TKW Logo TKW Banner TKW Logo

HOME   ÜBER UNS   GÄSTEBUCH   PARTNER   LINKS   SHOP   FAN-STORIES   IMPRESSUM & DATENSCHUTZ
ELVIS-NEWS   BIOGRAFIE   DISCOGRAFIE   FILMOGRAFIE   CONCERT-LIST   RARE ELVIS
STAMMGAST WERDEN   EVENTS   INTERVIEWS   ELVIS PRESLEY MEMORIAL AWARD

ELVIS-NEWS

AKTUELLE News     News-Archiv

Plötzlich wieder eine super Woche für den King in den Hitparaden der USA!
Liebe Güte, was geht denn in Amerika ab?! Nachdem das Abschneiden der CDs von Elvis Presley in den Hitparaden der USA vor allem in den beiden Vorwochen deutlich schwächer geworden war, hatten wir uns gefühlsmäßig bereits auf einen weiteren Niedergang in dieser Woche eingestellt. Tatsächlich aber erlebte der King nun plötzlich wieder eine super Woche in den Hitlisten seines Heimatlandes! Hier sind die tollen Resultate im Einzelnen: In der Haupt-Hitparade Top 200-Album stürmte die CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ von Platz 73 noch mal um über 40 Positionen nach vorne auf Platz 32 und kletterte dazu die CD „Elvis – A Film By Baz Luhrmann“ von Platz 81 auf Platz 73. Ein beinahe sensationelles Dreifach-Comeback von Elvis offenbart die Album-Sales-Chart mit den Wiedereinsteigern „30 # 1 Hits“ auf Platz 70, „A Film By Baz Luhrmann“ auf Platz 71 und „The Essential Elvis Presley“ auf Platz 90. In der Soundtrack-Album-Chart behauptete „A Film By Baz Luhrmann“ den ausgezeichneten Platz 3 der Vorwoche, während die „30 # 1 Hits“ in der Catalog-Album-Chart von Platz 16 noch mal ganz stark auf Platz 3 hochschossen. Ähnliches verrät der Blick in die Country-Album-Chart, wo sich der Hit-Sampler von Platz 10 wieder auf Platz 4 verbesserte. Fast dasselbe Spiel in der Rock-Album-Chart mit dem Steigen der „30 # 1 Hits“ von Platz 10 auf Platz 5. Das Rock-Ranking umfasst gleichzeitig den einzigen Positionsverlust für eine Elvis-CD, indem „A Film By Baz Luhrmann“ von Platz 12 auf Platz 13 zurückrutschte. Zum Abschluss der fabelhaften Wochen-Bilanz freuen wir uns dann aber noch darüber, dass in der Rock-Song-Chart urplötzlich „Suspicious Minds“ auf Platz 20 aufgetaucht ist und dass „Ultimate Gospel“ in der Christian Album-Chart von Platz 48 auf 42 klettern konnte. Insgesamt sind dies zwölf Notierungen von fünf verschiedenen Discs, darunter vier Top Ten-Platzierungen. Einfach klasse!
Datum: 26. September 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
Neue Elvis-CD „Classic Billboard Hits“ von Billig-Label aus Spanien unterwegs zum deutschen Musikmarkt
Unterwegs zum Musikmarkt im deutschsprachigen Raum ist eine neue Elvis-CD aus Spanien. Das Album trägt den Titel „Classic Billboard Hits“ und kommt von der Billig-Firma „Hoodoo Records“, die damit erstmals nach längerer Zeit mal wieder eine Disc mit Musik des King vorstellt. Die CD „Classic Billboard Hits“ enthält die ersten 25 Songs von Elvis, die zwischen Anfang 1956 und Ende 1958 in der vom amerikanischen Musik-Magazin „Billboard“ ermittelten Single-Chart der USA Erfolg hatten. Zu hören sind demzufolge einige der größten Song-Klassiker der Karriere des King wie „Heartbreak Hotel“, „Hound Dog“, „All Shook Up“, „Jailhouse Rock“ und „One Night“. Aufgrund der Lizenzfreiheit von bis 1962 aufgenommenen Musik-Stücken in der Europäischen Union (EU) können Hersteller wie „Hoodoo Records“ diese Lieder frei verwenden. Die CD „Classic Billboard Hits“, die anders als viele sonstige Produkte dieser Art über ein 12-seitiges Booklet verfügt, soll am kommenden Freitag, dem 30. September 2022, im Handel von Deutschland, Österreich und der Schweiz herauskommen. In Großbritannien und im Herkunftsland Spanien ist das Album dagegen schon vor Kurzem veröffentlicht worden.
Datum: 25. September 2022 – Quellen: Hoodoo Records, Amazon
DVD und Blu-ray mit Baz Luhrmanns neuem Kino-Film „Elvis“ jetzt auch in Großbritannien und Kontinental-Europa (einschließlich Deutschland) im Handel erhältlich
Nach der Veröffentlichung in Nordamerika und Südamerika bereits in der Vorwoche sind die DVD und die Blu-ray mit Baz Luhrmanns extrem erfolgreichem neuem Kino-Film „Elvis“ seit dieser Woche auch in Großbritannien, in Irland und in Kontinental-Europa einschließlich des deutschsprachigen Raums im Handel erhältlich. Die Produkte enthalten den Film in der vollständigen regulären Kino-Fassung mit einer Länge von 2 Stunden und 39 Minuten, wobei die deutschen Discs den Streifen in der deutsch synchronisierten Fassung sowie in der englischensprachigen Original-Version plus in einer französisch und in einer italienisch synchronisierten Fassung jeweils mit Dolby-Digital-5.1-Surround-Klang anbieten. Dazu offeriert das Menü Untertitel in Deutsch, Englisch, Französisch und Niederländisch. Als Extra-Features finden sich Hintergrund-Berichte über die Entstehung des in den Jahren 2020 und 2021 bei der großen amerikanischen Filmgesellschaft „Warner Bros. Pictures“ produzierten Films sowie eine Aneinanderreihung nur der Musik- und Auftrittsszenen aus „Elvis“.
Die Altersfreigabe der in Wiesbaden sitzenden Einrichtung „Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK)“ in Deutschland liegt bei 6 Jahren. Hersteller der DVD und der Blu-ray ist die Firma „Warner Home Video“, die Homemovie-Abteilung von „Warner Bros. Pictures“. Der Ladenpreis im deutschen Handel beträgt meist etwa 15,- Euro für die DVD und etwa 17,- Euro für die Blu-ray.
Datum: 23./24. September 2022 – Quellen: Warner Home Video, Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft GmbH (FSK), Amazon
Jetzt nur noch eine Elvis-DVD in der Musik-Video-Hitparade von Großbritannien vertreten
Der etwas betrübliche Abschwung der CDs von Elvis Presley in den Alben-Hitparaden rund um den Globus nach monatelangen sensationellen neuen Erfolgen scheint nun auch die Musik-Video-Hitparade Großbritanniens erreicht zu haben. Nachdem in der vorangegangenen Woche noch drei DVDs des King in der Chart vertreten waren, findet sich jetzt nur noch eine in der Liste. Hierbei handelt es sich nicht überraschend um die DVD „Elvis Presley: The Searcher“, die in den Wochen zuvor bereits in den meisten Fällen die stärksten Notierungen aller Elvis-Produkte in dem Ranking erreicht hatte. Mit Platz 6 und einer Gesamtlaufzeit von 124 Wochen sieht das aktuelle Abschneiden der Doku-Disc von „Sony Pictures Home Entertainment“ immer noch beachtlich gut aus, auch wenn acht Tage zuvor mit Platz 3 die Notierung noch besser gewesen war. Ausgeschieden aus dem britischen Ranking sind hingegen die DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ und die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“, die in der Vorwoche dort noch die Plätze 47 und 48 eingenommen hatten.
