datum: 17./18. März 2019 – Quellen: Friday Music Records, Amazon
Elvis Presleys CDs noch in drei Alben-Hitparaden der USA vertreten
In seinem Heimatland USA ist Elvis Presley in dieser Woche mit seinen CDs immerhin noch in drei Alben-Hitparaden vertreten. Dabei kommen zwei Notierungen von der aktuellen neuen Disc „The Best Of The ’68 Comeback Special“ und eine von der alten Gospel-Song-Zusammenstellung „Ultimate Gospel“ aus dem Jahr 2007. Ausgeschieden ist „The Best Of The ’68 Comeback Special“ aus der Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart und aus der Rock-Album-Chart, wo die CD in der Vorwoche Platz 176 bzw. Platz 33 eingenommen hatte. Finden kann man die Disc aber noch in der reinen Verkaufsliste Album-Sales-Chart auf Platz 59 und in der Country-Album-Chart auf Platz 41 bei einer Laufzeit von jeweils 3 Wochen. Die CD „Ultimate Gospel“ indes steht in der Christian Album-Chart auf Platz 29 und kann dort auf eine fantastische Gesamtlaufzeit von 191 Wochen blicken.
Datum: 15./16. März 2019 – Quelle: Magazin „Billboard“
Angekündigte neue 3-CD-Box „The Fun In Acapulco Sessions“ vom FTD-Label veröffentlicht worden
Wie angekündigt und vollkommen pünktlich hat das offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ die neue 3-CD-Box „The Fun In Acapulco Sessions“ auf dem internationalen Musikmarkt veröffentlicht. Das Set präsentiert alle 11 Songs des Elvis-Spielfilms „Fun In Acapulco“ von 1963 plus die beiden auf der zugehörigen damaligen Soundtrack-LP zu hörenden Bonus-Lieder „Love Me Tonight“ und „Slowly But Surely“ in den Master-Take-Versionen, als Sessions-Outtakes und in Film-Fassungen, wobei eine große Menge von bislang unveröffentlichtem Material erstmals ans Tageslicht gekommen ist. Dargereicht worden ist „The Fun In Acapulco Sessions“ in einem ausklappbaren Digipack, das sich zusammen mit einem 28-seitigen Booklet in einem 20-Zentimeter-Pappschuber befindet, der dem Aussehen einer Tonband-Schachtel nachempfunden ist. Das Produkt folgt auf die ganz ähnlich konzeptionierte 3-CD-Box „The Viva Las Vegas Sessions“ vom Sommer 2018, die in bis dahin nie gesehener Form den Soundtrack bzw. die ihm zugrunde liegenden Sessions des Elvis-Spielfilms „Viva Las Vegas“ von 1964 dokumentiert hatte. Das vorzüglich gelungene Set hatte sich bestens verkauft und glänzende Kritiken erhalten, woraufhin die „FTD“-Leitung versprochen hatte, künftig noch mehr Produkte dieser Art herauszubringen.
Datum: 15./16. März 2019 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)

Elvis’ Studio-Schlagzeuger Hal Blaine in Kalifornien verstorben
Am vergangenen Montag, dem 11. März 2019, ist der äußerst erfolgreiche amerikanische Schlagzeuger Hal Blaine (oberes Foto) im hohen Alter von 90 Jahren in seinem Haus in Palm Desert in Kalifornien in den USA verstorben. Dies hat die Familie des Musikers gegenüber den Medien bestätigt. Hal Blaine, geboren am 5. Februar 1929 in Holyoke/Massachusetts als Harold Simon Belsky, war der Sohn osteuropäischer Amerika-Einwanderer gewesen. Bereits im Alter von 8 Jahren hatte er angefangen, Schlagzeug zu spielen und sich dabei zunächst für die in den 30er und 40er Jahren populäre Jazz- und Swing-Musik begeistert. Nachdem er 1943 mit seinen Eltern nach Los Angeles/California gezogen war, verfolgte er sein früh ausgemachtes Ziel, Berufsmusiker zu werden, konsequent weiter. Ausgeprägtes Talent, große Vielseitigkeit und hohe Disziplin ließen den Traum Wirklichkeit werden, und ab 1948 arbeitete Hal Blaine tatsächlich als Profi-Schlagzeuger in Kalifornien, wobei er sich bewusst ganz auf Studio-Sessions konzentrierte und Live-Arbeit überwiegend vermied. Dies führte dazu, dass Blaine spätestens ab Ende der 50er Jahre zu den besten und gefragtesten Session-Schlagzeugern Amerikas wurde. Über mehrere Jahrzehnte hinweg wirkte der Drummer an unzähligen Aufnahme-Sitzungen mit und arbeitete für eine fast endlose Liste großer Stars wie Frank Sinatra, Nancy Sinatra, Connie Francis, Dean Martin, „The Ronettes“, „The Mamas And The Papas“, Sonny & Cher, Simon & Garfunkel, John Denver und Barbra Streisand, um nur einige zu nennen. Außerdem unterstützte er Gruppen wie die „Beach Boys“ und die „Byrds“ bei Platten-Sessions, wobei deren Stamm-Drummer freimütig zugaben, von ihrem Gast-Schlagzeuger eine Menge gelernt zu haben.
