TKW Logo TKW Banner TKW Logo

HOME   ÜBER UNS   GÄSTEBUCH   PARTNER   LINKS   SHOP   FAN-STORIES   IMPRESSUM & DATENSCHUTZ
ELVIS-NEWS   BIOGRAFIE   DISCOGRAFIE   FILMOGRAFIE   CONCERT-LIST   RARE ELVIS
STAMMGAST WERDEN   EVENTS   INTERVIEWS   ELVIS PRESLEY MEMORIAL AWARD

ELVIS-NEWS

AKTUELLE News     News-Archiv

Dauer-Erfolgs-CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ in der Country-Album-Chart der USA erneut ein bisschen gestiegen
Erneut ein bisschen gestiegen ist die fast zwanzig Jahre alte Dauer-Erfolgs-CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ in der Country-Album-Chart der USA. Nachdem der ultimative Hit-Sampler des King in der vergangenen Woche bereits von Platz 39 auf Platz 36 der Liste vorgerückt war, schob er sich in dieser Woche um ein weiteres Plätzchen auf Rang 35 vor bei einer Gesamtlaufzeit von nun 163 Wochen. In einer anderen Hitparade der USA findet sich unser Champion zurzeit dagegen nicht. Dies macht aber zugleich deutlich, wie populär Elvis Presley nach wie vor in der amerikanischen Country-Szene ist. Dieses sehr schöne Phänomen konnte man schon in den 70er Jahren beobachten, als der King in der letzten Phase seiner Karriere in den Country-Charts oftmals noch erfolgreicher war als in allen sonstigen Hitparaden seines Heimatlandes. Nachdem manche Country-Puristen in den 50er und frühen 60er Jahren die neu aufgekommenen Rock’n’Roller noch als Totengräber der Country-Musik angesehen hatten, kann man all dies nur als eine ebenso interessante wie erfreuliche langfristige Entwicklung ansehen, die nun schon seit Jahrzehnten andauert!
Datum: 18. Oktober 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Wieder ein Abschied für immer: Elvis’ langjähriger „TCB Band“-Schlagzeuger Ronnie Tutt 83-jährig in den USA verstorben
Wieder beklagen die Elvis-Welt und die internationale Musik-Szene einen Abschied für immer: Am gestrigen Samstag, dem 16. Oktober 2021, ist Elvis Presleys legendärer langjähriger Schlagzeuger aus der „TCB Band“ Ronnie Tutt im Alter von 83 Jahren im Kreise seiner Familie in seinem Heimatort Franklin/Tennessee in den USA verstorben.
Ronald Tutt, geboren am 12. März 1938 in Dallas/Texas, hatte sein früh erkennbares musikalisches Talent schon in jungen Jahren dadurch veredelt, dass er an der „University Of North Texas“ in Denton Musik studierte. Mitte bis Ende der 60er Jahre avancierte der Texaner zu einem gefragten Studio- und Live-Musiker und wurde schließlich zu einem Casting eingeladen, bei dem Elvis Presley und sein bereits feststehender neuer Leadgitarrist James Burton im Frühsommer 1969 die Rock-Band komplettieren wollten, die im Juli/August 1969 das musikalische Rückgrat der großen Comeback-Konzerte des King im „International Hotel“ in Las Vegas bilden sollte. Ronnie Tutt bekam den Job, weil er Schlagzeug spielen konnte, ohne ständig auf die Bestandteile seiner ‚Schießbude’ zu schauen, um stattdessen permanent auf Elvis zu blicken und so auf jede von dessen Bewegungen und Gesten einzugehen. Elvis liebte das daraus resultierende perfekte musikalische Verständnis zwischen ihm und seinem neuen Drummer.
Nach dem triumphalen Erfolg des Comeback-Gastspiels und dem dabei erreichten hohen musikalischen Level entschied Elvis, bei den nun wieder regelmäßig folgenden Konzerten mit der brandneuen Live-Band weiterzumachen. Ronnie Tutt blieb dabei mit seinem Drum-Set mit den signifikanten Double-Bass-Drums bis zu Elvis’ Tod im August 1977 der Stamm-Schlagzeuger der Gruppe und wirkte so an diversen Meilensteinen der Presley-Karriere mit, darunter den Konzerten im „Astrodome“ in Houston/Texas, dem „That’s The Way It Is“-Gastspiel in Las Vegas (oberes Foto), den „Madison Square Garden“-Konzerten in New York und dem Fernseh-Live-Konzert „Aloha From Hawaii“. In dieser Zeit galt Ronnie Tutt als einer der schnellsten, härtesten, zugleich aber auch vielseitigsten Schlagzeuger der Welt und verlieh mit seiner Power den Elvis-Songs der 70er Jahre viel von dem Druck und der Kraft, für die sie berühmt wurden. Schon während der Zeit mit Elvis, aber erst recht danach arbeitete Ronnie Tutt mit zahlreichen weiteren großen Stars der Musik-Szene wie Billy Joel, Roy Orbison, Kenny Rogers, „The Carpenters“ und der „Jerry Garcia Band“. Vor allem aber Entertainer Neil Diamond gab dem Drummer ein neues musikalisches Zuhause, in dem er den Texaner für viele, viele Jahre in seine feste Begleitband nahm (zweites Foto). Und ab 1997 spielte ‚hard-working’ Ronnie Tutt, wie Elvis seinen Schlagzeuger immer genannt hatte, sogar wieder mit dem King: Als Elvis Presley Enterprises (EPE) und der Produzent Stig Edgren für das neue große Show-Projekt „ELVIS – The Concert“ mit Elvis Presley live auf Video-Wand und seiner Original-Konzertbesetzung live auf der Bühne auch die alte „TCB Band“ wieder zusammenholte, war auch Ronnie Tutt natürlich mit dabei (drittes Foto). Dem Drummer kam bei diesen bis 2012 andauernden posthumen Elvis-Konzerten eine besondere Bedeutung zu, weil insbesondere er es war, der (nun permanent mit Kopfhörern ausgestattet) zusammen mit Orchester-Chef Joe Guercio die gesamte Besetzung im Takt und im Geschehen zu halten hatte. Der inzwischen über 60-Jährige präsentierte sich dabei in immer noch großartiger Form und schaffte es sogar, sich von einem schweren Herzinfarkt im Juli 1999 so gut zu erholen, dass er seine Karriere fortsetzen konnte.
Dank dieser glücklichen Entwicklung konnten Elvis-Fans den legendären Drummer auch noch bei vielen weiteren Events in Erinnerung an den King erleben (unteres Foto) wie z. B. bei den von der heutigen „The King’s World“-Leitung organisierten Konzerten „Elvis – The Show II“ und „Elvis 2007 – The Original Cast“ in den Jahren 2006 und 2007 im nordrhein-westfälischen Soest, bei der wir die Ehre und Freude hatten, auch mit Ronnie Tutt eng zusammenzuarbeiten. Nun ist der legendäre Drummer für immer von uns gegangen. Unser Beileid gilt zu allererst seiner zauberhaften Frau Donna. Ruhe in Frieden, Ronnie…
Datum: 16./17. Oktober 2021 – Quellen: Donna Tutt, Elvis Presley Enterprises (EPE), Magazin „Rolling Stone“, diverse



DVD „Elvis At The Movies“ sorgt wieder mal für Furore in Großbritanniens Musik-Video-Hitparade
Wieder einmal für Furore gesorgt hat die DVD „Elvis At The Movies“ in der Musik-Video-Hitparade von Großbritannien. In dieser Woche machte die Disc in der Chart einen Riesensprung um volle 25 Positionen nach oben, indem sie vom Platz 49 der Vorwoche auf nun Platz 24 schoss. In ihrer bislang noch eher überschaubaren Gesamtlaufzeit von 12 Wochen in der Liste ist dies nicht das erste Mal gewesen, dass die Elvis-DVD urplötzlich auf die Überholspur wechselte und einen verblüffenden Sprint vorbei an vielen Konkurrenten hinlegte. Erstaunlich sind diese explosionsartigen Erfolgsaktionen insbesondere deshalb, weil „Elvis At The Movies“ eben kein noch relativ aktuelles Produkt eines großen Herstellers ist, sondern eine bereits 19 Jahre alte DVD eines Billig-Herstellers, nämlich der amerikanischen Firma „Delta Enterainment“. Ob sich die „Delta“-Leute im Jahr 2002 ausgemalt haben, dass ihre hübsche Zusammenstellung von alten Kino-Werbetrailern der Spielfilme des King knapp zwei Jahrzehnte später die Musik-Video-Chart im entfernten Großbritannien aufmischen würde? Wahrscheinlich nicht!
Datum: 14./15. Oktober 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
Drei umfangreiche neue Elvis-Alben vom „FTD“-Sammlerlabel angekündigt worden
In alter Stärke und Vielfalt zeigt sich in diesem Herbst 2021 das offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“. Das Tochterunternehmen von Elvis Presleys heutiger Plattenfirma „Sony Music“ hat angekündigt, spätestens Anfang November 2021 drei umfangreiche neue Elvis-Alben auf den internationalen Musikmarkt zu bringen. In Vorbereitung befinden sich folgende Produkte:
Erstens eine große 5-CD-Box mit dem Titel „The Pot Luck Sessions“, die in umfassender Form die höchst produktiven Studio-Sessions dokumentieren wird, die Elvis im Juni und Oktober 1961 sowie im März 1962 in Nashville abgehalten hatte. Bei diesen Sessions waren über 20 Songs nahezu aller Stilrichtungen entstanden, von denen die meisten innerhalb eines Jahres, nämlich zwischen Sommer 1961 und Sommer 1962, auf der LP „Pot Luck With Elvis“ sowie den Singles „Little Sister“/„His Latest Flame“, „Good Luck Charm“/„Anything That’s Part Of You“ und „She’s Not You“/„Just Tell Her Jim Said Hello“ veröffentlicht wurden. Alle diese Platten gerieten seinerzeit zu Bestsellern und festigten die Position des King als beständiger und sich permanent weiterentwickelnder Top-Star des weltweiten Show-Business auch über die Rock’n’Roll-Ära der 50er Jahre hinaus. Die 5-CD-Box „The Pot Luck Sessions“ von „FTD“ wird alle Lieder der besagten Aufnahmesitzungen in den bekannten Master-Take-Versionen sowie als rare Session-Outtakes präsentieren, wobei diese Session-Ausschnitte teilweise längere Phasen der hochinteressanten Aufnahmearbeit von Elvis, seiner Band und den Technikern sehr zusammenhängend zu Gehör bringen werden. Dargereicht werden wird das Set in einem ausklappbaren Digipack mit separatem 28-seitigen Booklet, beides untergebracht in einem Pappschuber.
Zweitens eine Doppel-CD namens „South Bound – Tampa/Atlanta ’75“, die zwei Konzerte von Elvis’ triumphaler Frühlingstournee durch den Süden und Südosten der USA vom April/Mai 1975 als bearbeitete Soundboard-Mitschnitte enthalten wird, und zwar die Nachmittags-Show vom 26. April 1975 im „Curtis Hixon Convention Center“ in Tampa/Florida auf Disc 1 sowie die Show vom 2. Mai 1975 im „Omni Coliseum“ in Atlanta/Georgia auf Disc 2. Beide Konzerte sind in Sammlerkreisen bislang nur als Publikumsmitschnitte von CDs inoffizieller Hersteller bekannt. Leider jedoch fehlen bei den von „FTD“ nun verwendeten Soundboard-Mitschnitten bei beiden Shows die Eröffnungsblöcke mit dem instrumentalen „2001 Theme“, dem Rock-Song „See See Rider“ und dem dynamischen Medley „I Got A Woman“/„Amen“/„I Got A Woman“, so dass der Hörgenuss einer wirklich kompletten Darbietung des King bedauerlicher Weise nicht gegeben sein wird. „FTD“ wird die Doppel-CD „South Bound – Tampa/Atlanta ’75“ in einem normalformatigen ausklappbaren Digipack auf dem Markt vorstellen.
Drittens schließlich eine Viny-Doppel-LP, die „Raised On Rock – I’ve Got Rhythm In My Soul“ heißen wird. Dieses Album wird alle zehn Songs enthalten, die Elvis im Juli 1973 im „Stax Studio“ in Memphis und im September 1973 in seinem Haus in Palm Springs für die damals in Vorbereitung befindliche LP „Raised On Rock“ aufgenommen hatte. Zu hören sein wird außerdem das Lied „It’s Diff’rent Now“, das der King zwar versucht, letztendlich aber nie in einer damals veröffentlichungsfähigen Fassung durchgesungen hatte. Präsentiert werden die Songs auf der Doppel-LP „Raised On Rock – I’ve Got Rhythm In My Soul“ überwiegend als Rohmixe und als Session-Outtakes. Darreichungsform wird wie bei den Vinyl-Alben von „FTD“ üblich ein Deluxe-Klappcover sein, das die beiden Platten auf hochwertigem 180 Gramm schwerem Vinyl enthält.
Datum: 12./13. Oktober 2021 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)