Datum: 21./22. September 2022 – Quelle: The Official UK Charts Company
Der King auch in den Hitparaden außerhalb der USA überwiegend weiter gesunken
Ganz ähnlich wie in den meisten Charts der USA ist der King auch in den Hitparaden außerhalb der Vereinigten Staaten überwiegend weiter gesunken. So fielen in der Album-Chart von Kanada die CDs „Elvis – 30 # 1 Hits“ von Platz 52 auf Platz 58 und „Elvis – A Film By Baz Luhrmann“ von Platz 48 auf Platz 66. Noch mal gestiegen ist unser Champion lediglich in Großbritannien, wo die „30 # 1 Hits“ in der Album-Chart von Platz 10 auf Platz 9 vorrückten, gleichzeitig aber „A Film By Baz Luhrmann“ in der Compilation-Album-Chart von Platz 22 weiter auf Platz 31 absackte. Sehr ähnlich gestaltete sich das Abschneiden im benachbarten Irland, wo der goldene Hit-Sampler Platz 15 in der Album-Chart halten konnte, die Film-Soundtrack-Disc in der Compilation-Album-Chart jedoch von Platz 11 auf Platz 14 zurückging. Sehr tief gefallen ist Elvis außerdem in Österreich, wo „30 # 1 Hits“ nach immerhin noch Platz 28 in der Vorwoche jetzt nur noch auf Platz 63 geführt wird. Erst recht nur noch unter ‚ferner liefen’ rangiert „A Film By Baz Luhrmann“ in Frankreich, denn in der französischen Alben-Hitparade stürzte die Soundtrack-CD von Platz 124 auf Platz 167. Einen kleinen Lichtblick schließlich offenbart zumindest Belgien, wo „A Film By Baz Luhrmann“ noch mal auf Platz 173 ins Album-Ranking zurückkehrte.
Datum: 20. September 2022 – Quellen: Magazin „Billboard“, The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), GfK Entertainment GmbH, Syndicat National De L’Édition Phonographique (SNEP), Ultratop
Elvis in den meisten Hitparaden der USA weiter zurückgefallen
Weiter zurückgefallen ist Elvis Presley leider in den meisten Hitparaden der USA. In der amerikanischen Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart sanken die CDs „Elvis – 30 # 1 Hits“ von Platz 60 auf Platz 73 und „Elvis – A Film By Baz Luhrmann“ von Platz 72 auf Platz 81. Sogar ganz herausgefallen ist der King aus der Album-Sales-Chart, in der zuvor wenigstens noch die „Elvis“-Soundtrack-CD auf Platz 88 gelegen hatte. Immer noch sehr weit vorne steht unser Idol in der Soundtrack-Album-Chart, wo „A Film By Baz Luhrmann“ allerdings auch etwas an Boden verloren hat, indem es dort von Platz 2 auf Platz 3 zurückging. Die „30 # 1 Hits“ wiederum fielen in der Catalog-Album-Chart von Platz 9 auf Platz 16 und in der Country-Album-Chart von Platz 7 auf Platz 10. Erfreulich ist demgegenüber, dass in der Rock-Album-Chart die jüngste Entwicklung genau gegenläufig zum sonstigen Trend ist, denn in der Rock-Liste stiegen „30 # 1 Hits“ von Platz 12 auf Platz 10 und „A Film By Baz Luhrmann“ von Platz 14 auf Platz 12. Ein bisschen höher ging es auch noch mal in der Christian Album-Chart, wo die religiöse Elvis-CD „Ultimate Gospel“ von Platz 50 wieder auf Platz 48 vorrückte.
Datum: 19. September 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
Im November 2022 erstmals komplettes „Holiday Lighting Weekend“ in Graceland
Zu den alljährlichen Traditionsveranstaltungen von Elvis Presley Enterprises (EPE) in Memphis/Tennessee in den USA gehört schon seit Langem die „Graceland Holiday Lighting Ceremony“, mit der jedes Jahr im November die Weihnachtssaison in Graceland durch die Einweihung der weihnachtlichen Beleuchtung und Dekoration der Elvis-Villa begonnen wird. In diesem Jahr 2022 nun wird EPE die stimmungsvolle und beliebte Zeremonie erstmals zu einem kompletten „Graceland Holiday Lighting Weekend“ ausweiten. Das Event wird vom 17. bis zum 19. November 2022 dauern und neben dem eigentlichen feierlichen Einschalten der Weihnachtsbeleuchtung des Anwesens am 17. November 2022 noch aus zwei vorweihnachtlichen Konzerten im Veranstaltungsgebäude „Graceland Soundstage“ auf dem Gelände „Elvis Presley’s Memphis“ an den folgenden beiden Tagen sowie Sonderführungen mit Besucherführern durch die Villa Graceland bestehen.
Selbstverständlich wird auch dieses Veranstaltungsangebot von EPE wieder ohne jegliche absurde Einschränkungen oder Bedingungen durch so genannte Anti-Corona-Maßnahmen genutzt werden können, nachdem solche vollkommen nutzlosen und sogar schädlichen ‚Maßnahmen’ in den meisten Bundesstaaten der USA schon vor mittlerweile eineinhalb Jahren ersatzlos aufgehoben worden waren. Die Erkenntnis vieler Verantwortlicher in Amerika, dass es sich bei Corona um nichts Anderes als eine saisonale Grippe handelt und dass hysterische Maßnahmen dagegen nichts bewirken, außer die Wirtschaft, die Finanzen, die Kultur und die Gesundheit der Menschen massiv zu schädigen, hat sich überfälliger Weise inzwischen endlich auch in Europa eingestellt, wie jüngste Entscheidungen z. B. in Großbritannien, Frankreich und Italien belegen. Nur in Deutschland setzen die Politik, die meisten Mainstream-Medien und die Pharma-Industrie ihren immer kriminell-korrupter anmutenden Corona-Wahn mit Blick auf den Herbst und Winter radikal fort, womit unser Land nicht nur ein finsterer Ort der Unvernunft, der Unfreiheit und des wirtschaftlichen Absturzes bleibt, sondern sich selbst politisch immer schlimmer international isoliert…
Datum: 17./18. September 2022 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Tennessee State Government, Die Zeit, Münchner Merkur, Berliner Zeitung (BZ)

Spielfilm „Elvis“ von Baz Luhrmann in Nord- und Südamerika wie angekündigt auf DVD und Blu-ray erschienen
In Nordamerika (USA und Kanada) sowie in Südamerika ist wie angekündigt in dieser Woche der aktuelle biografische Spielfilm „Elvis“ von Baz Luhrmann auf DVD und Blu-ray veröffentlicht worden. Nur drei Monate nach seinem weltweiten Kino-Start können damit zumindest schon mal die Fans von Alaska bis Argentinien den Film mit Austin Butler und Tom Hanks in den Hauptrollen nun auch zuhause anschauen. Die DVD und die Blu-ray enthalten „Elvis“ in der regulären Kino-Fassung mit einer Länge von 2 Stunden und 39 Minuten. Als Extra-Features finden sich Hintergrund-Berichte über die Entstehung des Films sowie eine Aneinanderreihung nur der Musik- und Auftritts-Szenen aus „Elvis“ auf der DVD und der Blu-ray. Der Ton ist in Dolby-Digital-5.1-Surround zu hören.
Hersteller der Produkte ist die Firma „Warner Home Video“, die Homemovie-Abteilung der amerikanischen Filmgesellschaft „Warner Bros. Pictures“, bei der Baz Luhrmann sein Meisterwerk produziert und inszeniert hat. In Großbritannien wird „Elvis“ auf DVD und Blu-ray am kommenden Montag, dem 19. September 2022, im Handel erwartet. In Kontinental-Europa einschließlich Deutschland muss man sich noch ein paar Tage länger bis Donnerstag, den 22. September 2022, gedulden.
