TKW Logo TKW Banner TKW Logo

HOME   ÜBER UNS   GÄSTEBUCH   PARTNER   LINKS   SHOP   FAN-STORIES   IMPRESSUM & DATENSCHUTZ
ELVIS-NEWS   BIOGRAFIE   DISCOGRAFIE   FILMOGRAFIE   CONCERT-LIST   RARE ELVIS
STAMMGAST WERDEN   EVENTS   INTERVIEWS   ELVIS PRESLEY MEMORIAL AWARD

ELVIS-NEWS

AKTUELLE News     News-Archiv

Gute Fortschritte für Elvis Presleys CDs in den Alben-Hitparaden der USA
In den diversen Alben-Hitparaden der USA haben die CDs von Elvis Presley zuletzt wieder gute Fortschritte gemacht. Dies betrifft sowohl die neuerdings eingenommenen Positionen als auch die Gesamtlaufzeiten. Erfreulich ist insbesondere, dass in der amerikanischen Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart die Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ um immerhin 12 Ränge gestiegen ist und sich nach Platz 154 in der Vorwoche nun auf Platz 142 einsortiert hat. Deutlich geklettert ist das „Essential“-Set auch wieder in der Rock-Album-Chart, in der es von Platz 28 auf Platz 22 vorrückte. Die großartige runde Gesamtlaufzeit von 100 Wochen hat „The Essential Elvis Presley“ jetzt in der Country-Album-Chart erreicht, wobei es kaum stören mag, dass die Doppel-CD dort ein Plätzchen verloren hat und sich nach Platz 13 vor acht Tagen nun auf Platz 14 wiedergefunden hat. In der Christian Album-Chart schließlich liegt die religiöse Elvis-Song-Zusammenstellung „Ultimate Gospel“ unverändert auf Platz 49. Aufhorchen lässt auch hier die Gesamtlaufzeit, die für die Gospel-Disc des King in dem religiösen Alben-Ranking der Amerikaner nunmehr bei traumhaften runden 280 Wochen steht.
Datum: 28. Februar/1. März 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
„Elvis Week 2021“ zum 44. Todestag des King mit großem vielfältigem Programm von EPE angekündigt worden
Wie erschütternd Gegensätze doch sein können: Nachdem die Weltgesundheitsorganisation „World Health Organization (WHO)“ im vergangenen Monat Januar 2021 zum wiederholten Mal öffentlich erklärt hatte, dass die Corona-Krankheit nicht gefährlicher ist als eine Grippe, ergänzte der „WHO“-Europa-Chef Dr. Hans Henri Kluge erst vorgestern, dass die Sorge vor Corona-Mutationen völlig übertrieben ist und dass Virus-Pandemien in der Regel sogar durch die Mutationen enden, weil diese weniger pathogen (also krankheitsauslösend) sind als das Ursprungsvirus. Die meisten deutschen Mainstream-Medien und die verantwortlichen deutschen Politiker jedoch ignorieren diese bedeutsamen Mitteilungen nach wie vor stur und halten trotz immer heftigerer Proteste unbelehrbar an ihrem verantwortungslosen Repressalien-Kurs fest, der mit Panikmache vor den Mutationen, mit fortgesetzten Lockdown-Maßnahmen und mit Massenimpfungen mit einem in Blitztempo zusammengebrauten und keinerlei Langzeiterprobung unterworfenen Impfstoff unsere Wirtschaft, unsere Finanzen, unsere Kultur und schließlich auch unsere Gesundheit in den Abgrund stürzt.
Demgegenüber geht man in den USA nach wie vor mit alledem weitaus vernünftiger und verantwortungsvoller um. Dies betrifft insbesondere den Veranstaltungssektor, und so hat Elvis Presley Enterprises (EPE) nun mit großer Freude die „Elvis Week 2021“ zum 44. Todestag des King angekündigt. Die weltgrößte Gedenkveranstaltung zu Ehren des berühmtesten Entertainers aller Zeiten wird vom 11. bis zum 17. August 2021 dauern und ein vielfältiges Programm präsentieren, das dem früherer „Elvis Weeks“ kaum nachsteht. Dabei dürfen sich die Besucher freuen auf mehrere Live-Konzerte (darunter auch eine neue große Show im „ELVIS – The Concert“-Stil mit dem King live auf Videowänden und Musikern – darunter auch einige Elvis-Original-Musiker – live auf der Bühne), auf Events zur Feier des 60-jährigen Jubiläums des Erfolgsfilms „Blue Hawaii“, auf Gesprächsrunden mit früheren Elvis-Weggefährten, auf spezielle Sonderführungen durch Graceland, auf den Imitatoren-Wettbewerb „The Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ und natürlich auf die traditionelle Kerzenprozession „Candlelight Vigil“ zum Grab des King in der Nacht auf seinen Todestag. Bei allen Einzelveranstaltungen werden Abstandsregeln und die Aufforderung zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung als ausreichende Schutzmaßnahmen vor einer Ansteckung mit einer Krankheit betrachtet. Den detaillierten Programmablauf der „Elvis Week 2021“ werden wir in Kürze hier ausführlich vorstellen.
Datum: 26./27. Februar 2021 – Quellen: World Health Organization (WHO), Magazin „Focus“, Magazin „Bunte“, Elvis Presley Enterprises (EPE)
Später Erfolgslauf der DVD „Elvis At The Movies“ in Großbritannien geht weiter
In Großbritannien geht der verblüffende späte Erfolgslauf der DVD „Elvis At The Movies“ weiter. Die im Jahr 2002 von der amerikanischen Firma „Delta Entertainment“ veröffentlichte Disc enthält historische Werbetrailer für die meisten 60er Jahre-Spielfilme des King und hatte bislang wenig Beachtung in der Elvis-Welt gefunden, geschweige denn dass sie in einer breiteren Öffentlichkeit größere Aufmerksamkeit erregt hätte. Demzufolge war die DVD bislang auch noch nie in einer Hitparade aufgetaucht. Seit Beginn dieses Monats Februar 2021 jedoch befindet sich „Elvis At The Movies“ plötzlich fast permanent in der Musik-Video-Hitparade von Großbritannien und rangiert dabei keineswegs nur auf hinteren Positionen. Im Gegenteil, in dieser Woche machte die DVD einen weiten Sprung nach vorne und stieg von Platz 34 auf Platz 20. Damit konnte die Werbetrailer-Sammlung erstmals eine Notierung innerhalb der Top Twenty der britischen Chart verbuchen. Man darf gespannt sein, wohin der erstaunliche späte Erfolg die fast zwanzig Jahre alte Disc in der Liste des ‚United Kingdom’ noch führen wird.
Datum: 24./25. Februar 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
Endlich wieder breitere Elvis-Präsenz in den Hitparaden der Länder Europas
Nachdem es mehrere Wochen lang nur die Album-Chart von Großbritannien war, in der sich eine dauerhafte Elvis-Notierung in einer europäischen Hitparade finden ließ, kann man jetzt endlich wieder eine breitere Präsenz des King in den Hitparaden der Länder Europas verzeichnen. Dies liegt an sehr erfreulichen neuen Chart-Erfolgen unseres Champions in Belgien und den Niederlanden. So liegt die aus dem Jahr 2018 stammende Vinyl-LP „Elvis Presley – His Ultimate Collection“ in der Vinyl 33-Chart der Niederlande neuerdings auf Platz 29. Nebenan in Belgien ist diese LP, die vor etwas mehr als zwei Jahren von „Sony Music-Netherlands“ nur in den Benelux-Ländern veröffentlicht worden war, neu auf Platz 79 der Album-Chart aufgetaucht. Und das eingangs genannte Großbritannien? Nun, hier darf Elvis natürlich schon mal gar nicht fehlen! Eine Woche nach dem Erreichen der fabelhaften Gesamtlaufzeit von 100 Wochen in der britischen Album-Chart tummelt sich die altbekannte Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ nach wie vor im Mittelfeld der Liste des ‚United Kingdom’. Platz 65 unter 100 notierten Discs spricht weiterhin für ein stabiles Mitwirken der Elvis-Doppel-CD im Hitparaden-Geschehen der Briten.