Feuer im „FTD“-Lager in Dänemark vernichtet großen Teil des Bestandes an CDs, LPs und Büchern
So interessant die obige Ankündigung der neuen Produkte auch ist, so betrüblich erscheint eine andere Meldung von „Follow That Dream Records (FTD)“. Wie das in Dänemark beheimatete Tochterunternehmen von „Sony Music“ mitgeteilt hat, wurden bei einem Feuer im Lager der Firma große Teile des Bestandes an Elvis-CDs, -LPs und -Büchern von „FTD“ durch die Flammen und durch das Löschwasser beschädigt oder sogar vernichtet. Deshalb kann das Label Bestellungen seiner älteren Produkte bis auf Weiteres nicht bedienen. Ob manche Artikel, die bisher noch erhältlich waren, nun womöglich gar nicht mehr verfügbar sein werden, ist momentan noch nicht abzusehen. Erfreulich ist zumindest aber mal, dass bei dem Unglück keine Menschen zu Schaden kamen. Unberührt von alledem bleibt die kommende Veröffentlichung der angekündigten neuen Elvis-Produkte von „FTD“, da sich diese naturgemäß erst in der Produktionsphase befinden und noch nicht im Lager aufbewahrt worden sind.
Datum: 12./13. Oktober 2021 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)
Wieder Sensationserfolg für Elvis-Album von „MRS“ in Großbritannien – „50 Greatest Hits“ halten sich hartnäckig
In den Hitparaden von Großbritannien hat es wieder einen Sensationserfolg für ein Elvis-Album des unabhängigen kleinen Herstellers „Memphis Recording Service (MRS)“ von Joseph Pirzada gegeben. Dessen gerade veröffentlichte Doppel-CD „Las Vegas International Presents Elvis – September 1970“ schaffte wie zuvor schon einige andere „MRS“-Produkte den Sprung in die Independent Album-Chart der Briten, einem speziellen Ranking für die Produkte unabhängiger Label. Das „MRS“-Album mit der bis dato noch unveröffentlichten Dinner-Show des King in Las Vegas vom 2. September 1970 kam beim bemerkenswerten Debüt auf Platz 35 der Indie-Liste. Hartnäckig gehalten hat sich gleichzeitig die Mainstream-Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ in der normalen britischen Album-Chart. Nach dem Abrutschen auf Platz 80 in der Vorwoche behauptete der Hit-Sampler in dieser Woche diese Position.
Datum: 11. Oktober 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
Elvis in den USA weiterhin nur in der Country-Album-Chart vertreten, dort aber wieder etwas gestiegen
In seinem Heimatland USA ist Elvis Presley in dieser Woche weiterhin nur in der Country-Album-Chart vertreten. Dort aber konnte der King wieder etwas steigen. So rückte die altbekannte Dauer-Erfolgs-CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ in der Liste von Platz 38 um zwei Positionen auf Platz 36 vor. Die Gesamtlaufzeit der zeitlosen Disc mit allen Nummer 1-Erfolgen unseres Champion in den USA, Großbritannien und Deutschland steigerte sich durch die fortgesetzte Präsenz in dem Country-Ranking der Amerikaner auf nun 162 Wochen.
Datum: 10. Oktober 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Erste Vorboten von Weihnachten: Wieder mal Neuauflage von „Elvis’ Christmas Album“ in Europa
Gefühlt ist der Sommer irgendwie noch gar nicht richtig vorbei, da entdeckt man schon die ersten Vorboten von Weihnachten. Dieses alljährlich zu beobachtende Phänomen wirkt zunächst immer etwas irritierend, liegt aber daran, dass für den Handel das Vorweihnachtsgeschäft eben spätestens im Oktober beginnt. Und so überrascht es nicht wirklich, dass bereits jetzt wieder mal eine Neuauflage des Musik-Klassikers „Elvis’ Christmas Album“ von 1957 in Europa erschienen ist. Es handelt sich um eine LP auf speziellem 180 Gramm schweren weißen Vinyl der spanisch-britischen Plattenfirma „Wax Time Records“. Die Platte enthält alle 8 Weihnachtslieder und 4 Gospel-Songs der historischen 1957er Original-Ausgabe sowie als Bonus-Tracks die weltlichen Songs „Don’t“ von 1958 und „Wooden Heart (Muss i denn)“ von 1960. Die Cover-Gestaltung entspricht auf der Vorderseite dem Design der 1970er Neuauflage von „Elvis’ Christmas Album“ durch Elvis’ reguläre damalige Plattenfirma „RCA“.
Datum: 9. Oktober 2021 – Quellen: Wax Time Records, Amazon
Jetzt wieder Doppel-Notierung des King in der britischen Musik-Video-Chart
In der britischen Musik-Video-Chart gibt es jetzt wieder eine Doppel-Notierung des King. In dieser Woche kehrte die DVD „Elvis At The Movies“ in die Hitparade zurück und kam beim erneuten Wiedereinstieg in die Liste auf Platz 49 bei einer Gesamtlaufzeit von nun 6 Wochen. Die 19 Jahre alte Disc der amerikanischen Billig-Firma „Delta Entertainment“ hat es damit ein weiteres Mal geschafft, einen Achtungserfolg zu erringen, der für ein so altes Produkt eines derartigen Herstellers höchst ungewöhnlich ist. Zehn Positionen höher findet man in der britischen Hitparade eine der erfolgreichsten Elvis-DVDs der letzten Jahre, nämlich die Disc „Elvis Presley: The Searcher“. Das Top-Produkt des Unternehmens „Sony Pictures Home Entertainment“ aus dem Jahr 2018 rangiert aktuell auf Platz 39 der Chart, was gegenüber der Vorwoche einen Positionsverlust von sechs Plätzen bedeutet. Die Gesamtlaufzeit der „The Searcher“-DVD beläuft sich in der Musik-Video-Chart der Briten nun auf 95 Wochen.
Datum: 7./8. Oktober 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
Nach „Promised Land“ nun auch LP-Neuauflage des historischen Elvis-Albums „Good Times“ durch „Music On Vinyl“
Im August 2021 hatte die niederländische Plattenfirma „Music On Vinyl“ aus Haarlem eine Vinyl-LP-Neuauflage des historischen Elvis-Albums „Promised Land“ von 1975 herausgebracht. Nur knapp zwei Monate später hat das Label nun bereits eine weitere Vinyl-LP-Neuauflage eines Albums des King aus der Mitte der 70er Jahre folgen lassen, nämlich der LP „Good Times“ aus dem Jahr 1974. Die Eckdaten des Produkts sind dieselben wie die seines Vorgängers: „Good Times“ von „Music On Vinyl“ ist lizenziert durch Elvis’ heutige Plattenfirma „Sony Music“ und enthält exakt die zehn Songs der historischen Vorlage von „Take Good Care Of Her“ bis „Good Time Charlie’s Got The Blues“. Auch die Cover-Gestaltung lehnt sich eng an das Original von 1974 an. In Deutschland läuft der Vertrieb der LP wieder über das Unternehmen „Bertus“ aus Hamburg.
Datum: 5./6. Oktober 2021 – Quellen: Music On Vinyl, Bertus Musikvertrieb GmbH
Unveröffentlichtes Elvis-Konzert aus Las Vegas vom September 1970 auf neuer Doppel-CD von „Memphis Recording Service“
Einen richtig tollen Coup hat die unabhängige britische Firma „Memphis Recording Service (MRS)“ von Joseph Pirzada gelandet. Bislang hatte das Label zwar stets hochwertig gestaltete Alben mit mehr oder weniger raren Ton-Aufnahmen aus Elvis’ Karriere herausgebracht, jedoch kaum einmal wirklich unveröffentlichtes Audio-Material präsentieren können. Nun aber hat „MRS“ auf seiner gerade erschienenen neuen Doppel-CD „Las Vegas International Presents Elvis – September 1970“ ein noch unveröffentlichtes Konzert aus dem fantastischen „That’s The Way It Is“-Gastspiel des King vom August/September 1970 als bearbeiteten Soundboard-Mitschnitt zu Gehör gebracht, nämlich die Dinner-Show vom 2. September 1970. Das Konzert findet sich auf Disc 1 des Sets, während Disc 2 die bereits bekannte abschließende Bühnen-Probe von Elvis und seiner Besetzung kurz vor Gastspiel-Beginn am 10. August 1970 enthält. Dargereicht worden ist die Doppel-CD „Las Vegas International Presents Elvis – September 1970“ von „MRS“ in einem ausklappbaren Digipack mit aufwendigem 40-seitigen Booklet.
Datum: 4. Oktober 2021 – Quelle: Memphis Recording Service (MRS)
Elvis in der Alben-Hitparade von Großbritannien recht deutlich zurückgefallen
Ähnlich wie in den Charts der USA sieht es auch in Großbritannien in der Alben-Hitparade in dieser Woche für den King nicht mehr so gut aus, wie es zuletzt noch der Fall gewesen war. In der Chart des ‚United Kingdom’ ist nämlich die Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ erstmals wieder recht deutlich zurückgefallen. Nachdem der Hit-Sampler in den beiden Vorwochen jeweils stabil auf Platz 69 gelegen hatte, rangiert er aktuell nur noch auf Platz 80. Damit ist die Doppel-CD vom hinteren Mittelfeld der Liste nun in deren unteres Fünftel abgesackt. Die Gesamtlaufzeit von Elvis’ „50 Greatest Hits“ beläuft sich in der britischen Album-Chart jetzt auf 133 Wochen. Hierzu dürfen gerne noch etliche weitere hinzukommen, doch dafür wäre es gut, wenn die Doppel-CD bald wieder in sicherere Gefilde der Hitparade klettern würde.
Datum: 3. Oktober 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
Elvis in den USA jetzt nur noch in der Country-Album-Chart vertreten
Seit dieser Woche ist Elvis Presley in seinem Heimatland USA leider nur noch in der Country-Album-Chart vertreten. In dieser Liste zeigt sich die alte Erfolgs-Disc „Elvis – 30 # 1 Hits“ jedoch weiterhin sehr stabil. Nach Platz 35 in der Vorwoche rangiert der ultimative Hit-Sampler des King nun auf Platz 38 der Country-Liste bei einer dortigen Gesamtlaufzeit von hervorragenden 161 Wochen. Demgegenüber sind die „30 # 1 Hits“ aus der Rock-Album-Chart bedauerlicher Weise ausgeschieden. Völlig überraschend kam dieses Herausfallen aus der Rock-Liste freilich nicht, denn vor acht Tagen war die Elvis-CD dort bereits auf den 50. und damit letzten Platz abgerutscht.
Datum: 1./2. Oktober 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Angekündigte Vinyl-LP-Neuauflage des historischen Albums „Elvis Is Back!“ zum fünften Mal (!!) verschoben worden
Hatte irgendjemand gedacht, dass nach bereits vier Verschiebungen des Veröffentlichungstermins wenigstens der zuletzt genannte Ausgabe-Termin eingehalten werden würde? Hoffentlich nicht, denn mittlerweile hat die Billig-Firma „Glamourama Records“ aus Tschechien die Veröffentlichung ihrer angekündigten Vinyl-LP-Neuauflage des historischen Albums „Elvis Is Back!“ zum sage und schreibe fünften Mal verschoben. Aktuell heißt es, dass die LP nunmehr am 22. Oktober 2021 herauskommen wird. Ob der tschechische Hersteller zumindest diesen Termin wird halten können, bleibt abzuwarten, darf nach den Erfahrungen der zurückliegenden Monate aber getrost bezweifelt werden…
Der historische Ursprung von „Elvis Is Back!“ liegt im April 1960, als dieses Album als erste LP des King nach seiner Rückkehr vom US-Militärdienst erschien und zu einem gewaltigen Bestseller wurde. Die Absicht von „Glamourama Records“ besteht darin, die LP mit neuer Cover-Gestaltung neu herausbringen. Die Song-Zusammenstellung soll neben den zwölf Liedern der 1960er Original-Ausgabe von „Make Me Know It“ bis „Reconsider Baby“ noch zwei passende Bonus-Songs enthalten, nämlich die 1960er Single-Titel „Stuck On You“ und „I Gotta Know“. Als Extra soll der LP außerdem eine Vinyl-Single beiliegen, die zwei weitere 1960er Klassiker zu Gehör bringt, nämlich „It’s Now Or Never“ und „A Mess Of Blues“.
Datum: 30. September 2021 – Quellen: Glamourama Records, Amazon
Elvis in der Musik-Video-Chart Großbritanniens einmal ausgeschieden und einmal deutlich vorgerückt
Mit der einen DVD ausgeschieden und mit einer anderen dafür deutlich vorgerückt ist Elvis Presley in dieser Woche in der Musik-Video-Chart von Großbritannien. Das Ausscheiden betrifft die Disc „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“, die letzte Woche noch auf Platz 45 der Hitparade gelegen hatte. Das Vorrücken geht indessen auf das Konto der Disc „Elvis Presley: The Searcher“, die vom Platz 43 der Vorwoche nun deutlich um zehn Positionen steigen und sich aktuell auf Platz 33 einsortieren konnte. Die Gesamtlaufzeit der Doku-DVD beträgt in der Musik-Video-Chart der Briten jetzt 94 Wochen, womit eine erste richtig große Laufzeit-Marke allmählich ins Blickfeld rückt, nämlich 100 Wochen Gesamtpräsenz in dem britischen Ranking.
Datum: 28./29. September 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
Doppel-CD-‚Nachschlag’ zum inoffiziellen Doppel-CD-/DVD-Set „Kansas City ’74 Revisited“
Im August 2021 hatte die inoffizielle Firma „Millbranch Music“ ein Doppel-CD-/DVD-Set namens „Kansas City ’74 Revisited“ veröffentlicht, das Elvis’ ausverkaufte Tournee-Konzerte im „Municipal Auditorium“ in Kansas City/Missouri vom 29. Juni 1974 umfassend dokumentierte. Die beiden CDs hatten das bis dahin noch unbekannte Nachmittagskonzert auf Disc 1 und das bereits bekannte Abendkonzert auf Disc 2 jeweils als bearbeitete Soundboard-Mitschnitte enthalten, während die DVD private Super 8-Filmausschnitte aus beiden Shows sowie weiteren Konzerten von Elvis’ 1974er Sommer-Tournee durch die USA präsentiert hatte. Nachdem das Set innerhalb weniger Wochen komplett ausverkauft war, hat „Millbranch Music“ jetzt einen ‚Nachschlag’ geliefert. Dieser besteht aus einer Doppel-CD, die zwei Klangversionen des zuvor wie gesagt noch unveröffentlichten Nachmittagskonzertes darreicht, nämlich einmal in der Fassung als bearbeiteter Soundboard-Mitschnitt, wie sie schon auf dem ersten Set zu hören gewesen war, und einmal in einer Fassung als unbearbeiteter Soundboard-Mitschnitt (quasi zum Vergleich). Der Titel auch des Nachschlagsproduktes lautet „Kansas City ’74 Revisited“, doch ist diesmal ein anderes Elvis-Foto für die Cover-Gestaltung verwendet worden.
Datum: 27. September 2021 – Quelle: Elvis On CD
„50 Greatest Hits“ ein Symbol der Elvis-Stabilität in der Alben-Hitparade von Großbritannien
Ein kraftvolles Symbol purer Elvis-Stabilität stellt weiterhin die Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ in der Alben-Hitparade von Großbritannien dar. An diesem Wochenende hat die Zusammenstellung der fünfzig erfolgreichsten, bekanntesten und wichtigsten Songs des King den Platz 69 gehalten, den der aus dem Jahr 2000 stammende Hit-Sampler schon in der Vorwoche in der Liste eingenommen hatte. Die Gesamtlaufzeit der Doppel-CD beläuft sich in der britischen Album-Chart nun auf hervorragende 132 Wochen.
Datum: 26. September 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
Elvis Presleys „30 # 1 Hits“ behaupten sich in der Rock-Album-Chart und in der Country-Album-Chart Amerikas
Elvis Presleys „30 # 1 Hits“ haben sich in der Rock-Album-Chart und in der Country-Album-Chart Amerikas behaupten können. Die CD aus dem Jahr 2002 mit den insgesamt dreißig Nummer 1-Notierungen, die der King zwischen Frühling 1956 („Heartbreak Hotel“) und Herbst 1977 („Way Down“) in den Single-Hitparaden der USA, Großbritanniens und Deutschlands hatte, liegt in dem Rock-Ranking aktuell auf Platz 50 und in dem Country-Ranking auf Platz 35. Diese Positionen sind ein klein wenig schwächer als in der Vorwoche, doch die Hauptsache ist natürlich, dass die goldene Disc unseres Champions in beiden Listen weiterhin vertreten ist, zumal die Rankings zu den am meisten beachteten der US-Musik-Szene gehören.
Datum: 25. September 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Tiefe Trauer in unseren Herzen: Elvis Presleys langjähriger Bassist und TKW-Preisträger Bob Moore in den USA verstorben
Tiefe Trauer erfüllt unsere Herzen: Wie wir gestern von seiner Ehefrau Kittra erfahren haben, ist Elvis Presleys langjähriger Bassist und TKW-Preisträger Bob Moore am Mittwoch, dem 22. September 2021, im hohen Alter von 88 Jahren in seinem Haus in Nashville/Tennessee in den USA verstorben. In den letzten Augenblicken seines langen und außergewöhnlichen Musikerlebens befand sich seine treue Gattin liebevoll wie eh und je an seiner Seite.
Bob Loyce Moore, geboren am 30. November 1932 in Nashville, hatte schon als Teenager so viel Talent am Kontrabass entwickelt, dass er bereits mit 15 Jahren anfing, in verschiedenen Country-Bands zu spielen, um schließlich Profi-Musiker zu werden. Ab Anfang der 50er Jahre war Moore mit kaum 20 Jahren schon ein gefragter Studio- und Live-Bassist und erarbeitete sich einen derart guten Ruf, dass Elvis Presley ihn ab 1958 als Nachfolger von Bill Black in seine Begleitband aufnahm. Schon die erste Session mit dem King im Juni 1958 im „RCA“-Studio in Nashville ergab eine ganze Reihe von Millionen-Hits und Klassikern wie „I Got Stung“, „A Fool Such As I“ und „A Big Hunk O’ Love“ (oberes historisches Foto mit Bob Moore im Hintergrund hinter Elvis). Nach seiner Rückkehr vom Militärdienst für die US-Army griff Elvis sofort wieder auf die Dienste des Top-Bassisten zurück, der daraufhin bis einschließlich 1968 bei nahezu jeder Elvis-Session dabei war und den King auch bei seinen Live-Auftritten in den Jahren 1960/61 begleitete. Zu den Songs, die in dieser Zeit auch durch das Spiel von Bob Moore zu Meisterwerken gerieten, gehören „Stuck On You“, „Fever“, „Little Sister“, „Good Luck Charm“, „Devil In Disguise“, „Viva Las Vegas“ und „Guitar Man“.
Bob Moore blieb musikalisch in der Hinsicht stets ein Traditionalist, als er immer dem Kontrabass die Treue hielt und sich mit den modernen Bass-Gitarren, die inzwischen Einzug in die Rock- und Pop-Musik gefunden hatten, nie anfreunden wollte. Dies mag dazu beigetragen haben, dass Elvis ab seinem großen Comeback von 1968/69 nicht mehr auf Moore setzte. Dieser jedoch hatte auch ohne die Presley-Aktivitäten mehr als genug zu tun: Schon 1960 hatte der Bass-Mann das „Bob Moore Orchestra“ gegründet, eine etwa 20-köpfige hochkarätige Formation, mit der er 1961 mit dem Instrumental-Titel „Mexico“ sogar einen weltweiten Millionen-Hit landete. 1967 löste sich das Orchester wieder auf, doch die Studio-Arbeit seines Gründers mit unzähligen berühmten Gesangskünstlern ging weiter. Ob Roy Orbison oder Brenda Lee, Carl Perkins oder Jerry Lee Lewis, Patsy Cline oder Kenny Rogers, Bob Dylan oder Roger Miller, Sammy Davis Jr. oder Connie Francis – die Liste der Stars, für die Bob Moore spielte, ist schier unüberschaubar.
In den letzten 20 Jahren seines Lebens trat Bob Moore gelegentlich sogar bei Elvis-Events auf und begeisterte dabei mit ungebrochener Virtuosität und Spielfreude sowie mit seiner stilvollen persönlichen Art stets die Besucher, so geschehen beispielsweise bei der von der heutigen „The King’s World“-Leitung organisierten „Elvis Birthday Show“ in der „Markthalle“ in Hamburg im Februar 2006, wo der damals 73-Jährige mit dem deutschen Rock’n’Roll-Sänger John Barron und dessen Band fast zwei Stunden lang dermaßen abrockte, dass man seinen Ohren und Augen kaum traute. Im Oktober 2011 schließlich verliehen Peter und Sandra Beines in Randers/Dänemark auf der Bühne live vor Publikum den „Elvis Presley Memorial Award“ unseren Fanclubs „The King’s World“ an den inzwischen 78-jährigen Musiker (unteres Foto). Über alle Jahre hinweg blieb der freundschaftliche Kontakt zwischen unserer Club-Führung und Bob und Kittra Moore erhalten. Nun ist Bob Moore, der große Gentleman am Kontrabass, von uns gegangen. Unser tiefempfundenes Beileid richten wir an seine Frau Kittra sowie seine Kinder Stevie und Linda Fay. Ruhe in Frieden, Bob… und danke für alles!
Datum: 23./24. September 2021 – Quellen: Kittra Moore, diverse