Datum: 16. September 2022 – Quellen: Warner Home Video, Amazon
Der King in den Video-Hitparaden von Großbritannien und Irland
Während in den Alben-Hitparaden sowohl der USA als auch der übrigen Welt der sensationelle Frühlings- und Sommer-Erfolg von Elvis Presley mit Beginn dieses Herbstes spürbar nachgelassen hat, hält die Erfolgssträhne des King zumindest in der Musik-Video-Chart von Großbritannien unvermindert an. Nicht weniger als drei DVDs unseres Champions finden sich nach wie vor in der britischen Liste, wobei die Disc „Elvis Presley: The Searcher“ unverändert tonangebend ist. Die DVD mit der Elvis-Dokumentation des amerikanischen Fernsehsenders „Home Box Office (HBO)“ aus dem Jahr 2018 verteidigte den hervorragenden 3. Platz der Vorwoche souverän und steht nun bei einer Gesamtlaufzeit von 123 Wochen in der britischen Liste. Zweites Produkt des Elvis-DVD-Trios in der Video-Chart der Briten ist „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“, die auf Platz 47 in das Ranking zurückkehrte und dort jetzt auf eine Gesamtlaufzeit von 52 Wochen blicken kann. Mehr als fünf Mal größer ist fast unglaublicher Weise die Verweildauer, die die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ in der Musik-Video-Chart des ‚United Kingdom’ erreicht hat. Seit insgesamt 267 Wochen tummelt sich das Spielfilm-Set des King mittlerweile in der Liste und nimmt dort aktuell Platz 48 ein.
Nicht so toll wie in Großbritannien hat sich demgegenüber das Abschneiden von Elvis in der Musik-Video-Chart von Irland entwickelt. Zuletzt war die „Elvis Collection“ in der irischen Liste von Platz 4 noch mal auf Platz 2 vorgerückt und schien damit sogar nochmals die Spitzenposition angreifen zu können. Danach aber schied die Box auf einmal aus der Chart wieder aus, so dass aus der Freude, den King schon wieder mal auf Platz 1 einer Hitparade zu sehen, für den Augenblick leider nichts geworden ist.
Datum: 15. September 2022 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA)
Fortgesetzter Abschwung von Elvis in den internationalen Hitparaden außerhalb der USA
Bedauerlicher Weise fortgesetzt hat sich der jüngste Abschwung von Elvis in den internationalen Hitparaden außerhalb der USA. So fiel in Kanada die CD „Elvis – A Film By Baz Luhrmann“ in der Album-Chart von Platz 47 auf Platz 48 und sank die CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ von Platz 49 auf Platz 52. Den einzigen Positionsgewinn für den King meldete die Album-Chart von Großbritannien, wo die „30 # 1 Hits“ von Platz 11 noch mal auf Platz 10 vorrückten. In der britischen Compilation-Album-Chart hingegen fiel „A Film By Baz Luhrmann“ weiter zurück, diesmal von Platz 19 auf Platz 22. Im benachbarten Irland sank „30 # 1 Hits“ in der Album-Chart von Platz 10 auf Platz 15 und schied „The Real… Elvis“ nach dem letztwöchigen Comeback auf Platz 59 aus der Liste gleich wieder aus. Dazu sackte „A Film By Baz Luhrmann“ in der irischen Compilation-Album-Chart von Platz 7 auf Platz 11 ab. In Österreich war „Elvis – 30 # 1 Hits“ in der Vorwoche in der Alben-Hitparade noch mal auf Platz 25 nach vorne geschossen, rutschte nun aber wieder ein kleines Stück auf Platz 28 zurück. In der Album-Chart Frankreichs schließlich fiel „A Film By Baz Luhrmann“ von Platz 92 deutlich auf Platz 124, während die Soundtrack-Disc in Belgien sogar überhaupt nicht mehr in der Album-Chart geführt ist, nachdem sie zuvor dort noch auf Platz 148 gelegen hatte. Insgesamt gesehen spürt man also leider deutlich, dass die fantastische neue Elvis-Erfolgswelle des Frühlings und Sommers 2022 in den globalen Hitparaden mit Beginn des Herbstes immer mehr abflaut.
Datum: 13./14. September 2022 – Quellen: Magazin „Billboard“, The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), GfK Entertainment GmbH, Syndicat National De L’Édition Phonographique (SNEP), Ultratop
Jetzt leider wieder Rückschritte für Elvis’ CDs in den Hitparaden der USA
Abschwung vor 14 Tagen, neuer starker Auftrieb vor 8 Tagen und jetzt leider wieder Rückschritte: In den meisten Hitparaden der USA haben die CDs von Elvis Presley zuletzt deutliche Positionsverluste hinnehmen müssen. Dies zeigt sich schon in der amerikanischen Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart, in der die CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ von Platz 44 auf Platz 60 und die Soundtrack-CD „Elvis – A Film By Baz Luhrmann“ von Platz 54 auf Platz 72 fielen. In der Album-Sales-Chart sank „A Film By Baz Luhrmann“ von Platz 59 auf Platz 88, während „30 # 1 Hits“ und die zuletzt noch mal in die Liste zurückgekehrte Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ von den Plätzen 75 und 95 sogar ganz aus dem Ranking heraus fielen. Demgegenüber konnte „A Film By Baz Luhrmann“ den hervorragenden Platz 2 in der Soundtrack-Album-Chart weiterhin behaupten. Weit vorne liegt der King auch noch in der Catalog-Album-Chart für ältere CDs, wo die „30 # 1 Hits“ nur leicht von Platz 6 auf Platz 9 abrutschten. Der Hit-Sampler hielt zudem den sehr guten Platz 7 in der Country-Album-Chart, während er in der Rock-Album-Chart von Platz 7 auf Platz 12 sank. In der Rock-Liste fiel außerdem die Soundtrack-CD von Platz 9 auf Platz 14. Nur noch hauchdünn vertreten ist Elvis in der Christian Album-Chart, wo seine religiöse Song-Zusammenstellung „Ultimate Gospel“ von Platz 45 auf Platz 50 und damit auf den letzten Rang absackte.
Datum: 12. September 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
„MRS“-Live-CD „Elvis Like A Black Tornado“ ab Oktober 2022 auch als Vinyl-LP erhältlich
Im Januar 2022 hatte die unabhängige britische Plattenfirma „Memphis Recording Service (MRS)“ von Joseph Pirzada eine CD namens „Elvis Like A Black Tornado – Live At Boston Garden 1971“ veröffentlicht. Das als Deluxe-Digipack mit 40-seitigem Booklet aufgemachte Album hatte das hervorragende Tournee-Konzert des King vor über 15 500 Fans im ausverkauften „Boston Garden“ in Boston/Massachusetts vom 10. November 1971 enthalten. Zwar hatte es diese Show zuvor schon mehrmals als Soundboard-Mitschnitt auf CDs offizieller wie inoffizieller Hersteller gegeben, doch war „MRS“ ein Transfer des Mono-Soundboard-Mitschnitts in Stereo und damit eine nochmalige Verbesserung der ohnehin schon guten Tonqualität der Aufnahme gelungen. Nachdem die CD sich sehr gut verkauft hatte, hat „MRS“ nun entschieden, speziell für Vinyl-Freunde das Album „Elvis Like A Black Tornado“ noch mal als Vinyl-LP herauszubringen. Hierbei wird es zwei verschiedene Ausführungen geben, nämlich eine auf transparentem 180 Gramm schwerem Vinyl, die nur ausgewählten Fanclub-Shops zugänglich sein wird, sowie eine auf klassischem schwarzen ebenfalls 180 Gramm schwerem Vinyl, die für jedermann erhältlich sein wird. Als Veröffentlichungstermin für die Vinyl-LP „Elvis Like A Black Tornado“ hat „MRS“ den 21. Oktober 2022 genannt.