Datum: 22./23. Februar 2021 – Quellen: Dutch Charts, Ultratop, The Official UK Charts Company
Leichte Rückschritte für Elvis Presleys CDs in den Alben-Hitparaden der USA
In den Alben-Hitparaden der USA hat es in dieser Woche überwiegend leichte Rückschritte für die CDs von Elvis Presley gegeben. Immerhin jedoch ist der King unverändert in vier wichtigen Rankings des Landes vertreten. Zu allererst zu nennen ist hier die amerikanische Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart, in der man nach wie vor die Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ findet. Aktuell fiel die Hit-Zusammenstellung aus dem Jahr 2007 von Platz 149 auf Platz 154 dieser Liste zurück. Notiert ist das „Essential“-Set weiterhin auch in der Rock-Album-Chart, wo sie den Platz 28 der Vorwoche halten konnte, und in der Country-Album-Chart, wo sie minimal von Platz 12 auf Platz 13 gesunken ist. In der Christian Album-Chart der Amerikaner schließlich ist die religiöse Elvis-CD „Ultimate Gospel“ von Platz 40 auf Platz 49 abgesackt. Damit rangiert die Gospel-Kollektion nur noch auf dem vorletzten Rang dieser 50 Positionen führenden Liste, was in der nächsten Woche hoffentlich nicht zu einem Ausscheiden aus dem christlichen Alben-Ranking führen wird.
Datum: 21. Februar 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Später Wintereinbruch in Tennessee und Memphis: Elvis-Villa Graceland erstmals in diesem Jahr von EPE wegen der Witterung für den Besucherverkehr geschlossen worden
Wenigstens ein Mal pro Jahr erwischt es sie dann doch: Während in Mitteleuropa und insbesondere in Deutschland in diesen Tagen die Witterung bereits spürbar milder geworden ist, hat es im mittleren Süden der USA und dabei auch in Tennessee und in Memphis in dieser Woche einen späten Wintereinbruch gegeben. Aufgrund dessen sahen sich die Verantwortlichen von Elvis Presley Enterprises (EPE) gezwungen, zum ersten Mal in diesem Jahr die Elvis-Villa Graceland und das umliegende Gelände für den Besucherverkehr zu schließen. Eis und Schnee haben nicht nur das Anwesen und das Grundstück bedeckt (oberes Foto), sondern auch die Zufahrtswege wie den Elvis Presley Boulevard in eine gefährliche Rutschbahn verwandelt, so dass die Verantwortlichen von EPE trotz des heute aufgekommenen strahlenden Sonnenscheins (unteres Foto) den Menschen keinerlei Risiken zumuten wollten. Das Unternehmen hofft, dass bald wieder wärmere Temperaturen Einzug halten werden und man dann Graceland wieder für den Publikumsverkehr öffnen kann.
Datum: 19./20. Februar 2021 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)

Eine Elvis-DVD raus, zwei andere rein: Heftiges Stühlerücken in der Musik-Video-Hitparade von Großbritannien
Ein heftiges Stühlerücken hat es in dieser Woche in der Musik-Video-Hitparade von Großbritannien gegeben. Eine Elvis-DVD musste die Chart leider verlassen, zwei andere Discs des King sind dafür in das Ranking hineingekommen. Die Veränderungen im Vergleich zur Vorwoche sehen konkret folgendermaßen aus: Nach einer Gesamtlaufzeit von traumhaften 254 Wochen ist die zuletzt auf Platz 42 geführte 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ zumindest vorerst aus der britischen Liste herausgefallen. Zurückgekehrt sind dafür die Einzel-DVDs „Elvis Presley: The Searcher“ und „Elvis At The Movies“. Bei seinem Wiedereinstieg in die Chart kam das „The Searcher“-Set ganz stark auf den hohen Platz 14 mit einer Gesamtlaufzeit von jetzt 85 Wochen. Dahinter ist die Film-Trailer-Sammlung „Elvis At The Movies“ auf Platz 34 gekommen, womit dieses bislang wenig beachtete Produkt erst zum zweiten Mal überhaupt in einer Video-Hitparade aufgetaucht ist. Die Chart-Premiere von „Elvis At The Movies“ hatte wie von uns berichtet vor 14 Tagen ebenfalls in der Musik-Video-Hitparade der Briten stattgefunden, als die von der amerikanischen Firma „Delta Entertainment“ schon im Jahr 2002 veröffentlichte DVD erstmals – und völlig überraschend – auf Platz 24 der Liste des ‚United Kingdom’ aufgekreuzt war.
Datum: 18. Februar 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
Elvis-Doppel-CD „The 50 Greatest Hits“ schafft 100 Wochen Hitparaden-Präsenz in Großbritannien!
Nachdem wir letzte Woche bereits den Blick hierauf gerichtet hatten, hat sie es in dieser Woche tatsächlich geschafft: Die Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ erreichte in der Album-Chart von Großbritannien die fabelhafte Marke von 100 Wochen Gesamtlaufzeit! Zum Jubiläum rangiert das Set auf Platz 64 der britischen Liste, was aller Erfahrung nach eine sichere Position im Mittelfeld darstellt und somit die Aussicht beinhaltet, noch so manche weitere Woche der tollen Langzeit-Erfolgsbilanz hinzuzufügen. Wer hätte das gedacht, als Elvis’ damalige Plattenfirma „RCA“/„BMG“ im November 2000 die Doppel-CD „The 50 Greatest Hits“ als Sammlung der 50 mutmaßlich bekanntesten und erfolgreichsten Songs des King von „That’s All Right“ bis „Way Down“ auf den Markt brachte?!
Datum: 16./17. Februar 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
Elvis Presleys CDs in den amerikanischen Hitparaden weiterhin gut im Rennen
In den amerikanischen Hitparaden liegen die CDs von Elvis Presley weiterhin gut im Rennen. Dies gilt nach wie vor auch für die Top 200-Album-Chart, die nicht nur die Haupt-Hitparade der USA darstellt, sondern als wichtigstes Alben-Ranking der Welt gilt. Dort hat die Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ nun die starke Gesamtlaufzeit von 80 Wochen erreicht und dabei einen nur geringfügigen Rückschritt von Platz 147 auf Platz 149 gemacht. In der Rock-Album-Chart fiel das „Essential“-Set von Platz 23 auf Platz 28, während es in der Country-Album-Chart den exzellenten Platz 12 der Vorwoche behaupten konnte. Sogar wieder gestiegen ist außerdem die religiöse Elvis-CD „Ultimate Gospel“ in der Christian Album-Chart, in der sie von Platz 45 auf Platz 40 vorrückte bei der atemberaubenden Gesamtlaufzeit von jetzt 278 Wochen. Alles im grünen Bereich also für den King in den Hitparaden seines Heimatlandes!
Datum: 14./15. Februar 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Jetzt wieder nur noch eine Elvis-DVD in der Musik-Video-Hitparade von Großbritannien vertreten
In der Musik-Video-Hitparade von Großbritannien ist jetzt wieder nur noch ein DVD-Set von Elvis Presley vertreten, nachdem es eine Woche zuvor noch zwei gewesen waren. Wie wir berichtet hatten, war in der vorherigen Ausgabe der Chart völlig überraschend die alte Einzel-DVD „Elvis At The Movies“ der US-amerikanischen Firma „Delta Entertainment“ aus dem Jahr 2002 aufgetaucht, eine Sammlung von Werbetrailern zu den 60er Jahre-Spielfilmen des King. Nachdem dieses Produkt noch nie den Sprung in irgendeine Hitparade geschafft hatte, war es auf einmal auf Platz 24 der britischen Musik-Video-Chart gekommen, in der dahinter auf Platz 41 auch die bekannte 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ zu finden war. Eine Woche später fehlt nun diese DVD „Elvis At The Movies“ in der Liste der Briten schon wieder, so dass der King jetzt wieder nur mit der „Elvis Collection“ in dem Ranking vertreten ist. Das Spielfilm-Set verlor dabei eine Position, indem es von Platz 41 auf Platz 42 zurückrutschte. Zutiefst beeindruckend stellt sich hierbei die Gesamtlaufzeit von „The Elvis Collection“ in der Musik-Video-Chart von Großbritannien dar, die aktuell auf 254 Wochen angewachsen ist.
Datum: 12./13. Februar 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
Elvis-Stabilität auch in der Alben-Hitparade von Großbritannien
Die Stabilität der CDs des King, die zuletzt endlich wieder in den Charts der USA festzustellen war, besteht weiterhin auch in der Alben-Hitparade von Großbritannien. In der Liste des ‚United Kingdom’ nämlich tummelt sich die alte Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ nach wie vor im Mittelfeld. Nach Platz 59 in der Vorwoche rangiert die beliebte Hit-Zusammenstellung aus dem Jahr 2000 nun auf Platz 63 der britischen Chart und steht dabei bei einer Gesamtlaufzeit von jetzt 99 Wochen. Geht alles gut, werden wir also schon sehr bald zu feiern haben, dass die „50 Greatest Hits“ des größten Entertainers aller Zeiten die fabelhafte Marke von insgesamt 100 Wochen Chart-Präsenz bei den Elvis-verrückten Briten erreicht haben.