Einer, der in den 60er Jahren ebenfalls gerne auf die Dienste Hal Blaines zurückgriff, war niemand Geringerer als Elvis Presley. Für den King spielte Blaine bei mehreren Film-Soundtrack-Sessions der 60er Jahre und teilweise auch in den Filmen selbst mit, u. a. bei „Blue Hawaii“, „Girls! Girls! Girls!“ (unteres historisches Szenen-Foto), „Fun In Acapulco“, „Roustabout“ und „Frankie And Johnny“, wobei er sich viel später in einem Interview belustigt daran erinnerte, bei der „Blue Hawaii“-Session den Ton-Technikern erstmal erklärt zu haben, wie man durch sinnvolle Platzierung mehrere Mikrofone den Schlagzeug-Sound optimal auf die Aufnahmen bekommt. Elvis wiederum bezeichnete der Drummer als einen hochprofessionellen Künstler, mit dem es immer sehr angenehm gewesen sei, zu arbeiten. Das letzte Mal, dass Hal Blaine für den King trommelte, war das Comeback-TV-Special im Jahr 1968 gewesen. Die Gesamtzahl von Songs, auf denen der Musiker zu hören ist, wird auf rund 35 000 Lieder geschätzt, darunter 40 Nummer 1-Hits und 155 Top Ten-Hits, womit er als erfolgreichster Schlagzeuger der Rock- und Pop-Musik gilt. Ruhe in Frieden, Hal Blaine!
Datum: 15./16. März 2019 – Quellen: Familie Blaine, Drummerworld, diverse

Elvis’ DVDs in den internationalen Video-Hitparaden erneut sehr gut platziert
In den internationalen Video-Hitparaden sind die DVDs von Elvis Presley in dieser Woche erneut sehr gut platziert. Zwar ist die DVD „Elvis Presley: The Searcher“ in der Musik-Video-Chart von Großbritannien in der 16. Woche erstmals überhaupt aus der Top Ten herausgerutscht, indem sie von Platz 10 auf Platz 14 zurückfiel, doch schaffte dahinter die DVD „Elvis Lives – The 25th Anniversary Concert“ auf Platz 34 eine neuerliches Rückkehr in die Liste bei einer Gesamtlaufzeit von jetzt 34 Wochen.
Unverändert ganz weit oben notiert ist „Elvis Presley: The Searcher“ in der Musik-Video-Chart von Irland, wo die Disc mit der letztjährigen neuen Elvis-Dokumentation des US-Fernsehens auch in der 15. Hitparaden-Woche stabil auf Platz 4 rangiert.
Ebenso wie in Großbritannien findet man Elvis auch in Australien neuerdings wieder zwei Mal in der Musik-Video-Chart. Dabei steht die neue 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“ auch in der 3. Woche seit Einstieg in die Liste ganz hervorragend auf Platz 2 des Rankings. Zum Erobern der Spitzenposition in dem südpazifischen Inselstaat steht unserem Champion zurzeit lediglich die Doppel-DVD „Live At Wembley Stadium“ der legendären Rock- und Pop-Gruppe „Queen“ im Weg. Die zweite Elvis-Notierung in der australischen Hitparade liefert natürlich wieder mal eine alte Bekannte, nämlich die DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“, die – zum wievielten Male eigentlich?! – ein Comeback in der Chart schaffte und dabei auf Platz 39 kam bei einer fast schon surreal erscheinenden Gesamtlaufzeit von nun 322 Wochen.
Drei verschiedene Länder auf zwei weit voneinander entfernten Kontinenten, vier unterschiedliche DVDs mit insgesamt fünf Chart-Notierungen, darunter einmal Platz 2 und einmal Platz 4: Der unsterbliche König der Musik bleibt ‚hot’ in den internationalen Video-Ranglisten!
Datum: 13. März 2019 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Australian Recording Industry Association (ARIA)
Elvis-Gospel-Event „Where No One Stands Alone“ in den Niederlanden: Großer Erfolg einer außergewöhnlichen Veranstaltung
Zu einem großen Erfolg ist am vergangenen Sonntag, dem 10. März 2019, das angekündigte Elvis-Gospel-Event „Where No One Stands Alone“ in der „Martinikerk“ („Martinikirche“) in Doesburg nahe Arnheim in den Niederlanden geworden. Die außergewöhnliche Veranstaltung knüpfte an ein ganz ähnliches Event an, das bereits im November 2013 an selber Stelle für ein ausverkauftes Gotteshaus und lebhafte Begeisterung der Besucher gesorgt hatte. Auch diesmal war die Kirche mit über 500 Besuchern jeden Alters aus den Niederlanden und dem nahen Deutschland voll besetzt (oberes Foto). Die von der örtlichen protestantischen Kirchengemeinde, dem Elvis-Aktivisten Casey van Doorn und unserem deutschen Fanclub „The King’s World“ präsentierte Veranstaltung besaß das Konzept, an das jahrelange intensive Schaffen Elvis Presleys im Bereich der Gospel-Musik zu erinnern und einen Bezug herzustellen zwischen dieser wichtigen Facette der Elvis-Musik und der Bedeutung von Glauben und Religion in der heutigen Welt. Dabei bestanden die Hauptelemente des Programms einerseits aus mitreißender Live-Musik und andererseits aus lebendigen, einfühlsamen und manchmal auch nachdenklichen Wortbeiträgen.
Für die Live-Musik sorgten gute alte Bekannte, nämlich der seit vielen Jahren erfolgreiche niederländische Elvis-Interpret Maarten Jansen und seine vorzügliche Band „The Memphis Experience“ (zweites Foto). Die Song-Auswahl umfasste sowohl klassische Gospel-Stücke des King wie „His Hand In Mine“, „Let Us Pray“ und das titelgebende „Where No One Stands Alone“ als auch Lieder, die streng genommen zwar nicht zum Gospel-Genre gehören, aber eine Botschaft in sich tragen und insoweit bestens zum Thema passten wie „You’ll Never Walk Alone“, „If I Can Dream“ und „You Gave Me A Mountain“.