Tolles Doppel-Comeback für Elvis in der britischen Musik-Video-Hitparade!
Wenn ein Künstler seit über 44 Jahren nicht mehr am Leben ist, muss man es als normal ansehen, dass dieser Künstler nur noch ganz selten oder sogar überhaupt nicht mehr in den Hitparaden auftaucht. Wie sehr Elvis Presley jedoch eine herausragende Ausnahme-Erscheinung in der gesamten Musik-Geschichte darstellt, hat sich in dieser Woche wieder einmal in der Musik-Video-Chart von Großbritannien gezeigt. Nachdem der King zwei Wochen hintereinander in der Liste nicht mehr vertreten gewesen ist, hat er dort in dieser Woche ein tolles Doppel-Comeback gefeiert. Als Wiedereinsteiger kamen die DVDs „Elvis Presley: The Searcher“ und „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Perfomances And More“ auf die Plätze 43 und 45 der britischen Chart bei Gesamtlaufzeiten von nun 93 Wochen für die „The Searcher“-Disc und 41 Wochen für die „Hit Performances“-Disc. Eine wunderbare Sache, die beweist, wie lebendig unser Idol noch immer in den Herzen und Gedanken vieler, vieler Menschen ist!
Datum: 21./22. September 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
Elvis Presleys „50 Greatest Hits“-Album weiterhin ein Dauerbrenner in Großbritanniens Hitparade
In Großbritanniens Alben-Hitparade ist Elvis Presleys „50 Greatest Hits“-Album weiterhin ein absoluter Dauerbrenner. In ihrer insgesamt 131. Woche in der Chart verlor die Doppel-CD zwar ein paar Positionen, indem sie von Platz 62 ein wenig auf Platz 69 abrutschte, doch gehört sie damit immer noch zum breiten Mittelfeld der Liste. Und so dürfen wir gewiss die Hoffnung haben, dass uns die Hit-Zusammenstellung des King noch ein ganze Weile in der Album-Chart der Briten erfreuen wird.
Datum: 19./20. September 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
Elvis nun wieder in zwei wichtigen Alben-Hitparaden Amerikas notiert
Seit dieser Woche ist Elvis Presley nun wieder in zwei wichtigen Alben-Hitparaden Amerikas notiert. Zur Country-Album-Chart, in der der King bereits vergangene Woche zu finden war, ist jetzt auch wieder die Rock-Album-Chart gekommen. Beide Notierungen gehen auf das Konto der seit fast zwei Jahrzehnten unglaublich bewährten Dauerbrenner-CD „Elvis – 30 # 1 Hits“. Die konkreten aktuellen Positionen der Erfolgs-Disc lauten Platz 34 in der Country-Liste (unverändert gegenüber den beiden Vorwochen) sowie Platz 48 beim Wiedereinstieg in die Rock-Liste.
Datum: 17./18. September 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Elvis beim diesjährigen „Festival Of Lights“ in der deutschen Hauptstadt Berlin
In der deutschen Hauptstadt Berlin findet jedes Jahr im September das „Festival Of Lights“ statt. Bei der beliebten Veranstaltung werden für etwa eineinhalb Wochen zahlreiche Gebäude, Einrichtungen und Plätze in der Metropole an der Spree abends und nachts von nationalen und internationalen Lichtkünstlern farbenfroh und kunstvoll angestrahlt, wobei die Vielfalt der Motive und Projektionen stets beeindruckend ist. Für die Fans von Elvis Presley wiederum war es besonders erfreulich, dass bei der diesjährigen Auflage des „Festival Of Lights“ in Berlin vom 3. bis 12. September 2021 auch der King nicht fehlte: An der Fassade des Schauspielhauses – auch bekannt als „Konzerthaus am Gendarmenmarkt“ – in Berlin-Mitte war ganz rechts eine verblüffend gute Projektion von Elvis in einer Proben-Szene aus dem Dokumentarfilm „That’s The Way It Is“ von 1970 zu sehen. Wieder einmal stellt man fest: Der King ist immer noch überall!
Datum: 16. September 2021 – Quellen: Festival Of Lights International Productions GmbH, Nike Paola Terzopoulos, Marion Bölk
„Historical Marker“ an Elvis Presleys „Circle G Ranch“ in Horn Lake aufgestellt worden
Seit vielen Jahren schon ist Elvis Presleys ehemalige „Circle G Ranch“ in Horn Lake/Mississippi verwaist und ‚gammelt’ ungenutzt vor sich hin. Alle Bemühungen von Elvis-Fans und auch die Initiativen der zur Erhaltung des Hauses gegründeten „Circle G Foundation“, das Gebäude zu restaurieren und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, scheiterten bislang am Desinteresse des heutigen Besitzers. Hieran änderte auch die Tatsache nichts, dass die „Circle G Ranch“, die der King von Februar 1967 bis Dezember 1972 besessen und recht oft als Rückzugs- und Spaß-Location genutzt hatte, im Jahr 2019 in das amerikanische „National Register Of Historic Places“ aufgenommen worden war. Nun ist wieder ein wenig frische Bewegung in die Sache gekommen, denn vor wenigen Tagen wurde im Rahmen einer feierlichen kleinen Zeremonie endlich auch ein „Historical Marker“ – also eine offizielle Gedenktafel – an dem Gebäude aufgestellt, die auf die historische Bedeutung der Ranch im Zusammenhang mit Elvis Presley verweist. Die Einweihungszeremonie wurde durchgeführt von Elvis’ Cousine Donna Presley (s. Foto von ihrer Ansprache an die Anwesenden) und Allen Latimer, dem Bürgermeister von Horn Lake. Treibende Kraft hinter der Aufstellung der Gedenktafel war freilich die von Lesley Pilling gegründete und geleitete „Circle G Foundation“, die sich auch weiterhin für die Erhaltung und Nutzung der Ranch als museumsähnliche Elvis-Gedenkstätte einsetzen will.
Datum: 14./15. September 2021 – Quelle: The Circle G Foundation
Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ in Großbritanniens Alben-Hitparade nicht klein zu kriegen
Einfach nicht klein zu kriegen ist die mehr als zwanzig Jahre alte Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ in der Alben-Hitparade von Großbritannien. Nachdem der aus dem Jahr 2000 stammende Sampler in der vergangenen Woche in der Liste wieder mal ein Stück zurückgefallen war und sich nach Platz 59 nur noch auf Platz 68 einsortiert hatte, rückte das Album in dieser Woche in dem Ranking wieder auf Platz 62 vor. Solche Phänomene des gelegentlichen Zurückfallens und dann immer wieder neu Vorrückens machen einen echten Hitparaden-Dauerbrenner aus, und bei einer Gesamtlaufzeit von mittlerweile 130 Wochen in der britischen Album-Chart kann man die „50 Greatest Hits“ des King inzwischen auch mit Fug und Recht als einen solchen bezeichnen.
Datum: 13. September 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
Elvis in den USA jetzt nur noch in der Country-Album-Chart vertreten
Nach seiner starken Rückkehr sowohl in die Rock-Album-Chart als auch in die Country-Album-Chart der USA in der vergangenen Woche ist Elvis Presley jetzt leider nur noch in der Country-Liste vertreten. Aus der Rock-Liste verschwand die CD „Elvis – 30 # 1 Hits“, nachdem sie bei besagtem letztwöchigem Comeback dort Platz 48 eingenommen hatte. In dem Country-Ranking dagegen hielt die Dauerbrenner-Disc mit dem signifikanten goldfarbenen Cover den respektablen Platz 34, den sie vor acht Tagen beim Wiedereinstieg in diese Chart erobert hatte. Damit ist der King wenigstens in einer wichtigen Hitparade seines Heimatlandes nach wie vor vertreten.
Datum: 11./12. September 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Neuauflage von Elvis’ 1975er Studio-Album „Promised Land“ als Vinyl-LP aus den Niederlanden
Von der bekannten und auf besondere Vinyl-LP-Neuauflagen historischer Alben spezialisierten Firma „Music On Vinyl“ aus Haarlem in den Niederlanden hat es bereits im vergangenen Monat August 2021 eine lizenzierte Neuauflage von Elvis Presleys 1975er Studio-Album „Promised Land“ gegeben. Ursprünglich war diese LP im Januar 1975 von Elvis’ damaliger regulärer Plattenfirma „RCA“ veröffentlicht worden und zu einem guten Verkaufserfolg geworden. Die Neufassung von „Music On Vinyl“ umfasst genau die zehn Lieder der Originalausgabe vom fantastisch rockenden Titelsong „Promised Land“ bis zur flotten Country-Nummer „You Asked Me To“ und reicht die Platte auf ungewöhnlichem weiß-marmoriertem Vinyl in einem Cover dar, dessen Design eng an das der historischen Vorlage angelehnt ist. Der Vertrieb der so gestalteten „Promised Land“-Neuauflage von „Music On Vinyl“ läuft in Deutschland über die Firma „Bertus Musikvertrieb“ aus Hamburg.
Datum: 9./10. September 2021 – Quellen: Music On Vinyl, Bertus Musikvertrieb GmbH
Verstörendes doppeltes Ausscheiden des King aus der britischen Musik-Video-Chart
Nachdem es in den letzten Wochen zumindest in den USA und in Großbritannien in diversen wichtigen Hitparaden für Elvis Presley sehr gut gelaufen ist, hat sich nun ein verstörendes doppeltes Ausscheiden des King aus der britischen Musik-Video-Chart ereignet. Wie wir uns noch gerne erinnern, war unser Champion zuvor mit der DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ auf Platz 48 der Liste und mit der DVD „Elvis At The Movies“ sogar noch viel höher auf Platz 17 notiert gewesen. Jetzt aber sind beide Videos völlig unerwartet aus dem Ranking herausgeflogen. Gleichzeitig kam auch kein anderes Produkt von Elvis in die Chart hinein, so dass man den King nirgendwo mehr in der Liste finden kann, so oft man seine Augen auch in dem Ranking auf und ab wandern lässt. Hoffentlich wird sich hieran bald wieder etwas ändern, denn Charts durchforsten ohne Elvis- Entdeckungen macht einfach keine rechte Freude…!
Datum: 7./8. September 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
Elvis in der Album-Chart von Großbritannien etwas zurückgefallen
Leider etwas zurückgefallen ist Elvis Presley mit seiner Doppel-CD „The 50 Greatest Hits“ in der Album-Chart von Großbritannien. Nach mehreren starken Wochen hintereinander, die den Hit-Sampler zeitweise sogar zurück in die obere Hälfte der Hitparade führten, rangiert das Album jetzt nur noch auf Platz 68 der 100 Positionen führenden Liste, nachdem es zuvor noch auf Platz 59 gelegen hatte. Die Hauptsache ist aber natürlich, dass die „50 Greatest Hits“ des King überhaupt immer noch in der britischen Chart vertreten sind. Selbstverständlich macht sich dies jede weitere Woche auch bei der Gesamtlaufzeit der Doppel-CD in dem Ranking bemerkbar, die nun bei 129 Wochen steht.
Datum: 6. September 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
Starkes Comeback des King in den Alben-Hitparaden der USA
Nach zwei Elvis-freien Wochen hat es ein starkes Comeback des King in gleich zwei wichtigen Alben-Hitparaden der USA gegeben. Geschafft hat dies ein alter Klassiker der posthumen Elvis-Geschichte, der seit seiner Veröffentlichung im Jahr 2002 zu einem der größten Presley-Dauerbrenner überhaupt geworden ist, nämlich die CD „Elvis – 30 # 1 Hits“. Die Disc mit dem Trend setzenden goldfarbenen Cover kehrte auf Platz 48 in die Rock-Album-Chart und auf Platz 34 in die Country-Album-Chart der Amerikaner zurück. Beide Listen gehören neben der Top 200-Album-Chart als der Haupt-Hitparade des Landes und der Album-Sales-Chart zu den am meisten beachteten Hitparaden der amerikanischen Musik-Szene, so dass die Elvis-Rückkehr in die Rankings alles andere als unbemerkt bleiben wird.
Datum: 5. September 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Magazin „Rolling Stone“ ehrt Elvis als größten aus Mississippi stammenden Künstler
Eine besondere Ehrung Elvis Presleys hat das sehr bekannte amerikanische Musikmagazin „Rolling Stone“ vorgenommen. In seiner neuesten Ausgabe greift das ein Mal pro Monat erscheinende Heft die Eigenwerbung des US-Bundesstaates Mississippi auf, die plakativ herausstellt, dass der Südstaat der „Birthplace of America’s Music“ (dt. der „Geburtsort der amerikanischen Musik“) sei (s. oberes Foto einer entsprechenden Werbetafel). „Rolling Stone“ bestätigt diese nicht unbedingt von Bescheidenheit geprägte Aussage mit erstaunlicher Eindeutigkeit und listet dann auch noch die zehn Musiker auf, die nach Meinung der Redaktion die größten aus Mississippi stammenden Musik-Künstler sind. Neben anderen legendären Stars wie B. B. King, Jimmie Rodgers, Bo Diddley, Charley Pride und Tammy Wynette taucht natürlich auch der bekanntermaßen in Tupelo/Mississippi geborene Elvis Presley in der Liste auf (unteres historisches Foto von Elvis’ Geburtshaus in seiner ursprünglichen Form im damaligen Tupelo).
Die Auflistung von „Rolling Stone“ besitzt kein formales Ranking von 1 bis 10, doch wird Elvis sofort an allererster Stelle genannt und mit einer höchst eindeutigen textlichen Würdigung stark herausgehoben, so dass auch ohne explizite Nennung als ‚Nummer 1’ Elvis von der „Rolling Stone“-Redaktion ganz offensichtlich als DER Top-Künstler Mississippis angesehen wird.
Datum: 3./4. September 2021 – Quelle: Magazin „Rolling Stone“