Datum: 10./11. Februar 2021– Quelle: The Official UK Charts Company
Endlich wieder mehr Stabilität für Elvis in den Hitparaden der USA
Nach dem recht verwirrend wirkenden Hin und Her zwischen der Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ und der Einzel-CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ in den Hitparaden der USA ist zuletzt endlich wieder mehr Stabilität für Elvis in den Charts seines Heimatlandes entstanden. Ganz überwiegend konnten die Discs des King sogar schöne Positionsgewinne erzielen, wie die nachfolgend genannten aktuellen Resultate zeigen: In der amerikanischen Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart stieg die Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ von Platz 154 auf Platz 147. In der Rock-Album-Chart rückte das „Essential“-Set von Platz 26 auf Platz 23 vor, und in der Country-Album-Chart kletterte es von Platz 15 auf Platz 12. Ein wenig gefallen ist lediglich die CD „Ultimate Gospel“, die in der Christian Album-Chart von Platz 38 auf Platz 45 sank. Hier allerdings steht die Gesamtlaufzeit für Stabilität in Reinkultur, denn diese beläuft sich für die Elvis-Gospel-Zusammenstellung in dem christlichen Ranking auf nun 277 Wochen.
Datum: 8./9. Februar 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Neuauflage nun auch von Elvis Presleys zweitem Album „Elvis“ auf Vinyl
Nachdem erst im vergangenen Monat Januar 2021 das allererste Elvis-Album „Elvis Presley“ vom März 1956 als LP auf weißem Vinyl noch einmal neu aufgelegt worden war (s. unseren Bericht vom 31. Januar 2021), steht nun auch eine Neuauflage von Elvis Presleys zweitem Album an, das unter dem schlichten Titel „Elvis“ ursprünglich im Oktober 1956 von Elvis’ damaliger Plattenfirma „RCA“ veröffentlicht worden war und dem gewaltigen Erfolg seines Vorgängers nicht nachgestanden hatte. Nachdem die besagte Neuauflage von „Elvis Presley“ von „Sony Music“ bzw. deren Tochterunternehmen „Legacy Recordings“ als Elvis’ heutiger Plattenfirma gekommen war, wird für die Neuauflage von „Elvis“ das zum Teil etwas dubios wirkende russische Label „DOL“ aus Moskau verantwortlich zeichnen. „DOL“ will „Elvis“ als LP auf orangefarbenem Vinyl mit exakt den 12 Songs der historischen 1956er Original-Ausgabe von „Rip It Up“ bis „How Do You Think I Feel“ im Laufe dieses Monats Februar 2021 auf den europäischen Musikmarkt bringen.
Datum: 6./7. Februar 2021– Quellen: DOL, Elvis Day By Day
Erstmals wieder zwei Elvis-DVDs in der Musik-Video-Hitparade von Großbritannien
Seit dieser Woche befinden sich erstmals wieder zwei DVD-Sets von Elvis Presley in der Musik-Video-Hitparade von Großbritannien. Möglich geworden ist dies durch den völlig überraschenden Einstieg der alten Einzel-DVD „Elvis At The Movies“ (s. Abbildung) in die britische Chart, einer knapp einstündigen Sammlung von Werbetrailern für die 60er Jahre-Spielfilme des King, die schon im Jahr 2002 von der US-amerikanischen Firma „Delta Entertainment“ aus Los Angeles/California veröffentlicht worden war. Bisher hatte dieses Produkt noch nie den Sprung in eine Video-Chart geschafft, so dass der jetzige Einstieg auf den recht hohen Platz 24 der Liste des ‚United Kingdom’ umso erstaunlicher ist.
Zweites Elvis-Produkt in der aktuellen britischen Musik-Video-Chart ist die altbekannte 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ von „Warner Home Video“ aus dem Jahr 2011, die sich von Platz 42 auf Platz 41 verbessern konnte und dadurch ihre traumhafte Gesamtlaufzeit in dem Ranking auf nun 253 Wochen gesteigert hat.
Datum: 4./5. Februar 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
Wohltuende Kontinuität des King in der Alben-Hitparade von Großbritannien
Während in den Album-Charts der USA wie jüngst beschrieben ein kaum noch nachvollziehbares Wechselspiel zwischen der Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ und der CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ abläuft, kann man in der Alben-Hitparade von Großbritannien eine wohltuende Kontinuität des King beobachten. Diese besteht darin, dass sich die Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ seit geraumer Zeit wieder konstant im Mittelfeld der Liste bewegt und dabei aktuell von Platz 63 auf Platz 59 vorrückte. So viel Nachhaltigkeit wirkt sich natürlich auch auf die Gesamtlaufzeit des Sets in dem britischen Ranking aus: Diese beläuft sich nun auf 98 Wochen, womit nur noch zwei Wochen fehlen, um die Schallmauer von einhundert Wochen Chart-Präsenz der Doppel-CD im ‚United Kingdom’ zu durchbrechen.
Datum: 2./3. Februar 2021– Quelle: The Official UK Charts Company
Sehr seltsamer erneuter Wechsel zwischen „30 # 1 Hits“ und „Essential Elvis Presley“ in den US-Hitparaden
In den Hitparaden der USA hat es zuletzt wieder einen Wechsel zwischen der Einzel-CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ und der Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ gegeben, der – je öfter er in dieser Form passiert – wirklich seltsam erscheint. Erinnern wir uns: Vor einer Woche war in allen amerikanischen Charts, in denen zuvor das „Essential“-Set vertreten war, plötzlich das goldene 30er Album aufgeführt worden. In dieser Woche nun ist es wieder genau andersherum, wobei „The Essential Elvis Presley“ in der Top 200-Album-Chart auf Platz 154, in der Rock-Album-Chart auf Platz 26 und in der Country-Album-Chart auf Platz 15 gelistet wird. Unbeeindruckt von diesen Merkwürdigkeiten gestaltet sich indes die Präsenz der religiösen Elvis-Song-Zusammenstellung „Ultimate Gospel“ in der Christian Album-Chart der Amerikaner. Aktuell rückte die Gospel-Disc des King in dem christlichen Alben-Ranking von Platz 41 auf Platz 38 vor bei einer Marathon-Gesamtlaufzeit von jetzt 276 Wochen.
Datum: 1. Februar 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Neuauflage von Elvis’ allererstem Album „Elvis Presley“ als LP auf weißem Vinyl von „Legacy Recordings“
In der Absicht, das Andenken an Elvis Presley aufrecht zu erhalten und gleichzeitig mit ihm als dem größten Star der Unternehmensgeschichte immer noch Verkaufserfolge zu erzielen, betreibt seine heutige Plattenfirma „Sony Music“ eine Veröffentlichungspolitik, die sowohl das Herausbringen von seltenem oder sogar noch unbekanntem Material hauptsächlich über das hauseigene Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ umfasst, als auch die Präsentation neuer Hit-Sampler und die Neuauflage bekannter Klassiker umspannt. Zur letztgenannten Kategorie gehört die in diesem Monat Januar 2021 erfolgte erneute Neuauflage von Elvis’ allererstem Album, das unter dem Titel „Elvis Presley“ ursprünglich im März 1956 vom „Sony“-Vorgänger „RCA“ herausgegeben worden war und rasch zu einem gigantischen Bestseller geworden war. Die jetzige Neuauflage ist vom „Sony“-Tochterunternehmen „Legacy Recordings“ gekommen und präsentiert „Elvis Presley“ auf weißem Vinyl mit 18 Songs statt der ursprünglichen 12 Lieder, wobei historisch passende Titel wie „Heartbreak Hotel“ und „I Want You, I Need You, I Love You“ hinzugefügt wurden. Im deutschsprachigen Raum wird die Neufassung von „Elvis Presley“ auf weißem Vinyl zu Preisen von etwas über 20,- Euro angeboten.