Die Wortbeiträge indes steuerte der moderne Gemeindepfarrer Chris Kors bei, der Elvis Presley nicht nur wegen dessen ausdrucksstarker religiöser Musik sondern auch wegen seiner menschlichen Eigenschaften seit jeher bewundert (drittes Foto). Kors strich in seinen Ansprachen wundervoll heraus, wie nahe Musik, Menschlichkeit, Brüderlichkeit und Mitgefühl beieinander liegen können. Musik wie die von Elvis könne die Herzen der Menschen erwärmen, so wie das Licht die Dunkelheit vertreibt, betonte der Pfarrer und ließ zur Symbolisierung dieser Überzeugung zahllose bereitliegende Kerzen von den ergriffenen Besuchern anzünden. Dass auf kluge Worte auch engagierte Taten folgen dürfen, wurde schließlich dadurch verdeutlicht, dass im Rahmen des Events die vielfältigen Aktivitäten der Hilfsorganisation „World Servants“ vorgestellt wurden, die sich in bewundernswerter Weise um Straßenkinder in Ghana kümmert (unteres Foto).
Stilvolle Würdigung von Elvis und der ihm stets so wichtig gewesenen Gospel-Musik, Religiosität in ungezwungener und deshalb angenehmer Form sowie Support für ein unterstützenswertes Hilfsprojekt: Das Event „Where No One Stands Alone“ in Doesburg verband in höchst erlebenswerter Form eine Vielzahl von wertvollen Aspekten miteinander.
Datum: 11./12. März 2019 – Quelle: TKW-Event-Team



Heute angekündigtes großes Elvis-Gospel-Event mit TKW in der Martinikirche in Doesburg in den Niederlanden
Wie angekündigt findet am heutigen Sonntag, dem 10. März 2019, das große „Elvis Gospel Event – Where No One Stands Alone“ in Doesburg in den Niederlanden statt. Die außergewöhnliche Veranstaltung besteht aus Live-Musik des europaweit erfolgreichen niederländischen Elvis-Interpreten Maarten Jansen und seiner erstklassigen Band „The Memphis Experience“ sowie aus Wortbeiträgen des modernen niederländischen Pfarrers Chris Kors. Dabei soll einerseits das beinahe lebenslange Schaffen Elvis Presleys im Bereich der Gospel-Musik gewürdigt und andererseits auf sehr lebendige Weise ein Bezug zwischen dieser Gospel-Musik des King und der heutigen Bedeutung von Religion und Glauben hergestellt werden.
Ort des Geschehens ist die „Martinikerk“ („Martinikirche“) in der Kerkstraat 4 im Stadtzentrum von 6981 Doesburg/Niederlande, gelegen wenige Kilometer östlich von Arnheim und damit nahe der deutsch-niederländischen Grenze. Die von der protestantischen Gemeinde Angerlo-Doesburg, dem niederländischen Elvis-Aktivisten Casey van Doorn und unserem deutschen Fanclub „The King’s World (TKW)“ präsentierte Veranstaltung beginnt um 15.00 Uhr (Einlass 14.30 Uhr) und kostet lediglich 5,- Euro Eintritt. Karten werden an der Tageskasse am Eingang der Kirche erhältlich sein. Alle Elvis-Fans aus Deutschland und den Niederlanden sind herzlich eingeladen, dem sehr außergewöhnlichen und sehenswerten Event „Where No One Stands Alone“ beizuwohnen!
Datum: 10. März 2019 – Quellen: Protestantse Gemeente te Angerlo-Doesburg, Casey van Doorn, TKW-Event-Team
Breitgefächerter Elvis-Erfolg in den US-Hitparaden diese Woche etwas abgeschwächt
Etwas abgeschwächt hat sich in dieser Woche der breitgefächerte Erfolg von Elvis Presley in den Hitparaden der USA, der uns vor acht Tagen vor allem mit hervorragenden Debüt-Notierungen des neuen Albums „The Best Of The ’68 Comeback Special“ erfreut hatte. Aktuell fiel die CD von „Sony Music“ mit den ‚Essentials’ der 1968er Comeback-Fernseh-Show des King in der Top 200-Album-Chart als der Haupt-Hitparade des Landes von Platz 89 auf Platz 176 zurück. In den anderen US-Rankings sieht es für „The Best Of The ’68 Comeback Special“ zwar deutlich besser aus, doch auch dort musste die begleitend zur jüngsten „NBC“-TV-Show „Elvis All-Star Tribute“ veröffentlichte Disc in der 2. Woche Positionsverluste hinnehmen. So sank die Elvis-CD in der reinen Verkaufsliste Album-Sales-Chart von Platz 16 auf Platz 26, in der Rock-Album-Chart von Platz 12 auf Platz 33 und in der Country-Album-Chart von Platz 9 auf Platz 18.
Beendet ist außerdem das neuerliche Comeback der alten Hit-Zusammenstellung „Elvis – 30 # 1 Hits“, die aus der Top 200-Album-Chart, aus der Rock-Album-Chart und aus der Country-Album-Chart leider wieder verschwunden ist. Immer noch vertreten ist dagegen die CD „Ultimate Gospel“ in der Christian Album-Chart, wo diese Zusammenstellung der besten religiösen Lieder des King nun die erstklassige Gesamtlaufzeit von 190 Wochen erreicht hat und dabei Platz 20 einnimmt.