Fortsetzung der tollen Elvis-Erfolge in der Musik-Video-Hitparade von Großbritannien
In der Musik-Video-Hitparade von Großbritannien haben sich die tollen Elvis-Erfolge der jüngsten Zeit fortgesetzt. So befindet sich die DVD „Elvis At The Movies“ weiterhin in der Top Twenty der Liste. Nach zuvor Platz 16 ist die Sammlung von Spielfilm-Werbetrailern des King nun auf Platz 17 notiert bei einer Gesamtlaufzeit von 10 Wochen für die erst in diesem Jahr erstmals überhaupt in eine Chart gekommene Disc. Sehr schön ist dazu noch, dass jetzt auch noch eine zweite Elvis-DVD in die britische Musik-Video-Chart zurückgekehrt ist, nämlich „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“. Die Sammlung von gefilmten Versionen der größten Hits unseres Champions kam beim Wiedereinstieg in das Ranking des ‚United Kingdom’ auf Platz 48 und kann seitdem auf eine Gesamtlaufzeit von 40 Wochen in der Video-Hitparade der Briten schauen.
Datum: 1./2. September 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
„50 Greatest Hits“ des King unverändert im Mittelfeld der britischen Album-Chart
In der britischen Album-Chart rangiert die Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ unverändert im Mittelfeld. Zwar fiel die Zusammenstellung der größten Erfolge des King in der Liste des ‚United Kingdom’ von Platz 50 auf Platz 59 zurück, doch besitzt dieser Positionsverlust natürlich kein dramatisches Ausmaß. Die Gesamtlaufzeit der „50 Greatest“ beläuft sich in der Alben-Hitparade der Briten nun auf 128 Wochen. Fortsetzung sehr wahrscheinlich!
Datum: 30./31. August 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
Hoffnungen auf rasche Rückkehr von Elvis in eine der US-Hitparaden vorerst leider unerfüllt geblieben
Zumindest vorerst leider unerfüllt geblieben sind die Hoffnungen vieler Elvis-Fans und Hitparaden-Beobachter auf eine rasche Rückkehr des King in eine der US-Hitparaden. In der vergangenen Woche war die Dauerbrenner-CD „Ultimate Gospel“ von zuvor Platz 41 und nach einer Gesamtlaufzeit von 298 Wochen aus der Christian Album-Chart der USA herausgefallen. Ein erneutes Comeback in der Liste blieb in dieser Woche nun bedauerlicher Weise aus, und auch in den anderen wichtigen Rankings der amerikanischen Musik-Szene wie der Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart, der reinen Verkaufsliste Album-Sales-Chart, der Rock-Album-Chart und der Country-Album-Chart ist gegenwärtig vom King nichts zu sehen. Speziell in diesen genannten und in Amerika stets viel beachteten Hitparaden hatte Elvis auch in der jüngeren Vergangenheit immer wieder schöne Erfolge verbuchen können. Wir hoffen, dass dies bald wieder der Fall sein wird und werden es vermelden, sobald sich wieder Notierungen für unseren Champion in den Charts seiner Heimat verzeichnen lassen.
Datum: 29. August 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Lange angekündigtes inoffizielles Doppel-CD-/DVD-Set mit Elvis’ 1974er Kansas City-Konzerten endlich erschienen
Im Rahmen seiner triumphalen 1974er Sommer-Tournee durch die USA gab Elvis am 29. Juni 1974 zwei Konzerte (Nachmittags- und Abend-Show) im „Municipal Auditorium“ in Kansas City/Missouri, die mit jeweils fast 10 500 Fans restlos ausverkauft waren. Veröffentlicht worden war hiervon bislang nur das Abendkonzert als unbearbeiteter und deshalb etwas flach klingender Soundboard-Mitschnitt auf CDs des inoffiziellen Herstellers „Fort Baxter“. Nun jedoch hat das ebenfalls inoffizielle Label „Millbranch Music“ seine bereits lange angekündigte Absicht verwirklicht, mit einem neuen Doppel-CD-/DVD-Set beide 1974er Kansas City-Shows des King umfangreich zu dokumentieren. Unter dem Titel „Kansas City ’74 Revisited“ präsentiert das Produkt sowohl das bisher noch unbekannte Nachmittagskonzert (auf CD 1) als auch das schon bekannte Abendkonzert (auf CD 2) als bearbeitete und deshalb viel räumlicher klingende Soundboard-Mitschnitte. Dazu gibt es eine DVD, die private Super 8-Filmausschnitte von beiden Konzerten sowie von weiteren Shows der besagten Tournee in ebenfalls bearbeiteter und deshalb erstaunlich guter Bildqualität enthält. „Millbranch Music“ hat das Doppel-CD-/DVD-Set „Kansas City ’74 Revisited“ als ausklappbares Digipack auf dem Sammlermarkt vorgestellt.
Datum: 27./28. August 2021 – Quelle: Elvis On CD
Elvis in der britischen Musik-Video-Hitparade weiterhin sehr stark notiert
In Großbritannien ist Elvis Presley nicht nur in der Album-Chart (s. unseren Bericht von gestern) sondern auch in der Musik-Video-Hitparade weiterhin sehr stark notiert. Die zuletzt bis auf Platz 14 der Liste nach vorne gekommene DVD „Elvis At The Movies“ verlor in der darauf folgenden Woche nur sehr geringfügig an Boden und hat sich auf Platz 16 des Rankings einsortiert. Dieses anhaltend starke Hitparaden-Abschneiden der DVD im ‚United Kingdom’ ist umso erstaunlicher, als es sich bei „Elvis At The Movies“ nicht um ein Produkt jüngeren Datums von einem großen internationalen oder britischen Hersteller handelt, sondern um eine schon fast zwanzig Jahre alte Disc einer amerikanischen Billig-Firma: Man schrieb das Jahr 2002, als „Delta Entertainment“ in den USA „Elvis At The Movies“ herausbrachte. Offensichtlich jedoch ist die Sammlung von Kino-Werbetrailern zu den 50er- und 60er-Jahre-Spielfilmen des King ein so unterhaltsames Produkt, dass es knapp zwei Jahrzehnte später zu solchen Chart-Erfolgen in der Lage ist wie gegenwärtig in Großbritannien.
Dem aktuellen Erfolg von „Elvis At The Movies“ in der britischen Musik-Video-Chart tut es keinen Abbruch, dass gleichzeitig eine andere Elvis-DVD aus der Liste wieder herausgefallen ist, nämlich die 2018er Doku-Disc „Elvis Presley: The Searcher“ von „Sony Pictures Home Entertainment“, die acht Tage zuvor noch auf Platz 47 des Rankings gestanden hatte.
Datum: 26. August 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
Elvis wieder in der oberen Hälfte der Alben-Hitparade Großbritanniens angekommen
Während Elvis Presley wie berichtet in seinem Heimatland USA aktuell leider in keiner Chart mehr vertreten ist, ist der King in der Alben-Hitparade von Großbritannien nun sogar wieder in der oberen Hälfte angekommen. Realisiert wurde dies durch die Doppel-CD „The 50 Greatest Hits“, die von Platz 55 auf Platz 50 der 100 Positionen umfassenden Liste vorrücken konnte. Und mit einer Gesamtlaufzeit von mittlerweile 127 Wochen in der britischen Album-Chart kann man auch dieses Elvis-Set inzwischen immer mehr als echten Hitparaden-Dauerbrenner unseres Champions ansehen.
Datum: 24./25. August 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
Hitparaden-Comeback von Elvis in den USA leider nur von kurzer Dauer gewesen
Leider nur von kurzer Dauer ist das Hitparaden-Comeback von Elvis Presley in seinem Heimatland USA gewesen. Wie wir uns erinnern, war kurz vor dem 44. Todestag des King die religiöse CD „Ultimate Gospel“ in die Christian Album-Chart der Amerikaner zurückgekehrt und hatte beim dortigen Wiedereinstieg Platz 41 eingenommen. Nur eine Woche später fehlt die religiöse Song-Zusammenstellung unseres Champion in der Liste aber bereits wieder. Besonders betrüblich hieran ist, dass der Disc somit zum Erreichen der traumhaften Gesamtlaufzeit von 300 Wochen in der Christian Album-Chart immer noch ein winziges Quäntchen fehlt, nämlich gerade mal zwei Wochen. Bleibt zu hoffen, dass es bald noch mal zu einer Rückkehr von „Ultimate Gospel“ in das religiöse Alben-Ranking kommen wird und das große Ziel über kurz oder lang doch noch erreicht werden kann.
Datum: 23. August 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Angekündigte Vinyl-LP-Neuauflage des historischen Albums „Elvis Is Back!“ zum vierten Mal (!) verschoben worden
Es ist kaum zu fassen: Zum mittlerweile vierten Mal verschoben worden ist die Herausgabe der angekündigten Vinyl-LP-Neuauflage des historischen Albums „Elvis Is Back!“ durch die Billig-Firma „Glamourama Records“ aus Tschechien. Wie wir berichtet hatten, war ursprünglich vorgesehen gewesen, das Produkt am 25. Juni 2021 europaweit in den Handel zu bringen. Dann war erst der 16. Juli 2021 als neuer Veröffentlichungstermin genannt worden, dann der 6. August 2021 und schließlich der 20. August 2021. Nun heißt es, dass die LP erst am 3. September 2021 herauskommen wird. Ob der tschechische Hersteller diesen Termin wird halten können, bleibt abzuwarten…
Der historische Ursprung von „Elvis Is Back!“ liegt im April 1960, als dieses Album als erste LP des King nach seiner Rückkehr vom US-Militärdienst erschien und zu einem gewaltigen Bestseller wurde. Die Absicht von „Glamourama Records“ besteht darin, die LP mit neuer Cover-Gestaltung neu herausbringen. Die Song-Zusammenstellung soll neben den zwölf Liedern der 1960er Original-Ausgabe von „Make Me Know It“ bis „Reconsider Baby“ noch zwei passende Bonus-Songs enthalten, nämlich die 1960er Single-Titel „Stuck On You“ und „I Gotta Know“. Als außergewöhnliches Extra soll der LP außerdem eine Vinyl-Single beiliegen, die zwei weitere 1960er Klassiker zu Gehör bringt, nämlich „It’s Now Or Never“ und „A Mess Of Blues“.
Datum: 22. August 2021 – Quellen: Glamourama Records, Amazon
Starker Auftrieb für Elvis auch in Großbritanniens Musik-Video-Hitparade
Beinahe erwartungsgemäß hat die Würdigung Elvis Presleys zu seinem 44. Todestag dem King nicht nur in den amerikanischen und britischen Album-Charts sondern auch in Großbritanniens Musik-Video-Hitparade starken Auftrieb verliehen. Zwar fiel die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ nach der schon fast überirdischen Gesamtlaufzeit von 255 Wochen und zuletzt Platz 48 zumindest vorerst aus dem Ranking der Briten heraus, doch kehrte dafür die Einzel-DVD „Elvis Presley: The Searcher“ auf Platz 47 in die Liste zurück bei einer Gesamtlaufzeit von hier nun auch schon sehr beachtlichen 92 Wochen. Vor allem aber schaffte die Billig-DVD „Elvis At The Movies“ ein ganz großartiges Kunststück: Die Sammlung von Kino-Werbe-Trailern für die 50er- und 60er-Jahre-Spielfilme des King machte noch einmal einen Riesensatz nach oben in der britischen Musik-Video-Chart, indem sie von Platz 38 auf Platz 14 vorstürmte. Auch diesen wunderbaren neuen Hitparaden-Erfolg kann man mit Fug und Recht als deutliches Zeichen dafür werten, dass Elvis Presley auch viereinhalb Jahrzehnte nach seinem Tod eine ungebrochene Popularität besitzt, insbesondere in den anglo-amerikanischen Ländern!
Datum: 20./21. August 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
„Elvis Week“ in Memphis zu Ende gegangen – Hawaiianisches Fest zum Abschluss – Weltweites Zeichen für Liebe, Freiheit und Gemeinsamkeit
In Memphis/Tennessee ist die „Elvis Week 2021“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) zum 44. Todestag des King zu Ende gegangen. Am Dienstag, dem 17. August 2021 und letzten Tag der Gedenkwoche, wurden den Besuchern noch einmal zwei sehr schöne Einzelveranstaltungen geboten. Am Mittag fand zunächst eine weitere Auflage der Live-Gesprächsrunden „Conversations On Elvis“ auf der „Graceland Soundstage“ statt, bei der Moderator Tom Brown mit Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley, Elvis’ früher Freundin Dixie Locke-Emmons und Elvis’ Leadgitarrist der 70er Jahre James Burton wieder einmal hochinteressante Interview-Partner begrüßen konnte. Brown wurde außerdem für sein mittlerweile 20-jähriges Jubiläum als Moderator der Gesprächsrunden geehrt. Den Abschluss der „Elvis Week 2021“ bildete schließlich am Abend ein außergewöhnliches hawaiianisches Fest unter freiem Himmel im Garten des EPE-Hotels „The Guest House At Graceland“. Unter dem Titel „Hawaii Luau“ konnten die Fans zum 60-jährigen Jubiläum des Elvis-Erfolgsfilms „Blue Hawaii“ den legendären Streifen aus dem Jahr 1961 auf großer Leinwand erleben, ein exklusives hawaiianisches Dinner genießen und sich an polynesischer Live-Musik erfreuen.
Am Tag nach dem Ende der Gedenkwoche bedankte sich EPE herzlich für den hervorragenden Zuschauerzuspruch zu allen Einzelveranstaltungen und für die wundervolle und jederzeit würdige Stimmung während der vorangegangen sieben Tage. Und in der Tat: Auch ohne eine größere Zahl von Fans aus Übersee wegen der diversen Corona-Reisebeschränkungen war die „Elvis Week 2021“ bestens frequentiert und konnten alle wichtigen Hauptveranstaltungen als ‚ausverkauft’ vermeldet werden. Die aus allen Teilen der USA angereisten Elvis-Anhänger genossen es sichtbar und spürbar, die Gedenkwoche ohne jegliche Einschränkungen wie Maskenzwang, Testzwang, Abstandsregeln und indirekten oder gar direkten Impfzwang erleben zu können. Die Tatsache, dass in den meisten Bundessstaaten der USA nahezu alle so genannten Anti-Corona-Maßnahmen längst aufgehoben worden sind, ohne dass sich hieraus irgendeine nennenswerte gesundheitliche Bedrohung für die Bevölkerung ergeben hat, wird zwar in den allermeisten Mainstream-Medien insbesondere in Deutschland systematisch verschwiegen, doch die Bilder der „Elvis Week 2021“ – vor allem die des wundervollen „Candlelight Vigil“ – gingen zensurfrei um die Welt. Amerika, Tennessee, Memphis und EPE haben hierdurch zusammen mit den amerikanischen Fans von Elvis Presley ein wertvolles weltweites Zeichen gesetzt für die unverzichtbaren Grundrechte und Grundwerte menschlichen Zusammenlebens: Liebe, Freiheit und Gemeinsamkeit!
Datum: 18./19. August 2021 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)