Datum: 10./11. September 2022 – Quelle: Memphis Recording Service (MRS)
Veröffentlichung des Kino-Films „Elvis“ von Baz Luhrmann auf DVD und Blu-ray teilweise schon nächste Woche vorgesehen
Die Veröffentlichung des seit Juni 2022 weltweit mit riesigem Erfolg in den Kinos laufenden neuen Spielfilms „Elvis“ auf DVD und Blu-ray soll teilweise bereits etwas früher erfolgen als zunächst geplant. Ursprünglich hatte die globale Markteinführung am 22. September 2022 stattfinden sollen, jetzt aber ist vorgesehen, die DVD und die Blu-ray mit dem dokumentarischen Spielfilm des australischen Meister-Regisseurs Baz Luhrmann in einigen Regionen schon am kommenden Dienstag, dem 13. September 2022, herauszubringen. Dieser neue Veröffentlichungstermin ist zumindest für Nordamerika und für Südamerika genannt worden, während man sich in Großbritannien noch ein paar Tage länger, nämlich bis übernächsten Montag, den 19. September 2022, gedulden muss. In Kontinental-Europa einschließlich des deutschsprachigen Raumes soll es hingegen bei Donnerstag, dem 22. September 2022, bleiben. Noch kein Veröffentlichungstermin ist seltsamer Weise ausgerechnet für Baz Luhrmanns Heimatland Australien und den gesamten pazifischen Raum (Neuseeland, Japan, Südkorea usw.) bekannt gegeben worden.
Hersteller der DVD und Blu-ray „Elvis“ ist natürlich die Firma „Warner Home Video“, die Homemovie-Abteilung der großen amerikanischen Filmgesellschaft „Warner Bros. Pictures“, bei der der Film mit Austin Butler als Elvis Presley und Tom Hanks als dessen Manager Tom Parker in den Jahren 2020 und 2021 entstanden war. Die DVD und die Blu-ray werden die komplette Kino-Fassung von „Elvis“ mit der bekannten Länge von 2 Stunden und 39 Minuten enthalten, wobei die deutschen Produkte den Streifen in deutsch synchronisierter Version sowie mit englischem Original-Ton jeweils in Dolby-Digital-5.1-Surround-Klang präsentieren. Das Cover-Design hat sich gegenüber der ersten vorläufigen Ankündigung noch mal verändert und soll so aussehen wie nebenstehend abgebildet (deutsche DVD-Ausgabe).
Datum: 8./9. September 2022 – Quellen: Warner Home Video, Amazon
Elvis weiterhin bärenstark in den Musik-Video-Hitparaden von Großbritannien und Irland!
In den Musik-Video-Hitparaden von Großbritannien und Irland schneidet Elvis Presley weiterhin bärenstark ab! Zwei Podiumsplatzierungen und dazu noch ein Top Twenty-Comeback stehen für den King in den beiden Ländern zu Buche, was im Einzelnen folgendermaßen aussieht:
In der britischen Musik-Video-Chart hat die 2018er DVD „Elvis Presley: The Searcher“ nur ganz geringfügig an Boden verloren, indem sie nach Platz 2 in der Vorwoche nun immerhin noch Platz 3 eingenommen hat bei einer Gesamtlaufzeit von 122 Wochen. Ausgeschieden aus der Liste ist zwar die 2007er DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“, die zuvor noch auf Platz 30 gelegen hatte, doch dafür feierte die 2011er DVD-Box „The Elvis Collection“ ihr nächstes fulminantes Comeback in der Chart. Bei ihrem neuerlichen Wiedereinstieg kam die Spielfilm-Sammlung sofort wieder auf Platz 12 und schraubte dadurch ihre Gesamtlaufzeit in dem Ranking auf phänomenale 266 Wochen.
Nicht minder beeindruckend wie diese jüngsten Video-Chart-Ergebnisse des King in Großbritannien ist das gleichzeitige Resultat unseres Idols im benachbarten Irland. In der irischen Musik-Video-Chart nämlich stieg das nicht nur bei den Briten sondern auch bei den Iren sehr beliebte Set „The Elvis Collection“ von Platz 4 auf Platz 2 und greift damit in seiner dortigen 23. Chart-Woche ein weiteres Mal nach der Spitzenposition. Ganz toll!
Datum: 7. September 2022 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA)
Abgeschwächte Resultate für Elvis’ CDs in den weltweiten Hitparaden außerhalb der USA
Außerhalb der USA, wo der King wie berichtet in den Charts noch einmal deutlichen Auftrieb bekommen hat, sind in den weltweiten Hitparaden nun leider abgeschwächte Resultate für die CDs von Elvis Presley festzustellen. Eine Ausnahme hiervon stellt Kanada dar, wo in der Album-Chart die Soundtrack-CD „Elvis – A Film By Baz Luhrmann“ von Platz 49 auf Platz 47 und der Hit-Sampler „Elvis – 30 # 1 Hits“ von Platz 56 auf Platz 49 stiegen.
In Europa hingegen muss man fast überall Positionsverluste oder gar Ausscheiden aus den Hitlisten verzeichnen. Dies gilt sogar für das Elvis-verrückte Großbritannien, in dessen Album-Chart die „30 # 1 Hits“ von Platz 7 auf Platz 11 fielen und die CD „The Real… Elvis“ nach ihrem unerwarteten letztwöchigen Comeback auf Platz 78 nun nicht mehr zu finden ist. In der britischen Compilation-Album-Chart sank zudem „A Film By Baz Luhrmann“ von Platz 11 auf Platz 19. Besser sieht das Elvis-Abschneiden immerhin noch im benachbarten Irland aus, wo „30 # 1 Hits“ in der Album-Chart den guten Platz 10 der Vorwoche halten konnte und außerdem hier jetzt auch „The Real… Elvis“ als Wiedereinsteiger auf Platz 59 aufgetaucht ist. In der irischen Compilation-Album-Chart verlor „A Film By Baz Luhrmann“ nur eine Position und rutschte von Platz 6 nur minimal auf Platz 7 zurück.
Leider überhaupt nicht mehr vertreten ist der King in den Hitparaden der Niederlande, Deutschlands und der Schweiz, nachdem man sich zuvor noch über starke Elvis-Notierungen in allen drei Ländern hatte freuen können. Königliche Treue bewies dagegen Österreich, wo die „30 # 1 Hits“ ganz verblüffend von Platz 61 noch mal auf Platz 25 stürmten. Noch dabei aber deutlich gesunken ist unser Idol in Belgien und in Frankreich, wo die „Elvis“-Soundtrack-Disc von Platz 94 auf Platz 148 (belgische Chart) bzw. von Platz 77 auf Platz 92 (französische Chart) absackte. Bleibt schließlich noch der Abstecher ins ferne Australien, der diesmal aber keine rechte Freude bereitet, denn ‚down under’ ist „Elvis – A Film By Baz Luhrmann“ von Platz 24 nun aus der Album-Chart herausgefallen.