Datum: 31. Januar 2021– Quellen: Legacy Recordings (Sony Music), Amazon
3-CD-Set mit den „His Hand In Mine“-Sessions als nächstes Elvis-Produkt des „FTD“-Labels angekündigt worden
Vom offiziellen Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ ist als nächstes Elvis Presley-Produkt ein 3-CD-Set mit den „His Hand In Mine“-Sessions vom Oktober 1960 angekündigt worden. Bei diesen Aufnahmesitzungen hatte der King am 30. und 31. Oktober 1960 im „RCA“-Studio in Nashville/Tennessee alle zwölf Songs für das geplante Gospel-Album „His Hand In Mine“ aufgenommen, das dann im Dezember 1960 als Elvis’ erste komplette LP nur mit religiösen Liedern veröffentlicht wurde. Dazu waren bei den Sessions noch das weltliche Lied „Surrender“ und der Gospel-Pop-Song „Crying In The Chapel“ entstanden, die dann im Februar 1961 („Surrender“) bzw. erst im April 1965 („Crying In The Chapel“) auf Singles herauskamen und zu riesigen Hits für unseren Champion wurden.
Auf dem kommenden 3-CD-Set mit dem Titel „The His Hand In Mine Sessions“ (obere Frontcover-Abbildung) werden alle diese 14 vorgenannten Songs zu hören ein, und zwar auf Disc 1 in den bekannten Master-Take-Fassungen und auf den Discs 2 und 3 in einer Vielzahl von Session-Outtakes, von denen viele noch unveröffentlicht sind. Hierbei werden z. B. von „Surrender“ alle 9 regulären Takes plus die 7 so genannten „Work-Part-Takes“ dargeboten, so dass man längere Phasen der intensiven Aufnahmearbeit von Elvis ungeschnitten und ungekürzt verfolgen kann. Dargereicht werden wird das Produkt als ausklappbares Digipack, das sich zusammen mit einem hochwertigen 28 Seiten starken Booklet in einem 20-Zentimeter-Pappschuber befinden wird (untere Abbildung). Das „FTD“-Label will das 3-CD-Set „The His Hand In Mine Sessions“ Ende Februar oder spätestens Anfang März 2021 auf den Markt bringen.
Datum: 29./30. Januar 2021 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)

6-DVD-Box „The Elvis Collection“ eine Woche nach ihrer Rückkehr in Großbritanniens Video-Hitparade bereits wieder auf dem Vormarsch
Eine Woche nach ihrer höchst erfreulichen Rückkehr in die Musik-Video-Hitparade von Großbritannien befindet sich die alte 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ in der Liste der Briten bereits wieder auf dem Vormarsch in Richtung oberes Drittel. Aktuell verbesserte sich die Spielfilm-Zusammenstellung, die im September 2011 auf den Markt gekommen war, von Platz 46 auf Platz 42 der britischen Chart. Mit einer Gesamtlaufzeit von nun 252 Wochen in dem Ranking ist das Produkt von „Warner Home Video“ auch nach dem Durchbrechen der Schallmauer von 250 Wochen Hitparadenpräsenz in Großbritannien ganz offenbar immer noch nicht zu müde für schöne neue Erfolge.
Datum: 28. Januar 2021– Quelle: The Official UK Charts Company
„50 Greatest Hits“ des King bleiben in britischer Album-Chart auf Kurs
In der britischen Album-Chart ist die Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ auf Kurs geblieben. Aktuell fiel die Zusammenstellung der fünfzig mutmaßlich erfolgreichsten Songs des King zwar von Platz 55 ein Stück zurück auf nun Platz 63, doch das Entscheidende an der Sache ist die Gesamtlaufzeit der „50 Greatest Hits“ in der Alben-Hitparade des ‚United Kingdom’. Diese steht jetzt nämlich bei 97 Wochen, womit nur noch drei Wochen fehlen, um mit dann 100 Wochen Gesamtpräsenz in der Liste ein weiteres Mal eine ganz besondere Laufzeit-Marke für ein Elvis-Produkt in einer Chart zu setzen. Hoffen wir also ganz fest, dass es Mitte Februar 2021 wieder ein schönes Elvis-Hitparaden-Fest zu feiern geben wird!
Datum: 26./27. Januar 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
Breites Comeback von „Elvis – 30 # 1 Hits“ in den US-Hitparaden, leider auf Kosten von „The Essential Elvis Presley“
In den Hitparaden der USA hat es ganz überraschend ein breites Comeback der altbekannten Erfolgs-CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ gegeben. Leider ging dies auf etwas seltsame Weise auf Kosten der seit Monaten in den US-Charts wieder ziemlich erfolgreichen Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“, die ganz plötzlich aus allen Listen ausgeschieden ist, in denen jetzt die „30 # 1 Hits“ aufgetaucht sind. Dies betrifft sowohl die Top 200-Album-Chart als auch die Rock-Album-Chart und die Country-Album-Chart. Die Wiedereinsteiger-Positionen der Elvis-Disc mit dem markanten goldenen Cover lauten Platz 190 in der Top 200-Liste, Platz 31 im Rock-Ranking und Platz 20 im Country-Ranking. Völlig unberührt von solchen Wechselspielen zeigte sich indes die religiöse Elvis-CD „Ultimate Gospel“, die in der Christian Album-Chart der Amerikaner nun seit sagenhaften 275 Wochen vertreten ist und zu diesem neuen Laufzeit-Jubiläum auf Platz 41 des christlichen Alben-Rankings geführt wird.
Datum: 24./25. Januar 2021– Quelle: Magazin „Billboard“
It’s Over: US-Sänger Jimmie Rodgers 87-jährig in Kalifornien verstorben
Am vergangenen Montag, dem 18. Januar 2021, ist der amerikanische Sänger und Gitarrist Jimmie Rodgers (oberes Foto) im hohen Alter von 87 Jahren in seinem Haus in Palm Desert in Kalifornien in den USA verstorben. Der ehemalige Entertainer verschied friedlich im Schlaf, wie seine Familie mitgeteilt hat.
Jimmie Rodgers, geboren am 18. September 1933 in Camas im US-Bundesstaat Washington, hatte schon als Kind großes musikalisches Talent bewiesen, das er anscheinend von seiner Mutter, einer Musik-Lehrerin geerbt hatte. Nach dem Militärdienst in der US-Air Force wurde er in einer Talent-Show von den später auch für Elvis Presley arbeitenden Songwritern Hugo Peretti und Luigi Creatore entdeckt. Die beiden Italo-Amerikaner nahmen Jimmie Rodgers bei ihrer eigenen Plattenfirma „Roulette Records“ unter Vertrag. Schon bald stellten sich erste Erfolge ein, wobei Rodgers zunächst auf der Rock’n’Roll-Welle der 50er Jahre mitschwamm (unteres historisches Foto), später aber auch Pop-Songs, Balladen, Country-Musik, Gospels und Weihnachtslieder aufnahm und sich somit ähnlich vielseitig weiterentwickelte, wie auch Elvis es tat. Seinen größten Hit landete Jimmie Rodgers mit „Honeycomb“, einem Titel, der 1957 sogar in die damalige Elvis-Dominanz einbrach und in den USA Platz 1 erreichte. Bis weit in die 60er Jahre hinein folgten weitere Hits, darunter 1966 das von ihm selbst geschriebene „It’s Over“. Indem Elvis im Juli 1971 diese Ballade in sein Konzert-Repertoire aufnahm, wurde Jimmie Rodgers quasi königlich geadelt, auch wenn dies einer ganz breiten Öffentlichkeit erst dadurch bekannt wurde, dass der King am 14. Januar 1973 „It’s Over“ sogar bei seinem weltweiten Fernseh-Live-Konzert „Aloha From Hawaii“ darbot und auf dem zughörigen Live-Album veröffentlichte.