Gedenken an Elvis Presley beflügelt Hitparaden-Abschneiden des King auch in Großbritannien
Nachdem bereits in den USA die religiöse Elvis-CD „Ultimate Gospel“ wie berichtet in die Christian Album-Chart zurückgekehrt war, hat das Gedenken an Elvis Presley anlässlich seines 44. Todestages auch in Großbritannien das Hitparaden-Abschneiden des King beflügelt. In der britischen Album-Chart nämlich machte die Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ wieder einen kräftigen Sprung nach oben, indem sie sich vom Platz 68 der Vorwoche nun auf Platz 55 verbesserte. Die Gesamtlaufzeit des Hit-Samplers steigerte sich durch die fortgesetzte Präsenz in der Liste auf jetzt 126 Wochen. In den beiden musikalisch gesehen wichtigsten Ländern der Erde befindet sich Elvis Presley auch 44 Jahre nach seinem viel zu frühen Ableben immer noch den Hitparaden. Dies finden wir wirklich herzerwärmend!
Datum: 18./19. August 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
„Elvis Week“ in Memphis: Multi-Media-Show mit Video-Elvis und Original-Musikern am Todestag des King
Auf den emotionalen Höhepunkt mit dem traditionellen „Candlelight Vigil“ in der Nacht vom 15. auf 16. August folgte bei der „Elvis Week 2021“ in Memphis nun der musikalisch-künstlerische Höhepunkt. Am Abend des 16. August präsentierte Veranstalter Elvis Presley Enterprises (EPE) den Fans auf der „Graceland Soundstage“ eine spektakuläre Multi-Media-Show namens „Elvis In Concert“ mit dem seit mittlerweile über 20 Jahren hochbewährten Schema ‚Elvis live auf Videowand und seine Original-Musiker live auf der Bühne’. Aus den mittlerweile leider auch schon gelichteten Reihen der noch aktiven Originale hatte EPE immerhin noch James Burton (Leadgitarre) und Glen Hardin (Piano) sowie die Begleitsänger Larry Strickland vom „Stamps Quartet“ und Terry Blackwood mit seiner heutigen „Imperials“-Formation verpflichten können, die zusammen mit einigen Ergänzungsmusikern (Video-)Elvis perfekt begleiteten und den begeisterten Besuchern im voll besetzten Saal ein grandioses posthumes Elvis-Konzert-Erlebnis bescherten (s. Foto). EPE blieb damit sehr erfolgreich seinem Konzept treu, den Fans direkt am Todestag des King ein herausragendes Musik-Ereignis als Höhepunkt der „Elvis Week“ zu bieten.
Datum: 17. August 2021 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Pünktlich zum Todestag: Rückkehr des King in die US-Hitparaden mit der CD „Ultimate Gospel“
Pünktlich zu seinem 44. Todestag ist der King in die Hitparaden der USA zurückgekehrt. Kurz vor dem vergangenen Wochenende nämlich tauchte die Dauerbrenner-CD „Ultimate Gospel“ nach einigen Wochen Abstinenz wieder in der amerikanischen Christian Album-Chart auf, wo sie zum Wiedereinstieg Platz 41 einnahm. Sehr schöner Nebeneffekt dieser Rückkehr in das christliche Alben-Ranking der Amerikaner ist die Tatsache, dass die religiöse Elvis-Disc damit auch den zuletzt unterbrochenen Marsch auf die fantastische Gesamtlaufzeit von 300 Wochen in der Liste wieder aufgenommen hat. Insgesamt ist „Ultimate Gospel“ nun 298 Mal in der Christian Album-Chart notiert gewesen, so dass zum Erreichen der besagten 300er Traum-Marke jetzt nur noch zwei Wochen fehlen…!
Datum: 17. August 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
16. August 2021: Elvis Presley – Für immer in unseren Herzen
Heute vor 44 Jahren, am 16. August 1977, verstummte die größte, kraftvollste und vielseitigste Stimme der Rock- und Pop-Musik für immer. Mit Elvis Presley hatte der erfolgreichste und kompletteste Entertainer der Geschichte die Bühne des Lebens verlassen. Viereinhalb Jahrzehnte später erinnern sich immer noch Millionen Menschen in aller Welt an die einzigartige Kunst und die wundervolle Persönlichkeit des Mannes aus Memphis. Elvis Presley wird für immer einen ganz besonderen Platz in unseren Herzen haben!
Datum: 16. August 2021 – Text: Leitung, Redaktion und Team von „The King’s World“
„Elvis Week“ in Memphis: Viele tausend Menschen ehren den King beim „Candlelight Vigil“ in Graceland
In Elvis Presleys Heimatstadt Memphis/Tennessee in den USA haben in der vergangenen Nacht viele tausend Menschen dem King of Entertainment ihre Ehre erwiesen. Beim „Candlelight Vigil“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) pilgerte wie jedes Jahr in der Nacht auf den Todestag unseres Idols eine riesige Menschenmenge mit Kerzen in den Händen zu Elvis’ Grab im Meditationsgarten seiner Villa Graceland. Vor Beginn der stundenlangen Kerzenprozession hatten DJ Argo als Moderator, EPE-Präsident Jack Soden und Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley in berührenden Ansprachen die aus allen Teilen der USA angereisten Fans begrüßt und ihnen für ihr Kommen gedankt (oberes Foto). Es folgte wie gewohnt eine kurze Trauerzeremonie des traditionsreichen und alteingesessenen „Official Elvis Country Fan Club“, ehe wie immer zu den Klängen des besonderen Elvis-Songs „If I Can Dream“ von 1968 das „Music Gate“ geöffnet wurde und akustisch begleitet von vielen weiteren Balladen und Gospel-Songs des King der Trauermarsch der Fans zu Elvis’ Grab begann. Dort bot sich den ergriffenen treuen Anhängern des größten Entertainers aller Zeiten das seit über 40 Jahren gewohnte Bild ewiger Liebe und Verehrung: Die Grabstätte war wie jedes Jahr um diese Zeit wundervoll geschmückt mit unzähligen Blumen, Kränzen und Bildern (unteres Foto).
Im Internet übertrugen EPE und sein Partner „Livestream“ den „Candlelight Vigil“ wie immer live. Ebenso wie immer hatte sich unser Fanclub „The King’s World (TKW)“ direkt in die Übertragung eingeklinkt, und es freute uns herzlich, dass wieder sehr, sehr viele TKW-Mitglieder und Elvis-Fans von dem Angebot Gebrauch machten und gemeinsam mit uns die bewegende Nacht der Elvis-Nächte verfolgte.
Datum: 16. August 2021 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Livestream, Fanclub „Official Elvis Country Fan Club“

„Elvis Week“ in Memphis (I): Heute Nacht mit uns wieder live beim „Candlelight Vigil“ in Graceland dabei sein!
Bei der „Elvis Week 2021“ in Memphis wird in der kommenden Nacht wieder der emotionale Höhepunkt des Elvis-Gedenkens erreicht werden. Wie jedes Jahr findet in der Nacht auf den Todestag des King der traditionelle „Candlelight Vigil“ statt, die bewegende Kerzenprozession zehntausender Fans zu den Klängen von Elvis’ Gospel-Musik und Balladen zum Grab unseres Idols im Meditationsgarten der Villa Graceland. Wie gewohnt übertragen Elvis Presley Enterprises (EPE) und sein Partner „Livestream“ den Trauermarsch live im Internet, und ebenfalls wie gewohnt wird sich unser Fanclub „The King’s World (TKW)“ direkt in die Übertragung einklinken. Sie brauchen einfach nur hier anzuklicken, und schon sind Sie mit uns virtuell live dabei, wenn Elvis in Graceland die Ehre erwiesen wird. Die Übertragung beginnt um 20.20 Uhr Ortszeit Memphis, was 3.20 Uhr morgens deutscher Zeit entspricht. Lassen Sie uns auch in diesem Jahr wieder gemeinsam die Nacht der Nächte für den King erleben!
Datum: 15. August 2021 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Livestream
„Elvis Week“ in Memphis (II): Faszinierende Live-Gespräche über Elvis mit seinen Weggefährten am gestrigen Samstag
Am gestrigen Samstag, dem 14. August 2021, standen faszinierende Live-Gespräche über Elvis Presley mit einigen seiner früheren Weggefährten im Mittelpunkt des Programms bei der „Elvis Week 2021“ in Memphis zum 44. Todestag des King. Es begann am Morgen mit den beliebten „Conversations On Elvis“ im Gebäude „Graceland Soundstage“, bei denen vor einem sachkundigen und höchst interessierten Publikum die originalen Elvis-Musiker David Briggs (Piano, Keyboard) und Charlie McCoy (Mundharmonika), der originale Elvis-Begleitsänger aus dem „Stamps Quartet“ Larry Strickland sowie Elvis’ Film-Partnerin Cynthia Pepper aus dem Streifen „Kissin’ Cousins“ sich den Fragen von Moderator Tom Brown stellten und sich an die aufregende Zusammenarbeit mit dem King erinnerten (Foto: Tom Brown links im Gespräch mit David Briggs).
Besonders hautnah und noch mal umso spannender wurde es am späten Abend, als sich eine exklusive Gruppe glücklicher Ticket-Besitzer im „Jungle Room“ der Villa Graceland mit den Elvis-Musikern James Burton und David Briggs treffen durfte, um wieder unter der Leitung von Tom Brown alles über die „Jungle Room Sessions“ zu erfahren, die der King dort im Februar und Oktober 1976 abgehalten hatte und die die beiden letzten Aufnahmesitzungen in Elvis’ Leben waren.
Datum: 15. August 2021 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Angie Simpson
„Elvis Week“ in Memphis: Bus-Ausflug nach Tupelo und großes Konzert mit Elvis-Original-Musikern zu den Nashville-Sessions
In Memphis/Tennessee in den USA begann der dritte Tag der „Elvis Week 2021“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) zum 44. Todestag des King mit einem halbtägigen Bus-Ausflug in Elvis Presleys Geburtsstadt Tupelo/Mississippi. Die ausgebuchte Fahrt mit dem Luxus-Reisebus des EPE-Ablegers „Graceland Excursions“ (oberes Foto) ging vom EPE-Hotel „The Guest House At Graceland“ zur Elvis-Geburtstätte und dem zugehörigen Museum in Tupelo und stand unter der Führung von „Elvis Week“-Moderator Tom Brown.
Zu einem ersten echten Höhepunkt der Gedenkwoche in der Heimatstadt des King geriet am Abend das große „Nashville Marathon Sessions 50th Anniversary Concert“ im ausverkauften Veranstaltungsgebäude „Graceland Soundstage“ auf dem Gelände „Elvis Presley’s Memphis“ gegenüber der Villa Graceland. Das Konzert feierte das 50-jährige Jubiläum der extrem produktiven Marathon-Sessions von Elvis im „RCA-Studio“ in Nashville in den Jahren 1970/71. Mit James Burton (Leadgitarre), David Briggs (Piano, Keyboard) und Charlie McCoy (Mundharmonika) hatte EPE drei an den Sessions beteiligte Original-Musiker des King für das Konzert gewinnen können. Norbert Putnam (Bass) wäre der vierte gewesen, musste seine Teilnahme aber leider kurzfristig absagen. Zusammen mit einigen Ergänzungsmusikern sowie Top-Elvis-Interpret Terry Mike Jeffrey als Sänger wurden zwei Stunden lang die bekanntesten und besten Songs der Sessions in großartiger Manier live dargeboten (unteres Foto: Terry Mike Jeffrey links mit James Burton in der Mitte und Charlie McCoy rechts), was das hingerissene Publikum mit begeistertem Applaus quittierte.
Datum: 14. August 2021 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Tom Brown, Angie Simpson