Datum: 7./8. März 2019 – Quelle: Magazin „Billboard“
Klanglich verbesserte Wiederveröffentlichung von Elvis’ 1976er Hampton Roads-Konzert auf neuer CD angekündigt
Am 1. August 1976 hatte Elvis im Rahmen seiner riesigen „American Bicentennial Tour ’76“ ein ausverkauftes Konzert vor 11 000 Fans im „Hampton Coliseum“ in Hampton Roads/Virginia gegeben, wo er zuvor bereits 1972 und 1974 bei Tourneen höchst erfolgreich gastiert hatte. Die 1976er Show war erstmals im Jahr 1995 als unbearbeiteter und deshalb etwas flach klingender Soundboard-Mitschnitt auf der CD „The Bicentennial Elvis Experience“ der inoffiziellen Firma „Fort Baxter“ veröffentlicht worden und hatte für viel Aufsehen unter Sammlern gesorgt, weil der King in dem Konzert seinen von ihm sonst fast nie live dargebotenen 1962er Hit „Return To Sender“ gesungen hatte. Wiederveröffentlichungen des 1976er Hampton Roads-Konzertes in CD-Sets zusammen mit mehreren anderen 70er Jahre-Konzerten von Elvis waren durch ebenfalls inoffizielle Hersteller in den Jahren 2009, 2010 und 2012 erfolgt, wobei die Show dort immer nur von der „Fort Baxter“-CD abgenommen worden war. Jetzt jedoch wird es erstmals eine bearbeitete und dadurch klanglich verbesserte Herausgabe der Show auf einer neuen CD geben. Das Album mit dem Titel „Elvis In Concert: Return To Sender – The Summer Of ’76“ wird von der Firma „Audionics“ kommen und als Bonus noch 5 Songs aus vier weiteren schon bekannten Tour-Konzerten des Sommers 1976 enthalten, nämlich den Shows in Memphis am 5. Juli, in Houston am 28. August, in Macon am 31. August und in Huntsville am 6. September. Darreichungsform wird ein ausklappbares Digipack sein.
Datum: 7./8. März 2019 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Verschobenes Buch-/CD-Set „Elvis Through The Lens Of Phillip Harrington“ von „FTD“ jetzt veröffentlicht worden
Am Ende doch noch etwas früher als gedacht ist jetzt das zunächst für Anfang Februar 2019 angekündigt gewesene, dann aber auf Mitte März 2019 verschobene neue Buch-/CD-Set „Elvis Through The Lens Of Phillip Harrington“ (dt. „Elvis durch die Linse von Phillip Harrington“) des offiziellen Sammlerlabels „Follow That Dream Records (FTD)“ veröffentlicht worden. Das Hardcover-Buch dieses Sets präsentiert mehr als 350 Fotos aus dem Archiv des Presse-Fotografen Phillip Harrington, von denen über 150 bis dato noch nie publiziert worden sind. Harrington hatte im Mai 1956 für das amerikanischen Magazin „Look“ eine Zeitlang Elvis Presley auf Tournee begleitet und auch zuhause in Memphis im Haus am Audubon Drive besucht. Ähnlich wie noch im selben Jahr der Fotograf Alfred Wertheimer hatte Phillip Harrington dabei eine Vielzahl faszinierender Fotos vom rasant aufstrebenden jungen Elvis, seiner Umgebung und seinem aufregenden Leben als neuer Rock’n’Roll-Superstar geschossen.
Bei der nun erfolgten Präsentation der Bilder im Buch „Elvis Through The Lens Of Phillip Harrington“ konnte das „FTD“-Label auf die Original-Negative der Fotos zurückgreifen. Dem wieder von David English und dem norwegischen Fanclub-Urgestein Pal Granlund konzeptionierten und geschriebenen Werk liegt als Bonus eine CD bei, die das in Sammlerkreisen bereits bekannte Tournee-Konzert des jungen Elvis im „Robinson Memorial Auditorium“ in Little Rock/Arkansas vom 16. Mai 1956 als Radio-Mitschnitt in bemerkenswert guter Tonqualität enthält. Nach den Buch-/CD-Sets „Elvis Presley – Rebel With A Cause ’56“ vom Februar 2018 und „Elvis Presley – The Wild One ’56“ vom Dezember 2018 ist „Elvis Through The Lens Of Phillip Harrington“ bereits das dritte „FTD“-Buch innerhalb von kaum mehr als einem Jahr, das sich intensiv und mit erstklassigem Foto-Material dem jungen explosiven Elvis des Jahres 1956 widmet.
Datum: 6. März 2019 – Quellen: Follow That Dream Records (FTD), Fanclub „Flaming Star“
Plätze zwei, vier und zehn: Elvis’ DVDs in den internationalen Video-Hitparaden weiter auf Erfolgskurs
In den internationalen Video-Hitparaden bleiben die DVDs von Elvis Presley trotz zweier kleiner Rückschläge insgesamt weiter auf Erfolgskurs. So hat sich die Vorjahres-DVD „Elvis Presley: The Searcher“ in der mittlerweile 15. Woche in der Musik-Video-Chart von Großbritannien in der Top Ten halten können, auch wenn sie dabei ganz leicht von Platz 9 auf Platz 10 der Liste zurückrutschte. Auch im benachbarten Irland büsste „Elvis Presley: The Searcher“ eine Position ein, liegt auf der ‚grünen Insel’ aber generell noch ein ganzes Stück besser im Rennen als im ‚United Kingdom’. In der aktuellen Ausgabe der irischen Musik-Video-Chart nämlich sank die Disc von „Sony Pictures Home Entertainment“ lediglich von Platz 3 auf Platz 4 bei einer Laufzeit von hier 14 Wochen. Allerdings brachte das Ranking der Iren auch einen von zwei kleinen Rückschlägen hervor, auf die wir eingangs angespielt haben, indem die aus dem Jahr 2011 stammende 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ von „Warner Home Video“ vom Platz 5 der Vorwoche nun aus der Liste ausschied.