Datum: 5./6. September 2022 – Quellen: Magazin „Billboard“, The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), Dutch Charts, GfK Entertainment GmbH, Ultratop, Syndicat National De L’Édition Phonographique (SNEP), Australian Recording Industry Association (ARIA)

Nach leichtem Abschwung sofort wieder Auftrieb für den King in den Hitparaden seiner Heimat USA
Nur von kurzer Dauer ist der leichte Abschwung gewesen, den man für die CDs von Elvis Presley in den Hitparaden seiner Heimat USA zuletzt konstatieren musste. In der Folgewoche erhielten die Discs des King sofort wieder deutlichen Auftrieb, was man gleich schon in der Top 200-Album-Chart der Amerikaner feststellt: In dieser Haupt-Hitparade des Landes nämlich stieg die CD „Elvis – 30 # 1 Hits“ von Platz 65 um mehr als 20 Positionen wieder auf Platz 44 und kletterte die CD „Elvis – A Film By Baz Luhrmann“ von Platz 61 auf Platz 54. In der reinen Verkaufsliste Album-Sales-Chart fiel „A Film By Baz Luhrmann“ zwar von Platz 52 leicht auf Platz 59, dahinter aber stieg „30 # 1 Hits“ von Platz 96 wieder auf Platz 75 und schaffte dazu noch die Doppel-CD „The Essential Elvis Presley“ ein überraschendes Comeback auf Platz 95, so dass jetzt sogar drei Elvis-Discs in dieser besonders aussagekräftigen Liste vertreten sind. Ganz stark ist weiters, dass „A Film By Baz Luhrmann“ in der Soundtrack-Album-Chart Platz 2 behaupten konnte und dass die „30 # 1 Hits“ in der Catalog-Album-Chart für ältere CDs von Platz 13 noch mal auf Platz 6 vorgerückt ist. Der Hit-Sampler verbesserte sich außerdem auch in der Country-Album-Chart von Platz 9 auf Platz 7. Positionsgewinne für den King gab es ebenso auch wieder in der Rock-Album-Chart, wo die „Elvis“-Soundtrack-CD sich von Platz 10 auf Platz 9 und die „30 # 1 Hits“ von Platz 11 auf Platz 7 steigerten. Erfreuliches zum ausgezeichneten Gesamtbild steuert schließlich auch die Christian Album-Chart bei, wo die religiöse Elvis-CD „Ultimate Gospel“ wieder mal einen Wiedereinstieg auf Platz 45 erreichte. Insgesamt also sehen wir erneut ganz prima Resultate für unseren Champ in den Hitlisten seiner Heimat!
Datum: 3./4. September 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
Baz Luhrmanns „Elvis“ auf dem Weg zu 300,- Millionen Dollar Einspielergebnis
Seit Ende Juni 2022 läuft der biografische Spielfilm „Elvis“ des australischen Meister-Regisseurs Baz Luhrmann nun schon in den Kinos rund um den Globus, und in einigen Regionen wurde die Aufführung des bei der amerikanischen Filmgesellschaft „Warner Bros.“ produzierten Films nach Elvis Presleys Todestag am 16. August 2022 bereits wieder eingestellt. Trotzdem steigt das weltweite Einspielergebnis des Streifens mit Austin Butler in der Rolle des King und Tom Hanks in der Rolle von dessen Manager ‚Colonel’ Tom Parker kontinuierlich immer weiter und befindet sich mittlerweile auf dem Weg zur Marke von 300,- Millionen Dollar. Konkret gesagt hat „Elvis“ mit Stand von Anfang September 2022 bislang 277,5 Millionen Dollar eingespielt und damit die Position als bislang zweiterfolgreichste Musiker-Filmbiografie aller Zeiten erheblich ausgebaut. Natürlich wird der weitere Anstieg in der Zukunft immer langsamer werden, je mehr Menschen den Film mit der Zeit in den Lichtspielhäusern gesehen haben. Hinzu kommt, dass „Elvis“ im Laufe dieses Monats September 2022 wie angekündigt auf DVD und Blu-ray in den Handel kommen wird, so dass man dann nicht mehr ins Kino gehen muss, um „Elvis“ anzuschauen. Dennoch darf man sehr gespannt sein, welches Einspielergebnis am Ende für den Film stehen wird, der schon jetzt als gewaltiger Erfolg eingestuft werden muss.
Datum: 1./2. September 2022 – Quellen: Warner Bros. Pictures, Box Office Mojo
Priscilla Presleys 1985er Buch-Besteller „Elvis And Me“ jetzt auch als Hörbuch erschienen
Im Jahr 1985 hatte Elvis’ Ex-Frau Priscilla Presley ihr Buch „Elvis And Me“ publiziert, in dem die damals 40-Jährige acht Jahre nach dem Tod ihres Ex-Mannes die Geschichte ihrer insgesamt fast 14-jährigen Beziehung zum King of Entertainment aus ihrer persönlichen Sicht und Erinnerung erzählte. Das Buch war und blieb in der Anhängerschaft von Elvis umstritten, da es neben vielen romantischen Darstellungen auch etliche höchst negative Schilderungen enthält, für die es – wie so oft in solchen Fällen – keinerlei Zeugen oder Belege gibt. Nichtsdestoweniger wurde das Buch fast automatisch zu einem absoluten Bestseller und erfuhr im Jahr 1988 zudem eine Verfilmung mit Dale Midkiff in der Rolle von Elvis und Susan Walters in der von Priscilla, die ebenfalls zu einem riesigen Erfolg geriet.
Unglaubliche 37 Jahre nach der Publikation des Buches ist nun erstmals eine Hörbuch-Ausgabe von „Elvis And Me“ veröffentlicht worden. Das Besondere daran ist, dass die inzwischen 77-jährige Priscilla die von Jesse Bickford produzierte fast achtstündige Audio-Aufnahme selbst gesprochen hat. Erschienen ist das aus sechs CDs bestehende und auch als Digital-Download angebotene Hörbuch beim amerikanischen Verlag „Blackstone Publishing“ mit Sitz in Ashland/Oregon. Über die üblichen Import- und Versandunternehmen ist es seit einigen Tagen auch im deutschsprachigen Raum erhältlich.
Datum: 31. August 2022 – Quellen: Blackstone Publishing, Amazon, Audible GmbH
Jetzt leider nur noch zwei Elvis-DVDs in Großbritanniens Musik-Video-Chart – Erneutes Comeback in der Liste Irlands
In der Musik-Video-Chart von Großbritannien sind jetzt leider nur noch zwei DVDs von Elvis Presley vertreten, nachdem es zuvor noch drei gewesen waren. Etwas unvermittelt aus dem Ranking ausgeschieden ist nämlich die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“, die eine Woche zuvor noch scheinbar sicher auf einem sehr guten Platz 11 der Chart gelegen hatte. Immer noch dabei sind hingegen die Einzel-DVDs „Elvis Presley: The Searcher“ und „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“. Die „The Searcher“-Disc beweist dabei, welche enorme Zugkraft auf dem Markt und damit Erfolgsaussichten in den Hitparaden sie immer noch besitzt, denn die DVD mit der Elvis-Dokumentation des US-Fernsehens aus dem Jahr 2018 liegt nun schon in der dritten Woche hintereinander ganz stark auf Platz 2 der britischen Video-Chart und fügt dadurch ihren früheren dortigen Triumphen immer neue tolle Erfolge hinzu. „The King Of Rock’n’Roll“ hat demgegenüber etwas an Power eingebüsst, indem die Sammlung von gefilmten Versionen der größten Elvis-Hits von Platz 13 auf Platz 30 zurückfiel.
Ein erneutes Comeback hat die wie gesagt in Großbritannien ausgeschiedene 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ indessen in Irland geschafft. Die irische Musik-Video-Chart nämlich listet die Spielfilm-Sammlung des King als Wiedereinsteiger auf Platz 4, was einen als Fan und Beobachter des Elvis-Hitparaden-Geschehens über das Herausfallen aus der britischen Chart mehr als hinwegtröstet.
Datum: 29./30. August 2022 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA)
Immer noch sehr starke Präsenz des King in den Hitparaden rund um den Globus
Wie wir gestern an dieser Stelle berichtet haben, hat der Schwung von Elvis Presley in den Hitparaden der USA zwar etwas nachgelassen, doch immerhin ist unser Idol nach wie vor in einer ganzen Reihe von Charts seines Heimatlandes vertreten. Außerhalb Amerikas sieht das Ganze zurzeit sogar noch besser aus, denn wenn man die Hitparaden von Kanada über Europa bis Australien durchforstet, entdeckt man rasch eine immer noch sehr starke Präsenz des King in den Rankings rund um den Globus.