Elvis-Gedenken in Deutschland: Bronze-Statue des King in Bad Nauheim der Öffentlichkeit übergeben
Ein sehr schönes Ereignis hat am gestrigen Freitag, dem 13. August 2021, endlich auch mal das oft so schwerfällige Elvis-Gedenken in Deutschland beflügelt. Nach dreijähriger Vorbereitung und Arbeit wurde in der deutschen Elvis-Stadt Bad Nauheim die lang erwartete Bronze-Statue des King aufgestellt und feierlich der Öffentlichkeit übergeben. Die Statue zeigt Elvis in Uniform während seines US-Militärdienst-Aufenthaltes in Deutschland und ist einem historischen Foto nachempfunden, das am 7. Februar 1959 am Bad Nauheimer Kurpark auf einer Fußgängerbrücke über das Flüsschen Usa entstanden war. Genau an dieser historisch korrekten Stelle wurde gestern nun die lebensgroße und optisch bestens gelungene Statue aufgestellt und in Anwesenheit zahlreicher Medien-Vertreter und vieler Fans enthüllt. Verantwortlich für das rein private Projekt „Elvis in Bronze“ zeichneten die beiden deutschen Elvis-Fans Meike Berger aus Bochum und Angela Storm aus Lübeck, die die von Immanuel Günther geschaffene und von der Firma „Glocken- und Kunstgießerei Rincker“ aus der hessischen Kleinstadt Sinn hergestellte Statue allein aus Spendenmitteln finanzierten.
Datum: 14. August 2021 – Quellen: Initiative „Elvis in Bronze“, Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ)
„Elvis Week“ in Memphis: Patrick Dunn gewinnt diesjährigen „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“
Im Mittelpunkt des Programms am zweiten Tag der „Elvis Week 2021“ in Memphis von Elvis Presley Enterprises (EPE) zum 44. Todestag des King stand am gestrigen Donnerstag, dem 12. August 2021, das Finale des diesjährigen „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“. Hierfür hatten sich aus dem am Vortag gelaufenen Halbfinale zehn Elvis-Darsteller qualifiziert. Als Sieger aus dem Wettstreit auf der „Graceland Soundstage“ auf dem Gelände „Elvis Presley’s Memphis“ gegenüber der Villa Graceland ging schließlich Patrick Dunn aus New York City hervor, der sich im voll besetzten restlos ausverkauften Saal über stolze 20 000,- Dollar Preisgeld freuen durfte (s. Foto des Siegers mit dem symbolischen Scheck). Hinter dem neuen Champion Patrick Dunn belegten Michael Chambliss aus Pigeon Forge/Tennessee und Cote Deonath aus Ocala/Florida die Plätze zwei und drei.
Am späten Abend des Tages sorgte dann eine Aktion ganz anderer Art für riesiges Interesse der Besucher: Unter der Leitung von „Elvis Week“-Moderator Tom Brown und EPE-Archivleiterin Angie Marchese bot EPE den Fans nächtliche Sonderführungen durch die Villa Graceland an, die bereits im Vorfeld komplett ausgebucht waren.
Datum: 13. August 2021 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Neue 4-CD-Box und Vinyl-Doppel-LP „Elvis Back In Nashville“ von „Sony Music“ angekündigt worden
Am Rande der laufenden „Elvis Week“ in Memphis hat Elvis Presleys Plattenfirma „Sony Music“ eine neue große 4-CD-Box plus eine Vinyl-Doppel-LP angekündigt, die jeweils den Titel „Elvis Back In Nashville“ tragen werden. Die Box wird die höchst produktiven Aufnahme-Sessions des King im „RCA-Studio“ in Nashville vom März, Mai und Juni 1971 zu deren 50-jährigem Jubiläum dokumentieren, bei denen insgesamt 40 Songs aller Stilrichtungen von Rock und Pop über Country, Blues, Gospel und Christmas-Songs bis hin zu Balladen entstanden waren, darunter Klassiker wie „I’m Leavin’“, „Early Morning Rain“, „The Wonderful World Of Christmas“ und „Amazing Grace“. Die vier Discs der Box werden insgesamt 82 Aufnahmen aus den Sessions enthalten, wobei der Fokus auf den puren Versionen der Lieder ohne spätere Overdubs z. B. durch Bläser oder Streicher liegen wird sowie auf raren Alternativ-Takes der Songs. Die Vinyl-Doppel-LP-Ausgabe wird inhaltlich ein ‚Best of’ des Ganzen präsentieren und soll natürlich speziell die Vinyl-Freaks unter den Elvis-Fans ansprechen. Beide Produkte werden vom „Sony“-Tochterunternehmen „Legacy Recordings“ vertrieben werden und sollen Mitte November 2021 weltweit veröffentlicht werden. Die 4-CD-Box und die Vinyl-Doppel-LP „Elvis Back In Nashville“ folgen auf die ganz ähnlichen Produkte „From Elvis In Nashville“, die im November 2020 von „Sony Music“ bzw. „Legacy Recordings“ ebenfalls als 4-CD-Box und als Vinyl-Doppel-LP erschienen waren und die legendären 1970er Studio-Sessions des King in Nashville dokumentiert hatten.
Datum: 13. August 2021 – Quellen: Legacy Recordings (Sony Music), Elvis Presley Enterprises (EPE)
„Elvis Week“ in Memphis: Bus-Rundfahrt auf Elvis’ Spuren und Halbfinale des „Tribute Artist Contest“ am ersten Tag
Einen gelungenen Auftakt hat die „Elvis Week 2021“ zum 44. Todestag des King am gestrigen Mittwoch, dem 11. August 2021, in Memphis erlebt. Am ersten Tag der bis zum nächsten Dienstag, dem 17. August 2021, dauernden Gedenkwoche bot Veranstalter Elvis Presley Enterprises (EPE) den aus allen Teilen der USA angereisten Fans am Vormittag zunächst eine Bus-Rundfahrt durch die Stadt auf Elvis’ Spuren an, die von „Elvis Week“-Moderator Tom Brown als Stadtführer geleitet wurde und die bis auf den letzten Platz ausverkauft war (s. Foto). Am Abend stand dann im Veranstaltungsgebäude „Graceland Soundstage“ auf dem Gelände „Elvis Presley’s Memphis“ das Halbfinale des alljährlichen großen Elvis Presley-Imitatoren-Wettbewerbs „The Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ an. Hierbei qualifizierten sich insgesamt zehn Elvis-Darsteller für das heute an selber Stelle stattfindende Finale des Wettstreits.
Datum: 12. August 2021 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Tom Brown
Besuch in Bad Nauheim: TKW-Leitung und unsere belgisch-niederländischen Partner-Clubs gestern in der deutschen Elvis-Stadt
Ebenfalls am gestrigen Mittwoch, dem 11. August 2021, begab sich eine stattliche Gruppe europäischer Elvis-Fans in der deutschen Elvis-Stadt Bad Nauheim auf Spurensuche nach dem King. In der hessischen Kurstadt traf sich die Leitung unseres deutschen Fanclubs „The King’s World (TKW)“ mit unseren belgisch-niederländischen Partner-Clubs „Elvis Memories Belgium“ und „The Elvis Jailhouse Rock Club“, die unter der Leitung von Präsident Frans Michielsen und Ehrenpräsident Sylvain Vertez mit über einem Dutzend Mitgliedern nach Deutschland gekommen waren. An der Elvis-Stele auf dem Elvis Presley-Platz beim „Hotel Grunewald“ wurden Blumen zu Ehren unseres Idols abgelegt (s. Foto), man besuchte einige der historischen Elvis-Stätten und aß schließlich noch gemeinsam zu Abend. Zu einem ungeplanten aber umso schöneren Highlight des Tages geriet am Ende in der Bad Nauheimer Innenstadt die Zufallsbegegnung mit dem deutschen Fan-Urgestein Claus-Kurt Ilge. Das überraschende Wiedersehen mit dem „german Friend of Elvis“, der während des Aufenthaltes des King als US-Soldat in Bad Nauheim und dem benachbarten Friedberg Elvis unzählige Male persönlich begegnet war und der seit Anbeginn Mitglied unseres Fanclubs „The King’s World“ ist, krönte auf herzliche Weise den stimmungsvollen Tag.
Datum: 12. August 2021 – Quelle: TKW-Event-Team
Heute Beginn der „Elvis Week 2021“ von EPE in Memphis zum 44. Todestag des King – Vielfältiges Programm rund um die Villa Graceland ohne jegliche Einschränkungen
Am heutigen Mittwoch, dem 11. August 2021, beginnt in Memphis/Tennessee in den USA wie angekündigt die „Elvis Week 2021“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) aus Anlass des 44. Todestages des King of Entertainment. Das bis zum nächsten Dienstag, dem 17. August 2021, dauernde siebentägige Event stellt wie jedes Jahr die weltgrößte Gedenkveranstaltung zu Ehren des berühmtesten Entertainers aller Zeiten dar. Von heute an wird den Besuchern rund um die Villa Graceland und auf dem gegenüberliegenden Gelände „Elvis Presley’s Memphis“ ein vielfältiges Programm wie zu besten Zeiten der „Elvis Week“ geboten, das aus Konzerten, Imitatoren-Wettbewerben, Live-Gesprächsrunden vor Publikum, Film-Vorführungen, Bus-Ausflugsfahrten und Sonderführungen durch Graceland besteht. Emotionaler Höhepunkt der Gedenkwoche wird wie immer der traditionelle „Candlelight Vigil“ sein, die Kerzenprozession zehntausender Fans zu Elvis’ Grab im Meditationsgarten von Graceland in der Nacht auf seinen Todestag. Zu den Stargästen der Veranstaltungsreihe gehören zahlreiche Original-Musiker und -Begleitsänger des King wie James Burton und Glen Hardin von der „TCB Band“ sowie Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley, die erst kürzlich ihre Teilnahme an der diesjährigen „Elvis Week“ zugesagt hat.
Besonders erfreulich und höchst begrüßenswert ist die Tatsache, dass EPE die „Elvis Week 2021“ ohne jegliche absurde Einschränkungen durchführen wird, nachdem in den meisten Bundesstaaten der USA – darunter auch Tennessee – schon vor Monaten nahezu alle so genannten Anti-Corona-Maßnahmen aufgehoben worden waren, ohne dass dies auch nur ansatzweise zu irgendwelchen gesundheitlich bedrohlichen Situationen für die Bevölkerung geführt hat. Und so werden die Besucher der Gedenkwoche ohne jeden Maskenzwang, Testzwang oder gar Impfzwang die „Elvis Week“ in Memphis erleben können. Freiheit, Gemeinsamkeit und Normalität ohne jegliche Panikpropaganda und Repressalien, wie man sich dies nur wünschen kann! Umso lieber wird unser Fanclub „The King’s World (TKW)“ ab heute wieder regelmäßig und hautnah wie gewohnt über das Geschehen in Memphis und Graceland berichten.
Datum: 10./11. August 2021 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Tennessee State Government
Elvis-Doppel-CD „The 50 Greatest Hits“ seit 125 Wochen in der britischen Alben-Hitparade vertreten
Ein schönes Jubiläum feiert Elvis Presley kurz vor seinem anstehenden 44. Todestag in Großbritannien. Aktuell hat die Elvis-Doppel-CD „The 50 Greatest Hits“ die hervorragende runde Gesamtlaufzeit von 125 Wochen in der britischen Alben-Hitparade erreicht. Von der Platzierung her schneidet die bereits seit dem Jahr 2000 auf dem Markt erhältliche Hit-Zusammenstellung in dieser Woche in der Chart der Briten nur unwesentlich schwächer ab als in der Vorwoche, indem sie von Platz 65 lediglich um drei Positionen auf Platz 68 zurückrutschte. Im ‚United Kingdom’ herrscht also weiterhin eine wohltuende Elvis-Kontinuität!
Datum: 9. August 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
Angekündigte Vinyl-LP-Neuauflage des historischen Albums „Elvis Is Back!“ zum mittlerweile dritten Mal verschoben worden
Mittlerweile schon zum dritten Mal verschoben worden ist die Herausgabe der angekündigten Vinyl-LP-Neuauflage des historischen Albums „Elvis Is Back!“ durch die Billig-Firma „Glamourama Records“ aus Tschechien. Wie wir berichtet hatten, war zunächst vorgesehen gewesen, das Produkt am 25. Juni 2021 europaweit in den Handel zu bringen. Dann war der 16. Juli 2021 als neuer Veröffentlichungstermin genannt worden, ehe eine weitere Verschiebung auf den 6. August 2021 bekannt gegeben wurde. Nun heißt es, dass die LP erst am 20. August 2021 herauskommen wird, so dass man sich allmählich fragen muss, ob man die Platte überhaupt je im Handel erblicken wird…
Ursprünglich war das Album „Elvis Is Back!“ im April 1960 als erste LP des King nach seiner Rückkehr vom US-Militärdienst erschienen und zu einem gewaltigen Bestseller geworden. Die Absicht der tschechischen Firma „Glamourama Records“ besteht darin, die LP mit neuer Cover-Gestaltung neu herausbringen. Die Song-Zusammenstellung wird neben den zwölf Liedern der 1960er Original-Ausgabe von „Make Me Know It“ bis „Reconsider Baby“ noch zwei passende Bonus-Songs enthalten, nämlich die 1960er Single-Titel „Stuck On You“ und „I Gotta Know“. Als außergewöhnliches Extra liegt der LP außerdem eine Vinyl-Single bei, die zwei weitere 1960er Klassiker zu Gehör bringt, nämlich „It’s Now Or Never“ und „A Mess Of Blues“.
Datum: 7./8. August 2021 – Quellen: Glamourama Records, Amazon
Positives und Negatives gleichzeitig für Elvis’ DVDs in den Video-Hitparaden der Länder Europas
In den Ländern Europas hat sich in den Musik-Video-Hitparaden in dieser Woche sowohl Positives als auch Negatives für Elvis Presleys DVDs ereignet. Negativ sehen muss man zunächst mal die Tatsache, dass das schöne Comeback der 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ der Firma „Warner Home Video“ in der Musik-Video-Chart von Irland nach nur einer Woche schon wieder beendet ist. Acht Tage nach seiner Rückkehr in die Liste der ‚grünen Insel’ fehlt das Spielfilm-Set des King aktuell in dem Ranking bereits wieder, so dass man hier wohl ein zwar helles aber eben nur kurzes Elvis-Strohfeuer erlebt hat.
Negativ ist auch, dass in der Musik-Video-Chart von Großbritannien die DVD „Elvis At The Movies“ des Billig-Herstellers „Delta Entertainment“, die in der Vorwoche sensationell bis auf Platz 6 der Liste des ‚United Kingdom’ vorgestürmt war, in dieser Woche in dem Ranking sehr weit zurückgefallen ist und dort jetzt nur noch Platz 38 einnimmt. Positiv festzuhalten ist allerdings, dass sich in der britischen Chart nun wieder eine zweite Elvis-DVD findet. In die Hitparade der Briten zurückkehren konnte nämlich die oben im Zusammenhang mit der irischen Chart bereits genannte 6-DVD-Box „The Elvis Collection“. Bei seinem neuerlichen Wiedereinstieg in das Ranking kam das Dauer-Erfolgsprodukt auf Platz 48 bei einer sagenhaften Marathon-Gesamtlaufzeit von mittlerweile 255 Wochen.
Datum: 5./6. August 2021 – Quellen: Irish Recorded Music Association (IRMA), The Official UK Charts Company
Neue Produkte des „FTD“-Labels wie geplant bei den Elvis-Händlern eingetroffen
Wie geplant bei den diversen Elvis-Händlern und Fanclub-Shops eingetroffen sind inzwischen die angekündigten neuen Elvis Presley-Produkte des zu „Sony Music“ gehörenden offiziellen Sammlerlabels „Follow That Dream Records (FTD)“. Ab sofort auf dem internationalen Musikmarkt verfügbar sind somit die Doppel-CD im ausklappbaren Digipack „Elvis – Fort Worth, Texas 1974“ mit den beiden noch unveröffentlichten Tournee-Konzerten des King im „Tarrant County Convention Center“ in Fort Worth/Texas vom 16. Juni 1974 sowie die Vinyl-Doppel-LP im Deluxe-Klappcover „Girls! Girls! Girls!“ mit dem Soundtrack des gleichnamigen überaus erfolgreichen Elvis-Spielfilms von 1962. Neben den bekannten Master-Take-Versionen der Filmlieder befinden sich auf den beiden auf hochwertiges 180 Gramm schweres Vinyl gepressten Platten auch Film-Fassungen und Session-Outtakes der Songs sowie Lieder, die für den Streifen aufgenommen worden waren, letztlich aber dann doch nicht darin verwendet wurden.
Datum: 5./6. August 2021 – Quellen: Fanclub „ElvisMatters“, Musictoday/Shop Elvis
Elvis in der Album-Chart von Großbritannien weiterhin im Mittelfeld platziert
Im Gegensatz zu den Hitparaden in den USA, in denen Elvis Presley nun schon in der zweiten Woche hintereinander durchgängig fehlt, ist der King in der Album-Chart von Großbritannien weiterhin im Mittelfeld platziert. Aktuell rangiert die Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ auf Platz 65 der 100 Positionen führenden Liste, nachdem sie zuvor Platz 54 eingenommen hatte. Die Gesamtlaufzeit des seit über zwanzig Jahren sehr beliebten und sich immer noch bestens verkaufenden Hit-Samplers beträgt in der britischen Chart jetzt 124 Wochen.
Datum: 3./4. August 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
Priscilla Presleys Mutter (und Elvis’ Schwiegermutter) Ann Beaulieu im hohen Alter von 95 Jahren in den USA verstorben
Tiefe Trauer im Hause Beaulieu-Presley: Am frühen Dienstagmorgen, dem 3. August 2021, ist Priscilla Presleys Mutter Ann im hohen Alter von 95 Jahren in Los Angeles/California in den USA verstorben. Dies hat Priscilla persönlich der Öffentlichkeit mitgeteilt.
Ann Beaulieu, geboren am 13. März 1926 in New London/Connecticut als Anna Lillian Iversen, hatte im August 1944 den amerikanischen Navy-Piloten James Wagner geheiratet. Nur ein halbes Jahr nach der Geburt der gemeinsamen Tochter Priscilla am 24. Mai 1945 kam James Wagner im November 1945 bei einem Flugzeugabsturz ums Leben. Seine Witwe heiratete im September 1948 den aus Kanada stammenden US-Air Force-Offizier Paul Beaulieu. Durch die Heirat ihrer Tochter Priscilla mit Elvis Presley am 1. Mai 1967 wurde Ann Beaulieu die Schwiegermutter des King, wobei die Rolle, die sie dabei spielte, dass ihre Tochter bereits Ende 1959 als erst 14-Jährige die Freundin des größten Rock- und Pop-Stars aller Zeiten werden konnte, bis heute höchst umstritten ist. Ungeachtet dessen pflegten Ann Beaulieu, die noch im März dieses Jahres 2021 rüstig und vergnügt ihren 95. Geburtstag gefeiert hatte, und ihre Tochter Priscilla Presley bis zuletzt ein offenbar inniges Mutter-/Tochter-Verhältnis.
Datum: 3./4. August 2021 – Quellen: Priscilla Presley, Daily Express, diverse
Hoffnungen auf schnelle Rückkehr des King in die US-Hitparaden leider unerfüllt geblieben
So fabelhaft das Abschneiden von Elvis Presley zuletzt wieder einmal in mehreren Charts von Großbritannien und auch Irland gewesen ist, so wenig haben sich leider die Hoffnungen vieler Fans und Beobachter auf eine schnelle Rückkehr des King in die Hitparaden der USA erfüllt. Optimisten hatten vor allem darauf gesetzt, dass die religiöse Elvis-CD „Ultimate Gospel“ nach ihrem letztwöchigen Ausscheiden aus der Christian Album-Chart der Amerikaner vielleicht schon in dieser Woche in das christliche Alben-Ranking zurückkehren werde. Bedauerlicher Weise war dies aber nicht der Fall, so dass der Marsch der Disc auf die Super-Marke von 300 Wochen Gesamtlaufzeit in der amerikanischen Christian Album-Chart weiterhin ruht. Insgesamt war „Ultimate Gospel“ bislang bereits 297 Mal in der Liste zu finden gewesen, so dass zum Erreichen der 300er Marke nur noch drei Wochen fehlen.
Datum: 1./2. August 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Angekündigte neue „FTD“-Produkte mit dem „Girls! Girls! Girls!“-Soundtrack auf Vinyl und zwei 1974er Tournee-Konzerten auf Doppel-CD pünktlich fertig gestellt worden und auf dem Weg zu den Elvis-Händlern
Pünktlich fertig gestellt worden sind die angekündigten neuen Produkte des offiziellen Sammlerlabels „Follow That Dream Records (FTD)“. Beide neuen Sets – der Soundtrack des Elvis-Spielfilms „Girls! Girls! Girls!“ von 1962 auf einer Vinyl-Doppel-LP sowie zwei Tournee-Konzerte des King von 1974 auf einer Doppel-CD – befinden sich bereits auf dem Weg zu den Elvis-Händlern und Fanclub-Shops, wo sie Anfang bis Mitte nächster Woche erhältlich sein sollten.
Die Doppel-CD trägt den Titel „Elvis – Fort Worth, Texas 1974“ und präsentiert zwei bislang noch unveröffentlichte Konzerte der starken 1974er Sommer-Tournee des King durch die USA, und zwar die beiden Shows vor jeweils 14 000 Fans im natürlich beide Male restlos ausverkauften „Tarrant County Convention Center“ in Fort Worth/Texas vom 16. Juni 1974. Die Konzerte, mit denen Elvis an diesem Sonntag die texanischen Fans in hellste Begeisterung versetzte, sind als bearbeitete Soundboard-Mitschnitte zu hören, wobei Disc 1 die Nachmittagsvorstellung und Disc 2 die Abendvorstellung enthält. „FTD“ reicht die Doppel-CD „Elvis – Fort Worth, Texas 1974“ als ausklappbares Digipack im Normalformat dar.
Die Vinyl-Doppel-LP namens „Girls! Girls! Girls!“ soll natürlich wieder die Vinyl-Freaks unter den Elvis-Sammlern besonders ansprechen. Sie umfasst alle Songs, die Ende März 1962 für den damals anstehenden Elvis-Spielfilm „Girls! Girls! Girls!“ aufgenommen worden waren, der im November 1962 in die Kinos kam und zu einem weiteren überwältigenden Erfolg für den King wurde. Auf den beiden Platten werden die Lieder sowohl in den bekannten Master-Take-Versionen als auch in weniger bekannte Film-Versionen und als Session-Outtakes zu Gehör gebracht. Dazu gehört dann z. B. auch das Medley „Dainty Little Moonbeams“/„Girls! Girls! Girls!“ aus der Schluss-Szene des Films sowie der Song „Plantation Rock“, der seinerzeit zwar für den Soundtrack vorgesehen gewesen war, letztlich im Film aber dann doch nicht verwendet wurde und für lange Zeit im Archiv verschwand. Wie von den vorherigen Schallplatten-Veröffentlichungen gewohnt bietet „FTD“ die Doppel-LP „Girls! Girls! Girls!“ in einem Deluxe-Klappcover mit den LPs auf hochwertigem 180 Gramm schwerem Vinyl an.
Datum: 30./31. Juli 2021 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)