Am stärksten zeigt sich Elvis Presley wieder einmal in Australien. In der australischen Musik-Video-Chart nämlich steht die im November 2018 erschienene 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Kombination „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“ von „Sony Music“ auch in der 2. Woche nach Hitparaden-Einstieg ganz hervorragend auf Platz 2! Leider findet sich in dem Ranking der Australier dann aber auch der zweite kleine Rückschlag: Nach ihrer neuerlichen Rückkehr in die Liste vor acht Tagen fiel die 2007er DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ von „Sony“/„BMG“ in dieser Woche – und nach einer Gesamtlaufzeit von bisher 321 Wochen – aus der Chart erneut heraus. Ein nochmaliges Wiedersehen würde Freude machen…!
Datum: 4./5. März 2019 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Australian Recording Industry Association (ARIA)

Neue inoffizielle Live-CD mit noch unveröffentlichtem 1972er Las Vegas-Konzert des King in Vorbereitung
Bei der inoffiziellen Firma „E. P. Collector“, die kürzlich erst die Live-CD „Bumps Are Gone, But He’s Still King!“ mit dem bis dahin nur teilweise bekannten Elvis-Tournee-Konzert in Hartfort/Connecticut vom 28. Juli 1976 herausgebracht hatte, befindet sich bereits ein weiteres neues Elvis-Live-Album in Vorbereitung. Die CD wird den Titel „A Shining Star“ tragen und ein noch völlig unveröffentlichtes Konzert vom restlos ausverkauften 1972er Sommergastspiel des King im „Hilton Hotel“ in Las Vegas präsentieren, und zwar die Midnight-Show vom 28. August 1972. Das sehr starke und ungewöhnlich lange Konzert wird als vollständiger Publikumsmitschnitt in bemerkenswert guter Tonqualität auf der Disc zu hören sein. „E. P. Collector“ will die neue CD „A Shining Star“ wie schon seine vorhergegangenen Elvis-Alben in einem Digipack darreichen. Das Produkt soll im Laufe des Frühlings auf dem Sammlermarkt erscheinen.
Datum: 4./5. März 2019 – Quelle: For Elvis CD Collectors
Großes Elvis-Gospel-Event mit vielfältiger Besetzung in Zusammenarbeit mit TKW in der Martinikirche in Doesburg in den Niederlanden am nächsten Sonntag
Vor etwas mehr als fünf Jahren, im November 2013, hatte in der „Martinikerk“ („Martinikirche“) in Doesburg in den Niederlanden eine ganz außergewöhnliche Veranstaltung zum Thema Elvis und Gospel stattgefunden, die seinerzeit zu einem riesigen Erfolg geworden war. Damals hatte das Event aus Wortbeiträgen des modernen niederländischen Pfarrers Chris Kors sowie aus Live-Musik des europaweit erfolgreichen niederländischen Elvis-Interpreten Maarten Jansen und seiner erstklassigen Band „The Memphis Experience“ bestanden, wobei auf sehr lebendige Weise ein Bezug zwischen der Gospel-Musik des King und der heutigen Bedeutung von Religion und Glauben hergestellt wurde. Das Event, das in enger Zusammenarbeit zwischen der protestantischen Kirchengemeinde Doesburgs, dem niederländischen Elvis-Aktivisten Casey van Doorn und unserem deutschen Elvis-Fanclub „The King’s World (TKW)“ stattfand, war bis auf den letzten Platz ausverkauft gewesen und hatte für höchste Begeisterung unter den Besuchern gesorgt.
Seitdem hatte es immer wieder Anfragen nach einer Wiederholung gegeben; jetzt ist es soweit: Am nächsten Sonntag, dem 10. März 2019, wird es endlich zu einer Neuauflage unter dem Titel „Elvis Gospel Event – Where No One Stands Alone“ kommen. Die Besetzung wird die gleiche sein wie schon im November 2013 mit Maarten Jansen und seiner Band „The Memphis Experience“ plus Pfarrer Chris Kors. Ort des Geschehens ist erneut die „Martinikerk“ im Stadtzentrum von 6981 Doesburg/Niederlande, gelegen wenige Kilometer östlich von Arnheim und damit nahe der deutsch-niederländischen Grenze. Die wieder von der protestantischen Gemeinde Angerlo-Doesburg, dem Aktivisten Casey van Doorn und „The King’s World“ präsentierte Veranstaltung beginnt um 15.00 Uhr (Einlass 14.30 Uhr) und kostet lediglich 5,- Euro Eintritt. Karten werden an der Tageskasse am Eingang der Kirche erhältlich sein. Alle Elvis-Fans aus Deutschland und den Niederlanden sind herzlich eingeladen, dem sehr außergewöhnlichen und sehenswerten Event „Where No One Stands Alone“ beizuwohnen!
Datum: 3. März 2019 – Quellen: Protestantse Gemeente te Angerlo-Doesburg, Casey van Doorn, TKW-Event-Team
Fröhliches Karnevalswochenende im deutschsprachigen Raum mit ‚funny Elvis’!