Schauen wir uns das anhaltende internationale Elvis-Hitparaden-Spektakel aus der Nähe an und beginnen in Kanada: In der kanadischen Album-Chart sind weiterhin die beiden zurzeit populärsten Elvis-CDs notiert, nämlich die Soundtrack-CD „Elvis – A Film By Baz Luhrmann“ auf Platz 49 und der Hit-Sampler „Elvis – 30 # 1 Hits“ auf Platz 56. Gehen wir dann nach Europa und starten auf unserem Kontinent wie immer in Großbritannien: In der britischen Album-Chart stieg „30 # 1 Hits“ noch mal höchsterfreulich von Platz 12 auf Platz 7 und kehrte dazu eine alte Bekannte nach längerer Zeit in die Liste zurück, nämlich die CD „The Real… Elvis“ aus dem Jahr 2011, die als Wiedereinsteiger auf Platz 78 kam. „A Film By Baz Luhrmann“ wiederum wird in Großbritannien als Disc mit diversen Künstlern eingestuft und deshalb in der Compilation-Album-Chart geführt, wo sie sich von Platz 17 wieder auf Platz 11 verbesserte. Auch in Irland konnten die „30 # 1 Hits“ in der Album-Chart wieder mal klettern, und zwar von Platz 15 auf Platz 10, während „A Film By Baz Luhrmann“ in der Compilation-Album-Chart von Platz 8 noch mal auf Platz 6 vorrückte. Ganz Erstaunliches hat sich außerdem in der irischen Single-Chart ereignet, in der allen Ernstes Elvis’ 1972er Welt-Hit „Burning Love“ als Rückkehrer auf Platz 95 aufgetaucht ist.
Bemerkenswertes vermelden auch Deutschland und die Niederlande: Hier hat doch tatsächlich die gerade erst veröffentlichte Neuausgabe der 4-LP-Box „Elvis’ Worldwide 50 Gold Award Hits, Volume 1“ des niederländischen Herstellers „Music On Vinyl“, die in Deutschland vom Hamburger Unternehmen „Bertus Musikvertrieb“ angeboten wird, Chart-Einstiege geschafft! In der niederländischen Vinyl-33-Chart debütierte das Set sensationell stark auf Platz 5, während es in der deutschen Alben-Hitparade immerhin auf Platz 72 startete. In der deutschen Liste findet sich zudem auch noch „Elvis – 30 # 1 Hits“, und zwar noch mal etwas gestiegen von Platz 93 auf Platz 85. Südlich von Deutschland ist „Elvis – A Film By Baz Luhrmann“ nach nur einer Woche auf Platz 16 der österreichischen Alben-Hitparade aus dieser Liste schon wieder verschwunden, in der sich aber wenigstens noch „Elvis – 30 # 1 Hits“ auf Platz 61 ausmachen lässt. In der Schweiz dagegen konnte sich die Film-Soundtrack-CD nach dem weiten Zurückfallen auf Platz 81 noch mal etwas stabilisieren und wieder auf Platz 75 klettern. Bleiben noch Belgien und Frankreich mit insgesamt drei Elvis-Notierungen, nämlich „A Film By Baz Luhrmann“ in Frankreich auf Platz 77 und in Belgien auf Platz 94 sowie „30 # 1 Hits“ in Belgien auf Platz 173.
Düsen wir zur Vervollständigung unserer Hitparaden-Weltreise nun noch nach Australien. ‚Down under’ hat „Elvis – A Film By Baz Luhrmann“ sich in der Album-Chart halten können, büsste aber zehn Positionen ein und rangiert nach Platz 14 jetzt nur noch auf Platz 24. Nichtsdestoweniger erwärmt das globale Hitparaden-Gesamtbild das Herz eines jeden Elvis-Fans: In zehn verschiedenen Ländern hat der King insgesamt siebzehn Chart-Notierungen mit fünf unterschiedlichen Discs, und hierbei sind die USA noch nicht mal mitgerechnet! Was für ein unglaublich tolles Gesamtergebnis!
Datum: 28. August 2022 – Quellen: Magazin „Billboard“, The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), GfK Entertainment GmbH, Dutch Charts, Ultratop, Syndicat National De L’Édition Phonographique (SNEP), Australian Recording Industry Association (ARIA)


Nachlassender Schwung von Elvis’ CDs in den Hitparaden der USA
In den Hitparaden der USA hat der Schwung der CDs von Elvis Presley zuletzt leider etwas nachgelassen. Immerhin aber ist der King in den meisten Rankings, in denen er zuvor noch stark notiert war, zumindest immer noch vertreten. Beispielhaft hierfür ist die amerikanische Haupt-Hitparade Top 200-Album-Chart, in der die aktuelle Soundtrack-CD „Elvis – A Film By Baz Luhrmann“ von Platz 26 auf Platz 61 zurückfiel und die alte Hit-Zusammenstellung „Elvis – 30 # 1 Hits“ von Platz 64 auf Platz 65 sank. Ganz Ähnliches passierte in der Album-Sales-Chart, wo „A Film By Baz Luhrmann“ von Platz 9 auf Platz 52 und „30 # 1 Hits“ von Platz 95 auf Platz 96 fielen. Am stärksten notiert ist unser Champion noch immer in der Soundtrack-Album-Chart, in der „A Film By Baz Luhrmann“ die zuvor zurückeroberte Spitzenposition zwar wieder einbüsste, mit Platz 2 aber weiterhin hervorragend abschneidet. Gut im Rennen liegt der King nach wie vor auch in der älteren Alben vorbehaltenen Catalog-Album-Chart, wo „Elvis – 30 # 1 Hits“ nur leicht von Platz 9 auf Platz 13 sank. Bleiben noch die in Amerika stets viel beachteten Genre-Listen: Hier ist sehr erfreulich, dass die „30 # 1 Hits“ den sehr guten Platz 9 in der Country-Album-Chart behaupten konnten und sich in der Rock-Album-Chart sogar von Platz 13 auf Platz 11 verbessern konnten, während „A Film By Baz Luhrmann“ in der Rock-Liste von Platz 6 auf Platz 10 abrutschte. Leider ganz ausgeschieden ist die religiöse Elvis-CD „Ultimate Gospel“ aus der Christian Album-Chart, wo sie zuvor noch Platz 41 eingenommen hatte.
Datum: 27. August 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
Wiederveröffentlichung der historischen 4-LP-Box „Worldwide 50 Gold Award Hits, Vol. 1“ in den Niederlanden
Im August 1970 hatte Elvis Presleys damalige Plattenfirma „RCA“ das bis dahin umfangreichste Schallplatten-Produkt in der Karriere des King veröffentlicht. Es handelte sich um eine 4-LP-Box namens „Elvis’ Worldwide 50 Gold Award Hits, Volume 1“, die die 50 erfolgreichsten Songs zusammenfasste, die Elvis zwischen Anfang 1956 („Heartbreak Hotel“) und Anfang 1970 („Kentucky Rain“) herausgebracht hatte. Neben den vier LPs enthielt das Set noch ein 20-seitiges Elvis-Foto-Booklet. Gemessen an ihrer Größe und dem daraus resultierenden Preis verkaufte sich die Box damals bemerkenswert gut. Nun hat die bekannte niederländische Firma „Music On Vinyl“ aus Haarlem den Mut besessen, die historische 4-LP-Box „Elvis’ Worldwide 50 Gold Award Hits, Volume 1“ unter Lizenz von Elvis’ heutigem Plattenlabel „Sony Music“ wiederzuveröffentlichen. Das Set umfasst exakt die 50 Songs der historischen Vorlage und ist auch äußerlich – einschließlich des Booklets – eng an das Original vom Sommer 1970 angelehnt. Lediglich bei den Discs hat man sich den Clou erlaubt, die Platten auf spezielles 180 Gramm schweres goldfarbenes Vinyl zu pressen. „Music On Vinyl“ hat seine 4-LP-Box „Worldwide 50 Gold Award Hits, Vol. 1“ auf 2500 einzeln nummerierte Exemplare limitiert. Der Vertrieb des Sets in Deutschland läuft über das Unternehmen „Bertus“ aus Hamburg.