Nachdem Jimmie Rodgers bei einer gewalttätigen Auseinandersetzung mit einem Polizisten schwer verletzt worden war und vor Gericht Schmerzensgeld von der Polizei von Los Angeles erstritten hatte, wurde es ab den 70er Jahren ruhiger um den Sänger, auch wenn er dem Show-Business noch lange Zeit mit gelegentlichen Auftritten erhalten blieb. Im Jahr 2010 erschien dann noch seine Autobiografie „Dancing On The Moon – The Jimmie Rodgers Story“. Nun ist der Sänger von uns gegangen. It’s over, ruhe in Frieden, Jimmie Rodgers…
Datum: 23. Januar 2021 – Quellen: Michele Rodgers, Camas-Washougal Post-Record, The New York Times

Rückkehr der „Elvis Collection“ in die Musik-Video-Hitparade von Großbritannien
Nach zwei Wochen Pause ist Elvis Presley in dieser Woche in die Musik-Video-Hitparade von Großbritannien zurückgekehrt und damit zum ersten Mal überhaupt in diesem neuen Kalenderjahr 2021 in dem Video-Ranking des ‚United Kingdom’ wieder vertreten. Die Rückkehr verdanken wir einem alten Dauerbrenner, der sich speziell bei den Briten einer außergewöhnlichen Langzeit-Beliebtheit erfreut, nämlich der 6-DVD-Box „The Elvis Collection“. Die Spielfilm-Sammlung von „Warner Home Video“ mit sechs Elvis-Streifen aus den 50er und 60er Jahren, die im Jahr 2011 veröffentlicht worden war und somit in diesem Jahr 2021 ihr zehnjähriges Jubiläum auf dem Markt feiert, kam als Wiedereinsteiger auf Platz 46 der britischen Video-Liste. Die dortige Gesamtlaufzeit beläuft sich nun auf 251 Wochen, und eine Ende dieses Hitparaden-Marathon-Laufes in Großbritannien scheint sich immer noch nicht abzuzeichnen.
Datum: 21./22. Januar 2021– Quelle: The Official UK Charts Company
Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ in Großbritanniens Alben-Hitparade mittendrin
Immer noch mittendrin ist die Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ in der Alben-Hitparade von Großbritannien. Aktuell verbesserte sich die aus dem Jahr 2000 stammende und damit schon über zwanzig Jahre alte Hit-Zusammenstellung von Platz 60 auf Platz 55 der 100 Positionen führenden britischen Album-Chart. Die Gesamtlaufzeit der „50 Greatest Hits“ des King in der Liste der Briten beträgt dabei nun 96 Wochen, womit der letzte Countdown zum Erreichen der Schallmauer von 100 Wochen Chart-Präsenz in Großbritannien wohl begonnen haben dürfte.
Datum: 19./20. Januar 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
Elvis in den US-Hitparaden auch nach dem Ende aller Weihnachtsnachwirkungen immer noch erfolgreich
In den Hitparaden der USA ist Elvis Presley auch nach dem unwiderruflichen Ende aller Weihnachtsnachwirkungen immer noch erfolgreich. Vor acht Tagen noch waren die Christmas-Discs des King in mehreren Listen Amerikas erstaunlich hoch platziert, doch nun ist dieser Zauber endgültig verflogen. Dass es trotzdem in den Rankings weiterhin gut aussieht für unseren Champion liegt an zwei altbekannten Samplern. Zu nennen ist vor allem die alte Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“, die in der Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart von Platz 179 auf Platz 156 kletterte, in der Rock-Album-Chart den Platz 29 der Vorwoche behauptete und in der Country-Album-Chart sogar von Platz 19 auf Platz 11 stieg. Zu alledem gesellt sich noch die CD „Ultimate Gospel“, die in der Christian Album-Chart von Platz 38 auf Platz 36 vorrückte. Wir finden, dass dies ein prima Gesamtergebnis ist auch ganz ohne den zeitlich nun mal befristeten weihnachtlichen Glanz der Elvis-Christmas-Platten.
Datum: 17./18. Januar 2021– Quelle: Magazin „Billboard“
Ab Ende Januar virtuelle Live-Führungen durch Graceland mit Angie Marchese zu einem leider sehr hohen Preis
In dem verzweifelten Versuch, inmitten der zumindest teilweise auch in den USA von den Behörden angeordneten Einschränkungen des wirtschaftlichen und öffentlichen Lebens neue dringend benötigte Einnahmequellen zu erschließen, beschreitet Elvis Presley Enterprises (EPE) neue Wege. Ab Ende Januar 2021 bietet das Unternehmen Live-Führungen durch die Elvis-Villa Graceland mit seiner Archivleiterin Angie Marchese an (Foto bei der Präsentation des Musikzimmers im Anwesen), denen Fans und Interessierte im Internet nach Zahlung einer Gebühr live beiwohnen können. So gut die Idee auch sein mag, so abschreckend wirkt der Preis, denn mit einer Gebühr von 100,- Dollar pro eingeloggter Person ist dieser leider sehr, sehr hoch angesetzt. Hinzu kommt, dass das Ganze nur über das Netzwerk „Facebook“ läuft, so dass Fans ohne einen Account bei „Facebook“ das Angebot nicht nutzen können. Als erste Termine der „Graceland Virtual Live Tour“ mit Frau Marchese hat EPE den 27. Januar 2021, den 25. Februar 2021 und den 25. März 2021 genannt. Online-Tickets für die virtuellen Live-Führungen durch das Anwesen des King können ab sofort gebucht werden unter diesem Link.
Datum: 15./16. Januar 2021 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Angekündigte Wiederveröffentlichung von Elvis’ 1976er Atlanta-Konzerten auf neuem 3-CD-Set mittlerweile erfolgt
Nach der bereits Mitte November 2020 vorgenommenen Ankündigung ist die geplante Wiederveröffentlichung von Elvis’ 1976er Atlanta-Konzerten auf einem neuen 3-CD-Set der inoffiziellen Firma „AudiRec“ mittlerweile erfolgt. Das Album mit dem Titel „Atlanta Weekend ’76“ enthält die drei ausverkauften Konzerte vor jeweils über 17 500 Besuchern in Atlantas „Omni Coliseum“ am Wochenende von Freitag, dem 4. Juni 1976, bis Sonntag, dem 6. Juni 1976. Zwischen 1998 und 2011 hatte es diese Shows schon einmal als Publikumsmitschnitte in guter Tonqualität auf drei separaten CDs verschiedener anderer inoffizieller Hersteller gegeben. Für die jetzige kompakte Zusammenfassung der drei Konzerte in einem Set konnte „AudiRec“ die schon bei den Erstveröffentlichungen gute Tonqualität der Aufnahmen noch mal verbessern. Dargereicht worden ist das 3-CD-Set „Atlanta Weekend ’76“ von „AudiRec“ als ausklappbares Digipack.
Bei seinen Konzert-Tourneen in den 70er Jahren stieß Elvis überall in den USA stets auf ausverkaufte Hallen und auf ein begeistertes Publikum. Dabei gab es Städte, in denen der Enthusiasmus der Fans ganz besonders ausgeprägt war und selbst mit dem Begriff ‚Elvis-Mania’ noch untertrieben beschrieben ist. Zu diesen Städten gehörte Atlanta im US-Bundesstaat Georgia, wo der King bei seinen Gastspielen im Juni/Juli 1973, April/Mai 1975, Juni 1976 und Dezember 1976 stets pure Massen-Ekstase auslöste.
Datum: 14. Januar 2021– Quelle: Elvis On CD
Auch in Kanada und in Europa immer noch ein paar gute Elvis-Notierungen in den Alben-Hitparaden
So gut wie in den amerikanischen Charts sieht es für Elvis Presley in den Hitparaden außerhalb der USA nicht aus, doch zumindest in Kanada und in zwei Ländern Europas findet man immer noch ein paar gute Elvis-Notierungen in den Alben-Rankings. So steht die CD/LP „The Classic Christmas Album“ in der kanadischen Album-Chart immerhin noch auf Platz 35. In Großbritannien hält die Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“ weiterhin die Elvis-Flagge hoch, indem sie in der britischen Album-Chart auf Platz 60 rangiert. Und in Finnland schließlich hat man auf einmal die historische Disc „Elvis’ Christmas Album“ entdeckt, denn diese hat zum ersten Mal überhaupt den Sprung in die finnische Album-Chart geschafft, wo sie als Neuling auf Platz 47 geführt wird. Besser ziemlich spät als überhaupt nie, ist man da geneigt zu sagen!
Datum: 13. Januar 2021 – Quellen: Magazin „Billboard“, The Official UK Charts Company, Suomen Virallinen Lista
Spätwirkungen von Weihnachten und Feiern von Elvis’ Geburtstag beflügeln den King in den Hitparaden der USA
Die offenbar immer noch andauernden Spätwirkungen von Weihnachten und die Feiern von Elvis Presleys 86. Geburtstag vor wenigen Tagen haben den King in den Hitparaden der USA beflügelt. So ist unser Champion in der amerikanischen Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart weiterhin mit zwei Alben vertreten, nämlich mit der CD/LP „The Classic Christmas Album“ auf Platz 66 und mit der Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ auf Platz 179. Nur das „Classic Christmas Album“ findet man in der reinen Verkaufsliste Album-Sales-Chart, und zwar dort auf Platz 94. Beide Elvis-Discs wiederum sind in den wichtigen Genre-Rankings für Rock- und Country-Musik notiert: In der Rock-Album-Chart steht „The Classic Christmas Album“ auf Platz 7 und „The Essential Elvis Presley“ auf Platz 29, während in der Country-Album-Chart die „Classic Christmas“-Platte auf Platz 10 und das „Essential“-Set auf Platz 19 liegen. Nach wie vor dabei ist Elvis außerdem in der Christian Album-Chart, wo seine religiöse Lied-Zusammenstellung „Ultimate Gospel“ Platz 38 einnimmt.