Fabelhafte neue Erfolge des King in zwei Video-Hitparaden Europas!
Das tut doch mal richtig gut und erfreut Herz und Seele ganz vieler Elvis-Fans: In den Video-Hitparaden zweier Länder Europas haben sich fabelhafte neue Erfolge des King ereignet! Das erste dieser beiden Länder ist mal wieder Großbritannien, wo die DVD „Elvis At The Movies“ geradezu sensationell auf Platz 6 in die Musik-Video-Chart zurückgekehrt ist. So hoch war die schon im Jahr 2002 von der amerikanischen Firma „Delta Entertainment“ herausgebrachte Sammlung von Elvis-Spielfilm-Trailern noch nie in irgendeiner Chart platziert gewesen.
Das zweite der beiden Länder ist nach längerer Zeit endlich mal wieder Irland. Hier hat eine DVD unseres Champions ganz stark gepunktet, die nicht den Werbetrailern zu den Elvis-Filmen gewidmet ist, sondern diese Filme als solche enthält. Die Rede ist von der 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ der Firma „Warner Home Video“ aus dem Jahr 2011. Das Set mit sechs Elvis-Spielfilmen aus den 50er und 60er Jahren kehrte nach langer Abwesenheit in die Liste der Iren zurück und erreichte dabei den hervorragenden Platz 4 des Rankings. Zumindest in den englischsprachigen Ländern Europas ist der King in dieser Woche also wieder richtig ‚hot’ in den Musik-Video-Hitparaden!
Datum: 29. Juli 2021 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA)
Weiter kontinuierliches Steigen der Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ in Großbritanniens Album-Chart
In der Album-Chart von Großbritannien ist das neuerliche kontinuierliche Steigen der Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ weitergegangen. Nachdem sich der altbekannte Hit-Sampler drei Wochen hintereinander in der Liste stets ein Stück verbessern konnte, rückte er auch jetzt wieder um einige Positionen vor. Nach Platz 57 vor acht Tagen steht aktuell Platz 54 für das Elvis-Album in der britischen Chart zu Buche. Mit 123 Wochen befindet sich zudem die Gesamtlaufzeit der „50 Greatest Hits“ des King in dem Ranking auf dem Weg in immer großartigere Dimensionen. So darf es gerne weitergehen!
Datum: 28. Juli 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
Weg der Elvis-CD „Ultimate Gospel“ zu 300 Wochen Hitparaden-Gesamtlaufzeit in den USA leider unterbrochen worden
Leider unterbrochen worden ist der Weg der Elvis Presley-CD „Ultimate Gospel“ zur Super-Marke von 300 Wochen Gesamtlaufzeit in der Christian Album-Chart der USA. In der vergangenen Woche hatte die religiöse Song-Zusammenstellung des King in dem christlichen Alben-Ranking der Amerikaner noch Platz 45 eingenommen und dabei auf eine Gesamtlaufzeit von 297 Wochen blicken können. Nun allerdings ist die Elvis-Gospel-Disc aus der Christian Album-Chart herausgefallen, so dass der Sturm auf den 300er Gipfel zumindest vorerst nicht weitergehen kann. Doch hier ist sicher noch längst nicht aller Tage Abend, denn in der Vergangenheit hat es die CD „Ultimate Gospel“ schon mehrfach geschafft, nach einem Ausscheiden über kurz oder lang wieder in die Chart zurückzukehren. Man darf also die begründete Hoffnung haben, dass das Elvis-Album bald wieder in der Liste auftauchen und sein tolles Laufzeit-Jubiläum feiern wird.
Datum: 26./27. Juli 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Schöne Rückkehr des King in die Musik-Video-Hitparade von Großbritannien
Nach nur einwöchiger Elvis-freier Phase hat es wieder einmal eine schöne Rückkehr des King in die Musik-Video-Hitparade von Großbritannien gegeben. Erneut geht dieser Erfolg auf das Konto der DVD „Elvis Presley: The Searcher“, die beim neuerlichen Wiedereinstieg in die Liste des ‚United Kingdom’ auf Platz 34 kam. Die vor allem bei den Briten seit jeher überaus beliebte Disc der Firma „Sony Pictures Home Entertainment“ mit der aufwendigen neu produzierten Elvis-Dokumentation des amerikanischen Fernsehsenders „Home Box Office (HBO)“ aus dem Jahr 2018 hat durch das Chart-Comeback natürlich auch ihre Gesamtlaufzeit in dem britischen Ranking wieder gesteigert. Diese steht nun bei 91 Wochen, womit die tolle Marke von insgesamt 100 Wochen Präsenz in der Hitparade immer mehr in greifbare Nähe rückt.
Datum: 25. Juli 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
Angekündigte Vinyl-LP-Neuauflage des historischen Albums „Elvis Is Back!“ zum zweiten Mal verschoben worden
Schon zum zweiten Mal verschoben worden ist die Herausgabe der angekündigten Vinyl-LP-Neuauflage des historischen Albums „Elvis Is Back!“ durch die Billig-Firma „Glamourama Records“ aus Tschechien. Zunächst war vorgesehen gewesen, das Produkt am 25. Juni 2021 europaweit in den Handel zu bringen. Dann war der 16. Juli 2021 als neuer Veröffentlichungstermin genannt worden, ehe nun eine erneute Verschiebung auf den 6. August 2021 bekannt gegeben wurde, ohne dass irgendwelche Gründe hierfür mitgeteilt worden sind.
Ursprünglich war das Album „Elvis Is Back!“ im April 1960 als erste LP des King nach seiner Rückkehr vom US-Militärdienst erschienen und zu einem gewaltigen Bestseller geworden. Die Absicht der tschechischen Firma „Glamourama Records“ besteht darin, die LP mit neuer Cover-Gestaltung neu herausbringen. Die Song-Zusammenstellung wird neben den zwölf Liedern der 1960er Original-Ausgabe von „Make Me Know It“ bis „Reconsider Baby“ noch zwei passende Bonus-Songs enthalten, nämlich die 1960er Single-Titel „Stuck On You“ und „I Gotta Know“. Als außergewöhnliches Extra liegt der LP außerdem eine Vinyl-Single bei, die zwei weitere 1960er Klassiker zu Gehör bringt, nämlich „It’s Now Or Never“ und „A Mess Of Blues“.
Datum: 23./24. Juli 2021 – Quellen: Glamourama Records, Amazon
Behutsames aber stetiges Steigen der Elvis-Doppel-CD „The 50 Greatest Hits“ in der Album-Chart von Großbritannien
Mehr als 20 Jahre nach ihrer Veröffentlichung besitzt die Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ in Großbritannien immer noch die Kraft für Erfolge auf dem Markt und in den Hitparaden. Gegenwärtig ereignet sich wieder einmal ein behutsames aber stetiges Steigen der Hit-Zusammenstellung in der Album-Chart des ‚United Kingdom’. Von Platz 67 vor drei Wochen über Platz 63 vor zwei Wochen und Platz 58 vor einer Woche kletterte die Doppel-CD jetzt auf Platz 57 der britischen Liste. Die Gesamtlaufzeit der „50 Greatest Hits“ in der Chart wurde dadurch auf nun 122 Wochen hochgetrieben, und ein Ende dieser hübschen Presley-Dauerschleife in dem Album-Ranking der Briten scheint weiterhin nicht in Sicht zu kommen.
Datum: 22. Juli 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
Marathonlauf von Elvis’ „Ultimate Gospel“-CD in Amerikas christlicher Album-Chart fortgesetzt
In der Christian Album-Chart der USA hat sich der großartige Marathonlauf von Elvis Presleys „Ultimate Gospel“-CD fortgesetzt. Nachdem die Disc mit den besten religiösen Liedern des King in der Vorwoche auf Platz 48 in das christliche Alben-Ranking zurückgekehrt war, schob sie sich nun auf Platz 45 vor. Die Gesamtlaufzeit der CD steigerte sich in der Liste hierdurch auf 297 Wochen. Geht alles gut, können wir in drei Wochen also wieder mal das Erreichen einer wahren Super-Marke für unseren Champion in einer Hitparade feiern: 300 Wochen Präsenz von „Ultimate Gospel“ in der Christian Album-Chart des Heimatlandes von Elvis!
Datum: 20./21. Juli 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Elvis’ langjährige Sekretärin Becky Yancey 81-jährig in den USA verstorben
Wieder müssen wir uns von einem außergewöhnlichen Menschen aus dem engsten Umfeld des King für immer verabschieden. Bereits am Dienstag, dem 13. Juli 2021, ist Elvis Presleys langjährige Sekretärin Becky Yancey (oberes Foto) im Alter von 81 Jahren nach kurzer schwerer Krankheit in Fort Wayne/Indiana in den USA verstorben. Beckey Yancey, geboren unter ihrem vollständigen Mädchennamen Rebecca Ann Hartley am 3. Mai 1940 in Memphis/Tennessee, war ein Elvis-Fan der allerersten Stunde gewesen. Als gerade 14-Jährige hatte sie im Juli 1954 in der Radio-Sendung „Red, Hot And Blue“ des Discjockeys Dewey Phillips bei dem in Memphis ansässigen Radiosender „WHBQ“ Elvis’ Debüt-Single „That’s All Right“ gehört und war sofort von dem Newcomer begeistert gewesen. Noch 1954 besuchte sie in Memphis einen der ersten öffentlichen Auftritte von Elvis, wozu bis 1956 weitere Konzert-Besuche des inzwischen zum König des Rock’n’Roll aufgestiegenen Elvis hinzukamen. Hierdurch erweckte die junge Rebecca erstmals die persönliche Aufmerksamkeit des Megastars und lernte nach und nach auch dessen Freunde und Entourage kennen, insbesondere George Klein und Alan Fortas. Nach Elvis’ Rückkehr vom Wehrdienst für die US-Army schaffte es Rebecca, Anfang der 60er Jahre einige Male an Partys in Graceland teilzunehmen, und 1962 nahm sie all ihren Mut zusammen und fragte den King, ob er nicht einen Job für sie habe. Zu ihrer Überraschung bejahte Elvis dies und stellte die 22-Jährige bereits am nächsten Tag als Sekretärin für sich und seinen Vater Vernon ein. Ihre neue Aufgabe erledigte sie fortan meist zusammen mit Red Wests Frau Pat West, wobei sie anfangs vor allem die riesige Menge von Fan-Post sichtete, sortierte und an Elvis weitergab. Später war sie auch für das Vorbereiten von Schecks, das Bearbeiten von Rechnungen und das Einrichten von Versicherungen z. B. für die von Elvis gekauften Autos verantwortlich.
Rebecca Hartley, die nach der Heirat mit Jerry Yancey dessen Nachnamen annahm und von allen stets nur ‚Becky’ genannt wurde, blieb bis 1975 – also 13 Jahre lang – die Sekretärin von Elvis und Vernon Presley (unteres historisches Foto). Nach ihrem Ausscheiden aus dem Job im Büro von Graceland begann sie im Jahr 1976, ein Buch über ihre Zeit im Presley-Clan zu schreiben, das ebenso bemerkenswerter wie erfreulicher Weise kein hinterhältiges so genanntes ‚Enthüllungsmachwerk’ wurde sondern eine aufrichtige und warmherzige Insider-Schilderung des Lebens im engsten Kreis um den King. Elvis beschrieb sie dabei als einen überaus großzügigen, freundlichen und einfühlsamen Menschen, dem nichts so wichtig war wie seine Fans. Das Buch mit dem Titel „My Life With Elvis – The Fond Memories Of A Fan Who Became Elvis’ Private Secretary“ sollte eigentlich im Januar 1978 erscheinen, wurde dann aber nach Elvis’ Tod im August 1977 vom Verlag „St. Martin’s Press“ auf den Spätsommer 1977 vorgezogen. Den Tod des King nahm Becky Yancey als ein völlig verstörendes und zutiefst schockierendes Ereignis wahr. Ihre Erinnerungen an das Idol ihrer Teenager-Jahre und späteren Boss teilte sie nicht nur in ihrem Buch mit sondern auch bei gelegentlichen Auftritten bei Elvis-Gedenkveranstaltungen. Ruhe in Frieden, Becky Yancey…
Datum: 19. Juli 2021 – Quellen: Dignity Memorial, The Elvis Beat, diverse