Datum: 25./26. August 2022 – Quellen: Music On Vinyl, Bertus Musikvertrieb GmbH
Weiterhin erstklassiges Abschneiden des King in der Video-Hitparade von Großbritannien! – Leider jedoch Ausscheiden von Elvis aus der Chart von Irland
Ein weiterhin erstklassiges Abschneiden des King hat sich in der Musik-Video-Chart von Großbritannien ereignet. Speerspitze der Elvis-Produkte in der Liste ist unverändert die Einzel-DVD „Elvis Presley: The Searcher“, die eine Woche zuvor von Platz 3 wieder auf Platz 2 vorgerückt war und nun diesen hervorragenden 2. Rang behaupten konnte bei einer immer beeindruckenderen Gesamtlaufzeit von jetzt 120 Wochen. Etwas zurückgefallen aber immer noch gut platziert ist die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“, die nach Platz 9 in der Vorwoche nun Platz 11 eingenommen hat. Noch viel interessanter bei diesem Marathon-Erfolgs-Set ist allerdings die Gesamtlaufzeit in der britischen Chart, die sich mittlerweile auf surreal anmutende 265 Wochen gesteigert hat. Um schließlich die dritte Notierung unseres Idols in der Liste der Briten zu finden, muss man seine Blicke gar nicht viel tiefer richten. Nur zwei Positionen hinter der „Elvis Collection“ taucht nämlich bereits die Einzel-DVD „Elvis – The King Of Rock’n’Roll – 30 Hit Performances And More“ auf, die unverändert gegenüber der Vorwoche auf Platz 13 liegt. Mit 50 Wochen Gesamtlaufzeit hat die Hit-Clip-Zusammenstellung außerdem ebenfalls eine schöne runde Laufzeit-Marke erreicht.
Einziger Wehrmutstropfen bei dem ganzen britischen Erfolgsspektakel der Elvis-DVDs ist die Tatsache, dass im benachbarten Irland die 6-DVD-Box „The Elvis Collection“ aus der Musik-Video-Chart herausgefallen ist, in der sie zuvor noch ganz großartig auf Platz 3 gelegen hatte.
Abschließend wollen wir aus einem besonderen Grund aber noch mal in die Musik-Video-Chart Großbritanniens schauen, wo dem aufmerksamen Betrachter etwas Verblüffendes auffällt. Knapp vor der DVD „Elvis Presley: The Searcher“, die dort wie oben erwähnt auf Platz 2 steht, rangiert auf Platz 1 die neue 3-DVD-Box „Get Back“ von den „Beatles“. Bitte was? In welchem Jahrzehnt befinden wir uns gerade? Mitten in den 60er Jahren? Es sieht tatsächlich fast danach aus!
Datum: 23./24. August 2022 – Quellen: The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA)
Elvis in den internationalen Hitparaden von Kanada über Europa bis Australien
Wenig einheitlich ist das Bild des Abschneidens von Elvis Presley in den internationalen Hitparaden von Kanada über Europa bis Australien. In einigen dieser Länder außerhalb der USA konnte der King tolle neue Erfolge verbuchen, in anderen hingegen gab es eher Rückschritte zu verzeichnen. Schauen wir zunächst nach Kanada, wo in der Album-Chart die aktuelle Soundtrack-CD „Elvis – A Film By Baz Luhrmann“ von Platz 63 noch mal deutlich auf Platz 32 stieg und die alte Hit-Zusammenstellung „Elvis – 30 # 1 Hits“ von Platz 54 nur minimal auf Platz 55 fiel.
Gehen wir dann nach Europa und starten unseren dortigen Rundblick in Großbritannien, wo in der Album-Chart „30 # 1 Hits“ den Platz 12 der Vorwoche behauptete. Nicht auftauchen kann in dieser Chart „A Film By Baz Luhrmann“, weil diese CD neben Elvis auch noch andere Interpreten enthält und deshalb in einer separaten Liste für Discs mit diversen Künstlern geführt wird. In dieser so genannten Compilation-Album-Chart rangierte die „Elvis“-Soundtrack-CD schon auf Platz 3, ehe sie nun auf Platz 17 absackte. Ganz ähnlich wie in Großbritannien stellt sich das Geschehen im benachbarten Irland da, wo „Elvis – 30 # 1 Hits“ in der Album-Chart von Platz 14 auf Platz 15 zurückrutschte und „Elvis – A Film By Baz Luhrmann“ in der auch dort existierenden Compilation-Chart nach zuvor auf Platz 3 jetzt auf Platz 8 liegt. In Deutschland ist die Soundtrack-CD nach nur einer Woche auf Platz 18 nun bereits wieder aus der Alben-Hitparade verschwunden und fiel die Hit-Zusammenstellung von Platz 59 weit auf Platz 93 zurück. In Österreich debütierte „A Film By Baz Luhrmann“ recht spät aber dafür stark auf Platz 16, während sie in der Schweiz von Platz 11 leider deutlich auf Platz 81 nach unten stürzte. Dasselbe passierte in Belgien, wo die Soundtrack-Disc von Platz 29 auf Platz 183 abstürzte, während in Frankreich das Zurückfallen von Platz 40 auf Platz 76 nicht so heftige Ausmaße erreichte. Demgegenüber sogar ganz ausgeschieden ist „A Film By Baz Luhrmann“ aus der Album-Chart der Niederlande, in der eine Woche zuvor noch Platz 73 für die Soundtrack-CD zu Buche gestanden hatte. Schön wiederum ist das recht gute Debüt von „A Film By Baz Luhrmann“ auf Platz 45 der Album-Chart von Spanien.
Bleibt abschließend noch das ferne Australien, wo „Elvis – A Film By Baz Luhrmann“ sich genau wie in den USA und in Kanada schon rund einen Monat länger auf dem Markt befindet. In der australischen Album-Chart hatte die Soundtrack-CD eine Woche zuvor mit einem hervorragenden Comeback auf Platz 4 bereits ihren zweiten Lauf in der Liste begonnen, fiel dann aber gleich wieder auf Platz 14 zurück. Insgesamt gesehen sind die Elvis-Ergebnisse in den globalen Hitlisten zurzeit also sehr unterschiedlich. Grundsätzlich aber stellt man fest, dass der King gegenwärtig auf drei Kontinenten der Erde und dabei in mindestens elf verschiedenen Ländern in den Hitparaden vertreten ist. Wenn das keine ganz wunderbare Angelegenheit darstellt!
Datum: 21./22. August 2022 – Quellen: Magazin „Billboard“, The Official UK Charts Company, Irish Recorded Music Association (IRMA), GfK Entertainment GmbH, Ultratop, Syndicat National De L’Édition Phonographique (SNEP), Dutch Charts, Promusicae, Australian Recording Industry Association (ARIA)

Starker Auftrieb für Elvis in den Hitparaden seines Heimatlandes USA
Kurz vor seinem 45. Todestag hat Elvis Presley in den zahlreichen Hitparaden seines Heimatlandes USA wieder einmal ganzen starken Auftrieb bekommen. Darin eingeschlossen ist erfreulicher Weise die Top 200-Album-Chart, also die am meisten beachtete Haupt-Hitparade des Landes. Dort machte die aktuelle Soundtrack-CD „Elvis – A Film By Baz Luhrmann“ nach ihrem vorherigen Zurückfallen bis auf Platz 95 jetzt wieder einen Riesensprung um fast 70 Positionen nach oben auf Platz 26. Leicht zurückgefallen ist die alte Hit-Zusammenstellung „Elvis – 30 # 1 Hits, die in der 200er Liste von Platz 53 auf Platz 64 sank. Ein ganz ähnliches Bild präsentiert die Album-Sales-Chart, wo die Soundtrack-CD als Wiedereinsteiger auf Platz 9 rauschte, während die Hit-Kollektion von Platz 88 auf Platz 95 abrutschte. Die Krönung des Abschneidens des King in den amerikanischen Hitparaden findet sich in der Soundtrack-Album-Chart, wo „Elvis – A Film By Baz Luhrmann“ von Platz 4 kommend wieder auf Platz 1 schoss und damit die anfangs schon einmal eingenommene Spitzenposition zurückeroberte! Die „30 # 1 Hits“ wiederum sind weiterhin in der älteren Alben vorbehaltenen Catalog-Album-Chart vertreten, und zwar auf Platz 9. In der Country-Album-Chart der Amerikaner findet sich „Elvis – 30 # 1 Hits“ ebenfalls noch, nämlich auch hier auf Platz 9. Beide CDs sind nach wie vor auch in der Rock-Album-Chart notiert, wo „A Film By Baz Luhrmann“ von Platz 18 auf Platz 6 stieg und „30 # 1 Hits“ von Platz 8 auf Platz 13 fiel. Wieder verbessern konnte sich Elvis außerdem in der Christian Album-Chart, in der seine religiöse Song-Zusammenstellung „Ultimate Gospel“ von Platz 45 auf Platz 41 vorrückte.