Datum: 11./12. Januar 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Letzte Ausgabe der amerikanischen Holiday-Album-Chart in diesem Winter – Holiday-Song-Chart bereits eingestellt
Mit Ablauf der Weihnachtszeit gehen in den USA jetzt die nur jahreszeitlich geführten so genannten Holiday-Hitparaden wieder in den ruhenden Zustand über. Bereits eingestellt worden ist die amerikanische Holiday-Song-Chart. Demgegenüber ist von der Holiday-Album-Chart noch eine letzte Ausgabe dieses Winters herausgegeben worden, und in dieser rangiert Elvis Presleys „Classic Christmas Album“ auf Platz 14. Ein schöner dortiger Saison-Abschluss aus Sicht all der Menschen, deren Herz für die Musik des King schlägt!
Datum: 11./12. Januar 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Dreitägige „Elvis Birthday Celebration“ in Memphis zu Ende gegangen – Kleinere Geburtstagspartys und noch mal Sonderführungen durch Graceland zum Abschluss – Positives Fazit von Jack Soden
In Elvis Presleys Heimatstadt Memphis/Tennessee in den USA ist am gestrigen Samstag, dem 9. Januar 2021, die dreitägige „Elvis Birthday Celebration“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) anlässlich des 86. Geburtstages des King zu Ende gegangen. Zum Abschluss gab es noch einmal Sonderführungen durch Elvis’ Villa Graceland mit der EPE-Archivleiterin Angie Marchese sowie kleinere Elvis-Geburtstagspartys in verschiedenen Locations auf dem Gelände „Elvis Presley’s Memphis“ gegenüber von Graceland (oberes Foto). Ein positives Fazit des Events zog am Ende EPE-Präsident Jack Soden (auf unterem Foto links zusammen mit seinen Mitstreitern, Moderator Tom Brown und Archivleiterin Angie Marchese), der konstatierte, dass sich trotz der gegenwärtigen höchst negativen weltweiten Gesamtumstände der Versuch gelohnt habe, die „Elvis Birthday Celebration“ stattfinden zu lassen.
Und in der Tat: Alle angebotenen Einzelveranstaltungen waren unter den gegebenen Bedingungen hervorragend besucht und spülten wenigstens etwas dringend benötigtes Geld in die wegen der Corona-Zwangsmaßnahmen leeren Kassen von EPE. Zugleich bewies die „Elvis Birthday Celebration“, dass man auch in der aktuellen Zeit kulturelle Veranstaltungen sehr wohl durchführen kann, wenn erstens der Veranstalter vernünftige Vorkehrungen trifft (reduzierte Besucherkapazität, Abstandsregeln, Desinfektionsmöglichkeiten, unter Umständen auch Aufforderung zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung) und wenn zweitens die Behörden diese Vorkehrungen anerkennen und solche Veranstaltungen zulassen, anstatt – wie in Deutschland und weiten Teilen Europas – mit völlig übertriebener und deshalb verantwortungsloser Panik-Mache die Bevölkerung gezielt in Angst und Schrecken zu versetzen und mit maßlos übertriebenen dauerhaften Total-Lockdowns die gesamte Wirtschaft in den Abgrund zu stürzen…
Datum: 10. Januar 2021 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), WBTV News

Höhepunkte der „Elvis Birthday Celebration“ von EPE zum 86. Geburtstag des King am gestrigen 8. Januar 2021
Zwei Höhepunkte haben am gestrigen Freitag, dem 8. Januar 2021, und damit direkt an Elvis Presleys 86. Geburtstag die dreitägige „Elvis Birthday Celebration“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) in Memphis gekrönt. Zunächst fand am Morgen die seit vielen Jahren traditionelle „Elvis Birthday Proclamation Ceremony“ statt, die unter freiem Himmel auf dem Graceland-Parkplatz auf dem Elvis Presley Boulevard gegenüber der Villa Graceland zu erleben war. Bei kühlem und unangenehm windigem Wetter gab es vor dennoch mehreren Hundert Fans zunächst kurze Ansprachen von EPE-Präsident Jack Soden sowie von Joel Weinshanker vom EPE-Eigentümer „Authentic Brands Group (ABG)“ und von Kevin Kane vom Tourismus-Büro der Stadt Memphis, ehe es Lee Harris, dem Bezirksvorsteher des Bezirks Shelby County, in dem die Stadt Memphis liegt, vorbehalten war, den Tag zum offiziellen „Elvis Presley Day“ auszurufen. Danach erschien der bekannte Elvis-Imitator Dean Z. auf der Bühne, um gemeinsam mit den anwesenden Fans fröhlich und lautstark „Happy Birthday, Dear Elvis… Happy Birthday To You!“ zu singen (oberes Foto). Während alledem stand auf einem Tisch daneben schon die riesige Elvis-86-Geburtstagstorte bereit, die in diesem Jahr mit Motiven des „TV Room“ der Villa Graceland gestaltet worden war (unteres Foto) und nach der Zeremonie von den Offiziellen und den Besuchern genüsslich und mit wärmendem Kaffee verspeist wurde.
Beim zweiten Höhepunkt des Tages stand am Nachmittag des 8. Januar 2021 erneut Dean Z. im Mittelpunkt. Der Elvis-Imitator, der im Jahr 2013 während der „Elvis Week“ zum 36. Todestag des King den „Ultimate Elvis Tribute Artist Contest“ von EPE gewonnen hatte, gab ebenfalls auf der Freilichtbühne auf dem Graceland-Parkplatz ein von drei Musikern und zwei Begleitsängerinnen unterstütztes Live-Konzert, das großen Anklang bei den erneut mehreren Hundert Fans fand, die aus ganz Nordamerika zur „Elvis Birthday Celebration“ angereist waren. Am heutigen Samstag, dem 9. Januar 2021, werden die Elvis-Geburtstagsfeierlichkeiten mit einer weiteren Sonderführung durch Graceland sowie mit mehreren kleinen Elvis-Disco-Partys auf dem Gelände „Elvis Presley’s Memphis“ gegenüber dem Anwesen fortgesetzt und abgeschlossen werden.
Datum: 9. Januar 2021 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)

Happy Birthday, Elvis Aaron Presley! – Rest in peace, Jessie Garon Presley!
Es ist wieder einmal so weit, wir haben einen 8. Januar, der King of Entertainment hat Geburtstag! 86 Jahre alt würde Elvis Aaron Presley heute werden. Irgendwie fällt es einem schwer, sich unseren Champion in einem solchen Alter vorzustellen, doch Elvis und seine einzigartige Kunst werden unvergessen bleiben und heute aus ganzem Herzen gefeiert! Happy Birthday, Elvis 86! Zugleich – so viel Zeit und Aufrichtigkeit muss sein – soll es heute aber auch heißen ‚Rest in peace, Jessie Garon Presley’. Denn der 8. Januar ist jedes Jahr eben nicht nur der Geburtstag von Elvis sondern auch der Todestag seines Zwillingsbruders Jessie. Im Himmel sind beide seit langer Zeit wieder vereint, und vielleicht prosten sie sich heute dort ja gegenseitig zu!
Datum: 8. Januar 2021

Sonderführungen mit Angie Marchese durch Graceland am ersten Tag der „Elvis Birthday Celebration“ in Memphis
In Elvis Presleys Heimatstadt Memphis/Tennessee in den USA hat am gestrigen Donnerstag, dem 7. Januar 2021, wie geplant die dreitägige „Elvis Birthday Celebration“ begonnen, mit der Elvis Presley Enterprises (EPE) alljährlich den Geburtstag des King feiert. Zum Auftakt des Programms bot das Unternehmen Sonderführungen durch Elvis’ Villa Graceland an, die von Angie Marchese als spezieller Besucherführerin geleitet wurden (s. Foto). Die Leiterin des riesigen Graceland-Archivs besitzt naturgemäß sehr detaillierte Kenntnisse über das Anwesen und besonders über alle darin befindlichen sowie im Archiv aufbewahrten Original-Stücke aus den Lebzeiten des King und versteht es, dieses Wissen den Fans ebenso lebendig wie informativ weiterzugeben. Verdientermaßen waren die Führungen sehr gut besucht und hinterließen zutiefst beeindruckte Teilnehmer.