Hochwasser-Katastrophe in vielen Teilen Deutschlands fordert über 100 Todesopfer, mehr als Tausend Vermisste und schwerste Zerstörungen – TKW nicht direkt betroffen, aber beruflich extrem beansprucht
In den Medien war und ist es zwangsläufig das Schreckensthema der Woche: Nach sintflutartigen Regenfällen am Mittwoch und Donnerstag, dem 14. und 15. Juli 2021, entwickelte sich in vielen Teilen Deutschlands – vor allem in Nordrhein-Westfalen und in Rheinland-Pfalz – eine Hochwasser-Katastrophe entsetzlichen Ausmaßes. Die gewaltigen Überschwemmungen forderten weit über 100 Todesopfer, und mehr als Tausend Menschen werden zurzeit noch vermisst. In vielen Regionen z. B. entlang des Rheins, der Wupper und der Mosel, im Erftkreis, im Ahrtal und in der Eifel ereigneten sich schwerste Zerstörungen. Unzählige Gebäude, Einrichtungen, Straßen und Brücken sind entweder unbenutzbar geworden oder existieren praktisch nicht mehr. Vielerorts ist die Strom- und Wasserversorgung zusammengebrochen und funktionieren die Mobilfunk-Netze nur eingeschränkt. Vor Ort sind die Hilfskräfte von Feuerwehr, Technischem Hilfswerk (THW), Deutscher Lebensrettungsgesellschaft (DLRG), Deutschem Roten Kreuz (DRK) sowie von Polizei und Bundeswehr unermüdlich in Aktion, stoßen aber angesichts des Ausmaßes der Katastrophe trotz aufopferungsvoller Einsatzbereitschaft mehr und mehr an die Grenzen des Leistbaren.
Unser Fanclub „The King’s World (TKW)“ hatte das große Glück, hier am Clubsitz in Bonn-Bad Godesberg von der Hochwasser-Katastrophe nicht direkt betroffen zu sein, doch war die TKW-Leitung in den vergangenen Tagen durch die Situation beruflich so extrem beansprucht, dass ein Aufrechterhalten der regulären Club-Aktivitäten – insbesondere des Elvis-News-Wesens hier auf der TKW-Homepage und der Features auf unserer „Facebook“-Seite – undenkbar war. Ab heute versuchen wir, diese Aktivitäten wieder aufzunehmen. Vor allem aber wünschen wir allen Menschen, die von den Tragödien der letzten Tage getroffen worden sind, dass ihnen schnelle, wirkungsvolle und unbürokratische Hilfe zuteil werden wird!
Datum: 18. Juli 2021 – Quellen: Westdeutscher Rundfunk (WDR), WDR-Fernsehen, Die Welt, Rhein-Zeitung, Phillipp Reuther, diverse


Elvis-Doppel-CD „The 50 Greatest Hits“ in der Album-Chart Großbritanniens erneut gestiegen
Erneut gestiegen ist die mehr als zwanzig Jahre alte Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ in der Album-Chart von Großbritannien. Nachdem der Hit-Sampler, der bereits im Jahr 2000 von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“/„BMG“ veröffentlicht worden war, in der Vorwoche schon von Platz 67 auf Platz 63 der britischen Liste vorgerückt war, kletterte er nun weiter bis auf Platz 58. Zu der momentanen Gesamtlaufzeit von 121 Wochen in der Album-Chart des ‚United Kingdom’ dürften auf diese Weise noch etliche weitere Wochen hinzukommen!
Datum: 12. Juli 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
Elvis-freie Zeit in den US-Charts zum Glück nach nur einer Woche schon wieder vorbei
Nach nur einer Woche ist die traurige Elvis-freie Zeit in den Alben-Hitparaden der USA zum Glück schon wieder vorbei. Zu verdanken ist dies einer der ganz großen Dauerbrenner-CDs der posthumen Elvis-Geschichte, nämlich der religiösen Disc „Ultimate Gospel“. Die CD aus dem Jahr 2007 mit den 24 besten und bekanntesten Gospels und Spirituals des King von „Peace In The Valley“ über „Crying In The Chapel“ und „How Great Thou Art“ bis „Amazing Grace“ kehrte in dieser Woche in die Christian Album-Chart der Amerikaner zurück, in der sie beim Wiedereinstieg Platz 48 erreichte. Die Gesamtlaufzeit von „Ultimate Gospel“ in dem christlichen Alben-Ranking steigerte sich durch das jüngste Comeback auf nun 296 Wochen, womit zum Erreichen der Traummarke von 300 Wochen Präsenz in der Liste nur noch ein Monat fehlt.
Datum: 11. Juli 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Neue farbige Vinyl-LP „Elvis Presley – The Original Debut Recording“ aus Irland verfügbar
Auf dem europäischen Musikmarkt ist seit Kurzem eine neue farbige Vinyl-LP aus Irland verfügbar, die den Titel „Elvis Presley – The Original Debut Recording“ trägt. Wie diese Namensgebung schon erahnen lässt, handelt es sich um eine weitere Neuauflage von Elvis’ allererster LP „Elvis Presley“, die im März 1956 von seiner damaligen regulären Plattenfirma „RCA“ veröffentlicht und zu einem gewaltigen Bestseller geworden war. Die hier thematisierte ‚so-und-so-vielte’ Neufassung dieses historischen Debüt-Albums des King ist von dem irischen Hersteller „Power Station Music“ gekommen und präsentiert alle zwölf Songs der Ur-Version von „Elvis Presley“ von „Blue Suede Shoes“ bis „Money Honey“ auf 180 Gramm schwerem transparent-grauem Vinyl, das vielfarbig gesprenkelt ist. Das Cover-Design ist ebenfalls sehr farbenfroh gestaltet worden und hat mit dem der ursprünglichen LP „Elvis Presley“ rein gar nichts mehr gemein. Die Firma „Power Station Music“ hat ihre farbige Vinyl-LP „Elvis Presley – The Original Debut Recording“ auf genau 1111 Exemplare limitiert, die individuell nummeriert sind.
Datum: 9./10. Juli 2021 – Quellen: Power Station Music Ireland, Amazon-United Kingdom
Wechselbad der Gefühle: Elvis nach guter Präsenz in der Vorwoche jetzt aus der britischen Video-Hitparade wieder raus
Ein Wechselbad der Gefühle wird einem als Elvis-Fan im Moment beim allwöchentlichen Durchsehen der britischen Musik-Video-Hitparade zugemutet. In der Vorwoche hatte man sich noch über eine gute doppelte Präsenz des King in dem Video-Ranking Großbritanniens freuen können, als die DVDs „Elvis At The Movies“ und „Elvis Presley: The Searcher“ auf den Plätzen 46 und 50 der Liste zu finden waren. In dieser Woche nun sind beide Elvis-Discs aus der britischen Chart herausgefallen, und da auch kein anderes Video unseres Champions in das Ranking hineinkam, müssen wir leider das registrieren, was wir naturgemäß am wenigsten mögen: Eine Elvis-freie Woche in der Musik-Video-Chart des ‚United Kingdom’.
Datum: 7./8. Juli 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
Großer Erfolg des „All-American 4th Of July Weekend“ in Graceland – Feier mit viel Musik ohne jegliche Einschränkungen
Zu einem großen Erfolg ist das „All-American 4th Of July Weekend“ in Graceland in Elvis Presleys Heimatstadt Memphis/Tennessee geworden, mit dem Elvis Presley Enterprises (EPE) am vergangenen Wochenende den amerikanischen Nationalfeiertag „Independence Day“ in echtem Elvis-Stil gefeiert hat. Das zweitägige Event am Samstag, dem 3. Juli 2021, und am Sonntag, dem 4. Juli 2021, wurde optisch dadurch eingerahmt, dass die Villa Graceland in den Abend- und Nachtstunden in den amerikanischen Nationalfarben rot, weiß und blau prachtvoll angestrahlt wurde (oberes Foto). Das Programm bot Sonderführungen durch das Anwesen, ein Elvis-Imitatoren-Konzert im Veranstaltungsgebäude „Graceland Soundstage“, einen Open Air-Brunch mit Live-Darbietungen von Elvis’ Gospel-Musik auf dem Graceland-Gelände, eine Open Air-Barbecue-Party ebenfalls auf dem Graceland-Gelände und zum Abschluss ein riesige Höhenfeuerwerk mit Elvis-Musik zur Untermalung (unteres Foto).
Mehrere Tausend Fans aus allen Teilen der USA nutzten fröhlich und dankbar nicht nur das vielfältige Programm des Events, sondern erfreuten sich auch daran, dass man das „All-American 4th Of July Weekend“ ohne jegliche absurde Einschränkungen erleben konnte. Nachdem die meisten Bundesstaaten der USA, darunter auch Tennessee, schon vor Monaten alle so genannten Anti-Corona-Maßnahmen aufgehoben hatten, gab es auch rund um Graceland weder Maskenzwang noch Abstandsregeln noch einen Testzwang mit dem PCR-Test, der nach längst bekannten Studien mehrerer namhafter Universitäten – darunter die „Stanford University“ in Kalifornien und zuletzt die Universität Duisburg-Essen in Deutschland – eine tatsächliche Infektion beim Menschen überhaupt nicht feststellen kann. Noch weniger mussten die Besucher der Veranstaltung nachweisen, dass sie gegen Corona geimpft sind, zumal die extreme gesundheitliche Gefährdung, die immer offenkundiger von den Covid-Impfungen ausgeht, in den USA längst viel stärker ins Bewusstsein der Bevölkerung vorgedrungen ist, als dies z. B. in Deutschland der Fall ist. Am Beispiel des „All-American 4th Of July Weekend“ ist besonders deutlich geworden, dass Amerika wieder auf dem besten Weg dazu ist, ein Symbol für Freiheit, Freude und Vitalität zu werden. Werte für die auch Elvis Presley immer gestanden hat.
Datum: 5./6. Juli 2021 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Tennessee State Government, Stanford University, Universität Duisburg-Essen

Sehr traurig: Elvis zum ersten Mal seit Jahren in keiner US-Hitparade mehr vertreten
Diese Nachricht stimmt uns sehr, sehr traurig: Zum ersten Mal seit mehreren Jahren ist Elvis Presley in keiner Hitparade seines Heimatlandes USA mehr vertreten. Nach zuvor bereits bedenklichen Rückschritten hatte zuletzt wenigstens die religiöse Elvis-Disc „Ultimate Gospel“ noch die Flagge des King in den US-Charts unverdrossen hochgehalten. Nachdem die CD in dieser Woche aber aus der Christian Album-Chart der Amerikaner ausgeschieden ist, in der sie in der Vorwoche bei einer Gesamtlaufzeit von grandiosen 295 Wochen noch auf Platz 43 gelegen hatte, findet sich nun in keinem Ranking der USA noch eine Disc unseres Champions. Da kann man nur inständig hoffen, dass diese Null-Nummer nicht zum Dauerzustand wird, sondern dass ganz bald wieder eine Elvis-CD in einer US-Chart auftauchen wird…
Datum: 3./4. Juli 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Sehr tröstlich: Elvis-Doppel-CD „The 50 Greatest Hits“ in Großbritanniens Album-Chart wieder gestiegen
So traurig das plötzliche Fehlen von Elvis Presley in den Hitparaden seiner Heimat USA auch ist, so sehr mag es einen als Fan und Beobachter trösten, dass der King wenigstens im Hitparaden-Geschehen von Großbritannien weiter munter mitmischt. In dieser Woche nämlich ist die Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ in der britischen Album-Chart wieder gestiegen. In ihrer jetzt bereits 120. Woche in der Liste des ‚United Kingdom’ kletterte die Hit-Zusammenstellung mit dem roten Cover von Platz 67 auf Platz 63 und tummelt sich damit nach wie vor fröhlich im Mittelfeld der 100 Positionen führenden Chart. Wie gut, dass auf die Briten und ihre ungebrochene Begeisterung für den King fast immer Verlass ist!
Datum: 3./4. Juli 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
„Girls! Girls! Girls!“-Soundtrack auf Vinyl und zwei 1974er Tour-Konzerte auf Doppel-CD als baldige neue „FTD“-Produkte
Der Soundtrack des Elvis-Spielfilms „Girls! Girls! Girls!“ von 1962 auf einer Vinyl-Doppel-LP und zwei Tournee-Konzerte des King von 1974 auf einer Doppel-CD sind vom offiziellen Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ als baldige neue Elvis-Produkte angekündigt worden. Die beiden neuen Sets sollen Ende Juli 2021 auf den internationalen Musikmarkt gebracht werden.
Die Doppel-CD wird den Titel „Elvis – Fort Worth, Texas 1974“ tragen und zwei bislang noch unveröffentlichte Konzerte der starken 1974er Sommer-Tournee des King durch die USA präsentieren, und zwar die beiden Shows vor jeweils 14 000 Fans im natürlich beide Male restlos ausverkauften „Tarrant County Convention Center“ in Fort Worth/Texas vom 16. Juni 1974. Die Konzerte, mit denen Elvis an diesem Sonntag die texanischen Fans in hellste Begeisterung versetzte, werden als bearbeitete Soundboard-Mitschnitte zu hören sein, wobei Disc 1 die Nachmittagsvorstellung und Disc 2 die Abendvorstellung enthalten wird. „FTD“ wird die Doppel-CD „Elvis – Fort Worth, Texas 1974“ als ausklappbares Digipack im Normalformat darreichen.
Die Vinyl-Doppel-LP namens „Girls! Girls! Girls!“ soll natürlich wieder die Vinyl-Freaks unter den Elvis-Sammlern besonders ansprechen. Sie wird alle Songs umfassen, die Ende März 1962 für den damals anstehenden Elvis-Spielfilm „Girls! Girls! Girls!“ aufgenommen worden waren, der im November 1962 in die Kinos kam und zu einem weiteren überwältigenden Erfolg für den King wurde. Auf den beiden Platten werden die Lieder sowohl in den bekannten Master-Take-Versionen als auch in weniger bekannte Film-Versionen und als Session-Outtakes zu Gehör gebracht. Dazu wird dann z. B. auch das Medley „Dainty Little Moonbeams“/„Girls! Girls! Girls!“ aus der Schluss-Szene des Films gehören sowie der Song „Plantation Rock“, der seinerzeit zwar für den Soundtrack vorgesehen gewesen war, letztlich im Film aber dann doch nicht verwendet wurde und für lange Zeit im Archiv verschwand. Wie von den vorherigen Schallplatten-Veröffentlichungen gewohnt wird „FTD“ die Doppel-LP „Girls! Girls! Girls!“ in einem Deluxe-Klappcover mit den LPs auf hochwertigem 180 Gramm schwerem Vinyl anbieten.
Datum: 1./2. Juli 2021 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)



Europäische Zusammenarbeit           Facebook