Datum: 19./20. August 2022 – Quelle: Magazin „Billboard“
Elvis Presleys langjährige Köchin Nancy Rooks 84-jährig in Memphis verstorben
Ihren eigenen 84. Geburtstag hat sie noch erlebt, den kurz darauf folgenden 45. Todestag ihres früheren Arbeitgebers nicht mehr: Am Montag, dem 15. August 2022, ist Elvis Presleys langjährige Köchin und Haushälterin Nancy Rooks im Alter von 84 Jahren in der Seniorenresidenz „The Village At Primacy Place“ in Memphis/Tennessee verstorben. Dies hat ihre vielköpfige Familie, zu der u. a. eine Tochter, drei Enkelkinder und sechs Urenkelkinder gehören, der Öffentlichkeit mitgeteilt.
Nancy B. Rooks, geboren am 8. August 1938 in Braden/Tennessee, hatte im Mai 1967 wenige Tage nach Elvis’ Hochzeit mit Priscilla Beaulieu eine Stelle als Köchin und Haushälterin in der Villa Graceland des King bekommen, die beim Arbeitsamt der Stadt Memphis ausgeschrieben war. Ab diesem Zeitpunkt arbeitete Nancy regelmäßig im Anwesen, wobei sie in aller Regel für die Tagschichten zuständig war. Deshalb erlebte sie auch die Tragödie von Elvis’ Tod in den frühen Nachmittagsstunden des 16. August 1977 unmittelbar mit. Ihren weltberühmten Arbeitgeber beschrieb Nancy Rooks als einen ungewöhnlich intelligenten, freundlichen und humorvollen Menschen, der ihr aber trotz des täglichen Trubels um ihn herum manchmal auch einsam vorkam. Auch nach Elvis’ Ableben blieb die Köchin in Graceland beschäftigt, um die dort zunächst weiterlebende Presley-Familie sowie die Angestellten zu versorgen. Dies endete erst mit der Eröffnung des Anwesens als ultimatives Elvis-Museum im Jahr 1982. Von Nancy Rooks gibt es drei Elvis-bezogene Bücher, nämlich „The Presley Family Cookbook“ (zusammen mit Elvis’ Onkel Vester Presley) aus dem Jahr 1980, „The Maid, The Man And The Fans – Elvis Is The Man“ (zusammen mit Elvis-Fan Mae Gutter) aus dem Jahr 1984 und „Inside Graceland – Elvis’ Maid Remembers“ aus dem Jahr 2005 (s. Foto bei dessen Vorstellung). Ruhe in Frieden, Nancy Rooks…
Datum: 19./20. August 2022 – Quellen: Familie Rooks, diverse
„Elvis Week 45 – 2022“ in Memphis zu Ende gegangen – „Viva Las Vegas“-Gartenfest zum Abschluss – Großartige Bilanz eines neuntägigen Gedenkens in beispielhafter Freiheit, Nähe und Gemeinsamkeit
In Memphis/Tennessee in den USA ist die „Elvis Week 45 – 2022“ von Elvis Presley Enterprises (EPE) zum 45. Todestag des King zu Ende gegangen (oberes Foto von Elvis’ Grabstätte, bedeckt mit Blumengestecken, Trauerkränzen und Karten). Zum Abschluss der weltgrößten Gedenkfeier für den berühmtesten Entertainer aller Zeiten präsentierte der Veranstalter den Besuchern ein stimmungsvolles abendliches Gartenfest unter freiem Himmel in der Grünanlage des EPE-Hotels „The Guest House At Graceland“. Hierbei wurden unter dem Titel „Viva Las Vegas Farewell Party“ den Fans ein Buffet-Dinner und eine Vorführung des Elvis-Erfolgs-Spielfilms „Viva Las Vegas“ von 1964 auf großer Leinwand geboten.
Das Gartenfest stellte einen wunderbar gelungenen Abschluss des neuntägigen Gedenkens an den King dar, dessen Bilanz einmal mehr großartig war. Alle Einzelveranstaltungen waren entweder ausverkauft oder zumindest hervorragend besucht, wobei der „Candlelight Vigil“ mit beeindruckenden über 30 000 Teilnehmern wie gewohnt die meisten Fans anzog. Als besonders wohltuend durfte man empfinden, dass man auch bei diesem EPE-Event auf allen Videos und Fotos nahezu keine Menschen sah, die ihr Gesicht panisch mit Masken bedeckten und jede seelenerwärmende Nähe zu anderen Menschen ebenso panisch zu vermeiden versuchten (mittleres und unteres Foto). Noch weniger gab es irgendwelche Kontrollpunkte, an denen die Besucher mit vermeintlich aufschlussreichen Test-Nachweisen oder mit Zertifikaten einer extrem gesundheitsgefährdenden so genannten Impfung drangsaliert wurden. Derartige reine Repressalien-Maßnahmen gibt es in Tennessee und den meisten anderen Bundesstaaten der USA schon seit fast eineinhalb Jahren nicht mehr, und umso weniger hatten die Verantwortlichen auch nur in Erwägung gezogen, solche an totalitäre Systeme erinnernde Maßnahmen jetzt wieder einzuführen. Stattdessen hat man in beispielhafter Freiheit, Nähe und Gemeinsamkeit Menschen aus aller Welt zusammengeführt, wobei es die von der Corona-Panik-Propaganda stets heraufbeschworenen ‚Leichenberge’ auch diesmal ebenso wenig geben wird, wie es sie in Amerika in der ganzen Zeit seit den Öffnungen vom Frühling 2021 je gegeben hat.
Datum: 18. August 2022 – Quellen: Elvis Presley Enterprises (EPE), Tennessee State Government, Frans Michielsen, Riekie van der Lugt van Acquoij


„Elvis Week 45“ in Memphis: Beeindruckendes Multi-Media-Event „Elvis Presley In Concert“ auf der „Graceland Soundstage“ am Abend des 45. Todestages des King
Am Abend des 16. August 2022 und damit direkt am 45. Todestag des King hat es bei der „Elvis Week 45 – 2022“ den zweiten ganz großen Höhepunkt des Gedenkens gegeben nach dem „Candlelight Vigil“ 24 Stunden zuvor. Beim Multi-Media-Event „Elvis Presley In Concert“ performte Elvis noch einmal live auf Video-Wänden und wurde dabei auf der Bühne live begleitet von einer vorzüglichen Band plus Chor, in der mit Glen Hardin (Piano), Jerry Scheff (Bass), Terry Blackwood (Begleitgesang) und Larry Strickland (ebenfalls Begleitgesang) nochmals mehrere Mitglieder von Elvis’ alter originaler Konzert-Besetzung mitwirkten. Das Publikum im ausverkauften Gebäude „Graceland Soundstage“ applaudierte der Darbietung frenetisch und ließ sich bereitwillig in die Zeit zurückversetzen, als der King noch wirklich leibhaftig da oben auf der Bühne stand und seine Musik zelebrierte.
Datum: 17. August 2022 – Quelle: Elvis Presley Enterprises (EPE)



Europäische Zusammenarbeit           Facebook