Ganz im Zeichen des Höhepunktes und Finales des diesjährigen Karnevals steht das aktuelle Wochenende im deutschsprachigen Raum. Je nach Region wird das bunte Treiben Fastnacht, Fassenacht, Fastelovend, Fasching oder eben einfach Karneval genannt und bringt immer wieder auch amüsante Elvis-Begegnungen z. B. in Form von Kostümierungen als ‚King’ oder durch die Verwendung von Elvis-Musik bei Veranstaltungen hervor. Dies passt auch durchaus, denn bekanntlich war auch unser Champion immer gerne für Späße zu haben, ob nun mit oder ohne Verkleidung. Und so wünschen wir allen Fans bis zum morgigen Rosenmontag bzw. dem folgenden Fastnachtsdienstag viel Spaß mit ‚funny Elvis’ und rufen Ihnen allen ein fröhliches Alaaf, Helau und Ahoi zu!
Datum: 3. März 2019 – Quellen: Diverse
Vinyl-Doppel-LP mit unveröffentlichtem 1969er Vegas-Konzert des King von „Sony“ zum „Record Store Day“ angekündigt
Elvis Presleys Plattenfirma „Sony Music“ hat angekündigt, dass es zum „Record Store Day 2019“ eine neue Vinyl-Doppel-LP geben wird, die ein noch unveröffentlichtes Konzert aus dem legendären 1969er Comeback-Gastspiel des King im „International Hotel“ in Las Vegas enthalten wird. Das Album wird den Titel „Elvis – August 23, 1969“ tragen und die bislang noch unbekannte Dinner-Show vom 23. August 1969 als professionellen Mehrspur-Mitschnitt zu Gehör bringen. Präsentiert werden wird die Doppel-LP vom „Sony“-Tochterunternehmen „Legacy Recordings“ in einem Deluxe-Klappcover. Sie wird exklusiv zum diesjährigen „Record Store Day“ am 13. April 2019 herausgegeben werden und zunächst nur in den an diesem Event teilnehmenden Schallplatten-Geschäften erhältlich sein. Mit dem Album will „Sony“ das diesjährige 50-jährige Jubiläum des triumphalen ersten Elvis-Gastspiels im „International Hotel“ in Las Vegas feiern, das im Juli/August 1969 das große Comeback des King Ende der 60er Jahre komplettierte und krönte.
Der seit 2008 jedes Jahr im April stattfindende „Record Store Day“ ist der internationale Tag der unabhängigen Schallplattenläden. An ihm nehmen mehrere Tausend Plattenläden in aller Welt teil, die keinem Konzern und keiner typischen Ladenkette wie z. B. „Walmart“ in den USA oder „Media Markt“ in Europa angehören. Die meisten Plattenfirmen bringen zu jedem „Record Store Day“ spezielle Alben-Sonderpressungen ihrer größten Stars überwiegend auf Vinyl heraus, darunter auch „Sony“ mit Elvis Presley.
Datum: 2. März 2019 – Quellen: Legacy Recordings (Sony Music), Record Store Day
Hervorragende neue Elvis-Resultate in den Alben-Hitparaden der USA
In den Alben-Hitparaden der USA hat es in dieser Woche ganz hervorragende neue Resultate für die CDs von Elvis Presley gegeben. Der Erfolgsreigen beginnt gleich in der Haupt-Hitparade des Landes, der Top 200-Album-Chart. In diesem außerordentlich wichtigen Ranking ist die neue CD „The Best Of The ’68 Comeback Special“ auf Anhieb auf Platz 89 gekommen. Das Album mit den ‚Essentials’ des 1968er TV-Special des King war begleitend zum jüngsten „Elvis All-Star Tribute“ des amerikanischen Fernsehsenders „NBC“ herausgebracht worden und ist durch die Sendung zweifellos stark gepuscht worden. Parallel dazu findet sich in der Top 200-Album-Chart aber auch noch eine zweite Notierung unseres Champions, denn auf Platz 170 der Liste erlebte die alte Dauer-Erfolgs-Disc „Elvis – 30 # 1 Hits“ aus dem Jahr 2002 ein überraschendes neuerliches Hitparaden-Comeback in Amerika. Noch beeindruckender als diese beiden Hauptergebnisse ist eigentlich jedoch die Tatsache, dass „The Best Of The ’68 Comeback Special“ in der besonders aussagekräftigen reinen Verkaufshitparade Album-Sales-Chart auf Platz 16 debütieren konnte.
Dies ist aber noch längst nicht alles: In der Rock-Album-Chart der USA startete „The Best Of The ’68 Comeback Special“ auf Platz 12 und schaffte „Elvis – 30 # 1 Hits“ einen Wiedereinstieg auf Platz 30, während in der Country-Album-Chart sogar Platz 9 für die „Best Of The Comeback Special“-Disc und Platz 20 für die „30 # 1 Hits“ zu Buche stehen. Abgerundet wird die aktuelle Elvis-Hitparaden-Erfolgsbilanz im Heimatland des King durch die religiöse 2007er Song-Zusammenstellung „Ultimate Gospel“, die in der Christian Album-Chart von Platz 18 noch mal einen großen Satz nach vorne machte und mit Platz 8 jetzt sogar in die Top Ten dieser Liste vorrücken konnte. Insgesamt kann Elvis Presley damit zurzeit auf acht Notierungen von drei verschiedenen CDs in fünf verschiedenen Hitparaden Amerikas blicken. Dabei ist vor allem der Plan von Elvis’ Plattenfirma „Sony Music“ voll aufgegangen, mit der neuen CD „The Best Of The ’68 Comeback Special“ ein Begleitprodukt zur Tribut-Sendung von „NBC“ vorzulegen, das massentauglich und damit chartfähig ist. Bravo, gut gemacht, kann man da nur feststellen!