Datum: 8. Januar 2021 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Heute Beginn der „Elvis Birthday Celebration“ von EPE zum 86. Geburtstag des King in Memphis
Während in Deutschland und anderen Ländern Europas die Wirtschaft, die Finanzen und die Kultur im nicht enden wollenden und immer radikaleren Lockdown-Wahn der Politik endgültig unter zu gehen drohen, feiert Amerika fröhlich den King: Heute beginnt in Memphis/Tennessee in den USA wie angekündigt die große „Elvis Birthday Celebration“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) anlässlich des 86. Geburtstags des größten Entertainers aller Zeiten. Drei Tage lang wird den Fans unter angemessenen Anti-Corona-Schutzmaßnahmen wie reduzierter Besucherkapazität und durchdachten Abstandsregeln ein erfreulich vielfältiges Programm geboten, zu dem Live-Konzerte, Sonderführungen durch die Elvis-Villa Graceland, die traditionelle „Elvis Birthday Proclamation Ceremony“ und kleinere Elvis-Disco-Partys gehören. Unser Fanclub „The King’s World“ wird wie gewohnt aktuell und hautnah über die dreitägigen Elvis-Geburtstagsfeierlichkeiten in der Heimatstadt des King am Mississippi berichten.
Datum: 7. Januar 2021 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)
Leider herber Hitparaden-Rückschlag für Elvis in der Musik-Video-Chart von Großbritannien
So gut das Abschneiden der CDs und der Vinyl-Platten des King zu Beginn dieses Jahres 2021 in den Alben- und Single-Hitparaden der Länder von Nordamerika und Europa auch gewesen ist, so traurig ist ein doch herber Rückschlag, den Elvis in der ersten diesjährigen Ausgabe der Musik-Video-Chart von Großbritannien erlitten hat. Erinnern wir uns: In der letzten Dezember-Woche des Jahres 2020 hatte sich die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ in der Liste der Briten von Platz 18 noch mal ganz toll auf Platz 13 verbessert und überdies hierbei die fantastische runde Gesamtlaufzeit von 250 Wochen erreicht. Gleichzeitig war die Einzel-DVD „Elvis Presley: The Searcher“ auf Platz 29 in das britische Video-Ranking zurückgekehrt. In dieser ersten Januar-Woche des neuen Jahres 2021 jedoch sind auf einmal beide Elvis-Produkte aus der Chart verschwunden, woran auch immer dieser völlig unerwartete plötzliche Absturz ins Nichts gelegen haben mag. Die unvermittelte Null-Nummer in der Musik-Video-Chart von Großbritannien ist natürlich auch deshalb etwas traurig, da in wenigen Tagen der 86. Geburtstag des King ansteht und ein nochmaliges großartiges Elvis-Resultat in dieser Liste ein sehr hübsches Geburtstagsgeschenk für unseren Champion dargestellt hätte.
Datum: 5./6. Januar 2021 – Quelle: The Official UK Charts Company
Britischer Pop-Sänger Gerry Marsden („You’ll Never Walk Alone“) gestern in Upton nahe Liverpool verstorben
Am gestrigen Sonntag, dem 3. Januar 2021, ist der britische Pop-Sänger, Gitarrist und Songwriter Gerry Marsden (oberes Foto) im Alter von 78 Jahren im „Arrowe Park Hospital“ in der Stadt Upton nahe der Metropole Liverpool in der nordwestenglischen Grafschaft Merseyside verstorben. Marsden erlag einer Infektion seines Herzens, nachdem er sich bereits in den Jahren 2003 und 2016 Herzoperationen hatte unterziehen müssen.
Gerry Marsden, geboren am 24. September 1942 in Liverpool, hatte schon als Jugendlicher in verschiedenen Amateur-Bands seiner Heimatstadt gesungen und sich wie die meisten seiner Zeitgenossen u. a. für die Musik von Elvis Presley begeistert. 1959 gründete er zusammen mit seinem Bruder Freddie und zwei weiteren jungen Musikern die Gruppe „Gerry And The Pacemakers“, die mit ihm als Sänger und Lead-Gitarrist Anfang 1963 den großen Durchbruch schaffte. Erfolgreichster Song der Gruppe wurde das im Oktober 1963 auf Single veröffentlichte Lied „You’ll Never Walk Alone“, das ursprünglich ein Bestandteil des amerikanischen Broadway-Musicals „Carousel“ von Richard Rodgers und Oscar Hammerstein aus dem Jahr 1945 gewesen war. Mit der für eine Beat-Band ungewöhnlichen Ballade landeten „Gerry And The Pacemakers“ einen Welthit, der zudem zum Vereinslied des englischen Traditions-Fußballclubs „FC Liverpool“ und zu einer Hymne des weltweiten Fußball-Sports wurde. In der Folge coverten zahlreiche berühmte Künstler „You’ll Never Walk Alone“, darunter auch niemand Geringerer als Elvis Presley, der den ausdruckstarken Song im September 1967 in Nashville aufnahm und im März 1968 auf einer Single herausbrachte (untere Abbildung), die ihm in der letzten Phase vor seinem großen Comeback schon einen zumindest kleineren Hit bescherte (Platz 48 in den USA und Platz 44 in Großbritannien).
Zu diesem Zeitpunkt hatten sich „Gerry And The Pacemakers“ bereits aufgelöst, doch Gerry Marsden blieb dem Show-Business mit diversen Solo-Projekten erhalten, ehe er sich in den vergangenen Jahren wegen seiner Herzprobleme mehr und mehr in den Ruhestand zurückzog. Einen letzten spektakulären Auftritt hatte Marsden, als er im Juni 2019 anlässlich des „Champions League“-Gewinns des „FC Liverpool“ im Liverpooler Stadion an der Anfield Road noch einmal „You’ll Never Walk Alone“ sang. Ruhe in Frieden, Gerry Marsden… you’ll never walk alone!
Datum: 4. Januar 2021 – Quellen: Familie Marsden, diverse

Elvis zu Jahresbeginn auch in den Charts von Kanada mit erfolgreichen Spätwirkungen der Weihnachtstage
Nicht nur in den Hitparaden der USA sondern auch in den Charts des nördlichen Nachbarlandes Kanada konnte man in Bezug auf Elvis Presley zu Jahresbeginn 2021 erfolgreiche Spätwirkungen der Weihnachtstage feststellen. So setzte sich in der kanadischen Album-Chart das komische Wechselspiel zwischen den Elvis-CDs „White Christmas“ und „The Classic Christmas Album“ fort, indem aktuell „White Christmas“ von Platz 45 aus der Liste wieder rausflog und stattdessen das „Classic Christmas Album“ auf Platz 31 wieder in diese zurückkehrte. Erstaunlich und besonders erfreulich ist vor allem aber, dass der Elvis-Song-Klassiker „Blue Christmas“ einen hohen Wiedereinstieg in die kanadische Single-Chart schaffte: Das bekannteste und erfolgreichste Weihnachtslied des King kam beim Comeback auf Platz 27 und bewies damit einmal mehr, dass es auch in Kanada längst zu den ganz großen Evergreens der Weihnachtsmusik gehört.
Datum: 3. Januar 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Auch in den Ländern Europas zu Beginn des Jahres tolle Frühform des King in den Hitparaden
Was man schon in den USA und in Kanada beobachten konnte, zeigte sich an diesem Wochenende auch in den Ländern Europas: Zu Beginn des Jahres 2021 besitzt der King eine tolle Frühform in den Hitparaden, die teilweise – aber nicht alleine – auf den Auswirkungen des Weihnachtsfestes basiert. Das ‚nicht alleine’ kommt durch die alte Doppel-CD „Elvis Presley – The 50 Greatest Hits“, die in der Album-Chart von Großbritannien ein ziemlich fulminantes Comeback auf Platz 55 erlebte. Gleichzeitig stieg in der britischen Single-Chart der Titel „Blue Christmas“ noch mal von Platz 79 auf Platz 77. Ein regelrechtes Feuerwerk brannten zwei weihnachtliche Elvis-Discs in den Hitparaden der Niederlande ab: In der Album-Chart der ‚Oranjes’ nämlich stürmte die CD „Elvis’ Christmas Album“ von Platz 71 auf Platz 28, und in der Single-Chart rauschte „Blue Christmas“ von Platz 74 auf Platz 29. Wäre doch jede Woche Weihnachten, mag da mancher Elvis-Verehrer in Anlehnung an den 1966er Hit „If Every Day Was Like Christmas“ des King denken…!