Datum: 1. März 2019 – Quelle: Magazin „Billboard“

Top 10 in Großbritannien und Irland, Platz 2 und Platz 28 in Australien: Elvis rockt die internationalen Video-Charts!
Wieder einmal rockt Elvis Presley ganz heftig die internationalen Video-Hitparaden! In dieser Woche kann der unsterbliche König des Entertainment auf Top Ten-Notierungen in Großbritannien und in Irland sowie auf starke Neueinstiege bzw. Wiedereinstiege auf die Plätze 2 und 28 in Australien blicken. Schauen wir uns die jüngsten Resultate im Detail an: In der britischen Musik-Video-Chart ist die Vorjahres-DVD „Elvis Presley: The Searcher“ von „Sony Pictures Home Entertainment“ in der 14. Woche zwar von Platz 4 auf Platz 9 zurückgefallen, hat sich damit aber immerhin noch in der Top Ten der Liste halten können. Gleich zwei Top Ten-Platzierungen kann Elvis im benachbarten Irland vorweisen. In der irischen Musik-Video-Chart nämlich rutschte „The Searcher“ in der 13. Woche nur minimal von Platz 2 auf Platz 3 zurück, während fast direkt dahinter die aus dem Jahr 2011 stammende 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ von „Warner Home Video“ auf Platz 5 in die Liste der ‚grünen Insel’ zurückkehren konnte.
Großartige neue Erfolge unseres Champions haben sich dazu auch wieder in Australien ereignet. So feierte das im November 2018 von „Sony Music“ veröffentlichte große 2-Blu-ray-/5-CD-/Buch-Set „’68 Comeback Special – 50th Anniversary Edition“ ein etwas spätes aber dafür umso stärkeres Debüt in der australischen Musik-Video-Chart, indem es ganz hoch auf Platz 2 in die Liste der ‚Aussies’ einstieg. Komplettiert wird das neuerliche Elvis-Video-Hitparaden-Festival durch die altbekannte 2007er DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ von „Sony“/„BMG“. Wie von uns schon erahnt worden war, kehrte die unverwüstliche Hit-Clip-Zusammenstellung nach nur einer Woche Unterbrechung postwendend in das Video-Ranking der Australier zurück, indem sie als Wiedereinsteiger auf Platz 28 der Chart kam. Die unfassbare Gesamtlaufzeit von „The King Of Rock’n’Roll“ steigerte sich ‚down under’ damit auf jetzt 321 Wochen.
Elvis lebt… jedenfalls in den DVD-Playern der Wohnzimmer mehrerer Kontinente, in den Video-Hitparaden rund um den Globus und in den Herzen und Gedanken unzähliger Menschen überall auf der Welt!
Datum: 27./28. Februar 2019 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Australian Recording Industry Association (ARIA)

US-Fernseh-Film „Elvis And Me“ von 1988 erstmals auf einer deutschen DVD erschienen – Anscheinend jedoch schlechte technische Qualität des Produkts
Vor etwas mehr als einer Woche ist im deutschsprachigen Raum eine neue DVD auf den Markt gekommen, die den Titel „Mein Leben mit Elvis“ trägt. Das von der Firma „Schröder Media“ aus Klagenfurt/Österreich vorgelegte Produkt stellt die von vielen Elvis-Fans seit Langem gewünschte Erstveröffentlichung des viel beachteten amerikanischen Fernsehfilms „Elvis And Me“ von 1988 in der ursprünglich „Elvis und ich“ betitelten deutschen Fassung auf einer deutschen DVD dar. Bislang hatte es „Elvis und ich“ lediglich als VHS-Video von der Firma „Highlight Communications“ aus Winterthur/Schweiz gegeben. Von daher ist die Herausgabe des Films auf einer deutschen DVD eine lange überfällige und somit schließlich begrüßenswerte Sache. Leider jedoch scheint bei dem Produkt Vorsicht geboten zu sein. Bereits kurz nach Veröffentlichung der DVD „Mein Leben mit Elvis“ von „Schröder Media“ konnte man auf verschiedenen Plattformen im Internet heftige Kritik an dem Produkt vernehmen. Käufer der DVD bemängelten vor allem eine offenbar sehr schlechte Bild- und Tonqualität der Disc sowie die Tatsache, dass das Menü über keinerlei Extras wie eine englischsprachige Tonspur, Untertitel oder eine Bilder-Galerie verfügt. Allem Anschein nach ist der Kauf der im Handel rund 13,- Euro kostenden DVD also nur hartgesottenen Alles-Sammlern zu empfehlen.