Datum: 3. Januar 2021 – Quellen: The Official UK Charts Company, Dutch Charts
Fantastischer US-Hitparaden-Start ins neue Jahr für Elvis dank der Nachwirkungen von Weihnachten
In den USA hat es einen fantastischen Hitparaden-Start ins neue Jahr für Elvis Presley hauptsächlich dank der Nachwirkungen von Weihnachten gegeben. Dies zeigt sich schon in der amerikanischen Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart, wo die CD/LP „The Classic Christmas Album“ von Platz 30 noch mal ein Stück auf nun Platz 28 gestiegen ist und gleichzeitig die Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ ein Comeback auf Platz 187 feierte. Einen ganz bemerkenswerten Wiedereinstieg in die Hot 100-Single-Chart Amerikas schaffte „Blue Christmas“, das dort neu auf Platz 33 geführt wird. In der reinen Verkaufsliste Album-Sales-Chart sank „The Classic Christmas Album“ leider von Platz 60 auf Platz 82, befindet sich dafür aber in zwei wichtigen Genre-Rankings weiter in der Spitzengruppe, nämlich in der Rock-Album-Chart auf Platz 2 (!) und in der Country-Album-Chart auf Platz 6. In diesen beiden Charts entdeckt man außerdem auch immer noch „The Essential Elvis Presley“, nämlich in der Rock-Liste auf Platz 38 (gestiegen von Platz 43) und in der Country-Liste auf Platz 20 (gestiegen von Platz 26). Komplettiert wird der fabelhafte Neujahrserfolg des King in den regulären US-Hitparaden durch die CD „Ultimate Gospel“, die in der Christian Album-Chart von Platz 25 noch höher auf jetzt Platz 18 kletterte, und durch die CD „Elvis Christmas With The Royal Philharmonic Orchestra“, die in der Classical Album-Chart von Platz 19 auf Platz 16 vorrückte.
Datum: 2. Januar 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Elvis in den zu Ende gehenden speziellen Holiday-Hitparaden Amerikas
In den nur in der Vorweihnachts- und Weihnachtszeit geführten und deshalb allmählich zu Ende gehenden speziellen Holiday-Hitparaden Amerikas ist Elvis zuletzt etwas zurückgefallen, doch immerhin ist der King in beiden betreffenden Rankings immer noch dabei. Dies gilt zunächst für die Holiday-Album-Chart, in der die CD/LP „The Classic Christmas Album“ von Platz 11 leicht auf Platz 13 gesunken ist. Zeitgleich rutschte „Blue Christmas“ in der Holiday-Song-Chart von Platz 23 auf Platz 24, während in derselben Liste „Here Comes Santa Claus“ schon deutlicher von Platz 35 auf Platz 58 absackte. In der nächsten Woche dürfte es dann wohl so aussehen, dass beide Holiday-Rankings bis zum nächsten Winter wieder in den ruhenden Zustand versetzt werden.
Datum: 2. Januar 2021 – Quelle: Magazin „Billboard“
Neues Jahr 2021 mit Elvis… und vielen offenen Fragen
Überwiegend still und traurig hat in der vergangenen Nacht das neue Jahr 2021 begonnen. Allen Fans von Elvis Presley sowie ganz besonders allen Mitgliedern und Partnern unseres Fanclubs „The King’s World“ wünschen wir ein gutes, glückliches und gesundes Neues Jahr! Wir hoffen, dass wir die einzigartige Kunst unseres Idols in diesem Jahr so unbeschwert wie möglich genießen können. Dennoch bleiben viele offene Fragen: Werden wir bald zur dringend notwendigen Normalität in Deutschland zurückkehren, oder werden die drastischen Einschränkungen unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung und die selbstzerstörerische Lahmlegung großer Teile unserer ohnehin schon schwer angeschlagenen Wirtschaft stur fortgesetzt werden? Werden wir je wieder Veranstaltungen – vor allem solche zu Ehren des King – erleben können? Wird der im Eiltempo entwickelte und ohne jegliche Langzeit-Erprobung herausgeworfene Corona-Impfstoff etwas bewirken können oder nur neue tragische Probleme schaffen? Wir alle beginnen das Jahr 2021 mit beängstigender Ungewissheit und können nur hoffen, dass wir durch die Politik nicht für immer alles verlieren werden, was bislang unser Leben lebenswert gemacht hat…
Datum: 1. Januar 2021
Verschobene Neuauflage des Elvis-/Bruce Jackson-Buches von 2018 als Buch-/3-CD-Set von „FTD“ überraschend doch noch vor dem Jahreswechsel auf dem Musikmarkt erschienen
Im Dezember 2018 war in Australien ein Buch publiziert worden, das unter dem Titel „Bruce Jackson: On The Road With Elvis“ die Arbeit thematisierte, die Elvis Presleys aus Australien stammender Tontechniker Bruce Jackson in den 70er Jahren bei den USA-Tourneen des King geleistet hatte. Das vor allem für Elvis-Experten und für die Konzert-Freaks unter den Elvis-Fans hochinteressante Buch war von Gary Jackson, dem Bruder des 2011 bei einem Flugzeugabsturz in Kalifornien ums Leben gekommenen Bruce Jackson, basierend auf unzähligen privaten Aufzeichnungen, Notizen und Briefen seines Bruders geschrieben worden. Das 212-seitige Werk hatte dazu ein Vorwort von Rockstar Bruce Springsteen enthalten, der nach Elvis’ Tod die außergewöhnlichen Sound-Technik-Fähigkeiten des Australiers genutzt hatte.
Genau zwei Jahre nach dem Erscheinen des Buches hat das offizielle Sammlerlabel „Follow That Dream Records (FTD)“ nun eine Neuauflage von „Bruce Jackson: On The Road With Elvis“ herausgebracht, die als Buch-/3-CD-Kombination gestaltet worden ist. Die Veröffentlichung des Sets auf dem internationalen Musikmarkt noch vor dem Jahreswechsel 2020/2021 erfolgte insoweit überraschend, als die „FTD“-Leitung noch im November 2020 bekannt gegeben hatte, dass das Produkt auf Frühling 2021 verschoben werden müsse.
Das Buch des „FTD“-Sets „Bruce Jackson: On The Road With Elvis“ entspricht dem der besagten Erstauflage von 2018, während die drei Discs mit folgenden Inhalten aufwarten: CD 1 umfasst eine Audio-Dokumentation von Jack Mullins mit Kommentaren, Erinnerungen und Hinweisen sowie Ausschnitten aus Elvis-Konzerten, die einen besonderen Bezug zu Bruce Jackson besitzen, z. B. wenn der King seinen Sound-Mann direkt ansprach. Die Discs 2 und 3 werden dann zwei annähernd komplette Elvis-Tournee-Konzerte präsentieren, die seinerzeit von Bruce Jackson über das Soundboard aufgenommen worden waren, nämlich die Shows in Sioux Falls/South Dakota am 18. Oktober 1976 und in Atlanta/Georgia am 30. Dezember 1976. Hiervon war das Sioux Falls-Konzert in kompletter Form bislang noch unveröffentlicht, während es das Atlanta-Konzert bisher nur als Publikumsmitschnitt auf der inoffiziellen Doppel-CD „Atlanta Loves Elvis“ der Firma „Touchdown Productions“ aus dem Jahr 2015 gab. Beide Konzert-Mitschnitte stammen aus dem Nachlass Bruce Jacksons, in dem sie auf herkömmlichen Audio-Cassetten gefunden worden waren.
Das „FTD“-Label hat die neue Buch-/3-CD-Kombination „Bruce Jackson: On The Road With Elvis“ in einem Pappschuber, in dem das Buch und die drei CDs in einem separaten ausklappbaren Digipack mit Extra-Booklet stecken, kurz nach dem Weihnachtsfest auf dem Musikmarkt vorgestellt.
Datum: 1. Januar 2021 – Quelle: Follow That Dream Records (FTD)



Europäische Zusammenarbeit           Facebook