In dem 1988 erstmals im US-Fernsehen gezeigten Film „Elvis And Me“ wird die Liebesgeschichte von Elvis Presley und seiner Ehefrau Priscilla Presley geb. Beaulieu aus der Sicht von Priscilla erzählt. Die Handlung basiert auf dem Buch „Elvis And Me“ von Priscilla Presley aus dem Jahr 1985. Im Film werden Elvis von Dale Midkiff und Priscilla von Susan Walters verkörpert. Sowohl der Film als auch das Buch hatten seinerzeit nicht nur Freude bei den Fans des King ausgelöst, sondern teilweise auch sehr verärgerte Reaktionen erzeugt, da Elvis darin zumindest phasenweise ziemlich negativ dargestellt wird, ohne jemals die Chance gehabt zu haben, seine Sicht der Dinge zu schildern…
Datum: 24./25. Februar 2019 – Quellen: Schröder Media Handels GmbH, Amazon-Deutschland, Internet-Forum „TV Wunschliste“
Elvis jetzt wieder mit zwei verschiedenen CDs in den amerikanischen Hitparaden vertreten
Seit dieser Woche ist Elvis Presley wieder mit zwei verschiedenen CDs in den Hitparaden seines Heimatlandes USA vertreten. In angenehmer Weise bereits gewöhnt sind wir dabei an den wunderbaren Dauerlauf der religiösen Song-Zusammenstellung „Ultimate Gospel“ aus dem Jahr 2007 in der amerikanischen Christian Album-Chart. Dieser dürfte auch noch ein Weilchen fortdauern, denn aktuell rückte die Disc mit 24 besonders beliebten Gospel-Songs des King in ihrer insgesamt 188. Woche in der Liste von Platz 23 wieder auf Platz 18 vor und kehrte damit in die Top Twenty des christlichen Alben-Rankings zurück. Nicht mehr so sehr gewöhnt waren wir zumindest in der jüngeren Vergangenheit an US-Hitparaden-Notierungen der früher einmal sehr erfolgreichen Elvis-CD „Heart & Soul“ aus dem Jahr 1995. Umso schöner ist es, dass die Zusammenstellung von 22 Love-Songs unseres Champions in dieser Woche etwas überraschend in die amerikanische Country-Album-Chart zurückkehrte, wo sie als Wiedereinsteiger Platz 49 erreichte.
Datum: 22./23. Februar 2019 – Quelle: Magazin „Billboard“
Angekündigte inoffizielle Live-CD mit dem erstmals vollständigen 1976er Hartfort-Konzert von Elvis erschienen
Auf dem Sammlermarkt ist die angekündigte neue Live-CD der inoffiziellen Firma „E. P. Collector“ erschienen, die Elvis’ 1976er Tournee-Konzert in Hartfort/Connecticut erstmals vollständig zu Gehör bringt. Das Album trägt den Titel „Bumps Are Gone, But He’s Still King!“. Bei dem besagten Konzert handelt es sich um Elvis’ Gastspiel im mit fast 12 500 Fans restlos ausverkauften „Civic Center“ in Hartfort/Connecticut am 28. Juli 1976 im Rahmen des Sommer-Abschnitts seiner riesigen „American Bicentennial Tour ’76“. Zum ersten Mal hatte es diese Show im Jahr 2005 auf der CD „Elvis Across The Country, Vol. 1“ der ebenfalls inoffiziellen Firma „Audionics“ gegeben, die zwar einen Soundboard-Mitschnitt des Konzertes enthalten hatte, doch war dieser sehr unvollständig gewesen und hatte nur etwa die Hälfte von Elvis’ Darbietung umfasst. Auf der nun erhältlichen neuen CD „Bumps Are Gone, But He’s Still King!“ präsentiert „E. P. Collector“ das Konzert zwar nur als Publikumsmitschnitt, doch umspannt diese Aufnahme die komplette Show und besitzt eine für die Verhältnisse solcher Mitschnitte sehr gute Klangqualität. Dargereicht worden ist das Album als Digipack.
Datum: 22./23. Februar 2019 – Quelle: Elvis On CD
Elvis-Veranstaltungen von EPE in Memphis im weiteren Verlauf des Jahres 2019
In Memphis hat Elvis Presley Enterprises (EPE) den Kalender seiner Elvis-Veranstaltungen für den weiteren Verlauf des Jahres 2019 bekannt gegeben. Demnach stehen folgende Events in der Heimatstadt des King am Mississippi auf dem Terminplan bis zum Jahresende: Elvis-Imitatoren-Wochenende „Ultimate Elvis Tribute Artist Weekend“ im Veranstaltungsgebäude „Graceland Soundstage“ auf dem Gelände „Elvis Presley’s Memphis“ gegenüber der Villa Graceland am 1. und 2. März 2019, Streitkräfte-Wochenende „Military Appreciation Weekend“ für aktive und ehemalige Angehörige des US-Militärs auf dem Graceland-Gelände am 23. und 24. März, großer Pfadfinder-Tag „Scouts Rock At Graceland“ auf dem Graceland-Gelände am 6. April, musikalisches Elvis-Ferien-Camp „Graceland Performing Arts Camp“ für Kinder und Jugendliche auf dem Graceland-Gelände und dem Areal „Elvis Presley’s Memphis“ vom 10. bis zum 21. Juli, große Gedenkwoche „Elvis Week 2019“ zum 42. Todestag des King auf dem Graceland-Gelände, auf dem Areal „Elvis Presley’s Memphis“ und in Locations in der Innenstadt von Memphis vom 9. bis zum 17. August, Eröffnung der Weihnachtssaison mit der „Graceland Lighting Ceremony“ in Graceland am 14. November 2019 und schließlich das weihnachtliche Konzert-Wochenende „Holiday Concert Weekend“ auf der „Graceland Soundstage“ an zwei noch zu benennenden Wochenend-Tagen Mitte Dezember 2019. Ausführliche Detail-Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen wird unsere „The King’s World“-Redaktion zu gegebener Zeit an dieser Stelle folgen lassen.
Datum: 22./23. Februar 2019 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)


Europäische Zusammenarbeit           Facebook